Very Valentino 1998 Eau de Toilette

Very Valentino (Eau de Toilette) von Valentino
Flakondesign Pierre Dinand
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
9.1 / 10 12 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Valentino für Damen, erschienen im Jahr 1998. Der Duft ist blumig-pudrig. Es wurde zuletzt von Unilever vermarktet.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Blumig
Pudrig
Frisch
Cremig
Holzig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
ZitrusfrüchteZitrusfrüchte MagnolieMagnolie BergamotteBergamotte EstragonEstragon MaiglöckchenMaiglöckchen OrangeOrange MandarineMandarine Schwarze JohannisbeereSchwarze Johannisbeere
Herznote Herznote
holzige Notenholzige Noten JasminJasmin RoseRose VeilchenVeilchen RosmarinRosmarin
Basisnote Basisnote
AmberAmber MoschusMoschus VanilleVanille SandelholzSandelholz

Parfümeur

Bewertungen
Duft
9.112 Bewertungen
Haltbarkeit
7.812 Bewertungen
Sillage
7.111 Bewertungen
Flakon
7.916 Bewertungen
Eingetragen von Sniffer, letzte Aktualisierung am 10.06.2024.
Variante der Duftkonzentration
Hierbei handelt es sich um eine Variante des Parfums Very Valentino (Eau de Parfum) von Valentino, welche sich in der Duftkonzentration unterscheidet.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Very Valentino (Eau de Parfum) von Valentino
Very Valentino Eau de Parfum
Very Valentino (Eau de Toilette sans Alcool) von Valentino
Very Valentino Eau de Toilette sans Alcool

Rezensionen

1 ausführliche Duftbeschreibung
7
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
9
Duft
DonJuanDeCat

2037 Rezensionen
DonJuanDeCat
DonJuanDeCat
Top Rezension 12  
Etwas Mainstreamiges zum anbeißen!
Hallo hallo! Ein weiteres Mal bin ich hier, setze mich an den Rechner und befingere die Tastatur (okay… das sollte ich lieber anders ausdrücken… :D) und schreibe euch einen Dufteindruck von mir nieder. Es geht heute um die EDT Variante von Very Valentino, welchen in vor einigen Tagen bereits in seiner EDP Variante beschrieben hatte.

Wie schon beim EDP geschrieben bekam ich die Probe zu dem Duft von einer Parfuma, die diesen Duft über alles zu lieben scheint und ihn mir daher aufgezwungen hat, mit der Drohung noch dazu, dass ich den Duft auch über alles lieben soll, tssss… :DD

Da ich ja das EDP bereits beschrieben hatte, kann ich schon mal sagen, dass Very Valentino allgemein sehr schön ausgefallen ist. Bei EDPs und EDTs erwartet man nun vielleicht eher wenige Unterschiede, aber manchmal können solche Unterschiede deutlicher ausfallen als man ahnen mag. Daher macht es auf jeden Fall Sinn, dass ich praktisch denselben Duft hier beschreibe, also hoffe ich, dass es euch nicht allzu langweilig ist und ihr daher auch diesen Kommi liest :)
Und falls ihr es doch nicht liest, dann liegt es ganz sicher wieder an der neu aufgelammten Hitzewelle nach der kurzfristigen Kühlung! :D

Und jetzt geht es auch schon los!

Der Duft:
Der Duft beginnt eigentlich fast genauso wie das EDP, man riecht zu Beginn also frische Duftnoten wie Zitronen und Mandarinen, dazu grüne und herbe Düfte, welche vermutlich vom Estragon kommen sowie eine leichte, pfeffrige Würze. Dazu gibt es blumig-süßliche Duftnoten, die vor allem von den puderigen und sanften Veilchen kommen. Vermutlich riecht man noch Maiglöckchen, aber ich bin wirklich sau-schlecht, wenn es um Blumen geht :D
Jedenfalls würde ich noch sagen, dass die Ausstrahlung des EDTs hier allgemein deutlich höher ist als beim EDP.
Wie schon beim EDP geschrieben stellen sich hier die erwähnten, pfeffrigen Noten doch als holzige Noten heraus, die eben etwas „spicy“ rüberkommen, aber auch sehr gut mit den süßlichen Blumendüften zusammenwirken. Auch bei diesem Duft kommt noch eine sehr schöne Amber-Moschus-Kombination hinzu, bei der der Amber besser riechbar ist als der Moschus. Diese Kombination kann man zwar von Beginn an riechen, aber so richtig scheint er ab der Herznote aufzudrehen. Schön finde ich auch den Rosmarin, der zwar nicht besonders stark ist, man ihn aber bei genauem hinriechen durchaus riechen kann und er auch sehr gut zum Duft passt. Auch dies ist im Gegensatz zum EDP ein deutlicher Unterschied, da ich den Rosmarin beim EDP gar nicht wirklich erschnüffeln konnte.
In der Basis bleibt es im Prinzip wie gehabt und der Duft ändert sich nicht mehr wirklich viel. Man riecht weiterhin vor allem einen schönen Mix von Amber und Moschus, vielleicht noch mit einem klitzekleinen Schuss Vanille am Ende. Insgesamt ein sehr schöner Duft und auf Grund der besseren Sillage und Haltbarkeit meiner Meinung nach auch der deutlich bessere Duft im Vergleich zum EDP.

Die Sillage und die Haltbarkeit:
Die Sillage ist ganz okay, man ist also auf jeden Fall in eine nette Duftwolke eingehüllt, die eine Weile lang bei einer riechbar ist. Übrigens ist die Sillage des EDTs hier wesentlich stärker als die des EDPs. Die Haltbarkeit beträgt etwas länger als acht Stunden, wobei er die meiste Zeit einigermaßen konstant intensiv duftet und nicht so schnell wie das EDP abschwächt.

Der Flakon:
Der Flakon ist rechteckig und hat einen leicht gebogenen Boden. Das Etikett des EDT-Flakons ist grau und ausgefüllt, der trapezförmige Deckel ist dagegen gewohnt milchig. Insgesamt ein schöner Flakon.

Fazit:
Soo Leute, das war nun die EDT Variante von Very Valentino. Wie schon beim EDP geschrieben sind die Unterschiede olfaktorisch betrachtet vielleicht nicht soo groß, aber es sind dennoch welche da, und ich rede hier nicht nur von der wesentlich stärkeren Sillage, die so gesehen am meisten auffällt zwischen beiden Düften.

Nein, ich finde diesen Duft sogar leicht komplexer und fülliger, da man hier beim genauen hinriechen noch ein paar Duftnoten mehr riechen kann als beim EDP. Rosmarin ist ein gutes Beispiel dafür, da ich diese krautige Duftnote beim EDP gar nicht wahrgenommen habe. Ansonsten sind einzelne Duftnoten hier intensiver ausgefallen, vor allem der Amber und Moschus-Mix. Außerdem erschien mir der Duft auch ein wenig würziger.

Schön ist, dass der Duft ein Allrounder ist, damit kann man ihn sowohl an warmen als auch an kälteren Tagen verwenden. Auch als „Verwendungszweck“ ist er vielseitig einsetzbar, vom täglichen Gebrauch bis hin zum anbeißen lassen… ähh… ich meinte natürlich zum Ausgehen :D

Also, wenn ich die Wahl hätte, dann würde ich immer zum EDT greifen, da ich ihn einfach besser und schöner als das EDP empfinde. Ein guter Grund ist auch natürlich die Sillage und die Haltbarkeit, der beim EDT enorm verbessert wurde. Ansonsten empfehle ich bei schönen Düften wie immer, ihn mal zu testen. Die Frage ist halt, ob man diesen Duft überhaupt noch finden kann irgendwo…

Wie dem auch sei, das war‘s dann wieder. Ich wünsche euch allen einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal! :)
0 Antworten

Statements

1 kurze Meinung zum Parfum
IgliIgli vor 2 Monaten
7
Flakon
6
Sillage
5
Haltbarkeit
10
Duft
Pudriges Shampoo, leicht, zurückhaltend, angenehm, fein. Niveadose.
0 Antworten

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

6 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Valentino

Valentino Uomo Intense (2016) von Valentino Valentino Uomo Intense von Valentino Valentino Uomo (2014) (Eau de Toilette) von Valentino Valentino Donna Rosa Verde von Valentino Valentino Donna Born In Roma (Eau de Parfum) von Valentino Valentino Uomo Born In Roma von Valentino Valentino Uomo Born In Roma Intense von Valentino Valentino Donna (2015) (Eau de Parfum) von Valentino Valentino Uomo Born In Roma Coral Fantasy von Valentino Valentino Uomo Born In Roma Yellow Dream von Valentino Valentino Uomo Noir Absolu von Valentino Voce Viva (Eau de Parfum) von Valentino Valentina (2011) von Valentino V pour Homme (Eau de Toilette) von Valentino Valentino Uomo Acqua von Valentino Valentino Donna Acqua von Valentino Valentino Donna Born In Roma Intense von Valentino Valentino Donna Noir Absolu von Valentino Valentino Uomo Born In Roma Green Stravaganza von Valentino Valentino Donna Born In Roma Green Stravaganza von Valentino Valentino Uomo von Valentino