L'Heure Bleue 1912 Extrait

L'Heure Bleue (Extrait) von Guerlain
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
9.0 / 10 143 Bewertungen
L'Heure Bleue (Extrait) ist ein beliebtes Parfum von Guerlain für Damen und erschien im Jahr 1912. Der Duft ist blumig-pudrig. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Es wird von LVMH vermarktet. Der Name bedeutet „die blaue Stunde”.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Blumig
Pudrig
Würzig
Süß
Cremig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
AnisAnis BergamotteBergamotte
Herznote Herznote
GartennelkeGartennelke NeroliNeroli
Basisnote Basisnote
IrisIris VanilleVanille BenzoeBenzoe TonkabohneTonkabohne VeilchenVeilchen

Parfümeur

Bewertungen
Duft
9.0143 Bewertungen
Haltbarkeit
8.6132 Bewertungen
Sillage
7.6127 Bewertungen
Flakon
9.2126 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.741 Bewertungen
Eingetragen von Nibelung, letzte Aktualisierung am 31.03.2024.

Rezensionen

7 ausführliche Duftbeschreibungen
10
Flakon
7
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
Eggi37

1 Rezension
Eggi37
Eggi37
Top Rezension 63  
Moment der Stille, Wärme und Geborgenheit während der blauen Stunde.
Was bedeutet die blaue Stunde?
Sie ist die Zeit (ca. 1h) der Dämmerung, während der Himmel noch leicht erhellt und blau strahlt. Demnach kurz vor Sonnenuntergang und kurz nach Sonnenaufgang, also die Phasen vor und nach der Dunkelheit.

Was sagt Meister Parfümeur Jacques Guerlain zum Duft: "wie Jacques Guerlain es ausdrückte, steht L'Heure Bleue für die Begegnung zweier verwandter Seelen, die dazu bestimmt sind, nichts anderes zu tun, als sich in einem Aufblitzen von Ewigkeit zu vereinen."

Meine Interpretation bzw. Wirkung des Duftes auf mich:
Dieser Duft hat etwas von Melancholie, sprich etwas Dunkelheit. Aber nicht so traurig und niedergeschlagen, um wirklich von purer Nacht zusprechen, denn am Anfang und am Ende der Nacht bzw. des Tunnels ist blaues Licht erkennbar und somit Hoffnung und Zuversicht. Also kein Duft, der einen traurig macht, sondern Kraft gibt.
Man kommt vom blauen Licht und plötzlich tritt Dunkelheit ein, um danach wieder im blauen Licht zu stehen. Ein Moment des Lebens, den sicherlich alle kennen. Für die einen ein Trauerfall und für andere vielleicht nur ein Strafzettel. Ein Moment in dem man sich einsam und verloren fühlt. Ein Zustand der Nachdenklichkeit und des in sich Kehrens trifft ein. Man fängt an zu grübeln und sich zu reflektieren. Aber man ist nicht einsam und verloren, denn es ist an beiden Seiten des Tunnels blaues Licht erkennbar. Es gibt Zuversicht und Hoffnung. Wärmende Hände strecken aus dem Licht heraus und wollen einen ins Licht ziehen. Man muss sie nur fühlen und nach ihnen greifen. Ein Gefühl der Vertrautheit und Geborgenheit aus alten Tagen.
Um dieses Gefühl zu erhalten, muss man nun sanft seine Augen schließen. Ein Moment der Stille. Der Duft hält die Zeit an, um allein diesem die Aufmerksamkeit zu schenken. Sie ist die Blaupause, wie bei Yoga Praktizierenden. Man muss eins mit seiner Seele werden und die Liebesschwingungen erkennen. Wenn man sich darauf einlässt, fühlt man die Wärme und Sinnlichkeit, welche der Duft verströmt. Man kann das Herzschlagen des Duftes hören. Ein Duft der einen Geborgenheit und Ruhe vermittelt inmitten von Dunkelheit, wie wenn man sich als Kind in den Arm der Mutter legt und die Augen schließt. Dieser Duft spricht zu einem und sagt: "Es ist alles gut, hier bist du sicher". Vielleicht ist es das, was Jacques Guerlain beschreiben wollte mit "verwandten Seelen" und "Ewigkeit zu vereinen". So Stelle ich mir auch einen Opiumrausch vor, bei der man sich wohl wie im Mutterleib gehütet fühlen soll. Nachdem Aufwachen aus der Blaupause, erlebt man heute aber dann leider das blaue Ambroxanwunder der Moderne, was für mich schon eher für die Dunkelheit der Parfümgeschichte steht.
Hier steckt viel Liebe drinnen, welche man nur erkennt, wenn man es verstehen möchte und sich auf dies einlässt. Als wenn Guerlain Magie über den Duft gelegt hat und eine heilende Energie hierin ist, für die Seelen der Menschen. Perfekt geeignet für Momente im Leben, wenn man den modernen und stressigen Alltag entkommen möchte und sich nach Nostalgie alter guter Kindheitstage und alter Liebe sehnt. Hiermit findet man wieder zu sich und man kommt zu Ruhe bzw. Stille. Also ein Weg die Dunkelheit voller Zuversicht hinter sich zu lassen und gestärkt nach vorne zu schauen. Unser ganzes Leben ist ein Wechselspiel von Licht und Dunkelheit. Man muss nur den Rhythmus und Ruhepol finden. Das tut der L'Heure Bleue für mich.
Zum Duft:
Zitrisch, herb-grün und blumige Frische laufen über zu pudrig-vanillig und ambrierter Wärme.
Mit blau-violetten Veilchen- und Irispuderstaub haben sie den blauen Ton getroffen. Anis ist hier typisch süßlich-würzig, aber nicht wie Lakritz. Sie ergänzt sich gut mit der Gartennelke und geht fein-würzig über von KN zur HN. Der Gartennelkenakkord mit seiner pfeffrig-zimtigen Würze und seinen betörenden Blumenaroma sorgt für Melancholie und Nostalgie. Herb-grünes Neroli bringt eine blumige Frische und fügt sich ein in die herb-süßliche Basis. Während der trockene Vanilleschmelz in der Basis für Tiefgründigkeit und Sinnlichkeit steht.
Kaum Jemand kann Vanille eleganter als Guerlain. Sie ist ihre Signature. Nicht übersüßt oder gourmandig. Sie beschreiben es auf ihrer Homepage als sinnlich. In der Tat schaffen sie es mit ihrer Vanille die Sinne zu berühren, siehe Shalimar.
Ist der Duft zeitgemäß, Komplimentmagnet oder ein Crowdpleaser? Nein, aber soll es auch nicht. Kein Duft mit dem ich mich Jemanden vorstellen möchte. Es ist ein Duft zum Genießen und Schweigen, also für sich selbst. So tiefgründig wie eine Seele nur sein kann.
Selbst der Arbeitgeber hätte Verständnis für das blau machen während der blauen Stunde :-)

Herzlichen Dank für das Mitlesen meines offiziell getesteten Duftes Nummer 2000 (eigentlich sind es sogar mehr) und meiner ersten Rezension.
Ich wünsche allen lieben Parfumos einen guten Rutsch, aber vor allem ein wohlduftendes neues Jahr 2024! :-D
108 Antworten
8
Flakon
6
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
loewenherz

881 Rezensionen
loewenherz
loewenherz
Top Rezension 25  
Here's to the ones who dream
Endgültig und final auflösen lassen wird sie sich wohl nie - die (nie wirklich formulierte) Frage, welcher unter den großen Altvorderen des ehrwürdigen Hauses an der Avenue des Champs-Élysées, Hausnummer 68, in Paris nun letztlich der Größte und Erste unter ihnen ist. Ist es Jicky? Shalimar? Sous le Vent? Oder ist es vielleicht doch L'Heure Bleue, Guerlains Tribut an die kostbare blaue Stunde zwischen Tag und Nacht - die, in der alles möglich ist?

Hier ist ein zeit- und vollkommen altersloser Duft. Der unendlich viel zu erzählen hat und noch so viel erleben will. Er hat den Pulsschlag eines Winterfeuers, ist heißblütig und rauschhaft orientalisch orchestriert - und dann wieder erscheint er sekundenlang pudrig, dann seifig, dann wieder blumenopulent. Und doch ist er nie laut, nie unruhig, niemals drängelig oder anstrengend, sondern lebhaft, neugierig und - trotz seiner gut einhundert Jahre: hungrig.

Hier ist ein Duft für Träumer, vielleicht für Eskapisten. Sein Herz und Wesen sind ein floraler Wirbel wie ein psychedelischer Rausch, schwermütig und ungezähmt und federleicht zugleich. Ein Duft für Dichter und für Musen, für Realitätsverweigerer und Ewigjunge, für Menschen - nicht nur Frauen - voll Leidenschaft und Herzensglut. Die nichts ausschließen, alles wollen - und sich ganz einzulassen bereit sind auf was immer da kommen mag.

Eben für epische vierzehn Academy Awards nominiert - nur zwei anderen Filmen war dies bisher beschieden: 'Alles über Eva' 1950 (der davon dann sechs gewinnen konnte) und 'Titanic' 1997 (gewann elf, damit ist er der bisherige Rekordhalter gemeinsam mit 'Ben Hur' 1960 und 'Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs' 2003) - ist Damien Chazelles La La Land schon jetzt DAS Filmereignis des Jahres. Relativ am Anfang gibt es da diese wunderbare Szene, in der Emma Stone und Ryan Gosling in eben jener blauen Stunde über dem Lichtermeer von Los Angeles und unter einem Abendhimmel wie Juwelengeflimmer auf tintenfarbenem Samt ein Ständchen und ein fast schwereloses Tänzchen miteinander wagen (das wirklich schwerelose Tänzchen kommt dann etwas später). Und obwohl sie beide es lebhaft bestreiten, ist auch diese blaue Stunde ein Augenblick voll Zukunft und zarter Magie - einer, in dem alles möglich ist.

Fazit, in den Worten von La La Lands vielleicht schönstem Song:
'Here's to the ones who dream -
foolish as they may seem.
Here's to the hearts that ache -
here's to the mess we make.'
4 Antworten
10
Preis
10
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Favea

45 Rezensionen
Favea
Favea
Top Rezension 28  
Der Mond ist aufgegangen, die goldnen Sternlein prangen...
Vor mir steht nun also der teuerste Flakon mit Parfum, den ich bis jetzt besitze. Über ein wundervolles Sharing kam ich an 130ml dieses wundervollen Extrait der blauen Stunde. Ich bereue nichts, aber dieser Flakon (vielmehr der Preis) wird für immer mein Geheimnis bleiben - so wie all die Dinge, die in der blauen Stunde so dann und wann passieren können, manchmal ein Geheimnis bleiben.

Der Duft ist ein Traumduft. Er startet mit blumiger Bauernnelke und süßem Veilchen und würzigem Anis. Aber sie duften in der Dämmerung, nach einem heißem Tag, wenn die feuchten Dämpfe vom Boden aufsteigen. Dieser wunderschöne Duft wird dann sogleich mit der pudrigen Iris quasi in sanfte aufsteigende Nebel gehüllt, bzw. weichgezeichnet. Fast kein Licht ist nun mehr, der Vollmond geht auf und die balsamischen Nachtblüher verströmen ihre verlockenden Düften. Hier übernehmen Vanille und Tonka diesen Part, und geben der Nacht ihre betörende Sanftheit. Und diese Nacht, dauert lange, und ist unendlich schön, sanft und doch so stark.
Silage und Haltbarkeit sind großartig austariert. Ich kann einen ganzen Tag von der blauen Stunde zehren - und das bei 3 Tupfern oder kleinen Sprühstößen.
Für mich ist dieses Meisterstück ein femininer Duft, sehr komplex aber so sanft wie die Melodie von „Der Mond ist aufgegangen...“
Ich würde ihn als ganzjährig tragbar einstufen - jederzeit stilvoll und besonders.
Ein Traumduft oder auch ein Duft zum träumen.
13 Antworten
9
Preis
10
Flakon
9
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Chanelle

745 Rezensionen
Chanelle
Chanelle
Top Rezension 32  
Die lilablaue Traumstunde
L'heure bleue, oder kurz LHB, ist mir in meinem langen Guerlainleben schon sehr oft begegnet. Als junge Guerlainhüpferin war er mir zu pompös, zu omahaft. Ich war ja auch doof und hatte keine Ahnung, was gut ist.
Als ich langsam zum Guerlainweibsbild reifte, fand ich immer mehr Gefallen an ihm. Ich benutzte, passend zum Outfit, zur Stimmung und oder zur Gelegenheit, mal das Eau de toilette und oder das Deo im Glasflacon, das es (das Deodorant) leider heute nicht mehr gibt, da der pure Luxus.
An das Extrait wagte ich mich nicht so recht, auch aus Kostengründen.
In den letzten Jahren (ich gehe stramm auf die 60 zu) griff ich zusehends zu Parfums - teils, weil die Fläschchen so hübsch sind, teils, weil sie einfach Pampering hoch 10 sind. Nicht zu vergessen, die Königsklasse eines jeden Duftes.
Vor einiger Zeit kam ich in den Genuß, ein mind. 20 Jahre altes, reines Parfum von LHB testen zu dürfen.
Ich war, was man wohl schockverliebt nennt.
Es dauerte eine Weile, bis ich mich zum Kauf eines aktuellen Extraits durchringen konnte, was mit der Vintage-Variante durchaus mithalten kann, wenn auch es noch ein wenig reifen darf, mit und neben mir.
Die Kopfnote ist schwer in Worte zu fassen, und mir auch nicht ganz klar. Ich rieche Animalik, ledrige Einflüsse über den frischen Noten. Harter Tobak, nicht zurückhaltend und auch nicht ladylike. Aber toll. Ich denke sofort an Szenen aus den Umkleidekabinen des Moulin Rouge Paris, ca. 1920. Alte Schminke, Absinth und Halbwelt. Ich liebe es.
Nach und nach verschwinden die Assoziationen, denn der Duft wird pudriger und immer mehr zur Blumenbombe (keine Ähnlichkeit mit Flowerbomb!), mit drageehafter, würziger Süße. Diese Süße ist in Fol Arôme auch wiederzufinden, der in meinen Augen ein gemorphtes LHB ist.
Ich könnte jetzt noch Stunden davon schwärmen, welche Veränderungen LHB durchlebt, manchmal rieche ich mehr Veilchen, dann kommt wieder Neroli durch, um Platz zu machen für pudrigsten Puder..aber das solltet ihr am eigenen Leib erleben.
Warum?
Es ist ein Traum, ein Eintauchen in die Vergangenheit; schöner, als sie je gewesen sein kann.

10 Antworten
8
Preis
10
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Kakuska

4 Rezensionen
Kakuska
Kakuska
Sehr hilfreiche Rezension 22  
Good Morning!
L'Heure Bleue ist das literarisch wohl einflussreichste Parfum der Weltgeschichte. L'Heure Bleue ist im Statement einer Parfuma als "Duft der starken Frau einer anderen Generation" bezeichnet worden. Richtig, und die starke Dame heißt Elleander Morning, die in einem gleichnamigen Roman des Schriftstellers Jerry Yulsman eine der besonders unerfreulichen Gestalten des zwanzigsten Jahrhunderts ermordete, und zwar lange, bevor er zu dem werden konnte, was er später war. Elleander beduftete sich mit drei Tropfen L'Heure Bleue, einen hinter jedes Ohr und einen an die Kehle, bevor sie zur Tat schritt und damit den zweiten Weltkrieg und weitere furchtbare Ereignisse verhinderte.

Zu dieser in Wien ausgeführten Tat - es war Vienna, wo sie es tat, wo sonst? - wie auch zu der glänzend ausgedachten Geschichte passt L'Heure Bleue hervorragend. An die Morbidität des an allen Ecken und Enden wankenden und im Gebälk knirschenden Vielvölkerreichs Österreich-Ungarn erinnert das Zusammenspiel aus nelkenbeeinflusstem Duftherz und irisvanilliger Basis, das sich fast sofort in der Kopfnote bemerkbar macht; nur die ersten dreißig Sekunden lang ist L'Heure Bleue kaum von Auftakt eines weiteren Guerlain-Giganten, dem sechs Jahre älteren Après L'Ondée Guerlain zu unterscheiden, das man meines Wissens nur noch als Eau de Toilette und - anders als L'Heure Bleue - nicht mehr als Parfum oder als Eau de Parfum erhält. Das Konglomerat aus blumiganimalischem und pudrigen Tönen prägt den Duft im weiteren Verlauf immer stärker, bis nach ca. vireinhalb Stunden die Animalik weicht und in einen keiner Veränderung unterworfenen - so nenne ich ihn in Ermangelung eines besseren Ausdrucks - "pampershaft" wunderbaren Drydown mündet.

Leider ist das hier beschriebene Extrait schwierig zu bekommen; in meine Hände gelangte das Extrait vor Jahren durch einen Erbfall. Dem Interessenten dürfte helfen, dass das gleichfalls großartige Eau de Parfum sehr ähnlich ist - anders als das luftigere und dadurch an belle-epochehafter Dekadenz einbüßende Eau de Toilette, dass ich eher an Elleanders Enkelin Lesley vermute.
7 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

32 kurze Meinungen zum Parfum
Eggi37Eggi37 vor 4 Monaten
10
Flakon
7
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
Nachtdämmerung strahlt Veilchenblau
Herb-süßlich-würziger
Anismond & Irissternenstaub
Legen sanfte Nelke in
tief-verträumten Vintageschlaf
95 Antworten
JonasP1JonasP1 vor 2 Jahren
10
Flakon
7
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
Die blaue Stunde schlägt
Im Takt der Nelke
Klangvoll summt Anis
Im weichen Vanille-Bett
Umrankt von grünem Zauber
Die Zeit vergessen
43 Antworten
SchatzSucherSchatzSucher vor 4 Jahren
10
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
Die Vollendung der Blauen Stunde. Überirdische, blütenanmutige und tiefgründige Schönheit, die tief berührt und lange nachhallt.
15 Antworten
JeobJeob vor 3 Monaten
7
Sillage
9
Haltbarkeit
8
Duft
Der Lärm der Welt gedämpft
Am Kipppunkt
von Tag zu Nacht
von Freude zu Wehmut
Ein Vogelnest von Sehnsüchten
gebettet in veilchenblaues Licht
46 Antworten
SalvaSalva vor 1 Jahr
7
Sillage
8
Haltbarkeit
10
Duft
Gartennelken
Mir leise zuflüstern
Bleib treu Deiner Seele
So wirst Du Veilchenblau
Über pudrig zarte Wolken
Zum ewig Himmel gebracht
25 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

23 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Guerlain

L'Homme Idéal (Eau de Parfum) von Guerlain Angélique Noire von Guerlain Cuir Béluga von Guerlain L'Instant de Guerlain pour Homme (Eau de Parfum) von Guerlain Tonka Impériale von Guerlain Spiritueuse Double Vanille von Guerlain Mon Guerlain (Eau de Parfum) von Guerlain Shalimar (Eau de Parfum) von Guerlain L'Instant Magic (Eau de Parfum) von Guerlain Habit Rouge (Eau de Toilette) von Guerlain L'Instant de Guerlain pour Homme (Eau de Toilette) von Guerlain L'Heure Bleue (Eau de Parfum) von Guerlain Vetiver (Eau de Toilette) von Guerlain Bois d'Arménie von Guerlain Santal Royal (Eau de Parfum) von Guerlain L'Homme Idéal Extrême von Guerlain Mon Guerlain (Eau de Parfum Intense) von Guerlain Aqua Allegoria Mandarine Basilic von Guerlain Mitsouko (Eau de Parfum) von Guerlain Héritage (Eau de Toilette) von Guerlain L'Homme Idéal Cologne von Guerlain