Y 2018 Eau de Parfum

Y (Eau de Parfum) von Yves Saint Laurent
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
Platz 61 in Parfums für Herren
7.5 / 10 2332 Bewertungen
Ein Parfum von Yves Saint Laurent für Herren, erschienen im Jahr 2018. Der Duft ist frisch-süß. Es wird von L'Oréal vermarktet.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Frisch
Süß
Synthetisch
Fruchtig
Aquatisch

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
ApfelApfel AldehydeAldehyde BergamotteBergamotte ElemiharzElemiharz IngwerIngwer
Herznote Herznote
LavendelLavendel SalbeiSalbei WacholderbeereWacholderbeere Rosengeranie AbsolueRosengeranie Absolue
Basisnote Basisnote
Operanide®Operanide® TonkabohneTonkabohne VetiverVetiver WeihrauchWeihrauch

Parfümeur

Videos
Bewertungen
Duft
7.52332 Bewertungen
Haltbarkeit
7.72160 Bewertungen
Sillage
7.52145 Bewertungen
Flakon
7.72142 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.51670 Bewertungen
Eingetragen von Franfan20, letzte Aktualisierung am 19.05.2024.
Wissenswertes
Aktuell ist der amerikanische Sänger und Songschreiber Lenny Kravitz das Gesicht der Werbekampagne. Zuvor war der amerikanische Sänger und Songschreiber Adam Levine (Maroon 5) das Werbegesicht.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Y (2017) (Eau de Toilette) von Yves Saint Laurent
Y (2017) Eau de Toilette
Y Le Parfum von Yves Saint Laurent
Y Le Parfum
Y Live von Yves Saint Laurent
Y Live
Fakhar Lattafa Men / فخار لطافة رجال von Lattafa / لطافة
Fakhar Lattafa Men
Y (2022) (Eau de Toilette) von Yves Saint Laurent
Y (2022) Eau de Toilette
Y (Eau de Parfum Intense) von Yves Saint Laurent
Y Eau de Parfum Intense

Rezensionen

90 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Aventador

2 Rezensionen
Aventador
Aventador
Top Rezension 56  
Cyber-Mobbing-Alarm!
Achtung:
Alle Nischenduft-Liebhaber und Mainstream/Synthetik-Hasser können hier aufhören zu lesen!
Dieser Kommentar ist ausschließlich an jene gerichtet, die sich auch mal an einem einfachen Duft erfreuen können.

Da hier die Erwartungen an Kommentaren so hoch sind beschränke ich mich für gewöhnlich auf das Schreiben von Statements. Da ich überhaupt nicht in der Lage bin einen Duft in seine Einzelteile zu zerlegen, Duftnoten zu bestimmen und zu beschreiben lasse ich lieber anderen, die das viel besser können, den Vortritt.

Ich mache hier mal eine Ausnahme, da ich irgendwie das Bedürfnis habe eine Lanze für diesen Duft brechen zu müssen, da dieser in meinen Augen hier etwas unfair behandelt wird...das grenzt schon fast an Cyber-Mobbing *augenzwinker*

Dieser Kommentar dient daher hauptsächlich folgenden Zwecken:
- Allgemeiner Appell an eine faire, objektive Duftbewertung.
- Den Ruf dieses Duftes hier etwas zu verbessern.
- Sich selbst nicht allein von Duftwertungen beeinflussen zu lassen.

Appell an die objektive Duftbewertung:
„Das ist ja eine olfaktorische Unverschämtheit!! Unerhört was YSL sich da erlaubt!! Absolut dreist uns so einen simplen synthetischen Duft vorzulegen und womöglich auch noch zu erwarten, dass wir diesen fair und objektiv bewerten??!! Pahh, erst recht verpasse ich diesem Duft jetzt eine schlechte Note...nämlich eine 0,5...denn mehr hat dieser auf keinen Fall verdient!!“
So oder so ähnlich stelle ich mir vor wie hier einige Bewertungen zustande gekommen sind und daraus dieser schlechte Durchschnitt resultiert (Stand 20.04.19: 6,3/10 bei 141 Bewertungen).
Mal Hand aufs Herz, das ist doch wirklich keine objektive Bewertung?! Nur weil hohe Erwartungen nicht befriedigt wurden bedeutet es doch nicht, dass der Duft zwangsläufig schlecht ist.
Mir ist klar, dass Geschmäcker unterschiedlich sind und jeder bewerten kann wie er möchte. Dieser Duft ist zwar nichts außergewöhnliches aber mit Sicherheit kein schlechter Duft.
Ein ähnliches Bewertungsverhalten beobachte ich gerade bei "Office for Men". Ich habe ihn zwar noch nicht getestet aber auch da kann ich mir nicht vorstellen, dass dieser so schlecht ist wie er hier teilweise wegkommt und bewertet wird. Auch dort wurden entweder hohe Erwartungen nicht erfüllt oder einfach aus Prinzip gegen Jeremy schlecht bewertet. Auch das ist nicht objektiv und fair.
Es geht doch letztendlich um den Duft selbst und nicht um das Drumherum.
Daher fände ich es angebracht besser keine Bewertung abzugeben wenn es einem selbst nicht möglich ist objektiv zu bewerten.
Eine verfälschte Bewertung bringt keinem etwas.

Duftbeschreibung:
Der Duft selbst reiht sich natürlich in die Reihe der bekannten „blauen“ Düfte ein. Anfangs sehr angenehm frisch und überhaupt nicht stechend. Ziemlich bald setzt die leicht cremige, ganz dezent süßliche Tonkabohne gepaart mit den warmen Amberholz ein. Zumindest meine ich, dass es diese Noten sind die ich wahrnehme. Laut dem Vor-Kommentar von @DonJuanDeCat handelt es sich wohl um eine synthetische Tonkabohne. Falls es tatsächlich so sein sollte dann stehe ich wohl auf synthetische Tonkabohnen denn ich mag den Drydown (der auch den kompletten Duftverlauf darstellt).
Trotz der Verwandtschaft zur „blauen Familie“ spreche ich ihm eine gewisse Eigenständigkeit zu denn ich erkenne ihn sofort an der Sillage jemand anderes. Was mir mit anderen Düften die ich bereits getestet habe oder wahrscheinlich sogar selber besitze teilweise nicht immer gelingt.
Der Duftverlauf ist sehr einfach und linear was ich bei diesem Duft aber eher als Vorteil sehe. Das was morgens aufgesprüht und wahrgenommen wird bleibt den ganzen Tag über genau so und entwickelt sich nicht im Laufe des Tages zu etwas völlig anderem.
Mag sich für manche ziemlich langweilig anhören aber das gibt einem eine gewisse Sicherheit denn man weiß genau was man den Tag über von ihm erwarten kann.

Und nun kommen wir zu seiner absolut größten Stärke und das hebt ihn meiner Meinung nach von vielen anderen „blauen“ ab und macht ihn doch zu etwas besonderem.
Die Sillage ist wirklich sehr gut aber die Haltbarkeit ist bei mir der absolute Wahnsinn. Mag an der Synthetik liegen aber ich nehme ihn gefühlt unendlich lange wahr. Morgens auf die Haare und Kleidung gesprüht nehme ich ihn deutlich den Tag über, am Abend, beim zu Bett gehen und morgens noch nach dem Aufstehen wahr. An der Kleidung vom Vortag noch so deutlich, dass man kaum neu auflegen müsste.
Das ist doch genau das was sich so viele hier bei Düften oft wünschen. Hier könnt ihr es haben.

Ich sehe den Duft im Frühling/Sommer. Sowohl Casual als auch, mit vorsichtiger Dosierung, Bürotauglich. Aufgrund der Performance schlägt er sich sicherlich auch sehr gut im Nachtleben.
Es wird wohl kaum jemanden geben der sich von diesem Duft gestört fühlt und, entgegen der schlechten Bewertungen, wohl kaum jemanden der in wirklich schlecht findet.
Im Gegenteil kann ich mir sehr gut vorstellen, dass dieser Duft sehr viel positive Resonanz im Umfeld erzeugen kann.

Beeinflussung durch Duftwertung:
Ich selbst bin so oft schon über ihn gestolpert und habe ihn aufgrund der schlechten Bewertungen immer links liegen lassen. Alles was hier bei Parfumo unter der Note 7 liegt bleibt bei mir meist unter dem Radar.
Habe ihn als Probe erhalten, kurz daran geschnüffelt und gleich wieder weg gelegt...habe ihm gar keine reelle Chance gegeben. Probe ist weitergereist und irgendwann habe ich ihn wiederholt als Probe erhalten und wieder das selbe Spiel. Habe die Probe einem Arbeitskollegen gegeben und ihm gleich die eigene Meinungsbildung mit Verweis auf die schlechten Bewertungen verwehrt. Ich erhielt somit die Probe von ihm gleich wieder zurück. So lag die Probe bei mir im Schrank und kam erst wieder zum Vorschein als ich einem Freund diverse Düfte aus meinem Fundus präsentierte.
Da wir die Teststreifen über mehrere Stunden haben stehen lassen und immer mal wieder dran gerochen haben, konnte ich dem Drydown überraschenderweise etwas abgewinnen.
Habe ihn daraufhin am Folgetag erstmalig an mir aufgelegt und konnte mich somit über einen längeren Zeitraum mit dem Duft auseinandersetzen. Und was soll ich sagen...ihr könnt es euch ja schon denken...ich habe mich wohl in die
synthetische Tonkabohne verliebt :)
...und die herausragende Performance hat dem Ganzen noch die Krone aufgesetzt.
Ich trug ihn noch die folgenden zwei Tage und fand ihn von Tag zu Tag besser. Er hat irgendetwas besonderes was mir sehr zusagt.
Für mich ergibt sich daraus die Erkenntnis, dass äußere Umstände einen Duft hier u.U. sehr schlecht oder sehr gut wegkommen lassen. Man sollte sich also nicht allzu sehr davon beeinflussen lassen und sich möglichst selbst seine eigene unbefangene Meinung bilden.

Fazit:
Ein eigenständiger blauer frischer einfacher Saubermann mit außerordentlicher Performance für Casual, Freizeit, Nachtleben und Büro.
Viel besser als man anhand der schlechten Bewertungen vermuten würde.
Wenn z.B. "Coach for men" hier eine 7,2 erhält dann muss dieser mindestens darüber liegen.
Er hat definitiv eine Chance verdient und ich hoffe, dass ich mit diesem Kommentar einigen hier den Zugang zu diesem Duft eröffnen konnte.

Ich hoffe ich habe euch nicht allzu sehr mit meinem Kommentar gelangweilt...ich musste wohl einiges loswerden. Mit einer höheren Wertung des Duftes hätte ich wohl nie den Drang verspürt diesen Kommentar zu verfassen.
Sorry dafür ;)
8 Antworten
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
GucciBratan

13 Rezensionen
GucciBratan
GucciBratan
Top Rezension 24  
Der Kompliment Getter
Als ich die Bewertung von 7.0 hier gesehen habe, konnte ich mir ein Lachen nicht verkneifen.

Y EDP scheint auch so ein Duft zu sein, der aufgrund seiner Mainstreamtauglichkeit von der Community hier gehatet wird. Es erschließt sich mir aber überhaupt nicht.

Für den Duft bekommst du viele Komplimente.

Er eröffnet mit Apfel, welche über den gesamten Duftverlauf wahrnehmbar bleibt.
Nach ca. 15 Minuten kommt dann das Salbei dazu, was diesen Duft anders macht.

In der Basis haben wir warmes Amberholz und die schöne Tonkabohne.
Ein sehr schöner Duftverlauf. Zudem ist die Haltbarkeit hier im Gegensatz um EdT massiv gesteigert worden. Bei mir beträgt die Haltbarkeit auf der Haut ca. 8h+ ! Ein sehr guter Wert für einen Designerduft. Denn das ist nicht mehr selbstverständlich heutzutage. Viele verfliegen nach ca. 2h ! Das ist hier nicht der Fall und daher ist YSY Y EDP ein ganz klarer Kauf für mich.

Fazit: Ich kann das EDP nur weiterempfehlen. Wer auf der Suche nach einem tollen Alltagsduft ist, welcher nicht langweilig ist und dazu noch fruchtig, der ist hier genau richtig. Man braucht sich hier keine Sorgen zu machen, ob der Duft zu dieser oder zu jener Gelegenheit passt. Es ist ein universell einsetzbares EDP. Sowohl für Partys, fürs Büro oder auch in der Freizeit absolut geeignet. Klar ist auch, dass Y EDP keine Bäume ausreißt, was die Duft DNA angeht, allerdings ist es massentauglich und man bekommt viele Komplimente dafür. Mir ist daher die Bewertung von 7.0 deutlich zu tief und ich halte diese für nicht nachvollziehbar.

Vor allem ist dieser Duft nicht Jahreszeitengebunden, wie viele andere. Egal ob Frühling, Sommer, Winter....den kannst du immer tragen.

Klare Testempfehlung !
7 Antworten
10
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
10
Duft
Basti87

556 Rezensionen
Basti87
Basti87
Top Rezension 29  
Herb-frischer Tagesduft mit angenehmer Süße
Dies ist ein Update zu meinem Kommentar. Ich hatte bereits vor einigen Monaten einen Kommentar geschrieben, ersetze ihn nun da er mir besser und besser gefallen hat. Mittlerweile ist er sogar in meiner Sammlung. Y EDP ist ein Duft, der mich nicht von Anfang an umgehauen hat. Ich finde allerdings, dass er irgendwie was hat, was mir total gefällt.
Das EDT dieses Duftes war eher ein austauschbarer Duft mit sehr mäßiger Performance. Ich fand ein Formular wo man von YSL eine Gratisprobe des EDP bekommen konnte. Natürlich trug ich mich ein for free. Meine Erwartungen waren nicht so hoch. Das EDT finde ich zwar solide, ist für mich allerdings einer von vielen, auch wegen mieser Performance und für diesen Duft auch etwas überteuert. Ansonsten einfach ein blasser Duft, der mich nicht flasht.
Zum EDP: Die Probe bekam ich und er gefiel mir auf Anhieb. Zwar nicht so, dass ich ihn sofort haben wollte, aber interessant fand ich ihn sehr. Ich benutzte die Probe öfter mal und er gefiel mir besser und besser. Schließlich kaufte ich mir diesen für 70 Euro a 100ml. Nicht billig, aber YSL-üblich und wegen guter Performance auch eher das Geld wert als das eher blasse EDT. Auch vom Duft her: Ich empfinde ihn deutlich markanter mit mehr Tiefe und einer schönen Frische.
Vom Dufttyp für mich der perfekte Tagesduft für Casual-Typen. Er ist lässig, modern, maskulin, frisch, selbstbewusst und auch mit Ecken und Kanten. Im Großen und Ganzen aber ein Allrounder, der dank seiner unkomplizierten Frische zu vielen Anlässen passt. Das Opening ist extrem kräftig mit Synthetik, die sich aber schnell legt und sanfter wird. Im Start ist vor allem Apfel present. Riecht wie ein grüner saurer Apfel, herb und unsüß. Dazu Bergamotte. Frisch-herb und kräftig ausgestattet. Dieser Apfel ist extrem lange present und sorgt für ein unkompliziertes Feeling. Was schnell dazu kommt ist Salbei, welches einen großen Teil dieses Duftes ausmacht. Auch geranium, eine sehr angenehme Note die ich sehr mag ist hier gut wahrnehmbar. Im Ganzen eine tolle frisch-herb-fruchtige Mischung, die nicht überfordert. Auch eine angenehme Süße ist in diesem Duft present und passt gut in diese Duft-Aura. Als Zwilling oder grob die Richtung erinnert er mich an Invictus Aqua, Rasasi's Hawas oder auch Montblanc Legend Spirit.
Dass dieser Duft nicht so gut hier wegkommt wundert mich nicht. Von der Duft-DNA passt er einfach nicht ins Beuteschema der hier anwesenden User. Ich kann aber sagen: Im "realen" Leben kommt der mit Sicherheit gut an. Auch auf youtube kommt der sehr gut weg (nein, nicht nur Jeremy :-)). Ist zwar eher nebensächlich für mich, zeigt aber wie verschieden Geschmäcker sind. Die ewige Duschgel-Debatte verstehe ich nicht. Speziell Tagesdüfte sollen angenehm begleiten und nicht so komplex wie möglich sein. Aber natürlich: Wenn man solche Duft-DNA's nicht mag dann ist das so und daran störe ich mich nicht.
Der Flakon ist wirklich ein Hingucker mit wunderschönem Farbverlauf. Sehr edel verarbeitet und passt schön in jede Sammlung.
Auch die Performance: Super! Kann die Kritik in manchen Statements nicht nachvollziehen. 8 Stunden hält er locker, was für einen frischen Duft wirklich gut ist. Sillage ist auch top. Zu Anfang extrem, danach angenehm und weit über Armlänge wahrnehmbar. Bin zufrieden.
Als Fazit sage ich: Ein toller Ganzjahresduft, der zu vielen Anlässen passt. Unkompliziert, modern, lässig. Speziell als Tagesduft für mich eine gute Wahl, wenn man nicht zu "Business" ist. Das ein oder andere Kompliment wird man mit Sicherheit bekommen.
2 Antworten
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
10
Duft
Wiesel132

12 Rezensionen
Wiesel132
Wiesel132
Top Rezension 33  
Wer bestimmt denn eigentlich ob ein Duft 'gut' ist?
Welche Kriterien fließen in solch eine Bewertung ein? Sind es die Inhaltsstoffe? Die Haltbarkeit? Die Sillage? Ob ein Duft synthetisch riecht oder nicht? Der erste Eindruck wenn ein Duft zum ersten Mal gerochen wird? Erinnerungen aus der Kindheit an ein positives oder negatives Erlebnis? Komplimente, die man bekommt oder auch nicht? Mit Sicherheit fließen alle genannten Kriterien in eine Bewertung eines Duftes mit ein, jedoch bei jedem Menschen individuell. Jeder hat andere Erfahrungen, andere Wahrnehmungen und eine andere Einstellung zum Leben. Eine individuelle Geschichte. Das ist nun mal auch spannend am Leben.

Für mich ist Y in der EdP Variante ein echter Schmeichler in der Nase. Er lässt mich wohlfühlen. Er steigert mein Selbstbewusstsein. Y beginnt fruchtig frisch, die Apfel-Bergamotte-Kombination ergibt einen tollen Auftakt, wenn auch schon in vielen Düften gerochen. Ja, er riecht leicht synthetisch, aber macht ihn das automatisch schlecht? Ich persönlich finde das nicht. Haltbarkeit ist auf meiner Haut sehr gut mit mindestens 7-8 Stunden. Projizieren tut er ebenfalls sehr gut von meiner Haut aus. Ich kann ihn sehr gut auch noch nach 3 Stunden wahrnehmen, ohne die angesprühte Stelle zur Nase zu führen. Er bleibt relativ linear, wobei natürlich die ursprüngliche leichte Frische vom Auftakt nach und nach verschwindet und eine hölzerne süßliche Tonka-Basis in Erscheinung tritt. Mir gefällt er durchweg gut. Er ist aus meiner Sicht vielseitig einsetzbar, passt zu jeder Situation. Wobei ich jedoch der Meinung bin, dass jeder Duft getragen werden kann, wenn einem selbst danach zu Mute ist, wenn er einem ein gutes Gefühl gibt. Sicherlich ist manches adäquater in diversen Situationen als anderes. Einfach auch des sozialen Denkens Willen. Y allerdings empfinde ich in keiner Situation als unpassend oder störend. Sowohl ein super Alltagsbegleiter, als auch ein Duft für besondere Anlässe. Ich selbst fühle mich wohl und den Großteil der Mitmenschen dürfte ich mit diesem Duft auch nicht groß stören. Dafür hat er auch nicht das Potential mit 2 Sprühstößen einen ganzen Raum zu füllen. Bislang gab es auch schon einige Komplimente mit diesem Duft.
Der Flakon macht sich hübsch im Regal, sieht edel aus, ist auch gut verarbeitet. Leider keine magnetische Kappe, die ich mir gewünscht hätte bei dem Preis, den er aktuell noch trägt.

Um zur Ursprungs-Frage zurück zu kommen: Nur ich selbst entscheide, ob ein Duft 'gut' ist. Jeder Mensch individuell entscheidet dies nach seinen eigenen Kriterien, die er sich setzt. Ich bin ein großer Fan vom neuen Y und trage ihn sehr gern!
5 Antworten
8
Flakon
4
Sillage
5
Haltbarkeit
8
Duft
Shanghailove

12 Rezensionen
Shanghailove
Shanghailove
Hilfreiche Rezension 29  
Y ...all the bashing !?!
Ganz genau: Y all the bashing ?
Weil etwas 'nur' ...je nach persönlichem Gusto, selbstverständlich ...GUT riecht ?
Und zB ein provokant benamstes, damit aber eigentlich den Kunden nur vera...lberndes, ebenfalls -eher- dünn-fruchtiges Wässerchen wie 'I am Trash' von Etat Libre D'Orange wird zu Phantasiepreis versucht, an den Nischen-Conoisseur zu bringen ? :)
Also: sehr spontan, aber was sein muss, muss sein :-), sprich:

Ich -muss- hier jetzt mal einfach gegensteuern :)! Ja, ich liebe gemeinhin auch eher klassisch-komplexe Düfte, mit einem mir interessanten, klarem, einen dabei immer wieder neu einnehmenden und facettenreichen Duftverlauf.
Beispiel Mann :), Versace L'Homme ...Beispiel Frau, ja, die günstige, aber nicht billige 'Gloria', von G. Vanderbilt ...

Es müssen dabei aber auch nicht immer die Mega-Wummser der z.B. 1980'er sein, ein eher lineares bitzelig-wohltuendes fruchtig-alkoholisches Sommerwässerchen, wie D&G's L'Imperatrice oder Muglers Womanity begeistern mich auch ...denn ich bin ja eine Frau, jawohl :)

Nun aber ...Why some more words to Y? ...Because !

Weil ich den Duft WUNDERVOLL finde, als allererstes. Ja, richtig gelesen. Weil ich derzeit sogar gar nicht genug von ihm bekommen kann, mag sein, weil er auch so sehr zum aktuellen Traumherbstwetter passt. Beginnend mit einem Hauch spritziger Frische des Sommers noch, gefolgt von später Apfellese, reif uns süss, in leicht rauchiger klarer Herbstluft. Des abends vor dem Kamin endend, immer noch umgeben von leichter Frische, Süsse, Weihrauch. Definitv und -rein- maskulin übrigens, ich würde ihn nicht tragen. Aber mich gern an denjenigen ankuscheln, dessen genau so kuscheliger Pullover zum Beispiel sanft danach duftet, und nicht nur der Pullover ....ups ...:)
Lieblos zusammengebraute Chemiebrühe lese ich dagegen nun hier allenthalben ...hmm, hmm ...Kann nicht zustimmen.

Nach langer Zeit habe ich also vor einigen Wochen einmal wieder mehrere Schnupperrrunden durch einen hiesigen Türkisen gedreht ...blieb exklusiv dabei in der Herrenabteilung, sozusagen ...Habe liebe alte Bekannte wie Aramis und Zino aufgesprüht, ja, ja ...Erinnerungen ...'einfach gut!'.
Versace L'Homme, der -natürlich- gegenüber dem tonig-sanften 'Y' in unzähligen Farben schillert, vermisst man ja leider heutzutage in den Parfümerien schon überall, es bleibt der Duty Free-oder online-Kauf. Was ok ist, da bekannt, bewährt, anhaltend sehr geliebt.

Nun aber ...nachdem mich alle blö-den Chanels, auch Dylan-Blues und Erosse :-) tatsächlich -absolut- kalt liessen ...der Griff zu YSl's 'Y' ...Und auch gleich zum Parfum, übrigens.
Und ...mmmmmmhhh ...hey: WOW, das riecht GUUUUT . Aber nee, Momenterl mal :), was so arg gescholten wird, also, lieber nochmal ganz langsam :) Nach noch einer weiteren Runde durch den Laden, diesmal mit beherztem gleich mal doch noch Gegentesten aller schon aufgeführten 'blaueren' Kandidaten ...Bleu de Chanel, wieder einmal nur ...Schulterzucken, lässt mich so deeermassen kalt. Dylan Blue ...würgs ...:) ...Eros ? Klebrige vanillige Apfelsüsse aus klebrigem Tester ....unangenehm. Nein und nein ...
Weiterhin aber riecht 'Y' auf dem mitgeführten Teststreifen sanft, warm, weich und meine Sinne sagen wieder nur -GUT - ...
Zurück zu ihm also, alle anderen Teststreifen und auch den Erststreifen mit schon Y in die 'Tonne' und noch einmal zwei, drei neue Streifen recht üppig eingesprüht und ...und nicht kontamniniert mit auch nur einem anderen Duft mit nach Hause genommen: Wollen wir doch mal sehen, ob sich meine Nase SO irrt ...mir der Duft schon aus der Jackentasche im Auto doch schon unangenehm wird, oder zuhause dann gleich so was von 'über' ...

Und dann die positive Überraschung:
Y BLEIBT schön, angenehm, nervt nicht, riecht kuschelig, warm, weich -gut- ........und das, Überraschung zwei, über TAGE. Eine gute Woche lang deutlich wahrnehmbar im Bad, wo ich die Papierchen deponiert habe, kurz -vorm- Mülleimer :-)

Und nicht nur nervt 'Y' einfach partout nicht, lach ...sondern ...ich kann gar nicht genug kriegen, immer wieder an den Streifchen zu schnüffeln ...mmhm-mmhm-mmhm ...lecker !!!

Und nein, so riecht es eben NICHT, das billig-Duschgel vom Discounter .

Ja, er ist nicht besonders komplex, der liebe Y ...ein wundervoller Schwall sehr gelungener Bergamotte ergiesst sich zuerst über einen beim Sprühen ...den Auftakt LIEBE ich ! Und würde eben dieser Auftakt etwas länger und kräftiger verweilen, bevor er, wie hier, recht bald in eine warm-würzige Kuschelnote übergeht und in dieser dann unveränderlich (und eben, immerhin, unveränderlich lecker und angenehm !) verbleibt, wäre es für mich geradezu ein Sensationswurf. Denn dieser Beginn ist wirklich gelungen !

Und mit dem Rest :), der -allerdings- tatsächlich und eigentlich so gut wie er ist -leider- keine Mördersillage hat und etwas zu schnell hautnah wird, bin ich auch sehr einverstanden: Weder ist 'Y' eine Chemiebombe für mich, ich finde ihn, da wirklich nichts beisst, sticht, kratzt, sehr angenehm ...noch ist er SO beliebig, wie ihn hier manche abstempeln:

Ja, die Struktur ist eher simpel, ja, hier wird olfaktorisch kein Feuerwerk an Sinneseindrücken abgebrannt, die das Duftrad wieder neu erfinden wollen, an dem man sich reiben kann und das sich nur sperrig zugänglich macht: Man sollte das vielleicht einfach nicht immer -erwarten-, auch von YSL nicht ...

Aber er reicht für mich eben NICHT, zu sagen 'taugt nix', wie für mich eher all das bisher schon aufgezählte andere blaue Gedöhns :), die wirklich durch 'Weichspüler-Frische-trifft pappsüsslich, irgendwie holzige Basis' verbunden sind ...nein, für mich ist es ein wunderschöner Zitrusauftakt mit etwas Frucht. Gefolgt von einer sehr für sich stehenden, sehr -deutlichen- leicht-würzigen Salbeinote, dann geht er in tatsächlich in ambroxanige Kuschelwärme über ..........Und ich würde ihn gern stundenlang am Mann schnuppern, OHNE dass der Duft mir 'über' werden würde !

Und er passt, im Gegensatz zu den supermegasüssen Clubknallern, die den unter 30-jährigen vorbehalten sein sollten und dem knarzig-herben zB Antaeus, grün-reifen Macassar oder auch einem Zino und eben all jenen Konsorten zu fast jedem Mann jeglichen Alters !

'Y' erinnert mich eher, ja, sogar viel viel eher, an so manch 1990'er Release, wie zB das apfelig-holzige Boss Bottled, als an jenen neumodisch-blauen Kram :) !

Und geht zu jeder Tageszeit, Nachtzeit, zu Büro-und After-Hours-Stunden ...er ist ein eher zurückhaltender Kandidat, der nicht schreit 'hier bin ich, rieche mich, oder renn davon!', er ist dezent, aber durchaus -präsent-. Ja, eine -etwas- längere Haltbarkeit nicht nur als Skin-Scent wäre ein Plus, so halt ...immer mal nachsprühen, bzw einfach nicht zu sehr geizen, mit der Applikation :) Auf Kleidung hält er tatsächlich -besonders- lang und ausdauernd ...also, einfach nach nur 2, 3 Sprühern auf die Haut noch ebenso 2, 3 mal in die Luft gesprüht, hindurchlaufen ...und dann -bleibt- er :)

Und das ...mag ich alles sehr, durchaus !

Einfach selber testen, die eigene Nase entscheiden lassen !

Und das war nun auch schon 'y' I had to write some lines, das ganze so extrem voreingenomme Bashing hat er, wie jeder andere Duft auch, einfach nicht verdient ! Der Rest ist, gottseidank, wie immer die REINE Geschmackssache ...und über jenen kann man nicht streiten, darf aber wohl, natürlich :-).

Ich mag Y und Yves würde NICHT im Grabe rotieren, sondern freundlich gelassen lächeln und sagen: alles hat schon so seinen Platz bei mir ...
8 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

427 kurze Meinungen zum Parfum
SalvaSalva vor 9 Monaten
7
Sillage
8
Haltbarkeit
2.5
Duft
Von dem wird mir nur übel
Heftigster Chemiebrei aus
frisch-süßer Apfel-Tonka-Kombi
die ultra synthetisch-stechend daherkommt
Grauenvoll!
29 Antworten
FvSpeeFvSpee vor 2 Jahren
7
Flakon
8
Sillage
5.5
Duft
BleY de Chanel. SaYvage.
8 Antworten
NightFighterNightFighter vor 6 Jahren
7
Haltbarkeit
4
Duft
Bei dem mutieren die Nasenhaare zu Plastikborsten. Synthetik pur. Ernüchternd.
3 Antworten
CouchlockCouchlock vor 6 Jahren
2
Duft
was für ein übles gebräu...riecht wie ein drogerie deo der eigenmarke. eher schlimmer, lieblos zusammengepfuschte olfaktorische kakophonie.
3 Antworten
ErgoproxyErgoproxy vor 5 Jahren
5
Sillage
7
Haltbarkeit
3
Duft
Grüße vom Murmeltier. Duschgel-Deo-Synthetik als EdP auch nicht besser. Da tut es auch einer von Puma und Co. für ein Bruchteil des Preises
6 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

38 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Yves Saint Laurent

La Nuit de L'Homme (Eau de Toilette) von Yves Saint Laurent La Nuit de L'Homme Bleu Électrique von Yves Saint Laurent L'Homme (Eau de Toilette) von Yves Saint Laurent Le Vestiaire - Tuxedo von Yves Saint Laurent Libre (Eau de Parfum Intense) von Yves Saint Laurent Le Vestiaire - Babycat von Yves Saint Laurent Cinéma (Eau de Parfum) von Yves Saint Laurent Libre (Eau de Parfum) von Yves Saint Laurent M7 (2011) / M7 Oud Absolu von Yves Saint Laurent Opium pour Homme (Eau de Parfum) von Yves Saint Laurent Opium pour Homme (Eau de Toilette) von Yves Saint Laurent Manifesto L'Elixir von Yves Saint Laurent Black Opium (Eau de Parfum) von Yves Saint Laurent La Nuit de L'Homme Le Parfum von Yves Saint Laurent Libre Le Parfum von Yves Saint Laurent Kouros (Eau de Toilette) von Yves Saint Laurent Black Opium Le Parfum von Yves Saint Laurent M7 (2002) (Eau de Toilette) von Yves Saint Laurent Opium (1977) (Parfum) von Yves Saint Laurent L'Homme Ultime von Yves Saint Laurent