La Vaniglia 2010

La Vaniglia von Bois 1920
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
6.9 / 10 202 Bewertungen
La Vaniglia ist ein Parfum von Bois 1920 für Damen und erschien im Jahr 2010. Der Duft ist rauchig-gourmand. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Die Produktion wurde offenbar eingestellt.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Rauchig
Gourmand
Süß
Würzig
Orientalisch

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
PfefferPfeffer BergamotteBergamotte MandarineMandarine MinzeMinze
Herznote Herznote
WeihrauchWeihrauch IngwerIngwer PatchouliPatchouli
Basisnote Basisnote
VanilleVanille

Parfümeur

Bewertungen
Duft
6.9202 Bewertungen
Haltbarkeit
8.4157 Bewertungen
Sillage
7.3148 Bewertungen
Flakon
7.1153 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.710 Bewertungen
Eingetragen von Lila, letzte Aktualisierung am 14.01.2024.

Rezensionen

10 ausführliche Duftbeschreibungen
2.5
Flakon
7.5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
2
Duft
Jella

34 Rezensionen
Jella
Jella
Wenig hilfreiche Rezension 30  
Wo ist Ken?
Ken!" *Stille* "Keehään!!" *Klack, klack, klack* Auf pinkigen High Heels stöckelt Barbie durch ihr pinkfarbenes Häuschen." Kehäähn, Schnuckischatzi, schau mal was ich Dummerchen gemacht habe." *Stille*
"Kennn ?? Ken, wo steckst Du ?" *Klack, klack, klack* Barbie stelzt zu ihrem pinkigen Telefon *tipp, tipp, tipp* "FUCK, tot - Kehäääännn!!!!"
Barbie greift zu ihrem pinkigen Handy. *tipp, tipp, tipp* "The person you have called is not available"

*Bimbamm* "Ah, das wird er sein!" *klack, klack,klack* "Guten Morgen Frau Bois, ihr Mann lässt ausrichten, er sei nur kurz Zigaretten holen gegangen." *Hust* "Aber was zum Kuckuck ist denn hier passiert?"
"Das..... ach DAS, das äh, also äh, ich wollte doch unbedingt auch ne Fettecke haben, und da hab doch glatt die Eimer verwechselt." *Stille* "Wie jetzt?" *Räusper* "Na ja, jetzt kleben 10 Kilo Vanilleextrakt statt 10 Kilo Butter an der Wand."
"Oh je, wie furchtbar!" *HUST, HUST*

*Dudeldiduuuu* Barbie greift zu ihrem pinkfarbenen Handy* "Bois" - "Hallo Frau Bois, hier ist die Kanzlei Hoy, Schräcke am Apparat. Frau Bois, in Anbetracht der erheblichen finanziellen Schwierigkeiten, in denen sie und ihr Mann Ken stecken, sehen wir uns im Auftrage unserer Mandanten leider gezwungen, sie um die Offenlegung ihrer Vermögensverhältnisse zu bitten."

*Stille* "Frau Bois- hören sie mich?!"
*Bumm* Barbie ist umgekippt.
"Hallo Notruf, bitte kommen Sie schnell, meine Nachbarin Frau Bois.... ja es besteht Lebensgefahr, ja, schnell doch - sie ist ohnmächtig geworden - vergiftet, ja vergiffff....Vani..... - oh Gott, was ist mit mir.... mir wird auf einmal so übel...."
*Stille* "Hallo, hier Notrufzentrale, bitte antworten sie - hallo??!!??" *Röchel* *Stille*
Barbies goldenes Krönchen trudelt im Wind fort, während in der Ferne die Sirenen der Ambulanzen aufheulen.
21 Antworten
9
Flakon
7
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Gelis

326 Rezensionen
Gelis
Gelis
Top Rezension 14  
Suchtpotential?
Meinen ersten Kommentar zu „La Vaniglia“ habe ich gelöscht. Er stimmte so nicht mehr. In ihm berichtete ich von meiner wiederholten Erfahrung, dass Duftnuancen, die man mag, nicht zwingend zu einem Duft führen, den man toll findet. Das ist nach wie vor richtig. Außerdem beklagte ich mich über ein dreistündiges Gemüffel bis sich endlich ein wundervoller Vanilleduft zeigte: „Nach langen drei Stunden, in denen sich dieser Auftakt auf Körpernähe zurückgezogen hat, zeigte sich dann eine wundervolle frisch aufgeschnittene Vanilleschote: balsamisch, leicht herb, leicht rauchig, eine Ahnung von Süße.“ Ich vergab zunächst Punkte unterhalb von 5, wenn ich mich recht erinnere.

In den folgenden Tagen blieb in meiner Erinnerung/Nase aber immer wieder diese wundervolle Vanille. Ich schnupperte noch einmal an dem Sprühkopf meiner Abfüllung und entschied, den Test noch einmal zu wiederholen. Es kam zu folgendem Nachtrag:

„Zum Auftakt flüchtige Wahrnehmungen von Bergamotte und Minze. Dann ist es, als würde ich meine Nase in ein schon seit längerer Zeit nicht mehr geöffnetes Glas mit einer Mischung getrockneter Kräuter halten: dumpf krautig mit einem leichten Überhang der Minze und dem Versprechen, bei Gebrauch zu einer schönen aromatischen Kräutermischung zu werden.“

Dann habe ich „La Vaniglia“ fast täglich benutzt, und meine Begeisterung stieg mit jedem Tag. Inzwischen nehme ich die Vanille fast schon zu Beginn war. Die Sillage wird begleitet von einer recht starken rauchigen Note, die mich nach wie vor immer wieder irritiert, wenn sie mir in die Nase steigt, sie schafft es aber nicht mehr, mir die schöne Vanille zu verleiden. Mit der Nase auf der Haut, bleibt es bei dem trockenen krautigen Auftakt wie oben beschrieben.

Zusammengefasst beschreibe ich den Duft jetzt als „krautig, rauchig, frisch aufgeschnittene Vanilleschote“ (mit Suchtpotential) und vergebe 9 von 10 Punkten
9 Antworten
7.5
Flakon
5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
10
Duft
Sonnenfee

152 Rezensionen
Sonnenfee
Sonnenfee
Top Rezension 13  
Vanilletraum
Wirklich, das hier ist ein Vanilletraum!

Da ich von rauchiger Shalimar Vanille so begeistert bin, meinte Fiona daß "La Vaniglia" was für mich sein könnte. Danke Dir für dieses schöne Dufterlebnis!

Und sie hat recht: die rauchige Vanille hier ist ein Traum!

Ähnlichkeiten zu Shalimar sind in den Duftnoten zu finden: zitrisches in den Kopfnoten, Weihrauch, Patchouli.
Aber: die Vanille ist anders, die Duftentwicklung auf meiner Haut auch. Und: "La Vaniglia" ist sanfter, hat weniger Sillage. Vielleicht ist er deshalb für Vanilleliebhaber geeignet, denen Shalimar (manchmal) zuu viel und "Vanille Bourbon" von Il Profumo manchmal zuu sanft ist.

Bei mir passiert folgendes: von den Kopfnoten kriege ich überhaupt nichts mit. So gar nichts! Allenfalls habe ich einen leichten Alkohol - Eindruck zu Beginn, ähnlich der Spirituosen Vanille von Guerlain. Aber nur ganz kurz!
Dann rieche ich sofort: Vanille. Eine etwas andere als bei Shalimar, diese hier ist so natürlich wie wenn ich eine Schote aufschneide und hineinrieche.
das bleibt für 5 - 10 min etwa so. Ein Genuß!! Ich kriege die Nase nicht mehr vom Handgelenk weg...

Dann geht es in die Herznoten, wobei der Ingwer hintenüberfällt.Ich rieche den nicht. Dafür: Weihrauch und Patchouli. Und da ist sie: die rauchige Vanille!
Superschön!! Und so bleibt das auch, die Duftentwicklung ist abgeschlossen.
Die Vanille bleibt weiterhin deutlich und unverändert wahrnehmbar.

Die Haltbarkeit ist gut. Der Preis leider etwas hoch.
4 Antworten
7.5
Haltbarkeit
10
Duft
Holunder

41 Rezensionen
Holunder
Holunder
Top Rezension 17  
Vanille: Ein Sündenfall.
Wer Vanille nur von süßen, schmeichelnden, gefälligen Düften her kennt, ist hier sicher erst einmal überrascht, denn Süße ist nur in homöopathischen Dosen vorzufinden und auch ansonsten kommt die Vanille etwas rauhbeinig daher. Präsent ist sie vom ersten Moment an, begleitet von einer zart fruchtigen alkoholischen Note, die ich nicht auf das Lösungsmittel zurückführen würde, sondern die, würde ich raten, durchaus so soll: eine beschwipste Vanille, ein Likör, vielleicht eher noch ein Schnaps. Ein Geruch, der signalisiert: Ich rieche gut, aber Vorsicht, ich brenne in der Kehle.

Damit sind die gourmand-Anklänge von "La Vaniglia" auch schon wieder vorbei. Im Laufe der ersten Stunde verflüchtigt sich das Alkoholische, der Duft wird trockener, der Weihrauch meldet sich zu Wort. Die Umgebung sorgt jedoch dafür, dass es kein sakraler, erhebender Weihrauch ist wie in "Avignon" oder "Cardinal", er wirkt etwas schmutzig, verrucht im wahrsten Sinne des Wortes. Ich habe Verständnis, angesichts einer so sinnlichen Vanille kann es nicht einfach sein, am Zölibat festzuhalten.

Einzig Animalisches rieche ich hier nicht heraus (bei "Lei" allerdings schon), es passt aber durchaus ins Bild. Eine exaltierte, sündige, in jeder Hinsicht erwachsene Vanille. Keine große Sillage, nur wer nahe kommt, dem wird das gesamte Ausmaß ruchbar.

Vanillefans sollten hieran nicht vorbeigehen, und auch jene, die es nicht sind, können durchaus einen Test wagen.
1 Antwort
10
Flakon
7.5
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Sabango

22 Rezensionen
Sabango
Sabango
Top Rezension 11  
Bois 1920 la vaniglia- ein R(H)auch von Vanille
Dieser Duft begeistert mich immer wieder aufs Neue. Nach dem Aufsprühen sind nur ganz kurz fruchtig-frische Noten wahrnehmbar und gleich im Anschluß der Duft von Weihrauch, Patchouli und Vanille. Dabei handelt es sich um den Duft von leckerer Bourbon-Vanille, deren Süße durch die Kombination mit Weihrauch und Patchouli gedämpt wird, wodurch sie etwas geheimnivoll und auch sinnlich wirkt.
Der hier verwendete Weihrauch ist nicht von der zitrischen hellen Sorte, wie er in Kirchen verwendet wird, sondern wirkt balsamischer und dunkler. Auf meiner Haut verändert sich der Duft dann im Laufe der Stunden kaum noch, sondern verliert nur irgendwann etwas an Intensität. Die Haltbarkeit und auch die Sillage sind ordentlich. In den Haaren ist der Duft auch am nächten Tag noch deutlich wahrzunehmen. Bevorzugt nutze ich dieses Parfum an kühleren Tagen und auch gerne Abends zum Ausgehen. Dieser Duft kann durchaus auch von Männern gut getragen werden, die vor der Bourbon-Vanille-Note nicht zurückschrecken. Die in diesem Parfum verwendeten Ingredienzien wirken sehr natürlich und überhaupt nicht synthetisch, wodurch ich den Eindruck habe, dass es sich hier um ein wirklich hochwertiges Parfum handelt. Als ich mitbekommen habe, dass die Firma Bois 1920 offensichtlich doch noch weiterhin Düfte produziert, darunter auch La Vaniglia, ist mir geradezu ein Stein vom Herzen gefallen, den diesem Parfum bin ich irgendwie verfallen. Außerdem freue mich darüber, dass ich dann auch noch weitere Parfums dieser Firma testen kann.
0 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

34 kurze Meinungen zum Parfum
GandixGandix vor 2 Jahren
10
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Ich bin ein Vanillepuddingpulver
Leicht angeraucht
An Süße krieg ich gerade so die Kurve.
Meine Verpackung ist halt wunderschön
Mädelsrosa.
22 Antworten
Andi136Andi136 vor 8 Jahren
Hm.. Riecht als hätte jemand Vanillepudding in die Kirche gekotzt.
Eine unerfreuliche Kombination.
1 Antwort
GschpusiGschpusi vor 3 Jahren
Die widerlichste Vanille, die ich je gerochen habe. Riecht wie die Einkaufsläden in Italien. Süssliches Desinfektionsmittel. Bäh!
13 Antworten
FvSpeeFvSpee vor 3 Jahren
8
Sillage
5.5
Duft
Übersteuerte Puddingfanille mit silbrigem Weihrauch, Pfeffer gemahlen und etwas Tier. Witzige Idee. Don't call us, we call you. Nächster!
10 Antworten
Koi77Koi77 vor 4 Jahren
Sollte ich mal in ein Puppenhaus einziehen, dann wäre das das richtige Raumspray für den Dachboden mit den alten Hüten der Puppenomma.knarz.
3 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

8 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Bois 1920

Dolce di Giorno von Bois 1920 Oltremare (Eau de Toilette) von Bois 1920 Notturno Fiorentino von Bois 1920 Real Patchouly von Bois 1920 Come Il Sole von Bois 1920 Come L'Amore (Eau de Toilette) von Bois 1920 Vetiver Ambrato von Bois 1920 Oltremare (Eau de Parfum) von Bois 1920 Oro 1920 von Bois 1920 Relativamente Rosso von Bois 1920 Classic 1920 von Bois 1920 Sushi Imperiale von Bois 1920 Vento nel Vento von Bois 1920 Rosa di Filare / Kimono Rose von Bois 1920 Sutra Ylang von Bois 1920 Vento di Fiori von Bois 1920 1920 Extreme von Bois 1920 Agrumi Amari di Sicilia von Bois 1920 Sensual Tuberose von Bois 1920 Sandalo e The von Bois 1920