ShamisShamis’ Parfumblog

31.10.2018 12:13 Uhr
62 Auszeichnungen

Die Wahrheit über Spuk und Trug

Vom Glauben an Hexen, Geister und Vampire hält Nod nicht allzuviel. Seiner Meinung nach gehören solche Spukgestalten ins Reich der Fanatsie und können da auch gerne bleiben. Umso erstaunter ist er, als ein Blick auf den Kalender ihm verrät: in einigen Bundesländern wurde Halloween zum Feiertag gekürt! Das ist ja unerhört, empört sich Nod. Doch damit nicht genug - während zum Beispiel die feierlustigen Hamburger an Halloween neuerdings die Arbeit niederlegen dürfen, haben die umsichtigen Bayern sich lieber für den "Tag danach" entschieden. Sinnvoll ist das ja, überlegt Nod. So ähnlich wie Aschermittwoch oder Silvester... Nun erklärt sich auch, warum er auf Parfümix bereits Anfang Oktober einen Wichtel-Thread gesichtet hat. Bislang war er davon ausgegangen, dass es sich dabei um das traditionelle Weihnachtswichteln handeln müsse. Den frühen Start hatte er dem Einfluß der Süßwarenindustrie zugeschrieben. Jetzt allerdings vermutet er, dass es sich bei dem Oktoberwichteln doch eher um ein Halloweenwichteln handeln könnte, bei dem sich die Teilnehmer statt roter Zipfelmützen orange Kürbisköpfe überstülpen. Die Vorbereitungen auf den neuen Feiertag sind also auf Parfümix schon in vollem Gange. Vielleicht, grübelt Nod, sollte er sich auch auf irgendeine Weise daran beteiligen?


Lustig wäre es ja, findet Nod. Er hat da auch schon ein paar Ideen. Zum Beispiel könnte er die Startseite von Parfümix mit einem Spinnennetz überziehen und einen "Happy Halloween"-Banner erscheinen lassen. Am besten mit hin- und herhuschenden Gespenstern. Außerdem könnte er die Gelegenheit nutzen, die freundliche Bitte "Gib uns einen Kaffee aus..." mal ein wenig zu konkretisieren. "Süßes oder es gibt Saures" wäre doch eine ebenso passende wie deutliche Formulierung? Andererseits fühlt sich vielleicht der eine oder andere Parfümix davon ein wenig unter Druck gesetzt, befürchtet Nod. Das würde dann gegen die Regeln verstoßen und wer die Regeln macht, sollte sich wohl auch daran halten. Nicht, dass er sich am Ende selbst noch wegen Fehlverhaltens vor die Tür setzen muss...

Nun ist er aber in der Stimmung für Streiche und schon fällt ihm so einiges ein: zum Beispiel könnte er die teils sehr ansprechenden Avatare doch mal für einen Tag virtuell altern lassen? Und bei Düften, die sich bereits länger als drei Jahre in einer Sammlung befinden, könnte er einen Warnhinweis aufblinken lassen: "Gekippt?" Man könnte das vielleicht auch ein wenig sanfter formulieren, überlegt Nod. Etwa: "Ist das Vintage oder kann das weg?" Dann hält sich der Schrecken in erträglichen Grenzen. Außerdem wird er anläßlich dieses besonderen Tages auf jeder User-Seite einen kleinen Kürbis deponieren und zwar genau da, wo auch die Parfümix-Geburtstagstorte einmal im Jahr erscheint. Schwierig wird es nur, wenn nun jemand ausgerechnet Halloween Geburtstag hat, überlegt Nod. Müsste er dann eine Kürbis-Geburtstagstorte besorgen? Ach was, dann kommen einfach auf den Halloweenkürbis die entsprechenden Geburtstagskerzen! So, nun muss er sich aber dringend um seine eigene Seite kümmern. Er muss schnell noch ein paar gruselige Bilder für sein Fotoalbum besorgen, sich um einen passenenden Hintergrund - ihm schwebt da ein Spukschloss vor - kümmern, sowie eine gute Verkleidung für seinen eigenen Avatar besorgen (altern lassen will er den aber nicht). Außerdem fehlt ihm noch ein Duft, der dem Anlass gerecht wird - er denkt da zum Beispiel an Zombie for Him.


Nod will gerade eine entsprechende Suchanfrage in seinen Souk stellen, als ihm ein ganz anderer Gedanke in den Sinn kommt: wie begeht man den neuerdings offiziellen Feiertag eigentlich so privat? Bisher hatten sich seine Vorkehrungen allenfalls darauf beschränkt, ein paar Süßigkeiten für die vereinzelt oder in kleinen Gruppen vorbeistreunenden Kinder bereitzustellen. Aber womöglich genügt das inzwischen nicht mehr - muss er Grußkarten verschicken, das Haus schmücken und die Familie zum Essen einladen? Nod ist sich da nicht ganz sicher, beginnt aber vorsichtshalber schon mal mit dem Basteln von Karten und lädt Freunde und Verwandte zu einer Kürbissuppe ein. Zwar kocht er nicht so gerne, aber wenigstens kann er den Küchenabfall dann gleich als Deko verwenden. Nachdem er schon reichlich Zusagen erhalten hat, antwortet ihm ein weiterer potentieller Gast: "Tut mir leid, Nod, aber ich habe am Reformationstag schon was anderes vor!"

Reformationstag? Verflixt - das kommt dabei heraus, wenn man sich nicht mit genügend Kirchengeschichte beschäftigt! Das mit Halloween war also ein Trugschluß. Und jetzt ist mit dem Spuk Schluß! Obwohl - irgendwie hat Nod Gefallen daran gefunden. Außerdem freut er sich schon auf die Kürbissuppe und hat endlich einen Grund gefunden, sich Zombie for Him zu gönnen.


HAPPY HALLOWEEN!



28 Antworten