Iris 2014

Version von 2014
Iris (2014) von Le Galion
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
8.2 / 10 185 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Le Galion für Damen, erschienen im Jahr 2014. Der Duft ist blumig-pudrig. Es wird noch produziert.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Blumig
Pudrig
Frisch
Grün
Cremig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
AmbrettesamenAmbrettesamen grüne Mimose BergamotteBergamotte ZitroneZitrone
Herznote Herznote
IrisIris LilieLilie GalbanumGalbanum RoseRose
Basisnote Basisnote
AtlaszederAtlaszeder MoschusMoschus AmberAmber

Parfümeur

Bewertungen
Duft
8.2185 Bewertungen
Haltbarkeit
6.9151 Bewertungen
Sillage
6.1156 Bewertungen
Flakon
7.6126 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.937 Bewertungen
Eingetragen von ExUser, letzte Aktualisierung am 05.07.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Hiris von Hermès
Hiris
Paradis Paradis von Atelier Flou
Paradis Paradis
White Noise von Roads
White Noise
A Drop d'Issey (Eau de Parfum) von Issey Miyake
A Drop d'Issey Eau de Parfum
adr_ett von Nomenclature
adr_ett
Sweet Morphine von Ex Nihilo
Sweet Morphine

Rezensionen

6 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Preis
10
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Rivegauche

39 Rezensionen
Rivegauche
Rivegauche
Top Rezension 33  
Modern elegante Klarheit
Der Parfumeur Thomas Fontaine hat wohl alle ersten neuen Düfte der relaunchten Marke "Le Galion" auf Basis der Originalformeln überarbeitet. Vor allem die Soliflordüfte dieser Marke, "La Rose," "Tubéreuse," "Iris" und auch "Snob" zeigen eine für mich klar erkennbare Handschrift, was aber auch an Paul Vacher, dem ursprünglichen Parfumeur und Inhaber der Marke liegen mag, denn alle Düfte verbindet eine überraschend klare und weniger voluminöse Struktur mit klaren Proportionen, die den "Muff" vergangener Tage scheinbar abgelegt haben. Die alten Originaldüfte dieser Zeit kenne ich nicht.

Schon die Kopfnote dieser Iris überrascht mit frisch hellen und fast fruchtigen Tönen, was nicht nur an den sehr zurückhaltenden Zitrusnoten, sondern offenbar auch den Ambrettesamen liegen mag, die in Verbindung dem jetzt schon wahrnehmbaren sauberen Moschus eine luftige Verbindung eingehen. Iris ist sofort wahrnehmbar und verbindet sich mit einem leicht rosigen Hauch zu einem bekannten elegant pudrig floralen Bouquet, die "Iris" dauerhaft bestimmen. Eine Spur Galbanum scheint sich versteckt eine kleine bittergrüne Ecke zu sichern, ohne jemals der majestätischen Iris in den Weg zu kommen. Auch eine halbe Lilienblüte scheint es dem Galbanum nachzumachen, lässt jegliche üppige Wucht vermissen und verbreitet einen cremigen Weißblütenhauch. In der Basis verbindet sich der "saubere Wäsche" Moschus mit den cremig weich floralen Noten und etwas trockenem Zedernholz; alles bettet sich wunderbar unter den leicht staubig pudrigen Duft der Iris.

"Iris" ist durchgehend ein sauberer und klarer Irisduft, der die klassisch elegante Schönheit dieser Pflanze in den Mittelpunkt stellt und niemals schwer wirkt. Durch die Kombination des "saubere Wäsche" Moschus und dem cremigen Blütenakkord lässt Thomas Fontaine den Duft sehr zeitgemäss wirken und hat sicherlich die seinerzeit vorhandenen animalischen Aromen verbannt. Er ist ein schöner eher femininer Alltagsduft mit guter Haltbarkeit und leicht gedrosselter Silage, der gekonnt eine gewisse unbeschwerte Heiterkeit mit der eher gedämpft melancholischen Eleganz der Iris verbindet. Er kombiniert Moderne mit dem Glanz vergangener Zeiten. Was man ihm negativ vorhalten könnte ist seine unspektakuläre Gefälligkeit. Er eckt nicht an und möchte gefallen. Vielleicht fehlt ihm etwas Biss, Kraft oder Innovation, aber Irisdüfte wie dieser passen mit der häufig sehr "korrekt" wirkenden Aura für mich eher immer zu grauen Flanellkostümen oder weißen Baumwollblusen. Gleichzeitig scheint er aber auch lässig genug zu sein, um im normalen Arbeitsalltag gut tragbar zu sein...und genau das scheint sein Vorteil zu sein. Mir persönlich schlägt der Duft eine zu feminine Richtung ein, die ihn für mich untragbar werden lässt. Das macht hier aber gar nichts.

Einen Test ist dieser Duft und allen anderen wunderbaren Düfte der relaunchten Marke "Le Galion" in jedem Fall wert. Für dieses Jahr wurden noch sechs weitere neue Düfte angekündigt, darunter drei Extraits.
7 Antworten
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Verbeene

226 Rezensionen
Verbeene
Verbeene
Top Rezension 14  
subtile verführung
zitrisch, leicht, ein wenig würzig.
die mimose schafft schon einen zarten übergang zur herznote.
iris , blumig, aber nicht süss, edel, weich, elegant.
die rosennoten bleiben ganz im hintergrund.
und es dauert nicht lange, da schwebt alles auf einer hellen pudrigen moschuswolke.
subtil ist das, hell und zart.
traumhaft schön.
und in verbindung mit dem hautgeruch sehr hell und weiblich
4 Antworten
7
Flakon
4
Sillage
4
Haltbarkeit
10
Duft
Egalite

26 Rezensionen
Egalite
Egalite
Top Rezension 16  
Nur für Frauen?
Freundlich, grün, elegant, pudrig und herb.
Edel, sauber, unisex und weich.
Unaufdringlich, körpernah und zartblumig.
Ein Immergeher.
Duftzwilling: Hiris von Hermès. Sehr deutlich!!

PS.: Iris von Galion können auch Männer tragen, die Irisdüfte lieben. Gar nicht feminin.
7 Antworten
7
Preis
6
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
10
Duft
Amourfoufou

7 Rezensionen
Amourfoufou
Amourfoufou
Hilfreiche Rezension 16  
Unerwarteter Volltreffer
Irgendwie bin ich immer auf der Suche nach dem für mich perfekten Duft, obwohl ich natürlich einige davon bereits besitze. Hierbei sind nicht nur die Duftnoten und deren Ausgewogenheit auschlaggebend, sondern mindestens genauso sehr die Wirkung, die der Duft auf mich hat. Dazu später mehr.

Eigentlich wollte ich einen anderen Duft im Souk erwerben, aber bei der Anbieterin sprangen mir noch ein paar weitere Düfte ins Auge. Da ich Iris sowieso sehr mag und mich da ein wenig durch das Sortiment teste, musste also Iris von Le Galion auch mit. Und was soll ich sagen: Ich habe einen neuen heiligen Gral gefunden (es gibt nicht nur einen). Er hat einfach alles: Frische, Pudrigkeit, Blumigkeit, Herbheit, Sauberkeit und Eleganz.

Leider ist er eher körpernah, auch wenn ich mich und meine Umwelt gern in der Sillage ertränken würde. Allerdings schafft er durch die Körpernähe etwas sehr Intimes, Kuscheliges. Ich sprühe den Duft auf und fühle mich glücklich und geborgen, er erinnert mich an meine Mutter, die zwar nach wie vor nach Rive Gauche riecht, aber Erinnerungen verwirbeln ja gern mal was.

Ich werde mir demnächst eine große Flasche von dem Duft gönnen und am besten noch ein Backup, man weiß ja nie. Aktuell trage ich ihn zum Schlafen, weil er mich so beruhigt und zufrieden macht. Ich möchte ihn wirklich nicht mehr missen, und diesen Effekt habe ich sehr sehr selten bei einem Parfüm. Und ich ibn so unendich froh, dass ich diesen Duft so zufällig entdeckt habe. Also ein Hoch auf den Souk, sonst wäre das nie passiert.

Wer übrigens etwas Ausgefallenes mag, ist hier nicht richtig, denn der Duft ist sehr ausgewogen, ohne große Überraschungsmomente. Aber Understatement kann so perfekt sein. Hach...
0 Antworten
7
Flakon
4
Sillage
4
Haltbarkeit
7.5
Duft
DonJuanDeCat

2037 Rezensionen
DonJuanDeCat
DonJuanDeCat
5  
Sagt Ahoi zur Iris
Le Galion. Wieder mal eine Marke, die ich nicht kenne, die sich aber in meinen Ohren verdammt toll anhört. Auch wenn ich kein Seemann bin, so bin ich von Schiffen, vor allem eben Segelschiffen begeistert. Und Galion bedeutet eben Galeone, was ein dreimastiges Kriegsschiff ist, was zwischen dem 16. und 17. Jahrhundert weit verbreitet war und vor allem eben durch ihren sogenannten Galion ihren Namen erhielt, was eigentlich nichts anderes als eine Plattform am Bug des Schiffes war, welcher auch eine Reling besaß. Später wurden die Galionen immer mehr geschmückt, so dass dadurch auch irgendwie die Galionsfigur entstand.

Doch bevor ich euch Damen damit alle total langweile (Kerle finden sowas bestimmt viel cooler… :D), komme ich nun zum Duft, was allein vom Duftnamen her toll und pudrig klingt: Iris.

Der Duft:
Der Duft beginnt mit einer pudrigen Bergamotte, ist erfrischend, aber nicht allzu sehr zitrisch. Eine Iris blitzt kurz auf, wobei es aber mehr nach einer grünen, karottigen Iris riecht (also der Duft ist grünlich, nicht die Karotten :D). Allerdings verschwindet die Iris dann auch zunächst wieder. Stattdessen riecht man dann blumige Noten mit einem leicht stickigen Anteil. Dies müssten die Mimosen sein. Die Bergamotte wird von der Zitrone ersetzt, allerdings ist die Zitrone schwach ausgefallen und macht den Duft nicht unbedingt frischer. Danach kehrt so langsam auch die Iris wieder zurück und riecht nun auch nach einer Iris und nicht wie noch am Anfang eher nach einer Iriswurzel.
Die blumigen Noten bleiben, riechen aber dann wie in einem Blumenladen, das heißt, sie verlieren von ihrer Stickigkeit.
Der Duft bleibt blumig, später kommen leichte holzige Noten dazu. Die namensgebende Iris riecht vergleichsweise wieder etwas schwächer, aber man riecht sie und wie bei Irisdüften gewohnt macht sie den Duft auch pudrig, wobei durch die blumigen Noten der Duft aber mehr trocken-pudrig riecht.

Die Sillage und die Haltbarkeit:
Die Ausstrahlung ist schwach, so dass der Duft schnell körpernah wird. Er wird also nicht allzu sehr auffallen.
Die Haltbarkeit wurde hier als hoch angegeben, naja, ich finde ihn eher sogar unterdurchschnittlich, was bei mir so etwa vier bis fünf Stunden bedeutet.

Der Flakon:
Der Flakon ist zylindrisch und hat Rillen an den Seiten. Auf der Vorderseite wurde ein rechteckiger Bereich von diesen Rillen ausgespart, um dafür Platz für die Beschriftung zu machen. Dabei wurden Name und Marke sowie auch das Logo, welches die Silhouettle einer Galeone zeigt, auf den Flakon aufgedruckt. Dazu kommt ein zylindrischer, schwarzer Deckel. Mit den Rillen mag der Flakon ein wenig altmodisch aussehen, ist aber dennoch nett gemacht.

Aaalso, der Duft ist nicht übel geworden. Ich muss zugeben, dass ich mehr einen sanfteren Iris-Duft erwartet habe und nicht einen mit einem leicht stickigen Blumenanteil, welcher den Duft dadurch auch etwas trockener gestaltet, aber naja, übel ist der Duft deswegen nicht unbedingt. Ich finde ihn ganz okay, würde aber mehr zu anderen Iris-Düften empfehlen, doch das ist wie immer Geschmackssache, und von daher sollte jede, die pudrige Noten mag, den Duft mal ausprobiert haben.

Wie so oft bei dieser Art von Düften ist der Duft sehr locker und leicht, so dass er eine geringe Ausstrahlung hat. Damit taugt der Duft eher nur für die Freizeit, und dies im Frühling und Sommer. Zum Ausgehen ist er viel zu schwach.

Tja, das war also nun der erste Duft von der Galeone. Er hat sich nicht übel geschlagen und konnte wohlbehütet in den Heimathafen einlaufen (und dreimal dürft ihr raten: Er hatte Karotten geladen,… waa ha ha ha,… ähm,… ich neige zu Blödsinn wenn mir langweilig ist… :D).
3 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

48 kurze Meinungen zum Parfum
GandixGandix vor 3 Jahren
9
Flakon
6
Sillage
6
Haltbarkeit
7.5
Duft
Iris leicht trocken
Aber süß
Hat veilchenblaue Augen
Leise
Gepflegt
Angenehm
12 Antworten
PollitaPollita vor 3 Jahren
6
Sillage
7.5
Duft
Ein zarter, weicher, kühler und eleganter Irisduft. Charmant und zurückhaltend, dabei weiß und strahlend. Könnte auch von Chanel sein.
14 Antworten
SpatzlSpatzl vor 6 Monaten
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
T. Fontaine hat hier einen wirklich schönen Irisduft kreiert! Sauber, pudrig, klingt sehr hell. Ambrettesamen hätte ich nicht gebraucht...
37 Antworten
UntermWertUntermWert vor 2 Jahren
6
Sillage
8.5
Duft
herb-pudriger, arrivierter, wunderbar austarierter Iris-Duft
weiche, ebenso herb-holzige Basis
zurückhaltend, aber sehr präsent
15 Antworten
AchillesAchilles vor 8 Jahren
10
Flakon
10
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Ätherisch zarte Iris, wie Hautcreme, später pudrig und mineralisch. "Weißer" und dann noch zugleich anziehender kann ein Duft nicht sein
2 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

5 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Le Galion

Sang Bleu von Le Galion Essence Noble (2015) von Le Galion Special for Gentlemen (2014) von Le Galion Essence Noble (2023) / Eau Noble (2014) von Le Galion Aesthete von Le Galion Sortilège (2014) von Le Galion Vetyver (2015) von Le Galion Whip (2014) von Le Galion Sortilège (1936) (Extrait) von Le Galion Cuir von Le Galion 222 (2014) von Le Galion L'Âme Perdue von Le Galion Snob (2014) von Le Galion Cologne Nocturne von Le Galion La Rose (2014) von Le Galion Tubéreuse (2014) von Le Galion Megara (Eau de Toilette) von Le Galion Tilleul von Le Galion Bourrasque (2020) von Le Galion Cologne (2016) von Le Galion