Armani Code Satin 2015

Armani Code Satin von Giorgio Armani
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
8.2 / 10 278 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Giorgio Armani für Damen, erschienen im Jahr 2015. Der Duft ist süß-pudrig. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Es wurde zuletzt von L'Oréal vermarktet.
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Süß
Pudrig
Gourmand
Blumig
Orientalisch

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
OrangeOrange Birnen-SorbetBirnen-Sorbet IngwerIngwer
Herznote Herznote
Jasmin-Sambac AbsolueJasmin-Sambac Absolue OrangenblüteOrangenblüte NeroliNeroli
Basisnote Basisnote
PralinePraline Kakao AbsolueKakao Absolue VanilleVanille PatchouliPatchouli
Videos
Bewertungen
Duft
8.2278 Bewertungen
Haltbarkeit
8.1233 Bewertungen
Sillage
7.5234 Bewertungen
Flakon
7.8250 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.859 Bewertungen
Eingetragen von Michael, letzte Aktualisierung am 25.03.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Armani Code Ultimate pour Femme von Giorgio Armani
Armani Code Ultimate pour Femme
Kagari for Her von Annayake / アナヤケ
Kagari for Her
Armani Code Cashmere von Giorgio Armani
Armani Code Cashmere
La Vie est Belle L'Éclat L'Eau de Parfum von Lancôme
La Vie est Belle L'Éclat L'Eau de Parfum
Love Potion (Eau de Parfum) von Oriflame
Love Potion Eau de Parfum
Passion Latine von ID Parfums
Passion Latine

Rezensionen

12 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
Eaumygosh

73 Rezensionen
Eaumygosh
Eaumygosh
Top Rezension 18  
Kann man “Armani” eigentlich dafür verklagen ?
Die Produktion dieses Duftes einzustellen kommt nämlich einem Verbrechen gleich. Ich brauche keinen “Code Baumwolle”, sehne mich nicht nach einer jährlich wechselnden limitierten Edition, die jeweils einen neuen Stoff zur nspiration hat. Ich möchte einfach nur meinen geliebten “Code Satin” im Standardsortiment. Mein oberstes Ziel als Duft-Liebhaberin bestand stets darin ihn zu finden. Wen? Meinen Signaturduft. Dies war kein leichtes Unterfangen, da ich schnell gelangweilt bin- jedoch kam kein Duft der Erfüllung des Wunsches so nahe wie diese 2 Kandidaten : “Alien”, den ich schon in der 8. Klasse getragen habe und der mich schon beim ersten Test zum Planeten “Goodsmell” gebeamt hatte. Leider gefiel er auch meinen 2 besten Freundinnen, die ihn mir nachkauften. Somit war er nicht mehr so wirklich.. mein Duft. Mist.
3-4 Jahre später lernte ich “Armani Code Satin” kennen und lieben. Ich erhielt eine Probe zu einem Einkauf mit dazu und es war Liebe auf den ersten Riecher. Wie romantisch.

Die Kopfnote macht sofort klar, dass es sich hierbei um einen Flanker vom allseits bekannten "Armani Code pour Femme" handelt. Die DNA ist deutlich erkennbar- Orangenblüte und Jasmin, gepaart mit Vanille. Dennoch schlägt “Satin” von Beginn an eine andere Richtung ein. Während mich das Original an einen lauen Sommerabend in Italien erinnert, wirkt die “Satin”-Version deutlicher samtiger, kuscheliger und winterlicher. Die Kopfnote vereint die altbekannte Orangenblüten-Jasmin-Vanille-Komposition des Originals mit einer wunderbar samtigen Kakao-Note, sowie einem feinwürzigen Schuss Ingwers. Schon nach wenigen Minuten rückt die Orangenblüte etwas weiter in den Hintergrund. Die DNA des Originals verschwindet nie komplett, wird aber dezenter. Nun ist es die Kakao-Vanille Symbiose, die zum Star wird. Angenehm süß, fein würzig durch den Ingwer, samtig, einhüllend - betörend. Dabei zu keiner Sekunde eindimensional oder langweilig - viel eher finde ich den Duft wahnsinnig sexy. Genau wie den originalen “Armani Code pour Femme”. Die “Satin” Version wirkt jedoch noch weicher, runder, wärmer und leckerer. Dabei keinesfalls zu süß oder brav. Der Ingwer bringt den nötigen Kick an Würze. In Sachen Haltbarkeit habe ich nichts auszusetzen - der Duft ist gute 6-7 Stunden deutlich auf der Haut wahrnehmbar. Danach bleibt ein ganz zarter und leckerer Hauch Kakao zurück. Auf der Kleidung hält er sogar 8-10 Stunden, bevor er sehr Körpernah wird. Die Sillage ist auch gut - lässt sich vom leichten betörenden Hauch bis zur deutlich wahrnehmbaren Duftwolke dosieren.

Ich habe lange überlegt ob ich einen Kommentar zu diesem Duft verfassen soll, da er limitiert war- jedoch ist er einer meiner liebsten Herbst- und Winterdüfte. Vielleicht sogar DER LIEBSTE. Mein 75ml Flakon wird gehütet wie ein Schatz. Trage ich ihn, dann ist entweder der Anlass besonders oder die Sehnsucht nach ihm war mal wieder zu groß. Wäre er noch erhältlich, dann wäre er mein Signaturduft, zumindest im Winter. So schade.

Ps: immerhin habe ich mittlerweile einen Signaturduft für den Alltag gefunden, sogar für das ganze Jahr. “Cloud” von Ariana Grande. Würde es “Armani Code Satin” noch geben, dann hätte ich aber zumindest im Winter stets den Alltagsduft gewechselt ;))
4 Antworten
8
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Akinna

4 Rezensionen
Akinna
Akinna
Hilfreiche Rezension 10  
Wie man lernt einen Duft zu lieben
Armani Code Satin war mein erstes Parfüm was mehr als 20 Euro kostete und gleichzeitig ein absoluter Blindkauf. Ich freute mich riesig als er ankam und sprühte ihn mir gleich auf. Ich mit meiner damals sehr ungeübten Nase nahm nur eines wahr, Ingwer, Ingwer und nochmals Ingwer. Zum Glück resignierte ich nicht sondern probierte den Duft noch ein zweites Mal wo er mir deutlich besser gefiel. Er wurde für einen Winter mein Signatur Duft und ein absoluter Komplimentefänger. Nur einmal im Fahrstuhl fragte jemand was hier so nach Ingwer riechen würde, da war der Duft aber auch frisch aufgesprüht.

Nun zum Duft: Wie gesagt kann euch am Anfang eine Ingwernote entgegenschlagen, davon nicht entmutigen lassen denn was danach kommt ist meines Erachtens einfach nur lecker. Der Duft wird pudrig, vanillig und zum Ende hin schokoladig, aber keine billige Schokolade sondern richtig edel wie Zartbitterschokolade. Durch die Orangenblüte wird der ganze Duft rund, er riecht nicht plump sondern ist fein ausstaffiert. Der Duft ist ein Gourmand aber keiner, der dir die Süße und Klebrigkeit in die Nase brennt sondern einer der es viel subtiler macht, gerade so viel das es Lecker ist aber niemals überladen. Die Haltbarkeit ist sehr gut, ich nehme 3 Spritzer und rieche den ganzen Tag danach. Die Sillage ist stark aber kein Alien stark sondern viel unaufdringlicher, d.h er ist immer präsent und wahrnehmbar aber brennt sich deinem Gegenüber nicht in die Nasenschleimhäute. Die Haltbarkeit ist super und beträgt 8-10 Stunden.

Armani Code Satin ist ein sehr raffinierter Gourmandduft vorrausgetzt man hat nichts gegen Orangeblüten. Ich persönlich finde er ist im Winter am besten zu tragen. Wobei er durchhaus auch im Sommer geht, aber das ist eine Geschmacksfrage.
2 Antworten
8
Flakon
6
Sillage
9
Haltbarkeit
8
Duft
DonJuanDeCat

2035 Rezensionen
DonJuanDeCat
DonJuanDeCat
Top Rezension 8  
Fast außerirdischer Satin
Hier ist ein weiterer Armani Code Duft, und zwar eines der neueren, der Code Satin. Den normalen Code fand ich ganz in Ordnung, den Luna noch okay. Mit Code Satin kommt wieder ein Duft, der wie der normale Code wieder ganz in Ordnung riecht. Vielleicht sogar etwas besser.

Der Duft:
Der Duft beginnt kurz süßlich und erinnert mich gaanz kurz an frisch gebackenen Kuchen (ja ehrlich!). Dann aber kommen die ersten Orangennoten durch, welche allerdings leicht synthetisch riechen, das macht aber nichts, denn schlecht ist es ja nicht. Außerdem riecht man jetzt schon ein wenig Jasmin. Birne und Ingwer konnte ich weniger gut wahrnehmen.
In der Herznote riecht man weiterhin Orangen-Düfte sowie einen nun etwas stärkeren Jasmin. Auch wenn nun Orangen dabei sind, erinnert der Duft stellenweise an Muglers Alien (was ich gut finde), da der Duft immer süßer wird.
Später wird der Duft nochmals süßlicher, da man in der Basis etwas Kakao/Praline riechen kann. Dazu kommt etwas Vanille, die den Duft leicht sanft und ein wenig pudrig gestaltet. Gelegentlich blitzt noch eine kleine fruchtige Note auf, was meiner Meinung nach gut dazu beiträgt, dass der Duft nicht allzu schwer-süß wird.

Die Haltbarkeit und Ausstrahlung:
Die Haltbarkeit ist sehr gut, denn ich konnte ihn sogar noch am nächsten morgen ganz leicht auf meinem Arm wahrnehmen.
Die Sillage ist gut, aber ich denke, dass der Duft etwas frischer und dadurch weniger kraftvoll rüberkommt. Er ist aber auf jeden Fall noch gut an einer zu riechen und könnte eine kleine Duftspur hinterlassen.

Der Flakon:
Von der Form her ist der Flakon wie immer derselbe, also hoch und mit nach innen gewölbten Seitenflächen. Der Farbverlauf ist diesmal dunkelrot/hellrot, wenn noch Licht im Hintergrund sein sollte, könnte er sogar wie eine Lavalampe wirken oder so. Abgeschlossen wird mit einem schwarzen Deckel, der die Form des Flakons weiterführt. Ich finde ihn ganz gelungen.

Die Code-DNA ist in diesem Duft auf jeden Fall enthalten, auch wenn der Duft durch die Orangen anfangs frischer riecht. Die süßen Noten des Jasmin-Absolues strahlen wie immer sehr gut aus. Dadurch erinnert auch dieser Code ein wenig an die tolle Alien-Reihe, mit der er auch gut mithalten kann.

Satin ist ein Herbst/Winterduft, denn trotz des Neroli oder der Orangen wirkt er nicht zu frisch, da er später sehr süß wird. Dadurch ist er eben am besten an kühleren Tagen benutzbar. Als Anlass eigentlich wie immer zum Feiern gehen bzw. Ausgehen allgemein, ihr wisst ja mittlerweile, dass ich bei solchen Düften immer sage, dass sie gut dazu da sind, um „lecker“ zu wirken :)

Auf alle Fälle ein Duft, den man sich ansehen sollte.
2 Antworten
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Morpheus1

71 Rezensionen
Morpheus1
Morpheus1
13  
Manchmal muss man die Zeichen der Zeit richtig deuten...
...bevor es zu spät ist.
Es war im September 2019 im Urlaub auf den kanarischen Inseln.
Die Alarmglocken läuteten für diesen Duft.
Er stand beim Hersteller wohl bereits (länger) auf der Discontinued Liste.
Nur wusste es noch niemand.
Das schlimmste Wort für Parfum Liebhaber: Discontinued. Eingestellt.
Aus dem Sortiment genommen.

Aber der Reihe nach.

Auf den Duft gehe ich nicht näher im Detail ein. Vor dieser Geschichte war er mir noch unbekannt.

Die kanarischen Inseln sind ja ein Paradies für Parfumfans, auch für etwas ältere eingestellte Düfte.

Eine Parfum Boutique reiht sich an die andere und buhlt um die Gunst der Käufer. So besuchte auch ich etliche Geschäfte und fragte in vielen nach Armani Code Satin.
"No, we don't have that one."
"It's too old and not available anymore".

Wie bitte? Not available, too old?
Der ist doch gerade erst 4 Jahre auf dem Markt und noch aktuell erhältlich bei uns.

In Deutschland stand er ganz normal in den Geschäften und ich habe ihn noch nicht mal gesprüht dachte ich.
Meine bessere Hälfte hatte ihn zu diesem Zeitpunkt auf der Wunschliste und wollte ihn aus dem Urlaub mitnehmen.

Moment mal, hier stimmt doch etwas nicht.
Wenn man ihn auf den Kanaren nicht mehr bekommt, dann muss man sich in DE auch beeilen. Höchste Eisenbahn.
So war es dann auch.

Der Anfang vom Ende:

Auf der Armani US Webseite stand er im Dezember 2019 kurzzeitig in beiden Größen auf "out of stock".
Korrekturvorschlag auf parfumo abgelehnt.
Am nächsten Tag wieder verfügbar gewesen.
Im Februar/März dann unter "last chance", letzte Chance.
Das letzte Warnsignal vom Hersteller.
Im Mai 2020 war es dann soweit.
Endgültig "out of stock". Ausverkauft.
Korrekturvorschlag für Duft eingestellt wurde hier angenommen.

Im Neujahrsabverkauf 2020 in Deutschland bereits vereinzelt reduziert, in Drogerien noch bis Februar/ März erhältlich. Dann war er weg aus den Regalen.

Er wird leider nicht wiederkommen.
Einer der besten Ableger der Armani Code Damen Reihe, wenn nicht der Beste der Reihe. Viele lieben ihn.

Starke Haltbarkeit und Sillage zeichnen den Duft aus.
Eine samtig-weiche, gourmandig süße Hülle schwebt um die Trägerin.
Lange und intensiv.

So bin ich sehr froh noch rechtzeitig einen Vorrat angelegt zu haben.
Sie werden gut gehütet.

P.s.: Armani Code Cashmere wurde auch 2020 eingestellt.
1 Antwort
7.5
Flakon
5
Sillage
5
Haltbarkeit
5
Duft
Ergreifend

487 Rezensionen
Ergreifend
Ergreifend
Top Rezension 14  
Der Schein trügt
Ich muss zugeben, dass ich äußerst gespannt war auf die neue Variante des Armani Code. Den eigentlichen Code habe ich schon seit Jahren fest in meiner Sammlung und er zählt zu den Mainstreamern, die ich am meisten achte. Sicher jetzt nicht von der Wucht des Duftes und der nicht gerade hohen Qulatität, sondern liegt das daran, dass mich der Duft in so manchen jungen Jahren begleitet hat. Im positiven und im negativen Sinne.

Ich hatte vor kurzem die Gelgenheit Code Satin zu testen. Und was soll ich sagen? Der Schein trügt. Das vermeintlich Sinnliche in diesem Parfüm bleibt für mich leider vollkommen aus. Der Anfang macht sich eigentlich recht gut, aber wie uns ja allen bekannt ist, sollte man seine Kaufentscheidung nicht treffen, wenn man nur die Kopfnote gut findet. Diese ist nämllich schön würzig, mit einer ganz angenehmen frischen Art. Dazu vernehme ich sanfte Orangentöne. Seh ansprechend, wobei leider diese schnell abflacht. Würzig - frisch das klingt schon mal gut, dachte ich mir. Doch leider ist dies nicht von langer Dauer und eine Welle von blumigen Akkorden rollt daher. Leider nicht nenneswert qualitativ hochwertig, dies sollte man hier auch nicht erwarten. Nur ist es so, dass die Blumenakkorde sehr künstlich in Erscheinung tretet und massiv überdosiert sind. So musste ich mir erstmals kurz die Nase zuhalten, denn dies war deutlich zu viel des Guten.

Nachdem die Welle doch abflacht und sich die Blumen etwas der Würze beugen, taucht langsam die pudrige Seite von Satin auf. Nicht fluffig, oder gar leicht absinkend auf der Haut macht sich der Puder breit, nein leider , er übertüncht nur die Blumen und legt sich auf diese nieder. So ist die Last , die meine Nase zu tragen hat, wieder da. Denn es wirkt wieder künstlich überladen. Versteht mich nicht falsch, ich mag auch voluminöse, massive Düfte, die Stärke und Inhalt an den Mann und an die Frau bringen, doch hier wirkt alles viel mehr gewollt, doch nicht gekonnt. Es kamen mir schon plastische Elemente in den Sinn, als ich das Parfüm trug. Das sollte nun wirklich nicht vorkommen, wenn man einen Duft trägt.

Nach der massiven Last, wird es dann doch ruhiger. Der Wirbelsturm ist vorbei und alle Komponente kommen langsam, aber doch zur Ruhe. Zwei geschlagene Stunden lag diese Last auf meinen Schultern und flacht nun endlich ab. Die Blumen werden ruhiger, die Frische bahnt sich langsam wieder durch den Duft und siehe da, jetzt wird die Pudrigkeit doch nicht nur als Übertünchung wahrgenommen, sonder vielmehr, als eine Streicheleinheit der Haut. Denn der Puder scheint sich vollkommen selbstsändig zu machen und löst sich von den Blumen ab, sinkt langsam in meine Sinne. Schöne Akkorde werden dadurch hervorgebracht, denn auch ein solider Ton von leichter Schokolade ist zu vernehmen, dadurch auch ein etwas vanilliger Touch. Hier gefällt mir Satin nicht schlecht, doch leider ist es auch nicht die mega Verführung der Sinne. Denn diese Phase flacht wieder so schnell ab, so dass ich nicht lange was davon habe.

Satin kommt mir so vor, wie eine Achterbahn. Mal ganz hoch, dann wieder ganz unten. Es flacht alles so schnell ab, kommt manches mal massiv daher, wird dann sehr hoch, doch man fällt ganz schön tief.

Der Flakon macht einen schönen Eindruch. Sinnliche Farbe und Tiefe verflossen auf den uraltbekannten Satinflakon. Doch der Schein trügt. Viel Sinnesverführung gibt es hier nicht. Es gibt schon schöne Seiten an ihm, wie schon genannt, doch diese sind mir leider viel zu kurz vorhanden. Die Sillage ist Mittelwert, die Haltbarkeit bezieht sich auf 6 Stunden, was ganz ok ist, für einen Duft dieser Klasse.

Er wird aber sicher nicht in meine Sammlung einziehen können. Dafür können wir uns einfach nicht so gut leiden.
12 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

73 kurze Meinungen zum Parfum
SpringflowerSpringflower vor 7 Jahren
8
Flakon
9.5
Duft
Für mich der sinnlichste Damenduft überhaupt, warm, anschmiegsam und sexy, Weiblichkeit pur.
Der schönste aller Codes.
1 Antwort
IgliIgli vor 9 Jahren
9
Duft
warm - weicher, winterlicher, vanilliger Code. Für mich fast noch schöner, als die anderen.
1 Antwort
Brelles530Brelles530 vor 4 Jahren
9
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Samtig-seidig anschmiegsam
Cremiges Birnensorbet mit einer angehemen Süße
Ein Hauch von Puderregen mit feiner Vanille benetzt Kakao-Pralinen
8 Antworten
Parfumista16Parfumista16 vor 8 Jahren
7.5
Flakon
7.5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
9
Duft
Kuschlig-warme Mischung aus pudriger Vanille, einladendem Jasmin und frischen Orangeblüten im Auftakt :) Umarmend- tröstender Duft !
0 Antworten
KlischeeKlischee vor 9 Jahren
Ein schöner "Schalduft" für kalte Wintertage. Kuschelig, weich, sinnlich und eine Spur würzig. Ich mag ihn!
0 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

14 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Giorgio Armani

Acqua di Giò Profumo (Parfum) von Giorgio Armani Emporio Armani - Stronger with You Intensely von Giorgio Armani Acqua di Giò pour Homme (Eau de Toilette) von Giorgio Armani Emporio Armani - Stronger With You Absolutely von Giorgio Armani Armani Code (2004) / Black Code (Eau de Toilette) von Giorgio Armani Emporio Armani - Stronger With You von Giorgio Armani Acqua di Giò Profondo (2020) (Eau de Parfum) von Giorgio Armani Acqua di Giò Parfum von Giorgio Armani Armani Code Profumo von Giorgio Armani Armani Privé - Rouge Malachite von Giorgio Armani Armani Privé - Oud Royal von Giorgio Armani Armani Code Absolu pour Homme von Giorgio Armani Armani Code (2021) (Eau de Parfum) von Giorgio Armani Armani Code pour Femme (Eau de Parfum) von Giorgio Armani Armani Privé - Rose d'Arabie von Giorgio Armani Sì (Eau de Parfum) von Giorgio Armani Armani Code Parfum von Giorgio Armani Emporio Armani...lei/elle/she/ella/女... von Giorgio Armani Armani Privé - Bleu Turquoise von Giorgio Armani Acqua di Giò pour Homme (Eau de Parfum) von Giorgio Armani Emporio Armani...lui/il/he/él/男... von Giorgio Armani