Camel 2017

Camel von Zoologist
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.8 / 10 334 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Zoologist für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2017. Der Duft ist würzig-orientalisch. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Es wird noch produziert. Der Name bedeutet „Kamel”.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Würzig
Orientalisch
Animalisch
Harzig
Fruchtig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
getrocknete Früchtegetrocknete Früchte RoseRose WeihrauchWeihrauch Dattelpalme
Herznote Herznote
MyrrheMyrrhe RäucherwerkRäucherwerk AmberAmber OrangenblüteOrangenblüte ZimtZimt JasminJasmin ZederZeder
Basisnote Basisnote
ZibetZibet MoschusMoschus SandelholzSandelholz VanilleVanille OudOud TonkabohneTonkabohne VetiverVetiver

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.8334 Bewertungen
Haltbarkeit
8.1290 Bewertungen
Sillage
7.5298 Bewertungen
Flakon
8.6281 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.8130 Bewertungen
Eingetragen von Franfan20, letzte Aktualisierung am 20.05.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Nomade (Eau de Parfum Naturelle) von Chloé
Nomade Eau de Parfum Naturelle
XXI: Art Deco - Blonde Amber von Clive Christian
XXI: Art Deco - Blonde Amber
Arabie von Serge Lutens
Arabie
Al Oudh von L'Artisan Parfumeur
Al Oudh
Me Gustas von Jacques Zolty
Me Gustas
Replica - Across Sands von Maison Margiela
Replica - Across Sands

Rezensionen

16 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Turandot

834 Rezensionen
Turandot
Turandot
Top Rezension 35  
Orient für Europäer
1. Eindruck: Das Kamel trottet über den Weihnachtsmarkt. Es duftet von jedem Stand anders nach Gewürzen, Duftkerzen, Zwetschgenmännle, Räucherzutaten und ähnlichem, das einem heimelig ums Herz werden lässt.

2. Eindruck: Das Kamel ist mit den Hl. Drei Königen nach Betlehem unterwegs und hat Weihrauch, Myrrhe und na ja wahrscheinlich auch Gold im Gepäck. Es ist Nacht, die Sterne funkeln und die Stille dröhnt in den Ohren.

3. Eindruck: Das Kamel ist gar keins, sondern muss als Aufhänger für einen der tragbarsten und schönsten Orientdüfte herhalten, die ich als bekennender Chyprefan bisher riechen durfte. Es wird eben keines der gängigen Klischees bedient. Ich kann auch weder warmes Fell noch sonstige tierische Ausdünstungen erkennen. Was da verarbeitet wurde, das ist so gekonnt integriert, wie ich mir das von so manch anderem Orientalen wünschen würde.

Moschus, Oud und Zibet in einem Duft - davor hatte ich erst doch Respekt, aber keine Angst, das Kamel ist stubenrein. Es reicht nicht, um in meiner Wunschliste zu landen. Aber es war schön, den Duft kennen zu lernen. Die Probe war als Zugabe bei einer Travelspray-Lieferung von Dragonfly beigelegt. Weshalb ich ein Dankeschön gen Kanada sende.

13 Antworten
7
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
6
Duft
Flanker

59 Rezensionen
Flanker
Flanker
Top Rezension 33  
Kamel? Ja, ne is klar!!
Ich lese hier immer wieder Kamel, Kamel! Ehrlich jetzt? Menschen mit durchschnittlicher Allgemeinbildung wissen ggf. noch wie eine Kuh aussieht, aber bitte sagt mir nicht, dass ihr wisst wie ein Kamel riecht!!
Darüber hinaus ist mir noch kein Zirkus unter die Nase gekommen, der Ansatzweise so gerochen hätte.
Das macht sich Zoologist natürlich zu deren Nutzen. Die füllen nur den Duft von Getier ab, den noch kein Mensch aus nächster Nähe unter der Nase hatte. Wieso nicht mal Wet Dog? Da hätte man zumindest mal ein Duftbild vor Augen.

Wenn ich krampfhaft versuche mir ein Kamel zum Duft vorzustellen, dann ein geschminktes. Mein Kamel hat künstliche, lange Wimpern, grünen Liedschatten, vollmundige, kirschrote Lippen sowie ein Sträußchen Weißblüher hinter dem Ohr. Es ist ein durchaus opulent geschmücktes Kamel. Leute das funktioniert so nicht.

Lassen wir das Kamel weg, bleiben getrocknete Früchte (ja), Tonkabohne (ok), ggf. Honig sowie eine etwas pissige Geheimzutat. Nennen wir sie Zibet-Weißblüher-Akkord. Der Kamel-Flakon könnte irgendein Vintage-Flakon mit Pumpzerstäuber sein und auf einem Schminktisch längst vergangener Zeit stehen. Es bleibt für mich ein opulenter, fetter Duft, kombiniert mit kreativem Marketing.
Das kann man mögen, muss man aber nicht. Ich habe jetzt bereits ein mulmiges Gefühl, wenn ich an „Beaver“ von Zoologist denke. Nein, ich glaube den Biber lasse ich aus…. ;-)
13 Antworten
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
NikEy

60 Rezensionen
NikEy
NikEy
Top Rezension 22  
Von Oasenschätzen und Wüstenweihrauch
Wie Kamele riechen, kann ich aufgrund mangelnder Erfahrung nur schwerlich beurteilen. Ohne zuviel vorwegzunehmen kann aber ohne Zweifel der Duft von trockenem, warmem Tierfell assoziiert werden. Dabei weniger animalisch als bei anderen Düften der Fall, sondern eher wärmend interpretiert, nehme ich zugunsten der Marke und des tollen Designs wegen gerne an, dass es sich um Kamele handelt.

Camel präsentiert seinen Beginn mit zarter, hellfruchtiger Frische, die zwar schnell nicht mehr im Vordergrund steht, aber doch lange Zeit wahrnehmbar bleibt. Oud und dreckige Ambratöne zeichnen einen deutlich holzig-würzigen Unterbau der weich bleibt. Animalik – durchaus auch eine vorhandene Spur Zibet – ist so fruchtig-leicht verbaut, dass sie genau so wirkt, wie man es sich von einem guten Parfum vorstellt. Attraktiv und versteckt anziehend. Deutliches aber feines Oud, ein seidenfadener Geruch verräuchernder, gewürzter Harze und cremiges Sandelholz stehen auf der einen Seite. Dagegen würzig-helle Früchte, indolisch-süßes Blütenwabern von Jasmin und einem Hauch Orangenblüte und weich-ambrierte Noten die sich perfekt vereinen. Die eine orientalische Wüstenlandschaft zeichnen, ohne die man sich namensgebendes Tier nur schwer vorstellen kann.

Die Einordnung Unisex passt hier sehr genau, da er gekonnt mit seiner feminen blumig-fruchtigen und seiner maskulinen holzig-würzigen Art spielt. Zusammengehalten werden die beiden Seiten durch die wundervolle animalische Note, die sich durch die schmutzigen Seiten der Noten selbst und aus einer langanhaltendend zartdreckigen, trotzdem auffluffenden Moschusbasis und Zibetanklängen ergibt. Und diese Animalik ist es, die für mich den trocken-staubigen Weihrauch – der hier eher hell als rauchig daherkommt – so erträglich macht. Ihm eine Basis gibt die ihn nicht herausstechen, sondern nur den Wüstencharakter verstärken lässt.

Camel erinnert mich an einige Düfte aus der Orientalen- und Wüstenkategorie die ich kenne. So chanciert er für mich irgendwo zwischen dem entspannt-meditativen 'Oud Stars – Fars', dem blumig-fruchtigen 'Oud Stars - Malesia (2017)', dem weihrauchgeladenen 'Sahara Noir' und dem würzig-goldenen 'Oud Shamash'. Eine Kombination, welche Eigenheiten dieser Düfte vereint und mit eine zarten Oud-Zibet Animalik verbindet. Die so sanft glitzert, als gehöre sie einfach zur Haut. Er fällt nicht mit der Tür ins Haus, ist kein Duft an den man sich gewöhnen muss um ihn zu mögen, kein animalischer Breitschläger den nur "echte Männer" tragen können, sondern weiß von Beginn an zu gefallen.

Sillage und Haltbarkeit sind stark, beruhigen sich aber schnell auf ein gut tragbares Maß, weswegen ich den Duft bei zarter Dosierung als zu jeder Gelegenheit tragbar empfinde. Und betrachtet man den Preis in Bezug zu den genannten Düften die bspw. aus der XerJoff'schen Feder kommen, bewegt sich Camel mit rund 145€/60ml noch im vertretbaren Nischenbereich.
7 Antworten
6
Flakon
7
Sillage
10
Haltbarkeit
6
Duft
Franfan20

47 Rezensionen
Franfan20
Franfan20
Top Rezension 18  
Warmes Kamelfell in der Mittagshitze
Eine reichhaltige Mischung aus harzigen, balsamischen und würzigen Noten, geprägt von den feinsten Aromen des Nahen Ostens, die einem spontan in den Sinn kommen. Bei einem Brainstorming zum Thema Kamel ist dies auch für mich die logische Konsequenz für die Umsetzung eines Parfums. Anders kann man den Duft nicht wirklich aufziehen. Ich hatte Bedenken, dass er Duft möglicherweise erdrückend werden kann, aber das ist er nicht. Ich finde ihn durchaus eher zart gehalten und somit gut zu tragen, selbst als jemand, der diese Duftrichtung nicht wirklich mag, schreckt mich Camel demnach nicht ab. Von Zeit zu Zeit nehme ich einen leichten Hauch von Früchten und Zimt wahr, aber es ist hauptsächlich das Räucherwerk - vornehmlich Myrrhe und Weihrauch - welches den Duft bestimmt. Die Basis lässt bei Camel mal wieder eine deutlichere Animalik einfließen, welche zusätzlich den Eindruck von sonnengewärmtem Kamelfell entstehen lässt, welches durch den Wüstensand leicht staubt, wenn man seinen treuen Gefährten streichelt. Der Duft strahlt von Anfang an viel vom Flair des Nahen Ostens aus. Bevor ich den Text las, dachte ich an einen Basar, der sich in eine Wüste verwandelt. In dem regen Treiben an den verschiedenen Ständen, bleibt es unbemerkt, dass ein Kamel offenbar nicht gut genug angebunden war und stiften geht. Deshalb stimme ich dem Bild eines Kamels, welches sich in der Wüste verirrt hat, zu. Es wandert durch die trockene Hitze über ockerfarbene Sanddünen und sehnt sich nach Wasser. Doch wie es typischerweise ist, ist die rettende Oase nur eine Illusion. Mir kommt es so vor, als ob Christian Carbonnel ausschließlich Düfte dieser Richtung hervorbringt. Wenngleich ich finde, dass auch Camel gut ausbalanciert ist und die Dosierung ein angenehmes Dufterlebnis zulässt, finde ich es trotzdem etwas monoton und schlichtweg nicht meinem Geschmack entsprechend. Die Vorgabe wurde abermals bestens getroffen, weil das Resultat so ist, wie man sich Wüste und Basar vorstellt. Trocken, warm und staubig, aber tragen möchte ich es nicht. Camel ist zudem wohl einer der sichersten Düfte von Zoologist, da er sich einer beliebten Duftgruppe bedient und deren Fans vermutlich nicht enttäuschen wird. Ich hingegen esse jedoch lieber hin und wieder etwas Kamelmilch-Schokolade.
8 Antworten
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Leimbacher

2782 Rezensionen
Leimbacher
Leimbacher
Top Rezension 17  
Einer der heiligen Drei
Next Stop: das Kamelgehege! "Zoologist" gibt seinen erhabenen Kreaturen wirklich mehr als genug Auslauf...

"Camel" ist ein trocken-rauchiges Früchtchen. Definitiv orientalisch, aber auch eher Manege als Gehege. Wenn sich Trockenheit und Mus mischen. Ich assoziere damit entweder einen schwülen Hochsommer, einen Urlaub samt Ausflügen in Ägypten oder manche Ecken des Weihnachtsmarktes. Deutliche Myrrhe lässt mich an die drei berühmten ersten Besucher des Jesuskindchens denken. Trifft den Gedanken an Kamele nicht schlecht. Quetschtrauben, ein heisser Wind, wärmende Gewürze und geweihter Rauch. Sogar ein wenig Fell meint man zu spüren. Das passt, das guckt schmatzend und süss aus der Wäsche. Spuckt nicht, tropft aber ab und zu. Hat auch genug Dampf und Drang, ist fraglos dennoch ein sehr geselliger und weicher Bursche. Darauf lässt sich sicher reiten, in die Abendsonne gleiten. Wirkt köstlich und beruhigend, nur minimal und sehr natürlich "dreckig".

Flakon: eine echte Camel-iendame
Sillage: wüstenbreit zwar nicht, aber es kommen definitiv Zirkusvibes auf
Haltbarkeit: Kamele haben Ausdauer - 9 Stunden Minimum

Fazit: matschige Trockenfrüchte gerollt in Sand, Myrrhe und staubigem Kamelkot. Riecht leckerer als es klingt. Sehr viel leckerer!
5 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

94 kurze Meinungen zum Parfum
NuiWhakakoreNuiWhakakore vor 3 Jahren
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Kamel entlaufen
mag gerne Trockenfrüchte
und Gewürze auch
trägt Blumen in der Mähne
ist nur selten pissig
kann nicht ohne Moschuscreme
23 Antworten
SchalkerinSchalkerin vor 3 Jahren
9
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
6.5
Duft
Ich glaub, mein Pröbchen ist falsch beschriftet.
Das ist kein Camel, sondern ein kleines
drolliges Alpaka, Blümchen kauend
im Moschusgehege.
19 Antworten
FloydFloyd vor 4 Jahren
7
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
Amber geht unter
Reittiere flüchtig
Datteln am Feuer
Schwüle Hitze drückt mächtig
Auf Wüstensandeltonkacreme
Leuchten Streifen aus Urin
13 Antworten
UwkiUwki vor 5 Jahren
8.5
Duft
Wenn so ein Kamel riecht
Dann heirate ich eins ;)
9 Antworten
UntermWertUntermWert vor 2 Jahren
7
Sillage
8.5
Duft
ein sanftes, Trockenfrüchte kauendes Tier
umgeben von weichen Schwaden edler Hölzer, Harze + Räucherwerk
verspricht Brustfellgeborgenheit
19 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

19 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Zoologist

Bee von Zoologist Squid von Zoologist Civet von Zoologist Moth von Zoologist Tyrannosaurus Rex von Zoologist Hummingbird von Zoologist Elephant von Zoologist Nightingale von Zoologist Chameleon von Zoologist Dragonfly (2017) von Zoologist Musk Deer von Zoologist Koala von Zoologist Sacred Scarab (Extrait de Parfum) von Zoologist Snowy Owl von Zoologist Sloth von Zoologist Bat (2015) von Zoologist Rhinoceros (2014) von Zoologist Panda (2017) von Zoologist Cow von Zoologist Beaver (2016) von Zoologist