Gypsy Water 2008 Eau de Parfum

Gypsy Water (Eau de Parfum) von Byredo
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.7 / 10 883 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Byredo für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2008. Der Duft ist holzig-würzig. Es wird von Manzanita Capital vermarktet.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Holzig
Würzig
Frisch
Zitrus
Süß

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
WacholderbeereWacholderbeere ZitroneZitrone BergamotteBergamotte PfefferPfeffer
Herznote Herznote
KiefernnadelKiefernnadel IrisIris WeihrauchWeihrauch
Basisnote Basisnote
VanilleVanille SandelholzSandelholz AmberAmber

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.7883 Bewertungen
Haltbarkeit
6.3756 Bewertungen
Sillage
5.7748 Bewertungen
Flakon
7.7681 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
5.7375 Bewertungen
Eingetragen von DonVanVliet, letzte Aktualisierung am 24.05.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Gypsy Water (Huile Parfum) von Byredo
Gypsy Water Huile Parfum
Lake (Eau de Parfum) von By / Rosie Jane
Lake Eau de Parfum
Gypsy Water (Hair Perfume) von Byredo
Gypsy Water Hair Perfume
Gypsy Water (Eau de Cologne) von Byredo
Gypsy Water Eau de Cologne
SPA Méditerranée von Babor
SPA Méditerranée
Zara Weekly Mood - Tuesday: Totally Terrific von Zara
Zara Weekly Mood - Tuesday: Totally Terrific

Rezensionen

49 ausführliche Duftbeschreibungen
5
Sillage
5
Haltbarkeit
8
Duft
Palonera

467 Rezensionen
Palonera
Palonera
Top Rezension 37  
reduced to the max
Meine Haut ist ein seltsam' Ding.
Manchmal erzählt sie der Nase von Noten und Akkorden, die nirgendwo gelistet stehen, verwirrt das textende Gehirn und setzt mich dem Verdacht olfaktorischer Halluzinationen aus.
Dann rieche ich Hölzer, wo Blümchen sein sollten, oder Puder anstelle von Popcorn.
Und solche Sachen.

Manchmal unterschlägt sie aber auch, die Haut, die böse, garstige.
Dann suche ich Stunden und Tage, mitunter gar Wochen und Monate nach einer Note, die da sein sollte, die da sein müßte, weil sie in der Pyramide steht, weil sie vielleicht sogar im Namen steht, weil andere Nasen sie vor mir entdeckt, gefangengenommen, analysiert und seziert haben in klugen, aufschlußreichen Texten.
Nur ich, ich finde sie nicht.
Vor mir hält sie sich verborgen, spielt sie Verstecken, wenn es nicht doch an meiner Haut liegt, der arglistigen Täuscherin.
So wie diesmal, so wie bei "Gypsy Water".

Was hatte ich nicht alles erwartet, was war mir nicht alles versprochen worden – Grün in vielerlei Facetten, Gewürze und Hölzer und Puderstaub.
Vorfreudig wurde die Haut genetzt, wieder und wieder, Tag um Tag, eine ganze Woche lang – und Tag für Tag empfing mich eine herbfrische Hesperidenplantage, kühl und grün und ein wenig bitter, manche Frucht schon vom Baum gefallen und gelandet in einem Bett aus Kräutern.
Bald, sehr bald schien Weihrauch auf, jener harzig-ätherische, der wärmt, statt zu wabern, der dunkelgolden glimmt und so leicht ist und transparent, daß er mir wieder und wieder das Herz stiehlt, wo immer ich ihm begegne, ob in Chopards "Heaven" oder Kormanns "Eau de Fröhliche".
Ein Hauch von Süße, eine Handvoll Sandelholz fügen sich ein – nicht mehr, nichts weniger.

Ein federleichter, feingesponnener Umhang, der sich um meine Schultern legt, der sich an meinen Körper schmiegt, schmeichelnd, besänftigend, simpel scheinbar und ganz gewiß nur scheinbar.
Eine Woche lang, suchend, wartend, geduldig, Tag um Tag um Tag.
Niemals mehr, niemals weniger, niemals laut und niemals zu viel.
Wie das Lächeln eines Freundes, wie ein leiser Geigenton.
Wie ein kleines Licht im Fenster, ein "Ich hab' an dich gedacht".
Nicht mehr.
Und niemals, niemals weniger.
19 Antworten
9
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Skubi73

70 Rezensionen
Skubi73
Skubi73
Top Rezension 26  
Anders als erwartet
Mal wieder einer von Jeanetts Blindkäufen (wann hört das endlich auf?), aber ist es nicht spannend, aufregend, prickelnd... wenn man aus dem Fenster schaut und dann erblickt man das gelbe Auto (welches meine Hunde noch außer Sichtweite aum Motorgeräusch ausmachen). Da kommt er, der Postmann! Dann hüpft das Herz voll Vorfreude... "du hascht'n Packerl"... jupiiiii.
Und so kam vor 2 Tagen dieser Byredo ins Haus. Erwartet hatte ich eine starke Waldnote, Würze, Rauch, vielleicht auch die teils beschriebene männliche Note. Der erste Sprüher... hmmm... hä? Duft vergessen in die Flasche zu füllen? Was sich auf meiner Haut breitmachte war ein sanfter Hauch von Nichts. Ja-ja, kann man so sagen. Was für Streiche uns die Sekundärwerkzeuge der Sinne spielen, wenn der Chef etwas anderes flüstert. Der flüsterte nun beständig "da kommt Wald", gekommen ist einer der sensibelsten Düfte, die ich je in der Nase hatte. Er wirkt wie die kleinen weißen wippenden Zipfel vom Baum der Seelen aus Avatar. In der Szene, in der Jake im Walde steht und das "Zeichen", also die Atokirina, sich auf ihm niederlässt. So würde ich diesen Duft beschreiben. Ich habe förmlich Angst mich zu rühren, um die zarten Duftmoleküle nicht von mir zu schütteln. Ich will nach ihnen greifen, meine Nase in sie pressen, aber sie entziehen sich mir. "Schwacher Duft" denke ich und schon ist er selbst nach 5 Stunden wieder so präsent, dass ich in meine eigene kleine Welt gezogen werden. Ich fühle mich seltsam behütet, dem Alltag entrückt, etwas geliebkost, an mich gedrückt.

"Gypsy Water" ist nun schon mein dritter Byredo. Die Düfte dieser nordischen Marke krabbeln ganz unbemerkt in mein kleines Duftherz. Ich habe bislang immer nach ausdrucksstarken, besonderen und taffen Düften gesucht (die meine Persönlichkeit unterstreichen?) und nur ein fast schon bemitleidenswertes Lächeln über die Düfte gegossen, die eine Sillage von < 2 Meter und eine Haltbarkeit von < 6 Stunden hatten. Das ein Byredo da ins Duftkonzept passt, ausgeschlossen. Die Byredos sind so sanft, so zart, so... hmmmm, man könnte es als "pastellig" beschreiben. "Gypsy Water" ist für meine Nase eine Mischung aus Moschus (nicht drin), Sandelholz (der sanfte Teil) und etwas Wacholder (eher Wacholderrahm). Eine feinverwobene, völlig unkratzige, unmännliche (was nicht heißen soll, dass Männer den nicht tragen können), etwas cremige (oder gepudert?) Wohlfühlmischung. Er ist genau das, was ich im Moment sehr sehr schätze. Er ist kein Parfum, er ist sanfter Wohlgeruch. Er ist zu Hause und Erholung für die Duftnase.

"Gypsy Water" ein sensibler Duft? Nee, wahrscheinlich werd ich einfach nur ein bißchen weicher, wenn ich ihn trage. Und ich finde, das steht mir gut.
7 Antworten
7.5
Flakon
7.5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
10
Duft
Seabreeze

2 Rezensionen
Seabreeze
Seabreeze
Top Rezension 27  
Ohne ihn geht nichts mehr
Lange habe ich überlegt einen Kommentar zu diesem Duft zu schreiben. Eigentlich schreibe ich ungern Kommentare, weil mir einfach noch die Fähigkeit fehlt einen Duft bis in die Einzelteile aufzuschlüsseln und dann auch noch zu beschreiben. Ich bin zwar schon ein paar Monate bei Parfumo, aber so richtig traue ich mich nicht ;)

Da Gypsy Water aber mittlerweile mein Signaturduft geworden ist, bin ich es ihm schuldig auch ein paar Worte über ihn zu sagen finde ich.
Das erste mal sind wir uns in einer kleinen Parfümerie begegnet, die erste Nischen-Parfümerie in der ich je war. Erst habe ich ihn nicht beachtet und mir Pulp aufgesprüht und die Byredo Ecke wieder verlassen.
Beim nächsten Besuch ein paar Wochen später hatte ich mir vorgenommen mehr von Byredo zu testen. Und was soll ich sagen? Das war die beste Entscheidung die ich treffen konnte. Ich sprühte ihn aufs Handgelenk ohne große Erwartungen und "BÄM!" ich war sofort geflasht von ihm. Er ist unglaublich warm, würzig, holzig und zugleich leicht süß, aber nie klebrig süß! Ich weiß auch gar nicht mit was ich ihn vergleichen könnte. Am ehesten mit trockenen Nadeln (Ob Pinie oder Kiefer kann ich nicht unterscheiden) die man in der Hand zerreibt und noch etwas trockenes Holz dazu gibt, unterlegt mit einer warmen Vanille und etwas Rauch.

Ich stolper hier so rum und versuche ihn irgendwie zu beschreiben, will nicht so klappen. Und das obwohl es mein absoluter Lieblingsduft ist, an den kein Anderer rankommt. Nie!

Herr Epinette, ich sende Ihnen unbekannterweise einen Kuss für diese Kreation! :-*
5 Antworten
Knickzimt

102 Rezensionen
Knickzimt
Knickzimt
Top Rezension 15  
Verdruckste Schmusebacke
Ich bin mit einigen Hoffnungen gestartet, aber auf meiner Haut nimmt dieser Duft leider nicht im Entferntesten den Verlauf, wie bei den meisten von euch. Kaum aufgetragen, dimmt sich "Gypsy water", schöner Name, zu einem unausgewogenen Gemisch aus diversen schmiegsamen, aber dumpfen Hauptnoten herunter. Ich rieche eine nervend schleichende Iris mit einer schwachen Prise Schmusepuder, eine Vanille ohne Kraft in der Schote; aber genug dünnlicher Süße, ein seltsam verzogenes und verstimmtes Holz-gemenge und einen gehemmten, unterkühlten Hauch von Rauch, der mehr Schall und Rauch ist, als Rauch. All das lungert stumpf und garstig zuckrig auf meinem Arm, strahlt wenig aus und macht mir insgesamt einen unerfreulichen Eindruck. Der Duft zeigt sich auf meiner Haut so schlapp und verhuscht und versucht trotzdem so viel sinnlicher zu sein, dass ich es nicht gut riechen kann. Ich weiß, der Duft hat viele Fans, und ich möchte nicht respektlos reden, aber mein Fall ist er ganz und gar nicht. Er ist für mich auf eine aufdringliche Art introvertiert. Er möchte gefallen, aber ist viel zu zahm, um das zuzugeben. Sein Charakter sagt mir: "Kuschel mich, aber vielleicht doch lieber erstmal nicht oder ganz langsam beziehungsweise warte noch bitte ein bisschen, aber du weißt ja, wie schön ich bin. Bin ich doch, oder?.". Das ist mir nicht sympathisch und das laste ich dem Duft an. Und das ist sicher ziemlich subjektiv geurteilt. Macht nichts. Fürsprecher hat er schon genug, da kann auch mal ein kleines Anti nicht schaden. Schade, ich habe mich auf ihn gefreut, aber er und ich sind keine großen Freunde und werden nicht mal kleine.
Und jetzt sehe ich gerade, hundertster Kommentar, und dann auch noch so ein Gemecker. Naja, das nächste mal wird's wieder! Vielen Dank für's Lesen!
4 Antworten
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Mimara

9 Rezensionen
Mimara
Mimara
Top Rezension 18  
Hauptgewinn!
Probenbestellungen sind wie Glücksspiel: Zwischen den vielen Nieten findet sich nur ganz selten ein Gewinn.
Zumindest mir geht es so, vielleicht seid ihr da ja treffsicherer!?
Wenn dann aber eine wirklich tolle und passende Neuentdeckung dabei ist , nehme ich den Ausschuss gerne in Kauf.
So ein Glücksgriff ist für mich Gypsy Water.
Ich finde den Duft rundum gelungen. Er hat von allem, was ich mag, etwas:
Frische, Würze, Wärme, Natürlichkeit, Understatement, Einzigartigkeit.
Die gelisteten Duftnoten sind alle einzeln gut zu erkennnen, ergeben aber zusammen ein sehr rundes Ganzes.
Das Waldig-Holzige wird durch die Vanille "entherbt", also weicher und femininer. Zitrus und Gewürze sorgen für einen frechen Kick, Weihrauch fügt Tiefe hinzu, hält sich aber dezent im Hintergrund.
Iris und Sandelholz streuen Puder.
Nach dem sehr frischen Auftakt geht GW schnell ins holzig-weiche Herz über und bleibt dann für einige Stunden relativ gleich; zum Ausklang hin dominiert dann die Vanille.
Die schlechten Bewertungen der Sillage und Haltbarkeit kann ich nicht nachvollziehen. An mir ist der Duft den ganzen Tag über sehr gut wahrnehmbar.
Passend ist er für fast alle Gelegenheiten und Wetterlagen.
Flakon: bei Byredo minimalistisch, sachlich, edel, aber etwas langweilig - aber es zählt ja der Inhalt, oder?

Abfüllung fast leer, Nachschub ist zu mir unterwegs! :)
4 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

210 kurze Meinungen zum Parfum
BillyBumblerBillyBumbler vor 1 Jahr
5
Sillage
8
Haltbarkeit
10
Duft
Vorbei an Zitronenbäumen,
durch den Kiefernwald,
zum cremigen Strand
mit Vanille-Sand
und Sandel-Puder.
Weihrauch-Brise.
So zart.
36 Antworten
NuiWhakakoreNuiWhakakore vor 3 Jahren
6
Sillage
6
Haltbarkeit
6
Duft
Nettes Citronellal aus der Retorte
Wacholder-Weihrauch-Intermezzo
erschlagen von Vanille-Amber-Generik
Kein Wasser, nur Langeweile
19 Antworten
SmoetnSmoetn vor 1 Jahr
7
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
Fällt für mich in die Zitronenbonbon-Kategorie. Süße hält sich aber zurück, dafür eher pudrig und leicht holzig. Durchaus angenehm.
12 Antworten
RipleyRipley vor 2 Jahren
8
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
9.5
Duft
Subtile Süße, transluzente Würze.
So leicht, schwebend und fein, wie eine langsam herabgleitende Feder.

Zart und wunderschön.
1 Antwort
WaldvogelWaldvogel vor 8 Jahren
7
Flakon
5
Sillage
7
Haltbarkeit
7
Duft
So stellt sich der Schwede "Gypsys" vor: Flanieren gecremt durch den Wald, zupfen entspannt Wachholderbeeren & geben sich geziemend die Ehre!
0 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen

Themen zum Parfum im Forum
MrWhiteMrWhite vor 8 Jahren
Unisex-Parfum
Neu: 3 Byredo Eau de Colognes
Ich kann nicht so recht nachvollziehen warum die Colognes hier nicht als eigenständige Düfte aufgeführt werden. Beispielsweise ist die EdC-Version von Gypsy Water deutlich frischer und maskuliner als die EdP-Version...

Bilder

31 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Byredo

Bal d'Afrique (Eau de Parfum) von Byredo Mojave Ghost (Eau de Parfum) von Byredo La Tulipe (Eau de Parfum) von Byredo Rose of No Man's Land (Eau de Parfum) von Byredo Blanche (Eau de Parfum) von Byredo Black Saffron (Eau de Parfum) von Byredo Bibliothèque (Eau de Parfum) von Byredo Accord Oud von Byredo Oud Immortel (Eau de Parfum) von Byredo Baudelaire von Byredo 1996 - Inez & Vinoodh (Eau de Parfum) von Byredo Pulp von Byredo Sunday Cologne / Fantastic Man (Eau de Parfum) von Byredo Young Rose von Byredo Slow Dance von Byredo Inflorescence von Byredo Sundazed (Eau de Parfum) von Byredo Rose Noir (Eau de Parfum) von Byredo Mixed Emotions von Byredo Velvet Haze von Byredo