The Dreamer 1996 Eau de Toilette

The Dreamer (Eau de Toilette) von Versace
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
Platz 84 in Parfums für Herren
7.7 / 10 1644 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Versace für Herren, erschienen im Jahr 1996. Der Duft ist blumig-süß. Es wird von EuroItalia vermarktet. Der Name bedeutet „Der Träumer”.
Gut kombinierbar mit Neroli
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Blumig
Süß
Würzig
Frisch
Pudrig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
ArtemisiaArtemisia EstragonEstragon WacholderWacholder
Herznote Herznote
IrisIris FlachsFlachs LilieLilie
Basisnote Basisnote
TabakblüteTabakblüte AmberAmber

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.71644 Bewertungen
Haltbarkeit
7.01501 Bewertungen
Sillage
6.61487 Bewertungen
Flakon
7.81520 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
8.81001 Bewertungen
Eingetragen von DonVanVliet, letzte Aktualisierung am 24.05.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
The Dreamer (Lotion Après-Rasage) von Versace
The Dreamer Lotion Après-Rasage
Uden Overdose von XerJoff
Uden Overdose
Antico Caruso von Profumum Roma
Antico Caruso
Comandante! von XerJoff
Comandante!
Le Mâle (Eau de Toilette) von Jean Paul Gaultier
Le Mâle Eau de Toilette
Bogart pour Homme (Eau de Toilette) von Jacques Bogart
Bogart pour Homme Eau de Toilette

Rezensionen

86 ausführliche Duftbeschreibungen
7
Sillage
7
Haltbarkeit
9
Duft
Bastian

35 Rezensionen
Bastian
Bastian
Top Rezension 53  
Alter, bist du gut!
Düfte macht man heute so nicht mehr!
Lese und höre ich immer mehr...

Bei diesem Quatsch fährt es mir durch Mark und Bein,
und stelle mir die Frage, ist der nicht fein?

Am Anfang, ja da ist es schon,
Wacholder, Artemisia und der Estragon.

Im Herz die Iris, Lilie und der Flachs,
machen aus dem Duft einen feinen Max.

Und mit der Zeit schleicht sich Amber und der Tabak ein,
machen den Duft erst richtig fein.

Nun sitzt ich hier in meiner Neumodischen Kluft,
Und denke ich schreib über einen alten Duft.

Doch halt, wer bin ich um zusagen der Duft wäre alt?

Ich halte kurz inne, und denke ich glaub ich spinne.

Ich finde der Duft ist Edel, Stilvoll und Extravagant,
Vielleicht haben die Parfümeure von heute es einfach noch nicht erkannt.

Der Duft lädt uns zum Träumen ein,
Mit Blumigen Nuancen, sauber und Rein.

Ja, Blumen in Fülle und Kunterbunt,
Amber und Tabak machen ihn Edel, ausgewogen und Rund.

Er tut Träume und Erinnerungen in mir wecken,
Sollte ich im Leben meine Ziele neu stecken???

---------------‐----------------

Der letzte Duft, kreiert und mitentwickelt von Gianni Versace ist für mich persönlich ein Meisterwerk.

Viele Dinge werden in diesem Duft vereint.

Ein Hauch von Barberstyle, Oldscoolstyle.
Trotzdem elegant und stilvoll.
Weckt Sehnsüchte und Träume.
Eigenständig in seiner Art.
Großartig-Eigenartig mit Wiedererkennungswert.

Das ist das was mich so fasziniert, er riecht nicht wie 100 andere, er riecht einfach nach "The Dreamer".

So einen Duft, zu solch einem Preis muss erstmal einer machen können.

Einer der wenigen "Echten" Klassiker.

28 Antworten
10
Preis
10
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
9.5
Duft
AlterHerr

10 Rezensionen
AlterHerr
AlterHerr
Top Rezension 48  
Herbstreife
Disclaimer: Ich bin ein älterer Herr im fortgeschrittenen Rentenalter, welcher Düfte Zeit seines Lebens zur persönlichen Freude aufgetragen hat. Ich besitze weder eine analytische Nase und professionelles Hintergrundwissen, noch den Drang bei Bewertungen möglichst objektiv zu bleiben, soweit dieses bei Düften überhaupt möglich erscheint.

Wenn die ersten Tage im August vergangen sind, dann sitzt man mitunter am abendlichen Gartentisch, genießt ein Glas portugiesischen Rotwein, und man erinnert sich.
Läßt den Sommer Revue passieren, zieht Bilanz darüber, ob man seine kurze Erdenzeit in den zurückliegenden Wochen wohl auch brav und sinnvoll genutzt hätte, und merkt gar nicht wie der Blick ganz sanft in eine dunkle Ecke des Gartens gezogen wird, welche aber überhaupt nicht düster, sondern eher glückverheißend wirkt.
Dort ganz am Ende, noch hinter den Gemüsebeeten und Kräutern wachsen an einem alten Zaune - vermutlich schon seit über hundert Jahren - die schmackhaftesten Brombeeren dieser Erde.
Und dann steht man auf, geht bedächtig dorthin, riecht daran, und freut sich auf die geringe Ernte der nun kommenden Wochen.

In meinen Augen fängt kaum ein Duft das Gartenthema so wundervoll ein wie Versaces The Dreamer.
Seine fruchtige Süße ist von solch einem zarten Liebreiz, dass sie sich nahezu schöpferisch wildwachsend mit den kräutrigen Aromen verbindet. Ich möchte bei diesem Eau de toilette bewusst keine einzelnen Duftnoten aufspüren, sondern den ganzen Garten auf mich wirken lassen.

Keinen von diesen grässlichen Betongärten mit Baumarktkübelpflanzen in Antikdesigntöpfen, und auch keinen durchdesignten Protzgarten mit Koikarpfenteich und Holzbrücke - nein, ich spreche von einem richtigen Garten wie man ihn bei Großeltern findet, wo hunderte Farben und Gerüche auf einen kleinen Menschen niederprasseln, mit Kirsch- und Apfelbäumen, wo Gurken wachsen, das braungelbe Laub der Bäume den Rasen bedeckt, und alte Holzlatten an der Böschung eines kleinen Dorfbaches vermodern.

Möglicherweise ist dieses Bild so kitschig wie die Synthetik dieses Duftes, möglicherweise weil die Gegenwart zu hektisch geraten ist, um solche Gärten mit all ihrer rückenschweren Arbeit überhaupt noch überleben zu lassen, möglicherweise reagieren wir deshalb zuweilen zynisch auf diese Form der Nettigkeit, und möglicherweise liebe ich Versaces The Dreamer genau aus diesem Grunde umso mehr.

Dass dieser Duft nebenbei mit einen der geschmackvollsten Flakons am Markt und einem sehr attraktiven Preis verführt, dies sei erwähnt, ohne die Schönheit des eigentlichen Duftes aber auch nur im Geringsten relativieren zu wollen.
20 Antworten
10
Flakon
5
Sillage
6
Haltbarkeit
8
Duft
Scorpio

118 Rezensionen
Scorpio
Scorpio
Top Rezension 27  
I had a Dream ....
...und zwar ziemlich genau vor 20 Jahren. Mein Gott wo ist die Zeit geblieben? Damals, im Jahr 1996, stieß ich beim druchblätterten einer Zeitschrift auf einen kleinen Bericht. Versace bringt einen neuen Duft raus. "The Dreamer", was für ein Name. Und was für ein Flakon! Und was für ein Preis :-( Unerschwinglich für einen Schüler wie mich. Ich glaube er kostete fast DM 100,00.

Testen konnte ich ihn nirgendwo. Keiner Parfümerie in meiner Nähe führten diesen Duft. Sehr Exclusiv. Ich wusste also nicht einmal wie er roch, dennoch wollte ich diesen Duft unbedingt mein Eigen nennen. An Weihnachten war es dann endlich so weit. Unterm Tannenbaum lag ein kleines Päckchen, und darin steckten... ein paar Socken. Nein Quatsch. Natürlich war es "The Dreamer" . Eine Kartonage wie gemalt! Groß, viereckig, schwarz, in der Mitte wurde sie blau (die Milchstraße?), und überall glänzten goldene Sterne. Ein Flakon, so schön das man ihn im Museum ausstellen könnte und ein Duft der genau so roch wie er hieß. Pudrig, süß, sehr hochwertig und sinnlich. So ganz anders als alles was ich bis Dato gerochen hatte. Ich war überglücklich. Viele Jahre habe ich "The Dreamer" noch benutzt, bis ich ihn dann irgendwie / irgendwo / irgendwann aus den Augen verlor. So ist es halt im Leben. Aus den Augen, aus dem Sinn heißt es so schön. Und manchmal ist es so besser. Warum? Das kann man sich vielleicht denken.

"The Dreamer" wird mittlerweile von EUROITALIA produziert. Die machen nur Murks. Sprich primitive Plörre. "Blue Jeans" haben sie auch verdorben. Der COTY Italiens. Früher war für die Versace Düfte die Firma "Giver Profumi Milano (Versace Profumi)" verantwortlich. Die wurde dem Management aber sicher zu teuer. Und wo spart man? Genau! Ist ja nur ein Parfum und der blöde Kunde merkt es ja eh nicht. HAH !!

Man bekommt "The Dreamer" mittlerweile für € 17,99 bei Rossmann. Ein mehr als eindeutiger Hinweis und der Grund für diese Art Brandbrief . Sämtliche Düfte (von den Teeny Marken mal abgesehen) die man bei Rossmann bekommt sind Reformuliert bis zum Anschlag. Tote Düfte. Leere Hüllen die sich mit dem Nimbus großer Namen schmücken. Aber sie sind was sie sind: Billige Flittchen. Es tut mir in der Seele weh das mein Dreamer jetzt auch zu einem wurde. € 17,99 !! Das ist Straßenstrich.

Ich gehe stark davon aus das die meisten hier den Originalduft nicht kannten, sondern lediglich den Schatten seiner getestet haben. Dann kann ich die kritischen Kommentare nachvollziehen. Der echte Dreamer war ein echter Versace. Der letzte Duft des Meisters. Bevor auch er zu den Sternen ging.....

Howgh - Ich habe gesprochen
7 Antworten
7.5
Flakon
7.5
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
DuftJunkie

31 Rezensionen
DuftJunkie
DuftJunkie
Top Rezension 24  
Eine Reise Durch Raum Und Zeit
Frankreich. 29. November 1825. In Paris wird ein Junge geboren. Er bekommt den Namen Jean- Martin. Er wird einmal die Fachwelt revolutionieren. Nein, nicht in der Parfumerie. Er wird eines Tages die Fachwelt der Schulmedizin auf den Kopf stellen. Die Rede ist von Jean-Martin Charcot.
Dieser bekommt 1882 als leitender Arzt seine eigene Neurologie-Station im Salpêtrirère. Die erste in Europa überhaupt. Als Professor bildet er andere Ärzte aus, die später ebenfalls großartiges leisten. Georges Jilles de la Tourette (Tourette-Syndrom) gehört ebenso zu seinen Schülern, wie ein gewisser Sigmund Freud (Psychoanalytik). Charcot selbst arbeitet die meiste Zeit nebst neurologischen Grundlagen am Phänomen der Hysterie. Was neurologische Erkenntnisse angeht ist er sehr erfolgreich und kann Krankheiten ausmachen (isolieren), wie zum Beispiel: MS, ALS, HMSN, Charcot-Trias l und ll, Erb-Charcot Krankheit und viele andere. Dabei haben seine Entdeckungen Auswirkungen auf andere Bereiche in der Schulmedizin. Seine Arbeiten an der Hysterie hatten sogar Einfluss auf die Entwicklung bzw. Reformation von Therapieansätzen im Bereich der Alternativen Heilkunde. Denn bei seinen Forschungen zur Hysterie wendete er oft die Hypnose an. Er war wohl der Ansicht, dass Patienten bei der Hypnose sich vom "Hier und Jetzt" lösen können und somit bessere Einblicke auf die Hintergründe ihres Leidens gewähren. Sie sind imstande, durch "Raum und Zeit" zu gleiten und dabei Unterbewusstes sowie in ferner Vergangenheit liegendes "herauszukramen". Ähnlich ergeht es uns, wenn wir träumen.

"Träume"; das bildet auch schon die Überleitung zu "Versace - The Dreamer".
Die Alternative Heilkunde wurde schon angesprochen. Bei dieser gibt es unter anderem die Möglichkeit der Aromatherapie, die darauf abzielt, körperliche oder seelische Störungen mittels Essenzen zu behandeln. Mittels Aromen kann man aber auch Trance-Sitzungen oder Phantasiereisen gestalten. Genau dieses Prinzip macht sich The Dreamer zunutze. Bestimmte Zutaten sollen uns in einen Traumzustand versetzen. Die Hauptzutat dabei ist in der obigen Duftbeschreibung leider nicht aufgeführt. Doch ist sie verantwortlich für diese Phantasiereise. Es ist der Muskatellersalbei. Muskatellersalbei wird in der Aromatherapie gern für Séancen verwendet, wo ein Loslassen und Lösen erwünscht ist. Dazu kann es das Bewusstsein erweitern. Die optimale Voraussetzung für Träume oder Tagträume. Auch auf körperlicher Ebene hat er einen lösenden und entkrampfenden Effekt. Bei Versace's Dreamer wird Muskatellersalbei angereichert mit Lavendel und Bergamotte. Diese beiden Essenzen haben eine chemische Gemeinsamkeit mit Muskatellersalbei: die Kombination von Linalylacetat und Linalool. Sie machen weit über die Hälfte des jeweiligen Öls aus, manchmal 90% oder mehr. Weiterhin wird diese Note u.a. mit Wacholder, Salbei und Muskatnuss zu einem Akkord ausgebaut. Vor allem Muskatnuss hat ebenfalls die Fähigkeit, ins Bewusstsein einzugreifen und sogar Visionen bis hin zu Halluzinationen herbeizuführen (Hildegard Von Bingen - "Physica"). Setzt man diesem Akkord noch diverse Blütennoten zu, erhält man so etwas wie eine Base. Aber nur fast. Die wichtigste Komponente zum bilden einer Base ist nämlich im Fond verborgen. Der Amber, hier vermutlich mit Tabak verstärkt, verbindet sich mit dem genannten Akkord zu einer Base. Es ist schon eine sehr harmonische Base, weil Muskatellersalbei im Duft dem Amber ähnelt, aufgrund einiger Moleküle, die in beiden Aromen vorkommen. Zu den Blütennoten wäre noch anzumerken, dass wahrscheinlich Narzisse eine gewisse Rolle spielt. Die Narzisse spielt in der Aromatherapie eine Rolle, die hier sehr erwünscht ist. Sie hilft, selbsterwählte Barrieren zu überwinden und regt die Kreativität an. Auch wenn ich Narzisse hier nicht ausmachen konnte, ist es möglich, dass sie neben Geranium und anderen Blüten zumindest eine untergeordnete Rolle spielt. Durch andere Inhaltsstoffe, die alle aufzuzählen hier kein Platz ist, ergibt sich unter dem Strich ein Parfum, der seinem Namen alle Ehre macht.

Entgegen aller bisherigen Mutmaßungen und Annahmen ist dieser Duft eher natürlich als synthetisch. Es ist nur so, dass die Linalylacetat/Linalool Komponente in Muskatellersalbei, Lavendel und Bergamotte einen leicht medizinisch anmutenden Eindruck erweckt, was von vielen Nasen als synthetisch eingestuft wird.. Sie ist aber als luftig, steril und rein zu bezeichnen. Insbesondere Lavendel verfügt über diese Besonderheit. So sehr sogar, dass die Pflanze danach benannt wurde. Lavare bedeutet nämlich nichts anderes als "waschen".

Synthetik hin oder her. Letztendlich ist The Dreamer ein frischer Fougère mit Schwerpunkt auf Muskatellersalbei über einer blumig-würzigen Herznote. Die meiste Zeit über ist er ziemlich leicht und luftig, der dank der speziellen Ambernote auch so luftig ausklingt. Ein Duft, der zwar für Herren komponiert wurde, den aber Frauen ebenso gut tragen können, finde ich. Er erinnert schon ein bisschen an ewige Weiten des Weltalls. Eben wie ein Traum, versteckt im Universum. Sozusagen: Hinterm Mond, gleich links, ein paar Lichtjahre weiter, vorbei an einem schwarzen Loch, dort wo es schön und voller Liebe ist. Und keine Angst vor dem schwarzen Loch. Gedanken und Träume werden von ihm nicht angezogen.

Das ganze erinnert ein Stück weit an Musik der 80er. Neue Deutsche Welle. Da war ein "Goldener Reiter" über der Stadt. Ein Mann sah den "Sternenhimmel". Eine Frau sah "99 Luftballons" zum Horizont ziehen. Wer weiß, vielleicht können wir mit Hilfe von "The Dreamer" einmal abheben und wären "Völlig Losgelöst" von der Erde. Auf dem Rückweg von der "Düse Im Sauseschritt" könnten wir vielleicht die Liebe mitbringen. Wie das Mädchen von damals, das später einmal die erfolgreichste Musikerin Deutschlands werden sollte.

Entsprechend der Musik, an die ich mich erinnert fühle, vergebe ich hiermit einen 80er. Vielleicht mehr, wenn ich wieder auf die Erde zurückfinde. Damit spiele ich auf die fehlende Erdnote an. Ein Quentchen Moos oder etwas mehr Vetiver wäre perfekt. Denn auch nach den süßesten Träumen und den schönsten Phantasiereisen holt uns die Zeit "Irgendwie" wieder ein. Wir erinnern uns meist nur, dass wir vor Kurzem noch "Irgendwo" waren. Wir wachen auf und müssen "Irgendwann" wieder aufstehen. Dann wäre es sehr ratsam, festen Boden unter den Füßen zu haben. Doch dieser feste Boden, die Erde fehlt in dieser Komposition. Aber das ist nur ein kleiner Wermutstropfen. Nobody is perfect.

In diesem Sinne: "TRÄUMT WAS SCHÖNES"
4 Antworten
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
pudelbonzo

2368 Rezensionen
pudelbonzo
pudelbonzo
Top Rezension 16  
Schlaffördernd
Heute entdeckte ich bei meinem Duftdealer eine Verpackung mit der Aufschrift " The Drummer ".

Das passt ja bestens zu meinem Drummerfreund, der bereits im Januar Gebby hat - kaum dass Weihnachten vergangen ist.

Aber der Versace Duft erinnert mich an das baldige Wiegenfest des lieben Freundes.

Dieser Versace wird meinen Little Drummer Boy erfreuen.

Als ich das Kartönchen in die Hand nehme, entziffere ich aber " The Dreamer ".
Aber auch damit liege ich richtig, denn der Freund ist eine verträumte Natur - ein dreaming Drummer sozusagen.

Dreaming und ruhig empfängt mich eine angenehme Lavendelnote - schön old school.
Auch passend, denn mein Freund ist ein Kavalier der " alten Schule ".
Zu jedem Besuch bringt er Blumen mit - ganz ritterlich.

Estragon und Wacholder erscheinen dezent würzig.
Zart Blütiges mischt sich dazu - abgerundet von weichem Amber.

Ein ungewöhnlicher Herrenduft - sanft und maskulin zugleich.

Die Ruhe, die The Dreamer ausstrahlt macht ihn auch zum guten Betthupferl - das schlaffördernd wirken wird.

Vielleicht beschert The Dreamer auch süße Träume ?
3 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

351 kurze Meinungen zum Parfum
PinseltownPinseltown vor 1 Jahr
9
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Tags schlaf ich
Sanftsüß auf einem Blumenkissen
Mit der Sonne
Nachts tanz ich
Federleicht im Sternenpuderlicht
Mit dem Mond
I´m a dreamer...
41 Antworten
Konst121Konst121 vor 4 Monaten
7
Sillage
7
Haltbarkeit
7
Duft
Das Sandmännchen kommt im weißen Hemd, pustet dir eine Irisstaub-Tabakkrümelmischung ins noch wach(oldrig)e Gesicht & wünscht pudrige Träume
26 Antworten
SalvaSalva vor 3 Jahren
7
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
9
Duft
Ich träume
Schwebe am Himmel
Über Iris&Lilienfelder
Atme Tabakaromen ein
Lande auf sanftm Amberboden
Vergesse die Welt
Lebe, mein Herz
15 Antworten
BastianBastian vor 3 Jahren
7
Sillage
7
Haltbarkeit
9
Duft
Oldscool-Barberduft
Iris Tabak Amber Gemisch mit dezenter Würze
Weckt Erinnerungen und Emotionen
Habe kein Geld, aber Respekt und Anstand!
17 Antworten
PollitaPollita vor 3 Jahren
9
Duft
Herrlicher Cremeduft mit zu Beginn kerlig-grünem Einschlag. Da hat Herr Ford aber abgeguckt für Grey Vetiver. Edles Understatement.
14 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen

Themen zum Parfum im Forum
ThizhyThizhy vor 9 Jahren
Beratung
Blumige Düfte ähnlich wie Versace The Dreamer?
Versuch mal "Castile". Der ist allerdings deutlich blumiger und frischer...
Slow33Slow33 vor 11 Jahren
Beratung
Versace Dreamer, Bond No.9 NYK Amber, beides nicht perfekt
Ah krass, habs gerade gelesen. Interessant. Z.b:" Mit synthetischen Verbindungen kann ein Parfümeur etwa über Headspace-Rekonstitution oder aus seinem eigenen Können heraus eben einen Rosenduft kreieren, der dem der echten...

Bilder

91 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Versace

Versace pour Homme Dylan Blue (Eau de Toilette) von Versace Eros (Eau de Toilette) von Versace Versace pour Homme (Eau de Toilette) von Versace Eros Flame von Versace Eros (Eau de Parfum) von Versace Versace Man Eau Fraîche (Eau de Toilette) von Versace Versace pour Homme Oud Noir von Versace Crystal Noir (Eau de Parfum) von Versace Versense von Versace Blue Jeans von Versace Eros Parfum von Versace Crystal Noir (Eau de Toilette) von Versace Versace L'Homme (Eau de Toilette) von Versace Bright Crystal von Versace Versace pour Femme Dylan Blue von Versace Versace pour Femme Dylan Purple von Versace Versus Uomo (Eau de Toilette) von Versace Yellow Diamond von Versace Versace pour Femme Dylan Turquoise (Eau de Toilette) von Versace Versace Man (Eau de Toilette) von Versace