Armani Code / Black Code

Eau de Toilette (2004)
Armani Code / Black Code (Eau de Toilette) von Giorgio Armani
Wo kaufen?
Armani Code / Black Code (Eau de Toilette) (Giorgio Armani)
Armani Code / Black Code (Eau de Toilette) (Giorgio Armani)
Armani Code / Black Code (Eau de Toilette) (Giorgio Armani)
7.5 / 10     472 BewertungenBewertungenBewertungen
Armani Code / Black Code (Eau de Toilette) ist ein Parfum von Giorgio Armani für Herren und erschien im Jahr 2004. Der Duft ist würzig-süß. Es wird noch produziert.

Suchen bei

Duftnoten

Kopfnote KopfnoteBergamotte, Zitrone
Herznote HerznoteOlivenblüte, Sternanis
Basisnote BasisnoteGuajakholz, Leder, Tabak, Tonkabohne

Bewertungen

Duft

7.5 (472 Bewertungen)

Haltbarkeit

6.7 (286 Bewertungen)

Sillage

6.1 (272 Bewertungen)

Flakon

7.0 (289 Bewertungen)
Eingetragen von DonVanVliet, letzte Aktualisierung am 17.02.2017
  • BewertenBewerten
  • SammlungSammlung
  • SoukSouk
  • EinordnenEinordnen
  • NotizenNotizen

Kommentare

Flakon 6.0/10
Sillage 8.0/10
Haltbarkeit 7.0/10
Duft 8.5/10
Weniger hilfreicher Kommentar    1 Auszeichnung
Der Bachlor unter den Düften
Dieses Parfum verstrahlt Männlichkeit. Es ist frisch, aber verstrahlt das Wort "Mann".

Besonders im Kontakt mit Frauen würde ich diesen Duft empfehlen, da es eine gewisse Bestimmtheit verstrahlt, die sich nichts sagen lässt, aber die dennoch liebevoll sein kann.

Es weckt die Lust nach mehr, es weckt die Neugier und es weckt Nähe!

Wichtig bei diesem Duft ist es, nicht zu übertreiben! Ruhig etwas weniger versprühen, da sonst das Interesse an Nähe verfliegen könnte.

Die Frauen werden neugierig wenn sie die Sillage wahrnehmen und wollen wissen, wo die Quelle dieses Duftes sitzt.

Mit diesem Parfum macht man nichts falsch, doch es ist nur an besonderen Anlässen zu empfehlen, da es ein doch sehr starker, eigener Duft ist!
1 Antworten
Flakon 8.0/10
Sillage 6.0/10
Haltbarkeit 6.0/10
Duft 4.5/10
5 Auszeichnungen
Auf seinem Grabstein wird stehen - "Er hat nie Ärger gemacht"
Ich will keinen Mann, der einfach nur gut aussieht und süß duftend neben mir steht, darauf wartend, dass ich den ersten Schritt mache, verdammt! Das ist sooo langweilig! Wann versteht die Männerwelt das endlich? Dieser Duft verkörpert all das. Ja, er stört nicht. Das tut er tatsächlich nicht. Aber das ist es doch gerade! Immer dem Dresscode entsprechend, um keinen Preis auffallen, bloß nicht anecken... Mit anderen Worten - Langweilig! Ungefähr so unsexy, wie eine Frau mit Bart. Welcher Mann findet solch eine Frau attraktiv? So! Und genau so unsexy ist solch ein Mann. Ein Mann, der alles daran setzt, der Damenwelt zu gefallen, niemanden wehzutun und einfach nur der süße, gutduftende Boy von nebenan zu sein. Ich stimme dafür, dass jeder Armani-Code-Käufer neben dem Duft gratis eine Hundmarke dazu bekommt. Bei Armani-Code-Profumo gibts sogar noch ein Hundekörbchen extra.
1 Antworten
Sillage 6.0/10
Haltbarkeit 6.0/10
Duft 8.5/10
2 Auszeichnungen
Eleganter Klassiker mit Schwächen
Duft:
Armani Code startet frisch-zitrisch, mit Noten wie Bergamotte und Zitrone. Diese verfliegen jedoch recht schnell und machen Platz für die Olivenblüte und Sternanis in der Herznote. In der Basisnote kommt es zu dem für diesen Duft charakteristischen, sinnlichen Zusammenspiel aus Holz, Tabak und Tonkabohne. Das Leder entzieht sich meinem olfaktorischen Aufnahmespektrum.
Insgesamt macht die Duftkomposition einen sehr runden, wohl abgestimmten Eindruck auf mich. Nichts, was künstlich oder sonstwie unangenehm daherkommt.

Haltbarkeit & Sillage:
sind auf meiner Haut beide - insbesondere für ein relativ teures Markenprodukt - eher dürftig. 6 Stunden nach dem Auftragen ist der Duft verflogen.
Die Projektion ist maximal zwei Stunden vorhanden, anschließend lässt sie stark nach und der Duft wird fast komplett körpernah.
Für Menschen, die diesen Duft mögen, und nach etwas intensiverem Suchen, kann Ich die Flanker Ultimate und Profumo aus dem gleichen Hause empfehlen.

Vielseitigkeit:
Nach den Schwächen kommen wir nun zu einem der Pluspunkte dieses Duftes: Meiner Meinung nach ist er das ganze Jahr über tragbar. Sowohl in kälteren, als auch (aufgrund der fehlenden Schwere und Tiefe) in wärmeren Monaten.
Flakon 6.0/10
Sillage 5.0/10
Haltbarkeit 6.0/10
Duft 6.0/10
2 Auszeichnungen
Der Durchschnitts-Armani
Armani Code. Also ich muss zugeben, dass mich dieser Duft noch nie wirklich gereizt hatte. Das liegt nicht daran, dass ich Armani wie eine Protzmarke ansehe (hin und wieder), denn die meisten Düfte von Armani gefallen mir sogar sehr gut, wie zum Beispiel die Acqua die Gió Reihe, die Eau pour Hommes oder auch der He.

Mit dem Code bin ich nie so richtig warm geworden. Vielleicht liegt es daran, dass mir der Duft ein wenig „kaputt“ gemacht worden ist, nachdem ich immer wieder „Typen“ gesehen habe, die diesen Duft von oben bis unten sich aufgesprüht haben. Noch schlimmer war sogar, wenn diese Typen auch noch fein angezogen waren und eventuell zu einem Date oder so sich diesen Duft in der Stadt aufgesprüht hatten, immer und immer wieder. Klar, andere Düfte teilten zwar dieses Schicksal, aber der Code war eines der am meisten benutzten Parfums.

Aber wie auch immer. Der Duft an sich ist ja nicht übel, aber er ist dennoch nicht so ganz mein Ding. Aber nicht, weil ich eben sagte, dass er eventuell kaputt gemacht worden ist, sondern, weil er zu Anishaltig und ein wenig zu synthetisch für mich riecht und ich ihn damit einfach nur zu durchschnittlich geraten finde.

Der Duft:
Der Duft mag zwar mit einer frischen und Bergamotte und Zitrone beginnen, doch die (eigentlich kaum vorhandene) Spritzigkeit ist kaum vorhanden. Darüber hinaus wird der Duft innerhalb der nächsten Augenblick schon süßlicher, welcher etwas synthetisch rüberkommt und dadurch beispielsweise am Anfang wie Hypnôse Homme wirkt.
Etwa fünf Minuten späten kommt deutlich der Anisduft durch, welcher den Duft würziger erscheinen lässt, oder was man dazu auch immer sagen kann. Olivenblüten, tja, das hört sich interessant und schön an, doch ich bin mir nicht sicher, ob ich das überhaupt heraus riechen konnte oder mir es nur so eingebildet habe, dass da „irgendwas“ in der Luft ist.
Jedenfalls scheint das Guajakholz zusammen mit dem Anis die stärksten Duftnote hier in diesem Duft zu sein, wobei das Anis später ein wenig in den Hintergrund tritt. Leder ist nur gering vorhanden, Tabak dagegen überhaupt nicht. In der Basis steht auch Tonkabohne, doch ich denke, diese duftet schon ziemlich am Anfang und ist für die schöne, süßliche Note zuständig.
Ansonsten bleibt der Duft eher holzig, zusammen mit dem Anisduft.

Die Haltbarkeit und Sillage:
Der Duft hält vielleicht sechs oder acht oder sogar ein wenig mehr auf der Haut, allerdings geht die Sillage schon sehr bald ziemlich unter, so dass der Duft allgemein schwach rüberkommt. Schon nach 30 Minuten ist die Ausstrahlung deutlich geringer. Ob dies der Grund ist, warum die Leute ihre Kleindung vollständig mit diesem Duft benetzen?

Der Flakon:
Der Flakon ist schmal und hoch mit bogenförmig nach innen eingedrückte Seiten, so ähnlich wie die Damendüfte der Code Reihe. Das Glas ist schwarz aber noch durchsichtig, ein Etikett gibt es nicht, stattdessen steht der Name direkt auf den Flakon aufgedruckt. Der schwarze Deckel passt sich der Form des Flakons an. Alles ganz okay, wenn auch auf dem zweiten Blick sogar ein wenig simpel aussehend.

Armani Code ist nicht mein Duft und wird es auch nie sein. Er ist kein Vergleich zu allen anderen Armanis und gehört mehr zu der „am meisten benutzten und bekannten Durchschnittsdüfte“, etwa so ähnlich wie der 1 Million, wobei der Goldbarren viel süßer duftet und dadurch beliebter sein müsste.

Er kann eigentlich zu allen Zeiten getragen werden, aber wirklich frisch ist er nicht, falls jemand denkt, er sei ein Sommerduft. Da die Leute den Duft ständig dazu verwenden, um die Luftverschmutzung zu erhöhen,… ich meine um sich den Duft zu jeder Zeit einzusprühen, ist er auch am besten als Tagesduft verwendbar. Wobei er durchaus auch das Zeug gehabt hätte, ein Ausgehduft zu sein, wenn er nur süßer und stärker gewesen wäre.

So bleibt er einfach nur durchschnittlich, zu überhyped, etwas belang- und kraftlos. Wie gesagt, mein Duft ist dieser hier nicht und wird es auch nie sein. Allen anderen empfehle ich, andere Armani Düfte zu probieren, die Eau pour Homme Reihe ist ziemlich gut, und auch die Acqua di Giò Düfte sind absolut super, vor allem der Essenza. Allerdings, auch wenn ich die meisten der Code Düfte noch nicht probiert habe, finde ich, dass unter ihnen vermutlich einige gute gibt, da mir der Code Profumo gut gefallen hat.
Flakon 7.5/10
Sillage 2.5/10
Haltbarkeit 5.0/10
Duft 7.0/10
3 Auszeichnungen
Diskretion auf Teufel komm raus...
Ich hab eine 50 ml Flasche dieses Duftes seit 2007 bei mir im Zimmer stehen und sie ist noch zur Hälfte voll. Da ich ihn selten benutze wird er wahrscheinlich weitere Jahre ein tristes und verlassenes Dasein bei mir fristen.

Eigentlich mag ich Düfte die warm und anziehend sind, doch sie sollen doch bitte nicht nur meine Nase beglücken sondern auch die meiner Mitmenschen, und genau daran scheitert Code. Die Silage ist merklich unmerklich, vieeeeel zu körpernah. Warum macht Code nur so einen auf Diskret, ist er nur für einen Abend zu zweit gedacht? Da wahrlich kann er seine ganze Stärke ausspielen, keine Frage. Den meisten Frauen gefällt er, doch ich hab auch schon gehört, dass er einfach nach abgestandenem Kaffee riecht…. Mir kommt eher Lakritze in den Sinn wenn ich Code benutze, spezielle in der Kopfnote. Übrigens empfinde ich die Zitrone, die zwar im Kopf sehr ansprechend und vitalisierend ist, als unnötig langatmig… sie benimmt sich wie ein Platzhirsch und will einfach nicht weichen und versaut ein wenig den Duftverlauf. In der Basis wiederrum kann ich beim besten Willen meine beiden Lieblinge Tabak und Leder nicht wahrnehmen, eher rieche ich Oud.

Naja, mag sein dass ich einfach nicht der Richtige bin für Code.
Flakon 5.0/10
Sillage 5.0/10
Haltbarkeit 5.0/10
Duft 3.0/10
Weniger hilfreicher Kommentar    1 Auszeichnung
Der Justin Bieber unter den Düften
Armani Code im Grunde kein schlechter Duft. Wenn er nur nicht so verdammt „Mainstream“ wäre. Den Duft riecht man so oft, fast an jedem!

Die Kopfnote polarisiert sehr stark, was sich aber schnell ändert und die leichte Zitrone zum gehobenen Ledrigen wird. Ein süßer vielleicht schon etwas zu süßer Duft meiner Meinung nach! Heutzutage wird ja sehr viel auf süßes gelegt. Auf jeden Fall eher für den Abend geeignet und passt am besten in die kalte Jahreszeit, Alltagstauglichkeit 0 Prozent.

Haltbarkeit und Sillage befinden sich bei mir beide im mittleren Bereich. Hätte ruhig mehr sein können!
Der Preis von 50 Euro für 50 ml (bei Amazon) ist meiner Meinung nach zu hoch. Es gibt bessere komplexere Düfte die deutlich weniger kosten.

Trotzdem kann ich den Duft leider nicht gut heißen. Ich habe ihn jetzt dreimal getestet und jedes mal bekomme ich davon Kopfschmerzen, keine Ahnung an was das liegt. Mag wohl ein guter Duft sein, aber leider nicht für mich.
1 Antworten
Flakon 10.0/10
Sillage 5.0/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 9.0/10
3 Auszeichnungen
Edler Wohlfühlduft für jedermann
Diesen Duft fand ich zusammen mit einem Duschgel und einem After Shave Balsam im Set für wirklich unschlagbare (!!!) 37,50€ bei Müller. Da ich den Preis des Edt ohne Set sah, der 60€ hoch ist, legte ich schnell meine erste Wahl, Diesel OTB Tattoo, weg und ging kurzerhand mit dem Code-Set zur Kasse, natürlich ohne zu testen ;) Zuhause packte ich dann das Parfum aus und hielt zuerst den Eleganten, unauffälligen aber qualitativ hochwertigen Armani-klassischen Flakon in der Hand. Zuerst ein eher harter Duft,der sofort polarisiert aber schon nach wenigen Momenten zu einem warmen, süß-ledrigen Wohlfühlduft wird, an dem man sich nie sattriechen kann. Die Sillage ist gut bzw. zufriedenstellend und von der Haltbarkeit bin ich echt positiv überrascht, hält locker einen ganzen Arbeitstag an, wie man es von Armani nicht direkt gewöhnt ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendjemand mit Armani Code etwas falsch machen kann, für Leute wie mich mit 16 Jahren bis zum hohen Erwachsenenalter ist das Parfum absolut geeignet, vor allem für besondere Anlässe, da er für den Alltag zu besonders ist. Auf jeden Fall eine Empfehlung für jeden Parfumliebhaber-man wird's euch danken ;)
2 Antworten
Flakon 2.5/10
Haltbarkeit 2.5/10
Duft 6.0/10
2 Auszeichnungen
Ein zweischneidiges Schwert
Armani Code:

Ein ziemlich eleganter Duft, jedoch möchte ich einigen meiner Vorgängern widersprechen, Armani Code mag zwar elegant sein, jedoch dezent genug für den Wochenendalltag, was soviel bedeutet, als das er zwar als Bürodüft gänzlich ungeeignet wäre, da er dafür viel zu sinnlich ist, jedoch für einen Stadtspaziergang zum Beispiel durchaus passend wäre. Die warme reine Tonkabohne, die von den hölzernen Noten schön umschmeichelt wird, machen diesen Duft zu einem Frauenversteher, einem Gentleman sozusagen, so trägt er sich auch am besten, in Zweisamkeit bei einem romantischem Essen oder einem Spaziergang in den Park. Er ist zurückhaltend, aber nicht abweisend ganz im Gegenteil er lädt einen ein zum näheren Kennenlernen. Leider muss man beim öfteren Tragen dann doch feststellen, dass der Duft dann doch simpler gestrickt ist, als man im ersten Moment erwartet hat, zwar ist er warm und angenehm, jedoch die Explosion, das Bedürfnis, am Handgelenk alle 5sek zu riechen kommt dann doch nicht auf. Aber das ist eher die Trennwand von einem sehr gutem Duft zu einem ausgezeichneten Duft und Armani Code ist dank seiner Nebensächlichkeiten leider weder das eine noch das andere. Das kleinste Übel ist natürlich der Flakon: Billig verarbeitet und hat auch keine ästhetisch ansprechende Form, so weit vom Axe iser ja nicht entfernt, der Flakon. Aber wer interessiert sich schon am Ende für den Flakon. Das zweite Übel was schon wesentlich schlimmer ist: Nach maximal 5h kann man nicht einmal ansatzweise mehr den Duft wahrnehmen, aber ok man denke an ein romantisches Abendessen, das wird wohl auch nicht länger dauern, also gut. und das dritte und schlimmste Übel: Eine miserable Sillage, was auch der Grund ist warum Armani Code auch für so viele Angelegenheiten unpassend ist. Ich als Parfumo Mitglied hab ja immer schon ein schlechtes Gewissen, aber ich sprühe dieses Parfum 6-8 (!!) Mal, das sollte eigentlich bei keinem Parfum nötig sein, geschweige denn Parfums von einem Namen wie Armani. Schade eigentlich der Duft ist überdurchschnittlich gut, es sind die Nebensächlichkeiten die ihn für mich kaputtmachen.
5 Antworten
Flakon 7.5/10
Sillage 5.0/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 8.0/10
4 Auszeichnungen
Mein Name ist "Code, Armani Code"
Lange war Armani Code ein Duft um den ich einen großen Bogen machte.
Oft hatte ich gehört das jeder zweite ihn trägt und es der typische und billige Aufreißer Duft schlechthin sei....

Ich Testete ihn nie und war auch nicht interessiert daran dies zu tun.

Dann dieses Jahr im Sommer, es war Anfang August. Ich ging mit ein paar Freunden in eine Bar. Wir tranken draußen ein paar Liter Bier wie üblich, nein natürlich nur ein bis zwei.

Wir saßen dort und unterhielten uns, als mir immer wieder ein Duft in die Nase stieg. Wiederholt fragte ich mich wer hier so gut roch und war innerlich etwas eingeschnappt da ich bis dato immer derjenige war der so gut duftete und nun bekam ich Konkurrenz, ernst zunehmende Konkurrenz.

Nach einiger Zeit fragte ich um welchen Duft es sich handelte und bekam die ersteinmal ernüchternde Antwort: " Armani Code "

Ich war überrascht das der Duft so gut roch und konnte nun zum ersten mal verstehen wieso viele Frauen diesen Duft so lieben.

Ein paar Tage später kaufte ich ihn mir, vorerst in der 30ml Variante und was soll ich sagen ?

Einer meiner neuen Lieblingsdüfte.

Der Auftakt wirkt auf mich sehr pudrig und dazu leicht zitrisch. Der Duft wirkt sehr breit und dick, irgendwie undurchsichtig.

Dann aber nach 20-30 Minuten verwandelt sich der Duft und ein wundervoll elegantes und verführerisches Gespann aus Olivenblüte, Leder und Tonkabohne hat seinen Auftritt . Ich vernehme immer noch ein wenig Zitrone die sich über den Süß-ledrigen und leicht pudrigen Duft legt. Hölzer nehme ich nur sehr dezent wahr und der Tabak kommt nach 45-60 Minuten etwas mehr raus und gibt dem Duft einen leicht herben Unterton und zeichnet damit einen wunderbaren Kontrast zu all der Süße.

Ein perfekter Duft zum ausgehen oder für Dates. Armani Code eckt nirgendwo an und ist im allgemeinen ein Crowd- Pleaser der den meisten gefällt.
Die Haltbarkeit ist besser als gedacht und auch nach 4-5 Stunden nimmt die Umgebung den Duft durchaus noch wahr.

Die Sillage ist etwas Dünn aber geht gerade noch so in Ordnung. Ich kann mir aber auch vorstellen das dieser Duft mit stärkerer Sillage extrem penetrant werden könnte da es sich um einen sehr intensiven süßen und pudrigen Duft handelt.

Ihr werdet eine dezente Geruchswolke hinter euch herziehen die definitiv ausreichen wird um so manche Dame zu Locken.

Trotz vieler Kritiker muss ich wirklich sagen der Duft ist viel Eleganter als ich dachte.

Riecht nicht wie andere verschriene Aufreißer Düfte ( One Million, Le Male und Co. )

Auch für gehobene Anlässe wie Dinner oder besondere Veranstaltungen ist dieses Elixir durchaus geeignet und tut dort genauso seinen Job wie im Club oder bei einem Date.

Man riecht Elegant,verführerisch und interessant.

Armani Code strahlt eine unwiderstehliche Orientalische und süßliche Note aus.
Das Edt verleiht eine männliche Aura und gibt Selbstsicherheit , ihr seit nun mehr Bereit denn je die Damen in eine zauberhafte Welt von 1001 Nacht zu entführen und wenn der Zauber nach 4-5 Stunden ein wenig verblasst einfach schnell nachlegen ;)

Kriegt von mir verdiente 90% und ich hätte vor wenigen Monaten nicht gedacht mir diesen Duft jemals zu zulegen geschweige denn ihm eine so hohe Wertung zu geben.
Mission " Extrem gut riechen und stets positiv auffallen " Accomplished
2 Antworten
Flakon 7.5/10
Sillage 5.0/10
Haltbarkeit 5.0/10
Duft 7.0/10
2 Auszeichnungen
Armani für Jedermann
Ein Duft zu dem man nicht mehr viel sagen kann.

Zum Feiern und für Abende in Bars gut geeignet, im Alltag jedoch fehl am Platz.

Dieser Duft sagt: ,,Hey Süße bock auf tanzen?" daher ungünstig wenn ihr eurem Chef so gegenüber steht. (außer ihr arbeitet in Clubs oder als Barkeeper)

Ganz klar für jüngere Männer, die Action erleben wollen und ihre Jugend genießen.

Schade, dass dieser Duft so Mainstream ist. Ich würde den Duft gerne öfters tragen wollen, wenn nicht jeder Zweite meinen Duft sofort erkennt.
2 Antworten
Sillage 7.5/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 10.0/10
Hilfreicher Kommentar    8 Auszeichnungen
Der elegante Verführer
Armani Code homme ist meiner Meinung nach ein sehr eleganter, etwas schwererer, dunkler, aber sehr moderner, attraktiver Herrenduft, den man nicht so leicht in eine Kategorie einordnen kann. Ich würde ihn als holzig-orientalisch warm bezeichnen. Tragen kann Mann ihn eigentlich zu jeder Gelegenheit - ob in der Freizeit oder auf der Arbeit.

Er beginnt mit einer sehr angenehmen Frische, jedoch merkt man sofort, dass er kein Leichtgewicht ist, das sich nach einer Stunde schon wieder aus dem Staub macht - wie so viele billigeren Düfte aus dem Drogeriemarkt. Nach und nach wird er immer wärmer und die anfangs zitrische Note tritt immer mehr in den Hintergrund. Ganz toll finde ich die Olivenblütennote, die dem Duft einen mediterranen Flair verleiht und die ihn von den vielen neuen Düften klar abgrenzt. Tragen würde ich ihn eher in den Herbst- und Wintermonaten sowie im Frühjahr. Im Sommer trage ich ihn höchtens abends, da er mir bei warmen Temperaturen etwas zu schwer rüberkommt, aber das ist natürlich Geschmackssache.

Der Code wirkt auf mich sehr faszinierend: Einerseits ist er vom Grundton ein dunkler, etwas schwererer Duft, aber gleichzeitig strahlt er eine Sinnlichkeit und Wärme aus, die mir sehr gefällt. Er hält auf meiner Haut auch sehr lange, mindestens 9 bis 12 Stunden, so dass ich keine Probleme mit der Haltbarkeit des Duftes habe. Das faszinierende an diesem Eau de Toilette ist auch, dass es überhaupt nicht schreiend und aufdringlich ist, jedoch von der Damenwelt sehr gerne wahrgenommen wird. Meine Frau liebt diesen Duft und möchte mich damit am liebsten nicht alleine aus dem Haus lassen, da er sehr verführerisch zu sein scheint.

Er wirkt viel dezenter als z. B. Le Male oder 1 Million, was ich aber keineswegs als Nachteil empfinde. Der Code wirkt auf seine eigenwillige Weise positiv auf Frauen: Es ist kein Aufreißerduft, sondern ein Duft, der dann voll zur Entfaltung kommt, wenn Mann und Frau sich im Abstand von ca. 1 Meter begegnen und ins Gespräch kommen. Dann wird er von der Frau mit seiner ganzen Sinnlichkeit wahrgenommen und kann seine verführerische Wirkung entfalten.
Ich möchte diesen Duft nicht mehr missen und kann ihn wirklich jedem Mann ans Herz legen, der nach etwas Außergewöhnlichem sucht, das ihn attraktiv, modern und männlich wirken lässt.
Flakon 5.0/10
Sillage 5.0/10
Haltbarkeit 2.5/10
Duft 8.0/10
Hilfreicher Kommentar    3 Auszeichnungen
Nicht schlecht aber ....
... schlecht haltbar. Jedenfalls bei mir und im Vergleich zu Einigen meiner EDTs. Das gibt etwas Abzug bei der Bewertung. Gut, ich bin nicht unbedingt die vom Hersteller ins Auge gefasste Zielgruppe. Obwohl - bald ist Weihnachten und da braucht Frau auch etwas zum Verschenken.

Der Duft startet mit einer angenehmen leichten Frische. Er ist nicht besonders herb. Als dezent, angenehm, alltags- und massentauglich empfinde ich ihn. Der passt zu vielen Gelegenheiten. Wie mein Vorkommentator bereits erwähnte, ein guter Einsteigerduft. Wenn er nicht gerade überdosiert wird, kann Man(n) mit dem nicht viel verkehrt machen.
3 Antworten
Flakon 10.0/10
Sillage 7.5/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 5.0/10
3 Auszeichnungen
Der Code wurde geändert !!!
Armani Black Code war eins meiner ersten Düfte die ich besaß. Hier bei Parfumo stehen Armani Code und Armani Black Code müssten getrennt aufgeführt hier sein, weil es 2 unterschiedliche Düfte sind.

Armani Code: Er riecht sehr süß und stark nach Tonkabohne. Für mich ist der Duft mittlerweile zu süß und zu aufdringlich

Armani Black Code: Es war ein sehr herber Duft, der dezent nach Vanille und einem hauch Kokos riecht finde ich.

Die Haltbarkeit ist ok!(Bei mir 4 Stunden)
Der Flacon: Schlicht und Einfach (für den Preis ist der Flacon nach meiner Meinung schlecht verarbeitet).

Fazit:
Mir war der Black Code lieber als der Armani Code. Es ist ein Massenduft geworden, nichts besonderes mehr.
Ich empfehle den Duft eher für Dufteinsteiger als für Parfumkenner.

Ich gebe 50% für den Duft!

PS: Habe auch den Armani Ultimate Code getestet und muss mit bedauern sagen, dass er noch schlechter und synthetischer als der Armani Code riecht.
5 Antworten
Weniger hilfreicher Kommentar    1 Auszeichnung
I wanna be your lipstick!
Habe ohne es zu wissen Armani Code schon vor jahren an einen kumpel gerochen.
Naja was soll ich sagen, der Duft hat sehr gut zu seinen aalglatten Gigolo/Machoimage gepasst.
Für mich ist der nichts da er meines erachtens extrem pudrig riecht... bzw ganz stark nach Lippenstift riecht!
Bin wirklich mit sehr hohen Erwartungen an diesen - nach den Rezensionen zu urteilen , Aufreisserduft rangegangen und wurde bitter enttäuscht!
Ich weiß nicht wie er sich im Gegensatz zu dem Teststreifen auf der Haut entwickelt aber auf dem Teststreifen riecht er immer gleich nach Lippenstift!
Ich habe ihn auch meiner Freundin gezeigt und die hat das auch abgenickt. Auch sie kann es nicht verstehen wie Frauen drauf stehen können!
M.e. hat er seine betörende Wirkung wirklich aus dieser Lippenstiftkomponente ... so süß das einem schwindlig wird oder so :D
3 Antworten
Flakon 7.5/10
Sillage 7.5/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 10.0/10
Sehr hilfreicher Kommentar    9 Auszeichnungen
Der nasale Smoking
Voller Vorfreude nahm ich dem Paketboten das Paket an der Haustür ab. Nur wenige Augenblicke später hielt ich ein schlichtes aber elegant designtes Flakon mit der Aufschrift "Armani code" in Händen.
Da es sich um einen Blindkauf aufgrund der positiven Rezensionen der Parfumo-Community handelte, wusste ich nur fikitv was mich erwarten wird, also sprühte ich es voller tatendrang auf meine Handgelenke und presste meine Nasen diesen entgegen.

Mein erster Gedanke zu diesem Feuerwerk der Geruchskomponenten war einfach nur "WOW", und selbiger hält sich bis heute.
Armani schafft es mit diesem Parfum, Attribute wie Eleganz und Verführung raffiniert zu kombinieren und mit einer geheimnissvollen Geruchsnote zu vollenden.

Laut Geruchspyramide soll die Kopfnote dominant zitrisch sein, jedoch kann ich dem nicht zustimmen. Meiner Meinung nach kommt eine ausgewogene Kombination aus Anis und "cremigen" Noten zum Vorschein, welche ich aber keines Wegs als "laut" oder "aufdringlich" beschreiben würde,wie z.B. die Kopfnoten von "one million" oder "joop homme", sondern viel mehr als eine stilvolle und äußerst ausgewogene Komposition. Im späteren Verlauf tritt das Anis in den Hintergrund und die würzigen-holzigen Noten betreten die Nasennebenhöhlen. Der ganze Verlauf wird durch eine dezent süßliche und vorallem cremige Note begleitet, welches meines Erachtens nach den besoderen Charm des Parfums außmacht.

Die Haltbarkeit beträgt rund 6h auf meiner Haut, wobei die letzte Stunde nur noch sehr zart wahrzunehmen ist. Die Sillage ist ok, hätte aber ruhig etwas stärker ausfallen dürfen.

Ich benutzte das Parfum gerne zum Ausgehen und für Feiern, aber auch für alltägliche Dinge ist es wunderbar geeignetn und stets mein Begleiter.
So ziehe ich morgens meine Jogginghose an, ein weißes T-Shirt sowie meine Sneaker, und sprüh mir den Smoking einfach auf :)
Beste Grüße an Herrn Armani
1 Antworten
Flakon 7.5/10
Sillage 5.0/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 9.0/10
SRO
5 Auszeichnungen
Mein längster Begleiter
Armani Code war für 3 Jahre mein Lieblingsparfum und wurde zu fast jedem Anlass getragen und erst vor kurzem durch Dior Homme Intense ersetzt.

Armani Code riecht von der ersten Minute an sehr verführerisch. Was genau diesen Duft ausmacht ist schwer zu sagen. Es ist vielleicht die orientalisch-würzige-süße, die weniger synthetisch riecht als bei joop homme oder 1Million. Der Duft versprüht so etwas mehr Eleganz und Reife und mag für den einen oder anderen deshalb nicht so billig und aufdringlich wirken wie die süße Konkurrenz.

Ich meine das für den unverwechselbaren Geruch die Olivenblüte verantwortlich ist. Sie könnte auch der ausschlaggebende Punkt für den tollen Duft sein. Durch Sie und die Zitrone wird die Süße in eine Bittere Richtung gezogen, welche Tabak als würzigen Gegenpol hat.
Durch dieses würzig-süße Zusammenspiel und das wirkt der Duft auf mich so orientalisch wie kaum ein anderer den ich bisher gerochen habe. Man kann den Duft nur schwer erklären oder verstehen, was zu seiner Attraktivität beisteuert. Zum Duftverlauf muss ich sagen, dass ich keine großen Änderungen erkannt habe. Die Würze verblasst vielleicht ein wenig. Aber da der Duft vom ersten Moment an schon gut riecht ist das nicht weiter schlimm.

Bei dem weiblichen Geschlecht ist der Duft ebenfalls sehr gut angekommen und es gab in der ganzen Zeit nicht eine negative Stimme gegen ihn.

Ein großer Kritikpunkt ist und bleibt die für meinen Geschmack viel zu geringe Sillage, die wirklich schnell untergeht. Die Haltbarkeit dagegen ist oberer Durchschnitt und wirklich gut. Ein Freund von mir hat sich die Ultimateversion gekauft, welche im Bereich der Sillage schon etwas mehr Power zu bieten hat und eine gute Nachfolge gewesen wäre.

Allerdings sind nach 3 Jahren Nutzung bei mir die Grenzen auch schon erreicht.
2 Antworten
Flakon 7.5/10
Sillage 5.0/10
Haltbarkeit 5.0/10
Duft 7.0/10
Sehr hilfreicher Kommentar    6 Auszeichnungen
Das schwarze enge..
..wär es wohl für die Frauen der Schöpfung.
In diesem Falle ist 'Armani Code / Black Code' nur ein nettes Accessoire.
Mehr aber muss es auch nicht sein, denn er ist ganz klar ein raffinierter Verführer.

Der Auftakt ist wirklich einfach nur sexy!
Es ist süß-holzig, zitrisch-ledrig, blumig-rauchig, ..
kurz gesagt sehr mannigfaltig,
sehr kurz: betörend.
Nach den ersten wummsigen Minuten verschwindet so langsam die zitrische Komponente und übrig bleibt ein mit Leder überzogenes Stück Holz im
Blumen-Look ;)
Sehr verändern tut er sich im weiteren Verlauf nicht.

Er bleibt sehr gediegen, sehr zurückhaltend.
Jedoch ist er im richtigen Moment da, nämlich bei körperlicher Nähe.
Nichts anderes spricht dieser Duft auch an..
Er ist kein 'Sillagebeast',
kein Feuerwerk.
Er ist sexy!
1 Antworten
Hilfreicher Kommentar    7 Auszeichnungen
Stilvolle Hausmannskost
Hallo, über die chemische Zusammensetzung von Giorgio Armanis "Armani code" möchte ich nicht schreiben, sondern über meine Entscheidung, dieses Produkt zu erwerben.
Ich suchte nach einer sinnlichen Ergänzung zu meinem üblichen Joop go!, das mehr die laute Frischeschiene bedient.
Nach einigen Fehlschlägen mit Pradas "luna rossa" und Guccis "guilty intense" arbeitete ich mich durchs Forum und erstand im Anschluß "Armani code"
Vorweg, ich bin ein eher introvertierter, jedoch keinesfalls schüchterner Mittdreißiger und mag gute Umgangsformen.
Also benutze ich die übliche Dosis (jeweils ein Spritzer auf linke und rechte Oberkörperhälfte)und beobachtete. Armani code verwirrte erstmal durch verschiedene Zitrusnoten, anschließend erschien ein sehr warmer, nicht zu schwerer und dennoch edler Duft, eine gekonnte Rauch- Holz- und Ledermischung, die übrigens keinesfalls altbacken wirkte.Sehr gut! Der Feldtest kann beginnen.
Ich ergänzte mich durch eine schlicht-elegante Kombination von unifarbenem Hemd und Hose und ging in den Club.
Es ist übrigens völlig sinnlos, mit diesem Armaniduft in den Massen projizieren zu wollen.Nein, der Duft bleibt zurückhaltend und ausschließlich bei mir.
Beim Tanzen zeigten sich die wahren Qualitäten dieses schön-dezenten EdT, meine Tanzpartnerinnen schmiegten sich wohlig an mich und es gab einige Komplimente. Übrigens: die gut "sichtbare" le male- und one million - Fraktion(viele davon ü40) irrte nahezu verzweifelt wirkend durch die Disco ;)
Armani Code ist definitiv kein Ausrufungszeichen für das "Hier bin ich, lass dich fischen und nehmen"-Klientel. Man muss ihn selbstbewußt tragen, er unterstreicht aber sehr gut und stellt sich nicht in den Vordergrund. Ich habe mich sehr wohl mit ihm gefühlt.
Eine Tanzpartnerin mit ebenso dezenten Duft fragte ich nach ihrem Parfum - sie antwortete "Armani code femme" ;)
Zum Habitus: Ein Hobby von mir sind Uhren. Der Duft läßt sich sehr gut mit einer Armaniuhr vergleichen: Edel designt, keine Extravaganzen, die Zutaten sind solide aber unspektakulär. Nichts zum Angeben, keine Spielerei sondern zum angenehmen Benutzen.
Es muß jeder selbst entscheiden, ob der doch recht ambitionierte Preis dafür gerechtfertigt ist.
Bei den Uhren muß ich das verneinen, auch wenn mir selbst mal ein Armaniticker zugelaufen ist. Aber der Duft geht absolut in Ordnung, zumal er eine facette von mir darstellt und kein Hauptaugenmerk, das drei mal täglich aufgefrischt werden muß und dadurch enorm kostspielig wird.
Flakon 7.5/10
Sillage 5.0/10
Duft 6.0/10
Hilfreicher Kommentar    7 Auszeichnungen
Sexy oder nicht?
Armani Code gehört mittlerweile schon zu den Langläufern im Mainstream-Parfumregal. Erhältlich überall, scheint er seine Fans gefunden zu haben, wie ja auch einige der unten stehenden Kommentare beweisen. Bei mir bleiben allerdings etliche Fragen offen.

Den Auftakt empfängt uns etwas chaotisch: da gibt es die übliche schwache Zitrusnote und eine Art von Würze, welche für mich noch kein Bild ergeben – na schön, es ist ein Duft, der etwas Zeit braucht, um sich zu entwickeln. Nach etwa einer Stunde ist das Thema voll präsent: es geht um Leder in Kombination mit einer Moschusnote vom Typ Weichspüler. Das könnte schon sexy sein, ist es aber irgendwie nicht.

Worin die Erotik hier bestehen soll, kann ich nicht nachvollziehen. Bei mir regt sich da jedenfalls nichts. Schade. Ist Armani Code nun ein Beispiel dafür, wie bereits ein attraktives Markenimage Käufer für ein eher schwaches Produkt gewinnen kann, oder habe ich da was übersehen? Die teilweise enthusiastischen Kommentare einiger meiner Vorredner, aber auch die Tatsache, dass sich Armani Code am Markt hält, lassen darauf schließen, dass an der behaupteten Erotik etwas dran sein musst. Aber was genau? Worin besteht sie? Haben wir es hier mit dem mysteriösen Faktor Hautchemie zu tun, der Armani Code bei dem einen nichtssagend, bei dem anderen grandios erscheinen lässt?

Ich erfahre Armani Code anders: ein akzeptabler, recht dezent gehaltener Alltagsduft, zusammengebraut aus einigen typischen, im Mainstream Bereich anzutreffenden Noten. Um wirklich sexy zu sein, ist der Moschus nicht animalisch genug, und die vage Ledernote kann das nicht ausgleichen. Man vergleiche Armani Code einmal mit Thierry Muglers A*Men Pure Shot – der Abstand in Sachen Erotik müsste unmittelbar deutlich werden.

Aber: Armani Code wird äußerst unterschiedlich aufgenommen, was ihn als Testobjekt allemal interessant macht.
4 Antworten
Flakon 5.0/10
Sillage 7.5/10
Haltbarkeit 5.0/10
Duft 5.0/10
3 Auszeichnungen
Hello Kitty für Männer. / nur mit Schülerausweis, / u 16
Jajaja. Auf die Gefahr hin der Blasphemie bezichtigt zu werden, werde ich jez trotzdem hier reinkritzeln, was ich von dem Düftchen hier halte.
Mag sein, dass das alles so ca. hinkommt, was meine Vorredner so erzählt haben über den Duft. Kuschelig,, schwer, bisschen verführerisch und all das Zeug in diese Richtung. Ok. Aber das alles mit Schülerausweis. Der Duft passt eher in so eine Schulparty, wo die Mittelstüfler cool sein wollen. Ja, ich hatte den Duft auch mal, aber da war ich auch 15 und in der Mittelstufe. Und da kann man auch sagen, dass der Duft, der ja was drauf hat, da ganz gut ist.
The Code of seduction, oder so was hab ich mal in der Werbung gehört...aber nur in welchem Umfeld.

Des ist genau so, wie kein Ferrari Fahrer einen Ferrari Duft sich zulegt oder ein Lambo Faher einen Lambo Duft. So wird sich auch kein Womanizer Typ dieses Hello Kitty Zeug an die Backe machen.

Da muss ich sagen, ist die Sport Variante besser, männlicher, nicht so niedlich. Ich war erst kein Fan der Sport Variante aber Apicius sein über guter Kommentar (maximal lesenswert) zu dem Duft hat ihn mir echt neu erschlossen.

Ehrlich gesagt, finde ich den Code auch ein wenig kitschig, und von Bergamotte und Zitrone in der Kopfnote, hab ich auch langsam die Nase voll von. Des is schon cool, aber nich überall und immer. Ein bisschen kitschig-Weichspülermäßig, und populistisch. (Boa ich seh schon die Nasen vor mir, die ihren Kopf schütteln und gerade den Kommi lesen und vor ihrem Laptop sitzen, aber nichts für ungut, des ist echt meine Meinung)

Aber nein wirklich, ein Duft für Erwachsene würd ich jez sagen, ist der Armani Code nicht.

Auf die Gefahr hin, spätestens jetzt der Blasphemie bezichtigt zu werden, stell ich Armani Code auf eine Stufe mit Boss Bottled Night.

Haltbarkeit hat bei mir jetzt nicht so funktioniert. Sillage hat am Anfang losgelegt wie krass, aber dann von 100 auf 0 zurück.

Ja und der Typ in der Werbung mit dem Anzug da, der soll sich dieses Zeug geben? Da nimmt ja James Bond eher den James Bond 007 Duft.

Aber wenn alle die selben Düfte gut finden, ist ja auch wieder langweilig :)
3 Antworten
Flakon 7.5/10
Sillage 7.5/10
Haltbarkeit 10.0/10
Duft 10.0/10
7 Auszeichnungen
Armani Code..
.. ist der Schlüssel zu einer wilden Sex Nacht. Man sollte jedoch als Mann einigermaßen die Verführungskünste beherrschen, denn dieser Duft ist so unbeschreiblich sexy, dass er einem schon die halbe Miete abnimmt. Ein perfekter, eleganter, mystischer & vorallem sexy Abendduft. Perfekt für's Weggehen mit seiner Geliebten. Perfekt für einen schönen Kinoabend daheim mit seiner Geliebten. Perfekt für einen entspannten oder auch wilden Abend mit Freunden in der Innenstadt.

Dieser Duft riecht so gut, dass er einen glücklich macht. Man freut sich wirklich ihn zu tragen & wie Leimbacher schon sagte : Er kommt bei Frauen extrem gut an!

Bleibt aber eurer Freundin/Frau treu wenn ihr mit Armani Code in der Stadt rumläuft, denn es kann wahrscheinlich passieren, das euch eine fremde Frau von der Seite anspringt & euch in den Hals beißt. Oder euch bis auf's Übelste versucht anzumachen ;-D. Der Flakon ist schwarz & schmal. Die Haltbarkeit ist frisch nach dem duschen/baden sehr gut. Auf den ganzen Hals 2 Sprüher & einmal linke + rechte Halsschlagader & man ist für 6-8 Stunden sehr gut bedient. Die Sillage ist bei 2-4 Sprühern auch sehr gut. Boss Orange hat schon eine starke Sillage, da ist Code sogar noch einen Tick besser, länger & stärker!

& es wäre wirklich schade den Duft aus Langeweile aufzutragen, es wäre ernsthafte Verschwendung. Da sollte man dann doch zu einem ''gewöhnlichen'' Duft greifen.
1 Million sollte noch 10 Jahre von allen getragen werden, denn ich habe Code ebenfalls noch bei niemandem bemerkt, dadurch fällt Code für mich in die ''Verführungs Parfums Rangliste'' auf den Platz 1.
PS. Und sollte man mit Code mal an einer Gruppe Mädchen/Frauen vorbeilaufen, dann sollte man die Beine in die Hand nehmen & rennen. Denn diesesmal ist es nicht 1 Million das diese riechen, sondern Armani Code und Unbekanntes/nicht Wissende Dinge ziehen angeblich an oder nicht?! ;-)
5 Antworten
Flakon 5.0/10
Sillage 5.0/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 9.0/10
Sehr hilfreicher Kommentar    9 Auszeichnungen
Sinnliche Wärme
Eines der wärmsten, verführerischsten, sinnlichsten & sexiesten Parfums auf dem Markt!

Ich weiß nicht was den Code ausmacht, aber es ist ein absoluter Wohlfühlduft, recht schwer und mal männlich, mal aber auch sehr verspielt & locker...er ändert seine Duftkomposition des öfteren während der 6 Stunden Haltbarkeit.

Er ist ein perfekter Date-Duft oder Duft für kuschelige Abende & Nächte...er kommt bei den meisten Frauen extrem gut an! Der Flakon ist klassisch und fast schon kultig armani-typisch...

Er ist ein Qualitätsduft auf einem Niveau mit seinem fruchtigeren, lockeren Lui-Vorgänger! Für Discos ist er eindeutig zu körperbetont.

Leider wird er von sehr vielen Leuten getragen, was aber nur seine Qualität & Klasse verdeutlicht. Leider auch zu oft als Alltagsduft, wofür er mir zu edel & schick ist.

Die männlich-warmen Komponenten der Basisnote kommen ab ca. 30 Minuten weitaus kräftiger raus und verdrängen die zitrischen Anfangsnoten, was mir sehr gefällt!

Moderner Klassiker
6 Antworten
Flakon 10.0/10
Sillage 7.5/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 9.0/10
Hilfreicher Kommentar    14 Auszeichnungen
Eleganz und Verführung
Ich sehe das Haus Giorgio Armani mittlerweile wie ein deutscher Premium-Autohersteller.
Es hat seine Standardmodelle und diverse Flanker (Nischenmodelle).

Betrachtet man den Herren-Sektor, so ist das klassiche Eau Pour Homme die elegante Obere Mittelklasse Stufenheck Limousine, ein Aqua Di Gio das luftige Cabrio, Code Sport der schnittige Zweisitzer, Mania der geräumige Shooting-Brake – welcher unter der Woche für´s Büro und auch gern am Weekend in der Freizeit genutzt wird, Diamonds For Men die gewöhnliche Mittelklasse-Limousine, Emporio Armani He, der erschwingliche Cityflitzer, Attitude der elegante Crossover, Armani Privé die Ober, oder gar Luxuklasse und zuletzt Armani Code, das elegante Coupé mit Klavierlack Interieur.

Und gerade die Code-Linie scheint sehr ausbaufähig zu sein, schliesslich gibt es, mit Ausnahme der Sommer Versionen, mit dem Code Sport und dem neu erschienen Code Sport Athlete zwei Fitness-Ableger.

Persönlich frage ich mich zwar, was man an einer Sportversion noch „sportlicher“ machen kann, ohne das Ding in Richtung Eau De Cologne zu pushen, um es quasi schlichtweg noch mehr zu „verwässern“!

Betrachtet man die originale Code Version für Herren, so kann man schon fast von einem Erfolgsmodell sprechen! Neben Aqua Di Gio wohl einer der erfolgreichsten Armani-Herren-Düfte!
Quasi Brot-Und-Butter Parfüms…

Und dabei war der Start im Jahr 2004 alles andere als leicht. Bei der Lancierung wurde der Duft mit dem Titel „Black Code“ vermarket, was - wie meine Vorredner bereits erwähnt haben – einige Bürger und Namensrechtler auf den Plan gerufen hat!
Die Entschuldigung gab´s prompt und so wurde der Name bereits im Jahr 2005 abgeändert.

Inspiriert vom Satin-Revers des Armani Tuxedo Smoking Jackets schuf Fabien Baron und Giorgio himself ein äußerst elegant, geschwungenen Flakon, dessen Form bereits der 2002 veröffentlichte Duft Armani Mania besaß.
Diesmal erscheint die Glasarchitektur samt Verschluss in mystischem Schwarz.

Steven Meisel schoss die Anzeigenkampagne mit dem, aus Venezuela stammenden, Model Enrique Palacios . Das amerikanische Model Melissa „Missy“ Rayer schmiegt sich innig an seine Seite.

2009 wurde eine neue Anzeige veröffentlicht.
Szenerie und Optik ist nahezu identisch, nur das weiblich, laszive Model ist eine andere Dame.

2011 erschien mit Code Sport auch eine komplett neue Code-Werbekampagne mit Hollywood Star Megan Fox. Soviel Promi-Bonus schien der Duft aber nicht zu brauchen!

Mit Black Code (Code) kam vor 8 Jahren der erste orientalisch-anmutende Armani Duft auf den Markt. Persönlich würde ich ihn in den Sektor „holzig-ambriert“ einordnen – würzig aber nicht herb – süß aber nicht schwer.

Dank Joe konnte ich nun einen direkten Vergleich mit dem „alten“ Black Code und dem aktuellen „Code“ wagen.

Während Black Code einen recht „dunklen“ Einstieg hatte – ich sehe da eine, in Zartbitterschokolade eingetauchte Zitrone, so wirkt der Aktuelle heller und zitrisch-süßer.

Verwunderlich, so hatte ich die alte Version, welche ich damals hatte, gar nicht in Erinnerung!
Da wird doch wohl nichts gekippt sein!? ;)
Danach erschließt sich bei beiden der bekannte Verlauf (wobei Black Code insgesamt etwas schwerer und trüber erscheint).

Mediterraner Touch , inspiriert von der Olivenblüte, mit einem aromatischem, anisähnlichen Flair.
Insgesamt ein sehr linearer, grüner Duftverlauf. Ich empfinde keinerlei Quantensprünge.
Ich kann auch leider nicht mehr herausriechen…

Der Schlussakkord bietet ein äußerst sinnliches Hölzermeer mit pudrig-samtiger Wärme.

Damals hatte ich sehr viele, positive Kommentare erhalten, wenn ich diesen Duft trug und mit rund 5 Stunden war er im absolut zufriedenstellenden Bereich.

Insgesamt ein sehr verführerischer, sinnlicher Duft, der mir im Alltag leider viel zu selten unterkommt. Zuviel Le Male, zuviel One Million – Jung´s mit diesem Duft schleppt ihr Mädls ab! ;)
4 Antworten
Flakon 10.0/10
Sillage 5.0/10
Haltbarkeit 5.0/10
Duft 6.0/10
6 Auszeichnungen
Contenance!
Ein heftiger zitrischer Platzregen, der ordentlich Kölnisch Wasser vom Himmel prasseln lässt, führt uns unter einen (schwarzen) Olivenbaum, wo wir aus unserem Lederetui, das am Sattel des Pferdes befestigt ist, eine Zigarette herausnehmen und sie genüsslich rauchen, während wir darauf warten, dass die Wolken vorüberziehen und die Sonne wieder mit ihrer Kraft die Olivenbäume zum Glühen bringt.

Code von Armani beginnt recht hektisch und wirkt beinah aufgesetzt zitrisch. Die frische Note zu Beginn verflüchtigt sich dann aber schnell, um holzige, erdige, dunkle und süßliche Noten freizugeben. In der Basis ist ein animalischer Einschlag unverkennbar: Leder. Dieser Duft ist erogen, er ist direkt. Der Flakon ist schlicht schwarz. Code ist zunächst offensiv, Code ist an der Grenze zum Vulgären. Ein Parfum mit einer bestimmten Heftigkeit, negativ ausgedrückt: chaotisch. Positiv gesehen: mit Temperament.

Es kann dabei jedoch durchaus der Eindruck entstehen, dass insbesondere in der Herznote etwas Muffiges und Unsauberes mitschwingt. Die Haltbarkeit ist schwer zu beurteilen, an einem Tag präsentierte sie sich gut, an einem anderen unterdurchschnittlich. Ich würde sie aber keinesfalls als schlecht bezeichnen. Das Problem dabei ist ist: Man verzeiht Düften, die ohnehin einen subtil-floralen Grundzug aufweisen (Molinard Homme II zum Beispiel), eher ihre vielleicht etwas zu schwache Haltbarkeit bzw. weiß dafür die Eleganz dieser Düfte zu würdigen. Ein Powerpaket wie Code hingegen, das stark und wuchtig (erst mit einer Ladung Zitronen, dann mit dunklen, schweren Aromen) beginnt, sorgt doch ein wenig für Verwunderung oder eben Enttäuschung im weiteren Duftverlauf, wenn es nicht über die nötigen Kraftreserven bzw. die eine oder andere finessenreiche Wendung verfügt. Wer eine große Klappe hat, sollte auch Taten folgen lassen.

Alles in allem lässt mich das Ganze ein wenig ratlos zurück. Code ist für mich aber trotzdem kein Blender. Der Duft verfügt über eine gewisse Ernsthaftigkeit, ist erwachsener, edler in Sachen Holz als Black XS von Rabanne beispielsweise und weist ebenfalls einen heftigen Flirt-Charakter auf. Nur etwas mehr Contenace und Stil wären angebracht. Dann würde Code für mich auch in der oberen Liga mitspielen können.
Flakon 7.5/10
Sillage 7.5/10
Haltbarkeit 10.0/10
Duft 7.0/10
Joe
Hilfreicher Kommentar    7 Auszeichnungen
Code Check.
Als Armani seinen Herrenduft "Black Code" 2004 auf den Markt brachte, hat er anscheinend nicht aufgepasst, denn es ist üblich bei jedem neuen Produktnamen nicht nur zu überprüfen, ob er bereits verwendet wird, jemand die Namensrechte besitzt, oder was nicht weniger wichtig ist, ob der Name eventuell noch eine andere Bedeutung haben könnte.
Peinlich wird es, wenn ein Wort in einer anderen Sprache gar ein Schimpfwort ist.

Die "Black Codes" waren im 19. Jahrhundert Rassengesetze in den USA,
die vorallem die Black Americans, also die ehemaligen Sklaven betraf.
Kein Wunder, das Armani von der Black Community regelrecht gesteinigt wurde für diesen Fauxpas.
Schnell wurde der Name in "Armani Code" geändert, aber bis heute wird es dem Italienischen Designer übel genommen und einige farbige Amerikaner boykottieren deshalb die Marke.
Aber ich bin mir sicher, Armani ist hier unbeabsichtig ein Fehler unterlaufen und dieser tat ihm aufrichtig leid, persönlich entschuldigt hat er sich dafür jedenfalls zur Genüge...

Als der Duft auf den Markt kam, bekam ich ihn von meiner besten Freundin geschenkt, da ich schon immer ein Fan von Armani war.
Mein erster Duft im zarten Altern von 10 Jahren war "Eau pour Homme", vielleicht war ich etwas zu jung für diesen klassischen Herrenduft, aber ich habe ihn geliebt und mein Näschen wurde sicherlich auch dadurch früh geprägt.
Meine Liebe zu Armani habe ich vorallem in Bezug auf die Mode beibehalten.
Ich trage gerne Armani, vor allem die jugendliche Linie "Armani Exchange", die man ausser in England, sonst in Europa nicht bekommt, somit kann ich auch sicher gehen, das ich etwas Exklusiveres habe und nicht Gefahr laufe, wie jeder zweite im Club ein blödes H & M Shirt zu tragen...

Armanis Black Code habe ich nun noch einmal als Vintage Flakon geschenkt bekommen
(siehe Photo unten!)
Und ich habe ihn mit der neuen Version verglichen.
Auch wenn offiziell behauptet wird, nur der Name wurde geändert, ich rieche hier sehr wohl einen Unterschied...

Zunächst zitrisch-frisch, entwickelt er sich zunehmends wärmer und würziger.
Feine holzige Noten verbinden sich schliesslich gekonnt mit männlichen Leder- und Tabaknoten.
Ein Duft übrigens, der sich sehr stark auch in der Verbindung mit dem eigenen Körpergeruch individuell entwickelt.
Gerade auf dunkler Haut wirkt er sehr sehr sexy...
BC strahlt, er flirtet mit südländischer Rafinesse.
Das dezente Augenzwinkern des sonnengebräunten und gut gekleideten Latin-Lovers
verdreht so einigen Damen den Kopf.
Und dennoch ist er nicht zu aufdringlich, nicht zu sehr Macho, als das er für einen offiziellen Anlass unangebracht wäre.
BC ist genau wie ein Anzug aus dem Hause Armani.
Edler Stoff, perfekt auf Taille geschnitten.
Klassisch, zeitlos und dennoch mit maskuliner Eleganz und Sexappeal.

Black Code, Check it out now!
1 Antworten
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 7.0/10
Val
3 Auszeichnungen
Black Code vs Code = Riesiger Unterschied!
Als ich mir vor etwa 10 Jahren zum ersten mal das Black Code aufsprühte war ich hin und weg und es wurde für die nächsten 2 Jahre einer meiner Lieblingsdüfte.

Ich hatte zu diesem Zeitpunkt ein eindeutiges himmlisches Kokosaroma vernommen und es war ein absoluter Hit egal wo man es getragen hatte!
Die Haltbarkeit war mehr als gut (6 Stunden +).
Als es plötzlich nur noch das Code gab und man mir versicherte dass es nur den Namen geändert hatte, kaufte ich es und wurde sehr enttäuscht.
Das sinnliche Kokosaroma war nur noch im Schatten von irgendwelchem synthetischem Allerlei und die Haltbarkeit reduzierte sich maximal auf die Hälfte der vorigen Länge.

Seit dem habe ich mich von dem einst hervorragenden Black Code abgewandt und egal was mir die Verkäufer auch erzählen wollen, meine Nase wurde bitter enttäuscht!

Meine Bewertungen beziehen sich auf das aktuelle Code, das Black Code hätte volle Punktzahl in fast allen Kategorien bekommen!
1 Antworten
Haltbarkeit 5.0/10
Duft 7.0/10
1 Auszeichnung
Haltbarkeit?!
Der Duft ist super. Aber wie steht es mit der Haltbarkeit? Es ist fast zu schade um den Duft wenn man ihn auf die Haut sprüht.Nacht spätestens 45 Minuten ist dieser auf der Haut (bei mir) vollkommen verflogen.
Ich sprühe ihn nurnoch auf die Klamotten, denn da hält er immerhin bis zu geschätzten 3 Stunden. Bei einen langen Abend nehme ich noch ein kleines Sprühflässchen mit :D(2,5ml)

Vom Duft her würde ich 90% geben! Auf Grund der Haltbarkeit gibt es nur ein Endergebnis von 60% :)

Edit:Habe inzwischen festgestellt das die Haltbarkeit auf Klamotten noch deutlich besser ist als vorher gedacht. Es hält einige Stunden länger.

=70%
3 Antworten
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 10.0/10
Erstklassiger Kommentar    17 Auszeichnungen
Glutäugiger Hengst
Wenn ich Armani Code rieche, habe ich sofort ein Bild eines Mannes vor Augen, der nicht nur bei Frauen Schnappatmung verursacht: Der ultimative Latin Lover. Ein jüngerer Antonio Banderas, ein Typ Mann, der durchtrainiert, aber nicht zu muskulös ist, mit definierten Oberarmen, prallen Schenkeln, einem Knackarsch und dunklen, feuchten Augen. Die Haare nicht zu kurz, und nicht zu ordentlich. Olivfarbene Haut, Bartschatten, schlechtgelaunter Macho-Blick. Ich darf nicht weiterdenken, oder den Blick unter die Gürtellinie wandern lassen, sonst verhaspele ich mich...
Armani Code ist sexy.
Armani Code macht sexy.
Männer, die Armani Code tragen, wissen, was sie wollen.
Armani Code ist der Signature-Duft meines On/Off-Freundes, und er passt wie Arsch auf Eimer. (Er ist ein Macho mit den obengenannten Attributen. Und das Beste an ihm ist sein Hintern. Hoffentlich liest er das.)
Armani Code ist sehr offensichtlich, "in-your-face", sozusagen das männliche Pendant zu den weiblichen "Nimm-mich"-Düften Boudoir, Gaultier Classique usw., aber mich kriegt er schon allein deswegen, weil er für mich eine deutliche Lakritznote hat. (Ok, ich suche als Lakritzjunkie überall die Lakritznote, und manchmal interpretiere ich sie auch wohlwollend in Düfte hinein).
Die Kopfnote ist praktisch sofort weg, von Frische keine Spur.
Die Herznote ist würzig, hat diese dunkle, cremigsüsse Schwere, und eine sexy Ledrigkeit. Die Basis ist wie bei den meisten meiner Herren-Lieblingsdüften, süsser, leicht holziger Tabak.
Die Haltbarkeit ist super, die Sillage reicht vom Bad über's Wohnzimmer bis auf die Terrasse. Wahrscheinlich hat sogar unsere Frau Nachbarin etwas davon, denn sie wirft meinem Liebling oftmals verschämte Blicke zu.
Schnepfe.
Definitiv ein "Herrenduft, den Frauen lieben".
14 Antworten
Flakon 7.5/10
Sillage 7.5/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 10.0/10
3 Auszeichnungen
Garnier Deo
probiert mal das neue deospray von garnier "mineral extreme". riecht genau gleich wie armani code !!! :D
Abgesehen davon finde ich armani code einen der tollsten düfte:
mysteriös/geheimnisvoll, süss und hat trotzdem etwas frisches, hat einen "starken charakter", vielseitig einsetzbar...
3 Antworten
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 9.0/10
14 Auszeichnungen
Probandentest der Wissenschaft halber
Danke dem lieben Duftstick für das Pröbchen. Heute war der perfekte Abend um es zum Einsatz zu bringen, denn wann hat man schon mal alle seine Männer zu Hause.
Die Testpersonen waren mein ältester Sohn (33) und mein Schwiegersohn (evt. in spe, na mal sehen,30).
Mein Mann wollte nicht und fertigte mich mit dem Spruch ab:
"Ständig schmierst du irgendwas auf mich drauf!"
"Wann habe ich denn mal was auf dich drauf geschmiert? Und wieso ständig?"
"Na diesen Ludenduft!" (Er meinte 1 Million)
Den "Black Sun" von Dali und den Lagerfeld, die er ja besitzt, mußte ich ja nicht schmieren, da er die sowieso ständig benutzt.Giftiger Blick in seine Richtung. Warte nur, du willst auch irgendwann wieder mal was geschmiert haben...
"Nimm die da!" Sagt er und zeigt mit der Grillzange auf anwesende Söhne und Töchter.
"Mädchen gehen nicht!" Sage ich.
Er."Wieso, das machen die doch jeden Tag!" und dreht die Steaks um.
Na gut Sohn und Schwiegersohn hatten den Code eh schon drauf und waren beide begeistert. Schöner frischer Auftakt. Beide Herren begeistert.
Später, als sie ihre Steaks verputzen, schnuppere ich nochmal. Würzige und prickelnde Herznote. Anis ist deutlich auszumachen!
"Gefällt er Euch?" Beide nicken mit vollem Mund.
Menne guckt. Nu ist zu spät, heute wird nicht mehr geschmiert!
Schöne rauchige Basis, gut gemacht, warm, mit leichter Süße.
Schwiegersohn in spe (der bisher nur YSL Düfte benutzt hat), meint es wäre eine Entdeckung, Sohn verkündet er hat im Oktober Geburtstag. Menne ißt Kartoffelsalat und sagt nichts.
9 Antworten
Flakon 10.0/10
Sillage 7.5/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 9.0/10
11 Auszeichnungen
Das Armanioutfit im Flacon
Die Kunst des Weglassens,das ist der Leitfaden von dem Meister Made in Italy.
Seine Anzüge und Sakkos,perfekt geschnitten,kein Stück Stoff zuviel,also wie eine zweite Haut und trotzdem sehr bequem ,sind begehrt auf der ganzen Welt.

Um sein Modebild abzurunden, werden dann noch Düfte lanciert die das Perfektsein noch verstärken oder zumindest unterstreichen.

So lässig und doch korrekt wie seine Sakkos, z.B.der Oberstoff,Knöpfe ,Nähgarn und etwas Futterstoff ohne viel Einlagen, so lässig und doch perfekt finde ich Armani Code.
Ein weicher und trotzdem männlicher Duft,ohne viel Strenge,ich meine damit Vetiver oder bestimmte Gräser und Kräuter ,nein aber dafür orientalische Elemente ,gemischt durch Tabak, Leder und Holzakkorden und nicht zu vergessen die Tonkabohne ,die eine angenehme Süsse herbeizaubert.
Ein Lockstoff par exellence und ich wage es zu behaupten das das zarte Geschlecht darauf anspringt.

Aber die Gegenseite schlägt zurück. Armanicode für die Frau. Das perfekt bemalte Gesicht ,das lässig gestylte Haar und der verwegene Blick ,verpackt in ein schwarzes Kleid mit sensationeller Rückenansicht,die Strickleiter der männlichen Fantasie.
Mehr zu Armani Code Women in Kürze.
Und die Mode und Parfumwelt darf sich glücklich schätzen,wenn ein Designer wie Giorgio Armani ihr noch lange erhalten bleibt.
1 Antworten
Duft 8.0/10
2 Auszeichnungen
Wofür braucht man einen Code?
Ist vielleicht Giorgio in der Flasche?

Vielleicht könnte man mit einem Code ein x-beliebiges Deo in Armani Code EdT verwandeln, weil das Flakon irgendwie nach Deo aussieht, nur etwas größer.

Armani Code ist eigentlich nichts neues, man hat vieles in anderen Herren Parfums schon mal gerochen. Irgendwie ist die Zusammensetzung, was so in der Nasen Gegend schweift sehr interessant.

Verführerisch, Orientalisch und würzig, berauscht irgendwie die Sinne. Ich weiß nicht warum, aber dafür braucht man wohl einen Code!

Meine Wertung: 75%
Flakon 5.0/10
Sillage 7.5/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 7.0/10
1 Auszeichnung
Kommt edel ...
Armani Code kommt wirklich warm und edel rüber. Absolut angenehm. Doch leider hat es nur für einen Sommer (oder war es ein Winter?) gereicht. Danach wollte ich mit diesem Duft nicht in die Verlängerung gehen.
Eventuell lag es daran, dass ich das Gefühl hatte, dass Armani Code nicht ganz rund wirkt. Irgendetwas eckt da dran bzw. könnte besser sein.
Flakon 7.0/10
Sillage 7.0/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 10.0/10
Sehr ausgewogener Duft
Habe das Parfum vor kurzem zum ersten mal getestet durch eine Probe. Vorher habe ich (leider) das Parfum nicht wirklich wahrgenommen, denn ich war doch sehr davon überrascht. Es riecht würzig süß mit deutlich definierbaren Holznoten, ist in sich sehr ausgewogen und auch nicht zu aufdringlich.
Die Haltbarkeit ist bei mit gut und das Preis-/Leistungsverhältnis würde mich mit ordentlich bis gut beschreiben.
Ein 125ml Flakon hat mich 56€ gekostet was im mittleren Preisrahmen ist und das gebotene wäre mir durchaus auch noch mehr Geld wert gewesen.

Alles in allem hier eine deutliche Empfehlung von meiner Seite aus.
Flakon 10.0/10
Sillage 7.5/10
Haltbarkeit 10.0/10
Duft 9.0/10
2 Auszeichnungen
ein hauch von armani lui
Dieser Duft ist mittlerweile das Aushängeschild von Armani geworden, deshalb tragen ihn auch sehr viele. Aber mir ist das egal wer ihn trägt, ich frag mich echt, warum manche den weglegen sobald die wissen das ihn auch Halbstarke tragen, echter schwachsinn. Für mich, ist der Duft einfach klasse. Er hat diesen Hauch von Armani Lui, deswegen gefiel er mir von Anfang an. Der Duft ist kein Allrounder, ich würde ihm im Spätherbst/Winter tragen. Zum Ausgehen auch perfekt.

Der Flakon ist Armani wirklich gelungen, obwohl das der Flakon von "Mania" ist, ist der doch 10 Mal edler als der von "Mania"

Ich hatte diesen Duft schon 2-Mal er ist einfach genial. Irgendwann kommt wieder die Zeit, wo ich ihn mir wieder kaufen werde. Ist sehr zu empfelen.

Und Leute, ganz ehrlich, schaut nicht auf andere :D
1 Antworten
Haltbarkeit 5.0/10
Duft 7.0/10
Sehr hilfreicher Kommentar    13 Auszeichnungen
Lättin Lowa.
Was soll man hier bitteschön dechiffrieren? Es braucht keine Nase vom Typus "Strichcode-Scanner", um diesen Armani als Stück domestizierter Italo-Kultur zu erkennen. Gefälliger, mediterraner Ruch für alle, die gerne Espresso-Kapseln vom Discounter in ihre heimischen Automaten stöpseln und das Weltbild von Golf-Fahrern mit dem Hinweis zerstören, ihr Alfa Romeo verliere kein Öl.
Schwerlich wird man in dieser wohl austrarrierte Affäre aus Süße, Würze und Holz Anstoß nehmen können, denn "Code" ist orientalisch-pikant ohne Dornen und ohne Wums, und gerade deshalb prädestiniert zum gediegenen Allzweck-Nasenschmeichler. Bewusst oder unwissentlich wird wohl jeder Großstadt-Straßenbahnfahrer die aus Olivenaroma und Vanille verschmolzene Herznote schon einmal bemerkt haben.
Nein, es besteht kein Zweifel: Dieses Geheimnis im aalglatten, schwarzen Zylinder ist längst entschlüsselt, aber für all jene eine Empfehlung wert, die damit leben können, dem "Lättin Lowa" näher zu sein als einem "Amore mio."
2 Antworten
Haltbarkeit 10.0/10
Duft 9.0/10
3 Auszeichnungen
Würzig, aromatisch und erotisch!
Den Duft sollten auf jeden Fall Männer tragen die selbstbewusst sind. Er ist relativ schwer, trotz den anfänglichen Zitruselementen. Code ist sehr warm und sinnlich und sollte nur im winter oder am Abend getragen werden. Ich trage es nur Abends wenn ich weg gehe und nenne es auch immer meinen "Aufreißerduft".;)

Leider habe ich festgestellt, dass dieser Duft oftmals von Proleten getragen wird und ich habe die Benutzung arg reduziert, auch wenn es stets Komplimente gibt. Doch wer will bei dem Duft mit Proleten in Verbindung gebracht werden?
Fazit: Auf Grund meiner persönlichen Erfahrung, empfehle ich das Männer die mit der obig genannten Assoziation leben können. ;)
8 Antworten
Flakon 7.5/10
Sillage 5.0/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 5.0/10
3 Auszeichnungen
Männlein oder Weiblein...?
So nun stimmen wir ein lustiges Lied ein, dass mir spontan eingefallen ist!
Ein Männlein steht im Walde ganz still und stumm
es hat heute den black code von armani um..
Sag wer mag das Männlein sein, dass da steht im Wal allein,
mit dem Black Code Mänte - Mäntelein!

So genug gealbert, nun gehts ans Eingemachte.

Direkt nach dem Aufsprühen weht mir gleich mal eine lei/she/ella-Note entgegen, gemixt mit weiteren für mich nicht aufzuschlüsselnden Noten :-(
Diese legt sich mit der Zeit. Es kommt ganz leicht der Anis und dann das Guajakholz durch, immer noch in der Begleitung von lei/she/ella.
Es bleibt weiter süß, orientalisch würde ich mal behaupten mit einem herben Einschlag, also doch noch ein wenig männlich.
Ein grenzwertiger Duft, der sich nicht entscheiden kann ob er nun männlich oder weiblich ist. Als Frau könnte man ihn auch gut tragen.
SO 100% überzeugt hat er mich allerdings nicht, irgendetwas kratzt da gemein in meiner Nase. Wahrscheinlich der Anis, den ich auch in reinster Form nicht ertrage.
1 Antworten
Haltbarkeit 2.5/10
Duft 8.0/10
könnt mich reinsetzen
Ich könnt mich in diesem Parfüm duschen. Ich find es wirklich wirklich gut, ein sehr sehr "warmer" Duft. Nur leider leider verfliegen bei mir Armani-Düfte so schnell... Nach ca. 30 minuten sind sie fast nicht mehr da, das is bisher bei allen meinen Armanis so gewesen, egal ob Black Code, White, Night. Dafür sind sie mir zu teuer, so ne 100ml Flasche kommt ja auch immer auf 75Euro.
Ich habe nur den Duft bewertet, nicht die Haltbarkeit.
Duft 9.0/10
Sinnlicher Duft!
Ein schöner sinnlich Duft. Der für mich erotisch, männlich aber auch leicht feminin rüberkommt, ein Zusammenspiel von wärme und zitronischer, durchatmender Frische.
Trage diesen Duft das ganze Jahr über aber bevorzugt am Abend und auch auf jeden Fall nicht täglich, als "jeden Tag Duft" für mich nicht geeignet.
Ein Herrenduft für (meiner Meinung nach) jedes Alter und evtl. auch für Frauen interessant……

Statements

AsgardHD vor 98 Tagen
Ich mag ihn einfach! Egal was alle anderen sagen: Ich trage ihn - einfach nur für MICH! Zeitlos, klassisch, elegant!+5
VincentSt vor 10 Monaten
Hand auf's Herz, Freunde. Mit dem haben wir alle mal angefangen.. :-)+5
Duft 7.0
1 Antwort
Caassina vor 51 Tagen
Das Duftäquivalent zur Buchseite, die man drei mal liest und immer noch nicht weiß, was da steht. So langweilig, dass ich abschalte.+4
Thizhy vor 21 Monaten
Danke, dass es dich gibt. Ein Wohlfühlduft, den es für mich kaum zu toppen gibt. Würde ihn niemals hergeben wollen. Haltbarkeit, Sillage top.+4
Flakon 7.5
Sillage 5.0
Haltbarkeit 5.0
Duft 9.0
1 Antwort
Jensemann vor 13 Monaten
So schlecht fand' ich den damals gar nicht! Angenehmer Tonkaduft mit einer leichten Frische und doch recht starken Sillage!+3
Sillage 7.0
Haltbarkeit 7.0
Duft 7.0
Profumorist vor 16 Monaten
Mal wieder getestet. Besser als sein Ruf. Angenehmer süßlich-würziger Allrounder. Wenn der Name nicht wäre, dann...+3
Flakon 7.5
Sillage 5.0
Haltbarkeit 7.5
Duft 7.0
Igli vor 17 Monaten
Ein sehr angenehmer Duft, der nach gepflegtem Mann duftet und ich könnte den ganzen Tag dran schnuppern. Auch am Mann, der ihn trägt.+3
Duft 9.0
Seerose vor 90 Tagen
Mir überall=penetrant-dominant, drinnen+draußen: Zitrisch-rasierseifig-aquatisch-synthetisch+unangenehm süßlich. Holzig-Herb-Markantes fehlt+2
Sillage 10.0
Haltbarkeit 10.0
Duft 5.0
Wallgraf vor 16 Monaten
AC - für mich der Inbegriff von beliebigem olfaktorischen Opportunismus: er will es jedem und allen rechtmachen ...+2
Duft 6.0
Karli vor 156 Tagen
Gestern eine Probe abgefüllt, krallten sich sofort kleine Duftpartikel an meine Geruchsrezeptoren & ließen nicht mehr los. Begeisterung pur!+1
Flakon 7.5
Sillage 5.0
Haltbarkeit 7.5
Duft 9.0
Midnightbite vor 39 Tagen
Oh man, dieser Duft, wenn den jemand trägt könnt ich den in den Hals beißen so lecker ist der, aber not everybody versteht sich ;)))
Flakon 8.0
Sillage 8.0
Haltbarkeit 9.0
Duft 10.0
Ineke89 vor 42 Tagen
Er riecht sehr brav. Passend zum Image Gentleman. Sehr angenehm, aber vielleicht ein bisschen zu Mister Perfekt.
Flakon 8.0
Sillage 6.0
Haltbarkeit 6.0
Duft 7.0

Einordnung der Community


Diskussionen zu Armani Code / Black Code (Eau de Toilette)

Raveya in Herren-Parfum
Ghostface in Herren-Parfum

Bilder der Community

Beliebt Giorgio Armani

Acqua di Giò pour Homme (Eau de Toilette) von Giorgio Armani Armani Code / Black Code (Eau de Toilette) von Giorgio Armani Armani Code pour Femme (Eau de Parfum) von Giorgio Armani Emporio Armani...lei/elle/she/ella... von Giorgio Armani Sì (Eau de Parfum) von Giorgio Armani Acqua di Gioia (Eau de Parfum) von Giorgio Armani Emporio Armani...lui/il/he/él... von Giorgio Armani Armani Privé - Oud Royal von Giorgio Armani Armani Privé - Cuir Noir von Giorgio Armani Armani Privé - Rose d'Arabie von Giorgio Armani Armani Privé - Ambre Orient von Giorgio Armani Armani Privé - Bois d'Encens von Giorgio Armani Acqua di Giò Essenza von Giorgio Armani Armani Privé - Myrrhe Impériale von Giorgio Armani Eau de Nuit (Eau de Toilette) von Giorgio Armani Armani Code Ultimate von Giorgio Armani Armani Code Sport (Eau de Toilette) von Giorgio Armani Eau Pour Homme von Giorgio Armani Diamonds (Eau de Parfum) von Giorgio Armani Acqua di Giò Profumo von Giorgio Armani