Hummingbird 2015

Hummingbird von Zoologist
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.5 / 10 221 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Zoologist für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2015. Der Duft ist blumig-fruchtig. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Es wird noch produziert. Der Name bedeutet „Kolibri”.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Blumig
Fruchtig
Süß
Grün
Frisch

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
FliederFlieder VeilchenblattVeilchenblatt ApfelApfel BirneBirne KirscheKirsche MaiglöckchenMaiglöckchen PflaumePflaume RoseRose zitrische Notenzitrische Noten
Herznote Herznote
HonigHonig GeißblattGeißblatt Ylang-YlangYlang-Ylang MimoseMimose PfingstrosePfingstrose TulpeTulpe
Basisnote Basisnote
helle Hölzerhelle Hölzer MoschusMoschus AmberAmber CumarinCumarin SandelholzSandelholz MoosMoos SahneSahne

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.5221 Bewertungen
Haltbarkeit
8.2184 Bewertungen
Sillage
7.8183 Bewertungen
Flakon
8.5182 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.769 Bewertungen
Eingetragen von OPomone, letzte Aktualisierung am 15.05.2024.
Wissenswertes
Der Duft wurde bei der Lancierung als Eau de Parfum ausgewiesen. 2017 wurde er - entsprechend der tatsächlichen Duftkonzentration von 23% - zum Extrait de Parfum umklassifiziert

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Lana von Santa Maria Novella
Lana
Reckless (Parfum) von Roja Parfums
Reckless Parfum
London for Women von Burberry
London for Women
Aqua Allegoria Nettare di Sole von Guerlain
Aqua Allegoria Nettare di Sole
Jungle Jezebel von Sarah Baker Perfumes
Jungle Jezebel
Flore Occulte von Chapel Factory
Flore Occulte

Rezensionen

13 ausführliche Duftbeschreibungen
9
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Leimbacher

2766 Rezensionen
Leimbacher
Leimbacher
Top Rezension 22  
Coolibri
Um direkt bei den fliegenden Schönlingen nach der gestrigen Libelle zu bleiben: "Hummingbird" von Zoologist ist eher die kleine, floralere Schwester von "Bee" - und fast genauso zauberhaft!

"Hummingbird" ist ein Feingeistduft. Und das trotz ein paar Brummer- und Beastmodeeigenschaften. Eine zarte Honigtinktur auf einem Ylang Ylang-Fruchtkorb - ohje, das tut vor Schönheit weh! Ein natürlich attraktiver Duft, süss, aber das Gegenteil von zuckrig oder klebrig oder pampig oder billig. Das möchte man sich fast aufs Brot schmieren. Und den etlichen schnellgeschossenen und noch schneller nervigen Candydüften aus dem Mainstream gleich mit. Eine Lichtgestalt unter den Himmelsbewohnern. Strahlt orange und gülden, umarmt und wärmt im Handumdrehen. Grüne Untertöne lassen ihn unisex-offen erscheinen. Insgesamt eine porentiefe Wohltat.

Flakon: da ich sie nun auch mal in der Hand halten durfte - sie fühlen sich auch gut an!
Sillage: ein oder zwei Flügelschläge entfernt
Haltbarkeit: sein lieblicher Nektar bleibt und bleibt - 8 Stunden und 13 Minuten. Ganz genau ;-)

Fazit: ein königlicher Honigschleier. Trifft nicht nur Assoziationen und das "Lebensgefühl" eines Kolibris ganz gut - riecht vor allem grandios!
4 Antworten
10
Sillage
10
Haltbarkeit
8
Duft
Ergoproxy

1123 Rezensionen
Ergoproxy
Ergoproxy
Top Rezension 4  
Mavis Cruet
Welche duftende Assoziationen passen zu einem Kolibri?

Hm, schwer zu sagen, aber blumig Duftnoten lassen sich wohl nicht von der Hand weisen, da Blütennektar die offensichtlich einzige Nahrungsquelle für die Piepmätze ist.
Bedenkt man jedoch die Größe und das Gewicht dieser Vögel, so kommen mir wiederum nur leichte zarte Blumendüfte in den Sinn.

Womit ich zu Mavis Cruet kommen möchte!

Wer die Zeichentrickserie Willow the Wisp kennt, der wird mit dem Namen etwas anfangen können. Allen Anderen sei hiermit erklärt, Mavis Cruet oder Elfie Ömmel wie sie in der deutschen Version genannt wird, ist eine kleine Fee, welche zum Fliegen zu dick ist. Sie ist aber eine Seele von Elfe und am liebsten würde sie Alles und Jeden in Rosarot tauchen.

Was hat das Ganze nun mit Hummingbird von Zoologist zu tun?

Ganz einfach! Hummingbird ist alles Andere als ein harmloses oder gar leichtes Duftvögelchen.
Vielmehr ist er eine kleine pummelige und heftige Duftelfe, die alles und jeden der ihr zu nahe kommt in eine ordentliche, blumig pudrige Duftwolke hüllt.

Nun ist es aber nicht so, dass diese Duftwolke von übler Natur ist. Hummingbird duftet ungewöhnlich aber trotzdem tragbar und irgendwie lustig.

Gleich nach dem Sprühen gibt es einen Cocktail aus Blüten und angenehm naturidentischen (synthetisch hätte zu hart und negativ geklungen), noch nicht all zu reife Beeren/Steinobst auf die Nase.

Bevor man sich aber an diese Melange gewöhnen kann, kommen so etwas wie eine verhaltene Süße und ein ganzes Füllhorn an Blumen zum Einsatz. Den hier gelisteten Honig, sowie einzelne Blumen kann ich nicht herausriechen, was aber nicht weiter tragisch ist.

Zum Ausklang hin, wird diesem Blumenakkord dann noch ein Hauch Holz und etwas Creme hinzugefügt.

Die Sillage ist für mein Geruchsorgan (und auch das meines Mannes) der Hammer, was auch für die Haltbarkeit zutrifft. Ein winzig kleiner Spitzer hat im Nu unsere gesamte Wohnung in Besitz genommen und nachdem ich nach dem Auftragen kurz im Keller war, roch es, laut Aussage meiner Nachbarin, im gesamten Hausflur nach dem Monsterkolibri. Der Ärmel meiner Sweatshirt-Jacke riecht selbst nach dem Waschen immer noch deutlich nach Hummingbird.

Zoologist ist sich auch mit Hummingbird seiner Andersartigkeit treu geblieben und obwohl ich den Duft selber nicht dauerhaft tragen wollen würde (etwas zu feminin für meinen Geschmack), hat es mir richtig Freude gemacht, ihn zu testen.

Übrigens, was die Flakongestaltung angeht, so hat die Marke meinen Kitsch-Geschmack voll getroffen. Die Tierbilder in antiker Klamotte finde ich einfach hinreißend und ich muss schon sehr an mir halten, mir die Düfte allein deshalb nicht zuzulegen.

Turandot, vielen Dank für diese außergewöhnliche Dufterfahrung.
15 Antworten
10
Flakon
5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
10
Duft
Franfan20

60 Rezensionen
Franfan20
Franfan20
Top Rezension 14  
Hummingbird Heartbeat
Mit diesem Duft sind wir wieder ganz in meinem Element und somit gibt es bei Zoologist nun auch einen Duft, der mir wirklich gut gefällt. Hummingbird ist der nächste Halt im Tierhabitat-Karussell und wir landen hier in einer sehr angenehmen Atmosphäre. Der Duft ist vielfältig blumig und grün, duftet natürlich und leicht fruchtig.
Eine Obstbaumplantage mit einem reichhaltigen Blütenangebot für Kolibris, die es kaum erwarten können den Nektar zu sammeln. Ein passendes Zusammenspiel aus zarten Blütentönen (etwas Flieder, Geißblatt, Tulpe und vor allem Obstbäume) und fruchtigen Nuancen (am ehesten Kirscharoma und etwas Birne), die nicht in den Bereich überreifes Obst abrutschen. Daraus erblüht ein sehr grüner Blumenduft, der für mich authentisch und nicht zu künstlich wirkt, was der Umsetzung eines Gartens mit all seinen Facetten sehr nahe kommt. In der Basis steckt auch ein kleines bisschen von der so nett beschriebenen Umgebung des Kolibrinests, welches als Gegenpart unterstützend hilft, dass Hummingbird absolut nicht in die süße Ecke der Desserts abrutscht. Er bleibt angenehm weich und zart, so dass ich ihn gerne rieche. Der Duft begleitet uns sozusagen von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang und zeigt den "Arbeitstag" des Kolibris. Eine Menge Nektar sammeln und nach getaner Arbeit ruhen. Sehr nett und naturnah. Man merkt auch weiterhin, dass die Gedanken der Macher auf eine naturgetreue Darstellung fokussiert bleiben.

"You give me that Hummingbird Heartbeat, you spread my wings and make me fly, the taste of your honey is so sweet, when you give me that Hummingbird Heartbeat..." - Hummingbird Heartbeat, Katy Perry (2010)
6 Antworten
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Amylovesyou

24 Rezensionen
Amylovesyou
Amylovesyou
Top Rezension 14  
Wumms-Vogel im schillernden Gewand
Hummingbird kam als eine der ersten Nischenproben in meiner mittlerweile fast dreijährigen Parfumolaufbahn zu mir ins Haus geflattert und brachte mich schon ob des Namens zum schmunzeln, denn die kleine Steffi ließ sich mit ihren zarten 18 Jahren entgegen des „Arschgeweihmainstreams“ dieser Zeit einen wunderschönen buntschillernden Kolibri samt passender Flora und Fauna von Unterschenkel bis Fuß tätowieren.
Irgendwie dachte ich beim Anblick der Probe, dass es irgendwie ein Zeichen ist und teste munter drauf los. Meine Neulings-Nase fand den Duft zwar sehr schön, war aber trotzdem mit den Füllhorn an Eindrücken überfordert.
Bei einem war ich mir dennoch sicher: Zoologist hat sich hier nicht die kleine Hatzi-Tatzi-Fratzi Bienenelfe mit ihren maximal 6cm Körpergröße und 1,8g Gewicht als Vorbild genommen, sondern den Riesenkolibri mit 22cm Körpergröße und immerhin 24g Körpergewicht. Denn der Duft hat schon ordentlich Wumms.
Wie dem auch sei verschwand der Riesenkolibri immer ein Stück weit präsent in der Duftlade für „irgendwann nochmal testen“ und vor einigen Wochen bei richtig miesem Wetter war mir nach Aufheiterung zu Mute und ich griff in diese Lade.
Schon der erste Sprüher zeigt, dass man es hier nicht mit irgendeinem seichten Blümchen-Fruchtwirrwar zu tun hat, sondern dass mehr dahinter steckt. Es riecht als hätte man Blüten samt Stängeln in der Hand zerrieben und das sorgt für einen grün ätherischen, bitteren Eindruck mit ganz dezenter Süße. Ich finde mich okfaktorisch sofort in einem ihrer Lebensräume in den Bergen Kulumbiens wieder. Alsbald mischt sich der Geruch frischer noch relativ unsüßer Früchte hinzu. Apfel und Kirsche kommen am Meisten zur Geltung und werden mit zunehmender Zeit immer mehr anhesüßt durch Honig. Honig ist per se eine schwierige Note auf meiner Haut, denn er bekommt bei mir manchmal so einen Klo-Vibe, aber hier verhält er sich brav. Süß aber nicht pappig. Nach und nach bekommen die Blumen ihren Auftritt wobei ich Mimose und Geißblatt erstaunlich gut identifizieren kann, Ylang-Ylang gibt etwas süßes aber nicht schwüles dazu, die Tulpe steuert etwas klares grünes bei und dann schleicht sich nach einiger Zeit die Basis heran. Sie besteht vorzugsweise aus holzigen Tönen...wunderschön weich abgerundet.
Wer sich jetzt fragt wie das alles zusammenpassen kann oder soll, dem soll gesagt sein ganz wunderbar.
Hummingbird ist zwar ein starker, komplexer Duft, allerdings passt alles so wahnsinnig schön zu einander, bildet eine harmonische Einheit. Gerade deswegen gilt er wahrscheinlich bei den Düften dieser Nischenmarke am ehesten als Mainstream-Nische und als langweilig. Mich hat er jedoch so in den Bann gezogen, dass er bei mir als Flakon einziehen durfte. Es ist faszinierend wie authentisch und natürlich Zoologist die Themen ihrer Düfte umsetzt ob man sie nun tragen mag oder nicht.
Der Flakon ist schick in Zoologist-Manier, der Sprüher zerstäubt einwandfrei.
Der Duft hat eine gute aber transparente Sillage und hält um die 10 Stunden. Ich freue mich schon ihn im Frühling und Sommer tragen zu können...den schillernden Piepmatz.
4 Antworten
9
Sillage
7
Haltbarkeit
6
Duft
Terra

646 Rezensionen
Terra
Terra
Top Rezension 0  
Kolibri mit Presslufthammer
einen Duft namens Hummingbird stelle ich mir grazil und feingliedrig vor, aber dieser hier gleicht für mich teilweise eher einem olfaktorischen K.O.-Schlag.

Nun könnte das daran liegen, dass ich generell keine blumigen Düfte mag. Aber nein, ich habe viele Blumennoten wirklich lieben gelernt. Gerade in letzter Zeit fahre ich unheimlich auf einige Weißblüher ab und mag die eigentlich auch in ihrer strengen Ausprägung. Doch bei diesem Duft ist meine Schmerzgrenze überschritten.

Dabei beginnt er noch ganz schön. Die Blüten empfinde ich von anbeginn an als recht ungeschönt, narkotisch und fast stechend-scharf. Doch gleichzeitig ist da etwas weiches und mandelcremiges, wodurch alles in sich stimmig und angenehm wirkt.

Hinzu kommt etwas frisches Grün. Ein Grün, dass an frische, feuchte Blätter erinnert und recht herb ist. Ich empfinde Hummingbird hier als gar nicht so süß, sondern als natürlich stark blumig, aber auch relativ grün-herb und dadurch auch sehr unisextauglich.

Das ist bis zu diesem Punkt für mich noch sehr angenehm. Hummingbird wirkt hier recht transparent und auf eine sehr interessante Art und Weise blumig. Die recht heftigen Blütennoten werden schön aufgefrischt, durch das herb-grüne wirkt der Duft nicht zu weiblich, durch die cremigen Nuancen hat er was anschmiegsames. Ich fand das so schön, dass ich ihn gedanklich schon in die Liste meiner Topkandidaten für den Sommer aufnahm.

Doch mit voranschreitender Entwicklung, die leider nicht allzulange auf sich warten lässt, dominieren narkotisch-stechende Blütennoten und eine für mich unangenehme Synthetiknote den gesamten Duft.

In Panda des gleichen Labels hatte ich noch die Vermutung, diese Synthetiknote wäre für den authentischen Eindruck des Duftes verantwortlich. Das empfinde ich hier nicht so. Hier wirkt der synthetische Einschlag auf mich leider qualitätsmindernd und wenig ästhetisch.

Ich bin ja immer auf der Suche nach Düften, die mich begeistern, die mich flashen. Das ist nicht mehr so einfach, wenn man schon viele Düfte getestet hat. Dabei muss man das Rad nicht neu erfinden, sondern ein Duft muss für mich einfach nur besonders rund, ästhetisch und schön sein. Hummingbird bereitet mir jedoch das Gefühl, dass ein Nischenkonzept auf Kosten von Natürlichkeit und Feinheit umgesetzt wurde. Dabei ist Hummingbird nicht mal besonders innovativ, sondern für meine Nase einfach nur zu viel und zu grob.

Ich bin gespannt, ob mich weitere Zoologist noch begeistern werden, aber Hummingbird enttäuscht mich etwas.
9 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

70 kurze Meinungen zum Parfum
GandixGandix vor 2 Jahren
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
D.Kolibri ist wie ein Relikt vergangener Tage
Von Aldehyden gestärkt
Von Blumen genährt
Im Nest aus Moos u.Moschus
Früchte in Honig getunkt
25 Antworten
AukaiAukai vor 2 Jahren
6
Sillage
8
Duft
Frau Kolibri fliegt heut geschwind
durch grünes Laub im Tropenwind.
Sie nascht an Blüten Nektar fein
und packt den Kindern Früchte ein.
18 Antworten
NuiWhakakoreNuiWhakakore vor 3 Jahren
8
Sillage
8
Haltbarkeit
6.5
Duft
Der Kolibri hat Streß
von Blüte zu Blüte zu Frucht zu Frucht
zu Honig zu Moos zu Gewürz famos
schwitzt Shampoo aus allen Poren
22 Antworten
ChizzaChizza vor 3 Jahren
8
Flakon
7
Duft
Opulente und süße Blütenpracht mit Hang zur Fruchtigkeit. Durchaus austariert aber so gar nicht meins.
16 Antworten
KankuroKankuro vor 8 Jahren
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Tausende Blüten, konzentriert in einem einzigen, goldenen Tropfen Nektar. Ganz poetisch könnte man den Duft als ,,Kolibri Kotze" bezeichnen.
5 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

10 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Zoologist

Bee von Zoologist Squid von Zoologist Camel von Zoologist Civet von Zoologist Tyrannosaurus Rex von Zoologist Moth von Zoologist Elephant von Zoologist Nightingale von Zoologist Dragonfly (2017) von Zoologist Chameleon von Zoologist Musk Deer von Zoologist Sacred Scarab (Extrait de Parfum) von Zoologist Koala von Zoologist Snowy Owl von Zoologist Bat (2015) von Zoologist Rhinoceros (2014) von Zoologist Panda (2017) von Zoologist Sloth von Zoologist Beaver (2016) von Zoologist Cow von Zoologist