Real Patchouly 2005

Real Patchouly von Bois 1920
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.9 / 10 197 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Bois 1920 für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2005. Der Duft ist erdig-holzig. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Es wird noch produziert.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Erdig
Holzig
Würzig
Harzig
Orientalisch

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
DavanaDavana SellerieSellerie TexaszederTexaszeder ThymianThymian MandarineMandarine
Herznote Herznote
PatchouliPatchouli EukalyptusEukalyptus indisches Sandelholzindisches Sandelholz WeihrauchWeihrauch
Basisnote Basisnote
BenzoeBenzoe AmbraAmbra LabdanumLabdanum MoschusMoschus TabakTabak VanilleVanille

Parfümeur

Videos
Bewertungen
Duft
7.9197 Bewertungen
Haltbarkeit
8.0158 Bewertungen
Sillage
7.4156 Bewertungen
Flakon
7.7152 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.633 Bewertungen
Eingetragen von Seglein, letzte Aktualisierung am 27.04.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Patchouli (Eau de Toilette) von Réminiscence
Patchouli Eau de Toilette
Patchouly von Profumum Roma
Patchouly
Tabac Santal / For Him von Annette Neuffer
Tabac Santal
Collection Première - Ambre Intense von Evody
Collection Première - Ambre Intense
Ambre Doré von Maître Parfumeur et Gantier
Ambre Doré
Tempo von Diptyque
Tempo

Rezensionen

11 ausführliche Duftbeschreibungen
6
Preis
7.5
Flakon
7.5
Sillage
10
Haltbarkeit
9
Duft
Ergreifend

495 Rezensionen
Ergreifend
Ergreifend
Top Rezension 31  
Friss meinen Schatten!
Überdecke alles mit deinen dunklen Gedanken.
Streife mir meine guten Taten ab und teile mir deine Sünden zu.
Lasse mich in der heißesten Sonne erstrahlen.
Wirf mir die schmutzigsten Gedanken zu.
Warme Erde soll unter meinen Füßen erbeben.
Ich koche vor Lust!
Du kannst einfach alles.
Du kannst dir alles leisten.

Friss meinen Schatten!

Umhülle mich mit deiner Aura.
Schließe mich fest ein.
Ziehe deine Fäden, durch meinen Körper.
Lass den Duft von Holz durch meine Sinne fließen und
das Harz durchsickern!
Die Erde ist mir ganz nah.
Mir wird warm ums Herz.

Friss meinen Schatten!

Lasse mich mit festen Gang , die Welt erkunden.
Jeder soll wissen, dass ich komme.
Mit einer Wucht.
Mit einer standhaften Persönlichkeit.
Lasse sie alle erbeben. Voller Neid, voller Ehrfurcht und voller Lust.
Du kannst das.
Du kannst dir alles erlauben.

Friss meinen Schatten!

Real Patchouly ist ein wunderbarer Duft, der aus warmen Erdtönen besteht.
Mit einer sachten würzigen Mischung, die meine Sinne tanzen lässt. Darüber hinaus liegt ein lebendiger Geist des Orients über dem Duft.

Patchouly mag hier nicht die Übermacht sein, aber ist gewiss, auch vertreten.
Der Duft an sich, startet erst sehr klar und frisch. Eine leichte zitronige Basis, die sich über Gewürze erstreckt. Thymian und Nelke kommen mir in den Sinn. Holz wird schnell eingeflößt und bleibt bis zum Schluss präsent.

Das Herz dieses Parfüms ist schnell am Pochen. Denn kaum kommt die Zitrone langsam aus dem Rampenlicht, überzieht sich eine wundervolle, erdige Note , über den Körper. Sandelholz wird immer präsenter. Wirkt nicht stramm. Eher weich und biegsam. Angenehme Töne von Harz lassen mich gedanklich immer tiefer in den Duft sinken. Es kommt mir so vor, als würde mein Körper erschlaffen und sich dem Duft vollkommen hingeben. Dieses warme Erdige spricht mich massiv an. Dazu diese feine Sandelholznote, die zum Überfluss, auch noch gehobelte Vanilleschote abbekommt. Patchouly kommt dann erst später. Viel später, als eigentlich erahnt.

Es wikt alles sehr harmonisch und gut abgestimmt. Wenn sich der Duft etwas zur Ruhe begibt, weht mir Tabakgeruch in die Nase. Kein dominanter Rauch, der alles eindichtet. Eher sanft einflößend. Rauchschwaden sind natürlich was ganz tolles, doch hat auch ein lauer Nebel auch was. Denn dieser, ist nicht immer so einschüchternd, dafür umso gefährlicher.

Zum Abklang gibt es dann noch schöne Streicheleinheiten. Warm erdig ist der Duft immer. Nie hat man das Gefühl, dass der Duft sich auf einmal vom Körper macht. Langsam ist dieser Prozess. Ein Prozess den ich sehr gerne durchmache. Und das schon Monate lang. Seine Haltbarkeit ist enorm und auch die Sillage ist beachtenswert. Ein Schattenfresser. Durch und durch. Etwas schwarzes hat er an sich, ist aber auch durch graue Töne gezeichnet. Ein Geist des Orients schlummert über diesen Duft. Macht ihn interessant und behaglich, auf der einen Seite. Auf der anderen, wirkt er wie ein Statement. Ich bin da - und du hast mich zu lieben und zu vergöttern. Denn - er ist eine echte Ansage, wenn man ihn trägt und einen Raum betritt. Hier ist nichts mit lila Mädchen Duft!

Friss meinen Schatten!
11 Antworten
10
Haltbarkeit
9
Duft
Ergoproxy

1124 Rezensionen
Ergoproxy
Ergoproxy
Top Rezension 15  
Orgien, Orgien, wir wollen Orgien!
Yeeha, das ist ein regelrechter Dufthammer!

Nur das Patchouli suche ich auf meiner Haut vergebens. Real Amber, wäre der richtige Name für dieses Parfum.

Von den aufgeführten frischen Duftbausteine kann man so überhaupt nichts wahrnehmen, aber die süßen und balsamischen Noten kommen hier voll zum Tragen.

Am ehesten, würde ich diesen Duft mit einer römischen Orgie vergleichen.

Die Luft ist schwül und weihrauchlastig. Es werden oppulente Speisen und Wein gereicht. Eine schmutzige, erotsiche Stimmung liegt wie eine drückende Gewitterwolke in der Luft und kann ihr Unwetter der Lust kaum noch zurückhalten.
Die Extase steigert sich und rast ihrem Höhepunkt entgegen.....

So, hier höre ich vorsichtshalber Mal auf, bevor die FSK den Kommi auf den Index setzt.

RP ist ein geiles, oppulentes und üppiges Parfum für die kalte Jahreszeit, oder für gewisse Stunden. Schade, dass man dieses geile Leckerli anscheinend vom Markt genommen hat.

Ich sage nur: Wein, Körper und Gesang (in die Hände klatsch)
7 Antworten
7.5
Haltbarkeit
8
Duft
Apicius

1106 Rezensionen
Apicius
Apicius
Top Rezension 16  
Unreal Patchouli
Schon ein Blick auf die Duftpyramide verrät, dass hier kräftig aufgetragen wurde. Sie sieht nicht nach einem simplen Duft aus.

Der erste Eindruck beim Aufsprühen ist überwältigend. Dieser Duft ist warm, weich, süß und schwer, etwas würzig. Das Patchouli drängt sich zunächst gar nicht in den Vordergrund, sondern eine warme, milde und holzige Süße. Sehr schwer, diesen Grundton genauer zu beschreiben.

Dann kommt das Patchouli doch spürbar hinzu. Patchouli erinnert mich immer an schwarze, ölige Erde (Torf?). Jetzt wird der Duft „dreckiger“. Gleichzeitig wird der Eukalyptus spürbar und verbreitet seine ätherische Note über dieser süßen Opulenz.

Mit dem Auftauchen des Eukalyptus und des Patchouli gerät die anfängliche Süße und auch die Würze etwas aus dem Blickfeld. Das helle Kaminfeuer des Anfangs, die lodernden Flammen, fallen in sich zusammen. Jemand hat das Fenster geöffnet und lässt frische Luft rein (Eukalyptus). Jetzt kommt eine etwas andere, kräuterige Würze dazu. In der Küche hat jemand den Suppentopf auf den alten Herd gestellt, in dem Torf verbrennt. Appetitanregend zieht ein leichter Selleriegeruch durch das Haus.

Der Drydown ist ein Traum. Langsam traut sich die Vanille hervor, bleibt aber zurückhaltend. Das Patchouli nimmt wieder ab bzw. integriert sich in die komplexe, nur sehr leicht abnehmende Süße. Die Holzigkeit wird wahrnehmbarer. Alles zusammen viel zu komplex, um Einzelnes herauszustellen oder genauer zu beschreiben. Es ist einfach etwas zum Wohlfühlen, sich auf dem Sofa räkeln, vielleicht mit einer Schachtel Pralinen und zwei Gläßchen Schnaps. Dem Duftverlauf entsprechend könnte zunächst ein süßer Brandy oder auch ein Armagnac passen. Das zweite Glas darf ein süßer Kräuterlikör sein, gerne ein Danziger Goldwasser.

Patchouli von Bois 1920 ist alles andere als ein reines Patchouli Parfum. Obwohl das Patchouli immer da ist, prägt es den Duft nur am Rande. Die Benennung Real Patchouli ist damit für mich fragwürdig. Ich denke, Patchouli hat so ein Orient-Image. Die Leute denken dabei an schwere Düfte, Schwüle, Opulenz, Sultanspaläste, verschleierte Hamensdamen usw. Dieses Klischee greift dieser Duft durchaus auf. Aber sobald sich der Duft etwas gesetzt hat, wird die opulente Süße mit ätherischen und küchenkräuterigen Noten, aber auch mit etwas Weihrauch perfekt abgefangen. Das ist sehr, sehr gut gemacht!
1 Antwort
9
Flakon
7
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
Gelis

326 Rezensionen
Gelis
Gelis
Top Rezension 10  
Mein Patch-Winner
Ich denke, ich habe „meinen“ Patchouly-Duft gefunden. Der Auftakt ist krautig-würzig, dunkel und warm. Das Mandarine und Zitrone in der Kopfnote angegeben sind, nehme ich zur Kenntnis. Es folgt eine Holznote, die von Weihrauch gewürzt wird und ihr zarten Rauch mitgibt. Auch die Kräuter sind noch da. Es schleicht sich auch schon eine Idee von Creme mit ein. Eukalyptus gibt eine Ahnung von Frische hinzu. Die Basis ist dann eine vanillig-cremige Schmeichelei, die vom Tabak sachte Würze bekommt und so der Duft nicht in Gefahr gerät, in‘s Süßliche abzudriften: Trotz Veränderung bleibt der Duft beim Thema „krautig-würzig-warm“.

Die Haltbarkeit ist bei mir mit 9 - 10 Stunden sehr gut. Die Sillage zieht sich innerhalb von einer 1/2 bis Stunde auf Personennähe zurück, was mir gut gefällt.

Bei meiner kleinen Patch-Testreihe hatte bisher der Rémminiscemce Patch die Nase vorn. Jetzt hat sich RP nach vorne geschoben. Das liegt an den Kräutern und daran, dass er deutlich weniger Rauch hat und ein wenig stimmiger insgesamt ist. Ich habe zwar noch ein paar Patch-Düfte auf der Merkliste, trotzdem schließe ich meine kleine Testreihe jetzt ab und genieße erst einmal meine Entdeckung.

Ich bedanke mich bei Ollifacto für die Abfüllung.
2 Antworten
7.5
Flakon
7.5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
8
Duft
Leimbacher

2784 Rezensionen
Leimbacher
Leimbacher
Sehr hilfreiche Rezension 9  
What's Patch got to do with it?
Egal ob man ein Anfänger in der Welt der Düfte ist oder schon tausende Parfums getestet hat - es wird immer schwer bleiben aus dem Kopf nach Wochen oder Monaten einen Duft mit einem anderen Ähnlichen zu vergleichen und darauf im Kommentar Bezug zu nehmen. Daher bin ich ein Fan von Doppel- bzw. Paralleltests, da man so wirklich perfekt vergleichen kann. Für solch einen Tag hatte ich mir gestern zwei von der Community sehr geschätzte Patchouli-Düfte aufbewahrt - Etros Patchouli aus den 80ern und den viel neueren Real Patchouly von Bois 1920. Zum Glück war gestern also eher ein herbstlicher Tag, da ich gerochen haben muss wie das Grab eines Hippies. Zumindest für Patchouli-Gegner, von denen es heutzutage nicht wenige gibt. Aber das war mir ziemlich egal. Ich mag Patchouli, vor allem dessen weiche Schoko-Seite.

Während der Etro Duft kompromisslos loslegt wie die Feuerwehr, ist Real Patchouly ein sanfter Schmeichler, ein Lover kein Fighter. Entgegen seinem Namen ist er alles andere als ein reiner Patchouli und fast genauso sehr ein sanfter Orientale oder ein liebevoller Amber-Duft. Zitrone, Weihrauch, Eukalyptus, rauchige Vanille - All das ist ebenso gleichberechtigt wie der trotzdem jederzeit spürbare Namensgeber. Der Patchouli ist nicht komplett schokoladig, eher rauchig, kuschelig, hell. Gerade der Beginn mit zitrischen Tee-Anklängen ist genial und so richtig schlechter wird dieses prachtvolle Werk auch im späteren Verlauf nie. Die parallel stärker werdenden und total gegensätzlichen Komponenten Weihrauch und Eukalyptus bauen eine fesselnde Ambivalenz auf, was für eine tolle Idee! Hell und rauchig zugleich, frisch und orientalisch zur selben Zeit.

Flakon: die Bois-Flakons sind schon ein prunkvolle Pracht.
Sillage: auch hier eher für den Abend dick aufgetragen,
Haltbarkeit: viel PS - 8-10 Stunden!

Der klare Sieger im Battle der Patchoulis und einer der schönsten Patchoulis die ich kenne - an die Top 3 der besten Patchoulis für mich kommt er aber knapp nicht ran.
2 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

43 kurze Meinungen zum Parfum
SchatzSucherSchatzSucher vor 4 Jahren
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Patchouli und Ambernoten vereinen sich mit feiner Würze zu einem warmherzigen Duft, der trotz einer gewissen Opulenz nicht erschlägt.
26 Antworten
GoldGold vor 3 Jahren
5
Flakon
8
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
Das Licht einer würzig-verführerischen Nacht, kann als Zauberelixir fungieren. Entfaltet einen dunklen Duftschleier, der Lust macht auf mehr
18 Antworten
LicoriceLicorice vor 3 Jahren
8
Duft
Weihrauch, Tabak,
Kräuter und Gewürze

verleihen diesem edlen Patch
einen herrlich herbstlichen Anstrich.

Sehr fein.
18 Antworten
GandixGandix vor 3 Jahren
9
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
8
Duft
Filmabspann
In der Hauptrolle:
Patchouli
In den Nebenrollen:
Rikola Kräuterlikör
Sellerie
Alkohol
Nach dem Kino:
Vanillebrösel
Am Boden.
17 Antworten
BloodxclatBloodxclat vor 3 Jahren
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
NEU Euka-Tschuly
Die #1 Tinktur bei Thymianbeschwerden
bei zu sprödem Amber
gegen trockene Harze
wirkt bei würzigem Tabakauslauf
100%REAL
15 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

4 Parfumfotos der Community

Beliebt von Bois 1920

Dolce di Giorno von Bois 1920 Oltremare (Eau de Toilette) von Bois 1920 Notturno Fiorentino von Bois 1920 Oltremare (Eau de Parfum) von Bois 1920 Come Il Sole von Bois 1920 Vetiver Ambrato von Bois 1920 Come L'Amore (Eau de Toilette) von Bois 1920 Oro 1920 von Bois 1920 Relativamente Rosso von Bois 1920 Classic 1920 von Bois 1920 La Vaniglia von Bois 1920 Sushi Imperiale von Bois 1920 Vento nel Vento von Bois 1920 Sutra Ylang von Bois 1920 Rosa di Filare / Kimono Rose von Bois 1920 1920 Extreme von Bois 1920 Classic Paradise von Bois 1920 Vento di Fiori von Bois 1920 Paranà von Bois 1920 Sensual Tuberose von Bois 1920