Roger & Gallet

Frankreich Frankreich
Die Anfänge des französischen Duftlabels „Roger & Gallet" geht zurück bis in das Jahr 1695. Damals brachte der Drogist Giovanni Paolo Feminis einige Duftwässerchen auf den... Weiterlesen
Filtern & Sortieren
Herren Damen Unisex
1 - 20 von 158
1 - 20 von 158

Wissenswertes

Die Anfänge des französischen Duftlabels „Roger & Gallet" geht zurück bis in das Jahr 1695. Damals brachte der Drogist Giovanni Paolo Feminis einige Duftwässerchen auf den Markt, denen die originellsten Eigenschaften zugeschrieben wurden. Die Rezepturen sollen laut Feminis von Mönchen aus dem Orient stammen, andere schreiben die Kreationen einem Kloster in Florenz zu. Als Giovanni Paolo Feminis 1725 nach Köln umzog, waren seine Düfte auch in Deutschland und am später am französischen Hof sehr erfolgreich. Der Hochadel nutzte die Düfte auch als Medizin, die gegen Fieber, Übelkeit, Rheuma, Koliken, Geschwüre, zu viel Magensäure und Impotenz helfen sollte.

Zum Teil einer festen Parfümmarke wurden die Duftwässer nach überliefertem Mönchsrezept erst 1862, als der Bankdirektor Charles Martial Gallet und der Kaufmann Charles Armand Roger ihr Parfümunternehmen „Roger & Gallet" gründeten, wo ab 1879 Luxusseife produziert wurde. Die beiden Geschäftsmänner erwarben das Parfümgeschäft mit allen Rezepturen von Feminis und begannen mit dem Vertrieb von unterschiedlichen Blumendüften.

Die einzelnen Aromen von „Roger & Gallet" sind vorwiegend Naturdüfte wie Orangen (Bois d'Orange), Rose (Rose) oder Grüner Tee. Außerdem schwingt bei vielen Düften des Labels immer ein Hauch von Orient mit.

Nach einigen Wechseln in der Firmenstruktur ging das Label 1999 an „Gucci“ und 2008 an „L'Oreal“. Das Portfolio umfasst neben Parfüm auch Duschgel, Bodylotionen, WC-Sprays und die traditionelle Duftseife.
Recherchiert und verfasst von ParfumoParfumo