Midnight Poison 2007 Eau de Parfum

Midnight Poison (Eau de Parfum) von Dior
Flakondesign Véronique Monod
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
8.1 / 10 454 Bewertungen
Midnight Poison (Eau de Parfum) ist ein beliebtes Parfum von Dior für Damen und erschien im Jahr 2007. Der Duft ist blumig-orientalisch. Haltbarkeit und Sillage sind überdurchschnittlich. Es wurde zuletzt von LVMH vermarktet. Der Name bedeutet „Mitternachtsgift”.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Blumig
Orientalisch
Würzig
Holzig
Süß

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
BergamotteBergamotte MandarineMandarine
Herznote Herznote
RoseRose
Basisnote Basisnote
PatchouliPatchouli AmberAmber VanilleVanille

Parfümeure

Videos
Bewertungen
Duft
8.1454 Bewertungen
Haltbarkeit
8.6358 Bewertungen
Sillage
8.0335 Bewertungen
Flakon
8.6348 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.673 Bewertungen
Eingetragen von DonVanVliet, letzte Aktualisierung am 20.02.2024.
Wissenswertes
Das Gesicht der Werbekampagne ist die Schauspielerin Eva Green, fotografiert von Sølve Sundsbø.

Rezensionen

36 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Duft
Kleopatra

229 Rezensionen
Kleopatra
Kleopatra
Top Rezension 45  
Mrs. Addam's Signatur-Duft
Kaum höre ich das Wort „eingestellt“ oder meinetwegen auch „discontinued“, kriege ich den irren Blick, auch wenn ich den Duft gar nicht kenne oder nicht besonders schätze. Ich schalte dann sofort in den Raff- und Hamster-Modus - ein deutliches Indiz dafür, dass die Parfumas und Parfumosen irgendwie doch nicht ganz von dieser Welt sind…

So bekam ich also mit, das MP eingestellt ist oder wird und bereits jetzt nur noch selten zu bekommen ist. Wenn das nicht den Jagdinstinkt weckt! Aber ich brauchte mich gar nicht groß ins Zeug zu legen, denn in unserer M-Fililale standen noch zwei, drei Exemplare herum. Die Beute wurde mir also quasi direkt vor die Füße gelegt; ich brauchte nur noch zuzugreifen. Und das tat ich dann auch, trotz des doch stolzen Preises. Dabei weiß ich gar nicht, ob der immer schon so teuer war oder ob man die Restbestände nochmal schlankerhand preislich etwas hochgeschraubt hat. Sei‘s drum.

Von allen Poisons mochte ich nur das zu meinem tiefsten Bedauern eingestellte Tendre Poison und Hypnotic Poison, der bis heute einer meiner Lieblinge ist. Das MP fand ich immer ganz ok, das Pure und Ur-Poison reizten mich nie. Aber hätte man mir erzählt, dass zum Beispiel das Pure Poison eingestellt wird, hätte ich wahrscheinlich das gekauft. Irrer Blick und so…

Mal angenommen, das Ur-Poison ist das Candlelight-Dinner, Hypnotic Poison die Verführung, Tendre Poison der Frühling und Pure Poison der helle Tag, dann repräsentiert Midnight Poison definitiv die Nacht, und das ist nicht nur dem Namen geschuldet. Ich verbinde ihn auch so mit der „dunklen Seite des Mondes“. MP ist ein dunkler, samtiger, würziger und kaum bis gar nicht süßer Duft. Die Frische zu Beginn ist schnell verflogen, und dann haben auch schon die Rose und Patchouli ihren Auftritt, die ich beide deutlich herausrieche und die diesen Duft dominieren. Das Patch macht hier zum Glück keinen gruftigen Eindruck, vermittelt aber dennoch eine ganz leicht morbide Aura. Ein Hauch Vanille und Amber in der Basis runden das Gesamtbild ab und verleihen dem Ganzen etwas Mystisches.

Es wurden bereits schöne Bilder gemalt von Vollmond, Vampiren etc. Und derartige Szenen sehe ich auch, wenn ich den schönen, mitternachtsblauen Flakon betrachte und den Duft rieche. Langes schwarzes Haar, weiße Haut, der Ruf einer Eule in der Nacht, ein heulender Wolf, ein Schloss im Moor, Vollmond sowieso, dazu noch ein paar Fledermäuse… Wenn ich eine Frau benennen sollte, zu der dieser Duft passen würde wie die Faust aufs Auge, dann wäre das Morticia von der „Addams Family“. Die Älteren werden sie vielleicht noch kennen, die Jüngeren können sie ja mal googeln.

Ich sehe zwar nicht aus wie Morticia, aber tragen werde ich den Duft trotzdem ab und zu. Für mich ist es in erster Linie ein Parfum zum Ausgehen, aber ich denke, es ist auch im Herbst und Winter ohne weiteres tagsüber tragbar. Die Dosis macht‘s, obwohl Sillage und Haltbarkeit schwächer ausgeprägt sind als bei einigen anderen Mitgliedern des Poison-Clans.
21 Antworten
7.5
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
loewenherz

881 Rezensionen
loewenherz
loewenherz
Top Rezension 32  
Und sie tanzt ohne Kleid, durch das Feuer ohne Schuh
Alle Parfums, die Dior unter dem Dachlabel 'Poison' auf den Markt gebracht hat - diejenigen, die neuerdings ein 'Girl' daneben stehen haben, vielleicht mal außen vor - sind ikonische und starke Düfte, die man wirklich wollen sollte, um sie selbstbewusst tragen zu können. Und es sind Parfums für Frauen und nicht Mädchen - obwohl sie zumindest in meiner Generation auch gerne von zweiteren getragen wurden. Im Grunde ist es seltsam, denn von allen 'Poisons' kommt mir dieser hier - der mitternächtlich blaue - wie der am wenigsten polarisierende, vielleicht am wenigsten ikonische oder typische vor. Und doch - oder vielleicht gerade deswegen? - ist er für mich der tiefsinnigste, der abgründigste, der schönste. Um so bedauerlicher, dass es gerade den nun nicht mehr gibt.

Midnight Poison lebt vom Zweiklang zweier dramatischer, hochmütiger Wesen: einer voluminösen, lockenden Rose und Distanz gebietendem nachtschwarz-finsterem Patchouli - und schafft es wundersamerweise doch, nie allzu sehr in Richtung Vampirprinzessin abzudriften. Trotz seines Flakons ist er natürlich kein klassisch 'blauer' Duft im Sinne von aquatisch oder frisch, aber hat doch eine - mitternächtliche? - Kühle, die außergewöhnlich und besonders ist für einen Rosenduft. Da ist beinahe so etwas wie die Ahnung von Gefahr in seiner tändelnden Süße, die merkwürdig unentschieden zwischen kalt und warm verharrt. Da ist etwas Irdenes, Farbloses, Bleiches - ist eine Basisnote ohne das Gefühl des Ankommens. Da ist der mysteriöseste aller 'Poisons' aus dem Haus Dior.

Fazit: ein Duft so wie die schöne, fremde Frau, die kurz vor dem Mittsommerfest im Dorf aufgetaucht ist. Die niemand je zuvor gesehen hat, und von der keiner weiß, woher sie kommt. Die unnahbar ist und verführerisch zugleich, und der alles zugetraut wird. Und die Männer, die ihr in den Wald nachgefolgt sind, werden vermisst.
10 Antworten
10
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
Kissa72

5 Rezensionen
Kissa72
Kissa72
Top Rezension 26  
„Dunkler als die Nacht“
kommt mir als erstes in den Sinn, wenn ich Midnight Poison Flakon ansehe und hier nimmt diese magische Wirkung schon ihren Anlauf - ich versinke jedes mal in diese tiefe, berauschende Atmosphäre des Duftes...

Mit Midnight Poison habe ich einen Duft gefunden, der mir sein Geheimnisvolles,
Subtiles,vom ersten Blick Unerklärliches offenbart. Der inspiriert, stimmt auf Mystik des Lebens ein, weckt schon längst vergessene Erinnerungen, etwas was einem unbewusst ist. Rationelles wird dabei lahmgelegt. Das Parfüm hat etwas Surreales.
Das sind ganz feine Emotionen und Gefühle, die Midnight Poison auslöst, Die gehen leider in der Hektik des Alltags verloren, deswegen probiere ich oft, den Duft zu Hause zu tragen, um so die Wunder Essenz mehr wahrnehmen zu können und zu genießen.

Die wunderschöne Gotik Rose (die könnte genau die Farbe des Flakons haben), ein frischer und kühlender (erinnert mich entfernt an Campher) Akkord verflochten mit Patchouli und Amber.....was für eine betörende Mischung!
Es ist eine besondere Magie, die aus dem Flakon strömt und man kann die so leicht nicht widerstehen.
Das ist auch diese tiefblaue Farbe, die den Charakter des Parfüms noch mehr betont.
Ein wahres magisches Elixier!

Beim Tragen von Midnight Poison möchte ich nicht viel reden, denn ich möchte, dass der Duft für mich spricht. Dabei fühle ich mich in diesem Parfüm wie aufgelöst und bin absolut „verzaubert“.
Midnight Poison ist wie eine edle Mixtur mit geheimen Zutaten zubereitet, die eine großartige Wirkung und Kraft besitzt.

Ein geniales Meisterwerk, der leider auch wie viele andere große Duftkreationen, nicht mehr erhältlich ist..
Ich wünsche Euch allen, die Midnight Poison gerne hat, viele unvergessliche und bezaubernde Momente mit diesem Parfüm!
7 Antworten
10
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
10
Duft
Sternanis

42 Rezensionen
Sternanis
Sternanis
Top Rezension 19  
Der Poisons geheimer Obstgarten
Jedes Poison das ich getestet habe scheint eine heimliche Obstnote zu beinhalten, die nirgendwo aufgeführt wird.
Bei Pure Poison ist es Carambola (Sternfrucht), bei Poison dunkle Weintrauben mit Blaubeernote, nur hier kann ich sie nicht identifizieren. Es ist auf jeden Fall etwas helles, säuerliches, wie saure Weingummiringe. Pfirsich oder Nektarine? Apfel oder Birne? Es scheint irgendwo zwischen diesen Noten zu liegen.
Leider gibt es mittlerweile nicht mehr so viele Möglichkeiten, dem auf den Grund zu gehen. Jeder Tropfen könnte der letzte auf der Welt sein.

Deshalb war ich überglücklich, als ich letztens wieder einen so gut wie leeren Mini schnuppern durfte. Genau so hatte ich den Duft in Erinnerung. Ein Fruitchouli im Stil von Coco Mademoiselle, aber tiefer, kantiger und mit interessanteren Noten, nicht nur banale Orange und Rose (nichts gegen Orange und Rose, aber das Thema ist schon etwas abgenutzt!). Ich rieche auch Jasmin, und bin mir ziemlich sicher dass hier Pfingstrosen- und Johannisbeernoten versteckt sind, weil hier doch ein ganz dezenter grünlich-krautiger Eindruck mitschwingt, mit diesem Aroma von feuchten Blumenstängeln, das ich so nur von Pfingstrosen kenne.

Gleichzeitig geht es etwas in eine "goldene" Richtung wie bei D&G The One, aber viel feingliedriger. Midnight Poison hat vor allem nicht diese Haarspraynote, die bei The One so protzig und aufgetakelt wirken kann. Wenn ich wüsste was genau für diesen Eindruck verantwortlich ist, wäre es vielleicht weniger interessant - aber vielleicht auch nicht.

Das Patchouli rieche ich gar nicht so stark, aber ich bin da wohl etwas abgehärtet, so viele meiner Parfums haben Patchouli in der Basis, dass ich es manchmal gar nicht mehr bewusst wahrnehme.
Chypre? Düster? Keine Ahnung. Ich finde den einfach schön und einzigartig. Dass gerade der eingestellt wurde, werde ich nie verstehen.
Und ich werde mich immer ärgern, dass ich mir damals keinen Flakon gekauft habe. Oder besser gleich zehn auf Vorrat.
3 Antworten
8
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
7
Duft
pudelbonzo

2368 Rezensionen
pudelbonzo
pudelbonzo
Sehr hilfreiche Rezension 21  
Auf der Suche nach der verlorenen Zeit ...
... und dem verlorenen Duft.

Da thront er, der dunkellila, gewölbte Flakon - bespiegelt von allen Seiten.

Mein Ur Poison aus den Achzigern, fast noch voll und ebenso angefüllt mit Erinnerungen.
Er wird eigentlich nur von Außen bestaunt, denn ich möchte ihn bewahren, genau wie die mit ihm verbundene Jugendzeit.
Ich bin eine schlechte " Loslasserin ".

Außerdem scheue ich mich, die " Büchse der Pandora " zu öffnen, denn die vielen Bilder, die dann auftauchen, überwältigen mich nahezu.
Gesichter, deren Lächeln ich schmerzlich vermisse, Stimmen und Gerüche, die mir vertraut waren - aber auch heitere, urkomische Episoden.
Alles wirbelt durcheinander.

Ein Wagnis - doch ich will es eingehen, denn vielleicht ist Midnight Poison ein würdiger Nachfolger?

Links trage ich die Urmutter und rechts die mitternächtliche Nachfolgerin.
Mir fällt sofort auf, dass der Begriff " Poison " für Midnight gut gewählt ist, denn der Start ist irgendwie bissig.
Ist es die Bergamotte, die mich in die Nase zwickt?
Die weiche Rose mildert die " giftige " Angriffslust etwas ab, aber dieser Grundton bleibt bestehen.
Außerdem ist Midnight viel heller als das samtig dunkle Poison EdT - da wäre ein Namenstausch angebracht.
Die Vanille fügt leichte Süße hinzu, doch geschmeidiger wird der Duft dadurch nicht.
Patchouli sorgt für einen orientalischen Anklang, doch nicht so gekonnt wie das Original.

Obwohl ich meine Erinnerungen ausblende, wandert meine Nase, magisch angezogen, zu meiner Herzhand.

" Magisch " ist das Zauberwort, denn die Magie des Urpoisons vermittelt Midnight Poison leider nicht.
Poison EdT ist immer noch ein Kunstwerk - denn Kunst kommt von Können.
Daneben wirkt Midnight irgendwie unrund und unausgereift.
Dort finde ich kein Zuhause.

Wie sagt Tucholsky - zum großen Glück - fehlt immer ein Stück.
4 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

54 kurze Meinungen zum Parfum
FrauKirscheFrauKirsche vor 1 Jahr
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Im Abendrot
erblüht die dunkle Rose
mit Zitrusstaubsprenkeln
in Patch gekleidet
gebettet auf
warmweichen Vanillekissen
Cremig süßes Gift...
24 Antworten
SalvaSalva vor 1 Jahr
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Die dunkle Rose
Bei unsrer letzten Nacht
Welch ich Dir gab
Patchpoliert
Zitrisch bespritzt
Schütze Dich
Du Engel
Der mich verzauberte
19 Antworten
YataganYatagan vor 4 Jahren
10
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Fein ausgewogener und edel dezenter Patchouliduft, der mit eher subtilen Reizen spielt.
16 Antworten
SchalkerinSchalkerin vor 3 Jahren
10
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Relativ ungifter blumiger Patchouli Duft, dessen Beginn herb und zitrisch ist. Schöner Duft.
26 Antworten
MiroMiro vor 3 Jahren
10
Flakon
7.5
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
So schöne Statements... ich trag ihn um zu kündigen. Fick dich ins Knie, Ex Chef!
2 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen zu Midnight Poison (Eau de Parfum)

DonVanVliet in Damen-Parfum
Oh nein, ich war gerade in Bad Harzburg. Ist doch nicht zu fassen, dass ich das jetzt erst lese. :shock:
Kitsune25 in Beratung
Ich kenne beide und ein Geruch nach Trockenfrüchten ist mir nicht aufgefallen. Das Elixir riecht sehr gourmandig und stärker nach Patchouli; das "normale"...
Igli in Beratung
muss erst testen

Bilder

76 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Dior

Dior Homme Intense (2011) von Dior Dior Homme Parfum von Dior Ambre Nuit von Dior Sauvage (Eau de Toilette) von Dior Sauvage Elixir von Dior Dior Homme Original (2011) (Eau de Toilette) von Dior Fahrenheit (Eau de Toilette) von Dior Hypnotic Poison (Eau de Toilette) von Dior Sauvage (Eau de Parfum) von Dior Bois d'Argent von Dior Gris Dior / Gris Montaigne (Eau de Parfum) von Dior Eau Sauvage (Eau de Toilette) von Dior Dior Homme Cologne (2013) von Dior Fève Délicieuse von Dior Dior Addict (2014) (Eau de Parfum) von Dior Eau Sauvage Parfum (2017) von Dior Dior Homme (2020) (Eau de Toilette) von Dior J'adore (Eau de Parfum) von Dior Dior Homme Sport (2021) von Dior Dior Addict (2002) (Eau de Parfum) von Dior Fahrenheit Parfum von Dior