Mukhallat 2008

Mukhallat von Montale
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.1 / 10 325 Bewertungen
Mukhallat ist ein Parfum von Montale für Damen und Herren und erschien im Jahr 2008. Der Duft ist süß-synthetisch. Haltbarkeit und Sillage sind überdurchschnittlich. Es wird noch produziert.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Süß
Synthetisch
Fruchtig
Gourmand
Cremig

Duftnoten

MandelMandel WalderdbeereWalderdbeere weißer Moschusweißer Moschus Bourbon-VanilleBourbon-Vanille PerubalsamPerubalsam
Bewertungen
Duft
7.1325 Bewertungen
Haltbarkeit
8.6282 Bewertungen
Sillage
8.3276 Bewertungen
Flakon
7.3263 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.7157 Bewertungen
Eingetragen von Kankuro, letzte Aktualisierung am 19.02.2024.

Rezensionen

28 ausführliche Duftbeschreibungen
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Stanze

105 Rezensionen
Stanze
Stanze
Top Rezension 22  
Ein Weg
Mukhallat ist ein arabisches Wort und bedeutet Mixtur, Mischung. Mukhallats sind Mischungen aus essentiellen Ölen und Riechstoffen. In den arabischen Mukhallats sind meist Rosen-, Moschus-, Oud- und Ambernoten enthalten. Montales Mukhallat ist anders. Moschus ist schon enthalten. Aber der Walderdbeerengeruch überwiegt alles. Es riecht wie Hubba-Bubba, Emily-Erdbeer, Fruchtradiergummies und zwar unheimlich heftig und synthetisch.

Wahrscheinlich beruhigt mich der Geruch, weil er mich an Kindheit oder Jugend erinnert, jedenfalls war ich heute schlecht drauf und besprühte daher meinen Hals mit Mukhallat. Zwei Sprüher, eine Killerdosis.

Daraufhin wollte familiärer Tester M nichts mehr mit mir zu tun haben. Da musste ich an "50 ways to lose your lover" (50 Wege deine(n) Geliebte(n) loszuwerden) denken. Schleich dich raus, hüpf auf den Bus (und fahr weg), verlier den Schlüssel oder besprüh dich mit Mukhallat. Familiäre Testerin Q findet es auch schlimm. Ich selbst bekam Kopfweh, aber es muss nicht an Mukhallat gelegen haben.

Die Projektion ist stark, die Haltbarkeit ist gut. An Männern fände ich es seltsam, beziehungsweise noch seltsamer als meine Umgebung es an mir findet. Wahrscheinlich ist es für 13jährige Mädchen gedacht. Man kann Mukhallat ganzjährig als Therapie oder Verscheuchungselement einsetzen.

Nach ein paar Stunden wird die Projektion schwächer. Ich darf auch wieder am familiären Leben teilhaben.

12 Antworten
7
Preis
10
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Nadine21287

23 Rezensionen
Nadine21287
Nadine21287
Top Rezension 20  
Wrigleys extra für Kinder
Viel mehr gibt es zu diesem Duft eigentlich nicht zu sagen! Oh doch! Denn ich habe meine ganz eigene Geschichte zu diesem Exemplar :)

Meine beste Freundin aus Trier besuchte mich letzten Montag in Köln und da wir beide sehr Parfüminteressiert sind und ich einen Store gefunden habe, der auch Montale führt, sind wir dort natürlich hin!

Ich hatte vorab schon einige Düfte von Montale testen dürfen, sowie in meiner Sammlung und Mukhallat war mir natürlich auch ein Begriff!
Meine Freundin war sehr interessiert an dem Duft, ich eher weniger, da ich nie dachte, das dieser etwas für mich wäre ;)

Nun denn testeten wir uns durch verschiedene Häuser, ich testete auch einige Unbekannte Montales (2 gingen an dem Tag auch mir nach Hause) bis ich Mukhallat erblickte, ihn auf einen Tester sprühte und ihn Kathy unter die Nase hielt! Diese war sofort hin und weg und ich in meine Kindheit versetzt! Für mich riecht er Original wie Wrigleys extra für Kinder in der rosa Verpackung! Wow dachte ich! Aber möchte ich wirklich so duften?!?

Bevor wir den Laden verließen, sprühte Kathy sich noch mit dem Duft ein und wir gingen Richtung Bahn! Immer wieder kam durch den Wind ein Duftschwall zu mir rüber und ich dachte: ok so MUSST du riechen :-) ich war jetzt doch sehr sehr angetan und bestellte ihn einen Tag später!

Gestern kam das gute Stück an und ich sprühte gegen 12:30 Uhr 2 Mal auf meinen Handrücken. Jetzt haben wir 07:00 Uhr am nächsten Tag und es ist immernoch ein Hauch von Duft zu erahnen!

Dieser Duft leistet also volle Arbeit was Haltbarkeit und Sillage angeht! Und wisst ihr was das schönste ist?! Auch meine Freundin hat ihn gestern erhalten und wir haben nun einen Duft, der uns immer an die andere erinnert und verbindet! Wir sind so weit entfernt und uns nun doch so nah, da wir dieses Dufterlebnis gemeinsam erleben konnten :-)

Dieser Duft ist für mich große LIEBE und er macht sich nun im Herbst/ Winter perfekt :-)
5 Antworten
5
Preis
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
5
Duft
Pinkdawn

68 Rezensionen
Pinkdawn
Pinkdawn
Top Rezension 14  
Großes Drama in der Tropennacht
Hab ich schon erwähnt, dass ich durch Werbung manipulierbar bin? Als ich die gar nicht so wenigen Rezensionen und Statements über Mukhallat las, dachte ich sofort: Den muss ich haben! Der Duft schien optimal zu mir zu passen. Synthetischer Erdbeerkaugummi mit Vanille, Moschus und Mandeln – das klang für mich so kitschig, dass es schon wieder schön ist. Nein. Ich erwartete mir einen frechen, exzentrischen Duft, der sozusagen eine Idealisierung des künstlichen Aromas billiger Erdbeerkaugummis sein würde. Ein banales Thema aus dem pinken Barbiepuppenzimmer, das durch große Parfumeurskunst zum elitären Duft jenseits jedes Girlie-Images wird. Ich war gespannt auf die Lösung, die Montale für diese Gleichung gefunden hat. Ich freute mich auf Mukhallat, zumal mir auch der charakteristische schneeweiße Metallflakon sehr gefällt.

Dann war das Paket aus der Onlineparfümerie endlich da. Stimmt, der Duft sieht bereits von außen edel und besonders aus: goldener Karton, stylischer Aufbewahrungsbeutel, der verspielte Goldverschluss des Sprays …

Das Ritual beginnt mit dem hastigen Entfernen der Zellophanhülle. Ich bin neugierig. Nun wird gesprüht. Erstmal etwas vorsichtig. Manche bezeichnen das Parfum ja als unerträgliche Duftbombe. Prinzipiell hab ich mit laut, süß und ausgefallen keine Berührungsängste, wenn die Qualität überzeugt. Ich liebe es, Düfte nach Anlässen, Stimmung, Jahres- und Tageszeiten zu variieren.

Mandeln, Vanille, weißer Moschus, Walderdbeere und Perubalsam – mag ich alles. Was kann da noch schief gehen?

Der Duft ist schon ein bisschen intensiv, gleich von Anfang an. Was heißt ein bisschen? Ich will jetzt nicht von penetrant sprechen, aber er hat eine - sagen wir es einmal freundlicher - enorme Präsenz. Deutlich, süß, laut … Naja, das hab ich ja erwartet. Nur eben in Richtung Walderdbeere oder Erdbeerkaugummi. Doch davon nehme ich nichts wahr. Auch nicht von Mandeln oder Vanille und so.

30 Minuten später: Ich warte immer noch auf das versprochene Erdbeeraroma. Aber es kommt nicht. Dafür erscheint mir der starke Blütenduft immer bekannter. Meine kleinen grauen Zellen beginnen zu arbeiten, checken alle möglichen tropischen oder exotischen Düfte. Gab es da nicht einmal ein Duftöl Monoi de Tahiti von Yves Rocher? Bingo! Mir war der Duft damals viel zu stark und süß. Das Duftöl steht heute noch ungenutzt irgendwo herum. Und inzwischen fällt mir auch die Pflanze ein, die dem aus den französisch-polynesischen Inseln stammenden Schönheitsmittel ihren Duft verleiht: Gardenia Tahitensis, die Tiare – eine weiße, große Blüte mit einer fast synthetisch anmutenden Süße, die ich eigentlich aufdringlich empfinde. Natürlich ist das Geschmacksache. Ich mag intensive Düfte, aber wenn sie dann auch noch dieses gewisse „Betörende“ haben, wird es mir zu viel – für ein Parfum, das ich an mir trage. Und Mukhallat ist so ein betörender Duft. Schwer, süß und warm katapultiert er mich mitten hinein in eine zauberhafte Tropennacht auf Tahiti. Oh wait, wieso nennt er sich dann Mukhallat? Diesem arabischen Namen nach hätte ich eher etwas Orient erwartet. Wurde hier eine falsche Fährte gelegt?

Eine Stunde später. Von Erdbeere noch immer keine Spur. Der Duft hat sich nicht verändert. Er erinnert mich an Heliotrop und Ylang-Ylang, vielleicht etwas Gardenie; ist also weiterhin betörende Tropennacht. Ich bin enttäuscht. Ich hatte etwas ganz Anderes erwartet und bin verwundert über die Duftpyramide. Denn ich erschnuppere keine Erdbeere, keine Mandeln, kein gar nichts – außer die Tiare, die angeblich gar nicht drinnen ist. Wenn da wenigstens etwas Gourmandiges wäre …

Ein paar Tage später gebe ich Mukhallat noch eine Chance. Fast fürchte ich mich aber vor dem Schwall an süßer Tropennacht, der mich sofort umfangen, um nicht zu sagen erdrücken wird. Oder? Leider nein … Da ist sie wieder, die Tropennacht. Ganz großes Drama: süß, schwülstig, dominant, ein starker, exotischer Blütenduft, für den ich offenbar zu mitteleuropäisch bin. Wann, wo und zu welchem Anlass soll frau denn diese aufdringliche exotische Blumenmischung tragen? Ich weiß es nicht. Vielleicht ein sommerliches Südseefest? Aber sonst?

Mukhallat wird sicher nicht mein Lieblingsduft werden. Das Freche, Lustige, Übermütige, von dem so oft die Rede ist und auf das ich mich gefreut hab, finde ich hier nicht. Natürlich hätte man mit kitschigem Melodrama, Südseeromantik und magischer Tropennacht ironisch spielen können. Aber das ist offenbar nicht gelungen oder war auch gar nicht geplant.
Ich bin enttäuscht. Mit diesem Duft kann ich nicht viel anfangen. In gewisser Weise ist er sogar recht banal, weil er wenig zu bieten hat: nichts wirklich augenzwinkernd Schockierendes, keine Emotionen, die mich berühren, keine Rätsel oder Geheimnisse, die es zu ergründen gilt, kein interessanter Duftverlauf, nichts, was mich inspiriert. Keine Herausforderung, bestenfalls die übertriebene Leidenschaft eines Groschenromans. Aber selbst das klingt vielversprechender, als es ist.

Falls jemand diesem ungewöhnlichen, luxuriösen Duft mit seiner wirklich überdurchschnittlichen Sillage und Haltbarkeit ein Zuhause schenken will, wo er mehr geachtet wird, bin ich gern bereit, ihn zwar nicht zu verschenken, aber ziehen zu lassen. Einfach bei mir melden.
11 Antworten
8
Preis
10
Flakon
10
Sillage
8
Haltbarkeit
10
Duft
Pandicorn

4 Rezensionen
Pandicorn
Pandicorn
Sehr hilfreiche Rezension 19  
Erdbeeeeren...
Aus dem Leben der Gourmand Tante:

Ich stehe in der Parfümerie, die kleine dünne und wirklich nett wirkende junge Verkäuferin ist auf der Suche nach einem Duft für mich. Nicht einfach, denn ich bin durch Escada Collection (es bleibt leider einfach unerreichbar *wein*) und Mugler`s Essence Absolue ja wirklich eine verwöhnte Göre. Sie gibt sich wirklich Mühe, süß, gourmand, fruchtig puhhhh. "Ach wir finden schon was, die Auswahl ist ja gott sei Dank sehr groß." Nervös und etwas unter Zeitdruck schaue ich mich in den Regalen um. Auswahl gibt es viel und somit bin ich positiv gestimmt heute auch etwas zu finden, was mich zufrieden stellt.

Sie hebt mir immer wieder Papierstreifen unter die Nase, wedelt vor mir hysterisch und zusehends panischer zu, jetzt ist auch Ihr nach dem 20. Versuch der Groschen gefallen, dass es nicht ganz einfach wird und die Auswahl langsam aber sicher etwas eng wird. Eine weiße Flasche wird vor mir auf die Anrichte gestellt, sieht nett aus, ist mir von der Aufmachung her auch bekannt. Montale.

Weiße, edle Flasche (heute kann ich sagen, passt iwie farblich nicht ganz zu dem was drin ist, da hätte man schönere Farben nehmen können) gold verziert wie Montale das eben so macht.
Sie sprüht auch hier wieder hektisch den Papierstreifen voll und wedelt ihn mir um die Nase. Joar riecht ganz nett - hat was, dachte ich so vor mich hin. Ihren Augen entging mein Blick nicht. "Darf ich Ihnen den mal auf die Haut sprühen, oft riechen Düfte ja an einem selber.... BLA BLA BLA" "Ja ok, probieren wir es. 4 Pumpstöße im Flascheninhalt weniger: "Gar nicht meins". Pure Verzweiflung in Ihren Augen, so hatte Sie doch kurz die Hoffnung sie hätte es endlich geschafft und dieser Horrorkundin ENDLICH einen Duft angedreht. 3 weitere Düfte folgten in genau dem selben Schema. Darunter auch Intense Cafe (wieso wird dieser Duft so wahnsinnig gehyped?).
Ich habe mich für zwei Proben entschieden von anderen Marken und verlies die Parfümerie.

Was soll ich sagen? Die Autofahrt nach Hause war aufregend. Mein Hirn wurde geplättet von Intense Cafe auf der linken Seite meines Oberarms - meine Nase fast schon taub. Rechts ganz fein und immer stärker wahrnehmend ein Duft, der wahnsinnig und unglaublich gut roch. Ich versuchte mich wirklich zu erinnern, was die gute Frau mir dort hin gesprüht hatte. Ich wusste es wirklich nicht mehr.
Die Autofahrt wurde zunehmend unerträglicher und mein Kopf immer noch fragender. Es stand ja völlig außer Frage, dass es genau der Duft war, der mir im Laden selbst an mir so überhaupt gar nicht gefallen hatte. Im Laden war dieser Duft für mich untragbar, iwas störte mich und ich habe im Laden selbst auch keinen weiteren Moment mehr damit abgetan einen Duft zu erörtern, der sich an mir so grausam zeigt, bis dahin. Es dämmerte mir, ja da war der Montale. Diese weiße Flasche, verdammt wie hieß er. Um Gottes Willen, dieser Duft ist der wahnsinn - wie hieß das Ding. Stille im Kopf.

Daheim angekommen - Parfumo auf - Montale... regelrecht panisch wurde ich, wenn mir jetzt meine Nase nicht helfen kann bin ich verloren. Die junge Frau weiß doch morgen niemals wieder was sie mir da hingesprüht hat. Irgendwas mit M meinte ich mich erinnern zu können - und dann fand ich Ihn.

Die Duftnoten gaben Sinn, nachdem ich sie dann auch gelesen hatte stach eine nach der nächsten deutlicher hervor. Immer im Vordergrund - die Erdbeere. Erst leise, zart und schüchtern, dann laut und knallend, im nächsten Moment wieder vereint mit der cremigen Mandel ruhig, süß und harmonisch.

Ich habe mir im Souk 10 ml ergattert und trage diesen Zufall wirklich gerne. Ich bin immer noch genauso begeistert wie vor kurzem auf der Heimfahrt im Auto nutze Ihn viel und ausgiebig. Wer einen passenden Vergleich zu diesem Duft sucht - Campino Erdbeer & Joghurt Bonbons - nur in gut. Ergänzung: Meine Arbeitskollegen riefen mir vorher zu ich würde extrem gut nach Kinderschokolade riechen.

Ich bin verliebt in diesen Duft & gott froh, dass ich mich auf meine Nase verlassen kann.
Wiedererkennungswert - ein Duft, den garantiert nicht jede Frau daheim stehen hat.
5 Antworten
7
Preis
7
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
8
Duft
Alilove

30 Rezensionen
Alilove
Alilove
Top Rezension 11  
Über das Vergessen von Zeit und Raum
Vor einiger Zeit verspürte ich wieder vermehrt den Drang in die wunderbare Welt der Bücher abzutauchen und suchte eine kleine verstaubte Esoterikbuchhandlung in meiner Stadt auf. Ich wurde direkt durch Räucherstäbchenwolken, Meditationsmusik und Traumfänger an der Decke willkommen geheißen.
Ich entschied mich diesmal für die Zauberecke und tauchte ein in die Welt der Hexen und Magier. Es fühlte sich an wie eine kleine Selbstmeditation, weil ich das Hier und Jetzt für kurze Zeit vergaß.
Plötzlich nahm ich in der von Räucherwerk dominierten Luft eine süßliche Note war. Dieses Gemisch roch interessant und irgendwie anziehend. Völlig buchtrunken und benebelt von den Eindrücken dieser Buchhandlung drehte ich mich zur Seite und sah direkt neben mir einen Mann stehen, der genauso wie ich die Bücher über Zauberei und Kartenlegen nahezu aufsog. Nebenbei nippte er immer wieder an seiner Dose Redbull, die er ungeniert aus der Jackentasche holte. Ich war noch nie ein Fan von Energydrinks und verabscheute diese Mischungen eher. Aber in diesem Moment war das Bild ein anderes. Vorsichtig und unauffällig scannte ich diesen geheimnisvollen Leser neben mir. Er sah verwegen, aber gepflegt aus. Seine Nase steckte tief in den Büchern. Irgendwann bemerkte er meine interessierten Blicke und lächelte mir zu und sagte:" Oh, wie es aussieht haben wir den gleichen Geschmack. Diese Bücher sind gefährlich. Hat man sich einmal für sie entschieden, kann man gar nicht mehr aufhören zu lesen so spannend sind sie. Bücher bringen mich nachts in einen Rauschzustand. Deshalb der Redbull..." Wir unterhielten uns noch eine Zeit lang. Diese Kommunikation unter Gleichgesinnten sollte mir noch lange im Gedächtnis bleiben.
"Mukhallat" von Montale lässt die Begegnung mit dem geheimnisvollen Fremden wieder aufleben. Für mich riecht Montales Gemisch weder nach Plastikbarbie, vergammeltem Obst, noch nach Nagellackentferner. Vielmehr duftet er nach diesen amerikanischen Valentins-Herzbonbons, Brausepulver, Räucherstäbchen, Shisha, und Redbull, aber auf interessante Art und Weise. Ich glaube dieser Duft zählt zu den Düften mit den krassesten Negativbewertungen. Deshalb hat er wohl auch meine rebellische Neugierde geweckt. Zum Glück sind Geschmäcker verschieden und man sollte sich nicht zu sehr von Bewertungen der anderen abschrecken lassen, sondern sich immer selbst ein Bild machen.
Das Opening ist ziemlich extrem und synthetisch, aber auf keinen Fall abschreckend oder toxisch. Die Walderdbeere ist ziemlich präsent und erinnert an Candyshops. Der Perubalsam nimmt dem ganzen aber das kitschig-zuckrige und gibt dem Duft eine besondere Tiefe und leichte balsamische Harzigkeit. Nach ein paar Stunden wird der Duft weicher, leiser und die Vanille kommt zum Vorschein.
Insgesamt sehr ausgefallen und speziell für besondere Anlässe oder rebellische Tage ,um auf andere Gedanken zu kommen. Entweder Love or hate. Gibt kein dazwischen:D
6 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

130 kurze Meinungen zum Parfum
CoraKirschCoraKirsch vor 7 Monaten
6
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
Eskapismus rosa qietschend
Blendi Zahnpasta
Hubba Bubba aus der Tube
Darunter Weichmoschus und "Vanille".
Warum gefällt mir das???
26 Antworten
DufteFrauDufteFrau vor 2 Jahren
8
Duft
Ich gehöre zu den 20% die ihn mögen :) Erdbeere? Nö! Stattdessen erinnert er mich an diese kleinen Kirsch - Lollys mit weißem Stiel :D Lecka
6 Antworten
LarasuLarasu vor 3 Jahren
Vor 15 Jahren hätte er mir gefallen
Ich war 5 und freute mich jeden Tag auf's Zähne putzen dank der Drachenzahnpasta mit Erdbeergeschmack
3 Antworten
GoldGold vor 4 Jahren
5
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
Warme Vanille umschmeichelt, kindlich-sinnliche Süße betört. Ein stärkender, aufbauender Duft gegen Stimmungstiefs.
3 Antworten
PreciousPrecious vor 5 Jahren
8
Flakon
8
Haltbarkeit
8
Duft
Wer süße-rosa Kaugummidüfte liebt, bekommt einen tollen, leckeren Gourmand. Zaubert ein Lächeln ins Gesicht. Süß, lecker, fruchtig, komplex.
7 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

12 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Montale

Arabians Tonka von Montale Intense Cafe von Montale Chocolate Greedy von Montale Black Aoud von Montale Infinity von Montale Ristretto Intense Cafe von Montale Full Incense von Montale Blue Amber von Montale Red Vetiver / Red Vetyver von Montale Oud Dream von Montale Oud Tobacco von Montale Sensual Instinct von Montale Honey Aoud von Montale Soleil de Capri von Montale Dark Vanilla von Montale Roses Musk (Eau de Parfum) von Montale Intense So Iris von Montale Vanille Absolu von Montale Intense Tiaré von Montale Patchouli Leaves von Montale