Broken Theories 2015

Broken Theories von Kerosene
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
8.0 / 10 220 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Kerosene für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2015. Der Duft ist rauchig-würzig. Es wird noch produziert.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Rauchig
Würzig
Holzig
Harzig
Süß

Duftnoten

WeihrauchWeihrauch GewürzeGewürze SandelholzSandelholz TabakTabak BlutorangeBlutorange OudOud VanilleVanille

Parfümeur & kreative Köpfe

Bewertungen
Duft
8.0220 Bewertungen
Haltbarkeit
8.0187 Bewertungen
Sillage
7.5186 Bewertungen
Flakon
7.9151 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.264 Bewertungen
Eingetragen von WiB, letzte Aktualisierung am 13.04.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Blackmail von Kerosene
Blackmail
Black Sheep von CinisLabs
Black Sheep
№ 02 - L'Air du Désert Marocain (Eau de Toilette Intense) von Tauer Perfumes
№ 02 - L'Air du Désert Marocain Eau de Toilette Intense
Bois Noir von Robert Piguet
Bois Noir
Jeke von Slumberhouse
Jeke
Fille en aiguilles von Serge Lutens
Fille en aiguilles

Rezensionen

10 ausführliche Duftbeschreibungen
9
Flakon
6
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Pollita

348 Rezensionen
Pollita
Pollita
Top Rezension 44  
Ein ganz normaler Sonntag auf der Feuerwache
Bereits um sechs Uhr in der Früh an diesem Sonntagvormittag wirft der erste Alarm Hauptbrandmeister Kunze aus den Federn. In einer Schrebergartensiedlung soll es brennen. Gemeinsam mit seinen Mannen rückt der gemütliche Feuerwehrmann aus, sich den Schlaf aus den Augen reibend. „Soo früh schon“, denkt er sich. Aber an einem Sonntag im warmen Sommermonat Juli kann es immer mal vorkommen, dass ein Grill- oder Lagerfeuer auf dem trockenen Untergrund einen Brand verursacht hat. Angekommen in den Schrebergärten kann er zwar deutlich den Geruch von verbranntem Holz und Holzkohle vernehmen, es brennt aber nirgendwo. „Wir haben gestern Abend gegrillt und saßen zu später Stunde noch am Lagerfeuer und haben Lieder gesungen“, erklärt ihm Walter Schmidt, einer der Kleingärtner. In seinem Garten duftet es außerdem sehr intensiv nach Gewürzen, die der begeisterte Hobbykoch mit dem grünen Daumen selber zieht. Da das Feuer schon lange aus ist, fährt Kunze gemeinsam mit seinen Mannen zurück auf die Wache.

Doch für Kaffee und Frühstück bleibt keine Zeit: Schon wieder ertönt lautstark die Sirene. Zur Dorfkirche soll es gehen. „Ein Brand im Gotteshaus“, wundert sich der Hauptbrandmeister. Dort angekommen nimmt er einen starken, kokeligen und leicht süßlichen Geruch wahr. Gar noch intensiver als zuvor in der Gartenanlage. Die Quelle ist auch schnell gefunden und es handelt sich keineswegs um ein Feuer. Pfarrer Matzke schwenkt eifrig sein Weihrauchfässchen. Gemeinsam mit dem ätherischen Räucherwerk entfaltet sich dabei der Geruch von glühenden Kohlen. Er gibt unserem guten Hauptbrandmeister noch ein paar weise Worte des Herrn mit auf den Weg und kehrt zurück zu seiner Gemeinde, während Kunze zurück auf die Feuerwache fährt.

Der Rest des Tages verläuft ruhig, doch am Abend müssen die Männer ein drittes Mal ausrücken. Dieses Mal soll es bei Rentner Albert brennen, wie dem Hauptbrandmeister mitgeteilt wird. Also auf in die Wohnsiedlung. Schon von Ferne nimmt Kunze einen dunkel-rauchigen und leicht süßlichen Geruch wahr. Albert und seine Frau sitzen gemütlich im Garten, wo der Rentner seine Pfeife schmaucht. Der Tabak ist verfeinert mit lieblichen Vanillearomen. Auch hier suchen die Feuerwehrmänner vergeblich nach einem Brand und dürfen sich in ihren wohlverdienten Feierabend verabschieden.

Broken Theories hat mich zu dieser kleinen Geschichte inspiriert, denn im ersten Moment erschnuppere ich verbrannte Hölzer mit Weihrauch und denke an ein Lagerfeuer, das lange gebrannt hat und irgendwann ausgegangen ist. Broken Theories erschafft für meine Nase exakt den authentischen Geruch von etwas Verbranntem. Aufgetragen auf die Haut wird der Duft allerdings sehr weich und warm und die Vanille- und Tabaktöne kommen durch. An meinem Mann duftet er sehr heimelig und man denkt mit der Zeit eher an ein gemütliches Pfeifchen oder an ein Räuchermännchen zur Weihnachtszeit.

Momentan ist selbstverständlich die vollkommen falsche Jahreszeit für einen solchen Duft, aber in der kalten Jahreszeit spielt Broken Theories seine Stärken aus. Wer Weihrauch mag, egal in welcher Form, wird Broken Theories lieben. Einer der authentischsten Rauchdüfte, der mir jemals unter die Nase gekommen ist. Ein passender Duft auch für alle, denen By the Fireplace von Margiela viel zu süß ist. Denn hier gewinnt der Rauch und die vanilligen Töne bleiben stets im Hintergrund. Ich fürchte, ich werde meinem Gatten irgendwann einen Flakon schenken müssen, denn er ist hin und weg davon. Und ich denke immer ein bisschen an 911, eine meiner aktuellen Lieblingsserien, wenn ich den Duft rieche.

Ganz lieben Dank an Chizza fürs kennen lernen und an Caligari für eine weitere Testmöglichkeit.
33 Antworten
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Floyd

455 Rezensionen
Floyd
Floyd
Top Rezension 38  
Beim Zerstören der Theorie
Erste Theorie: Ich glaube, dass ich an Kafka dachte, als ich Morgens in einen Traum erwachte, in eine Hülle aus Blutorange, die wohl unsichtbar war, weil jeder, dem ich es sagte, lachte, und behauptete, dass da nichts wäre. Sie hatte ihr Fruchtfleisch zu den Rändern gedrängt, ihre Haut war hauchdünn wie Pergament und im Licht, das obskur durch die Wände wanderte, wogte Weihrauch der rötlich rotierend mäanderte, in sandgroß schimmernden Nebeltropfen, warm und würzig, balsamisch und süß. Euphorisiert vom PROCEß der lodernden Brandung, erfuhr ich im Traume die erste Wendung, zerbrachen Gedanken an Fremdbestimmung, begann ich die Hülle zu lieben.
Zweite Theorie: Nun wurde ich Zeuge einer VERWANDLUNG, erneut eine kafkaeske Handlung, vollzog die Orange eine Samsamorphose zu einem hellbraunen Tabakblatt, in welchem die Weihrauchtropfen tobten und fielen auf schwarzen Vanilleboden, dem mächtige Sandelholzbäume entwuchsen, warm und samtig und dennoch rot kantig, quollen Harze des Rauches aus ihren Borken und schon begann ich erneut zu bemerken, untragbar nur die Theorie der Gedanken, jedoch nicht das Aroma des Raumes.
Dritte Theorie: Nach wenigen Stunden war die Hülle verschwunden, die Brandung verebbt, die Vanille zerschunden, der Tabak verbrannt und die Hölzer zur Hütte, gleich dem Ziel einer HEIMKEHR in ruhige Mitte, aus deren Kamin noch der Weihrauch stieg, aus etwas Entfernung, wo ich stehen blieb, doch nicht, weil ich Angst vor jemandem spürte, der in der Holzhütte Feuer schürte, mehr weil's hier so still, so friedlich vertraut, die Szenerie eins wurde mit meiner Haut. Im Dunkel verweilend bis Holz und Rauch verwehen, die Augen geschlossen, die Stunden vergehen.
Metatheorie: Nichts weiter als Wärme und Sandelcreme, Tabak, Rauch und weiche Vanille, wie eine Decke, eine Winterhülle, was braucht es da Theorie?!

(Mit Dank an ChopIsland)
27 Antworten
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Delightful

39 Rezensionen
Delightful
Delightful
Top Rezension 33  
Wundervolle Dunkelheit..
In der trockenen Dunkelheit
glühen verheißungsvolle,
frisch und herb flackernde Blutorangenlichter.
Voran, voran, durch warme,
dunstige Tabakschwaden,
mit aromatischen Gewürzballaden.
Du beginnst gegen die Nacht
sanfte Vanillelmelodien zu flüstern,
es ist wie ein beruhigendes Sandelholzwispern.
Durch dunkles, rauchiges Oud
wirst du gehen.
Die Verführung der Düsternis
zieht an Dir,
herrlich lieblich.
Wenn nun das Helle alles an Schwärze vertriebe und nur noch balsamleuchtender Weihrauch bliebe,
dann würde das rauchige Dunkle
nur noch als lieblich würziger Schatten in Dir sein und wäre so alles,
alles was bleibt!

Doch es bleibt wunderbar warme, rauchig- würzige Dunkelheit! ..

**
Ein ganz wundervolles Parfum :) ..
Mit lieben Dank an Floyd!
21 Antworten
9
Flakon
5
Sillage
6
Haltbarkeit
9
Duft
Ergreifend

487 Rezensionen
Ergreifend
Ergreifend
Top Rezension 19  
Der kalte Rauch in meinem Gesicht
Stockfinstere Nacht.
Ein stummes Herz, was von Dunkelheit umschlossen ist.
Knarzige Gewürze flachen auf der Haut ab, rutschen in die kalten Füße.
Zwirbelnde, knisternde Süße, die mal rau, mal sanft wirkt.
Blutorange, wohl etwas überreift.
Eine Zunge, die lüstern über die vollen Lippen fährt um sich den Saft der Orange einzusaugen.
Sachte Vanilleschoten prasseln in die Gedanken, verpuffen zu Staub.
Trocken wirds, dann aber wieder feucht.
Ein Funken Helligkeit tritt hervor.

Kalter Rauch in meinem Gesicht.
Ganz dicht, kühl und nah.
Mich schauderts.

Umschweifende Holznoten treten hervor.
Sie irren wie wild durch die taube und blinde Nacht.
Die Süße wird deutlich intensiver, mischt frech mit.
Gewürze toben ab dem Moment, lassen den Boden erbeben.
Ganz weit ist eine Eule zu hören.
Der Blick schweift durch die umhüllende Trostlosigkeit.

Und wieder..
Dieser kalte Rauch in meinem Gesicht.
Nun viel dichter, spürbarer.

Ich greife mit der Hand durch den dichten Rauchnebel.
Schöpfe diesen, als würde ich den schwarzen Schund in mich aufnehmen.

So hallt es eine kurze Zeit durch meinen Körper und meine Gedanken.
Doch dann kommt die Stockstarre.
Der Duft flacht ab, die Würze geht zurück und der kalte Rauch, wird nüchtern lauwarm.
Nur die Süße bleibt unbeeindruckt zurück.

So schön dass Spektakel auch war, so schnell kommt auch der Fall vom hohen Ross.
Denn so genial der Duft auch ist und so sehr ich ihn genieße in den kurzen Momenten, wo er mich um den Finger wickelt, so ist er leider viel zu schnell am abfallen, verliert an Kraft und Stärke und nach fünf Stunden ist nur noch der Geist des Duftes im Raum zu verspüren.

Trotz der schwachen Haltbarkeit ein Muss für jeden Rauchliebhaber, der es auch gerne mag, wenn man diesen direkt ins Gesicht bekommt. Denn so kommt Broken Theories daher. Mit einem dunklen Rauchumhang, der mich direkt ins Gesicht boxt, ohne mich k.o. zu schlagen.

Der Flakon ist eine wunderbare Sache.
Erinnert an gebrochenes, verzerrtes, dunkles und mysteriöses.
8 Antworten
8
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
Chizza

336 Rezensionen
Chizza
Chizza
Sehr hilfreiche Rezension 16  
Olfaktorische Reminiszenzen an Subkulturen

Die Story hinter Kerosene ist durchaus spannend, wenn man seinen Arbeiterbackground bedenkt. Wenn dann hinzu kommt, dass er selbst wie andere Youtuber ein eigenes Parfum herausgebracht hat respektive mittlerweile zahlreiche, so kann man nur voll des Lobes sein. Zumal er ohne Alberto und ohne windiges Gehabe auszukommen scheint.
Wie der Zufall es wollte, hatte ich bereits länger ein Auge auf Kerosene und insbesondere auf Broken Theories geworfen. Zu gut las sich alles. Nur blind kaufen? Grundsätzlich - wer mich kennt der weiß das mittlerweile - kein Thema aber irgendwie kam es nicht dazu. So verging Zeit und irgendwann schlug mir der Lehrer-Parfumo vor, mich mit Proben zu versorgen. Dankbar nahm ich an und sah auch Broken Theories. Das sind die kleinen Zufälle im Leben. Also ausgewählt und wie ich den Duft empfinde, da möchte ich euch eine kleine Geschichte erzählen, da mich das Parfum ein bisschen empirisch bedingt an diese Subkultur erinnert:
Es war bereits 23 Uhr, die ersten Bands waren durch, die Meute teils Bier-/Metselig, teils betont düster am Rande stehend und finster dreinblickend. Obwohl man meinen könnte, dass die Anhänger von Viking-/Pagan-/Black Metal-Bands ähnlich ticken dürften, waren sie doch so verschieden wie die Bands und deren Weltanschauung. In diesem Katakomben gleichenden Veranstaltungsraum standen sie nun alle, harrten Ihren Favoriten entgegen, leicht am Merchandise zu erkennen. Denn auch wenn man als Band seine Vinyls auf eine dreistellig lautende Zahl limitierte, das Merchandise-Geschäft nahm jeder gerne mit.
Da waren sie also versammelt, die Kuttenträger mit den Emblemen von kultig verehrten Bands, die mit den ganzen Armbändern von Festivals wo selbst Wolle Petry neidisch gewesen wäre, die Front in schwarzer Kluft mit Ihren Mänteln, den Boots und dem manchmal bizarr anmutenden Schmuck. Auf der Bühne sehr unterschiedliche Bands, teils mit Corpsepaint, teils heidnisch anmutend, teils durchschnittlich gekleidet. Vor der Bühne, da ging es wild her, wurden Leiber geschwungen, Köpfe und Haupthaar durcheinander geschüttelt...außer eine eher sehr düstere, langsame Musik wurde angeschlagen, da sah man die Anhänger still lauschen.
Für Szene-Fremde muss das alles bizarr anmuten, einem Panoptikum gleich aber was ich an dieser Subkultur so manchmal auf Festivals spannend finde ist die äußerliche Einheit, welche innerlich nicht existiert. Hier koexistieren Lebensweisen, Einstellungen, Bildungsgrade. All das sieht man auch an den Bands, die mal über profane Themen sprechen, mal lyrisch Hochwertiges verarbeiten, wo man unverhofft auf John Milton, Dante Alighieri oder klar - auch Goethe im Sinne von Faust I trifft.
Was hat das alles mit Broken Theories zu tun? Für mich ist das Parfum der Duft dieser Katakomben, das Sammelsurium einzelner Gerüche. Der kalte und würzige Tabak in Kombination mit dem Weihrauch, lieblichere Einflüsse wie die Blutorange, die Vanille insbesondere und das Sandelholz. Vieles arbeitet für sich alleine so wie die unterschiedlichen Stile. Am Ende existiert aber eine Harmonie, ein Rädchen greift ins Andere und man versteht sich. Der Tabak ergänzt sich mit dem Weihrauch, erlangt eine neue Würzigkeit. Die beiden werden teils cremig durch die Vanille und das Sandelholz. Es duftet wahnsinnig toll! Das letzte Mosaik gibt die Blutorange, welche eine Art Esprit beisteuert, den ich als mystisch-melancholisch deute. Haltbarkeit und Sillage sind ebenfalls im oberen Drittel anzusiedeln. Für mich eine Art dreckigeres, verwegeneres Egoiste.
Naja, wie dem auch sei: wenn die oben genannte Subkultur für mich einen Signatureduft hätte, Broken Theories wäre es.
10 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

96 kurze Meinungen zum Parfum
MarieposaMarieposa vor 7 Monaten
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Das Blut der Orange noch auf den Lippen
wie schwarzer Rauch das Haar
Traue nie vanilleweißer Haut
I am a bonfire
I am a vampire
51 Antworten
SchoeibksrSchoeibksr vor 3 Monaten
7
Sillage
8
Haltbarkeit
6.5
Duft
In der Theorie gibt es Oud
In der Praxis gibt es Synthetik
Voller Rauch, Holz & Leder
Mit etwas Süße drunter.
Mir zu wuchtig-gualtierig.
38 Antworten
MrtangiersMrtangiers vor 3 Monaten
9
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Kerosin ins Laborfeuer
Kirche brennt mit ab
Süßwarenfabrik auch
stehe daneben
zünde mir eine Kippe an*
40 Antworten
SchalkerinSchalkerin vor 3 Jahren
7
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Blut der Orange tropft vom Tabakblatt in's Weihrauchfässchen und vanilliger Rauch steigt auf und hüllt uns ein.
25 Antworten
JonasP1JonasP1 vor 3 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9.5
Duft
Stehen ums Lagerfeuer
Duften nach Rauch
Der Weihrauchwald fängt an zu brennen
Da hilft auch keine Blutorange mehr
Authentisch!
Wunderschön!
26 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

16 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Kerosene

Unknown Pleasures von Kerosene Follow von Kerosene Blackmail von Kerosene Summer of 84 von Kerosene Fields of Rubus von Kerosene Walk The Sea von Kerosene Black Vines von Kerosene Wood Haven von Kerosene R'oud Elements von Kerosene Santalum Slivers von Kerosene Pretty Machine von Kerosene Copper Skies von Kerosene Unforsaken von Kerosene Dirty Flower Factory von Kerosene Winter of 99 von Kerosene Sweetly Known von Kerosene Whips and Roses von Kerosene Followed von Kerosene Creature von Kerosene Sacred Memory von Kerosene