Les Terres Précieuses

Armani Privé - Rouge Malachite 2016

Armani Privé - Rouge Malachite von Giorgio Armani
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
8.1 / 10 609 Bewertungen
Armani Privé - Rouge Malachite ist ein beliebtes Parfum von Giorgio Armani für Damen und Herren und erschien im Jahr 2016. Der Duft ist blumig-süß. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Es wird von L'Oréal vermarktet. Der Name bedeutet „Malachitrot”.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Blumig
Süß
Cremig
Würzig
Orientalisch

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
SalbeiSalbei rosa Pfefferrosa Pfeffer
Herznote Herznote
TuberoseTuberose Jasmin-Sambac AbsolueJasmin-Sambac Absolue OrangenblüteOrangenblüte Ylang-YlangYlang-Ylang
Basisnote Basisnote
Amber Xtreme™Amber Xtreme™ BenzoeBenzoe KaschmirholzKaschmirholz

Parfümeur

Bewertungen
Duft
8.1609 Bewertungen
Haltbarkeit
8.2560 Bewertungen
Sillage
7.9563 Bewertungen
Flakon
9.0556 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.7348 Bewertungen
Eingetragen von OPomone, letzte Aktualisierung am 21.04.2024.
Wissenswertes
Das Parfum ist Teil der Kollektion „Les Terres Précieuses”.

Rezensionen

28 ausführliche Duftbeschreibungen
5
Flakon
5
Sillage
7
Haltbarkeit
6.5
Duft
Meggi

1019 Rezensionen
Meggi
Meggi
Top Rezension 37  
Landtagswahl… Da war doch was?
Nach dem recht blymeranten Vert Malachite bin ich an den Test der roten Variante mit gewissen Würz-Erwartungen herangetreten, die sich indes allenfalls zum Teil erfüllt haben.

Salbei? Wäre ich von selbst nicht drauf gekommen. Auch den Pfeffer, den ich auf dem Papierstreifen im Laden gut wahrnehmen konnte, muss ich regelrecht suchen. Er bietet mir weder Schärfe noch nennenswertes Aroma, sondern bleibt ziemlich muffig - woran der angebliche Salbei aber einigen Anteil haben dürfte. Nun ist meine Haut/Wahrnehmung allerdings offenbar ein Pfeffer-Fresser, den nicht mal Montales Intense Pepper zustopfen konnte. Also sei’s drum, ich suche die Schuld für den lahmen Start lieber bei mir.

Die Weißblüher der Herznote sind im Vergleich zum Grünling zurückhaltender und enger aneinander; den Orangen-Jasmin könnte man boshafterweise geradezu zahm und überfruchtet nennen. Bei der Tuberose handelt es sich um die brave Sorte, die eher wie Campino-Fruchtbonbons riecht und wenig mit der kraftvollen Weichkäse-Tuberose aus den einschlägig-verruchten Krachern gemein hat. Weitere Beispiele für jenen Artig-Geruch sind der Namenstäuscher „Precious Oud“ von Van Cleef & Arpels und das allerhinterletzte Ende des (ansonsten natürlich mitnichten weichspülerhaften) „Fracas“ von Robert Piguet. Zudem schleicht sich schon während der Auftakt-Stunde ein erster Amber-Dreh hinein - dazu später mehr - und schleift seinerseits die ohnehin kaum vorhandenen Spitzen ab.

Von den beiden Neuerscheinungen ist dies der fraglos vornehmere Auftritt. Leider hat die frucht-florale Note im Gegenzug Mühe, an Profil zu gewinnen. Sie bleibt verschwommen und charakterlich diffus, lässt Interpretationsspielraum. Meine Kollegin rätselte sogar in Richtung Rose, Pfirsich und Erdbeere herum.

Folgerichtig kriegt die Frucht-Blume arg schnell Konkurrenz. In der dritten Stunde zeigt sich nämlich bereits das Holz aus der Basis - zweifelsfrei die ubiquitäre Kunstholz-Note. Immerhin wurde ihre Beteiligung offen angesagt und sie entfaltet lediglich abstützende und abrundende Funktion.

Ab der Mittagszeit tut sich der Amber deutlicher hervor. Zu diesem sogenannten „Amber Xtreme“ liefert der Hersteller IFF eine ganze Broschüre mit Informationen. Der dort abgebildete Wal inmitten gelber Brocken mag darauf hindeuten, dass IFF die Ambra-/Amber-Verwirrung um ein zusätzliches Kapitel bereichern möchte. Reine Spekulation, vielleicht können unsere Chemiker mit den angegebenen Formeln was anfangen und da helfen. Ich für meinen Teil finde, es riecht zuckrig und - im Fortgang stetig zunehmend - definitiv nach Amber. Jedenfalls nicht nach Wal-Kotze, nicht einmal wie ein Versuch der Annäherung daran, wozu Amber ja wohl gelegentlich ebenfalls dienen soll.

Darunter hält sich mit stiller Penetranz die Kunstholz-Note. Im Verlauf wandelt sich der Duft zu einem geradlinigen, rest-floral-und-frucht-umspielten, zart-bekunstholzten Amber von recht harmloser Natur. Am späten Nachmittag, rund acht Stunden sind vergangen, ist Rouge Malachit komplett auf der Haut.

Ich finde die Komposition etwas unglücklich. Verwaschene Kopfnoten-Würzung ohne Schmackes, überfruchtige, charakter-untypische Weißblüher im Mittelteil und eine offen synthetische Amber-Hellholz-Melange als Unterlage bzw. nachfolgend als Protagonist. Das alles zusammen ergibt einen tendenziell damenhaften, zweifellos universell tragbaren, einigermaßen feinen, süßlichen Blumen-Amber-Duft, der trotzdem nicht genau zu wissen scheint, was er eigentlich will.

Womöglich ist eine gewisse Widersprüchlichkeit beabsichtigt? Malachit ist stets grün, habe ich gelesen. Soll der Name ‚Roter Malachit‘ sozusagen ein Duft-Oxymoron spiegeln? Mag sein, in dem Fall wäre aber zu bemerken, dass die jeweilige Ausgestaltung der Komponenten keineswegs markante Gegensätzlichkeit erzeugt, sondern höchsten ein Bauz-ich-werf-dich-mit-Wattebäuschchen. Konfrontatives Duftgeschehen würde bei Armani auch überraschen, insofern bleibt mir der rote Malachit in doppelter Hinsicht ein Rätsel. Gleichwohl würde ich ihn persönlich der grünen Ausführung vorziehen. Zum Kaufkandidaten reicht es freilich nicht.

Landtagswahl… Da war doch was? Nach den Wahlen vom Sonntag beginnen jetzt wieder die Diskussionen um die Koalitionen. Der Gedanke an Rot-Grün liegt bei den beiden Bembeln selbstverständlich einfach nahe, weil die am Armani-Stand im Alsterhaus neben den dezenten Kollegen herausstechen wie Verkehrsampeln in der Nacht.

Krampfhaft NICHT bemühen wollte ich die andere naheliegende Assoziation „Rot-Grün-Schwäche“. Das wäre fies, denn schlecht sind sie nicht, obwohl die beiden meines Erachtens zumindest innerhalb der Privé-Reihe schon eher zu den Schwächeren zählen.
18 Antworten
9
Flakon
8
Sillage
7
Haltbarkeit
9.5
Duft
Kralovna

1 Rezension
Kralovna
Kralovna
Sehr hilfreiche Rezension 28  
Schockverliebt
Ich bin durch die Youtuberin Demi Rawling auf den Duft aufmerksam geworden.
Sie hat den Duft betitelt als ihre "Forever Fragrance" und diesem sogar ein eigenes Video gewidmet.

Durch Zufall bin ich im Souk auf den Duft gestoßen und habe mir eine Abfüllung trotz des stolzen Preises bestellt bei einer lieben Parfuma. Als die Duftpost endlich ankam musste ich das Parfüm sofort auf meine Haut aufsprühen da ich unbedingt wissen wollte wie es riecht da meine Erwartungen soo hoch waren.

Meine ersten Gedanken waren:
Sonnencreme, Alien ... SCHOCKVERLIEBT!

Ich war so hin und weg, dass ich der besagten Parfuma sofort geschrieben habe um ihr den kompletten Flakon abzukaufen, da sie diesen auch im Souk angeboten hat. (Vielen lieben Dank nochmal an dich!)
Dazu muss ich sagen, dass dies mein erster Duft in dieser Preisklasse ist und ich noch kein Parfüm gefunden habe wozu ich bereit war so viel Geld auszugeben.

Ich möchte betonen, dass "Rouge Malachite" keinesfalls gleich wie "Alien" riecht oder ein Dupe dazu ist. Der Duft ist auf jeden Fall einen Test wert, auch wenn man kein Fan von Alien ist.

Meiner Meinung nach hat Rouge Malachite auf jeden Fall Signatur Duft Potenzial und kann fast zu jeder Gelegenheit das ganze Jahr über getragen werden.

Wenn ich "Rouge Malachite" trage fühle ich mich selbstbewusst, elegant, schön und irgendwie besonders. Und genau das finde ich so faszinierend an Düften, dass allein das Aufsprühen von Parfüm Auswirkungen auf seine eigene Psyche und Stimmung hat.
5 Antworten
8
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
7.5
Duft
Violett

55 Rezensionen
Violett
Violett
Top Rezension 30  
Das weiße Wabern
Alles ganz harmlos,
nur ein Bisschen blumiges Rouge
auf die Wangen.
Armani halt.
Ein teures rotes Handtäschchen quasi,
als Farbfleck im Büro-grau.
Mehr nicht.
Und während du noch unbedarft
nach dem Autoschlüssel kramst,
beginnt heimtückisch schon DAS WABERN.
Du siehst/ riechst dich um
und merkst plötzlich :
Zunehmend weiß blüht es hier,
schwer-schwül, wie im Dschungel,
oder einem Tropen-Gewächshaus.
Zarte Pflanzen wollen nicht niedlich duft-lächelnd ,auf dem Fensterbrett stehend verkümmern.
Sie beginnen zu schlingen, wuchern, wachsen, auszuufern, blühen und betören.
Tuberose summt süße Schlaflieder,
Jasmin stimmt lockend lieblich mit ein.
Orangenblüte kichert leise,
Ylang wiegt sich sanft lächelnd im Rythmus.
Sie wachsen, werden lauter.
Suchen nach Opfern,
fahren lackierte Dornen wie Krallen aus.
Warnschilder blinken auf.
Achtung :
Hinter dem rötlichen Nasenschimmer eleganter Anmut,
lauert auch schon
,altbekannt und gnadenlos,
der Tuberosa neblige Betäubung.
Sich rasant schleichend ausbreitend
Eine hübsche fleischfressende Pflanze
Mit rosa Schlauchbootlippen,
Tussi-Allüren,
in Diskoklamotten und High Heels,
Eine Schlange Ka, die versucht, dich in den Schlaf zu singen, während sie dir die Luft abschnürt.
Einmal drauf eingelassen :
Was bleibt dir übrig ?
Du ziehst los, eine Gestalt im rosa Dunst.
(Evtl. Disco-Stu an deiner Seite...)
Bist Pfeffer-con-Carnifiore,
Krallen-geschmückte Stöcklerin,
Edel-Handtaschen-Trägerin.
Bist Weißblüher-Schwülst-Göttin,
Die Süßlich-Elegante,
die auf Amber-Xtreme dahinschlittert.
Richtung erlösendendem Drydown,
der die Anstrengung gnädig mit etwas
holziger Würze quittiert.
*
Ob ich einen Tuberosenduft nun mag oder nicht : Kalt lassen wird er mich selten.
Zu faszinierend der Geruch dieser Blume, die ich sowohl als sehr anziehend, als auch äußerst abstoßend ,bis hin zu Übelkeit- erregend empfinde, oft beides auf einmal.
("Faszinierend !"Um es mit Mr. Spock zu sagen.)
Die Armani-Privé's, die ich bis jetzt testen konnte, fand ich interessant, qualitativ hochwertig und gut gemacht.
Meinem Empfinden nach vereinen sie Eleganz mit Originalität.
Doch "Rouge Malachit" ist schon ein richtiger Kracher, gerade jetzt im Sommer, mit seinen betörenden Weißblühern, präsenter Tuberose und Amber. Zurückgenommenheit und Eleganz kann ich hier wirklich nur ansatzweise, in einer gewissen Ausgewogenheit der Duftnoten, finden.
Statt dessen präsentiert sich mir aber eine etwas kratzbürstige, sehr selbstbewusste, auch attraktive, etwas nervig Aufmerksamkeit heischende ,Weiblichkeit in diesem Duft, mit der ich mich nicht so ganz identifizieren kann und will.
Ein Duft für Ladys zum Ausgehen, Tanzen, Verführen. In homöopathischer Dosierung möglicherweise auch für andere Gelegenheiten.
Und, auch wenn ich persönlich ihn nicht wirklich hundertprozentig mag :
Es ist ein gut gemachter Duft, mit Ausstrahlung und Anziehungskraft,der manch einer Frau zur passenden Gelegenheit und in der richtigen Dosierung sehr gut stehen könnte.
Gerne auch im Herbst oder Winter.;-)
33 Antworten
10
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Valerie7

10 Rezensionen
Valerie7
Valerie7
Sehr hilfreiche Rezension 25  
Meine große Duftliebe!
Wenn ich mich entscheiden müsste, für den Rest meines Lebens nur einen Duft zu behalten, wäre Rouge Malachite in der engen Auswahl! Mein Signature, die große Liebe meines (Duft-)Lebens und vielleicht der schönste Duft, den ich bisher kennenlernen durfte…

Dieses Parfum ist mein am meisten komplimentierter Duft und ich kann absolut verstehen, warum. Rouge Malachite ist ein erstaunlich schöner, würziger Tuberose-Duft mit einer sexy und mysteriösen Ambernote in der Basis, die ihm einen berauschenden und unwiderstehlichen Zauber verleiht. Je länger man den Duft trägt, desto schöner wird er, vorallem, wenn sich zu der schönen Tuberose noch Jasmin und Ylang-Ylang gesellen und das Amber in der Basis dem Duft das „orientalische Etwas“ verleiht! Die Haltbarkeit beträgt um die 11 Stunden und die Sillage des Duftes ist perfekt abgestimmt! nicht überfordernd, aber er strahlt genug ab, um aufzufallen.

Rouge Malachite ist für mich ein wahr gewordener Dufttraum! Ich kann nicht in Worte fassen, was dieser Duft für mich bedeutet. Es fühlt sich so an, als wenn er für mich geschaffen wurde und ist der Duft, den ich zu jedem besonderen Anlass getragen habe, wie zu meinen Geburtstagen, zu schönen Festlichkeiten oder besonderen Dates.
Rouge Malachite passt perfekt zu mir und meinem Ich und gibt mir bei jedem Tragen das Gefühl, eine Königin zu sein!

Mein liebster Rouge Malachite, du bleibst noch lange eines der schönsten Düfte für mich!
3 Antworten
8
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
9.5
Duft
Profuma

213 Rezensionen
Profuma
Profuma
Top Rezension 21  
Mosaique Rouge
Erdbeeren mit Pfeffer und ein Löffelchen vom klassischen, blauen Wäscheweichspüler.
So verrückt eröffnet sich mir dieses Meisterwerk! Und so verrückt und abartig es klingt und sich in meine Nase schlängelt, genauso bemächtigt es sich auch meiner Sinne und der besprühten Stelle am Arm. Diese Komposition legt sich mit diesem irren Auftakt förmlich in meine Haut ein, wie Intarsien in ein Holzmöbelstück. Und wie das Zauberwerk gestartet ist, genau so bleibt es an mir. Nur dass Salbei noch ein minimal bitteres Nötchen beisteuert und die Süsse damit rechtzeitig vor übersüss abfängt. Nichts ändert mehr, kein Verlauf, kein Auf und Ab, kein Ja mal Nein. Nur etwas leiser wird er mit der Zeit. Und glaubt man ihn viele Stunden später verschwunden, kommt unverhofft ein Hauch von ihm, getragen von einem Kompliment daher. Auf Stoff ist die Weichspülnote für meine Nase eindeutig kräftiger und länger wahrnehmbar. Der ganze Duft scheint überhaupt mehr Fülle auf den Fasern zu haben. Die Haut im Vergleich hat ihn sich einverleibt und lässt ihn warm darüberschwingen.
Rouge Malachite ist ein Duft, den ich so noch nicht "zu Nase" bekommen habe. Der bis anhin auch in meiner Sammlung gefehlt hat und sich wie ein weiterer Mosaikstein ins begonnene Bildnis der bereits Anwesenden einfügt. Komisch, dass wenn ich meine Objekte betrachte, ich nicht sagen kann, was mir bis dato zu meinem Duftglück noch gefehlt hat. Aber mache ich Entdeckungen wie diese hier, dann weiss ich, dass gerade der es ist. Manchmal stelle ich mir vor, dass meine verschiedenen Düfte alle ein Mosaiksteinchen in einer bestimmten Farbe oder mit eigenständigem Bildchen auf der Front darstellen. Richtig zusammengefügt ergeben sie wiederum ein Bild. Eines wie man sie in der Werbung oder als Kunst sieht. Von Weitem kann man ein Gesicht oder einen Gegenstand ausmachen und aus der Nähe betrachtet sieht man erst die tausend Miniaturbildchen, die das Grosse erschaffen.
Wie sieht dieses grosse Bild denn für mich persönlich aus? Viel Rot ist klar, die Farbwahl hier könnte treffender nicht sein. Einige schwarze Pixel symbolisieren den Pfefferstaub, wenig kräftiges Himmelblau als Tupfer stehen für den klassischen Weichspüler. Die Farben drehen sich eine Weile im Kreis. Herz und Verstand tun es ihnen gleich, denn der Duft hat ordentlich Strahlkraft und muss wohldosiert werden. Ich nehme ihn dichtverwoben und üppig wahr und könnte ich ihn erfühlen, wäre er in meinen Händen ein hochwertiger, schwerlastiger und tiefroter Samtstoff. Ich denke auch, dass dies wieder einer dieser Kandidaten ist, der sich vom Zuviel selbst erdrückt. Dann würde er nur ein einziger rot-grütziger süsser Klumpen, von dem einem nur übel wird. Lässt man ihn aber atmen, dann zeigt er seine Aromen. Mir die verrückte Variante, anderen vielleicht Eleganz und wiederum anderen ein Blumenmeer und Sinnlichkeit. Inzwischen haben sich die Farben vor meinem geistigen Auge vom Drehen in ein erkennbares Muster gelegt. Immer klarer wird, was das Bildnis zu Tage bringt, bis es schliesslich ganz zum Stillstand kommt. Es zeigt mir eine riesengrosse sattrote Fantasieblume mit ausladenden, vielgeschichteten Blütenblättern und mit schwarzen Blütenstempeln in der Mitte. Gerahmt wird die Wunderblume vom Azur des Himmels. Jeder, der den Duft einmal wahrnehmen wird, hat seine eigene Vorstellung von den Farben, die ihm innewohnen. Ein eigenes Bild, das sich aus ihnen zu einem grossen Ganzen zusammenfindet. Egal, wie sich diese Farben oder das Bild mit ihnen entwickelt, eines steht fest. Rouge Malachite ist besonders. Kein Mainstreamer, kein Nachahmer, sondern so oder so herausragend, ob man ihn mag oder nicht.
Und für mich persönlich hat er eine Tür zu einer neuen Duftwelt geöffnet und mit ihm habe ich ein weiteres Mosaiksteinchen in mein kleines Duftuniversum hinzufügen können. Ich bin gespannt, was mir mein begonnenes Bild in zig Jahren des Sammelns einmal offenbaren wird. Vielleicht ergibt die Anordnung der Steinchen ja ein Abbild von mir, wer weiss? Ich habe ja noch Zeit. Zeit, um Steinchen hinzulegen, Steinchen auszutauschen oder Steinchen abzugeben. Solange, bis alles stimmig ist.
Für den jetzigen Moment jedoch ist klar, liegt vor mir ein "Mosaique Rouge"....
3 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

187 kurze Meinungen zum Parfum
Brelles530Brelles530 vor 3 Jahren
10
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
Bin schockverliebt
ein zarter Blumenmeer-Traum wie im Schlossgarten zu Villandry
Fein abgestimmt Süße
Nicht zu laut und dennoch präsent
20 Antworten
PollitaPollita vor 3 Jahren
9
Sillage
9
Haltbarkeit
7
Duft
Uff, ich krieg kaum Luft. Zu viel Blütenwumms für mich. Hat was von Armani Code nur deutlich stärker. Könnt ich nicht tragen. Top für Fans!
16 Antworten
Sweetsmell75Sweetsmell75 vor 4 Jahren
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Ich stimme Frau Lohse zu ...
Alien in schöner & tragbarer :)
*wundervolles Malachitrot*
Sündige Tuberose & Jasmin
auf Holz & Harz gebettet!
15 Antworten
Greenfan1701Greenfan1701 vor 3 Monaten
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Starkes, üppiges Tuberosenaroma, etwas piekst in der Nase? Danach holzig, leicht rauchig, edel u. kontrastreich.
12 Antworten
JanessaJanessa vor 2 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Arabischer Jasmin gehüllt in Kaschmir umschmeichelt von anderen feinen Weißblühern. Im Direktvergleich ähnlich wie Alien, aber eleganter.
2 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

19 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Giorgio Armani

Acqua di Giò Profumo (Parfum) von Giorgio Armani Emporio Armani - Stronger With You Intensely von Giorgio Armani Acqua di Giò pour Homme (Eau de Toilette) von Giorgio Armani Emporio Armani - Stronger With You Absolutely von Giorgio Armani Armani Code (2004) / Black Code (Eau de Toilette) von Giorgio Armani Emporio Armani - Stronger With You von Giorgio Armani Acqua di Giò Profondo (2020) (Eau de Parfum) von Giorgio Armani Armani Code Profumo von Giorgio Armani Acqua di Giò Parfum von Giorgio Armani Armani Privé - Oud Royal von Giorgio Armani Armani Code Absolu pour Homme von Giorgio Armani Armani Code (Eau de Parfum) von Giorgio Armani Armani Privé - Rose d'Arabie von Giorgio Armani Armani Code pour Femme (Eau de Parfum) von Giorgio Armani Sì (Eau de Parfum) von Giorgio Armani Armani Code Parfum von Giorgio Armani Emporio Armani...lei/elle/she/ella/女... von Giorgio Armani Armani Privé - Bleu Turquoise von Giorgio Armani Acqua di Giò pour Homme (Eau de Parfum) von Giorgio Armani Emporio Armani...lui/il/he/él/男... von Giorgio Armani