For Him
For Him Musc Collection
2009 Eau de Parfum

For Him (Eau de Parfum) / For Him Musc Collection von Narciso Rodriguez
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.7 / 10 296 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Narciso Rodriguez für Herren, erschienen im Jahr 2009. Der Duft ist blumig-animalisch. Es wurde zuletzt von Shiseido Group / Beauté Prestige International vermarktet.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Blumig
Animalisch
Pudrig
Würzig
Holzig

Duftnoten

MoschusMoschus IrisIris rosa Pfefferrosa Pfeffer

Parfümeur

Videos
Bewertungen
Duft
7.7296 Bewertungen
Haltbarkeit
8.0210 Bewertungen
Sillage
7.3209 Bewertungen
Flakon
8.2216 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.874 Bewertungen
Eingetragen von Kankuro, letzte Aktualisierung am 18.04.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
For Him Musc (Oil Parfum) von Narciso Rodriguez
For Him Musc Oil Parfum
For Him (After Shave Lotion) von Narciso Rodriguez
For Him After Shave Lotion
For Him (Eau de Toilette) von Narciso Rodriguez
For Him Eau de Toilette
For Her (Eau de Toilette) von Narciso Rodriguez
For Her Eau de Toilette
Aramis 900 (Eau de Cologne) von Aramis
Aramis 900 Eau de Cologne
Beach Hut Man von Amouage
Beach Hut Man

Rezensionen

18 ausführliche Duftbeschreibungen
7.5
Haltbarkeit
6.5
Duft
Profumo

284 Rezensionen
Profumo
Profumo
Top Rezension 36  
Viel Moschus und ein Strauß Blumen
Es war noch während meiner Schulzeit, vielleicht ein oder zwei Jahre vor dem Abitur, als eine damalige Freundin von mir sich ‚Musk by Alyssa Ashley’ zulegte. Ich war so begeistert von ihrem neuen Duft, dass ich ihn mir unverzüglich auch besorgte. Fortan bildeten wir eine Art Moschus-Duo, was zu einiger Verwirrung führte, da Unisex-Düfte zu Beginn der achtziger Jahre noch nicht so ‚en vogue’ waren, wie sie es heute sind, und speziell dieser – auch wenn er beiden Geschlechtern gewidmet war – im Umfeld von Azzaro pour Homme und Kouros doch recht feminin wirkte. Mir war das aber egal, spielte ich doch damals ohnehin mit meiner geschlechtlichen Identität: mal trug ich Kajal und Alyssa Ahsley´s Musk, dann wieder eine Motorrad-Lederjacke und Antaeus (mitunter auch Lederjacke und Kajal etc.).

Nach dem Abitur trennten sich unsere Wege und auch meine Moschus-Phase neigte sich ihrem Ende zu. Aber noch heute, wenn ich reines Moschus rieche denke ich an diese Zeit. Wie kürzlich, als ein Bekannte aus Marokko zurückkehrte und eine Art Moschus-Stein mitbrachte, einen wächsernen, intensiv duftenden Klumpen den man nur über die Haut zu streichen brauchte, und ein warmes, süßlich-animalische Aroma erfüllte die Luft – schon ist sie da, diese unbeschwerte Zeit, als noch nichts festgelegt schien und alles möglich war.

Ähnlich erging es mir als ich zum ersten Mal an ‚Narciso Rodriguez for him’ schnupperte. Schon sein wunderbares ‚for her’ war ja ein auf kräftigen Moschus-Noten basierender Duft, mit floralen und fruchtigen Nuancen, und so war es auch sein ‚for him’, nur in eine andere Richtung gehend: in die des klassischen Fougères, kombiniert mit einer schönen Veilchen-Note.
In beiden Düften spielt Moschus zwar eine zentrale Rolle, aber Narciso Rodriguez, bzw. sein Parfumeur Francis Kurkdjian wählten einen besonderen Spielart, den ‚ägyptischen Moschus’. Dieser zeichnet sich vor allem durch eine besondere, fast strahlende Frische aus (ein fast ‚cleaner’ Moschus), kombiniert mit leichten Blüten-Nuancen. Dieser ‚ägyptische Moschus’ ist an sich schon ein facettenreicher und stimulierender Duft, der folgerichtig auch im Bereich der Aromatherapie zur Anwendung kommt.
Nun ist er, wie gesagt, in beiden Narciso Rodriguez Düften integraler Bestandteil und Dreh- und Angelpunkt des Geschehens, aber er ist dennoch ein Team-Player. Vollends zum Hauptakteur wird er erst in deren EdP-Varianten, der so genannten ‚Musc Collection’. Hier tritt er uns nun in jeder Phase der Düfte gänzlich ungeniert und massiv entgegen, in all seiner Frische, seiner blumigen Facetten und animalischen Andeutungen (die wirklich nur Andeutungen bleiben).
Man denke daher bitte nicht, es handle sich bei diesen Düften einfach um höher konzentrierte Ausgaben des ursprünglichen Duftes. Nein, die ‚Musc Collection’ stellt den Moschus in einen stark veränderten Kontext, der völlig auf ihn zugeschnitten ist. Zwar sind die Themen der originalen ‚for her’ und ‚for him’ Düfte noch zu erkennen, aber eher wie ein fernes Echo. Andere Akteure erscheinen auf der Bühne und lenken das bekannte Stück in eine gänzlich unerwartete Richtung.

Im Falle der ‚for him musc collection’ ist es eine auffallend florale, mit einem leichten Twist ins fruchtige. Dieses ‚for him’ nähert sich ein gutes Stück dem originalen ‚for her’ an, während zugleich der Lavendel verschwindet und auch das Patchouli so gut wie nicht mehr wahrnehmbar ist. Stattdessen tritt ein ganzes Blüten-Bouquet auf den Plan: Rose, Jasmin, Veilchen und zu guter letzt eine kräftig erblühende Iris. Allesamt getragen und umhüllt von strahlend frischem ‚ägyptischen Moschus’.
Zunächst aber entwickelt sich dieser blütenreiche Anfangsakkord in einer Intensität, die einen zweifeln lassen könnte, ob es sich hierbei wirklich um ein maskulines Parfum handelt. Und im Ernst: es ist wirklich alles andere als maskulin, zumindest nicht im althergebrachten Sinne. Vielmehr entspricht es einer moderneren, eher knabenhafteren und romantischeren Auffassung von Männlichkeit, sehr schön illustriert von jenem jungen Mann, den sich Narciso Rodriguez als Model für sein ‚for him’ erwählte: ein wirklich gut aussehender, jugendlicher Beau (Evandro Soldati), mit männlich-markantem Kinn, ausgeprägter Nase, sinnlichen Mund und gut durchgebildetem Oberkörper - aber eben doch kein Thomas Magnum. Männlichkeit wird heute mitunter eben anders definiert, und für eine besondere Definition, die der ‚metrosexuellen’ Männlichkeit, mag dieser Duft - ähnlich wie ‚Dior Homme’ - eine perfektes Duft-Logo sein.

Hat man aber diesen fast schon exzessiv floralen Auftakt hinter sich gelassen, steuert der Duft zusehends in weichere und wärmere Gefilde. Allein das trockene Aroma der Iris, im Zusammenspiel mit einer leichten fruchtigen Süße, bleibt noch eine gute Weile präsent, bevor der Duft in einem nicht enden wollenden cremig-warmen Moschus-Ton, nebst Akzenten von Schokolade, Vanille, Zimt, leisen holzigen und ledrigen Noten verklingt.

Hört sich gut an, oder?
Ist gut!

Ein schöner floral-orientalischer Moschusduft und ein typischer Kurkdjian: meisterlich komponiert, mit opulenter Instrumentierung (auch wenn der Hersteller nur wenige Noten nennt) und reichhaltiger, dabei fein gewebter Textur. Die einzelnen Noten sind nahtlos verblendet und auf Hochglanz poliert – alles ‚sitzt’ (was dem Duft allerdings auch einen leichten Drall ins allzu glatte, saubere, ja fast aseptische verleiht).
Zudem hat er eine gute, für ein Kurkdjian-Werk überraschend zurückhaltende Projektion, und ist obendrein sehr haltbar. Noch am Morgen danach kann man auf der Haut das sinnliche und warme Moschusaroma entdecken.

Dieses ‚for him’ ist mir ein gutes Stück lieber als das Originale – ich finde es anregender und herausfordernder.
Manchmal aber auch etwas anstrengender...
8 Antworten
10
Flakon
7.5
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
FLUidENTITY

246 Rezensionen
FLUidENTITY
FLUidENTITY
Top Rezension 24  
Ein Duft, der Subjekt seiner selbst ist. Determination eines Duftes.
NR MC FH ist ein moderner Duft. Und zwar ein moderner Duft im positiven Sinn, weil heutzutage sind viele Düfte seicht und der Schein trügt auch leider nicht und diese Düfte sind wirklich so oberflächlich wie sie riechen und auch wirklich oft so schwach auf der Brust wie man denkt. Dieser Musc hier mutet vielleicht seicht an, aber der Schein trügt. Da ist mehr im Spiel. In Profumos Kommentar hab ich gelesen, der Duft sei „aseptisch“. Diese Bezeichnung erachte ich als konsensfähig. Ich würde es auf andere Weise ausdrücken wollen, aber ich glaube es läuft auf das selbe hinaus, und zwar empfinde ich diesen Duft als Metaduft. Jetzt hör ich schon alle sagen: „Was ist denn das für eine abgefahrene Bezeichnung hier, philosophisches Gelaber und irgendeine Kopfkinoassoziation oder so. Aber nein, so ist das nicht gemeint. Damit ist etwas anderes gemeint. Und zwar ist der Duft ganz frei von Assoziationsketten.

In einem ganz kleinen Exkurs will ich sagen, was ich meine mit dem Meta-Begriff hier. Als Religionswissenschaftler hat man in der Wissenschaft oft mit Bezeichnungen zu kämpfen, die nur für „eingeweihte“ gedacht sind. Also zum Beispiel die Bezeichnung: 3. Jahrhundert vor Christus. Würde ein Religionswissenschaftler nie sagen, weil das viel zu sehr in eine bestimmte Ecke zielt, sondern man würde sagen: 3. Jahrhundert vor der Zeitrechnung. Oder in Indien, die Bezeichnung Guru oder so etwas, das ist halt ein religiöser Spezialist. So, Ende Exkurs.

Und so, vom Beschreibungslevel her, würde ich den Musc hier beschreiben. Der Moschus ist halt einfach Moschus und sagt nicht mehr aus, als dass er Moschus ist. Er besinnt sich auf sich selbst. Die Iris stellt keine Fragen. Der Duft ist bar jeder Interpretation. Der Duft ist Subjekt seiner selbst. Er entsteht einfach. Er ist da. Es gibt keine Interpretation von dem Duft, man kann lediglich sagen, dass er da ist. „Simple“ Präsenz. So wie man Musik in alle Himmelsrichtungen interpretieren kann, man aber auch sagen kann, dass es einfach eine sich ausdehnende, präsente Schwingungsfrequenz ist.

Die Iris erblüht einfach und eröffnet durch ihre einfache entstehende Präsenz eine Welt, in der es keine Fragen gibt und alles für sich steht und wichtig: aus sich heraus Sinn macht. Moschus erhebt sich ganz magisch, ohne dafür einen Grund überhaupt zu brauchen, und schmiegt sich um die Iris, ohne sie überhaupt wahrzunehmen, als ob es ein Naturgesetz wäre und es sowieso keine Alternative gebe. Wie ein Tier, das seinen Instinkten nachgeht und keine Fragen stellt, ob das jetzt richtig oder falsch ist. Die Iris zeigt sich unbeeindruckt, nimmt den Moschus gar nicht wahr aber vereinigt sich trotzdem mit dem Moschus, so wie zwei Magnete sich naturgemäß einfach anziehen. Die roten Beeren sind eher im Untergrund tätig meiner Nase nach. Sie entstehen ohne nach links und rechts zu schauen und fügen sich in die Gesamtkonzeption ein, ohne sich zu beschweren, dass sie nicht den Ton angeben.
Dass der Moschus von einer überragenden Qualität ist, verwundert nicht. Pure Reinheit. Der Moschus ist so klar und rein, wie der Brennpunkt, wenn Sonnenstrahlen auf ein Lupenglas treffen. So gebündelt und konzentriert und fast schon diszipliniert wirkt der Moschus. Da gibt es keine Extratouren, alles hat seinen fest zugewiesenen Platz.

Der Duft ist ein Spiegel seiner selbst. Er spricht für sich, und nur für sich. Will man ihn interpretieren, heißt das Ergebnis: Iris und Moschus.

Apicius hat in seinem Kommentar die Frage aufgeworfen, wer den Duft überhaupt tragen soll. Ich finde, diese Frage ist hier wirklich nicht einfach so abzutun. Die Frage stellt sich hier mehr als bei so manch anderen Düften. Vom Prinzip her, finde ich, passt der Duft zu dem von Daniel Craig verkörperten James Bond.
Stellt Bond Fragen? Nein, er erledigt einfach seinen Job.
Ohne große Regung gewinnt er ein Pokerspiel bei dem er am Ende alles „all in“ setzt und seinem Gegner regungslos dabei in die Augen schaut
Unnahbar emotionslos
Animalisch folgt er seinem Instinkt um seine Mission zu erfüllen und Entschuldigungen sind bei Fehltritten nicht an der Tagesordnung.
Stirbt eine Person, mit der er gerade im Einsatz war, lässt dieser Vorfall ihn kalt und er geht weiter seiner Mission nach.

NR MC FH ist ein Duft, der keinen Spielraum lässt, außer für sich selbst. Analysiert man den Duft, kommt die Ausgangsform raus, die man am Anfang zu analysieren begonnen hat, so wie im Flakon for him – Narciso Rodriguez gespiegelt wird, dass wieder for him – Narciso Rodriguez rauskommt.
5 Antworten
7.5
Flakon
5
Sillage
5
Haltbarkeit
7
Duft
Apicius

1106 Rezensionen
Apicius
Apicius
Top Rezension 13  
Wer soll das kaufen?
Moschus-Parfums sind gar nicht so häufig, besonders unter den Herrendüften. Es ist so eine ganz eigene Duftrichtung: wenig komplex, aber wie aus dem Ei gepellt! Sie erfreut all jene, die eine Aura von Sauberkeit und Gepflegtheit in ihrem Parfum vorfinden möchten.

Parfums wie die der Musc Collection knüpfen dabei nicht wie so vieles an den scharfen, synthetisch anmutenden Dufterlebnissen der bekannten Deodorants und Duschgels an, sondern an jener Idee von Gepflegtheit, wie sie uns aus kosmetischen Cremes und Salben entgegen duftet. Ich vermute mal, dass cremig-florale Parfums, die Assoziationen freisetzen an Nivea, Creme 21 oder auch die Produkte von Alyssa Ashley vielleicht eher der Erlebniswelt der Käuferinnen entsprechen – die dann vielleicht Musc Collection for Him für ihren Liebsten kaufen sollen.

Musc Collection for Him ist cremig, zart und blumig; lediglich die Blümchen sind gegenüber ausgewiesenen Damendüften der gleichen Gruppe zurückgenommen. Ich glaube, die eine oder andere Moschusnote wirkt von sich aus unbestimmt floral, da braucht's nichts anderes! Der Ausweis als Herrenduft ist da fast als Marketingentscheidung zu sehen – ich finde das bestenfalls unisex.

Als mittelpreisigen Duft bietet uns die Marke Narciso Rodriguez hier ordentliche Qualität, der lediglich ein wenig Haltbarkeit abgeht. Alternativen gibt es oben und unten. Wer sparen möchte, wäre mit dem Moschus-Duft von Harry Lehmann auch gut bedient, und nach oben hin zeigt uns vor allem Keiko Mecheri mit ihrem Musk, dass ein solches Parfum nicht automatisch langweilig sein muss, sondern überraschend sinnlich, vibrierend und verführerisch sein kann – und darum brauche ich Musc Collection for Him nicht.
3 Antworten
9
Flakon
6
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Salva

78 Rezensionen
Salva
Salva
Top Rezension 21  
1001 Nacht
Hallo liebe Freunde,

nachdem ich diesen Duft nun eine zeitlang getragen habe und erst nur ein Statement geschrieben habe, will ich doch noch einen Kommentar abgeben.

Für mich persönlich haben Düfte generell sehr oft mit Erinnerungen zu tun. Mit dem Narciso Rodriguez For Him EdP ist es nicht anders, denn als ich ihn blind bestellte und das erste Mal meine Nase nach dem Sprühen an den Sprühkopf hielt, hatte ich sofort bestimmte Assoziationen... Ihr wollt wissen welche? Na dann lest selbst...

Während meiner Kindheit und Jugendzeit habe ich die Sommerferien regelmäßig in der Heimat meiner Eltern (Vorderer Orient) verbracht. Satte 5 Wochen waren wir stets weg, genossen das warme Wetter und leckere Essen... :)
Neben dem üblichen Strandurlaub stand natürlich auch der obligatorische Familienbesuch an :/
(Oh Gott, das aber war meist langweilig...).
Aber wenn beide Elternteile jeweils 8 Geschwister haben und von denen wiederum alle mehrere Kinder, dann kommen da einige Verwandte zusammen, die besucht werden müssen und auch wollen, wie ihr euch sicherlich denken könnt... ;)

Als ich den Flakon also in der Hand hielt und ihn roch, hat mein Gehirn gleich signalisiert: „Halt! Stop! Fuck!“ [...] Ich schloss die Augen, setzte nochmal meine Nase an den Sprühkopf und sprach mit mir selbst: „Junge, dieser Geruch... Den kennst du!“ [...] Ich wusste auch gleich woher und warum ich den direkt so schön fand und ihn mittlerweile liebe...

Bei jedem Besuch meiner Verwandten damals gab es zur Begrüßung selbstverständlich herzliche Umarmungen, Küsse auf die Wangen etc. [...]
Ich erinnerte mich, wie die weiblichen Verwandten von mir, in diesem Fall meine Tanten, immer schick und zurecht gemacht, eine Duftwolke in den Zimmern hinterließen, die mich, aus welchen Gründen auch immer und auch heute noch, stets an 1001 Nacht erinnerte...

Es war dann wieder einmal einer dieser Abende. Wir saßen wie immer zu mehreren Personen zu Tisch, aßen, tranken, lachten und hatten einfach eine gute Zeit (zumindest die Erwachsenen... ich als Kind fand es oft öde...). Diesmal kam aber eine Tante zu spät und ich hielt ihr die Tür auf. Schon im Hausflur konnte man ihre Sillage wahrnehmen... Sie kam auf mich zu, ich schloss kurz meine Augen... „Mmh...“ [...]. Als sie mich drückte, wollte ich sie gar nicht mehr loslassen...
Ich setzte mich wieder zu meiner Mutter und flüsterte leise in ihr Ohr: „Mama, warum riechen meine Tanten immer so wunderschön?“ Ihre lässige Antwort: „Ja mein Sohn, sind ja auch meine Schwestern.“ XD Und das darauffolgende Augenzwinkern habe ich heute nach fast 25 Jahren (!) immer noch vor Augen...
Ich habe keinerlei Ahnung, welchen Duft sie damals trug, aber dieser NR For Him EdP ruft in mir jedesmal die Erinnerungen an die damaligen Sommerferien und meinte Tanten hervor...

Dieser Duft hier besteht anscheinend zwar nur aus 3 Noten, aber es muss dieser Moschus sein, den meine Tanten damals so gern trugen... Und der hat es mir echt angetan! Schon als kleiner Knirps sagte ich damals zu der später erschienenen Tante: „Wenn ich groß bin, will ich so wie du riechen!“ [...] So ein lautes Lachen hatte ich von ihr vorher nie gehört und auch nicht danach irgendwann noch einmal...

Zurück zu diesem Duft selber: Die Iris und der rosa Pfeffer sind in diesem brillanten Duft eher dezent wahrzunehmen, den Pfeffer bekommt man gleich beim Opening kräftig mit, später tritt er in den Hintergrund und der Moschus spielt mit der feinen Iris die Hauptrolle und macht den gesamten Charakter aus.

Ich bin zwar noch nicht lange dabei und muss noch viele Düfte ausprobieren, aber ich weiß jetzt schon, dass mir insbesondere die Noten Moschus, Iris und Pfeffer sehr zusagen und sie eine meiner Favorites sind... Man könnte fast meinen, dass Francis Kurkdjian den hier nur für mich gemacht hat... :D (LOL... Schön wär's...).

Fazit:
Gerade zu dieser Jahreszeit (Frühling/Sommer) ist er hervorragend einsetzbar, und zwar sowohl tagsüber, als auch abends. Auch im Herbst kann man den super tragen.
Ich denke auch, dass er als Unisex bezeichnet werden kann (Ja, ich mag Unisex-Düfte so ziemlich stelle ich immer mehr fest...). Aber von insbesondere Frauen habe ich bereits viele Komplimente für den bekommen... :)
Und es mag sicherlich Einige geben, die ihn aufgrund der Geradlinigkeit und der wenigen Entwicklung im Duftverlauf evtl. zu langweilig finden, doch mMn ist gerade diese Zurückhaltung der Komposition der Duftnoten das Besondere hier. Manchmal ist eben weniger mehr... Und Gott sei Dank sind Geschmäcker bekanntlich verschieden... ;)
Ich bin aber so froh, auf den gestoßen zu sein. Und wenn ich mich für insgesamt nur 5 Düfte für den Rest meines Lebens entscheiden müsste...
Oh Du Schöne(r), Du bist definitiv dabei!
[...]
So Leute, ich hoffe es hat euch Spaß gemacht, diesen Beitrag zu lesen. Wie immer bedanke ich mich auch noch bei jedem Einzelnen fürs Lesen und wünsche euch allen was!

Bis bald...

Euer Salva
5 Antworten
10
Flakon
7.5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
9
Duft
Leimbacher

2782 Rezensionen
Leimbacher
Leimbacher
Top Rezension 12  
Die Perfektion des Moschus'
Jetzt hätte ich doch fast vergessen zu der Musc Collection von Narciso Rodriguez einen Kommentar zu verfassen, er ist nun auch schon ein paar Wochen in meinem Besitz. Zu dem Chaos in der Veröffentlichungspolitik von NR habe ich mich schon im Kommi zu dem EdP ausgelassen, umso froher war ich doch noch die Musc Collection im Geschäft erspäht zu haben. Aber genauso blöd wie das selbstgestiftete Chaos, so cool, sexy, modern, natürlich und smart haben sie das Moschus-Genre revolutioniert.

Um etwas das Geschehen aufzuhellen: Das Original ist genial, unvergleichlich und eine moderne, nasse Großstadt-Nackedei-Moschus-Interpretation die man liebt oder hasst. Das EdP und die hier beschriebne Musc-Version sind nahezu identisch und mittlerweile ist fast nur noch das EdP erhältlich. Es ist minimal stärker und länger haltbarer, vielleicht etwas würziger mit Pfeffer, aber das ist minimal und kaum erkennbar. Ich finde das klarere, reinere Musc vielleicht sogar noch einen Tick schnieker.

Musc Collection ist einfach zu durchschauen - und doch so edel und fein säuberlich. Es dominiert ein sauber-cremiger Moschus, der so nur von NR kommen kann und zu deren Signatur wurde. Dazu nur eine minimal beerige Unternote und die Iris, die mit dem Moschus eh eins wird und dieses unverkennbare Nackt-und-doch-so-fein-gekleidet-Feeling erzeugt. Nicht floral, nicht nur sauber, sondern edelst raffiniert und durchdacht vollendet. Für mich eines der Meisterwerke Kurkdjians diese Reihe (vor allem das Original) und auf einem ähnlichen künstlerischen Level wie der berühmtere Matrose! Kann man besser zu einem grauen Seidenanzug riechen? Ich glaube kaum. Kann man besser mit nichts an riechen? Auch sehr schwer.

Flakon: der schönste aus der Reihe. Form & Stil sind auch hier ikonisch cool.
Sillage: macht durchaus auf sich aufmerksam bei High Class Events.
Haltbarkeit: 8 Stunden darf man im Moschus-Himmel schwelgen.

Für mich die perfekte Ausgeh-Version des Originals und einer der schönsten Moschus-Düfte aller Zeiten, ohne wenn und aber. Man kann allerdings auch ohne Bedenken zum EdP greifen, falls sich die Musc-Version zu rar macht.
3 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

36 kurze Meinungen zum Parfum
LicoriceLicorice vor 1 Jahr
8
Duft
MOSCHUS im Rampenlicht!
Würzigpfeffrig, herbholzig, leicht seifig, kühl blütenpudrig (Iris/EdT-Veilchen), warmhautig schmelzend. Anziehend.
37 Antworten
Fresh21Fresh21 vor 3 Jahren
7
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
Wenig Puder und Pfeffer, dafür blumig-frisch, unsüß, seifig, sinnlich. Starke H/S, prägnant, nicht feminin, dennoch unisex. Geiles Zeug;)
18 Antworten
ChizzaChizza vor 1 Jahr
6
Flakon
6.5
Duft
Man muss dem Duft lassen: eröffnet für einen Designerduft mit angeschmutztem Moschus und bleibt so, wird als Duft würziger, untypisch.
13 Antworten
ParfumAholicParfumAholic vor 1 Jahr
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Der „Duftbogen“ dieses Moschus reicht v. animalisch-würzig über holzig bis hin zu Iris-pudrig. Sehr besonders mit unverkennbarer NR-DNA.
14 Antworten
CiceroCicero vor 4 Jahren
9
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Schöner, geradliniger und luxuriöser Moschus mit dezenter Iris. Eleganter Saubermann der nicht aneckt, sich aber trotzdem abhebt.
0 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

31 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Narciso Rodriguez

For Her (Eau de Toilette) von Narciso Rodriguez For Her Pure Musc (Eau de Parfum) von Narciso Rodriguez Narciso (Eau de Parfum Poudrée) von Narciso Rodriguez For Her Musc Noir Rose von Narciso Rodriguez Narciso (Eau de Parfum Rouge) von Narciso Rodriguez For Her Musc Noir von Narciso Rodriguez For Her (Eau de Parfum) von Narciso Rodriguez Narciso (Eau de Parfum) von Narciso Rodriguez Narciso (Eau de Parfum Ambrée) von Narciso Rodriguez For Her Fleur Musc (Eau de Parfum) von Narciso Rodriguez For Him (Eau de Toilette) von Narciso Rodriguez For Him Bleu Noir (Eau de Parfum) von Narciso Rodriguez Essence von Narciso Rodriguez For Her Musc Collection von Narciso Rodriguez For Him Bleu Noir (Eau de Toilette) von Narciso Rodriguez For Her Musc Nude von Narciso Rodriguez Narciso (Eau de Parfum Cristal) von Narciso Rodriguez For Her Forever von Narciso Rodriguez For Him Bleu Noir Parfum von Narciso Rodriguez Essence Eau de Musc von Narciso Rodriguez