Osmanthus 2003 Eau de Parfum

Osmanthus (Eau de Parfum) von Ormonde Jayne
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
6.5 / 10 82 Bewertungen
Osmanthus (Eau de Parfum) ist ein Parfum von Ormonde Jayne für Damen und erschien im Jahr 2003. Der Duft ist blumig-frisch. Es wird noch produziert.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Blumig
Frisch
Zitrus
Grün
Fruchtig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
PomeloPomelo PimentPiment DavanaDavana
Herznote Herznote
SeeroseSeerose indischer Jasmin-Sambacindischer Jasmin-Sambac japanischer Osmanthus Absoluejapanischer Osmanthus Absolue
Basisnote Basisnote
MoschusMoschus ZedernholzZedernholz LabdanumLabdanum ägyptisches Vetiverägyptisches Vetiver

Parfümeur

Bewertungen
Duft
6.582 Bewertungen
Haltbarkeit
6.365 Bewertungen
Sillage
5.758 Bewertungen
Flakon
7.550 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
5.715 Bewertungen
Eingetragen von TVC15, letzte Aktualisierung am 26.11.2023.

Rezensionen

5 ausführliche Duftbeschreibungen
5
Sillage
5
Haltbarkeit
9
Duft
Smellie13

28 Rezensionen
Smellie13
Smellie13
Sehr hilfreiche Rezension 12  
Amouage-„Sunshine light“?
In Wien hat vor kurzem erfreulicherweise eine weitere Parfumerie mit Nischendüften eröffnet und so hatte ich Gelegenheit, „Osmanthus“ von Ormonde Jayne kennenzulernen. Ormonde Jayne war mir bis jetzt gar nicht bekannt. Es ist eine kleine, von Linda Pilkington gegründete Nischenfirma aus London, die angeblich nur rein natürliche Zutaten aus kontrolliertem Anbau verwenden. Das klingt ja schon ‘mal sympathisch.
Schon unmittelbar nach dem ersten Aufsprühen hatte ich eine starke Assoziation zu „Sunshine“ von Amouage. Neugierig geworden, habe ich zunächst einmal die beiden Duftpyramiden verglichen und siehe da, es finden sich in allen drei Duftphasen gemeinsame Nenner (Davana in den Kopfnoten, Osmanthus und Jasmin in den Herznoten und Zeder in unterschiedlicher Verarbeitung in der Basis). Man kann also schon ‘mal theoretisch durchaus einen gemeinsamen „roten Faden“ finden.
Der praktische Vergleich von heute ergab für mich folgendes Ergebnis:
Beide starten mit einer sehr ähnlichen, ganz speziellen Note, die offenbar durch das Davana hervorgerufen wird. Auch Davana kannte ich noch nicht. Googlen ergab, dass das ein aus Südindien stammendes Kraut ist, das tropisch-süß, an reife Mangos erinnernd und mit einem leicht holzigen Aroma duftet. Hm, ja stimmt, so riecht das ;-)
Und da soll noch einer sagen, sich mit Parfums beschäftigen bildet nicht ;-)
Sunshine ist von Beginn an intensiver und auch ein bisschen gourmandiger als der „Osmanthus“, wahrscheinlich wegen der enthaltenen Mandel!?
Im Verlauf wird „Sunshine“ cremiger, ein bisschen süßer (Vanille in der Herznote) und auch dunkler, während der „Osmanthus“ eher durchgehend leicht, zitrisch-floraler und etwas aquatisch bleibt. Auch ein bisschen Puder ist wohl mit dabei. Dennoch bleibt die Ähnlichkeit zwischen den beiden für mich erhalten bzw. wird sie Verlauf sogar wieder stärker als "in der Mitte".
Nach zwei Stunden kann ich „Osmanthus“ kaum mehr auf meiner Haut riechen, während „Sunshine“ anhaltend präsent ist.
Wem „Sunshine“ vom Thema her gefällt, ihn aber zu intensiv oder wuchtig empfindet, dem/der sei „Osmanthus“ zum alternativen Testen empfohlen. Auch der Preis des „Osmanthus“ (50ml für 120€) ist zumindest „etwas lighter“ im Vergleich zum „Sunshine“.
4 Antworten
10
Flakon
5
Sillage
5
Haltbarkeit
7
Duft
Florblanca

1143 Rezensionen
Florblanca
Florblanca
Sehr hilfreiche Rezension 9  
Bitte nicht wecken, ich träume!
Mein Lieblings-Osmanthus ist eindeutig Osmanthus von TDC. Aber auch Hèrmessence Osmanthe Yunnan ist sehr gut gemacht.

Osmanthus von Ormonde Jayne kann zwar an diese beiden nicht ganz heranreichen, kommt aber schon sehr nah. Im Gegensatz zu meinen Vorkommentatorinnen kann ich keinerlei Rasierwassernote riechen, aber auch nichts animalisches.

Es ist ein leichter, schön blumiger Osmanthus-Duft, bei dem die übrigen Duftbausteine nur eine unterstützende Rolle spielen, jedenfalls sind sie nicht explizit wahrzunehmen. Die Süße hält sich in Grenzen und entspricht in etwa der Blüte.
Auf meinem Handgelenk entwickelt sich ein schöner, feiner und sehr leichter Osmanthus-Blütenduft - nicht mehr und nicht weniger. Im späteren Verlauf wird es etwas grüner und die Süße nimmt fast zur Gänze ab, was direkt auf der Haut deutlicher hervortritt, als in der Projektion. Denn hier bleibt dieser feine und leichte Osmanthus-Akkord und es gibt kaum eine Veränderung.

Einziges Manko: wieder einmal die Sillage und die Haltbarkeit, die zwar etwas besser sind, als bei Tiare, aber nicht genug, um mir zu dem hohen Preis diesen Duft zu kaufen.
4 Antworten
6
Preis
7
Flakon
4
Sillage
6
Haltbarkeit
7
Duft
Leimbacher

2758 Rezensionen
Leimbacher
Leimbacher
Hilfreiche Rezension 7  
Die Schwester deines Feindes ist deine Freundin
Ormonde Jaynes „Osmanthus“ ist eine Interpretation des weiss blühenden Stoffes, der seines Gleichen sucht. Ich hatte ehrlicherweise Schlimmstes erwartet - bekommen habe ich ein zartes, grün-pfeffriges Pflänzchen, das nicht ansatzweise so fleischig, schwitzig oder schwülstigst daherkommt, wie seine Artgenossen…

Einige recht streng mit ihm ins Gericht gehende Kritiken kann ich zu „Osmanthus“ nur schwer verstehen, hätte ich ihn schon nach dem ersten Nasenzug doch eher in die brave, sich kaum Feinde machende Ecke gesteckt. Ein sehr minimaler, lieber Hellblütenduft, der sein Thema ganz leicht, luftig, locker, zitrisch und fluffig-fruchtig interpretiert. Total unisex, dennoch eher löblich und lieblich, positiv und auf Leisen Sohlen. Das kenne ich von anderen Düften mit Weissblühern in ihrer Mitte ganz, ganz anders. Das hier ist delikat, hat Anstand und hält Abstand. Auf die Pauke sollen andere hauen. Mandarinencharme. Tolle Balance aus Natürlichkeit und Labor. Immer wieder erstaunlich, wieviele unterschiedliche Facetten und Stärkegrade aus dem selben Stoff geholt werden können. Ich hoffe ich habe nicht „nur“ den Hair Mist erwischt - dafür hält er aber zu lange auf meiner Haut. Dennoch wirkt „Osmanthus“ unfassbar transparent und zugänglich. Ich weiß nicht, ob mich ein Osmanthus schon jemals mit offenerem Armen empfangen hat. Wahrlich ein Sonnenschein. Für mich unauffällig, aber sehr harmonisch. Und definitiv mit dem ein oder anderen Gedanken an die Moleküldüfte und Geza Schön. Was als Kompliment zu verstehen ist.

Flakon: dick, handwerklich gut
Sillage: zärtlich und sehr dezent, erst recht für einen Osmanthus
Haltbarkeit: 5-7 Stunden lässt er sich geduldig erkunden

Fazit: einer der sanftesten Hellblüher, die ich seit langem unter der Nase hatte. Überhaupt nicht schwitzig und schwülstigst. Und damit ein perfekter, behutsamer Einstieg in diese polarisierenden Blümchen.
0 Antworten
5
Flakon
5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
2
Duft
Fran

253 Rezensionen
Fran
Fran
3  
Uwe Seeler, wenn dein Hattrick mal wieder alle ist
kannst du gerne mein Osmanthus von Ormonde Jayne haben.

Osmanthus! Diese zarten, feinen, aromatischen, hauchzart zitrisch-fruchtigen Blüten...
... finde ich hier niedergewalzt von herbem Rasierwasser. Im Auftakt eine mächtige Grapefruit mit Pfeffer, im Herzen animalische Flora und in der Basis die Klassiker der Après Rasage mit Vetiver und Hölzern "pour homme".

Ohne Bartwuchs macht das keinen Sinn, darum lass ich da mal.
1 Antwort
7.5
Haltbarkeit
1
Duft
Chrisantiss

524 Rezensionen
Chrisantiss
Chrisantiss
2  
Das war wohl nix.
Leider werde ich auch hier nicht glücklich. Ganz im Gegenteil.
Herb und krautig, so beginnt es und wird auch nicht besser. Ein paar blumige Noten tauchen zwar auch auf, reißen den Duft aber nicht mehr raus.
Hier beißen sich herbe mit lieblichen Tönen. Die Würze paßt nicht mehr so richtig rein und macht alles nur noch schlimmer.
Aber was mich fast böse macht...es riecht teilweise nach Gulli.

Oder ganz einfach gesagt, das Zeug riecht, als wenn mein Mann grad ein billiges Rasierwasser benutzt, während gleichzeitig alle drei Katzen ihr Klo zum großen Geschäft besuchen.
1 Antwort

Statements

14 kurze Meinungen zum Parfum
YataganYatagan vor 4 Jahren
8
Flakon
5
Sillage
6
Haltbarkeit
7
Duft
Gehört für mich zu den schwächeren OJ (die sonst meist überzeugen): grün, wässrig, dezent pfeffrig, hell floral, wenig Kante, unauffällig.
2 Antworten
KovexKovex vor 4 Jahren
3
Sillage
4
Haltbarkeit
4
Duft
Unangenehm diffuses grünblumiges Gebräu. Hat soviel Ausdruckskraft wie ein Blatt Papier.
Zum Glück leicht & luftig wie auch kurzlebig.
4 Antworten
Rieke2021Rieke2021 vor 2 Jahren
8
Flakon
2
Sillage
3
Haltbarkeit
2
Duft
Unharmonische Mischung aus dem Chemiebaukasten. Hell, herb, grün, frisch, fruchtig, blumig, leicht - ziellos + diffus. Zum Glück schnell weg
6 Antworten
ParfümleinParfümlein vor 3 Jahren
6
Flakon
4
Sillage
6
Haltbarkeit
7
Duft
Am Anfang strahlt einem die pralle, fruchtige Pomelo entgegen. Doch dann erscheint ein leichter Kuhstall-Geruch. Zum Glück schwache Sillage!
6 Antworten
AugustoAugusto vor 4 Jahren
8
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
6.5
Duft
Frisch-fruchtig und blumig, grün, ein wenig harsch sogar, wenn man genau hin riecht. Aber weder schwebt er noch knallt er... Also geht so.
2 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

3 Parfumfotos der Community

Beliebt von Ormonde Jayne

2. Nawab of Oudh Intensivo von Ormonde Jayne Ormonde Man (Eau de Parfum) von Ormonde Jayne 4. Montabaco Intensivo von Ormonde Jayne Montabaco Verano von Ormonde Jayne 2. Nawab of Oudh Parfum von Ormonde Jayne Ormonde Man (Parfum) von Ormonde Jayne Ormonde Woman (Eau de Parfum) von Ormonde Jayne Vanille d'Iris (Eau de Parfum) von Ormonde Jayne Black Gold von Ormonde Jayne Ambre Royal (Eau de Parfum) von Ormonde Jayne Tolu (Eau de Parfum) von Ormonde Jayne 4. Montabaco (Parfum) von Ormonde Jayne Montabaco Cuba von Ormonde Jayne Royal Elixir von Ormonde Jayne Ta'if (Eau de Parfum) von Ormonde Jayne Muscat von Ormonde Jayne Isfarkand (Eau de Parfum) von Ormonde Jayne Montabaco Extrême von Ormonde Jayne Damask (Eau de Parfum) von Ormonde Jayne Ormonde Elixir von Ormonde Jayne Privé (Eau de Parfum) von Ormonde Jayne