La Collection Privée

Ambre Nuit 2009

Ambre Nuit von Dior
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
Platz 17 in Unisex-Parfums
8.4 / 10 1954 Bewertungen
Ambre Nuit ist ein beliebtes Parfum von Dior für Damen und Herren und erschien im Jahr 2009. Der Duft ist würzig-holzig. Es wird von LVMH vermarktet.
Aussprache
Gut kombinierbar mit Dior Homme Original (2011) (Eau de Toilette)
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Würzig
Holzig
Süß
Orientalisch
Blumig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
BergamotteBergamotte GrapefruitGrapefruit
Herznote Herznote
rosa Pfefferrosa Pfeffer türkische Rosetürkische Rose
Basisnote Basisnote
AmberAmber GuajakholzGuajakholz ZederZeder PatchouliPatchouli

Parfümeur

Bewertungen
Duft
8.41954 Bewertungen
Haltbarkeit
7.41751 Bewertungen
Sillage
7.01734 Bewertungen
Flakon
8.11611 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.71028 Bewertungen
Eingetragen von Kankuro, letzte Aktualisierung am 01.03.2024.
Wissenswertes
Das Parfum ist Teil der Kollektion „La Collection Privée”.

Rezensionen

69 ausführliche Duftbeschreibungen
9
Preis
10
Flakon
6
Sillage
6
Haltbarkeit
9
Duft
Tivellon

17 Rezensionen
Tivellon
Tivellon
Top Rezension 57  
Vom Temperament der Sinnlichkeit
Ambre Nuit ist kein Duft, der ruhig auf der Haut liegt, einhüllt, beruhigt.

Im Gegenteil, er hat ein deutlich feuriges Temperament und treibt mir eine genussvolle Gänsehaut vom Scheitel bis zur Sohle!

Sinnlichkeit schöpft ihre Spannung aus intensiver Wahrnehmung, die erst ganz langsam über Augen, Finger, Haut, Zunge, Ohren und - natürlich! - der Nase ganz ohne Wertung einfach nur zur Kenntnis genommen wird. Den Eindruck einbehalten, hin- und herbewegt, verharrt... erst dann folgt die Einteilung, Entschlüsselung in Begriffe wie süß, bitter, frisch, pfeffrig und nachfolgend dann in Gefallen oder nicht Gefallen. All das so intensiv, so einzig und wahrhaftig, so lebendig und überwältigend, dass gefolgt von der bewussten Wahrnehmung ein Begehren entsteht.

Begehren birgt den brennenden Wunsch nach Erfüllung, der sich steigert und steigert; transportiert durch Temperament, bis die Sehnsucht nach.... gestillt wird.

Ambre Nuit ist stark, sehr stark, in Bewegung. Nicht von seiner Entwicklung oder Silage her, da bleibt er in meiner Wahrnehmung sehr linear (kaum Duftverlauf) und körpernah. Vielmehr erscheint mir dieses "sich in Bewegung befinden" wie das wilde Durcheinander, die Aufruhr der Atome, in kochend heißem Wasser.

Deutlich ambriert zeigt er sich, jedoch nicht amber-dominant. Der Name passt da für mich schon, auch wegen seiner tiefen, berührenden Erotik. Erstaunlicher Weise ist er für mich sehr oud-lastig. Aber Oud in schön, entschärft, europäisiert. Alles andere, Pfeffer, Grapefruit, Patchouli, etwas Zeder und Gujak – Ja! Die wehmütige Transparenz einer schönen Rose. Alles da, jedoch homogen verbunden, einzig Amber und "mein" Oud stechen hervor. Frisch, fulminant, vibrierend und doch gleichzeitig verheißungsvoll dunkel. Projektion und Haltbarkeit sind bei mir mittel, auf Stoff jedoch vehement und unbedingt unisex.

Und ich bin ihm soooooo verfallen.

Für mich ist Sinnlichkeit immer mit einem lebhaften Temperament verbunden, da mich Wahrnehmung stets zutiefst berührt und ein reizvoller Kontrast entsteht zwischen der langsamen Bewusstwerdung bis hin zum glühendem, höchst ungeduldigem Wunsch nach Erfüllung.

Sich ergänzend, sich bedingend. Kein Yin ohne Yang, kein Richtig ohne Falsch, kein Leid ohne Glück, keine Spannung ohne Entspannung.

Das ist für mich Ambre Nuit: das Temperament der Sinnlichkeit.
32 Antworten
7
Preis
8
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
9
Duft
Viseron

9 Rezensionen
Viseron
Viseron
Sehr hilfreiche Rezension 64  
Erinnerungen
Es gibt viele Arten einen Kommentar zu verfassen und seine Emotionen darin widerzuspiegeln. Der eine schreibt einen sehr informativen Text, der andere schafft es durch Humor, noch ein anderer verreißt einen Duft, was durchaus - abhängig vom Humorlevel des Autors - sehr amüsant sein kann. Ich persönlich versuche stets eine persönliche Geschichte in meinen Kommentaren widerzuspiegeln, die sich in mir verknüpft, wenn mir ein spezieller Duft ans Herz wächst. In der Regel halte ich mich kurz - daher lade ich euch ein, an diesem Ausflug teilzunehmen.

Ambre Nuit. Ein wahres Gedicht.

Als Kind waren wir mit der Familie oft in Dänemark im Urlaub. Das war für mich und meinen älteren Bruder das Größte. Nordsee, Dünen, ein Ferienhaus und ganz viele Strandspaziergänge. Mein Vater genoss diese Zeit sehr - Die Möglichkeit, Zeit mit seiner Familie verbringen zu können. Er versteckte am Strand sogar Bernsteine, die er zuvor im Strandgeschäft gekauft hatte. Er erzählte uns Kindern, dass das ganz besondere und seltene Steine seien. Wenn wir dann diese Steine, die mein Vater vorher verteilt hatte, gefunden haben, fühlten wir uns wie die größten Schatzsucher des Kontinents. Diese bernsteinige Beschaffenheit - weich und mysteriös. Die Tiefe des Ozeans und das Salz in der Luft. Der Sand, auf dem wir gelaufen sind ist warm. Abends im Ferienhaus wird der Grill angezündet. Man kuschelt sich ein, bei den doch kühlen abendlichen Temperaturen. Mein Vater raucht eine Zigarette.

Der Duft erinnert mich an diese Zeit. Ambre Nuit - warm, salziges Ambra, bernsteinfarbige Geborgenheit, weiche Rose, Wohlbefinden und zu guter Letzt ein Hauch von Tabak - das nehme ich wahr. Der Duft muss sich nicht ankündigen, er ist einfach präsent.

Jahre später sind viele Dinge nicht mehr, wie sie einmal waren. So ist der Lauf der Zeit. Mein Vater raucht keine Zigarette mehr, nie wieder. Dieser Duft wird mich dennoch ewig an diese schöne Zeit erinnern, für die ich endlos dankbar bin.
14 Antworten
10
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
Violence

2 Rezensionen
Violence
Violence
Top Rezension 43  
Mit dir kann ich alleine sein, aber nicht einsam...
Dies ist mein erster Kommentar auf Parfumo und ich kann einfach nicht anders, als ihn diesem wundervollen Duft zu widmen. Vorab möchte ich erwähnen, dass ich mich selbst noch als Anfänger bezeichnen würde, was die Parfumwelt betrifft, aber irgendwo muss ja jeder einmal anfangen. :)

Ich widme diesen Kommentar diesem Duft, da er einen unglaublich großen Einfluss auf mich hat und so makaber sich das für den ein oder anderen anhören mag - er ist eine Art Lebensbegleiter für mich. Ich habe mir vor einigen Monaten eine Abfüllung von Ambre Nuit bestellt, da ich meinen Pool an bereits getesteten Düften erweitern wollte und er ja schon einen gewissen Namen in der Szene hat. Mein erster Eindruck: „Riecht echt gut...“, allerdings hat er mich nicht wirklich vom Hocker gerissen. Ich habe ihn zu den ganzen anderen Abfüllungen gestellt, die in meinem Schrank verweilen und habe ihm ansonsten keine weitere Beachtung geschenkt. Immer mal wieder zwischendurch habe ich mir einen Spritzer auf den Handrücken gemacht und anfangs gar nicht geahnt, was dieser Duft später einmal für einen Stellenwert für mich haben wird, dazu aber später mehr.

Um mal noch kurz meinen eigenen, olfaktorischen Input dazuzugeben: Ambre Nuit beginnt für mich holzig-fruchtig. Wahrnehmen kann ich eine Grapefruit, die sich mit einer leichten Rose und und einer winterlich-weihnachtlichen Note vermischt... Zimt? Ein Blick auf die Duftpyramide verriet mir, dass ich mit Zimt nicht unbedingt richtig lag, aber vielleicht ist es die Kombination aus den verschiedenen Noten, die diesen Eindruck bei mir erweckt. Er riecht warm und umgarnend, ist präsent, aber nicht aufdringlich. Er hält bei mir solide 8-10 Stunden, bevor er leiser wird und seine Präsenz verschwindet.

Warum aber nun ist dieser Duft so wichtig für mich? Mit ihm auf meiner Haut kann ich abschalten. Er nimmt mich in den Arm und zeigt mir, dass alles gut ist. Ich habe ihn in einer privaten und für mich schwierigen Lebenssituation lieben gelernt und er hilft mir, den Stress und die Sorgen für einen Moment zu vergessen. Ich habe, seitdem ich mich mit Parfums beschäftige, noch keinen Duft gefunden, der ein ähnliches Gefühl in mir auslöst - und ich habe mittlerweile wirklich einige Flakons und vor allem Abfüllungen erworben. Für den ein oder anderen mag eine solche Beschreibung der eigenen Gefühle absurd klingen, aber Gefühle kann man nicht beeinflussen. Ambre Nuit ist für mich der wundervollste Duft, den ich jemals kennengelernt habe und er wird für immer mein Begleiter sein.

Um langsam zum Ende zu kommen: aufgrund meiner bisherigen Lebenserfahrungen musste ich feststellen, dass Liebe nicht unbedingt für immer ist. Ich musste feststellen, dass Dinge oftmals anders kommen und eine wirkliche Konstante im Leben niemals vorherzusehen ist. Beruflich musste ich als Notfallsanitäter im Rettungsdienst oftmals feststellen, dass jederzeit Dinge passieren können, die die aktuelle Lebenssituation für immer verändern können. Ich musste feststellen, dass auch ein emotional starker Mensch Dinge erlebt, an denen er zu knabbern hat, obwohl er niemals damit gerechnet hätte, dass ihm so etwas passieren könnte. Doch wenn es eine Konstante in meinem Leben gibt, dann ist es die, dass mein Feuer für dich, du wunderschönes Ambre Nuit, niemals gelöscht werden kann.

In ewiger Liebe,
dein Jonas
9 Antworten
10
Flakon
5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
10
Duft
AndYouAndI

21 Rezensionen
AndYouAndI
AndYouAndI
Top Rezension 30  
Ein Traum. Punkt.
Als mir Ambre Nuit ins Haus geflattert ist, war der Duft in einem Apofläschchen. Ich war noch eine ganz neue Parfuma und besaß noch keine TZ zum Umfüllen, und so konnte ich den Duft nur tupfen. Ich muss gestehen: Enttäuschung auf ganzer Linie, ich dachte: Uh, wie unscheinbar! Er landete für vier Wochen unbeachtet in meiner Duftkommode, bis ich irgendwann alle Apoflaschenneuankömmlinge in TZ umfüllte. Auch da gelüstete es mich nicht danach, diesem vermeintlichen Langweiler eine zweite Chance zu geben, er rief sich einfach nicht ins Gedächtnis. Dann habe ich über Umwege meine Liebe zu Amber entdeckt und irgendwann fiel mir ein: Da lungert doch noch was im Schränkchen. Aufgesprüht. Gewartet. Hals über Kopf verliebt.

Für mich ist AN der Amberunisexduft schlechthin, diese Mischung aus zartsüßem Rosenamber und einer maskulinen Frische, basierend auf Pfeffer, sehr zurückhaltend zitrischen Noten und diesem Holzzederpatchgemisch ist unschlagbar! AN startet minimal zitrisch, bei mir ist diese Phase kaum vorhanden, ich könnte auch keine Grapefruit ausmachen, sogleich umhüllt mich dieser wunderbar zartrosige Ambertraum im maskulinen Gewand – ich verfalle diesem Duft immer wieder aufs Neue. Der Pfeffer ist zurückhaltend, in Kombination mit holzigen Noten und Patchouli bringt er aber genau die würzige Balance zur zartrosigen Ambersüße, die nötig ist, um eine derart ausgewogene Gesamtkomposition zu bilden. An dieser Stelle seien mir noch zwei Bemerkungen gestattet. Die erste: Ambre Nuit hat es in meiner „Bestenliste“ der Düfte bisher auf Platz 2 geschafft, lediglich Gris Montaigne, ebenfalls ein Dior Privée, kann ihm laut meiner Nase das Wasser reichen. Die zweite: Für Ambre Nuit heimse ich Komplimente ein, für Gris Montaigne habe ich noch nie eins bekommen (es ist ein Jammer, Menschen sind merkwürdig, ich liebe den Duft so sehr). Dieser Amber ist beispiellos gefällig, dabei aber nie zu süß oder gar langweilig.

Duft: Ein rosiger Ambertraum mit sehr dezentem zitrischem Start und einer maskulinen Würze aus Pfeffer und Hölzern. Der Amber kommt keinesfalls zu süß daher, spielt aber im Duftverlauf eine zunehmend bedeutendere Rolle. Die Komposition bleibt aufgrund der Rose und der Würze jedoch ausgewogen, kommt sehr gepflegt daher und ist äußerst anziehend.

Sillage: Gut wahrnehmbar, nicht aufdringlich. Für den Arbeitstag reichen 2-3 Sprüher eindeutig aus, abends darf es einer mehr sein.

Haltbarkeit: Auf meiner Haut gute 7-8 Stunden, auf der Kleidung viel länger, sie duftet noch am nächsten Tag sehr angenehm.

Zielgruppe: Unisex pur. Wer Amber mag, sollte diesen Duft unbedingt probieren. Mein Freund mag ihn ebenfalls sehr und hätte auch gerne einen Flakon.

Anlass: Ein weiterer Allrounder der Privée-Reihe - wenn man es sich leisten kann. Derzeit hangle ich mich von Abfüllung zu Abfüllung, aber ein Flakon muss früher oder später unbedingt her. Ich empfinde den Duft als ganzjährig tragbar. Er eignet sich für den Job, für den Alltag ist er fast zu schade, für ein Date ist er sicher auch sehr geeignet, sogar als Ausgehduft kann ich ihn mir gut vorstellen, er wäre eine wohltuende Alternative zum Mainstream und stünde jedem Anlass gut zu Gesichte. Ambre Nuit ist ein Traum. Punkt.
13 Antworten
10
Flakon
7.5
Sillage
9
Haltbarkeit
8.5
Duft
Turbobean

97 Rezensionen
Turbobean
Turbobean
Top Rezension 31  
Rahmtoffee mit Frischekick.
Nun steht er hier, mein neuer Flakon "Ambre Nuit". Nach mehr als einem Jahr Wartezeit. Dafür muss nun ein Anderer gehen: "Reflection Man" von Amouage. Auch wenn mich das etwas schmerzt.

Meine Flakonsammlung ist streng limitiert auf sieben Exemplare. Ich werde kirre, wenn ich noch mehr von den Dingern im Badezimmerschrank stehen habe. Ich brauche etwas sportliches für den heißen Sommertag, etwas elegantes für den heißen Sommertag, etwas sinnliches für den heißen Sommertag, etwas für kühlere Tage, etwas für Wintertage sowie, und damit sind wir beim Thema, einen süßen Ausgehduft für Abende und Nächte.

Obwohl ich bei den Tagesdüften sehr unterschiedliche Anforderungen habe, je nach Wetter- und Gemütslage, genügt mir am Abend einer für das gesamte Jahr. Ich finde, dass die süßlich-sinnlichen Düfte ganzjährig passen. Ob ich „Reflection Man“ an einem Winter- oder an einem Sommerabend getragen habe, war Jacke wie Hose.

Beide Düfte, Reflection und Ambre Nuit, lagen in meiner Gunst schon immer etwa gleichauf. Reflection war einfacher zu besorgen und, bei gewissen Aktionen, sehr viel günstiger als Ambre Nuit den es nie zum Schnäppchenpreis gibt. So konkurrierte hier ein strahlender, wunderschöner, massiver Amouage-Flakon mit einer schlichten Abfüllung von Dior um meine Gunst.

Mit der Zeit begann Reflection mich hin und wieder zu nerven, mit seiner Üppigkeit. Ambre Nuit hingegen erschlich sich immer mehr meine Sympathie. Irgendwann fiel dann die Entscheidung zugunsten von Ambre Nuit. Sorry Amouage, es war ne geile Zeit, hey, es tut mir leid … es ist vorbei. Denn ein toller Forumskollege wollte seinen nagelneuen, randvollen 125er Ambre Nuit loswerden. Vielen, vielen Dank für den perfekten Flakon und den fairen Preis, Jan!

Beim Kauf eines Duftes aus natürlichen Essenzen bleibt immer ein Restrisiko. Ob die Mischung wieder so optimal gelungen ist, wie man das z.B. von einer Abfüllung her kennt, das weiß man immer erst nach dem ersten Sprüher. Ich habe schon erlebt, dass allerkleinste Abweichungen dazu führten, dass ein Duft für mich quasi wertlos wurde.

Bei diesem Flakon passt alles: Auch diesmal gibt es diesen für einen Amber-Duft unglaublichen Hauch von Frische. Für mich eine meisterlich komponierte Facette. Und die Rose ist so exzellent eingebettet, dass man sie kaum wahrnimmt. Ja und der Amber … wir sprechen hier von natürlichem, stinkenden, muffigen, grauen Amber. Der ist so schwierig unterzubringen! Das weiß ich von anderen Amberdüften, die ich hier nicht nenne, um niemanden zu verärgern. Ist ja alles auch Geschmackssache.

Bei Ambre Nuit schmiegt sich der graue Amber ein, in ein Gemisch aus Hölzern und Patchouli. Zwar bleibt der Duft sehr lebendig durch die frischen Elemente, aber am Ende ist er das, was ich so an ihm mag: EIN LECKERER, WARMER, SINNLICHER DUFT VON RAHM-KARAMELL-TOFFEES, an dem man nur stundenlang schnuppern möchte.

Und was macht eigentlich die Grapefruit? Meine Theorie ist, dass sie dem Duft Breite gibt. Grapefruitöl scheint nicht sehr kooperativ im Zusammenwirken mit anderen Düften zu sein. Trotz ihrer zurückhaltenden Art, scheint die Grapefruit alles um sie herum irgendwie zu schlucken und in die Breite zu ziehen. Vielleicht ist das der Clou an diesem Duft und der Grund, warum wenig von Kopf-, Herz- und Basisnote zu merken ist. Vielleicht ist es die Grapefruit, die dem Amber und der Rose die Spitzen nimmt und das Ganze zu einem sinnlichen, Duftteppich vereint.

Was die Haltbarkeit angeht … also manchmal lese ich andere Kommentare mit einer gewissen Fassungslosigkeit, weil meine Erfahrung sich von anderen so sehr unterscheidet. Ich tippe dann auf unterschiedliche Batches oder Sonstwas. Jedenfalls habe ich am Morgen einen einzigen Sprüher auf den Hals gegeben. Der Duft begleitete mich den ganzen Tag und noch in der Nacht duftete ich nach Karamellbonbon. Ambre Nuit haftete an mir, wie ein Duft nur haften kann.

Ambre Nuit ist süß und schwer, frisch und leicht, orientalisch und europäisch, verspielt und ernst, Yin und Yang. Wie könnte ich ihm nicht 100% geben?
6 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

446 kurze Meinungen zum Parfum
Danny264Danny264 vor 6 Monaten
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
anmutige dunkle Orient-Nacht
Amber funkelt wie Sterne
Rosenheine schüttelts im Pfeffer-Wind
Hölzer werden auf Patch geerdet
65 Antworten
MikadomannMikadomann vor 3 Jahren
7
Sillage
7
Haltbarkeit
9.5
Duft
Es ist, als unterstreiche der Duft seine Anmut wiederkehrend selbst mit feiner Linie.
Und aus Schönheit
wird Schönheit
wird Schönheit.
13 Antworten
LicoriceLicorice vor 3 Jahren
9
Duft
Sinnenfest der Gewürze
auf dem Dunkelrosenball -
Schwebend in den
wärmenden Armen
von Holz & Amber,
Nelken und Zimt,
hingebungsvoll
23 Antworten
WildwordelWildwordel vor 3 Jahren
9
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Ich sitze hier still rum und dufte unglaublich fein vor mich hin.

Balsamisch-warm, sanft blumig-holzig -und vor allem sehr sinnlich!
15 Antworten
PollitaPollita vor 3 Jahren
7
Sillage
7
Duft
Das ist also der Hype-Duft aus dem Hause Dior. Mhm. Netter würzig leicht süßlicher Herrenduft. Also ich hab den schon wieder fast vergessen.
18 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

40 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Dior

Dior Homme Intense (2011) von Dior Dior Homme Parfum von Dior Sauvage (Eau de Toilette) von Dior Sauvage Elixir von Dior Dior Homme Original (2011) (Eau de Toilette) von Dior Fahrenheit (Eau de Toilette) von Dior Hypnotic Poison (Eau de Toilette) von Dior Sauvage (Eau de Parfum) von Dior Bois d'Argent von Dior Gris Dior / Gris Montaigne (Eau de Parfum) von Dior Eau Sauvage (Eau de Toilette) von Dior Fève Délicieuse von Dior Dior Homme Cologne (2013) von Dior Eau Sauvage Parfum (2017) von Dior Dior Addict (2014) (Eau de Parfum) von Dior Dior Homme (2020) (Eau de Toilette) von Dior J'adore (Eau de Parfum) von Dior Dior Addict (2002) (Eau de Parfum) von Dior Dior Homme Sport (2021) von Dior Fahrenheit Parfum von Dior