Les Terres Précieuses

Armani Privé - Bleu Turquoise 2018

Armani Privé - Bleu Turquoise von Giorgio Armani
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
8.0 / 10 462 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Giorgio Armani für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2018. Der Duft ist aquatisch-würzig. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Es wird von L'Oréal vermarktet. Der Name bedeutet „Türkisblau”.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Aquatisch
Würzig
Frisch
Holzig
Blumig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
salzige Notensalzige Noten schwarzer Pfefferschwarzer Pfeffer WeihrauchWeihrauch
Herznote Herznote
Jasminum auriculatum AbsolueJasminum auriculatum Absolue CypriolCypriol Ylang-YlangYlang-Ylang
Basisnote Basisnote
SandelholzSandelholz VanilleVanille MoosMoos

Parfümeur

Bewertungen
Duft
8.0462 Bewertungen
Haltbarkeit
8.2410 Bewertungen
Sillage
7.5411 Bewertungen
Flakon
9.0403 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.5190 Bewertungen
Eingetragen von OPomone, letzte Aktualisierung am 21.05.2024.
Wissenswertes
Das Parfum ist Teil der Kollektion „Les Terres Précieuses”.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Reveal von Calvin Klein
Reveal
Squid von Zoologist
Squid
Salty Amber von Jo Malone
Salty Amber
Firoza von The Dua Brand / Dua Fragrances
Firoza
L'Entier von Robert Piguet
L'Entier
Dream Sea von Lorenzo Pazzaglia
Dream Sea

Rezensionen

21 ausführliche Duftbeschreibungen
6
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
5
Duft
Meggi

1019 Rezensionen
Meggi
Meggi
Top Rezension 40  
Unglückliches Gleichgewicht
Maritimes steht nicht sehr weit oben auf meiner Mag-ich-Liste. Doch seit mir ‚Copal Azur‘ eine gelungene Symbiose zwischen gewisser Gewässerigkeit und Rauch bot, sind ungeprüfte Vorbehalte natürlich hinfällig. Der Papier-Test am Armani-Stand im Alsterhaus verhieß für ‚Bleu Turquoise‘ eine Nähe zum Duchaufour, ein gut gefülltes Testerchen (die sind mittlerweile mit Tupf-Kopf; zu dem Thema siehe ggf. Kommi zu Musc Shamal) gab es direkt mit.

Vornean ist die Ähnlichkeit mit dem älteren Kollegen aus dem Hause Aedes de Venustas (von 2014) in der Tat verblüffend, nur dass bei Armani mit Pfeffer statt mit Nelke gewürzt wurde. Für den vorliegenden maritimen Anflug ziehe ich neben den üblichen Verdächtigen Vetiver-Salz in Erwägung.

Das Problem ist bloß, dass ich bei ‚Copal Azur‘ beim ersten Test, der ohne Kenntnis der Angaben im Laden erfolgte, überhaupt gar nicht an was Maritimes gedacht hatte. Und seither (ich besitze den Duft) zeigt sich mir dessen Beitrag erfreulich dezent.

Beim heutigen Kandidaten ist dem Parfümeur diesbezüglich leider die Hand ausgerutscht und ich finde es viel zu viel. Binnen kurzer Zeit umgibt den Duft eine brackig-muffige Anmutung, die sich ziemlich unschön mit der Vanille-Süße beißt. Eine schabig-staubig-kratzige Unterlage macht die Sache nicht besser.

Meines Erachtens hätte entweder das Salzig-Maritime Beigabe zur Süße sein sollen oder eben umgekehrt. Die Gleichgewichtung löst indes bei mir regelrecht Widerwillen aus. Ich mag den besprühten Handrücken kaum beriechen, um sorgfältiger auf die Suche nach eventuellen sonstigen Aromen zu gehen und muss insofern etwas an der Oberfläche bleiben. Weitere Testtage brachten weder Änderung noch Gewöhnung.

Mir hilft es auch nur wenig, dass sich die brackige Stimmung letztlich im Vergleich zu anderen Düften (vor allem jenen Frischlingen aus der günstigeren Ecke, die in derlei ein rasches und vollständiges Ende nehmen) in Grenzen hält und obendrein am Nachmittag ein sachtes Pritzeln hilft. Mehr als ein „Geht so“ nach hinten raus stellt sich bei mir nicht ein.

Fazit: Nichts für mich.
26 Antworten
10
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9.5
Duft
DaveGahan101

535 Rezensionen
DaveGahan101
DaveGahan101
Top Rezension 30  
Deine Schönheit ist so natürlich!
Seit genau einer Woche ist nun der türkise Schönling in meiner Sammlung, bereut habe ich es bisher keine Sekunde, auch mich der Gedanke an den Preis immer wieder zusammenzucken lässt.
Die Entscheidung zwischen dem blauen und dem türkisen Flakon fiel mir nicht leicht, denn am liebsten hätte ich beide genommen. Nach für mich 2 endlosen Stunden habe ich mich für Blue Turquoise entschieden.
Ich rieche eine geniale leicht salzige Note, die so unglaublich fein ist und von Capri, Positano oder Portofino stammen könnte, also eine sonnendurchflutete Salznote, die von mediteranen Aromen durchzogen ist. Obwohl keine zitrische Noten enthalten sind, entsteht sofort das berühmte Urlaubsfeeling und lässt mich spontan eher an Mandarino di Amalfi(und entfernt an eine weniger zitrisches und holziges Costarela) als an Oud Minerale denken.
Ein betörendes Bouquet aus Blüten und leichter Süße, daher denke ich eher an den blauen Tom Ford als den grauen. Nichts an Blue Turquoise ist schwülstig, klebrig oder überladen, trotzdem ist seine Schönheit so schwer zu beschreiben. Geht in eine ganz andere Richtung als Salina oder Aqua di Sale, gegen den Armani wirken sie wie vom Hufschmied im ersten Lehrjahr kreiert. Auch weil Blue Turquoise viel mehr Facetten besitzt, die Übergänge viel feiner hinbekommt und Gott sei Dank die Algen weglässt. Mehr das handgemalte Kunstwerk, dass auf rotem Samt ausliegt, als der Industriedruck an einer Sichtbeton-Wand, sprich es hat Charme, Tiefe und ganz viel zeitlose Schönheit. Zauber600 schreibt völlig zurecht, das ist alles nicht ganz neu, riecht aber so unglaublich guuuuuut, dem kann ich mich nur anschließen. Ich glaube seine Schönheit ist in seinen Kontrasten begründet, süßlich-salzig, warm-kalt, maskulin-feminin, frisch-blumig.
Hinzu kommt ab der Herznote eine sehr aromatische, trockene Würze, die mich sehr an eine Mischung aus Roibos-Tee und Rosenblüten-Schwarztee erinnert, mit Indien verbinde ich dagegen nichts, liegt vielleicht auch daran, dass ich noch nie dort war. Auch an Sonnenmilch erinnert mich diese Phase flüchtig, ist aber weit weg von Soleil Blanc oder La Fenice pF. Zusammen ergibt es einen sehr teuren, aber wundervollen Alltagsduft, der jeden Tag zu einem Freitag macht, einfach Casual-Friday-Feeling, bei dem man keine Sekunde das Gefühl hat, etwas Belangloses zu tragen, dafür hat er zu großes Talent einen zu verzaubern.
Einziger kleiner Makel, die Sillage ist nur in den ersten 30-45 Minuten kräftig, danach bei mir eher mittelmäßig, die Haltbarkeit dagegen ist mit 6-7 Stunden gut ausgefallen. Auch wenn man in der letzten Stunde nur leichte Salzreste auf warmer Haut riechen kann. Vielleicht ist er auch nur zu feingliedrig für diese sehr kalten Temparaturen. Über den Flakon muss man glaube ich keine weitere Worte verlieren, superb!!!

EDIT 05.03.
Leider ist mir der Duft zu dezent, hält nicht gut an mir, aber dieses Schicksal habe ich ja bei vielen schönen Düften:-(((
14 Antworten
7
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Kylesa

49 Rezensionen
Kylesa
Kylesa
Top Rezension 29  
Ein Tag am Meer
Es ist ein warmer Tag.
Ich freue mich, dich nach so langer Zeit wieder zu sehen.
Eine zart würzig pfeffrige Brise kommt vom Land.
Deine kleinen Schaumkrönchen, erinnern an zart blühende weiße Blüten auf einer Wiese.
Deine blautürkise Farbe lädt zum träumen und Verweilen ein.
Für einen Moment die Seele baumeln lassen.
Dein unendlich sanftes Flüstern, stetig und unaufhörlich.
Gerne setze ich mich zu dir und lausche deine Geschichten, so wie immer.
Ich schaue auf das Meer, in die Ferne.
Lasse meine Gedanken schweifen.
Ich schließe meine Augen und höre dir zu.
Du flüsterst mir Geschichten, von sanften Hölzern aus fernen Ländern.
Von zart schöner Vanille, die leise umhüllt und verführt.
Du erzählst die alten Geschichten von den grünen Moos bedeckten Hügeln, nah der Küste.
Und von dem fein hellen Rauch der wie verwunschener Nebel in der Bucht hängt.
Und während du mir das flüsterst, schmecke ich das Salz in meinem Mund und ich spüre die feinen Salzkristalle auf meiner Haut.
.........ein Tag am Meer.
Bleu Turquoise.
16 Antworten
10
Flakon
7
Sillage
9
Haltbarkeit
7.5
Duft
ErhanSaceros

34 Rezensionen
ErhanSaceros
ErhanSaceros
Top Rezension 20  
Parfümeure, Zadig und Voltaire
In letzter Zeit ist mir aufgefallen, dass einige Parfümeure für verschiedene Häuser/Marken sehr ähnliche oder fast gleiche Düfte entwickeln. Da wäre Albertos "Dark Lord" für Kilian, was dem "Guilty Absolute pour Homme" sehr ähnelt. Auch sehe ich seine Werke "Light Blue pour Homme Eau Intense" und "Versace pour Homme" zumindest als stilistisch ähnlich. Klar hinterlassen Parfümeure ihre eigene Signatur in vielen Düften. Ich finde es aber trotzdem erstaunlich und erwähnenswert, dass Parfümeure einfach mal ältere Werke ein wenig weiter entwickeln/ändern und als neues Parfum verkaufen lassen.

Da sind wir auch schon beim "Bleu Turquoise". Beim Testen hat mich der Duft an Zadig & Voltaires "Just Rock! pour Lui" oder "This Is Him!" erinnert.
Gleich oben klickte ich den Parfümeur dieses Duftes an, blendete alle Unisex- und Damendüfte aus und ... siehe da! Er hat auch die beiden Zadig & Voltaire Düfte, zusammen mit anderen Parfümeuren, kreiert, die ich eben erwähnt habe.

Für mich ist dieser Duft ca. 60% (ich kürze es hier mal ab) ein "Zadig", der bloß mit einer leicht frischen, aquatisch-salzigen und dezent moosig grünen Noten erweitert/verfeinert wurde. Im Vergleich ist der Turquoise auch deutlich weniger süß.

Auf meiner Haut zieht sich die typische, unsakrale, fast unharzige Weihrauch-Note, so wie wir es von den Zadig-Düften kennen, bis zum Schluss. Sie wird begleitet von Salz und Pfeffer und hinterlässt dabei einen dezenten aquatisch-frischen Eindruck. Eigentlich gut für den Sommer, wobei ich den bei höheren Temperaturen (+27°C) nicht unbedingt tragen würde, da der Duft dank der Weihrauch-Note etwas dunkel wirkt. Die süße Vanille ist nicht so dominant wie bei den Zadigs, aber trotzdem wahrnehmbar (vor allem am Ende) und fügt sich der Weihrauch-Note gekonnt.

Ein spannender Duft mit einigen Kontrasten, die erstaunlich gut funktionieren. Dunkler Weihrauch und helle Aquatik; Frische und Wärme. Mir gefällt dieser Duft daher besser als die beiden Zadigs, auch wenn sie jetzt nicht direkt vergleichbar sind.

Wer die beiden Zadig & Voltaire Düfte mag, könnte an dieser salzig-aquatischen Neuinterpretation einen neuen Liebling finden.
3 Antworten
10
Flakon
7
Sillage
9
Haltbarkeit
9.5
Duft
Gandix

170 Rezensionen
Gandix
Gandix
Top Rezension 17  
Eine Reise von Italien nach Indien
trifft es ganz gut.Wobei sie mir ein wenig zu schnell vonstatten geht, denn gerade der Auftakt gefällt mir hier sehr gut.Bald so, als würde man durch diese Wälder zum Strand gehen. Ja, ich nehme diesen trockenen Salzgeruch wahr, als ob man an einer Dose mit Salz schnüffelt und wenn ich mit der Zungenspitze kurz hinlecke, wo ich das Parfum aufgesprüht habe, meine ich sogar Salz zu schmecken. Und es erinnert mich eben auch an Wald. Der Pfeffer bringt eine wunderschöne Würze am Anfang, wirklich den Geruch nach Pfeffer, nicht dieses Beißende, das man oft bei Parfums riecht.Ich komme näher an den Strand und nehme nun das Moosige von den Felsplatten wahr, ein paar Blumen, recht weit enfernt. Mit Mühe kann ich Ylang mit einer klitzekleinen, weichen Vanillenote ausmachen, Jasmin zum Glück wenig.Leicht holzig wird allmählich, was zu Beginn mehr grün-waldig roch. Und dann gehts im Schnellboot nach Indien. Sehr deutlich nehme ich den Weirauch wahr, immer pudriger und trockener wird es. Das Cypriol verstärkt diese Weihrauchnote, vermute ich mal, weil ich das nicht kenne, aber dass es sacral wird, da wirken eine ganze Zeit noch die italienischen Komponenten entgegen. Am Ende jedoch verlieren sie sich und der Duft wird jetzt eher männlich. Dieses Ende habe ich auch schon anderswo gerochen, aber der Verlauf bis hierhin ist wirklich schön.
Die Sillage finde ich im deutlich riechbaren mittleren Bereich, bei wohlgemerkt sparsamer Dosierung. Halten tut sich vor allem das weihrauchliche Ende ewig.
Wenn sich die italienische Komponente bis zum Ende halten würde, würde er von mir durchaus eine 9 oder 9,5 bekommen. Auf den Weihrauch steh ich halt leider nicht so.

Uuups das Schönste vergessen: Der Flakon sieht in echt noch schöner aus, als auf den Fotos, wie Marmor, einfach wunder-wunderschön.
7 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

150 kurze Meinungen zum Parfum
NuiWhakakoreNuiWhakakore vor 1 Jahr
8
Sillage
8
Haltbarkeit
6.5
Duft
Blumen blühen süß und cremig
sanftwürzige Vanilledünen
ein Sandelholzsteg
vor türkisblauer See
ein Werbehologramm
im grauen November
31 Antworten
ViolettViolett vor 1 Jahr
6.5
Duft
Wollte eigentlich an's Meer. Gelandet bin ich im Thermalbad. Betrachte die blassen Blümchen auf dem Tisch und löffle lustlos ein Vanilleis.
26 Antworten
BernebeeBernebee vor 2 Jahren
10
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9.5
Duft
Weihrauch schon fast pudrig dezent,
Ein frischer gepflegter sauberer Duft
Ich rieche Strand und spüre den weißen Sand unter meine Füße ️
48 Antworten
VinyldatesVinyldates vor 2 Jahren
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
salzschaum lecken
kristalltürkisdunkel
brandungsklirren wo blüten treffen
mooscreme in grünsandelweich
vanillewellen fluten wirkungskreise
23 Antworten
LevizLeviz vor 2 Jahren
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
10
Duft
Dies ist ein einzigartiges Juwel.
Salziger Vanille-Luxustraum. Erinnert mich an einen Spaziergang bei Sonnenuntergang.
Unglaublich!
9 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

23 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Giorgio Armani

Acqua di Giò Profumo (Parfum) von Giorgio Armani Emporio Armani - Stronger with You Intensely von Giorgio Armani Acqua di Giò pour Homme (Eau de Toilette) von Giorgio Armani Emporio Armani - Stronger With You Absolutely von Giorgio Armani Armani Code (2004) / Black Code (Eau de Toilette) von Giorgio Armani Emporio Armani - Stronger With You von Giorgio Armani Acqua di Giò Profondo (2020) (Eau de Parfum) von Giorgio Armani Acqua di Giò Parfum von Giorgio Armani Armani Code Profumo von Giorgio Armani Armani Privé - Rouge Malachite von Giorgio Armani Armani Privé - Oud Royal von Giorgio Armani Armani Code Absolu pour Homme von Giorgio Armani Armani Code (2021) (Eau de Parfum) von Giorgio Armani Armani Code pour Femme (Eau de Parfum) von Giorgio Armani Armani Privé - Rose d'Arabie von Giorgio Armani Sì (Eau de Parfum) von Giorgio Armani Armani Code Parfum von Giorgio Armani Emporio Armani...lei/elle/she/ella/女... von Giorgio Armani Acqua di Giò pour Homme (Eau de Parfum) von Giorgio Armani Emporio Armani...lui/il/he/él/男... von Giorgio Armani