Luna

Orion 2015 Extrait de Parfum

8.0 / 10 650 Bewertungen
Orion (Extrait de Parfum) ist ein beliebtes Parfum von Tiziana Terenzi für Damen und Herren und erschien im Jahr 2015. Der Duft ist fruchtig-holzig. Es wird von Cereria Terenzi Evelino vermarktet.
Gut kombinierbar mit Molecule 01

Duftrichtung

Fruchtig
Holzig
Frisch
Würzig
Rauchig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
ApfelApfel AnanasAnanas Rote JohannisbeereRote Johannisbeere BergamotteBergamotte Luft-AkkordLuft-Akkord
Herznote Herznote
BirkeBirke OreganoOregano JasminJasmin PatchouliPatchouli ThymianThymian
Basisnote Basisnote
ZederZeder MoschusMoschus WeihrauchWeihrauch AmberAmber OudOud

Parfümeur

Bewertungen
Duft
8.0650 Bewertungen
Haltbarkeit
7.9593 Bewertungen
Sillage
7.5590 Bewertungen
Flakon
8.4575 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
6.7340 Bewertungen
Eingetragen von Franfan20, letzte Aktualisierung am 12.04.2024.
Wissenswertes
Das Parfum ist Teil der Kollektion „Luna”.

Rezensionen

35 ausführliche Duftbeschreibungen
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Oak

4 Rezensionen
Oak
Oak
Top Rezension 73  
Der Aventus Test/Vergleich
Hallo liebe Gemeinde,

nachdem mir mein letzter Test/Vergleich zwischen Algemar... und Aoud BlueNotes sehr viel Spaß gemacht hat, habe ich nun ein neues Projekt gestartet.
Wie schon bei Aoud.. wollte ich für mich überprüfen, ob sich die beiden Düfte, wie von einigen Vorrednern beschrieben, wirklich so ähnlich sind.
Vorweg, ich bin kein Parfumexperte, habe aber von Berufswegen mit Düften und Dämpfen zu tun. Ich bin KEIN Parfumexperte sondern Düfte sind ein Hobby.

Ich habe mir schließlich beide Düfte besorgt. Zwei Tests gemacht, einen über die Haltbarkeit und einen über den Duft selbst.

Die Ausgangslage war folgende:
Beginn des Tests um 7Uhr Morgens.
Wetter: Windig, bewölkt, Luftfeuchtigkeit 66%, 12 grat Celsius aussen, 22 grat Celsius innen.
Tester: ich, männlich
Helfer: 3 freiwillig, 2 unfreiwillig
Div.: Hund vom Nachbarn namens Balduin

Vergleich 1.
Der Name:
Aventus Creed: schöner Name, geht leicht von der Zunge, etwas kantig und bestimmendes.
Orion Tiziana Terenzi: klingt wie der Beginn eines Italienischen Gedichtes. Bei 3 freiw. Testern kamen sofort Urlaubsgefühle auf.
Der Ausschlag des Hundeschwanzes, war bei der Erwähnung der Namen, immer gleich.

Vergleich 2.
Flakon:
Aventus: schöne Form, tolles Logo mit Reiter, spricht mich als Mann an.
2 freiw Tester sehen es auch so.
Orion: keine besonders auffällige Form des Flakon, netter Deckel mit Mondphasen, im erstem Moment etwas langweilig für mich als Mann. Würde auch als Cremedose für Frauen durchgehen.
2 freiw Tester der gleichen Meinung
Ps: dem Hund war es egal.

Vergleich 3.
Sillage:
Fast gleich auf. Auf meiner Haut ein leichtes Plus für Orion.
Fanden auch 3 freiw Tester und 1 unfreiw Trester (Nachbar).
Dem Hund war's anscheinend egal.

Vergleich 4.
Haltbarkeit:
Aventus: nach 6 Std kaum noch wahrnehmbar, nach ca. 8 Std komplett verschwunden
Orion: nach 8 Std. Nur noch ein Schatten seiner selbst, am nächsten Tag aber noch wahrnehmbar.

Vergleich 5.
Duft:
Aufsprühen und los. Sehr unterschiedlicher Start.
Aventus: Frisch, leichte Ananas, zitrisch. Erinnert an Ananas auf Zitroneneis.
Orion: leicht zitrisch, kräftige süßliche Ananas, leichte Apfelnote. Erinnert eher an Ananas-Sauerapfelkompott.

..nach 15min
Aventus: wird noch frischer, klarer, cooler
Orion: sehr fruchtig, leicht süß aber weicher, runder, sanfter als Aventus.
Sehen 3 freiw Tester auch so.
Der Hund reagierte bei Aventus mit Schwanzwedeln und bei Orion hat er seinen Ball gebracht..!?

...nach 30min bis 1,5 Std
Aventus: leicht stechend, etwas waldig und moosig wahrscheinlich vom Eichenmoos ^^
Orion: jetzt kommt die Birke dazu, sanft Balsamisch ^^
Zwei völlig verschiedene Düfte!
Fanden auch 3 freiw Tester und 1 unfreiw Tester (Postbote) :D
Der Hund schläft....

...nach 1,5 bis 3 Std
Werden beide schwächer.
Seltsamerweise riechen nun beide sehr ähnlich, keine extremen Abgrenzungen zu erriechen.
Fanden auch 3 freiw Tester und ein unfreiw Tester (Nachbar)
Der Hund komm nicht mehr wenn man seinen Namen ruft... :D

...nach 3 bis 5 Std
Jetzt kommt wieder etwas Bewegung rein.
Natürlich sind beide nun etwas schwächer, Aventus mehr als Orion.
Aventus: nun nimmt man auch etwas die Vanille war.
Orion: schönes harmonisches Oud-Weihrauch "Düftchen" im Hintergrund.
Fanden auch 1 freiw Tester. Der Rest der Tester sagt nur noch "riecht gut", also nicht mehr zu bewerten.
Der Hund ist nicht mehr da. Irgendwie hat er einen glücklichen Eindruck gemacht als ihn Herrchen abgeholt hat. ?!?

...alles nach 5 Std
Nun ändert sich nichts mehr. Einzellne Duftkomponenten machen nun auch Stück für Stück Feierabend.
Aventus: behält seine frische bis zum Schluss.
Orion: behält seine Fruchtigkeit bis zum Schluss.

Nun, ein Vergleich ist schwierig.
Ich könnte es mit Fußballspieler vergleichen.
Carlos vs. Messi
Aventus = Roberto Calos. Klein, tribbelstark, aber bekannt und berüchtigt für seine rauhe Art und der extrem harte Schuß.
Orion = Lionel Messi. Auch klein und tribbelstark, aber viel feinfühliger am Ball und mehr Übersicht.

Oder Vergleich, Hulk vs Thor
Aventus =Hulk. Superheld, Stark, haut überall drauf, macht alles kaputt.
Orion= Thor. Auch Superheld und Stark, haut auch drauf und macht was kaputt, aber mit Übersicht und nur das was muß. Viel eleganter.

Ich hoffe ich konnte meinen Vergleich soweit gut a den Mann und an die Frau bringen.

Mir hat es wieder viel Spaß gemacht und es war sehr interessant, auch für alle Tester und den Hund.

Man liest sich...
Danke für eure Zeit.

18 Antworten
6
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
7
Duft
loewenherz

881 Rezensionen
loewenherz
loewenherz
Top Rezension 50  
Für die Frau, der Geld nichts ausmacht
Hier in Frankfurt gibt es – weniger als vor zehn Jahren noch, ehe das traditionsreiche New Yorker Bankhaus Lehman Brothers laut gurgelnd im Schlund der Zeit verschwand und trotz all der Verdrießlichkeiten, die seitdem geschehen sind – nicht wenige Bars und Restaurants, in denen gutverdienende Männer, die hübsche, junge Frauen gerne haben, und hübsche, junge Frauen, die solche Männer (und Geschenke) mögen und perspektivisch auch sozialer Mobilität aufgeschlossen gegenüber stehen, einen Drink nehmen oder einen Salat mit Ziegenkäse zusammen essen können. An beiden Spezies herrscht unverändert kein Mangel, und vielleicht werden es im Brexit-Kielwasser ja bald auch wieder mehr.

Auch gutverdienende Männer mit Hang zu Trophäenfrauen denken zwar oft, aber nicht ausschließlich mit dem Schritt, sondern möchten gewisse Mindeststandards erfüllt sehen, und so ist 'nur billig' kein guter Ratschlag, wenn frau zu mehr als einem Glas Champagner eingeladen werden möchte. Verfügbarkeit zu zeigen schadet dennoch nicht. Die Kombination aus langem, offen getragenem Haar (Primärfarben dominieren, also flammendrot, schwarz oder sehr blond), weißer, figurbetonter und/oder halbtransparenter Kleidung und teuren, goldenen Accessoires scheint gemeinhin als Erfolg versprechend zu gelten - nicht zu eng und nicht zu billig, aber schon ein bisschen eng (und auch ein bisschen billig).

Weiß und golden und 'nicht zu eng und nicht zu billig, aber schon ein bisschen eng und auch ein bisschen billig' ist auch Tiziana Terenzis Orion. Er gehört zu jenen Düften, die mit einem Wumms gleich da sind und Aufmerksamkeit und eine Bühne suchen. Der Wumms ist laut, doch nicht vulgär - und kann die apfelige Ananas-Kopfnote eine gewisse Ähnlichkeit mit Creeds Aventus (der Herrenversion) auch nicht verhehlen, entwickelt Orion sich in der Folge doch wie ein Hybrid zwischen der Herren- und Damenversion von Aventus, fügt dem Herzakkord aus Rose und Wacholder Weichheit (Patchouli und Amber) hinzu und Süße (Oud und Moschus). Das ist charmant und sexy und nicht billig. Und ein kleines bisschen doch.

In der griechischen Mythologie war Orion übrigens ein Sohn des Meergottes Poseidon und ein legendärer Jäger, der sich mit seinen sexuellen Eskapaden zu brüsten pflegte und dessen Gattin Side von Hera in den Tartaros gestoßen wurde, nachdem sie sich zu oft und weitschweifig ihrer eigenen Schönheit rühmte.

Fazit: ich stand mal neben einem Herrn (Hedgefondsmanager?), der seiner Begleitung (keine Hedgefondsmanagerin) nach offenbar schon mehreren vielversprechenden Dates endlich gestand – entschuldigend beinahe, als handele es sich um etwas Anstößiges wie einen Gefängnisaufenthalt oder eine dritte Brustwarze – 'dass seine Familie und er doch relativ viel Geld hätten', und dass er hoffe, sie habe kein Problem damit. Und sie lächelte und gurrte dann: 'Nein, das macht mir gar nichts aus.'
15 Antworten
7
Preis
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Twinflame

4 Rezensionen
Twinflame
Twinflame
Top Rezension 26  
Urin und Uran...
Einer meiner geschätzten Biochemie-Professoren hätte es vermutlich folgendermaßen formuliert:

„Aventus hat mit Orion etwa so viel zu tun, wie Urin mit Uran.“

Selbst der fruchtige Auftakt der beiden Düfte kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass die ähnliche Kopfnote die im Grunde einzig echte Gemeinsamkeit darstellt. Spätestens mit Entfaltung der Herznoten trennen sich die Wege. Beim „Zweitgeborenen“ Orion handelt es sich um eine originäre Schöpfung. Definitiv.

Wenn man so möchte, dominieren beim „Italiener“ ab jetzt klar die YANG-Elemente, während der „Engländer“ sich im Gegensatz dazu als YIN-Typ outet.

Orion wirkt durch die Verwendung von Thymian und Oregano im Herzbereich viel würziger und wärmer. Die Basis des Terenzi-Duftes ist darüber hinaus durch Oud und Zeder deutlich holziger, und, dank Weihrauch und Bernstein gleichzeitig auch harziger als beim Pendant des Hauses Creed.

Dort wiederrum spielen die Herznoten Rose und Wacholderbeere in der Mitte und sorgen - im Verbund mit der etwas „grüneren“ Ananas der Kopfnote - durch floral-metallischkühle Anklänge für größere Frische. Vanille, Ambra und Eichenmoos untermalen den durchweg harmonischen Gesamteindruck und schaffen eine balsamisch-weiche Basis. Aber: Diese Idylle mutet stellenweise etwas leer und ein bisschen steril an. Perfektion kann auf die Dauer ganz schön ermüden – auch die Riechnerven (Anosmie!).

Da wir gerade beim Thema sind: Mitunter breitet sich bei höheren Aventus-Dosierungen eine stark synthetische Note aus, die genau das tut, nämlich n e r v e n. Dosiserhöhungen sind hier also kein probates Mittel, um einer möglicherweise aufkommenden Langeweile zu entrinnen.

In diese Verlegenheit gerät Orion nicht. Die Community jedenfalls sieht in ihm den eindeutig komplexeren Dufttypus. Abgesehen vom oben bereits erwähnten harzigen Aspekt, wirkt für die Tester ausgerechnet der eigentlich maskulinere Südländer noch um eine blumige Facette reicher. Das bemerkenswerte Zusammenspiel von Jasmin und Birke balanciert hier gekonnt den feurigen Charakter mediterraner Kräuter und erinnert über weite Strecken an den geliebten L’Air du Désert Marocain von Tauer. Edel, edel!

Haltbarkeit und Sillage von Orion und Aventus ähneln sich und rangieren im oberen Mittelfeld. Tendenziell hat Orion die Nase vorn. Vermutlich liegt es unter anderem daran, dass im Hause Terenzi nicht an der Qualität der eingesetzten Rohstoffe gespart wurde und es sich außerdem um ein echtes „Extrait de Parfum“ handelt.
Ganz unabhängig davon punktet Orion mit dem deutlich besseren Preis-Leistungsverhältnis.

Das „A“ und „O“ der Fruchtigkeit im Überblick:

Aventus: YIN-Typ / frisch, weich, harmonisch (EdP)
Orion: YANG-Typ / warm, würzig, spannend (XdP)

You decide.
2 Antworten
6
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
Jas0N

61 Rezensionen
Jas0N
Jas0N
Top Rezension 26  
Wenn der rationale Verstand auf das emotionale Herz trifft
Ich bin ein vollkommener Rationalist. Bei mir entscheidet selten das Herz. Eine wirklich sprunghafte, spontane Entscheidung treffe ich so gut wie nie. Als unflexibel möchte ich mich nicht beschreiben, das lässt meine Arbeit nicht zu, aber auch hier steht das rationale Denkvermögen vor kreativen und spontanen Entscheidungen.
Für gewöhnlich treffe ich auch private Entscheidungen nach oben beschriebenen Muster.
Das führt aber leider in gewisser Häufigkeit zu Konflikten.

Parfum ist für mich schon mit einer gewissen Emotionalität verbunden. Gerüche rufen Erinnerungen an Personen, Situation und sonstigen Geschehnissen in unserem Leben hervor.
Ich habe durchaus eine kleine Sammlung, die auf das nötigste reduziert ist. Manchmal denke ich mir: "Mensch der Duft ist doch gut. Kauf ihn dir". Und dann steht links auf meiner Schulter der Verstand und sagt: "Nein, du hast doch was ähnliches, brauchst du nicht". Die Diskussion ist schnell beendet.
Dieses Problem ist durch Orion erneut aufgetreten.

Ich liebe Aventus. Für mich ist der Duft eine Benchmark. Und ich teste gerne Düfte, die eine gewisse gewollte oder ungewollte Nähe zu eben jenem haben.
Orion wird hier häufig als erwachsener, besserer Aventus beschrieben.
Das hat mich natürlich neugierig gemacht.

In der Tat. Eine gewisse, entfernte Ähnlichkeit hat er, ABER mMn. hinkt der Vergleich, da der Duft schon zu Beginn einen ganze anderen Weg einschlägt. Das mag nur meine Meinung sein, aber als solches empfinde ich den Duft.

Der Beginn ist durchaus geprägt durch einen sehr frischen, angenehmen Auftakt, welcher sich auch gut bis in die Basis wahrnehmen lässt. Die Konzentration liegt hier nicht allein auf der Ananas, sondern auf einer durchaus sehr gelungen Früchtemischung. Ich rieche vor allem Johannisbeere und Apfel heraus. Ananas nehme ich eher im Hintergrund war, zurückhaltend. Das mag für mich auch schon der erste große Unterschied sein. Denn bei Aventus, dem Original oder Ursprung (wenn man es so bezeichnen darf) ist die Ausprägung eine andere. Die Ananas ist dort zu Beginn der einzige dominierende Faktor.

Gleitet man weiter, so stelle ich eine weiteren Unterschied fest: der rauchige Teil, den Aventus eigentlich erst zu dem macht was er letztendlich ist, fehlt hier komplett.
Der Duft bleibt seiner frischen Linie komplett treu. Es wird hölzerner ja, aber die rauchige Komponente fehlt. Aventus mag sich da auch unterscheiden (die ewige Batchdiskussion), aber Orion verfolgt hier eine ganz andere Zielsetzung.
Es ist die Birke, die mir durch die Nase geht. Sanft begleitet durch einen Hauch Jasmin und Patchouli. Alles sehr ausgeglichen, kein wirklicher Hauptspieler, der den anderen Noten den Platz wegnimmt. Harmonisch spielen sie ihre Stärke aus. Ich finde den Duft in der Tat in dieser Phase etwas besser gelungen als Aventus. Er ist komplexer, ausgewogener und durch die verschiedenen Bestandteile ausgefallener.

In der Basis bleibt er frisch. Das wird aber durch die durchaus hölzerne Ausrichtung etwas gemindert. Finde ich perse gut undgelungen. Das macht ihn tragbarer in kälteren Tagen und schenkt ihm eine längere Haltbarkeit.
Es ist Zeder und Moschus, den hier wahrnehme, bin mir aber ehrlich gesagt nicht ganz sicher.
Die Haltbarkeit war erstaunlich gut und auch die Sillage war besser als angenommen.

Zurückgehend auf den Ausgangspunkt stelle ich mir die Frage, ob Orion für mich eine Notwendigkeit besitzt. Da ich Aventus und l'aventure habe, den ich aufgrund seiner zitrischen Auslegung sehr schätze, ist die Frage: ist Orion nun so anders, dass ich ihn brauche.
Das Herz sagt: Schlag zu. Toller Duft! Und jetzt kommt es; sogar der Verstand urteilt, dass dieser Duft ein potentialer Kandidat für die Sammlung ist. Durch eine ganz andere Entwicklung, Grundausrichtung und Konzeption, sehe ich hier einen vollständig eigenen Duft, mit einer minimalen Anlehnung an den Urvater.
Ich finde Orion sogar alltagstauglicher. Aventus ist für mich nur für den Abend., Orion uneingeschränkt nutzbar.

Final kann ich sagen: auch wenn das Herz nur gewonnen hat, weil der Verstand zugestimmt hat, freue ich mich, wenn Orion bei mir einzieht!

Das war mein letzter Kommentar für dieses doch bescheidene Jahr. Wer es bis hierhin ausgehalten hat, dem darf ich frohe Feiertage/Festtage wünschen. Lasst euch gut beschenken, feiert ordentlich im Kreise euer Familie und kommt gut in das neue Jahr. Und vor allem: bleibt gesund!
Bis in 2021! :)
Euer jas0N
7 Antworten
8
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
9.5
Duft
DaveGahan101

535 Rezensionen
DaveGahan101
DaveGahan101
Top Rezension 18  
AventOrion?
Lillipur verehre ich ja immer noch von dieser Marke..auch wenn mich bis auf diesen Duft, nichts mehr so richtig vom Hocker gerissen hat..weil sie grossteils einfach zu überladen sind. Umso überraschter und neugieriger war ich als ich diese neue weisse Reihe sah..das sah klarer, schlichter und kühler aus. Meine Lieblingsparfumeurin in der Schlossparfumerie hat mir denn dann auch gleich ungefragt auf den Handrücken gesprüht..sie darf das;-)! Wenn das im Breuninger passiert, gehts unter 3 Jahre ohne Bewährung nicht raus;-)!
Und schon wie damals, als sie mir Royal Vintage unter die Nase hielt(die weiss einfach was ich will!), war meine erste Reaktion, das ist doch Aventus!!!!
STOPP!!!! Das ist K E I N Aventus-Clone...und wenn dann nur in der recht ähnlichen Kopfnote, mit der inzwischen recht bekannten Fruchtnoten-Zusammensetzung. Und doch riecht irgendetwas anders...oder die Summe aus vielen kleinen Abweichungen gibt diesen merklichen Unterschied!
Der Test auf Papierstreifen oder Tüchern kann völlig fehlleiten, den auf Papier kommt die Weihrauchnote deutlich zum Vorschein, auf der Haut nehme ich ihn kaum oder nur unterschwellig wahr. Ebenso wird Orion nach 15-20 Minuten deutlich holziger, herber..aber auch würzig, warm..vermutlich durch den Pathouli. Auch das Oud kann man ganz leicht im Hintergrund erahnen, hat in etwa den Einfluss wie in Icon von Dunhill..man riecht "da ist was da, ein Gegenpol..was ist das?"..aber es sind nur ganz leichte Schlieren...toll gemacht..wie auch der gesamte Duft..wieder so ein Meisterwerk wie Lillipur. Je länger sich der Duft entwickelt, desto mehr klafft die Schere zu Aventus auseinander. Eine Rasierwassernote gibts hier nicht, trotzdem deutlich maskuliner Einschlag. Ich würde ihn auch ein wenig facettenreicher und feiner einschätzen, mehr Royal Vintage als Aventus...egal..wenn Aventus und Nero leer sind, ist Orion ein absoluter Pflichtkauf, zumal er auch umgerechnet ein wenig günstiger ist und länger hält(Extrait de Parfum). 8 Stunden hält er problemlos..auch wenn am Ende nur eine Holz-Moschus-Basis ist..aber die gefällt mit sehr gut. Orion hat eine ähnlich gute Sillage wie Aventus..gerade am Anfang macht er alles platt wie der Goldesel von Creed;-)!
Fazit: Toller fruchtiger, rauchiger und holziger Duft, mit phasenweise deutlicher Aventus-DNA, trotzdem aber noch mit eigenem Charakter...also Ihr batchgebeutelten Creedianer ran an die Tresen..jetzt gibts keine Ausreden mehr...aber wenn einer bei Orion mit Batches anfängt, den erwürge ich eigenhändig..Sparbuch räumen und drauff das Ding;-)!!!
6 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

157 kurze Meinungen zum Parfum
DaveGahan101DaveGahan101 vor 8 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
9.5
Duft
Gerade in der Kopfnote bis hin zur Herznote ähnelt Orion Aventus recht deutlich...danach gehts deutlich holziger weiter..sehr gut:-)!
0 Antworten
YataganYatagan vor 5 Jahren
7
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
7
Duft
Weihrauch-würzige, fruchtigere Version von Aventus. Quasi. Ich kann gut verstehen, warum man den mögen kann. Mir ist er zu spannungsreich.
6 Antworten
StulleStulle vor 1 Jahr
7
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
Apfelige Ananas mit sehr präsentem Kippenqualm. Gefällt mir und ist sehr gut tragbar, so wie etliche andere A-Copycats.
18 Antworten
SirbennyoneSirbennyone vor 9 Monaten
10
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
6.5
Duft
Eine recht ordentliche Aventus Alternative,
jedoch komme ich PERSÖNLICH NICHT
an die Düfte der Marke ran.
Diese gewisse Synthetik...
6 Antworten
Rookie82Rookie82 vor 3 Jahren
8
Sillage
7
Haltbarkeit
7
Duft
Während Nishane zu 3*lebensl. verurteilt, müssen hier nur in U-Haft Fruchtsandsteine geklopft werden. Duschbrause stellt zu hohe Kaution.
0 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

22 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Tiziana Terenzi

Kirkè (Extrait de Parfum) von Tiziana Terenzi Rosso Pompei von Tiziana Terenzi Cassiopea (Extrait de Parfum) von Tiziana Terenzi Spirito Fiorentino von Tiziana Terenzi Laudano Nero von Tiziana Terenzi Lillipur von Tiziana Terenzi Burdèl von Tiziana Terenzi Chimaera von Tiziana Terenzi Delox (Extrait de Parfum) von Tiziana Terenzi Foconero (Extrait de Parfum) von Tiziana Terenzi Orza von Tiziana Terenzi Telea von Tiziana Terenzi Gold Rose Oudh (Extrait de Parfum) von Tiziana Terenzi Nero Oudh von Tiziana Terenzi Gumìn von Tiziana Terenzi Ursa von Tiziana Terenzi Dionisio von Tiziana Terenzi Eclix von Tiziana Terenzi White Fire (Extrait de Parfum) von Tiziana Terenzi Afrodite von Tiziana Terenzi