Valentino Uomo Intense 2016

Version von 2016
Valentino Uomo Intense (2016) von Valentino
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
Platz 23 in Parfums für Herren
8.4 / 10 1938 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Valentino für Herren, erschienen im Jahr 2016. Der Duft ist süß-pudrig. Haltbarkeit und Sillage sind überdurchschnittlich. Es wurde zuletzt von Puig vermarktet.
Aussprache
Gut kombinierbar mit Colonia Leather (Eau de Cologne Concentrée)
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Süß
Pudrig
Ledrig
Würzig
Cremig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
MandarineMandarine MuskatellersalbeiMuskatellersalbei
Herznote Herznote
IrisIris TonkabohneTonkabohne
Basisnote Basisnote
VanilleVanille schwarzes Lederschwarzes Leder

Parfümeur

Bewertungen
Duft
8.41938 Bewertungen
Haltbarkeit
8.31845 Bewertungen
Sillage
8.01846 Bewertungen
Flakon
8.51860 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
8.1996 Bewertungen
Eingetragen von OPomone, letzte Aktualisierung am 12.05.2024.
Wissenswertes
Das Gesicht der Werbekampagne ist der französische Schauspieler und Regiesseur Louis Garrel.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Valentino Uomo Intense von Valentino
Valentino Uomo Intense
Dior Homme Intense (2011) von Dior
Dior Homme Intense (2011)
Valentino Uomo (2014) (Eau de Toilette) von Valentino
Valentino Uomo (2014) Eau de Toilette
Dior Homme Intense (2007) von Dior
Dior Homme Intense (2007)
Dior Homme Original (2011) (Eau de Toilette) von Dior
Dior Homme Original (2011) Eau de Toilette
Gentleman Givenchy (Eau de Parfum) von Givenchy
Gentleman Givenchy Eau de Parfum

Rezensionen

76 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
Vollbart

28 Rezensionen
Vollbart
Vollbart
Top Rezension 28  
Ein Original, dessen Nachahmer besser ist, ist keines !
Der neue Valtentino Uomo Intense riecht zu 75 % wie der Dior Homme Intense. Der Unterschied ist bei mir der, dass ich mit dem DHI nie groß etwas anfangen konnte, ich den Valentino Uomo Intense aber überwältigend finde.
Die große und aber auch einzige Gemeinsamkeit liegt an der Iris, welche bei beiden Parfums den pudrigen Charakter ausmacht. Die pudrige, sinnliche Iris macht sich bereits in der Kopfnote bemerkbar. Beim Valentino wird Sie aber im Zentrum kräftig vom warmen, samtigen Geruch der Tonkabohne untermalt.
Die Tonkabohne hat einen süßlichen, vanilleähnlichen Geruch und ist auch unter dem Namen mexikanische Vanille bekannt. Ich habe mal gelesen, dass die Esoterik den Duft der Tonkabohne für sich entdeckt hat. Dort ist im Rahmen von Aromatherapien der Rauch von Tonkabohnenpulver ob seiner gemütserhellenden Wirkung sehr willkommen. (Ich weiß nicht ob es stimmt aber Schaden tut es auch nicht :o) !)
Der Vanilleeindruck nimmt im Duftverlauf zu. Dazu kommt dann noch ein Hauch von Kakaoaroma.
Dadurch wirkt der Duft auf mich sehr warm und rund und ist im Winter bei Kälte unschlagbar !
Das Häufigste Kompliment was man bekommt ist: Hmmm, lecker !
Der Valentino Uomo Intense ist ein besonders kräftiger Männerduft der lange anhält. Die Dosierung sollte daher in Maßen sein. Auf dem Pullover ist er tagelang wahrnehmbar.
Der Flakon ist Geschmackssache. Einige denken an einen edlen Eyecatcher andere an Rooooooobert. Der Sprüher ist aber uneingeschränkt funktional.
Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Mit das Beste was man im „Mainstreambereich“ bekommen kann !
5 Antworten
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Leimbacher

2766 Rezensionen
Leimbacher
Leimbacher
Top Rezension 28  
Voll auf die Nüsse!
Das ist er wohl, die Nummer 1 meiner besten Herrenreleases 2016. Kein Wunder, enthält er doch mit Leder, Iris & Vanille, drei meiner liebsten Noten. Kein Wunder, mochte ich das Original vor zwei Jahren doch schon sehr. Kein Wunder, setzt er diesem doch genauso dunkel die Krone auf, wie es Dior Homme Intense mit seinem Original machte.

Allein durch diese Ansatzkopie kein 100er, aber trotzdem ein Traumparfum. Uomo (Intense) bringt Valentino als Parfummarke für den Mann schlicht wieder zurück ins Spiel & fett auf die Karte. Genauso wie der ebenfalls in den letzten Tagen getesteten "Ferragamo Uomo", setzt dieser leckere Darth Vader-Flakon auf den gewissen Reiz des Kaffees. Aber obwohl er dem Iris-Kaffee-Trend folgt, ist "Valentino Uomo Intense" eigenständig genug & keine billige Kopie. Ein Duft, der mich begeistert & den ich liebend gerne als Ausgehsignatur hätte - wäre DHI nicht noch ein Stück besser, mehr mit mir emotional verwurzelt & meine Sammlung schlicht nicht so groß. Trotzdem bleibt Uomo Intense ein Leckerchen & Highlight im Designerbereich.

Dunkles Leder, dunkle Iris, dunkler Kaffee - aber alles lecker dunkel. Und dabei sanftmütig, erwachsen & zum Anbeißen. Noch ein Stück runder & kompletter als der "Ferragamo Uomo", selbst wenn dessen Kopfnote fast alles in den Schatten stellt. VUI ist ein verführerischer Puderduft, natürlich auch tragbar für Frauen, aber nie ganz so metrosexuell oder gar "schminkig" wirkend wie sein großes Vorbild. Wenn der Parfumeur den Auftrag bekommen hat, das Dior-Meisterwerk auf seine Art zu interpretieren & wenn möglich zu toppen, dann hat er ganze Arbeit geleistet & viel Herzblut, Geschmack & Gourmand-Know-How in den Duft gesteckt. Als ob man mit einer schwarzen Lederjacke am Moulin Rouge vorbeiläuft, mit Selbstbewusstsein direkt hinein ins Herz der Finsternis. Und die Iris habe ich noch nie so nussig & erdig erlebt - eine Pracht, die fast an eine Art abgewandelte Schokolade erinnert. Wahnsinnig gut, zergeht auf der Zunge. Äh in der Nase.

Flakon: immer noch schön, aber der des Originals gefällt mir besser als das pure Mattschwarz.
Sillage & Haltbarkeit: ein Beast - aber genau so will man es doch haben, wenn man ausgeht & auffallen möchte? 10 Stunden.

Fazit: mächtige Konkurrenz zu DHI & einer der leckersten Flanker überhaupt. Gefällt mir noch besser als der normale "Valentino Uomo" & ist ein Traum aus Iris & Leder. Nuts!
4 Antworten
9
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
PBregovich

32 Rezensionen
PBregovich
PBregovich
Top Rezension 32  
"Leidenschaft" oder "Wieso es nicht Dior geworden ist"
Ich habe seit mehr als einem Jahr ein ganz merkwürdiges Verhältnis zu all diesen Iris-Düften, die Dior Homme ähneln. Am meisten hatte mir bis dato Dior Homme Intense gefallen und oft war ich kurz davor ihn zu kaufen. Jedoch hat mich immer etwas gestört. Was ich nicht mochte, ist dass der Beginn immer irgendwie sehr kratzig war und das allgemeine Gefühl des Duftes damit ein wenig gestört hat.

Was für ein Gefühl? Es ist ein Duft, der süß und dennoch maskulin ist. Stark an der Grenze, ein Duft der binäre Geschlechtertrennung hinterfragt. Der Duft, der zu einem Mann passt, der offen mit Gefühlen umgeht, der bis spät in die Nacht Gespräche führen kann. Jemand, der dich gerne am Morgen noch ein wenig beobachtet, fasziniert, wie du ruhig da liegst und atmest.

Es ist ein Duft, der zum Abend passt. Er ist dunkel, mysteriös, erotisch. Es ist dieser Atem, den man kurz vor dem Kuss auf seinem Hals spürt. Dieser unerwartete und anfangs scheue Kuss, der lang und innig ist, der Kleidungsstücke auszieht und sie zu Boden wirft, der Kuss, der Lichter hinter sich abdreht und den Weg ins Schlafzimmer sucht.
Nun war die oben genannte Kratzigkeit von Dior Homme Intense immer ein störendes Detail für mich. Nasen, die aufeinanderstoßen, Schnürsenkel, die nicht aufgehen wollen, Fernsehgeräusche der Nachbarn, die die Stille durchbrechen. Valentino Uomo Intense hingegen beginnt eleganter. Es ist dennoch ein recht lauter Duft mit ordentlicher Haltbarkeit und Sillage. Jedoch würde ich Dior Homme Intense und Valentino Uomo Intense auf folgende Art und Weise vergleichen: Der Erste redet laut und überzeugt, ein Orator der die Menge fesseln kann. Nur reißt es ihn manchmal so sehr mit, dass seine Stimme unter der Energie bricht und manchmal in eine Tonhöhe springt, die nicht vorgesehen war. Valentino Uomo Intense redet auch so, bewahrt jedoch die Fassung. Er redet laut, aber ruhig. Überzeugend und sicher.

Die verschiedenen Duftnoten eines im Jahre 2016 erschienen Duftes braucht man glaube ich nicht mehr großartig kommentieren. Iris sorgt für Pudrigkeit, Tonka und Vanille geben ihm die Süße und der Ledertouch bietet die dunkle Tiefe. Ich bin generell ein Liebhaber süßer Düfte und finde, dass Valentino Uomo Intense die beste Interpretation des süßen Iris-Duftes ist. Ich war fasziniert von Dior Homme Intense, da ich durch ihn zum ersten Mal diese Duftrichtung kennenlernen durfte, aber mit Valentino Uomo Intense habe ich eine Facette davon entdeckt, die ich nicht hinterfrage.
4 Antworten
6
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
5
Duft
NasiGoreng

17 Rezensionen
NasiGoreng
NasiGoreng
Hilfreiche Rezension 23  
Bestimmt gut - aber einfach nicht meins!
Den ohne Intense hab ich mir beim Drogenmarkt MÜ.... aufgesprüht und war wirklich enttäuscht.
Er war nicht meins. Irgendwie schon gut - trotzdem zu "einfach".
Aber immer wieder kam er mir vors Visier.
Da ich süße Düfte eigentlich schon mag - und vor allem kräftige - war ich immer hin- und hergerissen.
Immer wieder las ich in diesem Forum und dann habe ich habe mir den Duft doch geholt, da ich von den vielen positiven Kommentaren hier überredet wurde.
Der Intense sei runder und ausgewogener hieß es. Man röche (ach, ich liebe die deutsche Sprache mit Ihren Konjugationen) das Leder und die Vanille.

Dann kam der Test: hm, kaum Unterschied zum normalen Uomo...
Wo bleibt das Leder - wo die Vanille?
Okay: 2 bis 3 Stunden später kamen sie dann, die beiden erwünschten Zusatzstoffe; aber ist das nicht reichlich sehr spät?

Um es kurz zu machen:
Nach dem Aufsprühen riecht es für mich nach sehr starkem Plastik in einer ganz frisch hergestellten und evtl. noch verklebten Kartonage! Kennt ihr den Geruch? Ich würde ihn mal als penetrant bezeichnen.
Das bleibt dann auch so für Stunden! Wie oben erwähnt lassen sich viiiiiiel später dann mal Vanille und Leder blicken. Wobei Vanille kurz auf nen Kaffee da bleibt, das Leder aber leider sofort wieder weiter muss.
Ansonsten: kartonisiertes Plastik und sonst nix! Zwar in einer Stärke, dass man auf 3 Meter erkannt wird - aber eben so linear... - es passiert einfach nix.
Und nur Iris ist mir einfach zu langweilig und in dem Falle eben viel zu penetrant!
Der Duft mag vielleicht ganz gut sein, aber ist für mich absolut nix besonderes. Doch: besonders ist er eigentlich schon: besonders stark, besonders geradlinig, besonders synthetisch und besonders (für mich zu Unrecht) gehyped! Vielleicht sogar besonders langweilig.
Ich gebe ihm 5 Punkte, da er nix dafür kann, dass ich ihn nicht mag. Weil gut gemacht ist er dann trotzdem wieder irgendwie...
13 Antworten
10
Preis
10
Flakon
9
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
4ajbukoshka

74 Rezensionen
4ajbukoshka
4ajbukoshka
Sehr hilfreiche Rezension 25  
Valentino ist nicht gleich Valentino: Lehrstunde auf Italienisch.
Verehrteste Damen und Herren!

Herzlich willkommen zu einer neuen alten Folge von „4ajbukoshka und der Italiener“. Heute gibt es wieder einmal eine Rückblende und es geht ins Jahr 2020, als die Welt noch so in Ordnung war, dass man zumindest dachte, 2021 würde alles besser werden.
Für alle, die die beiden Valentinos schon kennen oder aber nicht interessiert an einer Anekdote sind: Wesentliches zu „Uomo Intense“ gibt es im überübernächsten Absatz.

Es ist 2020 und Tshajbukoshka braucht eine neue Handtasche, ja: braucht sie tatsächlich, denn ihre (einzige) ist irreparabel kaputt.
Eigentlich wollte sie eine schwarze Tasche kaufen, da Schwarz bekanntlich zu allem passt, aber da Schwarz andererseits nicht einmal ein Zehntel ihrer Garderobe ausmacht, hatte Tshajbukoshka ihre Vorsätze über Bord geworfen, noch bevor sie sich die rote Handtasche mit dem ausgefallenen Muster und den Nieten anlachte.
„Valentino? So günstig? Das ist aber seltsam. Naja, hat wohl irgendeinen Schönheitsfehler, aber was soll’s. Mir gefällt sie.“ - erzählte sie noch am selben Abend dem Italiener, ihr wisst schon: DEM Italiener, Signor Il Herzensbrecher, der sie mit dem Auto von der Arbeit abholte und dem ihre neue Handtasche natürlich sofort auffiel und der ebenso die Wahl ihres restlichen Outfits nicht unkommentiert ließ. Dabei blieb er, Gentleman durch und durch, nebst charmant auch höchst geistreich und witzig.

„Du bist dir aber darüber im Klaren, dass diese Tasche ein Werk des anderen Valentinos ist?“
- „Welcher andere Valentino? Bahnhof und Kofferklauen!“
„Signorina, drehen Sie die Sitzheizung auf und lehnen Sie sich zurück, denn hier bekommen sie exklusiv Einblicke in die hohe Kunst der Handtaschen, perfektioniert, wie könnte es anders sein, von UNS, UNS ITALIENERN!“
- „Geht das schon wieder los? (Erst kürzlich wollte er mir noch weismachen, die Italiener hätten den Kaffee erfunden, hatte er nicht damit gerechnet, dass sein Pseudobaristagequatsche binnen weniger Sekunden mit Fakten und Jahreszahlen widerlegt werden würde.) Lassen Sie mal hören - und geben Sie gerne Bescheid, wenn Sie fertig haben, Signor Trappatoni.“
„Nun... Valentino Garavani und Mario Valentino teilen sich vieles: sie sind Italiener, haben ein Händchen für Mode, nutzen den Markennamen Valentino, allerdings... sind nicht beide glücklich darüber.
Mario Valentino, vor unserer Zeit (im Jahr 1991) gestorben, würdest du vielleicht als Banksy der Modeindustrie bezeichnen, denn er hat den Namen Valentinos genutzt, um Unwissenden, wie der Signorina hier auf meinem Beifahrersitz, etwas vorzumachen, sto cazo, und das ist ihm hervorragend gelungen.
Valentino Garavani ist juristisch dagegen vorgegangen, hat allerdings verloren, denn ansonsten hätte sich ein gewisser Mario Valentino, eher vergleichbar mit einem gleichnamigen Klempner als mit einem der letzten ganz Großen, nicht weiterhin anmaßen dürfen, diesen großartigen Namen zu verwenden. Habe ich schon einmal erwähnt, dass einer meiner Großväter Valentino hieß? (Der andere hieß oder heißt übrigens Romeo. Ja, das passt.) Verstehen Sie mich nicht falsch, Signorina. Mario Valentino macht gute Taschen für die Mittelklasse, Valentino Garavani aber ist una sensazione vivente! Dieser Mann hat einfach Klasse!“

Klasse hat auch dieser Valentino hier.
Ich lasse mich belehren: es handelt sich um den RICHTIGEN, den einzig wahren Valentino, Valentino Garavani.
Der Flakon erinnert mich persönlich an die Nieten der „Rockstud“ (Tasche), zu der es auch die passenden Schuhe gibt, Pumps mit Riemchen, ein Traum.
Die Farbe, angelehnt an die von Leder, signalisiert fälschlicherweise, dass sich hier etwas Dreckiges, Verruchtes versteckt? Weit gefehlt.
Der Inhalt des Flakons ist hochwertig, edel, süßlich, schwer und auf einer Attraktivitätsskala ebenso schwer zu überbieten wie der italienische Leckerbissen, der später an diesem Abend auf dem Beifahrersitz seines eigenen Autos landet.
Er füllt den Raum, nicht nur das Auto, aber auch das (wie öffnet man hier die Fenster?), mit seiner Präsenz, er ist nicht zu übersehen und man kommt nicht umhin, ihn zu bemerken (und heimlich sabbernd an seinen Worten zu hängen).
Dieser Mann ist laut (manchmal könnte er gerne die Lautstärke etwas herunterdrehen, aber das hat man davon, wenn man sich mit einem Italiener umgibt, haha) und selbstbewusst.
Am Ende möchte man ihn dann aber einfach nur knuddeln, wenn er sich stockbesoffen in sein eigenes Auto tragen lässt, in dem er dann mit einem Kuscheltier in den Armen einschläft.
„Valentino Uomo“ in seiner Intense-Version passt hervorragend in die Zeit: ein Mann, der auch seine androgyne, weiche, süße und verletzliche Seite zeigen kann, ohne dabei überhaupt nur auf die Idee zu kommen, seiner Maskulinität beraubt zu werden.
Er ist eben höchstens auf den ersten Blick ein Macho - und der zweite Blick ist sehr oft lohnenswert.
4 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

436 kurze Meinungen zum Parfum
PinseltownPinseltown vor 12 Monaten
8
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
9.5
Duft
Lederasche zu Irispuderstaub
Im würzsüßen Vanillelicht
Duftmagie auf entblößter Haut
In ekstatischer Nacht
Wirbeln wir durch Raum und Zeit
38 Antworten
Mrabe3Mrabe3 vor 8 Jahren
7
Flakon
8
Sillage
10
Haltbarkeit
8.5
Duft
Natürlich riecht Uomo Intense männlicher als DHI, da sind Nüsse drin!
1 Antwort
SalvaSalva vor 9 Monaten
10
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Sexy attraktiver Italiener
Würzig-Pudriger Charmeur
Mit süßlich ledriger Basis
Aber insgesamt „frischer“ Aura
Starke H/S
&klasse Flakon
25 Antworten
ProfumoristProfumorist vor 8 Jahren
9
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
8
Duft
Dior Homme in männlich ohne die muffige Iris! Ein süßer Duft für alle, die eigentlich keine süßen Düfte mögen. Äußerst gelungen und sehr geil
1 Antwort
SchüchaSchücha vor 8 Jahren
9
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
DHI mit weniger Lippenstiftnote und toller ledriger Süße. Mainstream at it's best! Well done Valentino - von mir ne glatte 10 für den Duft!
1 Antwort
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen

Themen zum Parfum im Forum
SkylabSkylab vor 7 Jahren
Herren-Parfum
Valentino Uomo Intense
Veritas23:Wo das hier gerade angesprochen worden ist was You tuber so einem raten: bei dem hier sagte JemAnd man könne den nur im Anzug tragen. Wer den mit Polohemd...

Bilder

51 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Valentino

Valentino Uomo Intense von Valentino Valentino Uomo (2014) (Eau de Toilette) von Valentino Valentino Donna Rosa Verde von Valentino Valentino Donna Born In Roma (Eau de Parfum) von Valentino Valentino Donna (2015) (Eau de Parfum) von Valentino Valentino Uomo Born In Roma von Valentino Valentino Uomo Born In Roma Intense von Valentino Valentino Uomo Born In Roma Coral Fantasy von Valentino Valentino Uomo Born In Roma Yellow Dream von Valentino Valentino Uomo Noir Absolu von Valentino Voce Viva (Eau de Parfum) von Valentino Valentina (2011) von Valentino V pour Homme (Eau de Toilette) von Valentino Valentino Uomo Acqua von Valentino Valentino Donna Acqua von Valentino Valentino Donna Noir Absolu von Valentino Valentino Donna Born In Roma Intense von Valentino Valentino (Eau de Toilette) von Valentino Vendetta pour Homme (Eau de Toilette) von Valentino Voce Viva Intensa von Valentino