Body Kouros 2000 Eau de Toilette

Body Kouros (Eau de Toilette) von Yves Saint Laurent
Flakondesign Alain de Mourgues
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.7 / 10 518 Bewertungen
Body Kouros (Eau de Toilette) ist ein beliebtes Parfum von Yves Saint Laurent für Herren und erschien im Jahr 2000. Der Duft ist süß-würzig. Es wird von L'Oréal vermarktet.
Gut kombinierbar mit Molecule 01
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Süß
Würzig
Orientalisch
Holzig
Rauchig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
EukalyptusEukalyptus WeihrauchWeihrauch
Herznote Herznote
chinesische Zederchinesische Zeder MuskatblüteMuskatblüte
Basisnote Basisnote
BenzoeBenzoe KampferholzKampferholz

Parfümeur

Videos
Bewertungen
Duft
7.7518 Bewertungen
Haltbarkeit
7.9369 Bewertungen
Sillage
7.3361 Bewertungen
Flakon
6.6358 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.796 Bewertungen
Eingetragen von DonVanVliet, letzte Aktualisierung am 31.01.2024.

Rezensionen

45 ausführliche Duftbeschreibungen
6
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
SchatzSucher

107 Rezensionen
SchatzSucher
SchatzSucher
Top Rezension 26  
Eukalyptuswürze, angenehm komponiert
Auf den Duft Body Kouros aus dem Hause Yves Saint Laurent bin ich eher zufällig gestoßen, als ich mich auf Parfumo durch das Duftportfolio von YSL klickte.
Das war noch zu der Zeit, als ich hier noch unbeteiligter Mitleser war.
Ich kam aus dem Staunen nicht heraus, als ich sah, was YSL so alles an Düften hatte und hat. Paris, Rive Gauche, Jazz, Opium, Kouros, das waren mir alles Begriffe. Aber darüber hinaus war ich doch noch recht unwissend. Doch das sollte sich ändern mit dem näheren Studium der umfangreichen Parfumo-Datenbank.

Der Ur-Kouros ist einer der Düfte, die ich für mich nie passend fand. Aber auf den gehe ich hier nicht weiter ein.
Da las ich also etwas von Body Kouros und dachte erstmal so, ach nö wenn das ein Ableger vom Kouros ist, dann ist der nix für mich.
Aber als ich dann über die Duftnoten und -Richtung las, wurde ich hellhörig. Orientalisch und süß mag ich ja recht gern und eine Verwandtschaft zu Le Male, och ja den lege ich mir mal zu.
Nur ist Body Kouros in den Geschäften leider nicht zu finden. Doch ich ging das Risiko ein und wagte einen Blndkauf, der Preis für 100 ml war extrem niedrig, das finanzielle Desaster wäre sehr klein geblieben, sollte mir der Duft nicht gefallen.
Doch der Duft hat mich sofort auf's angenehmste überrascht.

Kreiert wurde der Duft von Annick Ménardo, eine Parfümeurin, die einige schöne Düfte entworfen hat, u.a. Hypnotic Poison, Hypnose, Roma Uomo, Boss Bottled, sehr bekannte und auch beliebte Düfte im Mainstreamsektor. Darüber hinaus einige Düfte für Yves Rocher.
Das sehr geschätzte Bois d'Armenie haben wir auch Frau Ménardo zu verdanken.
Geboren in Cannes, studierte sie zunächst Medizin und Biologie, was nicht die schlechtesten Voraussetzungen für einen Parfümeur sind. Ausbildung zur Parfümeurin beim französischen Institut ISIPCA in Versailles, war dann einige Zeit Assistentin von Michel Almairac. Seit 1991 arbeitet sie für den Schweizer Duftstoffhersteller Firmenich. Damit kann Frau Ménardo doch recht gute Referenzen vorweisen, wie ich finde.

Doch die Frage ist, kann Body Kouros etwas??
Ja, meiner Meinung nach kann er wirklich was. Zunächst einmal finde ich den Duft gar nicht mal besonders orientalisch.
Ich möchte ihn eher als würzig-süß einordnen. Body Kouros startet gleich mit einem kräftigen Eukalyptuston, der sehr kühl und frisch rüberkommt. Begleitet wird Eukalyptus von einem leichten Hauch Weihrauch und viel Würze von Muskatblüte, ein Gewürz das bei mir zu Haus nie fehlen darf, ich finde es feiner und weniger streng als Muskatnuss.
Nach einer Weile wird der Duft etwas süßlicher durch Benzoe, doch zieht auch eine gewisse Schärfe durch den gesamten Duft, das mag der Kampferbaum sein. Kampfer bitzelt ja gern mal etwas in der Nase. Die Süße selbst ist nicht extrem und klebt nicht in der Nase.

Das alles ist meinem Empfinden nach eine sehr ausgewogene Kombination, da kratzt und sticht nichts, da ist nichts aufdringlich und nichts zu schwer.
Und im Vergleich zum Ur-Kouros schleicht auch kein Tier herum. Das macht den Duft für mich auf jeden Fall tragbar und sympathisch.
Der Duft behält im gesamten Verlauf seinen kühlen Unterton, da der Eukalyptus stets tonangebend bleibt.
Eine allzu deutliche Ähnlichkeit zu Le Male kann ich übrigens nicht feststellen. Die würzige Süße mag zunächst recht ähnlich erscheinen, doch Body Kouros hat einen eigenständigen Verlauf und ist insgesamt zurückhaltender.

Das Ganze hält auch noch sehr lang an, ein normaler Arbeitstag mit gut 8 Stunden ist locker drin. Ein gewisser Duftschleier ist vorhanden, jedoch sollte bei moderater Dosierung niemand Atemnot bekommen.
Zum Ausgehen macht Body Kouros sich auch sehr schön.
Durch den kühl wirkenden Verlauf kann Body Kouros auch bei milderen Temperaturen im Frühjahr getragen werden. Im Sommer habe ich ihn noch nicht probiert.

Man könnte jetzt noch lange über die Namensgebung philosophieren. Warum hat man Kouros gewählt, warum Body? Man hat sich wohl gedacht, unter dem bekannten Namen Kouros verkauft der Duft sich besser. Und Body... Naja, lassen wir das. Wir wissen ja alle, daß man Düfte auf bestimmte Körperstellen aufträgt :-)

Für meinen Geschmack hat Annick Ménardo hier einen feinen und angenehmen Duft kreiert, den ich sehr gern trage und bei dem ich nichts zu tadeln finden kann.
19 Antworten
5
Flakon
7.5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
8.5
Duft
Leimbacher

2758 Rezensionen
Leimbacher
Leimbacher
Top Rezension 22  
Quantensprung zum Original - Eukalyptus-Erotik im Flakon!
Wow, das war wohl das größte Risiko, dass ich in meiner bisherigen Schnupperkarriere eingegangen bin. Ich verabscheue Kouros, werde es aber bei Gelegenheit nochmal testen, da ich meinen Verriss als noch ziemlich unbescholtene Nase verfasste und Kouros ja schon ein Meilenstein ist. Trotzdem bestellte ich auf Grund der großartigen Kritiken und des passenden Preises blind bei meiner Lieblingsinetparfumerie Body Kouros. Und ich muss sagen, mit dem normalen Kouros hat er kaum noch etwas gemeinsam, ist ein riesiger Fortschritt und ein tolles Parfum. Hatte auch Bedenken auf Grund der möglichen Le Male Ähnlichkeit, aber auch diese wurden wiederlegt, BK ist anders und eigenständig genug! Sonstige Le Male Kopien kommen nämlich nie ans Original heran.

Kouros wirkt ja auf viele Träger und Liebhaber irgendwie animalisch und unglaublich sexy, aber dieses Gefühl stellt sich bei mir nun erst bei Body Kouros ein. Selten so etwas verführerisches, ätherisches, balsamisches, sprudelndes, erotisches gerochen. Man kann wirklich von einem Verführer in Parfumform sprechen. Erinnert auch etwas an Urban Nomads von Michalsky, nur in extrem abgedimmter Version. Sehr körperbetont, ein Kuschelduft für unter die Decke und auch für's Ausgehen. Eukalyptus, Weihrauch, Hölzer und etwas Le Male Benzoe. Einfach sehr anziehend, ich rieche heute noch öfters am Handgelenk als sonst! Aromatisch, würzig wie Bonbons und gleichzeitig eine starke Süße im Hintergrund. Ein echter Brocken von YSL und mit der L'Homme Serie bisher das beste Parfum das ich von denen gerochen habe! Bravo Annick Menardo, Meisterprüfung abgelegt!

Der Flakon ist nun mit Kouros gleichgesetzt habe ich erfahren. Ist sehr schick und handlich und der eingebaute Sprühkopf verschießt wahren Regen. Auch das Kappenproblem der alten Version ist so behoben, allerdings sah die alte Version wohl live besser und edler aus. Die Sillage ist nicht auf Le Male Level und ganz klar mysteriöser als sonstige Bomber. Aber immer noch auffällig und durchdringend. Recht große Sparsamkeit kann man empfehlen. Die Haltbarkeit ist mit 8-10 Stunden kaum runter zu kriegen und sehr gut!

Bin froh Body Kouros gekauft zu haben, schade das er in Deutschland eingestellt wurde. Aber gibt ihn ja zum Glück noch günstig im Internet!
8 Antworten
10
Flakon
9
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Bluebaron

2 Rezensionen
Bluebaron
Bluebaron
Sehr hilfreiche Rezension 18  
Magic Moment
Oktober 2000, Ibiza, Santa Eulalia, neuer ART-Laden, mehrstöckig an einer Ecke.
Wir, meine mehr als schöne Frau, und meine 3 Kinder betreten den damals neuen Laden...sieht gut aus!
Schöne Frau und Kinder entschwinden in den ersten und zweiten Stock zu den Sportartikeln.
Bluebaron bleibt im EG und geht zielgerichtet zum YSL -Regal...Kralle Richtung Kouros EdT...doch dann...was steht da?
Ein völlig neues, noch nie gesehenes Parfüm: YSL-Kouros Body (sic), seltsamer, brauner Flakon.
Auf die Hand gesprüht: JEEEESUUUS , MAAARIAAA und JOOOOOSEEEF ( als Nichtkatholik).... sowas Gutes mein Lebtag noch nicht gerochen.
Frau und Kinder kommen, Riechprobe an meine Schöne...Zitat: “Wenn den nicht kaufst,
bist selbst schuld!!!“
Okay, 2x 100ml...natürlich plus das weiße Original!
Das war der Einstieg in eine Duftsucht zu Body Kouros, früher Kouros Body.
Wunderbare Kopfnote mit sanftwürzigen, angenehm süßen Aromen, Eukalyptus, leicht orientalisch, Top Haltbarkeit und schöne Projektion und Sillage. Etliche weibliche Komplimente am Arbeitsplatz ,( leider keine so attraktiv und sexy wie meine Frau....ja Alice Schwarzer, weiß, ist sexistisch und nicht pc...mir egal, restlos :))....)
Fazit: Muss 137 Jahre alt werden, um alle Vorräte an diesem wunderbar einzigartigen Duft aufzubrauchen....aber mit 136 kauf ich mir noch einmal einen Vorrat...sofern es ihn noch gibt!
Aktuell ca. 500ml gelagert :))...glaub ich, eher mehr, Kontrolle verloren. :))
Geschmäcker sind verschieden, aber Tipp an jeden mit entsprechender Sensibilität...TESTEN!
Dies bezieht sich auf die Original- Version in der seltsamen, stets umkippenden Glasflasche, nicht auf die, in der neueren Version....wobei ich deren Flakon viel besser finde!
4 Antworten
9
Preis
5
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Basti87

526 Rezensionen
Basti87
Basti87
Top Rezension 17  
Der Koala unter den Düften
YSL Body Kouros steht schon einige Monate bei mir in der Sammlung. Gestoßen bin ich auf diesen Duft nur zufällig. Die positiven Bewertungen und der für einen YSL fairen Preis haben mich bewegt, den Duft einfach mal zu bestellen auf gut Glück. Da ich Annick Menardo als Parfümeurin sehr mag vertraute ich dem ganzen mal. Sie ist verantwortlich für viele schöne Herbst/Winter-Düfte die angenehm sind und nicht zu schwer. Viele befinden sich in meinem Besitz. So auch dieser.

Der Flakon ist der gleiche wie Kouros nur in schwarz. Gibt schönere aber der Inhalt zählt bekanntlich. Frisch aufgesprüht kommt einem eine Eukalyptus-Wolke entgegen. Diese starke Note bleibt auch im ganzen Verlauf enthalten. Wer Eukalyptus nicht mag oder nicht danach riechen will, sollte die Finger davon lassen. Mir gefällt es gut. Eine leichte Weihrauch-Note unterstützt den Eukalyptus. Benzoe nehme ich auch wahr. Eine schöne und sanfte Kombination würde hier gewählt. Die süßlich-würzige Mischung hier ist sehr angenehm und nicht zu aufdringlich. Vergleiche mit Le Male sind gerechtfertigt. Die Eukalyptos-Note macht ihn allerdings einmalig, da sehr sehr wenige diese Note enthalten. Vom Konzept her aber gehört er ganz klar in diese Familie. Ein nicht zu schwerer Duft, den ich vor allem für den Herbst empfehle. Eukalyptus passt wirklich gut zur etwas kälteren Jahreszeit wenn man sich dick einpackt und mit einigen Infekten zu kämpfen hat. Auch die Sillage ist angenehm und gut dosiert. Ein sympathischer bodenständiger Duft. Die Haltbarkeit ist auch YSL-mäßig. Da hat Annick Menardo gute Arbeit für YSL geleistet. Eine Kombination die mir sehr gut gefällt.

Fazit: Eine kuschlige Komposition für die kältere Jahreszeit. Wer kein Eukalyptus mag, sollte diesen Duft umgehen. Wer Le Male und Eukalyptus mag, sollte diesen testen.
0 Antworten
5
Flakon
7.5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
9
Duft
Plainsong

16 Rezensionen
Plainsong
Plainsong
Top Rezension 18  
Selten war Inkonsequenz so attraktiv
Mit Body Kouros war es bei mir wie mit den Frauen: Man muss erst mal die Nervosität ablegen, augetretene Durchschnittspfade verlassen und Irrtümer verstehen, damit man weiß, was man will. YSL Body Kouros war, als es auf den Markt kam, der Ausbruch aus der selbstauferlegten Vernunft – und fast schon überraschenderweise ist es das 15 Jahre später erneut, wenn auch aus vollkommen anderen Gründen.
Ich hatte mit Anfang 20 die ersten Enttäuschungen mit den damals typischen Massendüften hinter mir – Emporio Armani war mir zu konservativ, Hugo zu kitschig. Und Body Kouros traf dann genau den Zeitgeist und ungewollt auch meine Lebenssituation: Wo will ich eigentlich hin? Könnte Body Kouros sprechen, würde es wahrscheinlich genau diese Frage stellen.
Im Gegensatz zum „großen Bruder“ Kouros (mit dem der Duft absolut nichts zu tun hat) muss man sich bei Body Kouros nicht erst durch tausend Höllen und Teststreifenirrtümer quälen, um zu wissen, was die Charakteristika sind: BK ist vom ersten Moment an angenehm, zurückhaltend und trotzdem ausgesprochen anregend. Als ob BK den Klosteinvergleichen von Kouros die Zunge rausstrecken wollte, lockt orientalische Süße. Aber keine aufdringliche, lästige oder überdosierte, wie das bei neueren Düften häufig der Fall ist. Auch in der Herzlinie bleibt sich Body Kouros dabei treu. Es zeigt, dass es da ist, ohne nach Aufmerksamkeit zu brüllen. Lediglich zum Ende der Kurve zeigt es einzelne Schwächen: Die Benzoe bleibt schnell unkombiniert und überlagert den Rest der Basisnote. Die Möglichkeit zum Dialog, die den Verlauf bis dahin positiv ausmacht, fehlt nach etwa drei Stunden.
Bis dahin zeigt Body Kouros allerdings, weshalb es 2000 entstanden ist – und 2014 als Neuveröffentlichung wahrscheinlich gnadenlos gefloppt wäre: Konsequenz ist seine Sache nicht, es bemüht sich eher erfolgreich, Widersprüche aufzuzeigen, die genauer ergründet werden wollen. Ärgerlich, dass die heutige Generation nur noch auf extreme Schlüsselreize reagiert und von Anfang an ein klares Richtungsbekenntnis einfordert: Die Kombination aus Süße und Harzigkeit, die Body Kouros vor allem anderen auszeichnet, wirkt auf eine Nase, die die Kompromisslosigkeit von überdosiertem 1 Million und die Schwere des annähernd verwandten D&G The One gewöhnt ist, heute wohl eher verwirrend und irritierend.
Wäre Body Kouros Musik, dann am ehesten das zweite Album von Franz Ferdinand. Es zeigt Präsenz und fällt auf, hat einen gewissen Hang zur Lederjacke – aber nicht auf schmuddelig-schmierige, sondern auf künsterlisch-ambitionierte Art und Weise. Wo Body Kouros kracht, da nicht aus Prinzip, sondern mit Überlegung – und neben „The Fallen“ taucht eben auch „Eleanor put your boots on“ auf. Wo Kouros ein gnadenloser Tiger ist, da ist Body Kouros eher die Katze, die das mausen nicht lässt: Angenehm, verspielt und absolut verführerisch, aber nicht ausgesprochen zahm oder gar harmlos – es lockt durchaus zum Kraulen.
Ich empfinde Body Kouros als sehr anregend, verführerisch und aufweckend – wenn es die zweite Chance bekommt, ohne die Body Kouros inkonsequent wirkt. Body Kouros will keine Massenware sein – eher ein Bekenntnis zum Individualismus. Es hat eine klare Präsenz, verschwimmt nicht mit der Umwelt und ist durchaus dominant – wo man aber einen Brunftschrei erwarten könnte, wird man durch sanfte Samtigkeit überrascht. Definitiv ist Body Kouros kein Durchschnittsparfüm, weil ihm die klare Kante fehlt. Es ist auch keine Brustbehaarung, eher schwarze weiche Satinwäsche. Darunter allerdings verbirgt sich alles andere als eine Enttäuschung.
4 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

52 kurze Meinungen zum Parfum
SalvaSalva vor 3 Jahren
8
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Der sanft-zarte jüngere Bruder
vom normalen Kouros
Sehr angenehm süß, frisch
&leicht würzig
Geht eig. immer&überall
Danke Foxear
15 Antworten
TiaraTiara vor 8 Jahren
7
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
9.5
Duft
Macht süchtig. Zum Glück das Gegenteil von Kouros und bezahlbar. Wunderbarer YSL Duft, ich würde ihn als Unisex einstufen. Ausprobieren !
1 Antwort
AchillesAchilles vor 7 Jahren
7
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Der erste Duft, bei dem ich die Reformulierung begrüße: Der Vintage ist süßer, dumpfer, die neue Version hat wesentlich mehr Sexyness
1 Antwort
ParfumAholicParfumAholic vor 1 Jahr
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Ungewöhnlicher Start mit Eukalyptus-Weihrauch, dann jedoch nur noch süß-harzige Benzoe-Vanille. Hat aber dennoch was. Ein Hauch Kouros-DNA.
5 Antworten
Basti87Basti87 vor 11 Monaten
5
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Underrated in der heutigen Zeit. Durch und durch angenehmer Duft mit entspannendem Eukalyptus znd süßem Holz und Würze. Wunderbar mild.
2 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen zu Body Kouros (Eau de Toilette)

Mocrus in Herren-Parfum
Dann weiß ich bescheid ;)) Danke.

Bilder

28 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Yves Saint Laurent

La Nuit de L'Homme (Eau de Toilette) von Yves Saint Laurent La Nuit de L'Homme Bleu Électrique von Yves Saint Laurent Y (Eau de Parfum) von Yves Saint Laurent L'Homme (Eau de Toilette) von Yves Saint Laurent Le Vestiaire - Tuxedo von Yves Saint Laurent Libre (Eau de Parfum Intense) von Yves Saint Laurent Cinéma (Eau de Parfum) von Yves Saint Laurent Le Vestiaire - Babycat von Yves Saint Laurent M7 (2011) / M7 Oud Absolu von Yves Saint Laurent Libre (Eau de Parfum) von Yves Saint Laurent Opium pour Homme (Eau de Parfum) von Yves Saint Laurent Manifesto L'Elixir von Yves Saint Laurent Opium pour Homme (Eau de Toilette) von Yves Saint Laurent Black Opium (Eau de Parfum) von Yves Saint Laurent La Nuit de L'Homme Le Parfum von Yves Saint Laurent Libre Le Parfum von Yves Saint Laurent Kouros (Eau de Toilette) von Yves Saint Laurent Opium (1977) (Parfum) von Yves Saint Laurent M7 (2002) (Eau de Toilette) von Yves Saint Laurent Black Opium Le Parfum von Yves Saint Laurent L'Homme Ultime von Yves Saint Laurent