Roses Vanille 2011 Eau de Parfum

Roses Vanille (Eau de Parfum) von Mancera
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.4 / 10 368 Bewertungen
Ein Parfum von Mancera für Damen, erschienen im Jahr 2011. Der Duft ist süß-blumig. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Es wird noch produziert.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Süß
Blumig
Gourmand
Pudrig
Orientalisch

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
kalabrische Zitronekalabrische Zitrone
Herznote Herznote
RosenlokumRosenlokum
Basisnote Basisnote
VanilleVanille weißer Moschusweißer Moschus ZedernholzZedernholz
Videos
Bewertungen
Duft
7.4368 Bewertungen
Haltbarkeit
8.5310 Bewertungen
Sillage
7.9308 Bewertungen
Flakon
7.1303 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.7161 Bewertungen
Eingetragen von Kankuro, letzte Aktualisierung am 13.07.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Intense Cafe von Montale
Intense Cafe
Delox (Extrait de Parfum) von Tiziana Terenzi
Delox Extrait de Parfum
Rose Gourmand Women von Zara
Rose Gourmand Women
Extreme Rose von Louis Varel
Extreme Rose
Roses Musk (Eau de Parfum) von Montale
Roses Musk Eau de Parfum
Ajwad / اجواد von Lattafa / لطافة
Ajwad

Rezensionen

14 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
8
Duft
Cravache

64 Rezensionen
Cravache
Cravache
Top Rezension 0  
The Power of Kuscheln – Roses Vanille macht happy!
Roses Vanille ist ein unschuldig vanillesüsser, unbefangen blumiger, gourmandiger Duft. Eine helle mademoisellige Rose, ein Sommerhauch von Kaffee, vergnügt süße Vanille, lecker gourmand. Ein Zelebrieren der unbefangenen Schönheit der Eindimensionalität. Und vor allem: Roses Vanille macht glücklich!

Roses Vanille ist eine vertraut duftende, hunditreue Kuscheldecke, ein Vanilleeis (einem Kinderlachen gleich), eine heimlich geguckte Liebesschnulze. Roses Vanille ist eine ornamentlos-üppig-orientalische Kuschel-Alternative zu Dior Homme Intense.

Mancera ist die Schwestermarke von Montale. Hinter beiden Brands steht der umtriebige arabische Geschäftsmann Pierre Durrani. Die Rechte an beiden Marken werden in Genf resp. in Paris von Treuhändern in grauen Anzügen verwaltet. Ob letztlich Pierre Durrani oder renditegetriebene saudische Investoren (vermutlich) resp. solche aus Dubai hinter den Marken Montale und Mancera stecken, ist nicht gesichert. Die Düfte von Mancera sind zum einen preislich günstiger als die von Montale, zum anderen oft (noch) eindimensionaler, duftnotenmäßig etwas abgespeckt, aber auch „auf den Punkt“ gebracht.

Zwischen Roses Vanille von Mancera und Intense Cafe von Montale besteht eine unüberriechbare Verwandtschaft. Der lineare Duftverlauf beider ist sehr ähnlich, jedoch ist der Charakter der Düfte jeweils ein anderer. Roses Vanille ist ein intimer Kuschelduft, den man zuhause zu einem kitschigen Liebesfilm trägt. Man würde sich hüten, den Titel des Films am nächsten Tag im Büro zu erwähnen.

Intense Cafe hingegen trägt sich bestens zum „Videre-et-Videri“-Tratsch auf der Terrasse eines mondänen Cafés bei einem Glas sonnigen, buttrigen Riojas. Sogar im Büro am Casual Friday vor dem Urlaub ist er eine valable Option. Eine weitere, etwas entferntere Verwandtschaft besteht zu Roses Musk, ebenfalls von Montale. Roses Musk ist femininer, rosiger, tiefer, etwas seriöser, durchaus im Büro tragbar.

Jeder kennt die Tage, an denen alles blöd ist. Arbeit, Kollegen, Partner(in), Welt, eigenes Face, Absatz der Lieblingspumps abgebrochen. Mann greift, sofern er nicht alleine zuhause ist, dann gerne zu Bier/Gaming Konsole/Autoschlüssel/XXXtube. Frau (und Mann, wenn es keine Zeugen gibt!) zu Vanilleeis, Süßigkeiten, Kuscheldecke und Liebesschnulze. Und genau so wirkt Roses Vanille: der Duft beamt, wunderbar arglos, die Probleme und Sorgen weg.

Sprüht man Roses Vanille auf, ist die Welt sofort wieder in Ordnung. Man fühlt sich in die sorglose Kindheit zurückversetzt. Heißes Bad, danach kuschelt man sich im weichen Bademantel auf dem Sofa an die Eltern, schaut einen Cartoon (Cartoons entsprechen am ehesten dem Duftbild von Roses Vanille), löffelt ein großes Vanilleeis – direkt aus der Packung.

Nach dem Aufsprühen riecht man eine helle Rose. Die Rose hat keine Dornen, die piksen, und erinnert an das mit Rosen parfümierte Wasser, das im Orient zur Aromatisierung von deliziösen Süßigkeiten (Lokum) verwendet wird. Lokum ist eine türkische Süßigkeit auf Basis eines Sirups aus gelierter Stärke und Zucker. Es ist weich und klebrig. Zur Aromatisierung des Sirups wird oft Rosenwasser verwendet.

Und eben so süßlich, etwas klebrig, aber lecker und glücklich machend ist auch Roses Vanille. Zum Rosenduft (resp. Süßigkeitenduft) gesellt sich ein warmer Hauch frischen türkischen Mokka-Kaffees.

Gleichberechtigter Partner zu Kaffee und den orientalischen Süßigkeiten ist Vanille. Keine natürliche, ernsthafte, pudrige Vanille. Sondern vielmehr die Vanille von Vanilleeis aus dem Discounter. Süß, künstlich, ordentlich überzuckert, unbefangen, etwas quietschig bis vergnügt. Vanille, die nicht anspruchsvoll ist, aber ihren Zweck voll erfüllt: sie macht happy. Happy wie jede Überdosis an Süßigkeiten.

Der Duftverlauf ist absolut linear und zeigt keine wirkliche Entwicklung. Ein Zelebrieren der unbefangenen Schönheit der Eindimensionalität. Einzig zur Basis hin rundet Moschus den Duft ab. Die weiche Moschusnote verleiht Roses Vanille eine gewisse Gesetztheit, verhindert, dass Roses Vanille ins allzu Kindliche kippt. Moschus, wie eine Kuscheldecke, die über den Kopf gezogen beschützt und gleichsam erdet.

Roses Vanille ist vergnüglich, ankuschelnd, stark, umhüllend, aber nicht anstrengend. Wie man als Kind eine lange, innige, warme Umarmung von Mama (nach rosiger Bodylotion duftend) empfunden hat.
12 Antworten
7.5
Sillage
10
Haltbarkeit
7
Duft
Dobbs

100 Rezensionen
Dobbs
Dobbs
Top Rezension 23  
Wo Mancera draufsteht, ist schon mal gern Montale drin
Nach den Informationen, die auf der Markenseite bei ALzD zu finden sind, wurde die Marke Mancera auf Veranlassung eines arabischen Distributeurs von verschiedenen Parfumeuren und Designern geschaffen, um für die Kunden des arabischen Raums westlich konzipierte Parfums zu kreieren, die mit langer Haltbarkeit und starker Projektion aufzuwarten wissen. Einer dieser Parfumeure soll Pierre Montale sein, obwohl man sich bei diesem Mann nicht sicher zu sein scheint, ob er tatsächlich existiert oder nur eine Marketingmasche darstellt.

Sei es wie es sei, ich bin mir zumindest sehr sicher, dass der Herr Montale oder die Parfumeure, die sich hinter diesem Namen verstecken, auch für Roses Vanille verantwortlich zeichnen und dass es sich bei dem angeblichen Macher Pierre Mancera um ein Fake handelt. Tiefergehende Nachforschungen habe ich mir allerdings verkniffen, es handelt sich also um eine bloße Vermutung meinerseits.

Wer je einen rosenlastigen Duft von Montale aufgesprüht hat, wird diese Note bei Roses Vanille wiederfinden. Blind aufgesprüht, hätte ich ein entbehrliches Körperteil darauf verwettet, es mit einem Montale zu tun zu haben, so typisch ist der heftige, stechende, künstlich anmutende Auftakt. Die fast atemberaubende Wolke legt sich jedoch relativ schnell und lässt einen für meine Nase angenehmen Rosenduft zurück – hell, leicht süßlich, nicht zu damen-, aber auch nicht mädchenhaft, nicht überbordend blumig oder schwülstig und immer mit diesem montaletypischen künstlichen Einschlag. Mag bestimmt nicht jeder, aber mich spricht diese Duftnote irgendwie an.

Die Zitrone und den Morgentau nehme ich in dem kräftigen Rosenauftritt nicht wirklich wahr, eine Duftnote, die Rosenloukhoum sein könnte, ebenfalls nicht. Die Rose verbindet sich im weiteren Verlauf ziemlich harmonisch mit einem nicht allzu süßen Schuss Vanille und die Tatsache, dass diese Kombination nicht ins Klebrig-Süße kippt, haben wir wahrscheinlich dem Zedernholz und dem Moschus zu verdanken – explizit herauszuriechen sind die beiden jedoch nicht wirklich.

In Hautnähe dominiert für mein Empfinden die Rose, in dem gar nicht mal schüchternen Duftschleier ist nach hochnotpeinlichen Befragungen meines Umfelds die Vanille deutlicher zu erkennen. Insgesamt ein ausgewogener, angenehmer Duft mit guter, jedoch nicht aufdringlicher Projektion und ausgezeichneter Haltbarkeit. Bestimmt kein Geniestreich – dafür fehlt ein Alleinstellungsmerkmal. Gefällig, dabei aber nicht beliebig. Ein Duft für jeden Tag, der angenehm auffällt, aber nicht belästigt.
11 Antworten
8
Duft
MrWhite

84 Rezensionen
MrWhite
MrWhite
Top Rezension 19  
Das Lollipop-Luder
Rose und Vanille sind im Prinzip meine Lieblingsbestandteile in Düften. Darum wundere ich mich so bißchen im Nachhinein, wieso mich trotz des verlockenden Namens "Roses Vanille", erst Kollege Mezzanine auf diesen Duft aufmerksam machen musste. Und zwar gleich in Form einer Probensendung. Manchmal sieht man echt den Wald vor lauter Bäumen nicht. Vielen Dank!

Und der Name ist Programm. Rose und Vanille sind ganz klar die dominierenden Bestandteile dieses Duftes. Allerdings gibt es unzählige Möglichkeiten, diese Kombination in Szene zu setzen. Mancera hat sich dabei für den berühmt-berüchtigten Dampfhammer entschieden. Das Zeug ist in den ersten zwei Stunden unfassbar laut, süß, klebrig, synthetisch und aufdringlich.
Die Rose riecht wie "Turkish Delight", also ein Rosenlokum. Die Duftpyramide sagt es ja schon. Mit der Blume "Rose" hat das eigentlich nicht mehr viel zu tun, es riecht eher nach Kirsche wie diese kleinen, durchsichtigen Kirschen auf manchen Torten, die man sich gerne mal zuerst herauspickt.
Und die Vanille riecht wie der künstliche Vanillinzucker aus dem kleinen Papier-Beutelchen zum Backen, auch das steht so eigentlich in der Duftpyramide. Also hier bitte nun wirklich keine feine Guerlain-Vanille erwarten. Sondern ein dunkle, leicht kaffeelastige und fast schon dreist synthetische Vanille.
Alle anderen Bestandteile aus der Pyramide rieche ich nicht. Vielleicht extra zu betonen ist, dass das verwendete Vanillin sehr, sehr süß ist und ich direkt an Würfelzucker denken musste. Ihr braucht also wirklich nicht befürchten, "Roses Vanille" sei euch vielleicht nicht süß genug, hier bekommt man schon was für sein Geld :-)

Insgesamt mutet "Roses Vanille" wie eine völlig überzeichnete Mischung von "Noir de Noir", "Rochas Man", "Pure Malt" und "Acqua e Zucchero" an. Ein Duft, der sich selbst (hoffentlich) nicht ganz ernst nimmt und den man(n) selbst ebenfalls mit einem Augenzwinkern betrachten muss. Dann erst kann er seine anziehende Wirkung entfalten. Es ist ein reiner Spaß-an-der-Sache- bzw. Partyduft wie aus einem Comicheft. Beim Steuerberater würde ich damit jedenfalls nicht erscheinen wollen :-) In einem anderen Forum wurde der Duft gar als "Milf-Seducer" bezeichnet, oweia :-). Ich hab ihn mir trotzdem gekauft, was solls, so ein 'crazy something' braucht man einfach auch in der Sammlung.
Und zumal wenigstens ein Duftbestandteil (Moschus, Oud?) für etwas Erdung sorgt, so dass "Roses Vanille" durchaus unisex-tauglich und leicht verrucht ist, so "schlimm" sich die Beschreibung oben auch lesen mag. Der Duft ist nämlich kein Kinderzimmer-Mädchenduft wie z.B. "Pink Sugar", sondern durchaus schon ein Jugendzimmer :-) Ich merke schon, das Vanillin steigt mir gerade zu Kopf, ich höre jetzt besser auf :-)

Und wer sich jetzt immer noch nicht richtig was unter diesem Duft vorstellen kann, hier vielleicht ein erklärendes Bild:
http://oi59.tinypic.com/2eowkyd.jpg
9 Antworten
5
Flakon
7.5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
7
Duft
Leimbacher

2784 Rezensionen
Leimbacher
Leimbacher
Top Rezension 13  
Ich schmelze eine Rose auf deinen Körper
Ob Mancera oder Montale, Hauptsache Spanien. Oder so ähnlich...

Immerhin gibt es hier einigermaßen transparente Unterschiede im Gegensatz zu den Zwists innerhalb von Montale. Und da Roses Vanille der bisher beliebteste & hier auch meist geklickte Mancera zu sein scheint, war ich sehr gespannt.

Es ist die typische Montale-Rose, keine Frage, man wird unweigerlich z.B. an Rose Musk oder Intense Cafe erinnert. Aber gerade zum wunderschönen Kaffee-Duft von Montale fehlt dann doch Einiges, und den kenne ich mittletweile in & auswendig. Hinten raus ist schon Ähnlichkeit da, aber der Beginn von Roses Vanille lässt mich doch recht schaudern. Kratzig, synthetisch, fast Rohrzucker-ähnlich - furchtbarer Beginn. Aber er fängt sich, wird zu einer glitschigen Rose, fast zerschmolzen & wie süßes Sirup zum trinken. Wer also die Montale/Mancera-DNA mag, da diese Art Rose als Rückgrat bei sehr vielen Düften auftaucht, erwischt hier davon fast ein feines, pures Extrakt, nur etwas zu süß & zu Beginn zu unruhig.

Flakon: Mancera bleibt hübscher als die Schwesterfirma.
Sillage: süß & giftig zum Grossteil.
Haltbarkeit: sehr gute 9 Stunden.

Fazit: Zucker, Rosen & Moschus - von Schüttelfrost bis Staunen löst der Duft viel bei mir aus.
2 Antworten
8
Preis
7
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
8.5
Duft
Cardea

7 Rezensionen
Cardea
Cardea
Sehr hilfreiche Rezension 11  
Klebrig? Nein! Holzig-warm!
Vielleicht spinnt mein Geruchssinn ja, aber ich rieche hier etwas völlig anderes als „klebrige Süße“ oder „kuschelige Wärme“.

Normalerweise mache ich um Rosendüfte einen großen Bogen - viele finde ich einfach zu madamig für mich. Vanille ist auch nicht so meins, ich verbinde damit immer Essen und keinen Körpergeruch.
Diesen Duft hier hätte ich daher niemals auch nur in Erwägung gezogen, alleine die Beschreibung „blumig-süß“ gepaart mit dem Namen Roses Vanille vereint eigentlich alle meine No-Gos.

Tja, wäre ich nicht vor einiger Zeit durchs Alsterhaus gelaufen und plötzlich mitten im Gang an einem Duft hängengeblieben. Klar, eine genaue Abgrenzung war nicht wirklich definierbar, aber ich beschrieb der Verkäuferin, was ich da vermutete zu riechen: Orientalische Süße, trotzdem leicht zitrisch, irgendwie etwas ISO-Super-E-lastig mit jeder Menge Würze und Holz, Holz, Holz!

Tja, die Dame geleitete mich zielsicher zum Mancera-Regal, griff sich ein Fläschchen und besprühte den Teststreifen. Da ich in Eile war, besprühte ich noch direkt meinen Hals/Schal damit, griff mir den Teststreifen und verschwand.

Als ich sah, was dort handschriftlich notiert stand, hielt ich das zunächst für einen Fehler, musste dann aber später feststellen, dass Rose und Vanille nicht zu leugnen sind. Allerdings: völlig anders als ich es von anderen Düften kenne, die Rose und Vanille vereinen.

Dieser Duft ist bei mir kein bisschen zuckersüß oder kuschelig. Ganz im Gegenteil, ich empfinde ihn als ziemlich holzig und rieche die Zeder deutlich heraus, was die Kombi von Vanille und Rose genau im richtigen Maß auf dem Teppich bleiben lässt und sie nicht ins Schwülstige abgleiten lässt.

Ich ertappte mich dabei, wie ich immer wieder meine Nase in den Schal steckte und auch die nächsten Tag im Flur immer mal wieder an Mantel und Schal roch. Witzigerweise erinnert mich der Duft sehr an Molecule 01, der mir dabei immer wieder in den Sinn kam.

Vielleicht ist die Geruchsblindheit für ISO E ja auch des Rätsels Lösung, warum viele den frischen, holzigen Einschlag in Roses Vanille nicht wahrnehmen können und ihn deshalb als klebrig süß beschreiben.

Ich kann das jedenfalls gar nicht bestätigen und finde ihn auf erwachsene Art sehr sinnlich und gleichzeitig alltagstauglich.

Die Haltbarkeit ist hervorragend und er hat Potential, mein Favorit zu werden. Hoffentlich belästige ich damit nur nicht zu viele ISO-E-Blinde in meiner Umgebung.
3 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

73 kurze Meinungen zum Parfum
RandomScentRandomScent vor 9 Jahren
3
Duft
Wow, extrem laut. Ein schreiender, hysterischer Rosenstrauß, ins Gesicht geschlagen. Irgendwie lecker, und irgendwie nicht zu ertragen.
0 Antworten
FrauMiezeFrauMieze vor 2 Jahren
6
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
7
Duft
zuckersüße holziggepuderte dunkelrote Rose
feine Vanilleperlen als Deko
starke Ausstrahlung
eine Schönheit wenn man sie zu schätzen weiß
5 Antworten
GirlofNowGirlofNow vor 2 Jahren
9
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Rosenlokum schmilzt auf meiner Haut, gestreut werden sinnliche, wohlrichende rote Rosenblüten.
Zu guter letzt kommt Marshmallow Puder*.* WOW
2 Antworten
Puschek95Puschek95 vor 3 Jahren
Pastell Rosen cupcakes
Frosting ist in der Farbe Pink mit Streuseln & frischen Rosenblütenblätter inklusive dem grünen garniert
Lieb‘s!
2 Antworten
MOEL1994MOEL1994 vor 3 Jahren
9
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Getarnt als Montale Ristretto Intense Café aber ohne Kaffee. Wer kein Kaffee mag und eher die Rose und Vanille ist hier richtig. :)
0 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

7 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Mancera

Red Tobacco von Mancera Cedrat Boise von Mancera Instant Crush von Mancera Tonka Cola von Mancera Aoud Lemon Mint von Mancera Intense Cedrat Boise von Mancera Aoud Vanille von Mancera Lemon Line von Mancera Amore Caffè von Mancera French Riviera von Mancera Black Gold von Mancera Sicily von Mancera Hindu Kush von Mancera Aoud Blue Notes von Mancera Vetiver Sensuel von Mancera Aoud Café von Mancera Wave Musk von Mancera Melody of the Sun von Mancera Intense Red Tobacco von Mancera Coco Vanille von Mancera