Original Collection - X: The Masculine Perfume of the Perfect Pair
X for Men
2001

Original Collection - X: The Masculine Perfume of the Perfect Pair / X for Men von Clive Christian
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
8.2 / 10 372 Bewertungen
Original Collection - X: The Masculine Perfume of the Perfect Pair ist ein beliebtes Parfum von Clive Christian für Herren und erschien im Jahr 2001. Der Duft ist würzig-holzig. Es wird noch produziert.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Würzig
Holzig
Blumig
Grün
Fruchtig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
grüner Kardamomgrüner Kardamom IngwerIngwer rosa Pfefferrosa Pfeffer BergamotteBergamotte
Herznote Herznote
ZimtZimt ägyptischer Jasminägyptischer Jasmin IriswurzelIriswurzel VeilchenVeilchen
Basisnote Basisnote
ZedernholzZedernholz BaummoosBaummoos EichenmoosEichenmoos VetiverVetiver VanilleVanille

Parfümeur

Bewertungen
Duft
8.2372 Bewertungen
Haltbarkeit
8.0318 Bewertungen
Sillage
7.7315 Bewertungen
Flakon
8.6328 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
5.7174 Bewertungen
Eingetragen von Kankuro, letzte Aktualisierung am 28.02.2024.

Rezensionen

8 ausführliche Duftbeschreibungen
6
Flakon
6
Sillage
5
Haltbarkeit
8
Duft
loewenherz

878 Rezensionen
loewenherz
loewenherz
Top Rezension 63  
Sex mit tausend Frauen
hätte er gehabt, mindestens, ließ Jürgen Drews die Öffentlichkeit einst ungefragt wissen. Ob es Ramona da schon gab (und ob sie, während er das sagte, vielleicht sogar neben ihm saß), weiß ich gar nicht mehr. Auch Julio Iglesias gab die Zahl 'tausend' mal in Umlauf, da hatte er - wie Drews - seine besten Jahre aber auch schon hinter sich. Die Anzahl seiner Gefährtinnen (oder auch Gefährten) öffentlich zu erörtern, hat gemeinhin immer die Anmutung von etwas Gewöhnlichem, sozusagen die vulgäre kleine Schwester von 'mein Haus, mein Boot, mein Auto'.

Trotz seiner überaus exklusiven Vermarktung (und der nicht minder ambitionierten Bepreisung) sind 'etwas gewöhnlich' und 'vulgär' noch immer die ersten beiden Attribute, die mir zur britischen Marke Clive Christian einfallen - Parfums, die ich mir immer im Badezimmerschränkchen von Reality-Stars, Teppichludern oder bestenfalls Box-Promotern vorstelle. Das liegt am glööckleresken Krönchen auf dem Deckel, und auch sonst scheint alles an dieser Marke unendlich neureich, unbescheiden, laut und eben 'gewöhnlich'.

Ich fürchte, man merkt hier, dass es Marken gibt, bei denen ich mich bisweilen selbst wieder zu etwas mehr Vorurteilsfreiheit ermahnen muss, und als ich mich unlängst entschied, Clive Christians X ein Handgelenk und einen Nachmittag zu opfern, waren die Erwartung an etwas Jürgen Drewsiges - und die Lust darauf - groß. Um so kleinlauter wanderte dann das Handgelenk wiederholt zur Nase, denn was Geza Schön hier aus Wacholder und einer Vielzahl wohlriechender Hölzer arrangiert hat, ist nicht anders als großartig zu nennen.

Dass ich Wacholder mag, vereinfacht die Sache natürlich. Der hier schwingt einigermaßen mittig zwischen der fast scharfen Bitterkeit der Beere (auf die etwa im Sauerkraut zu beißen, ein ums andere Mal ein Fest ist) und der fast ätherischen Distanz des Gins. Ingwer und Kardamom geben ihm von Anfang an gleich Tiefe und Substanz, er hält sich nicht auf mit spielerischer Leichtig- oder gar Heiterkeit in der Kopfnote. Die sachte aufblühenden Blumen haben etwas Formelles - überhaupt ist alles an ihm ernsthaft, doch nichts ist schroff oder gar missgelaunt. Und er entwickelt einen fast tönernen Klang - zu wenig gewichtig, um erdig genannt zu werden, und weder kühl, noch warm und gerade deswegen subtil ungewöhnlich und sehr schön. X hat dabei stets etwas Sachliches und nahezu postmodern Erscheinendes - als sei man alleine im abendlichen Halbdunkel einer Galerie. Er ist ausdauernd und präsent und zieht die Aufmerksamkeit auf sich - zumindest meine - ist aber in keinem Moment aufdringlich oder laut.

Fazit: das schiere Gegenteil eines Box-Promoters oder Teppichluders und gleichzeitig tiefsinnig wie ruhig. Bloß fraglich, ob die Aficionados des Hauses Clive Christians einen solchen Duft suchen und zu schätzen wissen - denn tausend (oder mehr) Frauen 'gekannt' zu haben, würde einer wie X niemandem erzählen.
12 Antworten
6
Preis
5
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
5
Duft
TheMonaco

12 Rezensionen
TheMonaco
TheMonaco
Top Rezension 11  
Würzig, frisch, belebend - leider zu kurzatmig
Habe nun auch 5ml (in diesem tollen Forum gab's erstmal eine Probe - danke Wiktor). Weil ich's einfach wissen wollte. Was erlaube Clive? 480€ UVP für 100 ml? Teurer als Gold und Druckertinte? Einen am Sträußchen? -> Was steckt dahinter?
Nun, dahinter steckt in der Tat ein sehr ausgefeilter, einzigartiger Duft, den man(n) gar nicht mehr aus der Nase bekommen will.
Auch ich rieche vor allem Gewürze, Kardamom zu allererst, Zimt, Ingwer, minziges oder mentholiges und auch zitrisches. Nichts künstliches oder Synthetisches, riecht 'echt'.
Das Ganze ist durchaus 'männlich', hat etwas sehr Frisches, Belebendes und ist für den Allroundeinsatz bestens geeignet.
ABER: Großer Nachteil, die Haltbarkeit!
Nach 4 Stunden ist es (bei mir) zum großen Teil vorbei mit der königlichen Herrlichkeit (4-6 Spritz), und man müsste das dekadent teure Zeug nachsprühen - Halloho?!?!
Allein deshalb nochmals die Frage:
WAS erlaube Clive? "X for men" ware SCHWACH WIE FLASCHE LEER!!
Bzw. würde diese Flasche allzu bald leer sein, wenn ich so verrückt wäre, mir eine (im Laden) zu kaufen.
Die subjektiven 100% gibt's rein und allein für den toll komponierten Duft.
Das Gesamtpaket ist ein überteuerter Witz. Preis-Leistung ist wegen Haltbarkeit im deutlich negativen Bereich, das Flakon sieht ziemlich borniert aus mit seinem Goldkrönchen (ja, ja, royal und so weiter, deshalb auch so exklusiv teuer - geschenkt) und ist zu allem Überfluss nicht mal durchsichtig, was den Füllstand nur erraten ließe.
Immerhin funktioniert der Zerstäuber (habe bei Beck getestet) einwandfrei.
2 Antworten
10
Flakon
10
Sillage
2.5
Haltbarkeit
9
Duft
BackToBlack

112 Rezensionen
BackToBlack
BackToBlack
Hilfreiche Rezension 11  
Mazedonien - ich weiß von deiner Schönheit!
Gestern bin ich durch die Stadt gezogen, auf der Suche nach einem Parfum, das ich nach Mazedonien mitnehmen will. Ich hab ja einen Tick, was dies anbelangt. Anderes Land - da muss ja auch ein Parfum mit, was ich noch nicht besitze. Vielleicht wird es mich ja immer an das Land erinnern :) Bald geht´s los und ich freue mich auf das kleine Land am Balkan, was so facettenreich ist. Mutter Theresias Geburtshaus muss natürlich besucht werden , aber auf die Geschichte vom Alexander den Großen, auf das freue ich mich sehr! Aber am aller meisten auf das bunt gemischte Volk und die verschiedenen Gesichter, die dieses Land Jahrzehnte lang durchgelebt hat!

Erst am Nachmittag, wo ich die Suche fast aufgegeben habe, ist mir dieses Prachtstück in die Hände gefallen und ich war neugierig. Der Flakon spricht einen gleich an und fordert einen auf, den Duft zu probieren.

Aufgesprüht ist der Duft ein echter Flash ! Sehr intensiv, doch das war nur der erste Schock. Es verbreitete sich schnell in einen angenehmen Duft und Jasmin und Iris übernahmen die oberste Hand. Ein Parfum das in der Herznote sehr freundlich, zurückhaltend und schmeichelnd ist. Was am Anfang nicht der Fall war, da dachte ich mir zuerst - es wäre ein Cocktail, der ganz schön in die Birne knallte, mit allen möglichen Zutaten, die nicht miteinander so wollten, wie es der Parfümeur wollte .. Aber ja, die Überraschung dann , war dann sehr angenehm und mich überzeugte das Gesamtpaket. Der Duft ist nicht gerade anhaltend , aber er ist einer der stärksten Charaktere, die ich bei Parfums wahrgenommen habe und man fühlt sich außerordentlich wohl mit ihm. Ich glaube würde es den Duft in Alexanders Zeitalter geben, würde er ihn tragen!
Er ist etwas sehr originelles, einen Tick zu teuer , aber wenn man ein Parfum möchte, das sehr edel , vor allem natürlich ist und einen hohen Erkennungswert hat, dann muss man einfach zu diesem hier greifen.

Es umhüllt einen mit so einem wundervollen Gefühl, als würde man sich in die tobende Masse stürzen, aber man ist immer noch distanziert, gelassen und im Inneren strahlt man so einen Frieden aus... So als würde der kleine Engel ruhig in mir schlummern und sagen wollen, "ganz ruhig, du musst nicht toben, um Auffallend zu sein, denn das tust du so und so !" Was mich an X for Men so fasziniert hat, ist das nicht mal ein Hauch von Synthetik dabei ist. Die Zutaten sind natürlich und es ist ein sehr hochwertiges Parfum !
Der Charakter dieses Parfum ist so mächtig und natürlich. Ein Meisterwerk.

Der Duft an mir entwickelt sich von Iris und Jasmin hin zu einem hauchzarten Duft von Zimt und Amber , die sich mit Zeder und Eichenmoos dann verbinden und dann ganz dezent nach einem feinen Holz riechen, das mit Zimt bestreut ist .. OH JA - Zimt . Ananas , Rharbarbar Paprika und kann ich nicht nachvollziehen, wieso sie da angegeben ist, denn von ihnen fehlt jede Spur.

Leider verfliegt die Euphorie schnell, aber man muss gleich wieder nachlegen.
Vorsicht ! - Dieses Parfum entwickelt einen Suchtfaktor. Ich habe es seit gestern und ich kann ihn nicht aus den Augen lassen. Die Nase freut´s und mein Inneres auch, was nun auch von Wichtigkeit ist !

Die Kommentare zu diesem Parfum sind sehr unterschiedlich und ich finde, das jedes Parfum einen anderen Charakter an einem Menschen entfacht - So wie es eigentlich sein muss!

Mazedonien ich komme mit einem Gepäck voller Freude und ich hoffe ich bringe dir einen Funken Frieden und Gelassenheit mit. Ich freue mich auf die Menschen , die dich bevölkern !
4 Antworten
7.5
Duft
Chemist

55 Rezensionen
Chemist
Chemist
Hilfreiche Rezension 7  
Heftiger Zitronen-Pfeffer-Cocktail
Hilfe, was ist denn das? Konnte man sich hier nicht entscheiden, ob man ein zitrisches Sommerparfüm oder ein orientalisches Winterparfüm kreieren wollte? Also macht man einfach mal beides? Die eierlegende Wollmilchsau sozusagen?

OK, es spricht nichts dagegen, Gewürze in einem Frischeduft unterzubringen. Das findet man in sehr vielen Düften. In den meisten funktioniert es auch gut. In diesem meiner Meinung nach nicht.

Die Zitrone (in Wahrheit wohl eher Bergamotte-Ananas) ist so extrem stark, dass ich denke, ich habe hier ein Cologne-Splash vor mir, und das direkt in die Nase geträufelt. Spontan denke ich, das könnte TVC15 gefallen ( :-) ). Ich bin da prinzipiell auch nicht abgeneigt. Doch schon nach Sekunden werden meine Schleimhäute von schärfstem Pfeffer verätzt, der aber gar nicht auf der Zutatenliste steht. Vielleicht ist es der Zimt? Ich kann den Unterschied nicht riechen, meine Sinneszellen sind fast abgetötet von der Säure und dem Gewürz. Ich muss in den nächsten 1-2 Stunden mehrmals heftigst niesen.

Nach ca. 1 Stunde verschwinden die zitrischen Noten, der Pfeffer (Zimt?) bleibt, wird aber im Laufe des Tages allmählich (viel zu langsam) schwächer. Am Ende bleibt eine immer noch deutliche Gewürznote auf einer leicht floral-holzig-balsamischen Basis übrig. Intensität und Haltbarkeit sind enorm. Die Zutaten sind sicher hochwertig.

Da meine Probe noch für 3-5 Anwendungen reicht, werde ich X nochmals testen, dann aber nur ganz wenig aufsprühen (1-2 Stöße). Und ich werde es für den Sommer aufheben, wenn zitrische Noten wieder attraktiver werden. Im Moment lautet meine Kaufentscheidung - wie schon nach dem Papiertest: nein.
0 Antworten
9
Duft
Thomaso

7 Rezensionen
Thomaso
Thomaso
6  
Haltet ein
Also nun ist es passiert. Ich habe ein pröbchen x for men, finde den Duft auch bemerkenswert fein, klicke auf Parfumo um meine Wahrnehmung bestätigt zu finden, und was passiert? Zwei Rezessionen, die einen vollkommen anderen Duft beschreiben als den, den ich offenbar besitze???

Zuallererst. x for men sprüht und funkelt nur so vor Kardamom. Kardamom ist hier überall. Am Anfang gemischt mit Ingwer, Bergamotte und Wacholder und etwas alkoholisch, so dass man einen Moment vermutet, man schnuppert an einem Gewürzlikör. Das ist aber nur ein paar Minuten, dann vergehn der Wacholder und und der Alkohol, der Ingwer und die Bergamotte nehmen sich zurück und ein weiches volles Herz aus feinstem abgerundeten ausgewogenen güldnem Kardamom erscheint, wie es vielleicht nie wieder so ausgewogen und natürlich in einem kreierten Duft zu haben ist.

Nun ist in der obigen Duftpyramide gar kein Kardamom verzeichnet, dafür aber Rahbarber und Ananas zwei Duftnoten, die ich nicht nachvollziehen kann. Aber ein Blick zu AlzD und da findet sich doch tatsächlich Kardamom dick in der Kopfnote und Ananas und Rahbarber werden gar nicht aufgelistet.

Hm naja egal, warum auch immer das so ist, für mein Wahrnehmungsvermögen lebt und stirbt dieser Duft mit Kardamom und zwar edles natürliches Kardamom, so wie es riecht, wenn man die grüne Kapsel mit den Schwarzen öligen Samen zerquetscht, nur eben viel komplexer milder und ausgewogener und auch lieblicher , was wohl auch dem Pfeffer sowie der sehr sehr zarten Vanille geschuldet ist.

Das Düftchen ist so natürlich, zart und edel, dass es zweifelsfrei 100 Punkte und nicht einen weniger verdient hätte, wenn es nicht, ja wenn es nicht leider so unglaublich schnell verfliegen würde. Haltbarkeit ca. 20 Punkte. (Und somit nocheinmal ein Punkt, der so garnicht mit den bisherigen Bewertungen übereinstimmt).

Ich könnte mir vorstellen, dass dieser Duft einer der natürlichsten, also am wenigsten chemischen bzw. Naturidentischen Parfumes ist, die man so bekommen kann. Dafür spricht der erstaunlich natürliche Duftcharakter und die kurze Haltbarkeit. Und somit wird das Parfum wirklich elitär, denn wer den ganzen Tag nach edlem royalem Kardamom duften will muß mindestens jede Stunde nachlegen. Ein Fläschchen mit 50 ml würde bei konstantem Gebrauch kaum zwei Wochen überstehen. Aber das könnte einem dieser leckere Duft wirklich wert sein.

Fazit: auch wenns teuer ist. C. Clive zeigt, dass er Wert auf edle Natürlichkeit legt, und das dies teurer ist als die Naturähnlichen Einfachdüfte aus dem Reagenzglas kann man ihm nicht vorwerfen, denn das ist völlig realistisch. (Es gibt aromatische Naturessenzen, die kosten bis zu 200 Euro für einen einzigen ml)

(Wie realistisch Parfumpreise im Allgemeinen so sind weiß ich allerdings auch nicht

Nachtrag: Im Nachhinein kann ich doch auch noch eine sanfte Basis wahrnehmen, die sich durchaus noch recht lange hält und auch sehr angenehm riecht, nur eben sehr sanft. Vielleicht ein bischen Moschus und Amber und ja, auch noch ein Hauch von Kardamom oder ist das jetzt etwa der Rahbarber?. Somit eigentlich schon 95 Punkte von mir.
0 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

55 kurze Meinungen zum Parfum
NuiWhakakoreNuiWhakakore vor 4 Monaten
7
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
frisch rasiert am Morgen
Ingwer hilft gegen Sorgen
würzige Winde fahren
durchs Blumengebinde
steht stabil auf dem Holztisch
26 Antworten
SmoetnSmoetn vor 1 Jahr
7
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Eigentlich genau meine Duft-DNA und der Duft ist auch wirklich gut. Startet toll pfeffrig und würzig, insgesamt klassisch-elegant. Aber...*
12 Antworten
SirbennyoneSirbennyone vor 2 Monaten
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Düfte von CC sind immer komplex.
Jene sind idR keine Biester,
aber wahnsinnig edel und teuer.
Er ist würzig - holzig und sehr...
9 Antworten
Tony1106Tony1106 vor 12 Monaten
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Frisch rasierter grüner X-Men überdeckt mit rosa Pfefferkornbrille sein Veilchen und fliegt auf einer Ingwerwurzel quer durchs Gewürzregal.
4 Antworten
CardamonCardamon vor 5 Jahren
10
Flakon
9
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Eine Mischung aus Gewürzen, Harz und Holz, edel und außergewöhnlich , Wohlfühlduft durch und durch
0 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

15 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Clive Christian

Noble XXI: Art Deco - Blonde Amber von Clive Christian AddictiveArts - Jump Up and Kiss Me Hedonistic von Clive Christian 1872 for Men von Clive Christian No. 1 for Men von Clive Christian C for Men von Clive Christian Crown Collection - Crab Apple Blossom von Clive Christian No. 1 for Women von Clive Christian L for Men von Clive Christian Private Collection - C: Woody Leather von Clive Christian AddictiveArts - Jump Up and Kiss Me Ecstatic von Clive Christian V for Men von Clive Christian Crown Collection - Matsukita von Clive Christian 1872 for Women von Clive Christian Original Collection - X: The Feminine Perfume of the Perfect Pair / X for Women von Clive Christian Noble VII - Rock Rose von Clive Christian AddictiveArts - Vision in a Dream Psychedelic von Clive Christian 1872 Mandarin von Clive Christian Noble XXI: Art Deco - Amberwood von Clive Christian Noble XXI: Art Deco - Cypress von Clive Christian Noble VIII: Rococo - Immortelle von Clive Christian