Eau de Shalimar 2008

Eau de Shalimar von Guerlain
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
8.4 / 10 384 Bewertungen
Eau de Shalimar ist ein beliebtes Parfum von Guerlain für Damen und erschien im Jahr 2008. Der Duft ist zitrisch-pudrig. Es wurde zuletzt von LVMH vermarktet. Der Name bedeutet „Wasser von Shalimar”.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Zitrus
Pudrig
Orientalisch
Süß
Frisch

Duftnoten

VanilleVanille BergamotteBergamotte LimetteLimette IrisIris JasminJasmin OrangeOrange RoseRose

Parfümeur

Bewertungen
Duft
8.4384 Bewertungen
Haltbarkeit
7.3303 Bewertungen
Sillage
6.6305 Bewertungen
Flakon
8.6311 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.531 Bewertungen
Eingetragen von Kankuro, letzte Aktualisierung am 29.12.2023.

Rezensionen

27 ausführliche Duftbeschreibungen
10
Flakon
5
Sillage
6
Haltbarkeit
9
Duft
Leimbacher

2758 Rezensionen
Leimbacher
Leimbacher
Top Rezension 32  
Shalimar goes Hawaii
"Eau de Shalimar" - ist er nun eine lahme verwässerte Version des Originals, das Einsteiger-Shalimar überhaupt oder eine feine Sommerinterpretation?

Von allem etwas - und zwar in wunderschön! "Eau de Shalimar" ist für die Leute, die selbst im Sommer nicht auf ihren Traumduft verzichten wollen. Ein grün-spritziger Zitronenauftakt rahmt die typisch cremige Vanille-DNA des Originals ein. Leicht zu tragen, geht nicht auf die Nerven, ist nicht so anspruchsvoll und high-class wie das Original. Ganz tolle Komposition, denn fein und edel bleibt er, nur wirkt er nun sympathischer und moderner. Zitronenguerlinade at its finest! Fluffiger Zitronenkuchen, Vanille-Sonnencreme, Beach Volleyball und alkoholfreie Cocktails - all das zeigt mein Kopfkino. Und das obwohl der Duft eigentlich so simpel erscheint. Eine menschelne Diva im Sommerurlaub. In etwa wie ein feminineres Chanel Allure Homme Edition Blanche. Extrem nice!

Flakon: in dieser hellen Farbe fast die schickste Version des ohnehin schon edlen Flakons.
Sillage: sehr zahm, sehr ruhig, sehr zitrisch. Näher am Körper geht kaum.
Haltbarkeit: 5 Stunden sommerliche Elegenaz.

Fazit: eine perfekte Sommerversion eines der größten Klassiker der Parfumwelt. Für Einsteiger, für Beachbabes, für Königinnen in der Sonne. Schmelzen tun dann nur die Herren drum herum!
7 Antworten
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Pluto

347 Rezensionen
Pluto
Pluto
Top Rezension 36  
Frau Pluto und Madame Eau de Shalimar
Mein Statement „Fluffige Zitronencreme mit Vanille gewürzt und abgerundet, leicht und lecker, geht nicht auf die Hüften, aber wohlig warm in die Nase“ sagt schon alles, was ich zu diesem Duft sagen kann. Saftige Zitrone, viel würzige Vanille und Puder, bis es staubt (manchmal sogar zart rauchig) mehr nehme ich nicht wahr. Rose, Iris, nein, die Blumen werden mir unterschlagen. Das macht nichts, dieser Duft ist gut, so wie er ist, mit kräftiger Sillage und 12 Stunden Haltbarkeit – im Schal mindestens 36 Stunden..

Eau de Shalimar ist so gar nicht „mein“ Duft, er passt eigentlich nicht zu mir, zu süß, zu hübsch, zu perfekt, zu weiblich (wirklich nicht unisex, Jungs, lasst die Finger davon), zu einschmeichelnd…..Eigentlich... und doch, ein paar Mal im Jahr ist Eau de Shalimar Tag. Dann lasse ich das Weib raushängen, schminke mich ein wenig stärker, lass die Haare offen, hol das kleine Schwarze raus, trage Pumps oder Stiefel und als Stilbruch die olle Lederjacke dazu, dazu auffällige bunte Ohrringe (mit denen sorge ich im Altenheim bei meinem Vater immer gern für Erheiterung), fertig ist Frau Eau de Shalimar. Dann genieße ich die Blicke und Bemerkungen: „Oh, hast du was vor? Schaust toll aus! Und wie du duftest.“ Und abends bin ich froh, wenn Shalimars Dufthauch schwächer wird und ich wieder in meine bequemen Sneakers schlüpfen kann.

Danke Clivia, ohne dich hätte ich die ganzen Shalimars nicht angepackt!
18 Antworten
8
Duft
Kleopatra

229 Rezensionen
Kleopatra
Kleopatra
Top Rezension 41  
Der barschen Alten sanfte Tochter
Mit der „Urmutter“, der Grande Dame Shalimar, kann ich bis heute nichts anfangen. Obwohl ich mich ihr immer wohlerzogen genähert habe, ist sie sehr unhöflich zu mir, barsch, herrisch und kratzbürstig, und sie raucht immer so viel! Aber wer weiß, vielleicht wird sie ja mit zunehmendem Alter milder. Oder vielleicht ist das auch schon der Altersstarrsinn, ich weiß es nicht. Mit ihrer Tochter Shalimar Initial verstehe ich mich jedenfalls wesentlich besser, aber die ist im Frühling und Sommer meistens verreist; ich sehe sie eigentlich nur im Herbst und Winter. So lag es nahe, einmal ein weiteres Familienmitglied, Eau de Shalimar, kennen zu lernen (danke, liebe AnneSuse!)

Auch Eau de Shalimar hat - im Gegensatz zu ihrer Mutter - ein sehr freundliches Wesen. Sie begrüßt mich mit einer zitrischen Frische, die mich sogleich beschwingt. Zu unseren Treffen bringt sie immer ein, zwei Blumen und sehr leckere Vanillekekse mit, die sie allerdings meistens erst nach etwa einer Stunde herausrückt. Es macht ihr Spaß, mich zappeln zu lassen! Aber sie schmecken so himmlisch, dass sich das Warten lohnt. Auch wenn ich meistens davon Magenschmerzen bekomme, weil es irgendwann zu viele sind. Eau de Shalimar raucht zwar auch, aber nur eine am Tag, und das meistens draußen, so dass es mich nicht stört.

Sie ist präsent, aber dabei nie aufdringlich. Sie ist zitronig-vanillig-weich-fluffig-kuschelig-gourmandig-süß, hat aber einen eigenen Kopf und Charakter! Man merkt ihr an, dass sie aus gutem Hause kommt, denn sie hat einfach Stil. Und sie hat viel Zeit. Wenn wir uns sehen, bleibt sie meistens den ganzen Tag bei mir. Ich denke aber, dass wir uns erst im Herbst wiedersehen werden. Im Frühjahr und Sommer fährt sie immer zur Fastenkur, wegen der Vanillekekse, und ich esse dann meistens auch lieber Salat… Außerdem mag mein Partner sie leider nicht so gern. Schade, mir gefällt sie. Aber das wird mich an einem Wiedersehen mit ihr nicht hindern. Und bis zum Herbst fließt ja noch viel Wasser die Elbe hinunter…
18 Antworten
7.5
Flakon
7.5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
9
Duft
ParfumAholic

252 Rezensionen
ParfumAholic
ParfumAholic
Top Rezension 31  
(M)ein Tag am Meer
Hier kommt nun mein letzter Kommentar....der etwas mit meinem letzten Urlaub und dem Test von Düften zu tun hat.

Wie ja mittlerweile mehrfach erwähnt, habe ich meinen Urlaub auf Ibiza verbracht.

Ibiza = Balearen = Mittelmeer

Das Mittelmeer zeichnet sich ja nun nicht gerade durch extremen Wellengang aus und würde von mir auch nicht unbedingt mit dem Merkmal "rauhe See" versehen werden. Trotz und alledem gab es einen einzigen Urlaubstag, an dem es wolkig und sehr windig war, so dass das Mittelmeer ordentlich in Wallung kam.

Ich persönlich mag Wasser sehr (liegt vielleicht daran, dass ich im Sternzeichen der Fische geboren bin) und liebe es, wenn es nicht nur spiegelglatt ist, sondern ordentlich Wellengang herrscht, die weiße Gischt auf den Wellen tanzt, einem der Wind um die Nase weht und den Kopf förmlich frei pustet.

Dies war jedenfalls aus meiner Sicht der perfekte Tag, um "Eau de Shalimar" zu testen.

So beduftete ich mir mein Handgelenk und unternahm einen langen Spaziergang an "meinem" weißen und feinsandigen Endlos-Strand, der an diesem Tag, aufgrund des "schlechten Wetters", nur mäßig besucht war. Herrlich!

"Eau de Shalimar" meldete sich auch sehr schnell zu Wort. Den Auftakt würde ich als saftig, grün und zitrisch beschreiben. Und da es sich ja um einen Guerlain-Duft handelt, kratzte und biss natürlich nichts.

Einige Meter weiter trug der Wind mir dann den Geruch von Vanille in die Nase. Keine Vanille der süßen Art, sondern eine "erwachsene, süßlich-herbe" Vanille. Es ist zwar kein Weihrauch in der Duftpyramide aufgeführt, ich könnte aber fast schwören, einen Hauch davon wahrgenommen zu haben. Von den gelisteten Blumen (Jasmin und Rose) konnte ich ehrlich gesagt keine ausmachen.

Dafür aber die Iris, wunderbar weich und dicht, die eine äußerst harmonische Verbindung mit der Vanille einging. Und ja, auch hier muss man wieder neidlos anerkennen, dass das Haus Guerlain meisterlich darin ist, Duftnoten miteinander zu verschmelzen.

Und mit jedem Schritt und jedem Windstoß stieg dieser wundervoll frische und zugleich gehaltvolle Duft an mir hoch. Nie zuviel und nie zuwenig, sondern immer genau richtig.

Die überbordende Power der Mutter hat diese Tochter zwar nicht geerbt (was auch nicht gut für einen sommertauglichen Duft wäre), man erkennt aber trotzdem unzweifelhaft, dass sie aus gutem Haus kommt und zur "königlichen Shalimar-Familie" gehört.
"Eau de Shalimar" hat einen weichen, feinen, ja fast schon subtilen Charakter, der einem aber sprichwörtlich unter die Haut geht.
Kein laues Sommer-Düftchen, sondern ein ausgewachsenes und selbstbewusstes Sommer-Parfum mit Durchhaltevermögen und Aussage.

Selbst gegen den ordentlichen Wind an diesem Tag hat sich "Eau de Shalimar" locker behaupten können und hat somit seine Stärke und Ausdauer gekonnt unter Beweis gestellt.

Für mich ist "Eau de Shalimar" eine perfekte Sommer-Alternative zur Königin-Mutter. Ein Flanker, der mir ausnehmend gut gefällt, da er nicht nur eine "verdünntes" Shalimar, eine schnell auf den Markt geworfene "Sommer-Edition" ist, sondern einen eigenen Charakter mit Anlehnungen an die Mutter aufweist.

Strahlt "Shalimar" auf unnachahmliche Weise Eleganz, Würde, Weisheit und Lebenserfahrung aus, so kommt "Eau de Shalimar" jünger (aber keinesfalls naiv) daher, lebenslustig, optimistisch, hell und freundlich.

Ich könnte mir vorstellen, dass "Eau de Shalimar" auch eine ganzjährige Option zum Tragen bei der Arbeit sein könnte. Eben immer dann, wenn "Shalimar" vielleicht etwas zuviel des Guten sein könnte.

Und so hat mich auch dieser qualitativ hochwertige Guerlain wieder einmal in seinen Bann gezogen und wird sicherlich über kurz oder lang bei mir einziehen!

Einmal Guerlain, immer wieder Guerlain!
17 Antworten
5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
8
Duft
Inala

19 Rezensionen
Inala
Inala
Top Rezension 31  
Einstiegsdroge
Eau de Shalimar ermöglicht hier eine spielerische und freundliche Erstkontakt-Aufnahme, ohne sogleich von der etwas gestrengen Aura der Grande Dame persönlich zurückweichen zu wollen und ohne, dass man sich dieser latent vorhandenen, beklemmenden Ehrfurcht direkt entledigen möchte. Tückisch ist das, überaus tricky und fast schon durchtrieben!

Denn diese leichte, unbeschwerte Variante, erlaubt ein Herantasten an einen großen Namen der Parfumgeschichte, dem man nicht ohne weiteres gewachsen ist. Zumindest sind das die wenigsten, mich eingeschlossen. Abgeschreckt oder gar eingeschüchtert wenden sich viele vom großen Original ab. Für so manch einen bleibt die Faszination dessen ungeachtet aber erhalten.

Und so fasst man den Mut und wagt einen weiteren Test - ist auch da Shalimar drin, wo Shalimar drauf steht?

Eau de Shalimar eröffnet prickelnd und erfrischend-fruchtig, ist dabei ungeniert lebhaft und unbeschwert wie Kir Royal im Blümchenkleid auf einer Garten-Party. Schon bei diesem köstlich zitrischem Auftakt wird jedoch auch klar, wessen Kinde das hier ist! Es schimmern nämlich bereits zu diesem zeitigen Moment auch ein paar der Harze und Hölzer durch und schon da hebt sich Eau de Shalimar ab von den üblichen Sommer-Zitronen-Düftchen. Mir persönlich gefällt eben genau das sehr, denn normalerweise bin ich kein allzu großer Freund von zitrischen Noten. Hier bin ich sofort sehr angetan und fühle mich an Zitronensorbet in Chamapgner erinnert. Irgendwie cremig, mit leichter Süße und einzigartigem Schmelz, jedoch mit großer Frische und prallen Zitrusfrüchten gepaart.

Zum Glück wurde hier auf die, derzeit scheinbar immer mehr in Mode kommenden, Yuzu-Früchte verzichtet, die für meinen Geschmack ein Parfum zu pieksig-stechend und oft auch zu überdosiert-stimulierend machen. Diese köstliche Erfrischung hier jedoch, die führt von satten Mittelmeerfrüchten her und das macht Lust auf Sonne, Sommer und hitze-flirrende Luft. Ein heiteres Strahlen macht sich breit und immer breiter und mir scheint, als hebt die eine Frucht die andere noch ein wenig mehr empor.

Getragen von dieser Strahlkraft trauen sich Jamsin und Rose in den Vordergrund, übernehmen allerdings nie eine dominate Rolle und drängen sich nicht in den Vordergrund. Der Jasmin scheint Wegbereiter zu sein, seine Rolle ist die eines Statisten: Vorbereitend, aber nicht allzu wichtig, denn die Hauptakteure erscheinen erst noch. Er scheint mir mehr der Botenstoff zu sein, für etwas was bereits deutlich in der Luft liegt: Shalimar! Mehr als nur ein Hauch davon!

Da ist sie nämlich wieder, diese typische leicht staubig-trockene Knarzigkeit, eine alte Bekannte also! Da ist auch dieses madamige Etwas, das von der Iris herführt und nur geliebt oder gehasst werden kann, denn das ist schon sehr, und immer mehr, ganz unverkennbar: Shalimar!

Der Tropfen auf meiner Haut entwickelt ein Eigenleben, wird vom Tag zur Nacht, vom Mädchen zur Frau, wird immer wärmer, streift sein Sommerkleidchen ab, schlüpft in die Louboutins, lässt den tiefroten Lippenstift aufblitzen, löst den Knoten im Haar und wirft kühn die lange Lockenmähne in den Nacken und scheint wortlos zu locken.

Und lässt Du Dich ein auf diese Femme Fatale, auf dieses vermeintliche "Wässerchen", so nimmt sie Dich mit hinunter in ihre dunkel-mystische Tiefe, voller samtiger, satten Vanille-Harzen, die dunkler und dunkler werden, je länger Du verweilst und weich-würzig einen Schleier um Dein Denken und Deine Seele, um Dein Anlitz und um Deinen ganzen Körper geschlungen bekommst.

Und plötzlich erkennst Du es so klar: Das hier, das ist nicht die harmlose, unschuldige Tochter Shalimars! Das ist eine perfekt getarnte, süffisant und wissend lächelnde Königin, Ihre Herrschaft Shalimar selbst! Sie hat Dich an der Nase herum geführt in ihrem Sommerkleidchen und Dich verhext. In der sahnig-würzigen Vanille müssen Drogen verarbeitet sein, wie sonst sollte man sich dieses Glücksgefühl erklären?!

Früher oder später kriegt sie uns alle.
8 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

49 kurze Meinungen zum Parfum
SalvaSalva vor 3 Jahren
6
Sillage
7
Haltbarkeit
9
Duft
WOW, was ein Shalimar!
Hat die Ur-DNA inne,
aber hier viel spritziger,
zitrischer&frischer
Ein Shalimar auch für
Kerle tragbar
Toll!
20 Antworten
BastianBastian vor 2 Jahren
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Das zitrische überwiegt am Anfang ohne penetrant zu sein.
Nach und nach schmeichelt sich die Vanille ein.
Pudrig
Schöner Früh/Sommer Duft
19 Antworten
PollitaPollita vor 3 Jahren
7
Sillage
7.5
Duft
Shalimar goes Chanel. Sehr zarte und frühlingshafte Interpretation des Klassikers. Charmante Komposition, doch für mich zu pudrig.
14 Antworten
ErgoproxyErgoproxy vor 3 Jahren
5
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Lieblich pudrig, mit Zitrus-Eröffnung. Shalimar ist erkennbar, aber das Orintalische und Rauchige fehlt. Schön, aber mir dann doch zu brav.
14 Antworten
SchatzSucherSchatzSucher vor 4 Jahren
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Zur Shalimar reichte es nicht, doch eine schöne fluffige Zitrusvanille ist draus geworden. Aber warum hat man die schon wieder beseitigt?
12 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen zu Eau de Shalimar

Tarata in Damen-Parfum
"Shalimar" existiert als Eau de Toilette, Eau de Parfum und Parfum."Eau de Shalimar" ist ein eigenständiger Duft, der nur als Eau de Toilette...
Nuitdete1 in Damen-Parfum
Achtung: Das "Eau de Shalimar" hat jetzt den gleichen Flakon wie das normale Shalimar bekommen, wie oben der untere...lach, also mit dem blauen Deckel....

Bilder

61 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Guerlain

L'Homme Idéal (Eau de Parfum) von Guerlain Angélique Noire von Guerlain Cuir Béluga von Guerlain L'Instant de Guerlain pour Homme (Eau de Parfum) von Guerlain Tonka Impériale von Guerlain Spiritueuse Double Vanille von Guerlain Mon Guerlain (Eau de Parfum) von Guerlain Shalimar (Eau de Parfum) von Guerlain L'Instant Magic (Eau de Parfum) von Guerlain Habit Rouge (Eau de Toilette) von Guerlain L'Instant de Guerlain pour Homme (Eau de Toilette) von Guerlain L'Heure Bleue (Eau de Parfum) von Guerlain Vetiver (Eau de Toilette) von Guerlain Bois d'Arménie von Guerlain Santal Royal (Eau de Parfum) von Guerlain L'Homme Idéal Extrême von Guerlain Mon Guerlain (Eau de Parfum Intense) von Guerlain Aqua Allegoria Mandarine Basilic von Guerlain Mitsouko (Eau de Parfum) von Guerlain Héritage (Eau de Toilette) von Guerlain L'Homme Idéal Cologne von Guerlain