La Collection 777

2022 Generation Woman 2013

2022 Generation Woman von Stéphane Humbert Lucas
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.9 / 10 139 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Stéphane Humbert Lucas für Damen, erschienen im Jahr 2013. Der Duft ist pudrig-orientalisch. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Die Produktion wurde offenbar eingestellt.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Pudrig
Orientalisch
Süß
Blumig
Würzig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
MandelMandel NeroliNeroli NektarineNektarine
Herznote Herznote
GalbanumGalbanum HeliotropHeliotrop weißer Teeweißer Tee
Basisnote Basisnote
TonkabohneTonkabohne SandelholzSandelholz JasminJasmin

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.9139 Bewertungen
Haltbarkeit
8.2126 Bewertungen
Sillage
7.6125 Bewertungen
Flakon
8.5127 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
5.815 Bewertungen
Eingetragen von Avelus, letzte Aktualisierung am 25.03.2024.
Wissenswertes
Das Parfum war Teil der Kollektion „La Collection 777”.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Must de Cartier (Parfum) von Cartier
Must de Cartier Parfum
Must de Cartier (Eau de Toilette) von Cartier
Must de Cartier Eau de Toilette
Obsession (Eau de Parfum) von Calvin Klein
Obsession Eau de Parfum
Oud Blanc von Van Cleef & Arpels
Oud Blanc
Le Pavillon d'Or von Dusita
Le Pavillon d'Or

Rezensionen

3 ausführliche Duftbeschreibungen
9
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
DonJuanDeCat

2035 Rezensionen
DonJuanDeCat
DonJuanDeCat
Sehr hilfreiche Rezension 21  
Die Generation 2022 kann sicher nicht mal mehr eine Tür öffnen!
Hallo ihr Lieben und willkommen zu einem weiteren Duftkommentar von mir! Heute beschreibe ich den Duft „2022 Generation Woman“ von der großartigen Marke Stéphane Humbert Lucas, der zwar leider zu den teureren Dufthäusern gehört, dafür aber wenigstens nicht nur einige, sondern eher viele sehr gute Düfte zu bieten hat.

2022 Generation Woman (manchmal auch als „Generation Femme for Woman“ bezeichnet) ist eines dieser sehr wohlriechenden Düfte, auch wenn ich den Duftnamen an sich total beknackt finde. Ich weiß jetzt nicht, warum der Duft unbedingt auf das Jahr 2022 datiert wurde (es gibt davon übrigens auch den Herrenduft), aber vielleicht ist es einfach nur die Fantasie und Vorstellung des Parfumeurs, wie die Frauen in 10 Jahren (ausgehend vom Erscheinungsdatum dieses Duftes, also von 2013 aus) wohl duften könnten. Oder was sie wohl machen würden…

Nun ja, bis 2022 ist es ja nicht mehr weit. Wir werden sehen, wie die (junge) Generation dann so drauf sein wird. Eines könnt ihr mir aber glauben: Die nächste Generation wird sich sicher noch viel besser mit Technik auskennen, aber vermutlich nicht mehr in der Lage sein, einfachste analoge bzw. mechanische Dinge wie Türgriffe zu verwenden :D
Doch dazu vielleicht später mehr, jetzt kommt erst einmal der Duft, der echt wunderbar gelungen ist!

Der Duft:
Der Duft beginnt frisch mit grünen Noten und wird kurz danach etwas süßlicher. Die grünen Noten müssten vom Galbanum kommen. Danach rieche ich zunächst das Heliotrop mit seinem mandelig-blumigen Duft, wobei die mandelige Note durch die Mandeln sogar zusätzlich noch verstärkt wird und hin und wieder einem auch wie Bittermandeln vorkommt, wobei alles natürlich sehr toll duftet.
Den angegeben weißen Tee kann ich nicht riechen, leider… dafür rieche ich mehr eine Milchreisartige Note… naja, vorübergehend jedenfalls, dies ist aber zumindest ganz nett und passt sogar zu den Mandeln, ohne aber den Duft noch schwerer zu gestalten.
Etwas später riecht man weiterhin am besten die Mandeln sowie Heliotrop heraus, und auch noch immer ein wenig Galbanum, wobei dies nun immer weiter in den Hintergrund rückt. Am Ende kommt dann die Tonkabohne immer mehr zum Vorschein, wodurch der Duft noch süßlicher wird, auch wenn die Tonkabohne insgesamt eher schwächlich bleibt. Alles in allem ein schöner, süß-sanfter Duft, der zwar nicht unbedingt sehr viel Abwechslung bietet, dafür aber durchgehend sehr schön duftet.

Die Sillage und die Haltbarkeit:
Die Sillage ist ganz gut. Man ist zwar in eine größere Duftwolke eingehüllt, die man sehr gut wahrnehmen kann, allerdings wirkt der Duft durch seine Sanftheit nie aufdringlich. Die Haltbarkeit ist ebenfalls ganz gut mit über zehn oder zwölf Stunden. Es kann sogar sein, dass der Duft noch am nächsten morgen (schwach) auf der Haut zu riechen ist.

Der Flakon:
Der Flakon ist rechteckig und zur Abwechslung zu den goldenen Flakons hier in weiß gehalten worden, welcher aber dennoch gewohnt hochwertig ist. Denn mal abgesehen von der goldenen Beschriftung und dem aufwändigen Logo kommt auch hier der massive und recht schwere Deckel zum Einsatz, der ebenfalls vergoldet wurde und ein schönes Bienenwabenmuster vorweist. Alles in allem ein Flakon, der sehr schön ist, auch wenn die anderen, goldenen Flakons mir persönlich etwas besser gefallen.

Soo,… das war nun 2022 Generation Woman, und ihr habt sicher bereits bemerkt, dass ich den Duft ziemlich toll fand. Unterm Strich ist er jetzt nicht außergewöhnlich anders und bietet auch nicht besonders viel Abwechslung. Allerdings ist es heutzutage ohnehin schwierig, außergewöhnliche neue Düfte zu entdecken, die auch gut riechen. Dieser hier duftet nach tollen Mandeln, süßlichen Noten und ist an sich ein Allrounder, der aber doch etwas mehr zum Herbst, Winter, aber auch noch Frühling tendiert. Naja, also alle Jahreszeiten außer dem Sommer eben. Wenig dosiert könnte man ihn tagsüber verwenden, viel besser passt er aber meiner Meinung nach zum Ausgehen. Ich würde jedenfalls sehr empfehlen, den Duft mal zu probieren!

Tja… und was ist nun mit der Generation 2022? Naja, schon heutzutage hat man ja eine eher schlechte Meinung der neuen, jungen Generation. Man sagt ja, dass sie wie in der Einleitung beschrieben kaum noch in der Lage sind, bestimmte, einfache Dinge zu bewerkstelligen (trifft natürlich nicht auf alle zu, aber vielleicht auf die meisten… ich kann mich jedenfalls echt nicht erinnern, dass Teenager so extrem hirnverbrannt waren :D Oder auch junge Erwachsene!! :DD). Es dauert nicht mehr lange, bis die neue Generation sich noch viel mehr YouTube Videos anschauen wird als heute. Denn schließlich müssen sie dann nach vielen vielen Youtube-Tutorials suchen, zum Beispiel mit Titeln wie „Wie öffne ich eine klassische Tür ohne Apps?“ oder „Wie kauft man nochmal in einem Supermarkt ein und bezahlt mit Papiergeld?“ Tss, traurig traurig :D

Ich mag Technik, sehr sogar. Ich mag alles was neu ist und auch ich finde es toll, wenn ich viele Geräte mit dem PC oder dem Handy steuern kann, aber all dies ist nicht die ganze Welt. Die ganze Technik ist ein tolles Werkzeug, aber ich mache mich nicht davon abhängig, vor allem was „Grundkenntnisse in allen Bereichen des Lebens“ angeht, anstatt immer fauler zu werden und mein Kühlschrank darauf zu programmieren, dass er automatisch Milch nachbestellen soll, damit ich meinen Arsch nicht hochzuheben brauche, um in den Supermarkt zu gehen oder so :D

Naja, aber mal abwarten, wie das Jahr 2022 aussehen wird. Die junge Generation mag zwar dämlich sein, aber noch haben wir ja viele katastrophale Dummheiten der Menschheit wie z.B. die globale Angst vor dem Jahr-2000-Problem oder dem Ende der Welt, mal wieder, damals am 21. Dezember 2012 überlebt (oh man, die Mayas hätten sich damals sicher kaputtgelacht, wenn sie noch existiert hätten! :DD) und ich denke, dass wir auch noch einige weitere strunzdumme Ereignisse überstehen werden! Naja, wir werden ja sehen :D

Tja, ich wünsche euch allen einen tollen Abend, dann bis zum nächsten Mal, macht’s gut! :)
3 Antworten
1
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Serenissima

1069 Rezensionen
Serenissima
Serenissima
Top Rezension 9  
Puderquaste oder eher doch mein geliebter "Arabischer Milchpudding"?
Bei den Düften von Stéphane Humbert Lucas bin ich ja immer noch ein "Grünling": ich bin voll auf Entdeckungsreise!.
Zum Glück hat mir die liebe Sweetsmell großzügig Abfüllungen dieser tollen Düfte geschickt, so dass ich mehr als einmal testen und über das Entdeckte nachdenken kann.

Nach dem allerersten Sprühen denke ich: "Hallo, Dich kenne ich doch!"
"2022 Generation Woman" ist mir so vertraut, wie meine Haut. Und wir beide leben schon einige Zeit miteinander. Wie kann denn das sein?
Aber natürlich fängt jetzt das Suchen an: in welche Richtung geht dieses Wiedererkennen?
Ein Statement birgt den Schlüssel: "Shalimar"! Vielen Dank dafür!
Ja, dieser Duft erinnert mich in der Kennenlernphase stark an Guerlains "Shalimar"!
Auch das in meinem Näschen wohnende Duftteufelchen nickt ganz begeistert: wiedererkannt!
Also "Shalimar" oder die Diät-Variante dieses herrlich vertrauten Duftes: "Fleur Oriental" von Miller Harris.
So finde ich erst einmal etwas herrlich Vertrautes, aber nichts Neues.

Als nächstes erscheint mir allerdings vor meinem "Nasenauge" mein überaus geliebter "Arabischer Milchpudding".
Wenn ich die gewohnte Vanilleschote durch den überaus vanilligen Duft des Heliotrop ersetze, Rosenwasser und das Tröpfchen Rosenöl durch Jasmin (in schönster Vollendung) - oh, ja! Das hat doch was!
Besonders eine große Portion fein geriebener Mandeln würde dieser Köstlichkeit eine ganz besondere Raffinesse verleihen!

Natürlich hat "2022 Generation Woman" mehr zu bieten als nur meine persönlichen Erinnerungen .
So zeigt z.B. Neroli hier wieder einmal, weshalb wir beide nicht so ganz harmonieren: wir reiben uns etwas aneinander. Daran kann auch die fruchtige Nektarine nichts ändern. Sie kann nur ein wenig neutralisieren.
Galbanum bringt eine leicht harzige, sehr willkommene Würze; der zarte, aber doch aromatische Weiße Tee ist eine wunderbare Zugabe.
Sehr leicht und weiß offenbart sich bisher dieser Duft.
Aber auf einmal wird er sehr, sehr pudrig! Ist das wohl die Tonkabohne, die die hier Puderquaste schwingt?
Wie es auch sei: ich bin sehr glücklich, als sich schließlich eine schöne Portion Sandelholz meldet.
Wer mich kennt, weiß, dass ich eine besondere Vorliebe für diesen sehr eigenen Duft hege.
So gibt Sandelholz auch dieser pudrig-fluffigen Duftkomposition eine stärkende Basis.
Bisher hatte ich das Gefühl, völlig von einer schwebenden weichen Wolke umgeben zu sein, die auseinanderdriftet und so gar keine Kontur hat.

Für mich ist Stéphane Humbert Lucas' "2022 Generation Woman" ein feiner Duft für kühlere Tage.
Er erinnert mich an ein weiches, leichtes cremig-weißes Wollkleid, das mich wärmend umgibt.
Oder an eines dieser federleichten Jäckchen, gezaubert aus einem wahrem Nichts.
Beides wärmend und schmeicheln, dabei aber die eigene Leichtigkeit nicht verlierend.

"2022 Generation Womans" Haltbarkeit ist wirklich überdurchschnittlich; noch nach Stunden umgibt mich dieser weiße Flaum. Wobei auch hier die Nektarine ein wenig zum "Umkippen" neigt; sie scheint im Laufe der Zeit ein wenig zu gären.
Der Flakon, wie immer in dieser Serie, ein wahres Schmuckstück.

Es ist eine sehr interessante, lebendige Erfahrung, dieses Kennenlernen von "2022 Generation Woman".
Aber bei aller Feinheit und Leichtigkeit, aller Freundlichkeit dieser Duftkomposition: ich werde auf jedem Fall bei meinem geliebten "Shalimar" bleiben.
Das hat für mich ein bisschen mehr duftigen "Biss", ein bisschen mehr Persönlichkeit!

Ich habe mich wirklich gefreut, diesen tollen Dufttraum kennenzulernen, mit ihm Zeit zu verbringen.
Aber diese Erfahrung zeigt mir auch, dass er für mich nichts überraschend Neues ist.
Für jede Frau, der "Shalimar" zu wuchtig ist, wäre diese neue Generation sicher eine wunderschöne Alternative.

Jedenfalls danke ich hier meine lieben Sweetsmell ganz herzlich, die mir diesen Duft-Ausflug ermöglichte.
3 Antworten
10
Flakon
8
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Sweetsmell75

210 Rezensionen
Sweetsmell75
Sweetsmell75
Top Rezension 30  
Ich fühl mich "Puder"wohl :)
Ja irgendwie haben es mir die Düfte von Stéphane Humbert Lucas angetan.Taklamakan ist eine so wundervolle Kreation ... da musste ich natürlich auch den 2022 Generation Femme kennenlernen.
Ganz so gut kommt er hier nun nicht weg... viele fanden den Duft ganz OK, aber Kaufwünsche (Ich kann es bei dem Preis schon nachvollziehen!) wurden es aber dann doch nicht.
Meine Neugier lies mich aber nicht los... und so durfte dank einer lieben Parfuma ein Restflakon blind bei mir einziehen :) Ganz lieben Dank an dieser Stelle!
Eins vorweg... ich habe es definitiv nicht bereut und hatte wohl auch absolutes Glück ... nachdem ich heut nochmal neugierig schauen wollte wieviel der Duft denn nun definitiv Kostet, hab ich mit erschrecken feststellen musste das er bei ALzD gar nicht mehr im Programm ist und auch sonst nirgends zu bestellen ist.
Trotzdem möchte ich euch den Duft kurz vorstellen :)
Hat Lucas doch versucht mit 2022 Generation femme einen modernen Orientalen zu erschaffen!
Ach ja noch kurz ... Was ich mich schon immer gefragt habe was es denn bei den Düften mit der 7 auf sich hat ... die allgegenwärtige 777 steht für Spiritualität, Schutz und Glück. Für Stéphane Humbert Lucas ist die Zahl 7 voller symbolischer Kraft ... das finde ich spannend... und wollte ich nur kurz am Rande noch erwähnen.
Aber nun zum Duft:
2022 Generation femme startet mit viel Neroli, einer saftigen Mandarine und relativ schnell kommt auch eine grüne Mandelnote durch. Beim ersten Test war das ganz schön erschlagend, beim zweiten schon gar nicht mehr so schlimm.
Im weiteren Duftverlauf kommt eine herbe-grüne Note dazu, die ich dem Galbanum zuschreibe. Heliotrop kann ich durchaus herausriechen, den weißen Tee aber nicht.
Der Auftakt ist wirklich spannend ... liegt der Duft doch in einem Bereich der zwischen Vintage und Moderne schwingt.
Es duftet mandelig-süß und pudrig mit grünen Noten die immer wieder herb durchblitzeln. Das herb-süße liefert sich eine zeitlang einen kleinen Kampf den es lohnt durchzustehen.
2022 Generation femme wird zum würzig-süßen Puderduft.
Mit Tonka und Sandelholz geht´s in die Basis. Jasmin kann ich durch die dominante Tonkabohne aber nur erahnen. Im Hindergrund schwingt immer noch eine Neroli-Galbanumnote mit, die dem Duft gut tun... denn genau das macht diesen Puderduft aus.
Süß-pudrig und würzig mit diesen feinen Ecken und Kanten plus einer feinen Sandelholznote. Somit hat Lucas einen etwas anderen, aber dafür sehr modernen pudrig-orientalischen Duft erschaffen :)
Generation 2022 femme ist kein Duft für den Sommer, aber für Herbst/Winter sowie an kühlen Frühlingstagen ist es ein "Immergeher"
Ich fühl mich jedenfalls "Puder"wohl damit :)
Die Haltbarkeit liegt bei guten10 Stunden und selbst danach ist noch immer ein Duftrest zu erschnuppern. Die Sillage ist die ersten Stunden schon enorm. Man sollte diesen Duft vorsichtig dosieren sonst wird es schnell zu viel.
Der Flakon ist schön und typisch für die 777-Kreationen.
Fazit:
Spannender Auftakt ... entwickelt sich zu einem würzigen-Tonka-Pudertraum. Moderner Orientale? Ja! ... meisterhaft! Ich fühl mich "Puder"wohl :)
Ich würd echt gern eine Testempfehlung aussprechen... und falls jemand eine Parfumerie entdeckt die den schönen Duft noch im Sortiement hat wäre es toll wenn ihr das hier anmerken könnt :)
P.S. Ich persönlich finde auch die Männervariante dazu echt toll und ein Kommentar wird dazu noch folgen :)
20 Antworten

Statements

42 kurze Meinungen zum Parfum
Can777Can777 vor 3 Jahren
9
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Gelungener Neo-Vintage aus KL und Must de Cartier. Warm,cremiges Galbanum,fruchtige Mandarine,würzig-süße Tonka-Mandelcreme. Retro-Feeling!
35 Antworten
SchalkerinSchalkerin vor 3 Jahren
9
Flakon
7
Sillage
6
Haltbarkeit
7.5
Duft
Ein Auftakt zum niederknien und sehr vertraut. Könnte ein Kind der 80er sein. Leider wird er recht pudrig, mir süßer Basis.
25 Antworten
VinyldatesVinyldates vor 2 Jahren
7
Sillage
8
Duft
bittersüße mandeln,
kommen frisch gepeelt aus der dusche,
nun noch etwas blumenpuder
bevor sie sich im tonkabett einkuscheln.
gemütlich warm
20 Antworten
BastianBastian vor 3 Jahren
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Ein wunderschöner Frauenduft. Mandel spielt hier die Hauptrolle. Alles geht harmonisch ineinander über. Finde ihn Stilvoll und Edel.
14 Antworten
AchillesAchilles vor 7 Jahren
10
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
8.5
Duft
Mandel-Heliotrop-Galbanum-Benzin-Knaller: Suburban Mom tankt ihren Cherokee selber,bevor sie Ferdinand-Valerius vom Tennis abholt
8 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen

Themen zum Parfum im Forum
NadiNadi vor 6 Jahren
Beratung
Suche Duft ähnlich wie 2022 Femme Stephane Humbert Lukas
Da man diesen Duft leider nur noch schwer bekommt, dachte ich es gibt vielleicht ähnliche Düfte!?Ich würde mich riesig Freuen;-)Herzlichen Dank, ihr lieben!

Bilder

14 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Stéphane Humbert Lucas

Black Gemstone von Stéphane Humbert Lucas Taklamakan von Stéphane Humbert Lucas God of Fire von Stéphane Humbert Lucas Mortal Skin von Stéphane Humbert Lucas Ô Hira von Stéphane Humbert Lucas 2022 Generation Man von Stéphane Humbert Lucas Isra & Miraj von Stéphane Humbert Lucas Soleil de Jeddah von Stéphane Humbert Lucas Wish Come True von Stéphane Humbert Lucas Panthea von Stéphane Humbert Lucas Khôl de Bahreïn von Stéphane Humbert Lucas Panthea Iris von Stéphane Humbert Lucas Venom Incarnat von Stéphane Humbert Lucas Une Nuit à Doha von Stéphane Humbert Lucas Rose de Petra von Stéphane Humbert Lucas Sand Dance von Stéphane Humbert Lucas Oud 777 von Stéphane Humbert Lucas Soleil de Jeddah Mango Kiss von Stéphane Humbert Lucas Qom Chilom von Stéphane Humbert Lucas Crying of Evil von Stéphane Humbert Lucas