Les Exclusifs de Chanel

N°22 1922 Parfum

8.9 / 10 73 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Chanel für Damen und Herren, erschienen im Jahr 1922. Der Duft ist pudrig-blumig. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Es wird noch produziert.
Aussprache

Duftrichtung

Pudrig
Blumig
Süß
Rauchig
Würzig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
AldehydeAldehyde MaiglöckchenMaiglöckchen NeroliNeroli OrangenblüteOrangenblüte TuberoseTuberose LilieLilie
Herznote Herznote
Ylang-YlangYlang-Ylang JasminJasmin RoseRose MuskatMuskat
Basisnote Basisnote
WeihrauchWeihrauch IrisIris VanilleVanille VetiverVetiver

Parfümeur

Bewertungen
Duft
8.973 Bewertungen
Haltbarkeit
8.658 Bewertungen
Sillage
8.056 Bewertungen
Flakon
8.863 Bewertungen
Eingetragen von DonVanVliet, letzte Aktualisierung am 19.05.2024.
Wissenswertes
Das Parfum ist Teil der Kollektion „Les Exclusifs de Chanel”.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
N°22 (Eau de Toilette) von Chanel
N°22 Eau de Toilette
N°22 (Eau de Parfum) von Chanel
N°22 Eau de Parfum
L'Âme Sœur von Divine
L'Âme Sœur
Dzongkha von L'Artisan Parfumeur
Dzongkha

Rezensionen

4 ausführliche Duftbeschreibungen
10
Flakon
7.5
Sillage
10
Haltbarkeit
9
Duft
Leimbacher

2782 Rezensionen
Leimbacher
Leimbacher
Top Rezension 24  
Prinzessin aus Porzellan
Das wird die gute Daneh unter mir freuen, dass ich mich die letzten Tage mehrmals tiefgründig mit ihrer Vintage-Probe des Chanel Klassikers No.22 befasst habe und nun endlich bereit für einen ausführlichen Kommentar bin. Und ich könnte kaum konträrer zu Ihrer Meinung stehen - ich schreibe keinen Verriss, sondern eher eine Lobeshymne zu diesem so oft im Schatten der No.5 stehenden Meisterwerk.

Ein zeitlos elegantes, sehr blumiges und trotzdem recht androgynes Damenparfum, das eigentlich mal wieder ein Gedicht verdient hätte, aber ich belasse es heute bei dem inforeicheren, normalen Kommi. Aber No.22 ist defintiv nicht unschöner als die Nummer 5 und verleitet schnell zum Schwärmen, Träumen und auch Reimen. Daher fiel es mir nicht nur schwer mich prosaisch zurück zu halten, es wird auch schwer hier nicht komplett in Superlative zu verfallen, so ausgezeichnet gefällt mir dieser Aldehyd-Meilenstein. Welche Konzentration die Probe hat weiß ich gar nicht genau, ich schätze am ehesten mal EdT, aber den Vintage gab es ja vom EdC bis Pure Perfume in fast allen Stärken. Eins bleibt bei allen gleich: ein lieblicher Duft mit göttlichem Genialitätsfunken. Auch die momentan erhältliche Neuauflage in der Exclusive-Collection ist noch hervorragend, aber wie gewohnt etwas facegeliftet und verdünnt, es fehlt etwas die Thickness, der Wumms. Man muss aber nicht zwangsläufig noch mehr für einen Vintage-Flakon zahlen, dafür blieb Chanel zu gut und auch zu originalgetreu.

Was mich besonders freut: auf meiner Haut bot sich ein wahres Spektakel - zwar linear und jederzeit wiederzuerkennen, aber keinesfalls wie bei der lieben Spenderin nur Weihrauch. Der kommt bei mir erst in den letzten Atemzügen mit etwas Vetiver. Die eigentliche 22 spielt sich in den 10 Stunden vorher ab. Bam - eine Aldehyd-Clusterbombe explodiert zu Beginn, als ob No.5 nur das Vorspiel gewesen wäre. Es funkelt wie ein Diamant aus reinen Edelsteinen und wirkt so gut wie gar nicht überreif oder omihaft. Dann geht der Duft über in die Hauptphase und einem Abschnitt, der mich gleich in mehrfacher Hinsicht sprachlos & gefesselt zurück lässt. Zum einen erkenne ich klar ein paar Blumen die ich zutiefst verabscheue wenn sie plump und schlecht gemacht sind - hier genieße ich Jasmin & Tuberose fast, der Wahnsinn. Aber wohl auch, weil eine Kombo aus Vanille & Ylang Ylang alles sauber & lecker verpackt. Noch ein Grund warum mich die Nummer 22 mit offenem Mund, sabbernd zurücklässt ist, dass ich mir nicht vorstellen kann, wie man besser die DNA Chanels treffen & beschreiben kann, als mit diesem Quantensprung. Eine vornehme Lady in Hosenanzug, Porzellanhaut und nicht überschminkten Manieren des 1900. Jahrhunderts. Ein Duft, der einem immer wieder, nach Stunden, nach Tagen, nach Wochen, an den besprühten Stellen schnuppern und eintauchen lässt, es ist wie eine Sucht. Auf die Nummer 22 sollte Chanel ruhig noch etwas stolzer sein als auf alles andere - denn es IST Chanel! Und ganz nebenei riecht kaum ein zweiter Duft so sanft nach Reichtum & Geld. Insgesamt kann man nicht knapper an der 100% vorbeischrammen - auch nur weil er als Mann doch recht selten tragbar ist, auch weil er so kostbar erscheint!

Flakon: wer einen Vintage zu Hause in der Vitrine stehen hat, darf sich bei jedem Anblick gesegnet fühlen
Sillage: eine stumme Diva aus Porzellan
Haltbarkeit: damn... lockere 11 Stunden!

Fazit: ganz großes Stummfilmkino und eines der größten, unterschätztesten Parfums aller Zeiten. Die Essenz Chanels!
3 Antworten
10
Sillage
10
Haltbarkeit
1
Duft
Daneh

18 Rezensionen
Daneh
Daneh
Top Rezension 21  
Mein erster und letzter Duft-Verriss
Wenn Ihr nur meine Duftwahrnehmung lesen wollt: siehe "Zum Duft" in der Mitte des Kommentars.

Mit 13 war ich zum ersten mal auf einer Parfümbörse (Stadthalle Erkelenz) und habe dort Chanel Nr. 22 gesehen und mich sofort in den Flakon verliebt.
So viele Jahre und Börsen und Käufe… aber niemand wollte mich an Nr. 22 schnuppern lassen oder ihn verkaufen. Chanel Nr. 5 gab es zum 15. Geburtstag geschenkt, Nr. 19 zum 19.
Neugierde hat die Katze getötet – fast 10 Jahre lang! Mit 21 war ich dann zum ersten mal in der Parfümerie Schnitzler in Düsseldorf und wollte mich da mal so richtig schön umsehen. Keine 3 Schritte weit kam ich, als die Parfümverkäuferin an mir herabsah (ich war damals zwar eine kleine Schönheit und auch perfekt geschminkt) und den Mix aus H & M und Promod musterte und eine Augenbraue hochzog. Wie war noch die Frage, die sie mir stellte? “Wie kann ich Ihnen helfen?“. Ja, und jetzt wollte ich die so richtig beeindrucken, mein ganzes Fachwissen zeigen und anfangen mit: „Ich hätte gerne Chanel Nr. 22“. Ich wusste genau, was die alles NICHT haben und auf ihr „haben wir nicht da…“ wollte ich direkt mit den nächsten Raritäten weitermachen. Ja denkste, es ging weiter mit „…können wir aber aus Amerika besorgen“. Schluck…. sie zückte direkt den Auftragsblock und nahm meine Personalien auf. Kleinlaut verließ ich Schnitzler.

Der Anruf kam ca. 9 Monate später, „..kann abgeholt werden, kostet 220,00 DM“. Also gab es Nr. 22 von mir zum 22. Geburtstag - Sponsoring by alle meine Ersparnisse und Ibiza Urlaub ade. Und dann kam die größte Parfümenttäuschung und die teuerste meines Lebens.

Zum Duft – MEINE Wahrnehmung: Opjepass! De Pastor kütt…
Nur Kirchen-Weihrauch, Rosen-Weihrauch. Und zwar vollkommen überdosiert. Und egal, wieviel Mühe man sich mit dem Abwaschen gibt, der Ussel frisst sich durch alle Hautschichten und geht und geht nicht ab. Dieses Parfüm riecht einfach nur nach katholischer Kirche. Genau so roch es bei meiner Erstkommunion.
Ein Kompliment muss ich Chanel aber machen: Der weiß-goldene Sprüher steht jetzt schon ewig - und als einer der ganz wenigen - dekorativ in meinem Schlafzimmer; und alle paar Jahre versuche ich es auf neue. Kein bissen UM ist im Sprüher. Absolut keine Veränderung des Dufts (konserviert Weihrauch?). Er wird kein bisschen schlechter aber leider auch nicht besser.

Was wäre ich froh, wenn ich den Inhalt für etwas von meiner Merk- und Wunschliste eintauschen könnte.

Und bevor mich jetzt ein Parfumo fertig macht: Düfte sind halt Geschmacksache und ich kenne tatsächlich auch Shalimar-Hasser. Die würde ich auch nicht angehen. Ich belasse es auch bei diesem einen Verriss - aber diese Sache musste einfach raus.

Nachtrag: Besitze jetzt auch eine Probe der neuen No 22. Wurde getestet und für gut befunden. Die Unterschiede zwischen der alten und der neuen Version finde ich schon enorm.
8 Antworten
7.5
Haltbarkeit
8
Duft
Medusa00

802 Rezensionen
Medusa00
Medusa00
Hilfreiche Rezension 8  
Um Längen besser als das heutige No.22
Mediocre hat mir einen Tropfen des Nostalgikers überlassen. Vielen Dank dafür.
Von Ernest Beaux geschaffen und 1922 gelauncht, trägt es den Namen nach seinem Erscheinungsjahr. Anderen Berichten zufolge wartete man mit der Einführung bis 1928, als Coco Chanels Modelinie "White Look" auf die Laufstege kam.
No. 22 soll der Lieblingsduft von Ralph Bartous (Karikaturist für "The New Yorker" sowie Lebemann und Dandy) gewesen sein.
Duft Gutachter Chandler Burr sagte:" No.22 kann hart wirken, um es sofort schätzen zu lernen."
No.22 trat keinen Siegeszug um die Welt an, wie seine ältere Schwester No.5.
Die beiden Düfte haben sogar eine gewisse Ähnlichkeit. Jedenfalls die Klassiker. Ich habe noch einen alten Flakon von No.5 mit einem Rest und einen neuen, 2010 gekauft. Ich finde man hat den No. 5 auch etwas geglättet, da kann Herr Polge behaupten was er will.
No.22 startet mit einer etwas milderen Aldyhdnote als No.5. Während No.5 seine strahlende Seifennote konsequent durchzieht und dann erst an die Blumen abgibt, wird No.22 etwas weicher und würziger. Der Blumenakkord in der Herznote bleibt kühl und wirkt wesentlich dunkler als bei No.5.
Als pudrig, staubige grüne Rauchnote, würde ich die Basis bezeichnen. Der Gesamteindruck ist leicht herb und dunkel.
Eigentlich ist das heutige No.22 nur noch ein müder Aufguß vom alten 22.
Jedoch, würde man mich vor die Wahl stellen, welchem 20iger Jahre Oldie ich den Vorzug gebe , dann käme Cuir de Russie (1924), danach Bois des Iles (1926) und erst dann No.22.
0 Antworten
7.5
Haltbarkeit
9
Duft
Turandot

834 Rezensionen
Turandot
Turandot
Top Rezension 20  
Androgyn
Vorausschicken möchte ich, dass ich eine Probe vom EdT bekommen habe.

No.22 ist einer der Düfte, in die man erst einmal hineinschlüpfen muss, sich mit ihnen anfreunden muss.

Der allererste Eindruck war blumig-seifig. Nicht unangenehm, aber etwas befremdlich. Dann kam mir das Bild von Coco Chanel in Erinnerung, in dem sie in Herrenklamotten auf dem Landsitz des Herzogs von Westminster abgebildet ist. Eine eher spröde Schönheit, aber mit einer sehr selbstbewussten und lässigen Ausstrahlung.

Im Verlauf zeigt No.22 eine blumige Kühle und wird bedeutend weicher. Sie hat die Herrenklamotten abgelegt und trägt nun einen eleganten Hosenanzug und üppig Modeschmuck, den sie so selbstverständlich zu tragen verstand. Sie fand es ja unanständig, sich das Vermögen in Form von echtem Schmuck um den Hals zu hängen - wenn man ihrer Biografie glauben darf.

Nach Ausklingen der Herznote bleibt ein elegantes feines Fluidum, die Basisnote enthält ausser der Vanille drei meiner Lieblingsnoten. Ich hätte vielleicht noch Patchouli dazugeben und damit einen gewaltigen Fehler gemacht, denn der Duft bleibt so bis zum Schluss hell und behält damit ein gewisses Strahlen auch in der Basis.

Ich könnte mir No.22 durchaus auch für einen Herren vorstellen.
2 Antworten

Statements

11 kurze Meinungen zum Parfum
HaraellaHaraella vor 4 Jahren
10
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
Nur ein winziges Tröpfchen und Geduld. Dann hat man ein superschönes Dufterlebnis, pudrige Iris vom Allerfeinsten mit enormer Ausdauer. Wow!
4 Antworten
BeatriceABeatriceA vor 7 Monaten
10
Duft
Kurz ein Schwall Seife, dann entwickelt sich der Duft so zart, transparent und zerbrechlich, dass man keine Worte mehr findet.
18 Antworten
SchatzSucherSchatzSucher vor 5 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
Strahlende Chanel-Schönheit, zeitlos elegant. Blütenfülle, herbsüß arrangiert, klingt mit feinstem Rauch aus. Untergegangenes Meisterwerk.
5 Antworten
AzuraAzura vor 4 Jahren
9
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Einer der chaneligsten Chanels...
N°5 mit Extra-Tiefe: Geniale Liaison von cleaner Seife und dirty Rauchschwaden aus Vetiver und Weihrauch
1 Antwort
LUILUI vor 6 Jahren
10
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Feminin-sinnliches Bouque, Ylang-Ylang, Tuberose, Jasmin + einem Schuß Champagner mit typischer N°5 Basis, ein Meisterwerk in Perfektion.
0 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

14 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Chanel

Bleu de Chanel (Eau de Parfum) von Chanel Allure Homme Sport Eau Extrême von Chanel Allure Homme Édition Blanche (Eau de Parfum) von Chanel Bleu de Chanel Parfum von Chanel Égoïste (Eau de Toilette) von Chanel Bleu de Chanel (Eau de Toilette) von Chanel Allure Homme Sport (Eau de Toilette) von Chanel Platinum Égoïste (Eau de Toilette) von Chanel Antaeus (Eau de Toilette) von Chanel Coco Mademoiselle (Eau de Parfum) von Chanel Coromandel (Eau de Parfum) von Chanel Coco (Eau de Parfum) von Chanel Coromandel (Eau de Toilette) von Chanel Allure Homme (Eau de Toilette) von Chanel N°5 Eau Première von Chanel Pour Monsieur (Eau de Toilette) / A Gentleman's Cologne / For Men von Chanel Coco Mademoiselle (Eau de Parfum Intense) von Chanel Allure Homme Édition Blanche (Eau de Toilette Concentrée) von Chanel N°5 (Parfum) von Chanel N°19 (Eau de Parfum) von Chanel Sycomore (2008) (Eau de Toilette) von Chanel