Chocolate Greedy 2007

Chocolate Greedy von Montale
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.5 / 10 877 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Montale für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2007. Der Duft ist gourmand-süß. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Es wird noch produziert.
Aussprache
Gut kombinierbar mit Les Élixirs Charnels - Gourmand Coquin
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Gourmand
Süß
Pudrig
Würzig
Synthetisch

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
getrocknete Früchtegetrocknete Früchte BitterorangeBitterorange
Herznote Herznote
KakaoKakao
Basisnote Basisnote
Bourbon-VanilleBourbon-Vanille
Bewertungen
Duft
7.5877 Bewertungen
Haltbarkeit
8.5747 Bewertungen
Sillage
8.0723 Bewertungen
Flakon
6.8684 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.6373 Bewertungen
Eingetragen von Kankuro, letzte Aktualisierung am 15.05.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Amour de Cacao von Comptoir Sud Pacifique
Amour de Cacao
Choco Musk (Perfume Oil) von Al Rehab
Choco Musk Perfume Oil
Choco Musk (Eau de Parfum) von Al Rehab
Choco Musk Eau de Parfum
Choc von H&M
Choc
Symphonium von XerJoff
Symphonium
Velvet Chocolate von Theodoros Kalotinis
Velvet Chocolate

Rezensionen

65 ausführliche Duftbeschreibungen
7.5
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Mandelmaus

132 Rezensionen
Mandelmaus
Mandelmaus
Top Rezension 28  
Nahrung für die Seele auf hohem Niveau/Feinster Stoff für Schokosuchtis
Schon länger suche ich den ultimativen Gourmand, am besten auch mit Schokolade, ohne dabei synthetisch oder gar zu essbar zu sein. Mit großem Interesse habe ich hier die Kommentare zu jenem Duft gelesen und mich zu einem Blindkauf hinreißen lassen, welchen ich keinesfalls bereue. Hier einen herzlichen Dank an WitweBolte für den netten Soukdeal.

Alleine mal die Verpackung ist großartig. Der Flakon befindet sich in einem seidig schimmenernden Stoffbeutel. Die Habtik darf nun schließlich auch nicht vernachlässigt werden. Der Flakon an sich liegt angenehm und glatt in der Hand, der Verschluss ist ebenfalls schön gestaltet.

Der Duft zeigt sich sofort von seiner Schokoladenseite. Ziemlich pulvrig, sehr kakaolastig, etwas bitter aber nicht staubig oder trocken. Im Hintergrund lässt sich bereits am Anfang ein zarter und leckerer Schmelz ausmachen. Erinnert er mich an Anfang doch sehr an den Duft von Zartbitterschokolade, ein feines und vollmundiges Aroma, welches den Gaumen ausfüllt ohne zu erschlagend oder erstickend zu wirken.
Die Früchte zeigen sich an mir sehr zurückhaltend. Sie wurden wohl großzügig unter einer dicken Schicht Kakaopulver bedeckt. Dunkel und einhüllend mutet der Duft an. Warm und einladend, gemütlich und ausgleichend. Er schafft eine heimelige Atmosphäre. Im weiteren Verlauf lässt der pudrig-pulvrige Eindruck etwas nach, gewinnt an Geschmeidigkeit, beinhaltet aber trotzdem eine gehaltvolle Leichtigkeit. Klingt ambivalent. Aber genau deswegen schätze ich ihn. Da hier kein komplexer Verlauf oder Vielschichtigkeit zu beobachten ist und der Duft trotzdem beeindruckt.
Eigentlich wurde hier eine sehr schöne Atmosphäre eingefangen. Ein verregneter, kalter Winternachmittag, gemütliches Beisammensein mit Freunden oder der Familie. Der Duft von frischgebacknem Schokoladenkuchen der gemeinsam mit dem Lachen und den Gesprächen der liebsten den Raum erfüllt. Alles scheint sorglos und entspannt.
Verblüffende Veränderungen oder olfaktorische Akrobatik hat der Duft nicht zu bieten. Das braucht er m. E. auch gar nicht. Da er eine immense Wärme birgt, ein starkes Gefühl von Geborgenheit und einen wunderschönen, natürlichen Duft von Schokolade spendet wie er leckerer nicht sein könnte. Gen Ende hin mischt sich noch eine feine Vanillenote hinzu. Zu meiner Freude jene rauchige und feine Vanille, die dem Duft eine sinnliche und feminine Note verleiht. Trotzdem finde ich, dass er von Männern bestimmt auch sehr gut getragen werden kann.

Haltbarkeit und Sillage sind top. Ein Kleidungsstück erfüllt einen Raum tagelang mit einem feinen, süßen und unaufdringlichen Duft. Selbst nach dem Duschen rieche ich den Duft noch schwach. Mit über zwölf Stunden ist die Haltbarkeit ohne Worte.

Obwohl der Duft so stark auftritt, ist er doch eher dazu da private Momente zu veredeln. Das gemütliche kuscheln auf der Couch oder als wärmender Begleiter während eines Spaziergang durch den Schnee. Gering dosiert auf der Arbeit gewiß auch kein Frevel. Zum Ausgehen oder festliche Anlässe greife ich dann doch lieber zu Düften die meine Persönlichkeit unterstreichen. Ansonsten definitiv feinstes Soulfood und die Nerzpelzdecke in meiner Sammlung. Gerne lasse ich mich damit durch die lausig kalte, stürmische und dunkle Jahreszeit begleiten. Denn etwas warmes braucht der Mensch.

Achtung, Füße hoch, der kommt flach: Schokolade bringts eben immer. Ob weich oder hart, mit Nüssen oder ohne!
12 Antworten
7.5
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
9
Duft
Leimbacher

2768 Rezensionen
Leimbacher
Leimbacher
Top Rezension 19  
Meist Hui, manchmal Pfui
Chocolate Greedy ist ein legendärer Nischenduft, wird immer genannt wenn es um Süße & Schoki geht & stand schon gefühlte Jahrzehnte auf meiner Testliste. Heute war es dann endlich so weit, die bisherigen oberflächlichen Eindrücke wurden vertieft, der Schoko-Overkill an einem recht unpassend schönen Frühlingstag gestartet. Dies schadete dem Test aber bei Weitem nicht so sehr wie meine fußballerischen Aktivitäten (+ anschließender Sonnenbank) im späteren Verlauf des Tages. Ich hätte nicht gedacht das dieser Schokoriegel so allergisch auf starke Wärme & Durchblutung reagiert. Also direkt schonmal: ein No-Go im Sommer!

Chocolate Greedy ist Schokolade. Vergesst die restlichen aufgeführten Duftstoffe - 98% ist hier Choco-Choco-Lata. Und zwar in allen Formen, Farben, Abstufungen. Kakao, Vollmilch, ZartestesBitter, Kakaopulver, Schokoeis, Schokostreusel, Schoko-Rauch, Schokokaffee - einfach der absolute Duft für Schokomaniacs! Auch ich mag ihn sehr, bringt er das Thema doch radikal bis an die Grenzen. Ist sicher keine vielschichtige Komposition die mit abwechselnden Stimmungen besticht, sondern eher ein kuscheliger Winterduft für heiße Kaminabende inklusive essbarer Unterwäsche. Obwohl ich gar nicht so sicher bin, ob das dann dem Duft nicht schon zu heiß wird, denn wenn man schwitzt, kippte das Werk bis an die Grenzen des Grauens - Schokolade in der Ungerbuchse trifft Currywurst & Holz, so ähnlich. Das war zeitweise echt schlimm & vollkommen fehl aum (Fußball-)Platz. Er fing sich aber noch später & wurde wieder tragbar.

Flakon: die silbernen sind so mit die unspektakulärsten von Montale.
Sillage & Haltbarkeit: aber es stecken meist Bomben drin - der pure Schokospass ist da keine Ausnahme (11 Stunden).

Fazit: der heilige Gral für alle Schoko-Fans. Aber bitte nicht in der Hitze ;)
1 Antwort
5
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9.5
Duft
First

226 Rezensionen
First
First
Top Rezension 23  
Der Duft des Krümelmonsters
"Kekse!", ruft das zottelige, blaue Krümelmonster und dann greift es in eine Schachtel, holt große, runde Kekse heraus, gleich mehrere, und stopft sie sich genüsslich in das breite Maul, dass die Krümel nur so fliegen.
Krümelmonster war zusammen mit dem dünnen, ebenfalls blauen, stetig wirkungslos schuftenden Grobi mein Lieblingsmonster aus der Sesamstraße. In der englischen Version, die wir auch manchmal sahen, hießen sie Cookie Monster und Grover Monster.
Ich hatte mir immer vorgestellt, die Kekse, die das Cookie Monster so gierig und hemmungslos krümelnd vertilgt, seien Schokoladenkekse. Denn das sind meine Lieblingskekse.
Allerdings hatte ich mir nie überlegt, wie das Krümelmonster wohl riechen würde. Doch seit ein paar Wochen habe ich eine Vorstellung davon:
Krümelmonster riecht bestimmt wie Chocolate Greedy.

Ja, Chocolate Greedy riecht nach Schokoladenkeksen, nach köstlichen Schokoladenkeksen, es riecht, wie der Name schon sagt, wie Schokoladenkekse, die eine Gier hervorrufen und einen hemmungslos zuschlagen lassen.
Auf meiner Suche nach einem Schokoduft habe ich einige Düfte getestet. Einige rochen in meiner Nase gar nicht nach Schokolade, andere nur kurzzeitig. Andere rochen intensiv und lange nach Schokolade, hatten aber gleichzeitig einen mich störenden Faktor von viel zu süßem Glucosesirup. In der Tat gibt es manche Pralinen, die ganz genauso riechen und schmecken, die mag ich ebenfalls nicht. Sie muten für mich billig an.
Also musste ich weitersuchen. Und hier ist er nun, mein Schokoduft! Dass es nicht Schokolade allein ist, sondern mit einem Keks kombiniert, stört mich nicht.
Der Keks, in dem dicke, große Schokoladenstücke sind, ist trocken, damit er ordentlich krümelt, aber mit viel Butter und feinster Vanille kross gebacken. Er ist für Kekse nur moderat süß und es wurde der braune Rohrohrzucker und bestes Dinkelmehl verwendet.

Wenn ich mir meinen Cookie-Monster-Duft aufsprühe, rieche ich zunächst wirklich Schokolade. Erst mit der Herznote kommen die Kekse dazu. Dabei bleibt der Eindruck stetig pudrig-trocken. Gen Basis wird die Schokolade weniger und am Schluss bleibt ein köstliches Keksaroma, vornehmlich vanillig mit einem Hauch Restschokolade. Diese Basis kann ich noch zwei bis drei Tage nach dem Benutzen auf meiner Kleidung riechen.

An der Haltbarkeit gibt es also nichts zu meckern. Der Verlauf ist überschaubar, der Duft tendenziell monothematisch, aber mehr braucht es auch nicht.
Zudem muss ich kaum noch extra zu Aldi Nord, um dort meine Lieblingsschokokekse zu kaufen. Und guten Gewissens kann ich jetzt auch mit meiner Keksdiät länger durchhalten als Miss Piggy mit ihrem legendären Ausspruch, sie mache "nun schon zehn Minuten diese schreckliche Diät."
Dabei schießt mir durch den Kopf, wie wohl Miss Piggy riechen würde. Ich weiß es nicht.
Aber Grover Monster, also Grobi - ich fürchte, er riecht nach einem eher herben Duft mit (zu)viel Kreuzkümmel. Aber das ist eine andere Geschichte.

"Kekse!"
13 Antworten
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
Friesin

55 Rezensionen
Friesin
Friesin
Top Rezension 26  
Surrogat
"HILFE!" ruft Elsbeth laut " Hermann, die Ernährungspyramide wackelt !"
Elsbeths Eindruck kann man auch dann nachvollziehen, wenn das Auseinandersetzen mit dem Thema Ernährung nicht zu den 5 liebsten Freizeitbeschäftigungen gehört.
Fleisch, Weizen, Milch beargwöhnt , wenn nicht gar verboten.
Rauchen, Völlerei, Alkoholgenuss kann man nur noch in Filmen der 60er/70er Jahre als eine Art
Sozialstudie sehen...
Und doch ist Genuss in der heutigen Zeit oft mit einem Ausrufungszeichen versehen.
Wir sollen genießen verdammt , aber das Richtige, zur richtigen Zeit (16:8 ist gar kein Bildschirmformat?). Um dann, mit dem nötigen Sendungsbewusstsein ausgestattet, überproportional happy in die Dinkelstange zu beißen.
Genuss,mit dem sündigen Gefühl zwei Gläsern Rotweins in der Mittagspause ( an einem Montag!), Bolognesenudeln nachts im Stehen aus der Pfanne, einer ganzen Marabou die Rippen brechen und verputzen,...stirbt aus bzw.ist schon ausgestorben.

Diese Erkenntnis ergibt nun eine (wie immer hervorragende) Überleitung zum heutigen Duft :
'Chocolate Greedy' von Montale.
'Greedy' bedeutet gierig, und alle, die gierig auf Schokolade sind, und im Naschschrank nur diese
"superleckere" 87% Schoki haben, werden hier glücklich gemacht.
Der Duft kommt sofort zu Sache, schokoladige Schokolade mit Schoko und Nuss.
Subtil und zart ist hier gar nichts. Volle, lineare
Vollmichschoki - Dröhnung.
Nach ca.5 Stunden wird's noch ein bisschen vanillig, das war's.
Das ganze wird in der Montale typischen Alubüchse gereicht ( wie früher die Milka ) das ist nicht hübsch aber praktisch.

Meine Welt ist dieser Duft nicht, ich esse lieber das Original. Wer aber auf der Suche nach einer
Schoki - Ersatzdroge ist, biddeschön !
14 Antworten
6
Flakon
8
Sillage
10
Haltbarkeit
7.5
Duft
Terpentin

13 Rezensionen
Terpentin
Terpentin
Wenig hilfreiche Rezension 14  
Was hat Chocolate Greedy mit dem Duft von Schokolade zu tun? Nichts!
Ich esse fast jeden Tag mindestens eine Tafel Schokolade. Im Grunde ist es mein tägliches Hauptgericht, übrigens ohne nachteilige Folgen für meine Figur. Auch habe ich wohl die meisten Sorten durchprobiert, die im Handel zu finden sind. Das alles erwähne ich nur, um glaubhaft zu machen, daß ich weiß, wie Schokolade riecht und schmeckt.

Und aus dieser Erfahrung urteile ich: Chocolate Greedy riecht wirklich lecker, und dabei ganz anders als alle mir bekannten "süßen" Duftwässer. Nur eben riecht es nicht nach Schokolade.

Wer einwendet, ich hätte vielleicht nur nicht die "richtigen" Schokoladen als Vergleichsmuster zur Verfügung gehabt, dem halte ich entgegen, daß ich mir einmal ein ätherisches Öl aus Kakao habe zukommen lassen. Das kann man billig bei einem der Anbieter ätherischer Öle bestellen. Ich wollte daraus etwas dem Chocolate Greedy Vergleichbares herstellen, doch was dabei herauskam, das ähnelte eher dem Angel*Men von Thierry Muglier. Unter dem diesbezüglichen Stichwort hat bereits am 01.03.2010 16:02 Uhr der "Chemist" das Nötige geschrieben. Kurzes Zitat:
"Wer schon einmal in Mannheim war und die Abgase der Schokoladenfabrik riechen musste, kann sich nun vorstellen, wie A*Men riecht. Exakt so! Zum Würgen."

Und Chocolate Greedy riecht eben kein bißchen so, sondern völlig anders. Ich hätte diesen Kommentar nicht verfaßt, wenn ich nicht ständig hier lesen müßte, daß betreffendes Duftwasser wie Schokolade riecht. Tut es nicht, absolut nicht! Vielleicht verführt der Name und auch die Beschreibung der Duftnoten - "Herznote: Kakao" - zu dieser falschen Kennzeichnung, und vielleicht bestätigt man auch gerne, was schon viele Andere vor einem behauptet haben.

Prüft doch bitte einmal nach! Nehmt eine Schokolade, kann ja auch ein Schoko-Osterhase sein (heute ist Ostersonntag), packt sie aus und vergleicht mit dem Parfüm.

Na?
9 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

246 kurze Meinungen zum Parfum
SchalkerinSchalkerin vor 3 Jahren
So duftet unsere tolle Kirmes, irgendwann mal wieder, seufz
Geröstete Mandeln, Schoko Früchte, klasse
Aber nicht auf der Haut, Kirmes reicht
31 Antworten
LuwaLuwa vor 7 Monaten
6
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
Nur für Gourmandfans
Intensiv süßes Schokofest
Erst mit Früchten dazwischen
dann pudrige Vanille
Kein Edelbitter
eher Synthi-Vollmilch
35 Antworten
FriesinFriesin vor 3 Jahren
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
Lässt nur an das Eine denken.
Kekse?
Nee,das Wort mit 'S'.
Schokoladenkekse ?

Kein Interpretationsspielraum:
Schokokeks mit Nusssplitter
13 Antworten
AukaiAukai vor 2 Jahren
6
Flakon
8
Sillage
10
Haltbarkeit
6.5
Duft
Es war eine kleine Schokolade,
wohl nicht die Hellste auf Erden,
die legte sich in die Sonne,
um etwas brauner zu werden.
*Geschmolzen ist*
18 Antworten
SmoetnSmoetn vor 8 Monaten
5
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Tatsächlich sehr schokoladig, gerade zu Beginn. Insgesamt wirklich lecker und überraschend gelungen. Aber tragen eher nicht.
14 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen

Themen zum Parfum im Forum
ExUserExUser vor 13 Jahren
Herren-Parfum
SÜßESTER und STÄRKSTER Montale Duft
TAAKE:Chocolate:btw: ich habe ihn nur kurz getestet. Morgen kommt der große und entscheidende Testnaja,...
OmaraOmara vor 2 Jahren
Beratung
suche Duft mit Schokolade
Ich finde "Over the Chocolate Shop | 4160 Tuesdays" sehr schön. Mit ein bissel Kaffee am Anfang. Wird insgesamt für mich aber nicht extrem essbar, sondern noch sehr parfümig und auf keinen Fall zu süß.

Bilder

25 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Montale

Arabians Tonka von Montale Intense Cafe von Montale Infinity von Montale Black Aoud von Montale Ristretto Intense Cafe von Montale Full Incense von Montale Oud Dream von Montale Blue Amber von Montale Red Vetiver / Red Vetyver von Montale Honey Aoud von Montale Dark Vanilla von Montale Oud Tobacco von Montale Sensual Instinct von Montale Soleil de Capri von Montale Roses Musk (Eau de Parfum) von Montale Intense So Iris von Montale Vanille Absolu von Montale Mukhallat von Montale Intense Tiaré von Montale Patchouli Leaves von Montale