4. Montabaco Intensivo 2013

4. Montabaco Intensivo von Ormonde Jayne
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
8.3 / 10 285 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Ormonde Jayne für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2013. Der Duft ist würzig-holzig. Haltbarkeit und Sillage sind überdurchschnittlich. Es wird noch produziert.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Würzig
Holzig
Frisch
Synthetisch
Grün

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
KardamomKardamom WacholderWacholder BergamotteBergamotte Luft-AkkordLuft-Akkord MuskatellersalbeiMuskatellersalbei Orange AbsolueOrange Absolue
Herznote Herznote
HedionHedion MagnolieMagnolie TeeTee RoseRose VeilchenVeilchen
Basisnote Basisnote
ISO-E-SuperISO-E-Super MoosMoos WildlederWildleder AmbraAmbra SandelholzSandelholz TabakTabak TonkabohneTonkabohne

Parfümeur

Bewertungen
Duft
8.3285 Bewertungen
Haltbarkeit
8.5257 Bewertungen
Sillage
8.1260 Bewertungen
Flakon
8.0236 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.9148 Bewertungen
Eingetragen von Insense, letzte Aktualisierung am 21.05.2024.
Variante der Duftkonzentration
Hierbei handelt es sich um eine Variante des Parfums 4. Montabaco (Parfum) von Ormonde Jayne, welche sich in der Duftkonzentration unterscheidet.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
4. Montabaco (Parfum) von Ormonde Jayne
4. Montabaco Parfum
Montabaco Verano von Ormonde Jayne
Montabaco Verano
Montabaco Extrême von Ormonde Jayne
Montabaco Extrême
Narmar (Extrait du Parfum) von Nilafar du Nil
Narmar (Extrait du Parfum)
Mr. Vetiver von Une Nuit Nomade
Mr. Vetiver
Knight of Love von Boadicea the Victorious
Knight of Love

Rezensionen

6 ausführliche Duftbeschreibungen
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
RobGordon

59 Rezensionen
RobGordon
RobGordon
Top Rezension 30  
blindes Vertrauen!
Es ist wieder so weit. Der vorliegende Duft ist einer der Gattung: "Bitte sei so gut und lies die Gebrauchsanleitung zuerst!

Nachdem ich bereits eine Bedienungsanleitung für DHP (Dior Homme Parfum, für diejenigen, die noch kein Parfumo Akronym-Wörterbuch geordert haben) geschrieben habe, würde ich gerne gerne darauf verweisen und den Rest des Abends die Füße hoch lagern. Nur weiß man dann noch immer nicht, warum dem so ist/sein könnte.

Düfte in dieser Preislage, sollten für mein Empfinden so etwas nicht brauchen. Wenn man mir die "Kunst" erst erklären muss, dann ist es in der Regel nicht weit her damit. Es reicht ja, wenn man für den neu erworbenen Video-Recorder und die Ein-Knopf-Designer-Mikro-Welle Fachpersonal vom Massachusetts Institute of Technology wahlweise auch des ETH Zürich bemühen muss. Und jetzt braucht auch schon ein Duft eine Bedienungsanleitung?

Ich hätte mir bei diesem erlesenen Blind-Souk auch eher verpresste Gerber (nicht Gerberer!) sofern nicht bereits ausgestorben, Achselschweiß einer laotischen Bienenkönigin oder zumindest Sekret der Otternase trübflüssig angerührt erwartet. Nichts dergleichen!

Der Saft schaut aus wie ein Doppeltgebrannter, welchen man in einen dick-glasigen Flakon überwintert und mit einem Metallverschluss verriegelt, der einem Ozeanriesen sicher auch als Anker dienlich sein könnte. Die Hardware ist demnach über jeden Zweifel erhaben.

Die Marketing-Fuchse sind neuerdings recht listig. Ich meine, sie lesen heimlich in den Foren, welche Zutaten den heiklen Nasen nicht behagen und brüten dann wochenlang darüber, wie man negatives positiv formuliert (Anmk.: Nebenjobs in der Politik nicht ausgeschlossen!).

Kleines Beispiel gefällig? Gerne!

Kreuzkümmel bzw. sein Odeur ist vieler Parfumas/Parfumos Erzfeind. Deswegen ist man teilweise dazu übergegangen, die Wahrheit zu kaschieren. Wenn wir also heute von orientalischen Noten lesen, kann man seine Unschuld drauf verwetten, dass Cumin in der Suppe herum stiefelt und seine footprints hinterlässt.

Ich erzähl das wie immer nicht ohne Grund, weil hier alles was im Labor mit gelben Warnhinweisschildern versehen ist und auf -one, -ane, -ene endet, gefinkelter Weise mit ozonischen Noten oder Luft-Akkorden umschrieben wird.

Und diesen Kampfstoff riecht man, besonders wenn die Nase das Testfeld pflügt. Das ist kein Duft, bei dem man den ganzen Tag die Nase am Handrücken hat und sich nicht auf die Arbeit konzentrieren kann sondern einer, der wie DHP blindes Vertrauen erfordert, dass die Sillage wundervolles zu vollbringen in der Lage ist, wenn man es zulässt.

Es handelt sich aus meiner Sicht, um ein ozonisch aufgeladenes Leder, das durch ISO herrlich aromatische Schwaden zu zaubern in der Lage ist. Da es sich um einen Duft mit nennenswerter Sillage handelt, kann man gewiss sein, dass zumindest die anderen profitieren. (ich nenne es den Aventus-Effekt!)

Das ist ein Dufteindruck, den man sicher nicht alle Tage hat. Duschgel wäre nicht meine Assoziation der Wahl. Das Thema ist mir aber dennoch irgendwo her geläufig (ich brüte noch darüber von wo exakt), wenn auch nicht in einer so aufgeladenen Form, was zumindest den Reiz für mich hier ausmacht.

Gewöhnlich bin ich beim Lesen des Wortes "Luftakkord" bereits auf einen Baum geflohen. Hier muss ich eingestehen, dass geschickter Umgang mit modernen Werkzeugen, Abwechslung in die Welt die überwiegend auf Vanille, Moschus, Vetiver,... endet bringen kann und es gelegentlich auch tut.

Ich weiß nur nicht, wie lange dieser Effekt bei mir anhalten wird. Die Erfahrung möchte ich dennoch nicht missen. Die Zeit bis dahin vertreibe ich mir mit der Suche nach dem Tabakblatt. Ich habe den Verdacht, dass es in den Verschluss eingearbeitet worden sein könnte.
11 Antworten
10
Sillage
10
Haltbarkeit
9
Duft
Terra

646 Rezensionen
Terra
Terra
Top Rezension 0  
So darf eine Intense-Variante sein, oder: Wieso kann man nicht 200% vergeben?
es ist nicht ganz einfach für mich, einen Kommentar zu diesem Duft zu verfassen. Montabaco Intensivo ist wie sein "schwächerer" Bruder kein Duft, der sich leicht in einzelne Duftnoten zerlegen lässt. Was man bei beiden Düften erkennen kann, ist Iso E Super, doch noch soviel mehr ist zu riechen, was unheimlich filigran und perfekt eingebunden scheint. Völlig identisch erscheint mir Intensivo nicht mit dem normalen Montabaco. Iso E Super wirkt hier für mich weniger dominant, im Auftakt nehme ich die Orange länger und deutlicher wahr und im Verlauf erheben sich die anderen Bestandteile des Duftes etwas stärker über das wunderschön eingearbeitete Iso E Super. Der Duft mutet für mich vielleicht wirklich wie ein butterweiches, aber eben nicht glattes Wildleder an; schwer in Worte zu fassen. Braungrau auch die Farbe, nichts sticht hervor. Trotzdem tänzeln die Noten, die Sillage ist unheimlich spannend. Schon ein Sprühstoß ist weitreichend zu riechen, wirkt aber nicht aufdringlich. Auch Montabaco Intensivo ist keine Wuchtbrumme, kein schwerer oder erschlagender Duft. Er behält die Leichtigkeit des Originals, nur wird weitaus weniger Duft benötigt. Das Parfüm wird von einem selbst immer wieder wahrgenommen und auch andere nehmen es schon aus weiterer Entfernung wahr, aber immer bleibt es eher dezent und immer wirkt der Duft ein wenig anders, ist nie langweilig.

Ein braungrauer Duft, der Herbst und trockenen Sommer wiederspiegelt, unaufdringlich und höchst elegant, trotzdem aber einzigartig und spannend ist. Kein typischer Tabakduft, kein typischer Herrenduft - nichts ist typisch, doch in keinem Moment wird Montabaco Intensivo anstrengend, sondern umgibt einen immer mit Wohlgefühl.

Genau wie der weniger stark konzentrierte Bruder ein absolutes Meisterwerk, welches mir tatsächlich noch ein Stück besser gefällt; dabei habe ich mit dem Schlimmsten gerechnet, diesen Duft als "Intensivo" zu testen.
7 Antworten
10
Flakon
7.5
Sillage
10
Haltbarkeit
5
Duft
Hofnärrin

51 Rezensionen
Hofnärrin
Hofnärrin
Top Rezension 15  
Unterkühlte Leere
Vor ein paar Jahren gab es einen Hype um den Erstling der Jungautorin Zoé Jenny, dem ich mich nicht entziehen konnte oder wollte. Und just dieses Buch kommt mir in den Sinn, wenn ich Montabaco Intensivo aufsprühe: Die geschliffene Sprache vermochte mich auf der Stelle zu vereinnahmen. Kein Wort zu viel und keines zu wenig, jedes an seinem Platz und ins Schwarze zielend; nur wollte sich mir auf Teufel komm raus nicht eröffnen, wofür sie eigentlich standen.
Ich las das Buch zu Ende in der Hoffnung, es herauszufinden und blieb mit einer unterkühlten Leere im Kopf zurück.
Genau so geht es mir mit Montabaco Intensivo: Ich sehe keinerlei Anlass zu behaupten, dass es ihm an handwerklichen oder künstlerischen Qualitäten mangelt. Aber genau wie beim Blütenstaubzimmer beginne ich mich nach der ersten und leider äusserst kurzfristigen Begeisterung zu fragen, wofür dieser Duft eigentlich steht. Mit viel Fantasie kann ich Tabak ausmachen, der mit einem Tabakblatt, einer Pfeife oder einer Zigarre aber in etwa so viel zu tun hat wie eine feurige Liebesnacht mit Cyber-Sex. Montabaco Intensivo schwebt über meiner Haut wie eine Wolke aus pulverisiertem Elektroschrott. Ob ich auf eine Überdosierung von Iso-E-Super so allergisch reagiere? Keine Ahnung. Am in der Kopfnote aufgeführten Luft Akkord wird's wohl kaum liegen.
Fest steht, dass ich noch nie einem Parfum dieser Preisklasse und mit so hoher Bewertung noch vor dem Dry Down den Laufpass gegeben, respektive es versucht habe. Will man ihn nämlich loszuwerden, erweist sich Montabaco Intensivo trotz des schwebenden Eindrucks als überaus anhänglich. Haltbarkeit und Silage sind also ebenfalls sehr gut.
P.S. Das Blütenstaubzimmer würde ich heute auch nicht mehr zu Ende lesen: Unterkühlte Leere gibt’s eh schon mehr als genug.
4 Antworten
Shybutnice

8 Rezensionen
Shybutnice
Shybutnice
7  
Ein Traum
Mein 2.ter Duft von Ormande Jayne…nach 2. Nawab of Oudh Intensivo
Erworben bei Lubner in HH, den anderen Duft im Souk ersteigert.
Beide halten mich emotional beim Tragen permanent auf Trab…ich staune und staune und freue mich.
Geza Schön von je her mein Favorit in Sachen Duftherstellung…die Molecule+ Flakons ohne Ausnahme hervorragend.
Kurz zurück zum 4. Montabaco Intensivo
Die Rose wird durch ISO E Super zum Traumduft…alle anderen Duftkomponenten spielen großes Kino.
I love it!!!!
3 Antworten
7
Preis
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9.5
Duft
Resus

5 Rezensionen
Resus
Resus
3  
Aber Hallo - da geht einiges ab
Wow, was für ein Duft.
Ich bin ja ISO-E Super Fan, mag auch Molecule #1 sehr gerne. Aber das hier ist eine andere Abfahrt. So viele Aromen so gut verwoben, alle paar Minuten zieht der gleiche Duft mit einer anderen Nuance an mir vorbei. Sample geholt und zeitnah kaufen müssen.

Nun zum Duft, das ist fast schon zu viel um es im Detail zu beschreiben. Daher bleibe ich an der Oberfläche: startet mit Gewürzen und etwas Frische, aber im Hintergrund kommt schon der holzige Grundton durch. Dann mischen sich schnell ganz leichte Blumendüfte unter, durchaus maskulin, und ersetzen das Frische nach und nach. Normalerweide habe ich es nicht so mit blumingen Düften, aber hier ist das zurückhaltend und sehr stimmig. Gleichzeitig kommen Holz (ISO), sanfter Tabak, und ja, vielleicht auch etwas Leder, durch. Diese Mischung bleibt lange bestehen, verändert sich in ihrer Zusammensetzung aber immer wieder über die Zeit hinweg. Zum Schluss bleibt die sehr angenehme Basis bestehen.

Ja, billig geht anders, aber die Performance ist spitze und so hält ein Flakon sicher auch lange. Dabei finde ich hier die Haltbarkeit und Sillage perfekt getroffen. Es gibt Düfte die mir einfach zu laut sind und solche deren Basisnote man sich nach einem 18 Stunden Tag noch abwaschen muss. Hier ist das perfekt gelöst, nicht zu stark, nicht zu schwach, nicht zu lang, nicht zu kurz.

Werde wohl mal die anderen Kreationen von Ormonde Jayne testen müssen.
0 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

53 kurze Meinungen zum Parfum
AxiomaticAxiomatic vor 1 Jahr
8
Sillage
8
Haltbarkeit
4
Duft
Chemie Chypre.
Chemischer Frischjasmin überdeckt heftig.
Iso-E-Super feuert nach.
Andere Noten nur angedeutet.
Fougair & Co.
Macht traurig.
34 Antworten
FloydFloyd vor 3 Jahren
7
Flakon
8
Sillage
7
Haltbarkeit
3
Duft
Atomanarchische
Aquahölzische Gerüche
Blumerettensüße Chemoküche
Türkisfrische Methyldihydrojasmonatische
Molekulargezaische
Nasenbrüche
23 Antworten
Konst121Konst121 vor 4 Tagen
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Interessanter Leder-Tabak aus dem Chemiebaukasten mit frisch-würzigem Wacholderstart auf ISO-E-Holz.
Molekülig luftig verschwommen, nett.
20 Antworten
PollitaPollita vor 3 Jahren
8
Sillage
7.5
Duft
Kein schlechter Duft, aber Tabak riecht für mich anders. Diese Molekularküche erinnert eher an Produkte vom Friseur für den Herrn.
19 Antworten
SalvaSalva vor 3 Jahren
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Schöner würziger Frischling!
Zitrus gepaart mit Kardamom zu Beginn
Minimale Süße mit Veilchen und Tee
Holziger Abgang
Gefällt mir
13 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

8 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Ormonde Jayne

2. Nawab of Oudh Intensivo von Ormonde Jayne Ormonde Man (Eau de Parfum) von Ormonde Jayne Montabaco Verano von Ormonde Jayne 2. Nawab of Oudh Parfum von Ormonde Jayne Ormonde Woman (Eau de Parfum) von Ormonde Jayne Ormonde Man (Parfum) von Ormonde Jayne Vanille d'Iris (Eau de Parfum) von Ormonde Jayne Black Gold von Ormonde Jayne Ambre Royal (Eau de Parfum) von Ormonde Jayne Tolu (Eau de Parfum) von Ormonde Jayne 4. Montabaco (Parfum) von Ormonde Jayne Montabaco Cuba von Ormonde Jayne Muscat von Ormonde Jayne Royal Elixir von Ormonde Jayne Ta'if (Eau de Parfum) von Ormonde Jayne Isfarkand (Eau de Parfum) von Ormonde Jayne Montabaco Extrême von Ormonde Jayne Levant (Eau de Parfum) von Ormonde Jayne Ormonde Elixir von Ormonde Jayne Damask (Eau de Parfum) von Ormonde Jayne