Casamorati - Mefisto

(2008)
Casamorati - Mefisto von XerJoff
Angebote
7.9 / 10     66 BewertungenBewertungenBewertungen
Casamorati - Mefisto ist ein beliebtes Parfum von XerJoff für Herren und erschien im Jahr 2008. Der Duft ist frisch-zitrisch. Es wird noch produziert.

Suchen bei

Parfümeur

Jacques Flori

Duftnoten

Kopfnote KopfnoteBergamotte, Grapefruit, Zitrone
Herznote HerznoteIris, Lavendel, Rose
Basisnote BasisnoteAmber, Moschus, Sandelholz, Zeder

Bewertungen

Duft

7.9 (66 Bewertungen)

Haltbarkeit

7.6 (51 Bewertungen)

Sillage

6.8 (50 Bewertungen)

Flakon

7.6 (57 Bewertungen)
Eingetragen von Chemist, letzte Aktualisierung am 25.11.2016

Wissenswertes

Mefisto ist Teil der Kollektion ,,Casamorati 1888".

  • BewertenBewerten
  • SammlungSammlung
  • SoukSouk
  • EinordnenEinordnen
  • NotizenNotizen

Kommentare

AnguaAngua vor 3 Jahren
Duft 9.0

„Please allow me to introduce myself *”


Gestatten, mein Name ist Mephistopheles. Ich habe viele Namen, aber nennen sie mich ruhig weiter Mephisto. Ist schon okay so. Ist ein wenig...
LolitaLolita vor 6 Jahren
Duft 3.0

„Er steckt nicht mal im Detail”


Auf meiner Reise in die Hölle hatte ich extra wenig Kleidung im Gepäck. Warm würde es dort bestimmt werden, wenn nicht sogar heiß! Ich hatte mir meine...
Flakon 5.0/10
Sillage 7.5/10
Haltbarkeit 10.0/10
Duft 9.0/10
Erstklassiger Kommentar   
Please allow me to introduce myself *
Gestatten, mein Name ist Mephistopheles. Ich habe viele Namen, aber nennen sie mich ruhig weiter Mephisto. Ist schon okay so. Ist ein wenig wie ein Spitzname. Ich hab´s nicht einfach. Ständig bin ich auf der Suche nach Seelen. Das Geschäft gestaltet sich zunehmend schwieriger. Nicht, dass es an Sündern mangeln würde. Nein! Der Pakt zwischen meiner Wenigkeit und dem Sünder an sich ist schwieriger geworden. Sie glauben gar nicht, wie umfassend heute Verträge sein können. Diese ganzen „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ und die Spitzfindigkeiten meiner Zukünftigen, die treiben mich in den Wahnsinn.

Hier zum Beispiel, da handel ich nun einen für mich äußerst respektablen Deal in Italien mit einer Parfumschmiede aus und sogar ein Duft wird noch nach mir benannt. Das bekomme selbst ich nicht häufig geboten. Vermutlich wollten sie ihre Zeit auf Erden noch herauszögern. Nun ja, und nun bringt man mich doch tatsächlich mit einem Lavendelduft in Verbindung. Laaaveeeendel, sie verstehen, ja? So hab ich mir das ja nun nicht vorgestellt.

So hadert nun Mephisto mit seinem eigens auf ihn zugeschnittenen Duft.
Ich finde ihn allerdings ausgesprochen gut. Also den Duft. Eher himmlisch als höllisch gut sogar. Die zitrischen Noten zu Beginn sind sehr süß. Dann schlägt der Lavendel eine Schneise durch die zitrischen Noten. Der Duft wird etwas muffig und gewinnt dann an Schärfe. Die Grapefruit kann ich erst später wahrnehmen. Blumige Noten rieche ich, kann sie aber nicht identifizieren. Amber und Sandelholz bilden für mich die Basis. Der Gesamteindruck vom Parfum ist Lavendel und Zitrone. Schwülstig, lecker und süß ist er, der „Mefisto“ und so ein richtig typischer XerJoff. Hier wird nicht zart ein beschwingtes Düftchen geboten, sondern wieder die Keule geschwungen, oder der Dreizack, je nach dem. Die Sillage ist kräftig und die Haltbarkeit liegt zwischen 12 und 13 Stunden. So wenig, wie der Deibel nach den Geschlechtern unterscheidet, genauso wenig würde ich „Mefisto“ nur als Herrenduft einordnen.

* The Rolling Stones: Sympathy for the Devil
6 Antworten
Flakon 10.0/10
Sillage 5.0/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 8.0/10
Hilfreicher Kommentar    5 Auszeichnungen
Flui @ Hexen-Sabbat
Mefisto ruft dem Flui natürlich gleich Goethe in den Sinn. Meine schönste Erinnerung an Goethe ist, dass ich in der Deutsch-Faust-Klausur in der 12ten Klasse bei einem äußerst konservativen, römisch-katholischen Deutsch und Reli Lehrer geschrieben hab, Faust sei Protestant. 5 Punkte und dicke Erwähnung im Kommentar am Ende :-))

Dieser Mefisto hier stammt weder aus Wittenberg noch aus Rom, er stammt vom Berg Triglav und ist der Johannisnacht entsprungen.

Von Modest Mussorgsky gibt es dazu ein ganz passenden Stück. Eine Nacht auf dem kahlen Berge setzt diese Thematik wirklich supi um. Es geht um einen Hexen-Sabbat mitten im Juni bei der Sommersonnen-Wende. Die Hitze macht die Hexen rasend. Eine ekstatische Veranstaltung.

„Feuer und Geist“ sind in diesem Duft gefangen. Es ist eine tiefe Frische, die Mefisto prägt. Ein Duft für glühende, hitzewallende Sommernächte, in diese Richtung soll Mefisto weisen.

Der Anfang ist einfach nur frisch, doch man merkt wie sich eine packende Süße im Hintergrund auf die Lauer legt um zuzuschlagen. Mefisto wird mit feurigen Farben in Szene gesetzt und wirklich ad absurdum getrieben. Eine pappige Süße gepaart mit Rose. Das geht tief und bleibt dabei oberflächlich zugleich. Blanke Raserei.

Frei nach der Trinität kann der Flui drei Komponenten bei Mefisto ausmachen. Tiefe Frische, grelle Süße, süße Blumigkeit. Die Kombination ist einschneidend und provoziert Selbstverlust.

Das Johannisfeuer soll Dämonen abwehren. Mefisto beschwört die Dämonen eher. So ambivalent erscheint eine süße, grelle, frische, pappige, blumige Kombination. Das Endprodukt kann sich Fluis Riechers Erachtens mehr als riechen lassen.

Eine heiß-kalte Verschmelzung von gut und böse, Provokation und Zurückhaltung, Ambivalenz und Drama.
3 Antworten
Flakon 7.5/10
Sillage 5.0/10
Haltbarkeit 5.0/10
Duft 2.0/10
11 Auszeichnungen
Der Teufel hat den Schnaps gemacht....
... um uns zu verführen. Kennt Ihr das Wort ohne "K"? Alohol! Rülps, hicks!
Dieser Teufel erbricht sich auf meiner Haut, denn er hat sich am Abend zuvor mit angegorenen Zitrusfüchten besoffen. Dann lag er 24 Stunden halb tot in einem Blumenfeld. Damit die Fahne italienischer Zitronenschnäpse nicht auffällt, hat er sich in toscanischen Lavendelfedern gesielt und rosige Jungfrauen geschwängert, die ganz große Augen kriegen werden in 9 Monaten, wenn sie die Hand an der Wiege haben und Rosemarie´s Baby glotzt sie an.
Doch der Gefährte mit den Hörnen und dem dreizackigen Schwanz hat mich gesehen, aufgejault, ein paar Hölzer angebrannt und sich in die Hölle verfatzt. Ende der Vorstellung Herr Teufel, Du kannst uns ab November gerne einheizen. Wir machen Dir auch Keller und Gewölbe frei.Hier startest Du stark und klemmst Dir nach kurzer Zeit den Schwanz ein. Du bist von mir gewichen...und das kam mich nicht teuer zu stehen.
11 Antworten
Haltbarkeit 10.0/10
Duft 4.0/10
12 Auszeichnungen
Scorpios Höllentrip
Gestern Abend testete ich Mefisto. Ein dezenter, kleiner Spüher auf´s Handgelenk und immer wieder mal dran schnuppern. Nett dachte ich. Nett, aber auch nicht mehr. Na ja seien wir ehrlich, ich war schon enttäuscht. Mefisto - wie das klingt. Dazu dieser schöne Flakon, und der Preis erst! Hui dachte ich. Da kommt ein Satansbraten allerersten Kalibers. Dem war allerdings nicht so. Süß und sehr Zitruslastig ist er.

Am nächsten Tag wollte ich ihn dann richtig testen und sprühte mich ordentlich damit ein, ein, zwei, drei, sechs (!) mal. Und bereits im Auto bereute ich es bitter. Eine Wolke aus erstickenden Südfrüchten schien mich erwürgen zu wollen. Ich musste beide Fenster öffnen. Endlich wieder an der frischen Luft haute Mefisto richtig auf die Pauke. Zur ollen Zitrone kam eine heftige, süße Bonbon / Kaugumminote die mich umwabten wie nichts gutes. Und das wo ich süße Düfte hasse! Einfach nur noch schrecklich. Ein Königreich für eine Dusche! Ich kann nicht mehr!

Da steh ich nun, ich armer Tor, und duft so schlimm wie nie zuvor !!!

Jetzt bin ich wieder zu Hause. Sofort ins Bad um dieses Beelzebub von meinem Hals waschen. Das also war des Pudels Kern! Kommt beim dezenten Testen wie das kleine Gretchen daher. Nimmt man ihn aber ernst, wird es schrecklich. Wer Interesse an einem Höllentrip hat, Mefisto wurde in den Souk verbannt.
5 Antworten
Duft 3.0/10
Hilfreicher Kommentar    19 Auszeichnungen
Er steckt nicht mal im Detail
Auf meiner Reise in die Hölle hatte ich extra wenig Kleidung im Gepäck. Warm würde es dort bestimmt werden, wenn nicht sogar heiß! Ich hatte mir meine Haare vorher schwarz gefärbt, weil ich so die Hitze besser adsorbieren konnte und kurz vor der Fahrt alle meine pulsierenden, links und rechtsdrehenden Knöchel und Gelenke in Xerjoffs Mefisto eingetaucht.

Der Höllenritt konnte beginnen. Ein Feuerwerk der Blumen würde auf mich warten, das Iris-Lavendel-Rosen-Fegefeuer hatte seinen Schlund weit geöffnet, nur für mich.
Denkste, Fehlanzeige, Hörner wieder eingefahren, in dieser Hölle wehte nur ein laues Lüftchen mit einem Düftchen, das gegen Omas Blütenpottpourri Säcken, in der untersten Kommodenschublade, nicht anstinken konnte.
Ausser mir war auch niemand sonst dort, keine kompetente Reiseleitung, die mir aus dem Bus heraus etwas über das blutige Herz des Ortes erzählen konnte, keine (vor Wut) rauchenden Passagiere, keine kleinen Kinder, die am Rand des Vulkans mit brennenden Autoreifen spielen. Da waren nur ein paar Obstverkäufer, die mir aus ihren Bauchläden Heisse Zitrone und Pustefix-Seifenblasenspender als Souvenir andrehen wollten.

Ich will da nie wieder hin und muss jetzt leider eine Beschwerde schreiben. An TUI (Teufel Und Illusion)
8 Antworten
Flakon 7.5/10
Sillage 5.0/10
Haltbarkeit 7.5/10
Duft 9.0/10
Hilfreicher Kommentar    3 Auszeichnungen
Hölle light
Bei Mefisto muss ich sofort an Faust und an die Hölle denken.
Erwartet hätte ich ein süßlich, schwülstiges orientalisches Parfüm.
Irrtum.
Mefisto war wohl auf Reisen und hat sich ein frisches Lüftchen um die Nase wehen lassen.
Nur beim Riechen an der Verpackung war ich schon hin und weg.
Ein frischer, leicht zitrischer Duft umschmeichelt meine Nase!
Sehr angenehm und vor allem langanhaltend.
Einen ähnlichen Duft hatte ich schon mal vor ca. 15 Jahren gerochen.
Dieser war aber nicht so ausgereift wie dieser.
Ebenso ähnlich von der Richtung her ist Creed Silver Mountain Water, welcher aber für mich eine sehr störende Note enthält.
3 Antworten

Statements

Achilles vor 180 Tagen
Was, man kann für Millesime Imperial noch mehr ausgeben? Ja, wenns ein Xerjoff sein soll. Dieser Zitrone-Mandarinenteufel ist eine 1:1 Kopie+5
Flakon 10.0
Sillage 8.0
Haltbarkeit 8.0
Duft 7.5
2 Antworten
DonVanVliet vor 23 Monaten
Für mich die bessere Alternative zu "Silver Mountain Water" - Nur leider etwas teuer!+4
Duft 10.0
DaveGahan101 vor 18 Monaten
Flüchtig betrachtet ein Zwilling von SMW, aber irgendetwas blütiges vermiesst mir den Duft, diese Note kommt in einigen Casamorati-Düften vor+3
Flakon 7.5
Sillage 7.5
Haltbarkeit 7.5
Duft 7.0
Can777 vor 7 Monaten
Der zitrischte Satansbraten den ich kenne!!!
Infernalisch frisch!
Lodernt sympathisch!+1

Einordnung der Community


Bilder der Community

Beliebt XerJoff

Casamorati - Lira (Eau de Parfum) von XerJoff Oud Stars - Fars von XerJoff Casamorati - 1888 von XerJoff Casamorati - Bouquet Ideale von XerJoff Amber Star von XerJoff XJ 1861 Renaissance von XerJoff Casamorati - Dama Bianca (Eau de Parfum) von XerJoff Uden von XerJoff Star Musk von XerJoff Casamorati - Fiore d'Ulivo von XerJoff Blue Hope von XerJoff Oud Stars - Mamluk von XerJoff XJ 1861 Naxos von XerJoff Join The Club - Ivory Route von XerJoff Dhajala von XerJoff Esquel von XerJoff Nio von XerJoff Ibitira von XerJoff Join The Club - 40 Knots von XerJoff Join The Club - Fatal Charme von XerJoff