Bronze Wood & Leather 2018

Bronze Wood & Leather von Jo Malone
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.8 / 10 78 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Jo Malone für Damen und Herren, erschienen im Jahr 2018. Der Duft ist ledrig-holzig. Es wird von Estēe Lauder Companies vermarktet.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Ledrig
Holzig
Würzig
Rauchig
Grün

Duftnoten

LederLeder holzige Notenholzige Noten GrapefruitGrapefruit VetiverVetiver WacholderWacholder

Parfümeur

Videos
Bewertungen
Duft
7.878 Bewertungen
Haltbarkeit
7.567 Bewertungen
Sillage
6.967 Bewertungen
Flakon
7.868 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.728 Bewertungen
Eingetragen von Franfan20, letzte Aktualisierung am 29.04.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Guilty Absolute pour Homme von Gucci
Guilty Absolute pour Homme
The Ritual of Oudh von Rituals
The Ritual of Oudh
Cuir de Russie von Anna Zworykina
Cuir de Russie
1881 Signature von Cerruti
1881 Signature
Dark Lord - Ex Tenebris Lux von Kilian
Dark Lord - Ex Tenebris Lux
Patchouly Bohème von LM Parfums
Patchouly Bohème

Rezensionen

3 ausführliche Duftbeschreibungen
8.5
Duft
Diordorant

11 Rezensionen
Diordorant
Diordorant
3  
Black Ink & Leather
Das hier ist die echte schwarze Tinte, ihm würde der Name "Encre Noire" besser stehen, als eben jenem. Sogar das Flakon (in der 50ml-Variante) bildet ebenfalls ein Tintenfaß ab (https://fraguru.com/photogram/rj/95/7Qp2tJzF5KCkCwQ0.jpg).

Zuerst ist da die sehr wohl merklich süße Grapefruit, die ohnehin schon bitter daherkommend hier noch von Wacholder in dieser Bitterkeit intensiviert wird. Dieses zusammen mit den sofort auch auffallenden intensiveren dunkleren Noten (allen voran Vetiver) kreiert einen Auftakt flüßiger, wässriger Tinte, tiefschwarz und vereinnahmend. Es ist nicht fruchtig oder zitrisch, es ist wirklich so als würde sich der Charakteristika der Grapefruit hier nur bedient, um einen Akkord flüssig-frischer Tinte herzustellen - und das gelingt.

Dieser Auftakt hält nur wenige Minuten (~5, wenn überhaupt), er trocknet so schnell wie auch Tinte auf Papier. Nun kommen stärker zur Geltung die würzigen Eigenschaften der Wacholder, und das Vetiver imponiert markant erdig und rauchig. Für die rund 15 nächsten Minuten ist es diese intensive und imposante bitter-würzige Vetivermischung, die ich mir wähne als das Geruchsereignis der Reaktion von einem alten, ja antiken Stück Papier darauf, dass mit dieser dichten, schwarzen, flüssigen Tinte auf ihm geschrieben wird. Wir tragen unsern Namen auf einer ägyptischen Papyrusrolle ein, zum Eintritt in eine Grabkammer. Das Gästebuch des Osiris.

Von dort an wird der Duft zunehmend trockener, das Rauchige nimmt sich zurück, kommt nun eher staubig rüber, das Erdige wird mineralischer, man könnte Blei postulieren. Letzteres verstärkt aber wiederum nur, dass es nach wie vor distinktiv nach Tinte riecht. Es treten ganz leicht holzige Noten auf, die den Duft weicher machen, stärker hingegen macht sich nun Leder bemerkbar. Schreibwerk und Schriftrolle werden wohl wieder in ihre ledernen Schatullen verwahrt.

Als sonderlich mythisch oder mystisch würde ich den Duft entgegen der Ägypten-Bildsprache aber nicht beschreiben; er ist markant und interessant, fernab von generisch, da ist schon etwas Mysteriöses, aber er ist wirklich so gut identifizierbar als Tinte, dass er mich nicht fortan in Bann hält. Das heißt nicht, dass ich ihn darum weniger gern mag: Ich liebe dieses Antike, Staubige, Erdige, die Schönheit des Muffigen, das sind generell einige meiner Lieblingsnoten, und ich finde zudem, dass das Konzept "Tinte" hier grandios umgesetzt wurde - so grandios in der Tat, dass ich es wirklich verblüffend finde, dass es hier augenscheinlich ja gar nicht Konzept war. Naja, egal, für mich ist das Black Ink & Leather, oder gleich Encre Noire.

Als persönlichen Einwurf möchte ich noch erwähnen, dass mich dieser Duft an einen meiner Onkel erinnert. Eine sanftmütige, angenehme und natürlich-gepflegte Person. Das hilft natürlich, den Duft noch mehr lieb zu haben.

Über die Ausdauer und Projektion des Parfums kann ich noch nicht allzu viel sagen, denn ich besitze nur eine Probe. Ich kann aber definitiv sagen, dass man sich hier vom "Cologne" nicht abschrecken lassen sollte: die Leistung wirkt sowohl in Sachen Haltbarkeit als auch Sillage durchaus solide, sollte etlichen Eau de Toilettes in nichts nachstehen. Vielleicht werde ich irgendwann in den Besitz einer Flasche diesen Dufts kommen, und dann Genaueres hierzu zu berichten haben.
2 Antworten
Smokeycherry

34 Rezensionen
Smokeycherry
Smokeycherry
7  
Super originell und stark!
Dieser Duft ist wirklich Leder pur! Und ich liebe es!
Meiner Meinung nach hat die warme Note, die da im Hintergrund mitschwingt, etwas vanilliges (was aber laut den hier aufgeführten Noten gar nicht drin ist..).
Überrascht bin ich auch über die erwähnte Grapefruit-Note. Auf meiner Haut riecht BW&L durchgehend nach Leder, Vanille und Holz, also insgesamt sehr warm, schwer und in der Tat auch ein wenig kratzig, was ich aber mehr dem Leder zuordne, als einer Zitrusfrucht.
Ich kann ihn durchaus den ganzen Tag an mir wahrnehmen, an Kleidungsstücken nahezu wochenlang und anderen fällt dieser Duft auch hin und wieder an mir auf, weshalb ich die Sillage auch als sehr stark einstufen würde.
Natürlich können auch Männer diesen Duft tragen, ist ja schließlich ein Unisex-Duft, aber an Frauen finde ich den noch faszinierender! Mal was anderes, was man definitiv nicht mal eben an jeder Ecke riecht.
2 Antworten
8
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
7
Duft
FFL

12 Rezensionen
FFL
FFL
Hilfreiche Rezension 3  
Mit Lederjacke durch's Geäst...
...klettert, kriecht und kämpft man sich gedanklich, wenn man diesen schönen Duft auflegt. Auf einer Lichtung angelangt, setzen wir uns erst einmal an's Lagerfeuer. Der Rauch riecht würzig... da hat wohl jemand auch ein paar Wacholderzweige unter das Holz gemischt. Der Wärme entgegen wirkt eine erfrischende Grapefruit - wir haben also auch Obst mitgenommen für unser Picknick.

Dieses Bild ergibt sich für mich, nachdem ich Bronze Wood & Leather auftrage. Ich würde den Duft für die kalte Jahreszeit empfehlen. Dank der Grapefruit, die man ganz schwach wahrnimmt, kann man den Duft wohl auch im Frühling noch genießen.

Von der Haltbarkeit war ich zunächst enttäuscht, da ich mich wohl recht schnell an das neuartige Leder-Holz-Molekül (von dem die Parfüm-Designerin auf JoMalone.co.uk spricht) gewöhnt habe, aber die Menschen in meinem Umfeld sagen, er sei auch noch nach einigen Stunden wahrnehmbar. Also doch ein echtes Cologne Intense. Laut Jo Malone sind diese Varianten mit Eau de Parfums vergleichbar.

Zunächst hielt ich diesen Duft für gut layerbar mit anderen Düften aus dem britischen Haus. Inzwischen verwende ich ihn aber wieder lieber solo. Ich hatte den Eindruck, dass die fruchtig-blumigen Vertreter von Malone diesen warmherzigen Charmeur überdecken.

Update: Nach einem Langzeittest gehe ich einen halben Notenpunkt für die Duftbewertung runter - der Duftverlauf ist leider recht linear - der Duft hält zu wenige Überraschungen für mich bereit :-(
0 Antworten

Statements

23 kurze Meinungen zum Parfum
LicoriceLicorice vor 2 Jahren
8
Duft
Feiner wacholdrig-
würzigholziger Lederduft,
erst Grapefruit-frisch
dann leicht Vetiver-rauchig-sinnlich.
Gelungen & angenehm tragbar.
25 Antworten
HeikesoHeikeso vor 1 Jahr
8
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Anfangs schon stark ledrig. Wird aber immer süffiger und wärmer und wirkt dann wie eine beruhigende Schutzschicht die auf mir liegt.
7 Antworten
BellemorteBellemorte vor 4 Jahren
7
Flakon
6
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Einem frischen Kick aus herbem Wacholder&Grapefruit folgt eine Mischung aus kräftigem Leder, grünem Holz und Stall (Mist, Heu &Tiere).
2 Antworten
MourantMourant vor 10 Monaten
8
Duft
Hält, was er verspricht. Bronzenes Holz, zu Beginn fruchtig, dann würzig, ledrig, vetiver-rauchig. Rau auf geschmeidige, verführerische Art.
8 Antworten
DOCBEDOCBE vor 5 Jahren
8
Flakon
6
Sillage
6
Haltbarkeit
7.5
Duft
Der Kai Pflaume unter den Holz-/Lederdüften. Der Grapefruit/Wachholder Auftakt ist wirklich toll, leider nur kurz. H/S übersichtlich.
5 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

3 Parfumfotos der Community

Beliebt von Jo Malone

Wood Sage & Sea Salt (Cologne) von Jo Malone Myrrh & Tonka von Jo Malone Blackberry & Bay (Cologne) von Jo Malone Scarlet Poppy von Jo Malone Velvet Rose & Oud (Cologne Intense) von Jo Malone Mimosa & Cardamom (Cologne) von Jo Malone Oud & Bergamot von Jo Malone English Pear & Freesia (Cologne) von Jo Malone Dark Amber & Ginger Lily von Jo Malone Peony & Blush Suede (Cologne) von Jo Malone Ginger Biscuit von Jo Malone Blue Agava & Cacao von Jo Malone Lime Basil & Mandarin (Cologne) von Jo Malone English Oak & Hazelnut von Jo Malone Nectarine Blossom & Honey (Cologne) von Jo Malone Jasmine Sambac & Marigold von Jo Malone Orange Bitters von Jo Malone Wild Bluebell (Cologne) von Jo Malone Earl Grey & Cucumber von Jo Malone Vetiver & Golden Vanilla von Jo Malone Pomegranate Noir (Cologne) von Jo Malone