La Collection Privée

Fève Délicieuse 2015

Fève Délicieuse von Dior
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
Platz 94 in Unisex-Parfums
8.2 / 10 968 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Dior für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2015. Der Duft ist süß-gourmand. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Es wurde zuletzt von LVMH vermarktet. Der Name bedeutet „Köstliche Bohne”.
Aussprache
Gut kombinierbar mit Bois d'Argent
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Süß
Gourmand
Würzig
Pudrig
Orientalisch

Duftnoten

TonkabohneTonkabohne VanilleVanille BergamotteBergamotte RoseRose

Parfümeur

Bewertungen
Duft
8.2968 Bewertungen
Haltbarkeit
8.2838 Bewertungen
Sillage
7.6832 Bewertungen
Flakon
8.2769 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.7381 Bewertungen
Eingetragen von Michael, letzte Aktualisierung am 26.05.2024.
Wissenswertes
Das Parfum war Teil der Kollektion „La Collection Privée”.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Beauteous Delight von The Dua Brand / Dua Fragrances
Beauteous Delight
Baiser de la Fève / Privé N°6 von RP
Baiser de la Fève
Gourmand Kiss von Alexandria Fragrances
Gourmand Kiss
Édition Blanche - Cuir de Marrakech von Maïssa
Édition Blanche - Cuir de Marrakech
Shalimar Millésime Tonka von Guerlain
Shalimar Millésime Tonka
Tonka von Abaco
Tonka

Rezensionen

35 ausführliche Duftbeschreibungen
10
Preis
10
Flakon
5
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
ParfumAholic

252 Rezensionen
ParfumAholic
ParfumAholic
Top Rezension 49  
Wenn Erwartungen nicht erfüllt werden....muss das beileibe nichts Schlechtes sein
Wenn Dior einen neuen Duft aus der "La Collection Privée - Serie" avisiert, spitze ich sofort die Ohren bzw. den virtuellen Stift, um meine Merkliste mal wieder zu erweitern, denn bislang habe ich die Düfte aus der La Collection Privée Reihe fast ausnahmslos als qualitativ hochwertig und überzeugend wahrgenommen.

Bei der Ankündigung zu "Fève Délicieuse" war ich mir ehrlich gesagt nicht wirklich sicher, ob mich der Duft würde überzeugen können, denn aufgrund der Duftpyramide erwartete ich einen mehr als süßen, ja wenn nicht sogar pappig süßen Duft. Aber wie heißt es so schön? Versuch macht klug.

Insofern war ich froh, dass ich durch Biggihi's Sharing (nochmals vielen Dank dafür!) die Möglichkeit hatte, dem "Dior'schen Süßkram" auf den sprichwörtlichen Zahn zu fühlen.

Doch vom ersten Moment an sollte mich der Duft eines Besseren belehren. Im Auftakt bergamottig frisch gesellt sich sehr schnell eine herbe, fast bitter anmutende Komponente hinzu, die nach und nach zerfällt, weicher, runder und gefälliger wird. Da Monsieur Demachy der Tonkabohne mit all ihren Facetten huldigen wollte, hat er diese Facetten quasi auch als Ganzes im Duft dargestellt. Und da die Tonkabohne aus bitteren / herben und süßlichen Komponenten besteht, finden sich diese auch im Duft wieder.

Je länger der Duft auf der Haut verweilt, desto mehr tritt die liebliche, süßliche und sinnliche Note der Tonkabohne in den Vordergrund. Allerdings findet sich hier keine Süße, die überbordend ist, sondern eher eine verhaltene, edle und erwachsene Süße. Sehr angenehm und äußerst sexy.

Als weiteren Clou hat sich Monsieur dann einfallen lassen, den süßlichen Charakter mit dezent (aber deutlich wahrnehmbarer) rauchiger Vanille zu brechen bzw. zu bereichern. Einige Kakaobohnen könnten ebenfalls zu diesem Effekt beigetragen haben.

Von nun an verändert sich der Duft bei mir nicht mehr nennenswert. Ein himmlisch dezent rauchig süßes Gemisch hat es sich bei mir gemütlich gemacht. Karamell und Praline mögen im Duft enthalten sein, diese kann ich aber nicht heraus riechen.

Spätestens ab dem rauchigen Moment hat mich "Fève Délicieuse" absolut in seinen Bann gezogen.

Ich bin absolut begeistert von diesem Zusammenspiel aus herben, weichen und rauchigen Komponenten. Meine Haut scheint den Duft förmlich aufzusaugen, um ihn nach und nach wieder abzugeben und mich damit zwischen 8 - 10 Stunden glücklich zu machen.

Fève Délicieuse ist zu keiner Zeit und Stunde laut oder gar aufdringlich. Die Sillage ist anfänglich eher stark, nimmt aber im weiteren Verlauf deutlich ab. Das empfinde ich in diesem Fall aber als nicht weiters schlimm, da der Duft trotz allem zu jeder Zeit und Stunde präsent ist. Er erscheint extrem edel und versteht es virtuos mit Gegensätzen (herb - süßlich - rauchig) zu spielen. Die für Dior typische Eleganz geht selbst mit dem Schuss Sexyness, die die rauchige Vanille beisteuert, ganz und gar nicht verloren.

Für mich persönlich ist Fève Délicieuse ein großer Wurf und ein würdiger Neuzugang in der La Collection Privée Reihe. Gleichsam wieder einmal ein gutes Beispiel dafür, dass nicht erfüllte Erwartungen nicht zwangsläufig negativ sein müssen.
25 Antworten
8
Haltbarkeit
7
Duft
Susan

139 Rezensionen
Susan
Susan
Top Rezension 20  
Alles andere als erwartet....
Im Rahmen meiner Referenz-Gourmand Suche ist natürlich auch eine Abfüllung FEVE DELICIEUSE bei mir eingezogen. Und was war ich gespannt...!!! So viele Lobreden..!! So herrlich klingende Duftnoten..!!

Ihr ahnt vielleicht schon, was jetzt kommt ;-)
Es folgte eine riesengroße Enttäuschung :-(

Erwartet hatte ich etwas köstlich satt-cremiges....eine einlullende Keks-Teig-Karamell-Creme Brûlée-Vanille-Note.....irgendetwas in der Art eben.....entweder hat mir nun meine Nase, oder eben der Duft selbst einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Hier sind meine Stichwort-Notizen der vergangen 3 Testage:

Seltsam bissiger Auftakt
Leider pudrige Untertöne
Zu wenig süß, zu wenig Gourmand....
Eher würzig
Für Gourmand zu „parfümig“
Mag ich vielleicht keinen Kakao?
Dünnflüssig, nicht cremig
Eher maskulin (Tonka: die Vanille für Männer)
Zahnarztpraxis
Reifengummi
Verhalten
Unrund
Kein Dessert
Irgendwie nicht Fisch und nicht Fleisch
Nach einigen Stunden recht belanglos
Lange haltbar

Die Liebhaber mögen mir verzeihen ;-).....Ich bewerte ihn dennoch mit einer 7, da der Duft ja nicht für meine persönliche Erwartungshaltung verantwortlich ist.....
10 Antworten
Andi136

242 Rezensionen
Andi136
Andi136
Top Rezension 29  
Wie gerne hätte ich mehr Mut.
Ich bin definitiv kein Mensch der als ruhig, zurückhaltend, unauffällig gilt.
Ich bin gerne laut, man sieht mich, man hört mich meist, und vor allem aber riecht man mich weit bevor man mich überhaupt gesehen hat.
Dior Feve D. habe ich mir einst als grössere Abfüllung gekauft.
Sehr, sehr sehnsüchtig erwartet, es konnte ja überhaupt nicht schnell genug gehen.
Und, dann war er da.
Blindkauf.
Überschaubar für das Geld einer Abfüllung.
Ausgepackt.
Und: Bäm. Wahnsinn. Ein Überfluss an Tonkabohne und Vanille.
Eine riesige Tonkabohne.
Tonkabohnen sind übrigens in grösseren Maßen giftig. Nur mal so am Rande.
Ich muss den Duft jetzt nicht näher beschreiben, da gibt es nicht viel zu sagen.
Anfangs die Bombe, süß, immens, riesig.
Er wandelt sich nach einer Zeit, er wird aber nicht ruhiger. Er wird ... naja, ich mag das Wort eigentlich nicht, aber er wird irgendwie pudriger. Vibrierend, schwebend.
Ein wirklich sehr, sehr präsenter, potenter Duft.
An sich wäre das ja eine perfekte Beziehung. Er und ich. Ich und er.
Aber es ist leider in die Brüche gegangen.
Dieser Duft ist der Damenwelt vorbehalten.
Jaja ich weiss, das sagt der, der den Blogartikel über die Zuordnung von Düften zu Damen und Herren verrissen hat. Der, der sagt, Tom Ford hat absolut recht mit der Aussage Eine Blume riecht gut. Aber nicht männlich oder weiblich.
Aber meine Lieben, dieser Duft riecht nicht nach Mann. Nein, das tut er nicht. Nennt mich altbacken, aber er tut es nicht.
Ich ärgere mich, ich hätte gern mehr Mut.
Aber es geht nicht. Ich habe den Duft einer Kollegin überlassen. Im Büro. Das hatte zur Folge, dass den Duft jetzt 3 Kolleginnen benutzen, zur Not auch alle 3 zusammen. Ja, so siehts aus. Und wenn ich ihn rieche, erfreue ich mich, und bin froh, dass ich nicht danach dufte.
Tut mir leid.
6 Antworten
9
Flakon
9
Sillage
10
Haltbarkeit
9
Duft
Chanelle

746 Rezensionen
Chanelle
Chanelle
Top Rezension 28  
Eine rundum perfekte Süßspeise
Natürlich bin ich seit Jahren treu. Jedenfalls, wenn es um Tonkabohnen geht. Ich dachte, es gäbe nichts besseres als Tonka Imperiale. Ich benutzte ihn anfänglich in großen Dosen, regelmäßig, und versuchte, andere anzufixen. Was mir sogar mehrfach gelang. Doch was keiner wußte - Amaretto ist ein geiles Zeug, es macht Dich lull und lall, aber in TI fing es an, mir auf die Nerven zu gehen. Dazu kam unlängst noch eine sich zunehmend breitmachende Guerlain-Unlust. Ich besitze sozusagen 10 Varianten eines und desselben Guerlain-Duftes. Wie konnte das passieren? Blinde Liebe schadet nur.
Dann lernte ich kürzlich die Dior'sche Leckerbohnen-Variation kennen. Ich meine so richtig, im biblischen Sinne. Nicht im Vorbeirauschen auf dem Blotter.
Und?
Kein Amaretto.
Keine harzige Nuß.
Keine Klebsüße.
Einfach nur runde, watteweiche, milchige Tonka.
Anfänglich leichte Zeichen von burnt sugar, aber dann mit jeder Minute schöner und wärmer und zärtlicher.
Und im Gegensatz zu manchem anderen, was dick oder glücklich oder beides macht, hält es schier endlos an. Ok, TI auch, aber Fève macht mich tatsächlich zufriedener.
Sorry, ich switche!
2 Antworten
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Amylovesyou

24 Rezensionen
Amylovesyou
Amylovesyou
Top Rezension 27  
Süchtig machende Schönheit oder der Ritterschlag meiner Oma
Was zum Teufel macht die da...wird sich der ein oder andere gestern Abend gefragt haben als ich wie ein Junkie an meinem Handgelenk schnüffelnd durch den Edeka schlenderte. Vielleicht ist es aber auch gar keinem aufgefallen. In Zeiten von Headsets, Smartwatches und Menschen die ihr Handy zum telefonieren meterweit weghalten und reinbrüllen, sodass man unumgänglich zuhören muss, wird dieser Anblick vielleicht auch niemand verwundert haben.
Zuhause hatte ich meinen neuen Schatz aufgelegt. Vielen lieben Dank nochmals an Gansolina, die es mir ermöglicht hat einen Flakon bei mir einziehen zu lassen. Selten habe ich so einer Paketlieferung entgegen gefiebert und ehrlich gesagt habt ihr Alle Glück gehabt, denn wenn es nach mir gegangen wäre hätte ich grinchmäßig die 2 Feiertage dieser Woche abgesagt. Geduld ist nicht sooo mein Ding.
Etwas in sich so stimmiges, harmonierendes, wunderschön warm-weiches habe ich noch nicht gerochen. Von der Nase ins Herz.
Eine wunderschöne Tonkabone. Sehr vanillig und trotzdem ein wenig ätherisch. Dieses Ätherische erinnert mich sehr an den Geruch wenn ich die Blätter unseres Walnussbaumes zusammenharke. Die Vanille die sich dazu gesellt ist von der dunkleren etwas schwereren Sorte und hat einen leicht rauchigen Anklang. Karamell spinnt zuckersüß seine Fäden und der Kakao ist ungesüßt und leicht bitter. Praline bringt dann wieder mehr Süße hinein.
Auf meiner Haut offenbart sich ein Wechselspiel zwischen süß und balsamisch. Das Balsamische bleibt immer hinter der Süße weswegen bei mir auch keine Assoziation von essbar auftaucht und den Duft auch nicht ins klebrige abgleiten lässt. Er ist wunderbar weich wie ein wunderschön warmer Kaschmirschal in den man sich wunderbar einkuscheln kann. Er hat Süße-definitiv- aber ich finde ihn nicht überzuckert. Er hält um die 8 Stunden auf meiner Haut und die Sillage würde ich im mittleren Bereich ansiedeln. Die ersten 2 Stunden wird er auch von anderen gut wahrgenommen um dann nach und nach hautnäher zu werden. Er passt perfekt in diese Jahreszeit und bestimmt auch in den Winter und Frühling.
Ich war übrigens für meine Oma im Edeka, die mittlerweile im Altenheim lebt und unbedingt ganz sofort und ohne Aufschub Süßigkeiten haben wollte. Eigentlich hätte ich lieber das "erste Mal" mit diesem Duft ganz intim allein zu Hause verbracht, aber meiner Oma kann ich keinen Wunsch mehr abschlagen, denn mittlerweile steht es nicht mehr gut um sie und ich hab verdammt Angst dass sie einfach stirbt.
Beduftet bei ihr aufzuschlagen ist allerdings immer schlecht, denn sie kann einfach kein Parfum ertragen. Wenn ich es plane sie zu besuchen trage ich daher keins, spontan muss sie dann halt mal durch. "Trägst du Parföng, dann verdufte !" sagt sie dann immer nach einiger Zeit. Sie meint es nicht böse, ihr wird einfach schlecht seit eh und je und sie ist da beim erschnüffeln genau so zuverlässig wie ein Bluthund.
Gestern allerdings war alles anders. Als ich ihr die Süßigkeiten in den Schrank legte sagte sie mir dass ich sehr schön riechen würde. Als ihr sagte dass es Parfum sei erwiderte sie, dass es das einzig Schöne sei dass sie bisher gerochen habe.
Herr Dior, bitte schmeißen sie alle ihre Auszeichnungen in die Tonne. Das alles ist nicht mehr viel wert. Das war der Ritterschlag meiner Oma.
8 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

258 kurze Meinungen zum Parfum
YataganYatagan vor 4 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
5
Duft
Hier zieht es mir die Nasenflügel zusammen: pudrige, gourmandig weiche, intensive Tonkabohne, verstärkt durch weiteren Süßkram: not me!
18 Antworten
SchalkerinSchalkerin vor 3 Jahren
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Gut gemachter Tonka Vanille Duft. Nicht klebrig und angenehm mandelig. Schon recht süß.
20 Antworten
BastianBastian vor 3 Jahren
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
Eine Schokopraline mit Vanille-Karamell -Tonka Füllung.
Wenn man mal richtig naschen will darf man das Pralinchen schon futtern.
But not 4me
22 Antworten
ChrisoneChrisone vor 9 Jahren
5
Duft
In meinen Augen ein Duft, der über bloßen Hautkontakt einen Diabetes mellitus Typ 2 hervorrufen könnte (übertrieben formuliert).
1 Antwort
LeimbacherLeimbacher vor 9 Jahren
Super süß & super lecker... aktuell zwar viel zu heiß dafür, aber später im Jahr sicher eine Offenbahrung & fiebrig toll!
1 Antwort
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen

Themen zum Parfum im Forum
MazzeMazze vor 3 Jahren
Unisex-Parfum
Fève Délicieuse relativ schwach?
Ich wollte mich selber überzeugen muss aber sagen die Haltbarkeit ist unterdurchschnittlich 
Lilalu1983Lilalu1983 vor 8 Jahren
Damen-Parfum
la collection privée - fève délicieuse
Im Douglas in Frankfurt auf der Zeil kann man den Duft auch kaufen.

Bilder

27 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Dior

Dior Homme Intense (2011) von Dior Dior Homme Parfum von Dior Ambre Nuit von Dior Sauvage (Eau de Toilette) von Dior Sauvage Elixir von Dior Dior Homme Original (2011) (Eau de Toilette) von Dior Fahrenheit (Eau de Toilette) von Dior Hypnotic Poison (Eau de Toilette) von Dior Sauvage (Eau de Parfum) von Dior Bois d'Argent von Dior Gris Dior / Gris Montaigne (Eau de Parfum) von Dior Eau Sauvage (Eau de Toilette) von Dior Dior Homme Cologne (2013) von Dior Eau Sauvage Parfum (2017) von Dior Dior Addict (2014) (Eau de Parfum) von Dior Dior Homme (2020) (Eau de Toilette) von Dior J'adore (Eau de Parfum) von Dior Dior Homme Sport (2021) von Dior Dior Addict (2002) (Eau de Parfum) von Dior Fahrenheit Parfum von Dior