Sea Stars

Telea 2020

7.8 / 10 221 Bewertungen
Telea ist ein beliebtes Parfum von Tiziana Terenzi für Damen und Herren und erschien im Jahr 2020. Der Duft ist fruchtig-blumig. Haltbarkeit und Sillage sind überdurchschnittlich. Es wird von Cereria Terenzi Evelino vermarktet.
Aussprache

Duftrichtung

Fruchtig
Blumig
Süß
Frisch
Holzig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
italienische Birneitalienische Birne bulgarische Rosebulgarische Rose kalabrische Bergamottekalabrische Bergamotte WeißdornWeißdorn sizilianische Orangesizilianische Orange
Herznote Herznote
Ylang-YlangYlang-Ylang AmbraAmbra italienischer Jasminitalienischer Jasmin PatchouliPatchouli peruanisches Heliotrop
Basisnote Basisnote
AmbraAmbra MoschusMoschus toskanische Eiche Traubeneiche kambodschanisches Oudkambodschanisches Oud MahagoniMahagoni tahitianisches Vetivertahitianisches Vetiver

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.8221 Bewertungen
Haltbarkeit
8.5209 Bewertungen
Sillage
8.2206 Bewertungen
Flakon
8.4222 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
5.2160 Bewertungen
Eingetragen von Franfan20, letzte Aktualisierung am 05.04.2024.
Wissenswertes
Das Parfum ist Teil der Kollektion „Sea Stars”.

Rezensionen

7 ausführliche Duftbeschreibungen
9
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
9.5
Duft
Can777

240 Rezensionen
Can777
Can777
Top Rezension 269  
Too Far!
Ich wollte sie lächeln sehen. Sie war so fern. Zu fern! Sie weinte viel die letzten Tage. Ich auch,aber selten vor ihr. Wir hatten beide große Angst. So wussten wir doch um das „Ding“ in ihrer rechten Brust was nicht hätte sein dürfen. Am Tag ihres Geburtstags war die Untersuchung. Am Abend als alles vorüber war bekam sie ihr Geschenk von mir. Ich überreichte es ihr mit den Worten es solle ihr Glücksstern sein. Ich schenkte ihr einen Stern mit dem Namen Telea. Einen Stern für einen Stern,...meinen einzigsten und hellsten Stern! Ich löschte die Lichter im Raum,weil ich wusste,dass in der goldenen Box ein Licht zu brennen begann wenn man sie öffnete. Als sie die goldene Box öffnete und ihr Gesicht im Dunkel erhellte,fing sie an zu weinen. Aber nicht aus Angst mich,sich oder uns zu verlieren und somit auch das Leben und die Liebe. Nein,sie weinte vor Glück und Schönheit. Und so sagte sie leise zu mir: Ich wusste gar nicht das so etwas Schönes überhaupt existiert!? Und ich sah nach langer Zeit wieder ein Lächeln in ihren Gesicht. Wir benetzten beide unsere Haut mit Telea an diesen Abend und begannen zu träumen. Und augenblicklich trug uns Telea fort. Weit,weit fort! Telea nahm uns mit auf ihren türkis-goldenen Flügen an einen exotischen Ort,der dem Paradies gleichkommt. Auf unsere Hochzeitsreise die schon sehr lange her war. Ins Raa-Atoll.
Zu den Malediven!

Telea
Telea duftet wie ein unwirklich-schönes Atoll im indischen Ozean. Eine einsame,grüne Insel im türkis-blauen Wasser. Es duftet nach Frische,Reinheit und Leichtigkeit. Die Luft ist sauber und leicht und der warme Wind trägt den Duft von zitrischen Früchten und exotischen Blüten mit sich. Spritzige Noten von Orangen,saftigen Birnen und zitrisch-herber Bergamotte bringen eine unglaubliche Frische. Akkorde aus exotischen Blüten mischen sich nach und nach zu und Telea wird leicht süßer und blumiger. Wie ein warmer Wind der sich floral und zart-grün über die Haut legt duftet es nach hellen Jasmin und Nektar gleichen,mandeligen Heliotrop. So als würde er aus den floralen Tiefen der Insel kommen. Leicht unterlegt von herb-würzigen und leicht rauen Vetiver. Telea ist so hell wie weißer Muschelkalksand in dem das gebleichte,fast weiße Treibholz in der Sonne irisiert. Holzige Noten aus hellsten und fast schon kristallinen Patchouli und Oud veredeln es auf bezaubernde Weise so als würden die Noten fast schon klirren und singen in ihrer hellen Reinheit. Nichts ist überladen oder schwer in diesem Parfum. Telea wird zum Ende hin immer holziger in seiner Darbietung und verabschiedet sich mit dem Gefühl von gebräunter Haut aus warm-cremigen Mahagoni-Hölzern und einem Sonnenuntergang aus fein,harzig-goldenen Ambra. So könnte ein Stück vom Paradies duften. Oder besser gesagt. So duftet es für mich!

Fazit
Telea ist schwer zu ergründen und zu erforschen. Das Parfüm ist hoch-komplex und sehr fein und filigran verwoben in seiner Zusammensetzung. Es verteilt seinen hypnotisch-exotischen Duft über viele Stunden. Wenn nicht sogar Tage.Telea ist so leicht wie Sonnenstrahlen die die Haut umspielen. Aber auch so reichhaltig wie ein exotisch-floraler Blumengarten nach einem Monsunregen. Es ist ein ständiges Wechselspiel zwischen fruchtigen,floralen und warm-holzigen Noten und Akkorden. Telea ist blendend wie weißer Sand in der Sonne,grün-floral,fruchtig wie exotische Vegetation und holzig-kristallin wie klare,frische Luft vom Ozean. Das Oud was hier verwoben wurde ist so fein und rein in seiner Qualität,dass es fast wie ein holzig-glasiger Schleier aus Kristallen wirkt. Eines der reinsten und klarsten Patchoulis tut sein Übriges um die transparente Reinheit noch zu untermauern. Ob er seinen Preis wert ist. Meiner Meinung ist es das! Und er gehört für mich definitiv zu den traumhaftesten Sommerdüften 2021.
So oder so!

Parfums können heilen. Sie gehen tiefer als mancher körperlicher Stich,Schnitt oder Schmerz. Sie gehen tief in die Seele. Dorthin wo man selbst nie hinkommt. Sie heilen Wunden die teilweise nicht sichtbar sind für andere. Parfums begleiten uns auf schönen und auch schweren Wegen. Sie bringen uns an ferne,sehr,sehr ferne Orte. Telea hat meine Frau und mich begleitet beim tagelangen warten auf Befunde und Ergebnisse. Telea war jeden Tag bei uns und hat ihr und mir das Lächeln zurückgebracht. Telea hat uns umspielt,getröstet und gehalten in dunklen Stunden. Ich schenkte einen Stern einen Stern,...einen Glücksstern mit dem Namen Telea. Und dieser Glücksstern hatte ihr und mir letztendlich auch Glück gebracht.

Und ja,...er hat auch geheilt. Den Körper und die Seele!

https://www.youtube.com/watch?v=38E3u49BlOI
103 Antworten
3
Preis
3
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
2.5
Duft
Medusa00

802 Rezensionen
Medusa00
Medusa00
30  
Adlerholz(alb)traum mit Binturong


Tatsachenbericht. So geschehen am 10.12.2021 im wilden Brandenburg. Vom Westen aus immer geradeaus fahren und dann rechts abbiegen, dort wo die Bank steht.
Was war ich neugierig auf Telea. Sind doch Noten drin, welche das Medusenherz begehrt. Zumindestens in der Kopf- und Herznote. Eigentlich liebe ich solche Düfte bei deren Kreation sich der Parfümeur gedacht hat : „Immer rein damit, das kann auch noch weg!“
Doooch ganz am Anfang hat er mir fast gefallen, obwohl ich mir schon dachte mit Weißdorn und Heliotrop kann es kein allzu süßes Blümelein werden. Ich wollte auch nicht voreingenommen sein, denn Adlerholz, Rosenholz oder wie immer es genannt wird, kann balsamisch-süß, rauchig-bitter oder erdig riechen. Irgendwas muß ja dran sein an dem Zeug, wenn es so hochgejubelt wird.
Die netten Blumen verflogen schnell und mir schwante was... Habe mich dann zu einem Mittagsschläfchen auf die Couch gelegt und mich in meine riesige Plastenerzdecke gekuschelt. Eingenickt und geträumt. Handelnde Personen in meinem Traum:

1 Gorgone
2 Binturongs
1 klingonischer Molch
eine Herde Wasserbüffel
mehrere Weißhandgibbons
1 illegaler Holzfäller mit Bauchschmerzen und Schweißfüßen
1 Gewürzeule mit Schlafmaske (zoologischer Name unbekannt)
1 Tiger

Der Holzfäller sitzt auf einem Baumstumpf und kocht sich gegen sein Magengrummeln und die Flatulenz einen Sud aus Eichenrinde. Gekochte Eichenrinde hilft, müffelt aber wie gärendes Laub. Seine Füße müffeln mit dem Sud um die Wette, so daß schon seine Socken abgehauen sind.

Der Qualm zieht in den Baum über ihn. Die Eule im Geäst reißt sich die Schlafmaske runter. Immer dieser Krach mit der Kettensäge und nach Benzin stinkts außerdem. Sie stößt einen rauhen Ruf aus und fliegt weg.

In der Ferne singen die Gibbons in den Baumwipfeln ein trauriges Lied über den Verlust ihres Lebensraums.
Der klingonische Molch blubbert Luftblasen im Tümpel und wünscht sich, er wäre so groß wie der aus Star Trek.
Stechende Schwaden wabern zu mir hoch und ich träume unter meiner Decke würden 2 Binturongs miteinander kämpfen.
Ich werde wach, weil eine Herde Wasserbüffel durch mein Wohnzimmer donnert. Ach nein es ist meine Katze, die vom Schrank sprang.

Der Holzfäller schlürft aus dem Wald. Ein Tiger folgt ihm....
11 Antworten
10
Sillage
9
Haltbarkeit
6
Duft
Castlecoore

6 Rezensionen
Castlecoore
Castlecoore
Top Rezension 21  
Liebe auf Umwegen - Nachtrag: aber kein Happy End!
Meine Nase und ich, wir sind noch reichlich unerfahren und Telea entspricht nicht unbedingt meinen Duft-Vorlieben. Aber eine Rezension, die mich zutiefst berührte, machte mich trotzdem neugierig auf diesen Duft. Also habe ich eine Probe von Terenzis Telea bei Essenza Nobile bestellt.

Liebe auf den ersten Sprüher war unsere Begegnung leider nicht: sehr besonders, aber für mich zu fruchtig-süß, zu aufdringlich, zu anders und die Probe wurde erst einmal, als eher nicht so meins, aussortiert.

Aber warum auch immer, der Duft ließ mich nicht mehr los. Vielleicht war ich ja zum Zeitpunkt des Tests nicht in der richtigen Stimmung, vielleicht war es ja zu warm, zu kalt, oder was auch immer? Schlussendlich wurde nach ein paar Tagen die Abfüllung doch noch einmal ausgepackt. Und erst dann habe ich mich ohne Vorbehalte und vorschnelle Entscheidungen wirklich auf diesen für meine Nase ungewöhnlichen und außergewöhnlichen Duft eingelassen. Und das nicht einmal oder zweimal sondern immer wieder. Und zu meiner Überraschung wurde er nach und nach immer schöner: immer noch süß, aber nicht klebrig süß, sondern außergewöhnlich hell, strahlend, frisch floral und fruchtig süß, um dann später in der Basis immer mehr in einer einhüllenden, beruhigenden, warm-holzigen Richtung zu verweilen.

Es war kein leichter Start, aber dieser spezielle Duft hat mein Herz stetig und immer mehr berührt und erobert. Telea ist für mich ein Seestern, der aus den Tiefen des Ozeans für mich stachelhäutig rau und unattraktiv aufgetaucht ist und den ich erst beim zweiten Hinsehen und näherer Betrachtung in seiner ganzen Pracht und Schönheit erkennen konnte. Es war keine Liebe auf den ersten Riecher, aber mittlerweile darf ich einen 100 ml Flakon dank einer sehr netten Parfuma mein eigen nennen! Ich bin sehr glücklich mit meinem Seestern! Telea ist nicht leise, aber auch nicht vorlaut oder oberflächlich, sondern von einer außergewöhnlichen Tiefe und Beständigkeit. Telea ist strahlend, hell, sonnig, freundlich, einhüllend und warm. Telea nimmt dich in seine Arme, gibt dir Zeit und heißt dich willkommen.

Telea ist ausdauernd und hält auf meiner duftfressenden Haut gute 8-10 Stunden und die Sillage ist für mich gewöhnungsbedürftig stark. Telea ist Sonnenstrahlen, Lebensfreude und Optimismus! Liebe auf den zweiten Blick!

Nachtrag: du bist außergewöhnlich, aber wir passen einfach nicht zusammen! Ich fühle mich unwohl und verkleidet mit dir! Du bist mir letztendlich zu laut, zu süß, zu fruchtig und zu sehr auf Jugendlichkeit getrimmt. Du bist wohl eher für jüngere Nasen gemacht. Ich lass dich ziehen. Alles Gute!

5 Antworten
6
Preis
10
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
Ischgelroi

289 Rezensionen
Ischgelroi
Ischgelroi
Hilfreiche Rezension 17  
Einfach faszinierend
Tele war ein Blind Buy für mich. Ich habe mich hier wirklich bloß auf die Duftpyramide verlassen. Die Aufregung auf den Postboten, welcher Telea gestern bei mir ablieferte war natürlich riesig. Vermutlich denkt der Postbote nun was für ein Spinner, weil ich schon vor der Tür gewartet habe als das Postauto in die Straße abgebogen ist.

Nun aber zu Telea: Telea ist wirklich Urlaub im Flakon. Im Vergleich zu Orza welchen ich gestern beschrieben habe ist Telea eher das schwimmen im Meer in der Karibik. Telea hat eine ganz leichte aquatische-Note. Meiner Meinung nach wurde hier eine ähnliche aquatische-Note wie bei Atlantide, ich würde hier auf eine sanfte Verwendung von Tuberose, dies steht zwar nicht in der Duftpyramide aber für mich scheint diese Note vorhanden zu sein. Ich muss aber sagen, dass ich über 50% der Duftpyramide überhaupt nicht wahrnehmen kann. Ich kann Birne, Orange, Bergamotte, sanft Rose, Moschus, sanft Vetiver, Jasmin, Ylang Ylang, Ambra und eine sanfte Oud Umrandung riechen, holzige Noten und blumige Noten kann ich hier aber wirklich nicht erkennen. Ich würde Telea eher als fruchtig frisch sehen anstatt blumig fruchtig.

Die Ähnlichkeiten zu Erba Pura und auch Kirké sehe ich hier im Vergleich zu Orza überhaupt nicht. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass alles was fruchtiges ist immer mit den zwei bekanntesten Vertretern dieses Genre verglichen wird. Hier kann auch jemand zugreifen der Erba Pura und Kirké nicht gerne mag. Hier gibt es auch nicht die von vielen gefürchtete Haarspray Note nicht.

Telea schafft es es als einer wenigen Düfte bei mir eine Allegorie von Urlaub zu erzeugen, besonders zu Zeiten der Pandemie zaubert mir so eine Erinnerung an Urlaub in fernen Ländern ein lächeln ins Gesicht.

Klar könnte man bei Telea sagen der Duft ist zu linear im Vergleich mit einem Roja, aber mich stört das hier wirklich überhaupt nicht, weil simpel auch oftmals sehr schön sein kann.

Die Haltbarkeit ist bei mir mit 10 Stunden in einem guten Bereich. Die Silage ist etwas über einer Armlänge für etwa 6 Stunden so ab der 8. Stunde ist Telea bei mir fast hautnah.

Eine Sache muss ich noch loswerden: Anscheinend vermuten manche hier ich würde von Tiziana Terenzi gesponsert. Ich kann dies ganz klar verneinen. Ich bewerte alles mit meiner persönlich gefärbten Meinung, welche meine Persönliche Empfindungen über einen Duft darstellt.

Für mich ist Telea einer der besten Düfte meiner Sammlung und ich habe einfach immer Lust Telea zu tragen, weil Telea macht einfach glücklich und vermittelt mir ein Gefühl von Freiheit.
7 Antworten
5
Preis
7
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
8.5
Duft
Luwa

79 Rezensionen
Luwa
Luwa
Hilfreiche Rezension 16  
Wenn der Preis dem Duft im Weg steht #2
Aus der gleichen Kollektion habe ich bereits den Orza getestet, den ich unglaublich schön finde, der Preis ist jedoch viel zu hoch, um vorneweg den Titel zu erklären. Jedenfalls habe ich mir nach dem Orza vorgenommen, auch die anderen Düfte der Sea Star Kollektion zu testen. Der Telea sollte mich ähnlich begeistern, wobei er nicht ganz an den Orza heran kommt.

Telea hatte mich eigentlich schon beim ersten Testen überzeugt. Hier fällt es mir sehr schwer, auch heute noch, die genauen Duftnoten zu erkennen. Wie die anderen Düfte aus der Sea Star Kollektion auch, geht der Telea in eine fruchtige Richtung. Hier hat der Duft von Terenzi aber ein Alleinstellungsmerkmal wie ich finde, ich kenne keine ähnlichen Düfte, das begeistert mich bei dem Telea sehr.
Diese fruchtigen Noten in Kombination mit den blumigen Noten habe ich so noch nicht gerochen, im Hintergrund sind Ambra, leichtes und zartes Oud sowie Moschus.
Eine luxuriöse Körpercreme oder Bodylotion vom Feinsten. Irgendwie hat er auch eine kühlende Note, die ich wahrnehmen kann.

Die Kopfnote erinnert mich auch etwas an Capri Eis, durch eine schöne Orange mit etwas kühlender Wirkung, nur die ersten fünf Minuten, aber herrlich angenehm ist diese Kopfnote. Oft wird sich hier über eine synthetische Note beschwert. Ich persönlich kann gar nicht sagen, ob ich hier etwas synthetisches rieche oder dies eine Kombination der enthaltenden Noten ist. Jedenfalls finde ich diese Note nicht störend und es passt zu dem Duft. Ähnlich war es beim Bleecker Street, diese synthetische Note hat mich auch nicht gestört. Im Gegensatz zu vielen anderen fruchtigen Düften würde ich Telea als qualitativ hochwertiger bezeichnen. Orza war in diesem Punkt noch besser. Auch finde ich hier die Oudnote im Hintergrund nicht störend und auch nicht dominant. Ich kann sie kaum riechen, muffig wird der Telea im Verlauf für mich auch nicht.

Am meisten erinnert mich Telea an eine sehr luxuriöse Bodylotion mit kühlender Wirkung, am meisten für den Sommer geeignet. Wie Orza auch, stelle ich mir Telea am Strand vor, einen Cocktail in der Hand und unter der Sonne sitzend den Tag genießen. Wieder hat das Haus Terenzi einen tollen fruchtigen Duft rausgebracht, aber einen besonderen. Eine gewisse aquatische Note kann ich auch erkennen. Somit passt das Bild vom Strand mit klaren und blaugrünen Wasser sehr.

Erkennbare Duftnoten sind für mich Orange, Birne, etwas Rose, Ambra, Moschus und etwas holzige Noten. Durchaus hat Telea für mich ein Alleinstellungsmerkmal, ich würde keine anderen fruchtigen Düfte mit ihm vergleichen können, Telea ist wirklich außergewöhnlich.

Die gesamte Aufmachung von dem Flakon und der beleuchteten Verpackung ist mir hier etwas zu viel des Guten. Beim Verpacken hat man einmalig viel Spaß sich durch diese pompöse Verpackung zu kämpfen, aber anschließend steht dieser Riesenklotz nur rum. Design von dem Flakon finde ich recht schön, dass hat man eben vorher noch nie gesehen. Optisch und farblich passt der Flakon auch ideal zu dem Inhalt.
Die Qualität des Flakons finde ich gut, ja, mehr aber nicht. Auch hier ist der Sprühkopf wie bei den anderen Terenzi Düften auch nicht so schön, die könnten die wirklich mal ausbessern. Pro Sprühstoß kommt sehr wenig heraus. Der Deckel sitzt nicht 100% fest auf dem Flakon, somit kann man ihn nicht am Deckel hochziehen.

Die Performance ist jedoch sehr gut. Einen ganzen Tag kann Telea mich begleiten, auch nur mit 2 Sprühstößen. Auch wenn die Sillage zu Beginn über Meter wahrnehmbar ist, finde ich sie nicht zu dicht und einnehmend, trotzdem sollte man nicht zu viel sprühen.

Ich war doch etwas überrascht, wie vergleichsweise schlecht der Telea von meinen Freunden bewertet wurde. Im Gegensatz zu den anderen fruchtigen Düften hat er sehr schlecht abgeschnitten. Teilweise wurde hier eine Putzmittelnote, aber auch eine „alte“ Note angemerkt, welche man von Düften seiner Großeltern kennt.
Insgesamt kam er bei Frauen besser an als bei den Männern.

So schön ich den Duft auch finde, so übertrieben ist der Preis. Auch wenn dieser seit dem Release schon deutlich runter gesetzt wurde, sind mir die momentanen 450-500€ einfach zu viel. Gerade dadurch, dass Terenzi so viele fruchtige Düfte vertreibt, sehe ich hier, von außen betrachtet, nur den Flakon+Packaging als Grund, warum diese Linie so teuer ist. Kirkè Extrait de Parfum , Andromeda Extrait de Parfum und Cabiria als Beispiel sind alle billiger. Ob beim Orza teurere Öle oder hochwertigere Produkte benutzt werden, kann ich nicht sagen, zumindest wird damit auch nicht beworben.
Glücklicherweise bekommt man ihn, zwar sehr selten, im Resale deutlich billiger.

Mein Fazit fällt, wie auch Preis/Leistung und Flakon Bewertung, sehr ähnlich zu dem Orza aus.
Was soll ich hier schreiben. Der Preis ist meiner Ansicht nach der Grund, warum dieser Duft unter dem Radar bleibt. Telea ist ein so schöner Duft, aber die meisten werden verständlich von dem Preis abgeneigt sein. Er ist unique, für mich einer der besten fruchtigen Düfte, aber diesen Aufpreis ist er auf jeden Fall nicht wert. Schade drum.
Wer aber das Geld übrighat und ihn testen möchte – ich kann ihn nur empfehlen.
4 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

62 kurze Meinungen zum Parfum
YataganYatagan vor 3 Jahren
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
6.5
Duft
Riecht wie trendiges Duschgel, das 14-jährige Mädchen ziel- und stilsicher aus dem Drogerieregal fischen. Ist aber teurer.
13 Antworten
PollitaPollita vor 2 Jahren
6
Duft
Von dem hatte ich mir viel versprochen, aber wie so oft funktioniert Terenzi bei mir nicht. Stechendes, synthetisches Oud dominiert alles.
24 Antworten
SchatzSucherSchatzSucher vor 3 Jahren
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7.5
Duft
Blumige und fruchtige Noten, mit einer Art Sonnenmilchnote. Duftet angenehm, sauber und gepflegt, rechtfertigt aber nicht den hohen Preis.
17 Antworten
BastianBastian vor 3 Jahren
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Einzelne Noten kann ich hier nicht rausriechen.
Aber soviel sei gesagt.....
Der ist ganz großes Kino.
Edel, Elegant, Stilvoll.....
Perfekt
17 Antworten
GandixGandix vor 3 Jahren
10
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Spritziges (Minze?) Sorbet aus
Birne,Orange und Zitrik in der Hand
Die Haut Sonnenmilchgecremt
Auf einer sehr dunklen
Liege aus Oudholz
...
17 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

12 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Tiziana Terenzi

Kirkè (Extrait de Parfum) von Tiziana Terenzi Rosso Pompei von Tiziana Terenzi Orion (Extrait de Parfum) von Tiziana Terenzi Cassiopea (Extrait de Parfum) von Tiziana Terenzi Spirito Fiorentino von Tiziana Terenzi Laudano Nero von Tiziana Terenzi Lillipur von Tiziana Terenzi Burdèl von Tiziana Terenzi Chimaera von Tiziana Terenzi Delox (Extrait de Parfum) von Tiziana Terenzi Foconero (Extrait de Parfum) von Tiziana Terenzi Orza von Tiziana Terenzi Gold Rose Oudh (Extrait de Parfum) von Tiziana Terenzi Nero Oudh von Tiziana Terenzi Gumìn von Tiziana Terenzi Ursa von Tiziana Terenzi Dionisio von Tiziana Terenzi Eclix von Tiziana Terenzi White Fire (Extrait de Parfum) von Tiziana Terenzi Afrodite von Tiziana Terenzi