№ 06 - Incense Rosé 2008

№ 06 - Incense Rosé von Tauer Perfumes
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.7 / 10 277 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Tauer Perfumes für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2008. Der Duft ist würzig-blumig. Haltbarkeit und Sillage sind überdurchschnittlich. Es wird noch produziert.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Würzig
Blumig
Rauchig
Holzig
Harzig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
KardamomKardamom WildroseWildrose ClementineClementine BergamotteBergamotte
Herznote Herznote
WeihrauchWeihrauch BibergeilBibergeil IriswurzelIriswurzel
Basisnote Basisnote
MyrrheMyrrhe TexaszederTexaszeder VetiverVetiver PatchouliPatchouli

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.7277 Bewertungen
Haltbarkeit
8.6219 Bewertungen
Sillage
8.0216 Bewertungen
Flakon
7.6193 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.561 Bewertungen
Eingetragen von Kankuro, letzte Aktualisierung am 31.05.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
John Galliano (Eau de Parfum) von John Galliano
John Galliano Eau de Parfum
Red Queen von 4160 Tuesdays
Red Queen
Lys du Désert von Decennial
Lys du Désert
Ruby Wood von Exaltatum
Ruby Wood
Enigma Parfum Cologne von Roja Parfums
Enigma Parfum Cologne
N°19 Poudré von Chanel
N°19 Poudré

Rezensionen

15 ausführliche Duftbeschreibungen
7.5
Flakon
7.5
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Leimbacher

2782 Rezensionen
Leimbacher
Leimbacher
Top Rezension 34  
Mit absolut NICHTS zu vergleichen!
Du magst Andy Tauers Marke?
Du magst hellen Weihrauch?
Du stehst auf Rosendüfte, auch als Mann?
Du erkennst verkannte Meisterwerke?
Du wirkst gerne mysteriös?
Du willst Weihrauch mal anders?
Du willst riechen wie niemand sonst?
Du stehst auf außergewöhnliche Düfte?
Du brauchst noch einen Ausgehduft, der so wunderschön ist, dass du ihn auch im Alltag an liebsten tragen würdest?
Du schaffst es deine Düfte vor deinem Partner zu verstecken, denn der will den mit Sicherheit auch tragen?
Du findest Andy Tauer setzt seine Preise fair an?
Du stehst auf Metall-Boxen?
Du magst es nicht nachzusprühen & willst, dass sein Parfum den ganzen Tag/Nacht hält?
Du stehst auf alte Hammer-Horrorfilme wie Dracula & Der Wolfsmensch?
Du bist ein charmanter Rosenkavalier?
Du magst es teuer & reich zu riechen?
Du trägst gerne Anzüge und machst dich gerne schick?
Du bist ein coole, aber trotzdem romantische Sau?
Du magst zB Lyric Men von Amouage?
Du bestellst gerne bei ALZD?
Du bist der tiefgründige, mysteriöse Typ?
Du könntest glatt als Auftragskiller durchgehen?
Du fandest Sin City so geil, dass du dir sogar den zweiten Teil im Kino angeguckt hast?
Du magst einfach Qualität, Anspruch, Klasse?

--> Hier ist ein neuer 100%er & etwas für dich!
9 Antworten
10
Sillage
9
Haltbarkeit
8.5
Duft
Torfdoen

40 Rezensionen
Torfdoen
Torfdoen
Top Rezension 26  
Andy Tauers Reelle Hightech Metaebenen Show
Andy Tauer hat eine Idee. Mit beiden Armen malt er in die Luft: ,Goldfisch hüpft aus dem Glas ins Freie‘. Er hält inne. Ein Bediensteter, unauffällig in einem langen, weißen Schrank in der Ecke des Raumes verstaut, tritt lautlos hervor, aktiviert den riesigen Touchscreen vor Andy Tauer und zieht sich in exakt spiegelverkehrter Bewegung wieder zurück. Der Screen begrüßt Andy Tauer. Er öffnet die Augen.

„Hallo, Computerfreund. Schön dich zu sehen. Wie geht es dir?“

„Mir geht es gut, Andy. Wie kann ich dir helfen?“

„Du kannst mir nicht helfen, lieber Freund, das weißt du doch. Du bist nur ein Computer, eine gefühllose Rechenmaschine, die ich entworfen habe, um mir eine Freude zu bereiten.“

„Das stimmt, Andy. Ich werde niemals an deine Prozessorleistung heranreichen. Ich kann nur so gut sein, wie du mich in deinem grenzenlosen Einfallsreichtum erschaffen hast. Ich bin ein Abbild deiner geistigen Erfolge. Umgekehrt sind meine Makel auf deine fehlerhafte Denkleistung zurückzuführen. Wärest du ein perfektes menschliches Wesen, ich wäre dir in meiner Computerexistenz ebenbürtig und hörte womöglich auf...“

„Ist ja gut, ist ja gut. Überanstrenge dich nicht mit deinen interessanten, völlig widersinnigen Erwägungen. Du bist hier zum Arbeiten, das ist alles. Für die Poesie bin ich zuständig.“

„Ja, Andy.“

„Alsbald lass ich dich einfach ausgeschaltet, da mach ich dich nur noch an für Excel oder so oder eine Runde Solitär. Ein Stromfresser bist du, nicht mehr.“

„Ja, Andy.“

„Du denkst zu viel, das ist dein Problem. Überlass‘ die Feinheiten mal dem Andy. Der Andy hat die Ideen. Du führst nur aus und das macht uns als Team so unschlagbar.“

„Ja, Andy.“

„Was ist? Kein Teamgeist mehr?“

Auf dem Screen erscheint eine Hand. Tauer gibt High five.

„Yeah! Woohoo, so kann‘s losgehen. Pass‘ auf, du kennst doch diese Parfümkritiker, die sich alle so in die Sprühwolken versenken und dann drauflossalbadern und alles glauben, was ihnen weiß gemacht wird. Genau. So einer will ich sein. Vollkommen hirnverbrannt – es fällt mir unendlich schwer - ich beschreibe mal meinen Duft in kurzer, schmuckloser Form. So machen die das oft. Pass auf.

Kontrastreiches Gemälde in erd- und hautfarbenen Pastelltönen von sattem, lebendigem Grün umrahmt. Über allem ein süßtrüber Schleier, blitzender, funkelnder Firnis, blau- und rotschäumig, der freigibt am Tag, was der Morgen hält verborgen.

Na, wie findest du das?“

„Stell‘ es um.“

„Wie bitte?“

„Na, du hast den Anfang ans Ende gesetzt. ,Ein süßtrüber Schleier, blitzender, funkelnder Firnis, gelb- und rotschäumig, gibt frei, was der Morgen hält verborgen. Ein kontrastreiches Gemälde in erd- und hautfarbenen Pastelltönen von sattem, lebendigem Grün umrahmt.‘ Zusammenfassend: ,Brauseweihrauch nebst ganzer, fleischiger Rose, Tau und Umgebung.‘“

„Ja, das ist gut. Verblüffend. Hast wohl den Austausch des Kernels gut vertragen. Gefällt mir. Dann schau mal, was dir hierzu einfällt, haha. Ein Parfüm-User – oh mein Gott – ein Parfümierer, der Geschichten zu Düften erfindet, hahaha. Irgendwelche Stories, so ein Blödsinn, huhuhuhu. Okay. So.“

Er atmet tief ein.

„Eines nachts erwachte Hugo Landbier aufgrund sonderbarer Geräusche. Draußen war nichts zu sehen. Es herrschte dichter, undurchdringlicher Nebel. Die Geräusche kamen aus seinem Garten. Seine Frau schnarchte. Er ging die Treppe hinunter und trat durch die Tür auf die Veranda.

‚Hallo, ist da jemand?‘ Keine Antwort. Die Taschenlampe fing immer nur die gleiche, dampfende Verwirbelung vor seinen Augen ein. Da entdeckte er ein Männchen in einem Schutzanzug. Und noch eins. ‚Was wollen sie auf meinem Grundstück? Hallo! Was machen sie da?‘ Er griff sich einen der Typen und leuchtete ihm durch die Plexiglasscheibe.

‚Was soll das alles? Wer sind sie? Was wollen sie hier?‘

Der Mann antwortete ruhig und sachlich: ,Herr Landbier, nehme ich an. Wir züchten im Auftrag eines schweizerischen Bio-Engineeringunternehmens eine seltene, nur in ihrem Garten gedeihende Pflanze. Den Nebel haben wir selbst produziert, um die Blüte bestmöglich vor allen schädlichen Umwelteinwirkungen zu schützen. Sehen sie selbst. Hier ist ein Ableger in schon fortgeschrittener Entwicklung.‘

Herr Landbier war erstaunt. So schnell gediehen Pflanzen in seinem Garten? Er tauchte tief mit seinem nasus extensus in eines der Blütenorgane…

Dann noch die Story, wie seine Frau Rosalie den durch den paralysierenden Pflanzenduft in Trance versetzten Hugo aus den Fängen einer okkulten Sekte befreit, ihren Mann verliert, ihre eigene Rettung aber damit bezahlt, für immer in einer orphischen Wolke auf ihrem Grundstück gefangen zu sein. Ich nenne das Ganze: Gärtner im Nebel.“

„Sehr stark, Andy, aber eins hast Du vergessen.“

„Ach ja?“

„Abgesehen davon, dass deine Geschichte wie ein Sammelsurium popkultureller Horrorfilmanleihen daherkommt, fehlt doch die entscheidende Information: Der Duft. Wie riecht er?“

„Der Duft! Der Duft! Haha, daran erkennt man, dass du keine Ahnung hast. Es geht beim subjektiven Parfümrezensieren nicht darum, wie etwas riecht, - das am allerwenigsten -, sondern einzig und allein darum, wie ein Subjekt, eine Person, - ein zufällig dahergelaufener Gelegenheitsparfümierer -, seine egomanischen Fantasien in die Welt hinausposaunen kann. Der Duft ist vollkommen nebensächlich. Er stört sogar. Er ist nur Vorwand, verstehst du? Je weniger Information, desto besser.“

„Solche Menschen gibt es, Andy?“

„Keine Sorge, mein lieber Freund. Das ist nur eine meiner verrückten Ideen. Ich weiß auch nicht, wo das alles immer herkommt?“

„Vielleicht bist du auch programmiert.“

„Rede keinen Unsinn. Hier ist alles real. Apropos real, ich hätte da noch was.“

_____________________________________________________________________________________________________________________
„Ja sagen sie mal, junger Mann, da hilft aber auch kein Mundschutz bei ihrem Eau de Cologne, das geht ja durch alles durch.“

„Es tut mir Leid, ich hatte das eben erst aufgesprüht, das ist ein bißchen heftig.“

Ein REWE Mitarbeiter kommt herangelaufen: „In ihrem Fall wäre es vielleicht angebracht die Abstandsmarkierungen weiter auseinander zu setzen. Sie müssten sich bitte da hinten bei der Wursttheke hinstellen.“

„Boah, das riecht ja, als ob hier eine Kaugummifabrik auseinandergeflogen wäre. Wer trägt denn hier so einen Süßkram?“

„Moment mal, nach 14 Stunden dreht das in eine ganz andere Richtung. Da ist Bibergeil drin und so.“

„Also das Geld würde ich mir zurückgeben lassen. Haben sie das hier gekauft?“

„Nein, es war ein Geschenk.“

„Derjenige konnte es wohl auch nicht mehr riechen, hahaha!“

Alle: „Hahahaha!“

True story.
(Danke, Gschpusi, für die Probe)
16 Antworten
7.5
Flakon
7.5
Haltbarkeit
9
Duft
Turandot

834 Rezensionen
Turandot
Turandot
Top Rezension 22  
Versuch einer Annäherung an einen Duft
Ich versuche meist, Düfte markenbezogen zu testen, um hinter die Gemeinsamkeiten, die Philosophie eines Hauses zu kommen. Mit Tauer hatte ich mich bisher noch nicht befasst. Hier geht es mir ähnlich wie mit Keiko Mecheri. Ich bin auch ein Augenmensch und wenn alle Flakons gleich aussehen, bin ich erst mal verwirrt. Da lobe ich mir wieder z.B. Guerlain, wo ich schon am Flakon sehe, ob ich Chamade oder Parure vor mir habe.

Incense rosé sollte nun also mein erster Tauer sein und dieser Duft hat mich nicht nur des Flakons wegen verwirrt. Ist das Thema dieses Duftes wirklich die Rose? Nun da kenne ich Parfums, die das deutlicher und ausdrucksstärker wiedergeben. Ein Weihrauchparfum? Da ich Weihrauchdüfte liebe, würde mir das bei Incensé Rose nur ein müdes Lächeln abringen. Aber sehr schnell merke ich, darum geht es hier gar nicht. Incense rosé ist ein wunderbares Parfum, das mich an die Grenzen des Beschreibbaren bringt. Vielleicht würde ihm die Bezeichenung eines warmen, würzigen Chypres mit dezent holzigem Einschlag noch am ehesten gerecht. Allerdings fehlt ihm dazu wieder die erdende Moosigkeit. Hier wird es deutlich animalischer und damit sinnlicher. Einzelne Noten zu beschreiben wäre - um beim Beispiel Musik zu bleiben - als würde man eine Partitur analysieren. Der Stimmung eines Musikstücks wird man damit nicht gerecht.

Ergoproxy, dem ich die Probe verdanke, wird nun den Kopf schütteln, denn er empfindet das Parfum ja eher kühl. Ich dagegen erlebe hier eine ausdrucksstarke herbe Wärme ohne große Sillage und unheimlich intensiv direkt auf der Haut. Dass ein Duft nah am Körper so beeindruckend sein kann, ohne einen zu erschlagen und vor allem ohne den ganzen Raum zu füllen, das ist für mich völlig neu. Der Duft ist so komplex, dass es - deutlicher als gewöhnlich - für jeden ein anderes Erleben sein wird, mit ihm Bekanntschaft zu machen.

Dieser Kommentar wird für mich immer unvollständig bleiben, denn ich habe das Gefühl, den Duft nicht annähernd so beschrieben zu haben, wie es ihm zukäme. Ich kann deshalb nur jedem empfehlen, dieses Parfum zu testen und zwar ausschließlich auf der Haut. Nur hier und weder auf Papier noch auf der Kleidung, lässt sich Incense rosé in die Karten sehen.
12 Antworten
10
Haltbarkeit
10
Duft
Ergoproxy

1123 Rezensionen
Ergoproxy
Ergoproxy
Top Rezension 15  
Die bizarr schöne Diva
Hier mein Dank an Dannyboy für die Probe!

Das Thema Weihrauch in Parfums ist eines der schwereren, wie ich finde. Viele verbinden mit dieser Duftnote unterschiedliche Emotionen oder Eindrücke und entscheiden somit über persönliches Gefallen oder Abneigung, wenn ein Duft diesem Baustein enthält.

Incense rosé war der erste Duft der Marke Tauer, welchen ich testen konnte.

Roséfarbener Weihrauch?! Der Name passt zumindest im Bezug auf die Kopfnote.

Ich muss hier gestehen, dass dieses Parfum mich in ein Wechselbad der Dufteindrücke geschubst hat und mich über Stunden mit mit hadern ließ! Gefällt er mir nun, oder nicht.

Der Weihrauch ist in Ir wie bei einem Freejazz-Stück als Grundthema eingebunden. Zwischendurch werden die anderen Duftbausteine zur Interpretation herangezogen, um dann immer wieder zur Hauptnote Weihrauch zurückzukehren.

Beginnen wir mit dem Intro. Weihrauch mit Zitrusakkord und Rosennote. Hier ist die Weihrauchnote noch verhalten und bekommt duch die Mandarine und die Rose einen feinen Seifentoch. Die Bergamote haucht hier dem Intro noch etwas Spritzigkeit ein. Das Farbthema Rosé trifft hier meiner Meinung nach recht gut zu. Hier hat der Duft noch eine gewisse leichtigkeit.

Doch dann beginnt der Freejazz-Charakter von Ir. Ein geiler Biber (Castoreum) schlägt einen animalischen Takt, zu dem eine äußerst kühle Iriswurzel eine Scat-Melodie trällert. Der Weihrauch hält mit seinem Grundthema dagegen. Die Farbe Rosé hat nun einem metallischen Grauton Platz gemacht. Nichts wärmendes oder liebliches findet hier Raum. Wenn überhaupt Emotionen hervorgerufen werden, dann lediglich unterkühlte Erotik.

Mit der Basis werden dann ruhiger Akkorde zu dem Hauptthema gespielt. Der Weihrauch bekommt Verstärkung durch Myrre, Vetiver, Zedernholz und Patchouli. Ambra und Labdanum steuern ein paar süße Noten bei. Der Ausklang der Duftmelodie ist hier wieder von Harmonie geprägt. Die Klangfarbe des Duftes nimmt hier einen eher kühlen Braunton an. Die unterkühlte Erotik macht nun Platz für verhaltene Leidenschaft.

Ir ist definitv kein einfaches Parfum. Hier wird man als Träger/in gefordert, ja herausgefordert. Wie eine launische Diva entscheidet Ir je nach HLM ob sie der jeweiligen Person olfaktorische Zuneigung oder aber Liebesentzug entgegen bringt und lässt sich Zeit die jeweilige Entscheidung kundzutun.

Für mich ein Parfum von bizarrer Schönheit dem man entweder verfällt oder es hasst!
11 Antworten
3
Duft
DasguteLeben

132 Rezensionen
DasguteLeben
DasguteLeben
Hilfreiche Rezension 12  
Tiki Weihrauch
Ich liebe Rose, ich liebe Weihrauch, L'Air du Désert Marocain war eines der fulminantesten Parfum-Debuts aller Zeiten und ich finde Andy Tauers "offene Werkstatt" Ansatz und seine "perfumism" Philosophie großartig. Trotzdem sind die meisten seiner Düfte nicht so ganz mein Ding. Incense Rosé allerdings ist ganz furchtbar. Durch eine graue Wand von ambroxan-texturiertem Weihrauch schlägt mich eine Piss-Rose erbarmungslos in die Fresse und würgt und ohrfeigt mich dann die nächte halbe Stunde ohne Unterlaß. Die Kombination aus Zitrus-Kardamom-Rose-Myrrhe, durch diverse synthetische Effekgeräte gejagt, produziert in meiner Nase (und einigen anderen Opfern geht es ähnlich) einen abstoßend penetranten Akkord aus säuerlich-fruchtig und pudrig süß, ein Martini aus Rosenwasser mit Gummibärchen garniert und Surig Essigessenz abgerundet. Möglicherweise handelt es sich um ein ähnliches Phänomen wie bei Karanal, einer synthetischen Amber-Holznote die manche Riecher genetisch bedingt als urinös wahrnehmen. Whatever, wenn der Papst mal eine Messe in einer versifften Tiki-Bar liest, die mit Rosenlufterfrischer desodoriert wurde, dürfte so ungefahr das hier herauskommen.
5 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

49 kurze Meinungen zum Parfum
KnopfnaseKnopfnase vor 2 Jahren
7
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Beschwipste Rose
badet im Weihrauch-Pool
und lässt sich von der Herren
Vetiver und Zeder
amüsiert durchkitzeln.
Power-Quartett.
22 Antworten
VerbenaVerbena vor 6 Jahren
7
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Die Rose im Schrein. Ein Heiligtum. Beweihräuchert. Gesalbt mit kostbarsten Essenzen. Der Welt entrückt. Dem Himmel so nah. Anbetungswürdig.
9 Antworten
GschpusiGschpusi vor 5 Jahren
Intensiver Rosen-Weihrauch mit Gewürzen wie auf einem Basar. Kühl, herrlich klar auf hellem Patch im Vetiverhimmel
4 Antworten
KovexKovex vor 4 Jahren
7
Flakon
7
Sillage
9
Haltbarkeit
8.5
Duft
Ein Hauch Süßes durch die dezente Wildrose, trocken-pudrige Iris & die tiefdunkle Tauer-DNA mit Weihrauch hübsch aufgehellt. So mag ich das.
7 Antworten
MefunxMefunx vor 3 Jahren
7
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
6.5
Duft
Rauchumweht & holzgebettet, allerdings keine fruchtige Rose, sondern rosige Orangenmarmelade, süß-sauer, mit Kardamom als Minzblatt. Naja.
4 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen

Themen zum Parfum im Forum
PeetPeet vor 13 Jahren
Beratung
Rauchige Rose gesucht
"Czech & Speake - Dark Rose" könnte auch passen, ist allerdings auch oud drin. Ist schon ne Weile her dass ich den getestet habe, aber ich meine das Oud war nicht so medizinisch wie bei Montale.

Bilder

6 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Tauer Perfumes

№ 02 - L'Air du Désert Marocain (Eau de Toilette Intense) von Tauer Perfumes Au Coeur du Désert von Tauer Perfumes Collectible PHI - Une Rose de Kandahar von Tauer Perfumes № 03 - Lonestar Memories von Tauer Perfumes L'Air des Alpes Suisses von Tauer Perfumes Sundowner von Tauer Perfumes L'Eau von Tauer Perfumes № 08 - Une Rose Chyprée von Tauer Perfumes № 09 - Orange Star von Tauer Perfumes № 05 - Incense Extrême von Tauer Perfumes № 01 - Le Maroc pour Elle von Tauer Perfumes № 14 - Noontide Petals von Tauer Perfumes Attar AT von Tauer Perfumes Lonesome Rider von Tauer Perfumes L'Oudh von Tauer Perfumes Phtaloblue von Tauer Perfumes Collectible ZETA - A Linden Blossom Theme von Tauer Perfumes Golestan von Tauer Perfumes Les Années 25 von Tauer Perfumes Pentachord White von Tauer Perfumes