Private Blend: Jardin Noir

Café Rose 2012

Version von 2012
Café Rose (2012) von Tom Ford
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.7 / 10 258 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Tom Ford für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2012. Der Duft ist blumig-holzig. Es wurde zuletzt von Estēe Lauder Companies vermarktet.
Aussprache
Gut kombinierbar mit Oud Wood (Eau de Parfum)
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Blumig
Holzig
Würzig
Süß
Orientalisch

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
MairoseMairose SafranSafran schwarzer Pfefferschwarzer Pfeffer
Herznote Herznote
bulgarische Rosebulgarische Rose KaffeeKaffee türkische Rosetürkische Rose
Basisnote Basisnote
WeihrauchWeihrauch AmberAmber PatchouliPatchouli SandelholzSandelholz

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.7258 Bewertungen
Haltbarkeit
7.1215 Bewertungen
Sillage
6.7216 Bewertungen
Flakon
8.3229 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.282 Bewertungen
Eingetragen von Kankuro, letzte Aktualisierung am 08.03.2024.
Wissenswertes
Das Parfum war Teil der Kollektion „Private Blend: Jardin Noir”.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Dark Pleasure von Alexandria Fragrances
Dark Pleasure
Secrets d'Essences - Rose Oud von Yves Rocher
Secrets d'Essences - Rose Oud
Be Mine von By Terry
Be Mine
Black Rose von SweDoft
Black Rose
Café Rose (2023) von Tom Ford
Café Rose (2023)
Superbe Café von LPDO
Superbe Café

Rezensionen

8 ausführliche Duftbeschreibungen
5
Flakon
7.5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
8
Duft
loewenherz

884 Rezensionen
loewenherz
loewenherz
Top Rezension 34  
Gloomy sunday
oder auf ungarisch 'Szomorú Vasárnap', lautet der Name eines legendären Liedes von László Jávor und Rezsö Seress aus den 30ern, das als 'Lied der Selbstmörder' bekannt wurde - in Deutschland auch als 'Lied vom traurigen Sonntag' und unter diesem Titel namengebend für einen Film. Das Lied - zärtlich, drängend, melancholisch - stand im Ruf labile Menschen in den Suizid zu treiben und wurde daher von Verlagen und Radiostationen lange abgelehnt. Dessen ungeachtet wurde es in den letzten achtzig Jahren von unzähligen Künstlern interpretiert, darunter Serge Gainsbourg, Marianne Faithfull und Björk, um nur wenige zu nennen.

Ihn 'Duft der Selbstmörder' zu nennen, Tom Fords Café Rose - so weit würde ich nicht gehen. Und doch - es ist ihm etwas Seltsames zu eigen, eine zärtliche Melancholie, eine Art bittersüßer Zwischenton. Ist es der Kaffee? Hobbyköche werden bemerkt haben, dass Kaffee, z.B. Schokolade in geringen Dosen beigefügt, die Schokolade akzentuierter macht und schokoladiger - ohne als Kaffee selbst bemerkt zu werden. Ähnlich scheint es mit der Rose zu funktionieren - Kaffee selber ist nicht wahrnehmbar, doch gibt er der zentralen Rose - einer ganz anderen Rose als z.B. in Noir und in Noir de Noir - einen weniger opulenten, dafür beinahe bleichen Beiklang. Die Rose erhält so eine - kann man das sagen? - leuchtende Blässe und etwas Surreales - wie Sternenblumen, die des Nachts im Zeitraffer ein Grab überwuchern. Ihr zugrunde liegt eine samtig-schwere Süße, die ihr Trägheit gibt, und darin eine schleppende Schärfe wie ein Silberdolch, der provozierend langsam Fleisch durchschneidet.

Bemerkenswert: ich nehme überdeutlich Oud wahr in Toms nächtlich bleichem Rosenduft - das gar nicht aufgeführt ist in seinen Ingredienzen. Beinahe noch bemerkenswerter: obwohl vielfach gerochen, ist die Kombination aus Oud und Rose hier durch seine zärtlich-blasse Interpretation faszinierend und bemerkenswert schön.

Fazit: Café Rose ist der letzte der vier Jardin Noir-Private Blends, den ich kommentiere. Wenngleich bei weitem nicht der Dunkelste, in seiner Melancholie doch der Zwingendste - und nicht zuletzt daher für mich klar der Schönste.
9 Antworten
7.5
Flakon
2.5
Sillage
5
Haltbarkeit
8
Duft
Leimbacher

2768 Rezensionen
Leimbacher
Leimbacher
Sehr hilfreiche Rezension 8  
1000 zarte Rosengärten in denen sich eine Kaffeebohne verlaufen hat
Ich mag Rose, ich mag Kaffe, ich mag Tom Ford - da musste ein Test von Café Rose so schnell wie möglich nachgeholt werden. Auch wenn ich mit Intense Café und Noir de Noir wohl schon meine favorisierten Düfte in diese Richtung gefunden habe. Und hinter denen hinkt Café Rose doch extrem her. Trotzdem ist es ein angenehmer, unspektakulärer und sanfter, weiblicher Rosenschmeichler.

Richtig enttäuscht wird man, wenn man einen Kaffeeduft erwartet. Denn davon ist bis auf die Schaumkrone eines Capuccinos nicht viel zu erriechen, selbst mit Wohlwollen und Phantasie. Dafür umso mehr Rose die in Luxus und auch etwas Smoothie-Sexyness gebadet hat. Diese ist schön und anfangs krieg ich fast nichts anderes aus dem Duft heraus. Schade ist halt das der Markt und meine Nase in letzter Zeit stark überflutet wurde mit Rosendüften. Und auch Kaffee ist in. Und Oud sowieso, auch wenn es hier kaum spürbar ist. Egal ob Tom Ford oder Montale - beide halten sich mit den genannten Noten nicht gerade zurück, überreizen und langweilen uns so langsam. Auch wenn fast alle Rosendüfte was taugen, sind sie mir etwas zu nah an einander. Und das sagt ein Rosenfan. Macht euch mal Gedanken drüber, liebe Parfumhersteller, wie das dann der Rest findet. Positiv zu erwähnen ist der Pfeffer, lange zeit einziger Begleiter der vielen Rosen und der Dry-Down mit Patchouli, Amber und Weihrauch. Aber auch das haben wir ja schon alle bis ins Meisterniveau durch gepowert erlebt.

Flakon: Tom Ford Business as usual... Nur das lilane Schild ist gewöhnungsbedürftig.
Sillage: zurückhaltend und fein verwoben. Aber auch nicht total flüsternd.
Haltbarkeit: gar nicht mal so lange 6-8 Stunden, kommt sehr auf die gebotenen Temperaturen an.

Eine Rose mit enorm viel Stil und Klasse und versteckten minimalen Ecken und Kanten im späteren Verlauf. Aber für mich nicht in der Rosen-Topliga, geschweige denn in den Kaffee-Charts weit oben.
0 Antworten
7.5
Flakon
5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
9
Duft
Mightynaf

57 Rezensionen
Mightynaf
Mightynaf
Hilfreiche Rezension 7  
eher Rose für's Cafe
Ja da muss ich zustimmen, wer hier Cafe sucht, wird wenig finden..Höchstens eine leichte cremige Capuccino-Note in den Mittelnoten.

Wer aber eine wunderschöne, cremig dunkle, holzige Rose sucht, wird hier begückt.

Schon in der Kopfnote gibt Safran der Mairose den nötigen Pepp und feine Frische, der Auftakt ist ganz fein!

Nach 15 Minuten wird Cafe Rose cremig und rosenrot..die roten Blütenblätter vermischen sich ganz dezent mit der sehr soften Capuccino Note die ich persönlich wirklich sehr lecker finde.

Keine Angst hier vor Patchouli, der kommt, wenn überhaupt wahrnehmbar ganz vornehm daher als Träger für den satten Amber. Weihrauch erschnuppere ich persönlich nicht wirklich, aber etwas Sandelholz lässt den den Duft lange haften. Die Rose kann ich immer noch wahrnehmen und sie bleibt sehr schön dunkelrot.

Die Haltbarkeit auf meiner Haut ist leider nicht so phenomenal wie bei den anderen Tom Fords, nach 4-5 Stunden nur noch ein sanfter Rosenholzschleier..
Dafür ist es ein Renner auf der Kleidung! Da hält er seine übliche Tom Ford-Haftbarkeit von vielen vielen Stunden oder Tagen.

In jedem Fall testenswert für Liebhaber besonderer und abstrakter Rosendüfte, nicht so sehr für Gourmandliebhaber fürchte ich..
1 Antwort
9
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9.5
Duft
MauricePit

5 Rezensionen
MauricePit
MauricePit
5  
Die maskuline Rose
Ich betrat einen Laden der mir in meiner Lieblingsstadt bis dato nicht bekannt war. Zuerst ein kleiner Vorraum mit Beauty Artikeln und so Kram halt. Ich wurde direkt empfangen und sagte dem Verkäufer ich sei auf der Suche nach TF Düften, da ich eigentlich auf der Suche nach Oud Minérale war, um mir diesen zuzulegen. Ich sah dort aber ein so großes Spektrum an Auswahl...wie noch nie zuvor gesehen. Amouage, Creed, Frederice Malle,.... also sagte der Verkäufer er zeige mir weder Oud Wood, Tobacco Vanille, Fucking Faboulus, Soleil Blanc,...
Er zeigte mir also die etwas unbekannten Düfte . Angefangen mit White Suede und Bitter Peach. Als nächstes Sprühte er mir Café Rose links und Portrait of a Lady rechts hin.

Zum Anfang gefiel mir PoaL besser aber das Blatt sollte sich wenden.

Zum Duft: die Rose ist anfangs sehr präsent und wirkt etwas feminin. Verschwindet aber mit der Zeit, jedoch zu einer perfekten Abrundung gemixt mit Hözern und amber. Für mich die maskulinste Art eine Rose zu tragen. Ich stelle mir darin einen Mann im Schwarzen Smoking mit Pik- Kragen, Selbstgebundener Fliege und Kummerbund vor, welcher seiner Liebsten einen Strauß Rosen bringt aber trotz alle dem seine Maskuline Ader wahrt ohne zu tuckenhaft zu wirken. Der Duft polarisiert und ist gewiss nicht für jeden was. Ihn umgibt eine geheimnisvolle Aura. Wie es eben bei TF ist. Ich bin der Meinung im Abgang Oud zu riechen. Weil Tom Ford eben nie jeden Inhaltsstoff Preis gibt, sondern immer will dass jeder Duft eine geheimnisvolle Aura hat.

Fazit: In den ersten 1-2 Stunden sehr präsent, danach leider etwas schwach, für einen solch starken und schweren Duft. Der Duft nicht für jeden etwas aber polarisiert, wenn vom Mann getragen.
2 Antworten
9
Preis
10
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
Alexandru09

4 Rezensionen
Alexandru09
Alexandru09
4  
Ein Traum
Ich und Cafe Rose...wir haben eine besondere Beziehung...Dieser Duft lässt mich träumen.
Und was genau?
Der bringt mich mit der Gedanken vor 100 Jahren zurück. Die schönste Frau der Welt,angezogen in einer überdimensionalen Kleid mit lange Handschuhen bis am Ellenbogen. Sie steige aus der Kutsche aus und wird von der Graf begrüßt. Sie ist eine Königin der Stil,Sie herrscht die Männerwelt,Sie liebt Luxus und weißt,wie Sie behandelt werden muss. Kurz und knapp,die schönste Märchen.
Kurh zum Duft:Cafe und Rose riecht man deutlich...etwas schokoladisch im Hintergrund.Sehr Speziell und elegant. H+S ist super. Wenn man die Hauptrolle als Siss die Kaiserin bekommt,muss man diesen Duft tragen?
0 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

32 kurze Meinungen zum Parfum
PollitaPollita vor 4 Jahren
8
Sillage
6.5
Duft
Nur für Hardcore-Rosenliebhaber. Kaffee habe ich keinen finden können. Eher klassisch anmutend und sehr elegant mit leichter Seifigkeit.
8 Antworten
SmoetnSmoetn vor 2 Jahren
9
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
In diesem Café sitze ich gerne und verweile. Von der Bar ziehen sanfte Kaffeearomen zu mir herüber, auf dem Tisch steht ein Rosenstrauß.
10 Antworten
TherisTheris vor 2 Jahren
8
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
6.5
Duft
Versteckt und bedeckt
Eine Kaffeebohne atmet leise
Rosenranken schießen heraus
Versprühen glitzernden Zuckerstaub
Werden zum Blumenstrauß
5 Antworten
Rieke2021Rieke2021 vor 9 Monaten
8
Flakon
6
Sillage
6
Haltbarkeit
7
Duft
Frische, sanfte + weiche Rose ohne Dornen. Leicht seifig, klassisch + elegant. Zart gewürzt + auf Sandel gebettet. Nur ein Kaffeehauch.
6 Antworten
HeikesoHeikeso vor 5 Jahren
10
Flakon
9
Sillage
10
Haltbarkeit
8.5
Duft
Schöner Rosenduft, der zum Tagträumen einlädt und mir ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Frisch, rosig, optimistisch, elegant.
4 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

5 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Tom Ford

Oud Wood (Eau de Parfum) von Tom Ford Tobacco Vanille (Eau de Parfum) von Tom Ford Noir Extreme (Eau de Parfum) von Tom Ford Ombré Leather (2018) (Eau de Parfum) von Tom Ford Lost Cherry (Eau de Parfum) von Tom Ford Tuscan Leather (Eau de Parfum) von Tom Ford Fucking Fabulous / Fabulous (Eau de Parfum) von Tom Ford Noir de Noir (Eau de Parfum) von Tom Ford Mandarino di Amalfi (Eau de Parfum) von Tom Ford Beau de Jour (Eau de Parfum) von Tom Ford Black Orchid (Eau de Parfum) von Tom Ford Soleil Blanc (Eau de Parfum) von Tom Ford Eau de Soleil Blanc von Tom Ford Grey Vetiver (Eau de Parfum) von Tom Ford Tobacco Oud von Tom Ford Noir pour Femme von Tom Ford Ombré Leather Parfum von Tom Ford Noir Extreme Parfum von Tom Ford Oud Minérale von Tom Ford Plum Japonais von Tom Ford Noir (Eau de Parfum) von Tom Ford