En Avion 1929 Parfum

En Avion (Parfum) von Caron
Flakondesign Félicie Wanpouille Bergaud
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
8.8 / 10 30 Bewertungen
En Avion (Parfum) ist ein beliebtes Parfum von Caron für Damen und erschien im Jahr 1929. Der Duft ist blumig-würzig. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Es wurde zuletzt von Alès Groupe vermarktet. Der Name bedeutet „Im Flugzeug”.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Blumig
Würzig
Harzig
Pudrig
Ledrig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
OrangeOrange NeroliNeroli
Herznote Herznote
FliederFlieder JasminJasmin
Basisnote Basisnote
OpoponaxOpoponax AmberAmber

Parfümeur

Bewertungen
Duft
8.830 Bewertungen
Haltbarkeit
8.425 Bewertungen
Sillage
7.726 Bewertungen
Flakon
8.421 Bewertungen
Eingetragen von Maxi1000, letzte Aktualisierung am 04.02.2024.
Variante der Duftkonzentration
Hierbei handelt es sich um eine Variante des Parfums En Avion (Eau de Parfum) von Caron, welche sich in der Duftkonzentration unterscheidet.

Rezensionen

1 ausführliche Duftbeschreibung
10
Preis
8
Flakon
8
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Marieposa

70 Rezensionen
Marieposa
Marieposa
Top Rezension 42  
Marga von Etzdorf
Durch den dünnen Vorhang schimmert das Licht einer Petroliumlampe. Sie hat die Fliegerjacke an den Haken an der Wand gehängt. Die Beine zittern noch leicht vom Dröhnen der Maschine während des langen Flugs. Zwölf Tage von Berlin nach Tokio. Tag für Tag. Zehn Stunden. Allein. Kein Funkgerät. Den Elementen ausgeliefert im offenen Cockpit, die Karte auf dem Schoss und das Tagebuch in Greifweite. Ein Gedichtband. Heinrich Heine vielleicht oder Eichendorff.
Doch nun ist sie angekommen und bemüht sich nach Kräften, ihn nicht zu beobachten, den entfernten, undeutlichen Schemen, der sich auf der anderen Seite der weißen Tuchbahn bewegt, die den Raum in zwei Hälften teilt. Ihre und seine.
Beinahe wäre sie bei der Landung am Boden zerschellt. Doch nun ist sie hier, in diesem mit dunkel schimmernden Holzdielen ausgekleideten Raum, in dem vier Petroleumlampen glimmen. Zwei auf ihrer, zwei auf seiner Seite. Draußen ist Wind aufgekommen und peitschte die Zweige des Orangenbaums mit den reifen Früchten gegen das Fenster.
„Möchten Sie eine Zigarette?“, erklingt seine Stimme wie aus dem Nichts. Sie nimmt dankend an und verfolgt in angespannter Stille, wie sich der vage Schemen im Näherkommen in einen immer konturierteren Schatten verwandelt.
Sie setzt an, um etwas zu sagen. Will fragen, ob sie sich nicht zusammensetzten wollten, um sich beim Reden zu sehen, doch dann verwirft sie den Gedanken wieder. Sie mag seine Stimme.
Als er das Zigarettenetui unter dem Vorhang hindurchschiebt, berühren sich ihre Hände für einen Augenblick.

**

In der Geschichte der Luftfahrt ist die Flugpionierin Marga von Etzdorf die ewige Zweite. Mit ihrem Alleinflug von Berlin nach Tokio 1931 flog sie ihren größten Erfolg ein, doch auf jeden Triumph folgte ein herber Rückschlag und sie machte sich einen Namen als Bruchpilotin. Heute wird sie unter großen Namen wie Helen Boucher, Amelia Earhart, Amy Johnson, Elly Beinhorn gar nicht mehr erwähnt und wurde weitestgehend von der Geschichte verschluckt. Sie mag sich am Ende ihres Lebens von den Nazis als Waffenschmugglerin vor den Kahn spannen lassen haben oder nicht. Vieles bleibt im Verborgenen, doch bei Interesse an der Person empfehle ich den Roman „Halbschatten“ von Uwe Timm.

Trotzdem oder genau deshalb kam mir Marga von Etzdorf als allererste in den Sinn, als ich En Avion kennenlernte. Scheinbar hat sich der geniale Ernest Daltroff für En Avion nämlich die Grundstruktur von L’Heure Bleue geborgt: Ein Akkord aus Neroli, Anis und Nelken trifft auf pudrige Iris. Doch da, wo das (hoffentlich!) unsterbliche und deutlich erfolgreichere L’Heure Bleue einfach nur schön sein will, geht En Avion überraschend einen anderen Weg. Die wohlbekannte puderzarte Blumigkeit wird hier eingehüllt in einen Mantel von weihrauchwarmem Opoponax und Pomanderorange mit einer deutlich vernehmbaren Eichenmoosnote.
Diese Kombination aus dunklen Puderblüten und warm-ledrigem Opoponax mit einem Hauch von Benzin geht weiter, als dem Guerlainklassiker einfach nur eine Lederjacke anzuziehen. Mir scheint es eher, als hätte Ernest Daltroff hier zwei völlig widersprüchliche Düfte zu einem harmonischen Ganzen zusammengeführt, ohne sie vollständig miteinander zu verweben. Wie in meiner Eingangsgeschichte scheinen sie wie durch einen dünnen Vorhang getrennt zu koexistieren und jedes Mal, wenn ich den Duft auftupfe, bin ich gespannt, welcher wohl dieses Mal den Ton angeben wird. Das ist fordernd und unglaublich spannend, mag aber auch dazu beigetragen haben, dass En Avion immer von der schönen Schwester überflügelt wurde.

Manche Klassiker sind erstaunlich modern und könnten zu absurden Preisen heute genau so irgendwo im Nischenbereich auftauchen. Bei En Avion verhält sich das ein wenig anders. Der Duft ist in seiner satten Opulenz so eindeutig nostalgisch wie auch altmodisch im besten Sinne. Für mich gab es jedenfalls keinen Zweifel, dass ich es hier mit einer alten Duftseele zu tun habe, und genau das wiederum ist vermutlich auch der Grund, warum man bei Caron entschieden hat, den Duft einzustellen.
Dass es in unserer Welt keinen Platz für diese janusköpfige Schönheit gibt, macht mich ein bisschen traurig, aber es hat keinen Sinn, Vergangenem nachzutrauern – ja, sogar Marga von Etzdorf ahnte wohl, dass sie die Bodenhaftung nicht wiedererlangen würde, als sie sich nach einer Bruchlandung in Aleppo mit nur fünfundzwanzig Jahren erschoss.

Was für ein Glück, dass in meinem Parfumschrank nicht die Gesetze dieser Welt gelten, sondern meine eigenen. Für mich steht En Avion nämlich in keinster Weise hinter L’Heure Bleue zurück und ich werde jeden kostbaren Tropfen in all seiner berückenden Schönheit und Widersprüchlichkeit genießen.
33 Antworten

Statements

12 kurze Meinungen zum Parfum
JonasP1JonasP1 vor 2 Jahren
10
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Warmer Nelkenstaub
Rieselt sanft hinab
Streift gefühlvoll dein Fliederkleid
Im Amberschein
Goldenes Kerzenlicht im Haus
Weihnachtsmelodie
37 Antworten
GandixGandix vor 4 Monaten
10
Flakon
6
Sillage
8
Haltbarkeit
10
Duft
Der Nelkenwind küsst zart mein Gesicht
Fasst nussig sein Atem
Ein Lächeln von Honig
Der Gedanke an Blumen
...
53 Antworten
PollitaPollita vor 3 Jahren
8
Sillage
7
Duft
Trau mich kaum zu sagen, dass er mich überhaupt nicht berührt. Zu aldehydlastig, zu viel Neroli, zu antik für mich. Fühl mich zu jung dafür.
25 Antworten
DuftessaDuftessa vor 1 Jahr
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Alles ist in warmes Amberöl getaucht,
ich breite Dir meine Fliederflügel aus:
Gleitflug
Uhrzeit
Balsamwolken
- Komm!
einfach
nur
nach Haus.
14 Antworten
SchatzSucherSchatzSucher vor 4 Jahren
8
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Nach aldehydigem Start folgen trocken-pudrige Blüten auf harziger Basis. Nostalgische Schönheit mit vielen Facetten und Chypreanklängen.
10 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

2 Parfumfotos der Community

Beliebt von Caron

Pour Un Homme de Caron (1934) (Eau de Toilette) von Caron Yatagan (Eau de Toilette) von Caron Tabac Blond (Eau de Parfum) von Caron Le 3ᵉ Homme (Eau de Toilette) von Caron Parfum Sacré (1990) (Eau de Parfum) von Caron Nuit de Noël (Parfum) von Caron Montaigne (2007) (Eau de Parfum) von Caron En Avion (Eau de Parfum) von Caron Pour Un Homme de Caron (2005) (Parfum) / L'Impact de Pour Un Homme von Caron L'Anarchiste (Eau de Toilette) von Caron Tabac Blond (1919) (Parfum) von Caron Royal Bain de Caron / Royal Bain de Champagne von Caron Narcisse Noir (1960) (Eau de Toilette) von Caron Nocturnes (1981) (Eau de Toilette) von Caron Bellodgia (Eau de Toilette) von Caron Pour Un Homme de Caron Millésime 2014 von Caron Accord 119 (2011) (Eau de Parfum) von Caron Poivre (Extrait de Parfum) von Caron Yuzu Man von Caron Pour Un Homme de Caron Sport von Caron Pour Un Homme de Caron Le Soir von Caron