Lacoste

Frankreich Frankreich Seit 1923
Das Modelabel „Lacoste“ gehört zweifellos zu den weltweit bekanntesten Marken, wenn es um tragbare und bezahlbare Mode geht. Und wohl jeder Mensch kennt das aufgenähte Krokodil,... Weiterlesen
Herren Damen Unisex
1 - 20 von 75
1 - 20 von 75

Wissenswertes

Das Modelabel „Lacoste“ gehört zweifellos zu den weltweit bekanntesten Marken, wenn es um tragbare und bezahlbare Mode geht. Und wohl jeder Mensch kennt das aufgenähte Krokodil, das als Markenlogo fungiert. Offiziell ist „Lacoste“ aber die „Lacoste S. A.“, die ein ganzes Firmengeflecht repräsentiert.

Gegründet wurde das Label zu Beginn des 20. Jahrhunderts von dem Profi-Tennisspieler René Lacoste, der eigentlich nur auf der Suche nach praktischer Tenniskleidung war. So gründete der Tennisspieler 1923 sein eigenes Bekleidungsunternehmen und wählte (aufgrund einer verlorenen Wette) das Krokodil als Firmenlogo. Und da Lacoste sehr genaue Vorstellungen hatte, kamen relativ schnell die ersten Polohemden auf den Markt. Weiße Jacken und Hemden hatten beim Tennis ab 1927 ausgespielt.

In den Folgejahren ging man bei „Lacoste“ immer wieder Partnerschaften mit anderen Bekleidungsherstellern ein, die für das Label produzierten. Die bezahlbare Qualität, durchdachte Funktionen, neue Materialien und nicht zuletzt prominente Träger wie John F. Kennedy machten die Marke weltweit bekannt. Weitere Bekanntheit erlangte „Lacoste“ auch durch die Erweiterung des Portfolios (Handtücher, Sonnenbrillen etc.) und die ersten Stores in Paris (1981), New York, Palm Beach und Pearl Harbour (alle 1995).

Das Sortiment von „Lacoste“ ist im Wesentlichen in vier Bereiche unterteilt. Unter „Lacoste“ werden die Hauptprodukte (Kleidung, Schuhe, Schmuck, Uhren für Herren, Damen und Kinder) angeboten. „Lacoste L!VE“ umfasst Herren- und Damenmode für die jüngere Zielgruppe. „Lacoste Sport“ ist die Linie für Sport, Freizeit und Outdoor, während „Lacoste Home“ ausschließlich Heimtextilien (Bettwäsche, Badetücher etc.) beinhaltet.
Recherchiert und verfasst von ParfumoParfumo