Chamade 1969 Eau de Toilette

Chamade (Eau de Toilette) von Guerlain
Flakondesign Robert Granai, Raymond Guerlain
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
8.2 / 10 138 Bewertungen
Chamade (Eau de Toilette) ist ein beliebtes Parfum von Guerlain für Damen und erschien im Jahr 1969. Der Duft ist blumig-grün. Es wird von LVMH vermarktet.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Blumig
Grün
Würzig
Holzig
Pudrig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
AldehydeAldehyde HyazintheHyazinthe RoseRose BergamotteBergamotte JasminJasmin
Herznote Herznote
FliederFlieder GalbanumGalbanum GewürznelkeGewürznelke MaiglöckchenMaiglöckchen
Basisnote Basisnote
VanilleVanille AmberAmber BenzoeBenzoe PerubalsamPerubalsam SandelholzSandelholz TolubalsamTolubalsam VetiverVetiver

Parfümeur

Bewertungen
Duft
8.2138 Bewertungen
Haltbarkeit
7.6116 Bewertungen
Sillage
7.0120 Bewertungen
Flakon
8.4120 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.628 Bewertungen
Eingetragen von ScentFan, letzte Aktualisierung am 26.02.2024.
Variante der Duftkonzentration
Hierbei handelt es sich um eine Variante des Parfums Chamade (Eau de Parfum) von Guerlain, welche sich in der Duftkonzentration unterscheidet.

Rezensionen

7 ausführliche Duftbeschreibungen
6
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
Palonera

467 Rezensionen
Palonera
Palonera
Top Rezension 56  
wie es war und wie es sein wird
Ich ahne: Ich werde nun gescholten.
Banausin gescholten, geruchsblind gescholten, verkorkst womöglich und ahnungslos.
Weil "Chamade" anders ist, anders auf meiner Haut, anders, als er sollte sein, der Duft, nach dem Willen des Aufklebers auf dem Flacon, der mir sagt, dies sei ein Florientale, ein blumiger Orientale.
Anders auch als die Einordnung, die Wahrnehmung so vieler Nasen, die ihn blumig-pudrig finden, diesen Guerlain, der ein Jahr jünger ist als ich und so viel reifer doch, weiser doch und stärker auch an Bodenhaftung, Geist und Charme.

Kühl und grün und sehr, sehr sauber begrüßt mich "Chamade" wie ein früher Sommertag - die Luft noch klar und rein, die Haut trägt noch den Duft der Seife vom morgendlichen Ritual.
Dicht belaubte alte Bäume spenden schattig-kühles Grün, herb und frisch und doch so tief, dunkeltief, chypretief, guerlaintief - verwandt dem alten Balmain, dem Neunzehnachtzig-Elfenbein, dem ersten Scherrer, der noch ein Jahr eher kam.
Lichter, leichter als die beiden wie ein älteres Geschwist, zurückgenommen, ohne bleich zu sein und blaß.
Wärmer werdend mit der Zeit, goldenweicher, sonnengleicher – ein Garten tief in Licht getaucht, staubüberhaucht, die alte Bank, der morsche Zaun.
Ein Hauch von Schweiß auf heller Haut - sauber, doch nicht rein, nicht mehr morgenblütenrein.
Englands Süden, Frankreichs Norden, ein bißchen Rauh, ein Kratzer Spröd.
Und immer Grün, immer Grau, immer Braun unter warmem Silbergold.
Die alte Guerlinade – feines Lächeln, Strahlenkranz, Erde unter Fingernägeln, leichter Wind im Seidenhaar.
Halbverwelkte Blumen, schmale Gärtnerinnenhand, ein gerader, starker Rücken und ein klarer, warmer Blick.
"Chamade" – mein "Chamade".
Wie es war und wie es sein wird, jeden Tag und jedes Jahr.

PS: Wo gestern "blumig-pudrig" stand, prangt heute "holzig-grün" - so schnell kann's manchmal geh'n!
33 Antworten
10
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Helena1411

104 Rezensionen
Helena1411
Helena1411
Top Rezension 45  
Früher war nicht alles besser...
Früher hätte ich wohl gesagt: „Du meine Güte, was ist das denn für ein bitterer Einstieg! Das riecht ja überhaupt nicht gut, bloß schnell weg damit!“

Heute sage ich: „Leicht herb-bitter am Anfang, aber nur ganz kurz, könnte von den Aldehyden und bzw. oder der Bergamotte herrühren. Ganz sicher bin ich mir da nicht. Aber interessant. Mal abwarten, wie es sich entwickelt.“

Früher hätte ich gesagt: „Erst dieses Bittere, was ja schon wirklich etwas Pelziges an sich hatte, jetzt direkt im Anschluss sowas Altbackenes, irgendwie auch nach Seife von früher Riechendes. Das mag ich überhaupt nicht, so Oma-like, bloß schnell weg damit!“

Heute sage ich: „Na schau an, wie schnell dieser herbe Anflug einem breiten Blumen-und Aldehyd-Teppich Platz macht, der begleitet wird von einer feinen seifigen Note, die dem Ganzen einen wunderschönen Retro-Charakter verleiht! Das scheint sich vielversprechend zu entwickeln!“

Früher hätte ich gesagt: „Puh, da ist irgendein aufdringlicher Blumengeruch drin, der mich regelrecht erschlägt! Das ist mir jetzt echt zu viel, bloß schnell weg damit!“

Heute sage ich: „Das muss die Hyazinthe sein, die sich ein klein wenig aus dem Blumenmeer emporreckt und ihren intensiven Duft über den bereits vorherrschenden des großen Blumenbouquets verströmt. Harmoniert aber perfekt miteinander.“

Früher hätte ich gesagt: „Herrje, was kommt denn jetzt dazu? Irgendwie dumpf, ist das nicht auch modrig oder was rieche ich da? Gar nicht blumig, eher grün, irgendwie, keine Ahnung, aber das muss jetzt echt weg!“

Heute sage ich: „Da ist es ja, das Galbanum, ein wenig grün-herb, etwas kratzig-moosig, mit einer guten Portion Krautigkeit. Und bildet einen tollen Kontrast sowie einen gelungenen Gegenpol zu der gewichtigen Blumenopulenz.“

Früher hätte ich gesagt: „Und immer noch diese olle Seife! Neben diesem erschlagenden Blumengeruch und diesem Dumpf-Modrigen, oder was auch immer das sein soll, rieche ich andauernd dieses Seifige! Ich nehm jetzt mal richtige Seife und mach das weg!“

Heute sage ich: „Diese zarte Seifennote begleitet den Duft stetig, erzeugt eine gewisse Sanftheit, ohne sich in den Vordergrund zu spielen. Zusammen mit den Blüten und dem Galbanum ein wunderbar harmonisierendes Triumvirat.“

Früher hätte ich gesagt: „Und nun wird es auch noch irgendwie süßlich, aber nicht so richtig, erinnert mich an was, vielleicht Vanille, aber irgendwie auch rauchig. Jetzt, jetzt sofort muss das weg!“

Heute sage ich: „Zu guter Letzt runden vor allem Peru- und Tolubalsam den Duft mit einer samtigen und zarten, aber auch leicht lieblichen Rauchigkeit ab, beide in die gleiche Richtung gehend und sich unterstützend, mit einem Hauch von Vanille und Zimt, welche beiden minimal inne ist als Duftentwicklung. Und so zaubert sich eine zart-würzig-süßliche Samtheit um den gesamten Duft herum und lässt ihn weich ausklingen. Was für eine wunderbare, fein abgestimmte und über alle Zeit erhabene Gesamtkomposition!“

Somit kann mit Fug und Recht behauptet werden: Früher war nicht alles besser!
Und ich erfreue mich an der olfaktorischen Reifung meinerselbst, die mir so viele herausragende Dufterlebnisse in meiner noch kurzen Zeit hier bei Parfumo beschert hat. Und hoffentlich noch weiter bescheren wird.
28 Antworten
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
Violett

51 Rezensionen
Violett
Violett
Top Rezension 38  
Bald...
Ich mag es, wenn eine Parfümkreation schon ein paar Jahre auf dem schicken Flacon-buckel hat. Düfte mit Geschichte laden uns ein, mit ihnen zurück durch die Zeit zu reisen. Und wurden sie auch im Laufe der Jahrzehnte blasser, dünner, oder sonst wie anders ,sind sie im besten Fall doch immer noch magische
Molekül-Gebilde, die uns von dem erzählen können, was einmal war und nun unwiederbringlich der Vergangenheit angehört. Und sie können erzählen ,von dem was bleibt.
März, April, das ist für mich die Zeit für Chamade. Die Phase, in der man immer ungeduldiger auf den "richtigen" Frühling wartet. Wenn man schon regelrecht nach Sonne und Wärme giert. Sich dann aber, allen Blümchen und ersten zaghaften Sonnenstrahlen zum Trotz, doch immer wieder durch Kälte, Schnee und Graupelschauer kämpfen muss...
Und fühlt es sich nicht jedes Jahr wieder an wie ein Wunder, wenn endlich, endlich der Mai kommt ? Wenn Wärme und Sonne ein Lächeln in die Gesichter zaubern, im Pflanzenreich alles grünt und blüht und überhaupt alles viel mehr RIECHT... die Vögelchen zwitschern...
Ja,das Herz geht einem auf.
Und das ist die simple, aber schöne Geschichte, die mir Chamade erzählt.
Ich erinnere mich noch gut an den allerersten Test. Mein erster Eindruck war schlimm. Rauh altbacken, bitter, streng kalt, dünn roch das in den ersten Momenten für mich. Unattraktiv hoch 3 !
Aber dann geschah es... Langsam, ganz langsam begann dieses garstige, alte Rauhbein von Duft zu Lächeln. Wärme entfaltete sich, wie Sonne, die durch die Wolken bricht. Aus dem Gefühl "barfuß über einen eiskalten Schotterweg zu laufen", wurde ," weiche Gräser unter den Füßen spüren..
Und diese Wiese kann ich riechen. Eine Frühlings-Sommerwiese. Warmes, sanftes Grün, auf dem sich Kräuter und intensiv duftende Wiesenblumen im lauen Lüftchen wiegen. Man könnte ,wenn man die Duftpyramide liest ,vermuten, daß man als nächstes von einem Monster-Blumenstrauß erschlagen wird. ( Nicht, daß ich das schlimm fände) Das ist jedoch beim EdT absolut nicht der Fall. Es verschmelzen viel mehr aldehydig,
grün-gelblich-frühlingshafte Duftnoten blumig-krautig-würzig miteinander zu einem
fast schon " cremigen " Duft, in der Art, wie man es auch bei der Marke Roja öfter riecht.
Ja, dieses Parfum ist 'ne alte Oma..aber was für eine! Ein Stück weit streng und rauh, keine Süße. Aber auch warm ,sonnig, natürlich.
Ein gestandenes Duft-Weibsbild sozusagen.
Und sie hat ein riesengroßes, warmes, herbes, blühendes Frühlingsherz.
Chamade IST der Frühling .
Chamade bedeutet wohl "Kapitulation".
Will heißen : Der Winter kann einpacken. :-)

33 Antworten
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
10
Duft
Nurmalso

72 Rezensionen
Nurmalso
Nurmalso
Top Rezension 20  
Von Liebe und Luxus
Benannt wohl nach dem gleichnamigen Roman von Francoise Sagan von 1965, der frei übersetzt den Augenblick beschreibt, wo das Herz kapituliert und sich der Liebe hingibt. Verfilmt wurde das ganze 1968 mit Catherine Deneuve und Michel Piccoli. Lucile (Deneuve) ist jung, schön und verwöhnt. Von ihrem reichen Geliebten, dem älteren Charles (Piccoli), lässt sie sich aushalten. Sie mag Charles, aber sie liebt ihn nicht. Eines Tages verliebt sie sich in den jungen attraktiven Antoine, der leider wie sie mittellos ist. Trotzdem verlässt Lucile Charles und geniesst die aufregende Leidenschaft mit Antoine. Doch weil Antoine nicht genug verdient, muss auch Lucile plötzlich arbeiten. Sie bemerkt schnell, dass sie dafür nicht geschaffen ist. Lucile kündigt, wird ungewollt schwanger und vermisst das luxuriöse und sorgenfreie Leben an der Seite von Charles. In der letzten Szene verlässt sie den Geliebten schweren Herzens um sich auf den Weg zurück in die luxuriöse Villa von Charles zu begeben.
Ein Jahr nach der Verfilmung kam "Chamade" auf den Markt. Und Jean-Paul Guerlain hatte ganz sicher die rettungslos verliebte aber auch materialistische Lucile in seinen Gedanken. Chamade duftet kostbar, die Hyazinthe macht es edel-blumig-pudrig , es folgt eine wunderbar kühle fruchtig-grüne Note (ich rieche Johannisbeere, auch wenn sie hier nicht aufgelistet ist), warm-holzig-grüne Töne runden das ganze perfekt ab. Für ein edT hat es eine gute Ausdauer, ich bemerke es den ganzen Tag dezent.
Für mich riecht Chamade in der Tat nach der verrückten aufzehrenden ich-kann-nicht-ohne-den-anderen-leben Liebe, aber auch nach beruhigendem Luxus. Chamade ist ungewöhnlich und unverwechselbar. Wer nicht zwischen Liebe und Luxus entscheiden kann, will oder muss, hat hier den perfekten Duft dazu gefunden.
2 Antworten
8
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Hyazinthe

44 Rezensionen
Hyazinthe
Hyazinthe
Top Rezension 13  
Herzklopfen
Ich sage jetzt nur kurz etwas zu dem Namen, der noch eine andere Bedeutung hat, neben dem kriegerischen Signal der Kapitulation.
Der Duft erschien 1969, sodass sein Titel sich höchstwahrscheinlich auf den französ.ital. Film "La Chamade" bezieht, der 1968 rauskam. "Herzklopfen" auf deutsch. Sehr schön für einen Duft, romantisch. Obwohl ich in einem romantischen Zusammenhang, mir auch eine Kapitulation der Liebe gegenüber vorstellen könnte.
Romantisch könnte man den Duft bezeichnen, klassisch, etwas blumig, unsüß, jedoch kein Blumenduft, erscheint er mir doch eher in Richtung eines frischen Chypre, obwohl vll. die klassischen Chypre-Zutaten fehlen, wie Eichenmoos, obwohl ich mir vorstellen kann, dass es zumindest in geringer Dosierung enthalten ist, das Herbe könnte m.E. auch vom Vetiver kommen.
Er erinnert mich recht stark an Ivoire Vintage, ohne dessen seifige Komponente zu besitzen. Und um Klassen besser gemacht.
Ein sehr klassischer damenhafter Duft, den ich trotz seines Namens nicht romantisch finde, doch charmant (oh, da merke ich die Ähnlichkeit zum Namen).
4 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

36 kurze Meinungen zum Parfum
PinseltownPinseltown vor 30 Tagen
Aus grünem Himmel in Paris
Regnet es Fliederlila
Aufs kleine Holzkreuz von Jim
Lege Blumen nieder
Es ist frischkühl
When the music´s over +
39 Antworten
FrauKirscheFrauKirsche vor 4 Monaten
7
Sillage
7
Haltbarkeit
9
Duft
Kühle Distanz
Nelkengespicktes Grün
Zitrusnebel
Aldehydseifenteppich
Galbandunkle Blumen
Balsamweiche
Vanilletraurigkeit
34 Antworten
PollitaPollita vor 3 Jahren
7
Sillage
7
Duft
So duftet der Kleiderschrank bei der feinen älteren Dame. Edle Seifen verbreiten florale und grüne Düfte. Klassische Eleganz, nix für Polly.
18 Antworten
MonsieurTestMonsieurTest vor 3 Jahren
9
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
AldeHüte zarter Blüten
Großes Galbanumherz über
Guerlain-Chamäleonbasis:
Feinherb holzig grün seidig
Mondsteinhaft schimmerts

Geschmeidig
19 Antworten
SalvaSalva vor 4 Jahren
10
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
K lassisch
O riginell
E igenständig
S tilvoll
T atkräftig
L ebensfroh
I ndivuduell
C harmant
H erzhaft

Absolut fantastisch!
8 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

26 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Guerlain

L'Homme Idéal (Eau de Parfum) von Guerlain Angélique Noire von Guerlain Cuir Béluga von Guerlain L'Instant de Guerlain pour Homme (Eau de Parfum) von Guerlain Tonka Impériale von Guerlain Spiritueuse Double Vanille von Guerlain Mon Guerlain (Eau de Parfum) von Guerlain Shalimar (Eau de Parfum) von Guerlain L'Instant Magic (Eau de Parfum) von Guerlain Habit Rouge (Eau de Toilette) von Guerlain L'Instant de Guerlain pour Homme (Eau de Toilette) von Guerlain L'Heure Bleue (Eau de Parfum) von Guerlain Vetiver (Eau de Toilette) von Guerlain Bois d'Arménie von Guerlain Santal Royal (Eau de Parfum) von Guerlain L'Homme Idéal Extrême von Guerlain Mon Guerlain (Eau de Parfum Intense) von Guerlain Aqua Allegoria Mandarine Basilic von Guerlain Mitsouko (Eau de Parfum) von Guerlain Héritage (Eau de Toilette) von Guerlain L'Homme Idéal Cologne von Guerlain