L'Eau d'Issey pour Homme 1994 Eau de Toilette

L'Eau d'Issey pour Homme (Eau de Toilette) von Issey Miyake
Flakondesign Issey Miyake, Fabien Baron
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.6 / 10 1414 Bewertungen
L'Eau d'Issey pour Homme (Eau de Toilette) ist ein beliebtes Parfum von Issey Miyake für Herren und erschien im Jahr 1994. Der Duft ist frisch-zitrisch. Es wird von Shiseido Group / Beauté Prestige International vermarktet.
Aussprache
Gut kombinierbar mit Molecule 01
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Frisch
Zitrus
Aquatisch
Holzig
Würzig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
YuzuYuzu MandarineMandarine
Herznote Herznote
MuskatMuskat SeeroseSeerose ZimtZimt
Basisnote Basisnote
SandelholzSandelholz VetiverVetiver AmberAmber TabakTabak

Parfümeur

Videos
Bewertungen
Duft
7.61414 Bewertungen
Haltbarkeit
7.31159 Bewertungen
Sillage
6.91115 Bewertungen
Flakon
7.01113 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
8.1546 Bewertungen
Eingetragen von DonVanVliet, letzte Aktualisierung am 13.04.2024.

Rezensionen

68 ausführliche Duftbeschreibungen
9
Preis
9
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Profumorist

76 Rezensionen
Profumorist
Profumorist
Top Rezension 23  
Ich bin ein Kind der 90er
Die 90er. Ich habe sie zwischen meinem zehnten und 20. Lebensjahr verbracht. Ich bin aufs Gymnasium gekommen. Ich habe mein Abitur gemacht. Ich war das erste Mal besoffen in meinem Leben. Ich habe meine Jugend mit ihnen verbracht.

Die 90er waren Snap!, Dr. Alban, Haddaway. Techno und Eurodance. Aber auch Guns n Roses, Nirvana, REM, Rage against the machine. Top of the pops, Brit-Pop, Kelly Familiy und die schier unüberschaubare Anzahl an Boybands.

Die 90er waren Partys in den Rhein-Rock-Hallen und im Tarm-Center. Sie waren Smirnoff und Kleiner Feigling. Viel Kölsch, viel Schnaps, viel Übelkeit.

Die 90er waren auch Game-Boy, Super Nintendo, Super Mario, Sonic und Doom. Ego-Shooter am PC. Beverly Hills 90210, Baywatch, Diddl, Tamagotchi und die G-Shock.

In den 90er Jahren waren die Backstreet Boys noch bei MTV frei empfangbar, Jasmin Wagner hieß noch Blümchen, ohne die 501 von Levis oder den Rucksack von Eastpack ging es nicht, Tattooketten waren noch in, Plateausohlen noch modisch und die Jungs trugen Bomberjacken.

Olfaktorisch war das Jahrzehnt überwiegend frisch. Cool Water, CK One und BE, den Tommy, Acqua di Gio und Konsorten roch man an jeder Ecke. Rückblickend eher erstaunlich war der Issey für mich in diesem kultigsten aller Jahrzehnte gar nicht präsent. Ihn habe ich erst vor ein paar Jahren für mich entdeckt.

Ein Blick in meine Sammlung verrät, dass ich augenmerklich auf frische, zitrische, chypre-artige Düfte stehe. Das Ganze garniert mit ein paar auserlesenen älteren Düften. Fertig. Mehr brauche ich nicht. Und der Issey Miyake passt genau in mein Beuteschema.

Der Start ist geprägt durch die Yuzu-Frucht. Fast säuerlich, belebend und erfrischend. Herrlich. Einen noch schöneren Start dieser Art kenne ich nur noch durch Carons „Yuzu Man“, der aber leider nur aus seiner Kopfnote besteht. Unterstützt wird das Ganze klar erkennbar durch die herb-metallische Frische des Eisenkrauts. Die Blumen im Mittelteil, die hier so oft beschrieben wurden, kann ich beim besten Willen nicht erkennen. Insgesamt wird der Duft für meine Nase in Richtung Basis lediglich angenehm holzig, leicht moschuslastig und bleibt weiterhin schön frisch-belebend.

Die Haltbarkeit und Sillage sind für einen frischen Duft wirklich hervorragend. Anders als viele vergleichbare Düfte, die über die Jahre reformuliert wurden, kann ich diesen hier in seiner aktuellen Variante ohne Probleme einen ganzen Arbeitstag wahrnehmen.

Ich konnte vor ein paar Tagen eine ältere Version sowie eine aktuelle Version dieses Duftes gleichzeitig testen. Einmal links, einmal rechts. Und ich konnte ganz ehrlich keine großen Unterschiede beim Duft und bei der Haltbarkeit feststellen. Er scheint offenbar die Jahre halbwegs glimpflich überstanden zu haben.

Was für mich bleibt, ist ein herrlicher frisch-zitrischer und belebender Duft, der in seiner Machart wohl außergewöhnlich war, ist und bleiben wird. 24 Jahre nach seinem Erscheinen ein kultiger Klassiker, der weiterhin die meisten der heute erscheinenden Frische-Düfte in allen Facetten in den Schatten stellt.

Gruß

Euer Profumorist
4 Antworten
6
Flakon
5
Sillage
5
Haltbarkeit
7
Duft
loewenherz

881 Rezensionen
loewenherz
loewenherz
Top Rezension 17  
Neuer Markt
Ende der 90er gab es an der Deutschen Börse den sogenannten 'Neuen Markt', nach dem Vorbild der amerikanischen NASDAQ speziell als Segment für aufstrebende Technologiewerte erschaffen. Wilde Jahre waren das: im Wochenrhythmus gingen neue Unternehmen an die Börse, und man konnte quasi alles zeichnen oder kaufen, was ein .com oder ein .net im Namen hatte – völlig egal, ob die Company tatsächliche Patente, Mitarbeiter oder auch nur ein Office hatte – 100% in vierundzwanzig Stunden waren drin. ComROAD, EM.TV und TelDaFax hießen die Könige jenes Neuen Marktes, der Anfang der 00er Jahre in einer gigantischen Blase zerplatzte und die meisten der einstigen Stars zu Pennystocks degradierte – Aktien, deren Kurs nur noch in Cent- (oder eben Penny-)Beträgen bestand. Und obwohl es neben den – offensichtlichen und weniger offensichtlichen – Luftnummern durchaus viele gab mit einer substanziell erfolgreichen Idee, kehrte der Glamour jener Goldgräberjahre nie zurück.

Ebenfalls in den 90ern launchte das Haus Issey Miyake mit L'Eau d'Issey (jeweils in einer Damen- und einer Herrenvariante) zwei Klassiker, an deren Erfolg anzuschließen ihm trotz unzähliger Versuche nie gelang. Einzig Le Feu d'Issey sorgte Ende der Dekade noch einmal für eine Art kleinen Schwanengesang – und nicht wenige der Anhänger, die er damals hatte, beklagen sein Verschwinden immer noch. L'Eau d'Issey pour Homme jedoch – wenn auch nicht mehr allgegenwärtig wie in den späten 90ern – ist auch zwanzig Jahre später noch präsent in den Regalen und erfreut sich einer ebenso loyalen wie stabilen Anhängerschaft. Und wie den wenigen Überlebenden des Neuen Marktes liegt auch ihm eine substanziell erfolgreiche Idee zugrunde: ein heller, heiterer, vielleicht gar frischer Duft, der dennoch eine gewisse Ernsthaftigkeit nicht entbehrt, der Wasser thematisiert, doch kein Aquate ist, der männlich ist, aber kein Testosteron-Disco-Monstrum wie so viele andere seiner Kohorte.

L'Eau d'Issey pour Homme beginnt zitrisch, doch fehlt ihm das Britische oder Italienische, das viele hesperidische Kopfnoten oft haben. Er ist nicht heiter tändelnd, sondern unaufgeregt und sanft – wie Pusteblumen über einem stillen Weiher in der Morgensonne tanzen – dass dies die fernöstliche Zitrusfrucht Yuzu bewirkt, mag man glauben oder nicht. Schrittweise und sachte gibt er Hölzer und Gewürze bei, doch erhält er Leichtigkeit und Blässe, bekommt nichts Irdenes oder gar Gewichtiges. Aufregend ist die Reise kaum, die meisten seiner Aromen sind nach wenigen Minuten da und verharren recht ausdauernd für einen, der ein Leichtfuß ist wie er und den man – und das ist macht ihn besonders für ein Parfum der 90er – auch heute noch mühelos erkennt. So wie die wirklich guten Ideen der 90er die Implosion des Neuen Marktes letztlich schadlos überdauerten (ein wenig Geduld musste man haben, und ein stabiles Nervengerüst schadete auch nicht) – Infineon etwa, seit 2009 fest im DAX.

Fazit: herbfrische Erinnerungen an wilde Jahre, als der Kapitalismus noch groß und unsterblich schien. Es gibt ihn immer noch, Issey Miyakes L'Eau d'Issey pour Homme, der Zeit und ihrem Zahn zum Trotz. Und den Kapitalismus irgendwie schon auch.
6 Antworten
10
Flakon
7.5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
10
Duft
Irene6177

56 Rezensionen
Irene6177
Irene6177
Top Rezension 12  
Ich liebe ihn einfach!
Für mich ist das einer der schönsten, hellsten, stimmungsaufhellendsten Düfte überhaupt. Nirgendwo findet man Zitrisches (in diesem Fall ist es Yuzu in Einheit mit Mandarin und Zypresse) in einer so gekonnten Komposition, wie bei diesem Japaner. Ich trage den Duft schon seit so vielen Jahren und kann mich niemals satt riechen daran.....dass es ein Herrenduft ist, hat mich erst garnicht gestört, zumal ich ohnehin alles tragen was mir gefällt, ob nun für Männlein oder Weiblein konzipiert.
Den Zimt und den Safran kann ich zum Glück nicht erhaschen, beides passt aus meiner Sicht eher zu europäischen Weihnacht als in japanische olfaktorische Gefilde....
Er hat bei mir keinen großartigen Verlauf, was der Schönheit aber keinerlei Abbruch tut....dieser Duft ist Sonne, Energie, Wärme, Lebensfreude und ..... hach....einfach nur ein Traum ..... wenn ich ihn rieche, gerate ich ins Schwärmen und zwar ohne Ende!

Lasst uns den Tag mit Issey beginnen und es kann (fast) nichts mehr schief gehen!
7 Antworten
5
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
5
Duft
Sweetscent

17 Rezensionen
Sweetscent
Sweetscent
9  
Crystal Cult 2080
Die Vorstellung vom Geruch des Wassers, klare Linien und Ruhe, Minimalismus, Steingärten.
Zen oder was davon übrig blieb. Das große Nippon 1994, Orientalismus 2.0.

Keine Zeit zum Durchatmen hingegen nach dem Aufsprühen: wie gleißendes Neonlicht springen einem die aus verschiedensten Haushaltsmittelchen inzwischen reichlich bekannten Aromachemikalien ins Gesicht. Ganz kurz ist da etwas Zitrusfrucht, Yuzu meinetwegen, dann drängen die Moleküle, die allesamt irgendwann kurz nach ihrer Erschaffung den Stempel "Frische" von ihren Schöpfern bekommen haben nach vorne und zwar eher gewaltsam. Es riecht nach neuem Kombi, professioneller Reinigung, Raumbeduftung, gebügeltem Hemd und geputzten Händen. Die einschlägigen Moschusderivate treffen auf Ambroxan und muskat-/pfefferartige Würze und bleiben über Stunden hinweg in ihrer bohrenden Dringlichkeit verhaftet.
Bei der Abstraktion des Wassergedanken war vielleicht Ironie im Spiel, wer weiß das schon, mir kommen hingegen eher Gedanken an Laserstrahlen in den Sinn.
Die vermeintliche Überdosierung bestimmter einzelner Duftstoffe war immer wieder wichtiges Stilmittel (man denke an No.5, Cool Water, TdH etc...), das Überzeichnen, das Ausloten der Grenzen - dafür kann/muss man künstlerische Anerkennung zollen, aber am Ende möchte ich auch diesem Vertreter hier nicht unbedingt dauerhaft ausgesetzt sein, obwohl ich ihm seine Bedeutung nicht absprechen will und mir die Vorstellung von Laserstrahlen und digitalen Kristallwelten als alternative Assoziation reizvoll erscheint.

P.S.: Wer im Sommer trotzdem nicht auf Yuzu mit herber Aquatik verzichten möchte, dem sei "Note de Yuzu" als Test-Tipp empfohlen.
3 Antworten
7.5
Flakon
7.5
Sillage
7.5
Haltbarkeit
8
Duft
Skylab

183 Rezensionen
Skylab
Skylab
Top Rezension 16  
Die Inspirationsquelle "Wasser"
Für den japanischen Designer Issey Miyake, der mittlerweile das Entwerfen von Mode anderen überlässt - ist das Element Wasser – so einfach, wie universell – eine Inspirationsquelle.

Daher war es im Jahre 2010 nicht all zu überraschend, als der mittlerweile 74 Jährige eine Evian-Wasserflasche designte!

1994 revolutionierte sein erster Herrenduft L´Eau D´Issey Pour Homme (L'Odysée) die maskuline Duftwelt mit einer Paarung aus eleganter Frische, einer lieblichen Aura und puristischer Klarheit.

Der Duft ist bereits jetzt ein etablierter Youngtimr Klassiker und hat die Entwicklung der Herrenparfums, allen Voran der mittlerweile überall präsenten und zum Teil doch recht beliebigen Sportdüfte entscheidend beeinflusst.

Gute 20 Jahre später gibt es, neben den bereits jährlich etablierten Sommer-Versionen auch diverse Flanker und Sondereditionen (L´Eau Bleu, Intense, Eau Fraîche, Noir und zuletzt Sport). 

Die Grund DNA des Originals ist so gut, wie bei allen Ablegern enthalten, nur ist diese immer ein wenig anders verwoben - mal besser, mal schlechter.

Der massiv und doch minimalistische, von Fabien Baron gezeichnete, Flakon aus gefrostetem Glas, präsentiert sich von Jahr, zu Jahr unterschiedlich.

Entweder in glasklarer, Transparenz (Summer 2002), mal in eisblauem Glanz und aufgedruckten Korallen (Summer 2011). Oder aber er wird gleich aus Beton gegossen und offenbart zusammen mit Gravitti Aufschrift trendbewussten, jugendlichen Flair (Limited Beton Edition 2009).

Zuletzt überzog man ihn mit einem silber glänzenden Lack - inspiriert von der Spiegeloptik von Skibrillen - und lancierte, dem Trend folgend, eine "Sport" Version.

Dieses Hauptaugenmerk, den Flakon ins Rechte Licht zu stellen und hervorzuheben, spiegelt sich auch bei den Printkampagnen wider - diese zeigen ausschliesslich die Glasarchitektur aus verschiedenen Winkeln.
Sie verzichten ganz auf Darstellung von Personen.

So bezieht man sich auf's Wesentliche und distanziert sich von jeglicher Gruppierung der Träger.

Jacque Cavallier schuf einen ausdrucksstarken, äußerst zeitlosen und eleganten Duft mit hohem Wiedererkennungswert.

Mit ihm fällt man auf, ohne überheblich, oder aufdringlich zu wirken! Er ist ein Frauenschmeichler, aber weiß Gott kein Macho!

Mit der Bezeichnung „L´Eau“, also französisch für „Wasser“ möge man generell einen zitrisch, aquatisch grünen und fruchtigen Duft erwarten – zumindest geht es mir so - L´Eau D´Issey Pour Homme ist ungewöhnlich holzig und hat einen „warmen“ Charakter.

Er verfolgt eine klare Linie, welche auch Chanel u.a. mit seinem Allure Edition Blanche bietet.

Natürlich kann man davon ausgehen, dass nach fast zwei Jahrzehnten ordentlich und reichlich am Duft geschraubt wurde - einen Direktvergleich Alt vs. Neu ist mir nicht möglich.

Daher meine Auffassung einer Originalprobe aus dem Jahre 2011:

L'Eau D'Issey PH startet mit einem lieblich, milden Zitronen Flair.
Diese Aura ist so süßlich gestimmt, man könnte meinen, die zitrischen Früchte tragen ein transparentes Kleid aus feinem Puderzucker.

Im weiteren Verlauf setzt eine florale, fast cremige Nuance einen gar geschlechtslosen Akzent und wirkt dank Zimt leicht pudrig und würzig süß. Die Projektion ist einfach klasse und wirkt leuchtend strahlend.

Hierbei habe ich oftmals das Bild eines, mit Seerosen übersäten Teiches vor Augen, worauf der Tau im Glanz der Morgensonne ein glitzerndes Lichtermeer verursacht. Eine warme Sommerbrise gleitet über das Wasser und belebt sanft die Wogen.

Nach gut 7 Stunden schwindet L'Eau D'Issey PH in einem Wolken Mix aus ambrierten, holzig, süßen Noten.

Dieser Glanz, die Ausstrahlung und die Ausgewogenheit aller Duftbausteine macht das Parfüm über all die Jahre so einzigartig und erfolgreich! 

Man könnte es auch gut und gerne als Unisex-Parfüm deklarieren, gäbe es nicht seit 1992 das weibliche Pendant...
4 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

212 kurze Meinungen zum Parfum
LuwaLuwa vor 6 Monaten
7
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
Dailyduft
mit würziger Mandarine
Ohne Yuzu
Leichter Aquatik
Sandelholz-Vetiver wird stärker
Hauch Tabak
Moschus-creme leider etwas muffig
31 Antworten
ErgoproxyErgoproxy vor 6 Monaten
10
Haltbarkeit
9
Duft
Ich mag ihn nach wie vor. Sehr Frisch, dezent floral, recht würzig, grünlich und herb sandelig im Ausklang.
40 Antworten
SchoeibksrSchoeibksr vor 9 Monaten
7
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
Eine Yuzu bist du zwar nicht, aber die würzige, von viel Sandelholz umgebene Mandarine mit einem Hauch VetiverAquatenCreme ist einfach fein.
29 Antworten
YataganYatagan vor 7 Jahren
7
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Nach wie vor wahrscheinlich einer der besten Mainstream-Düfte aus den 90ern und gegen den damaligen Trend aromatisch und hellfloral markant.
4 Antworten
BastianBastian vor 3 Jahren
7
Sillage
7
Haltbarkeit
6
Duft
Frisch Zitrisch
Synthetik voll auf die Zwölf
Yuzu, Holz , Tabak.... alles noch in Ordnung
Und Moschus... warum?
Versaut den ganzen Duft!
13 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen zu L'Eau d'Issey pour Homme (Eau de Toilette)

Skylab in Herren-Parfum
Dito, mein Vater hat auch eine ,,uralte“ Flasche im Schrank....große Unterschiede zu meinem kürzlich gekauften Flakon kann ich nicht feststellen.
Schleiereule in Herren-Parfum
ja issey ist ein dauerbrenner.genau wie dior homme sport und edition blanche.trotzdem mag ich irgendwie das versace eau fraiche...das tut seit...
Sebastian in Beratung
"Equipage (Eau de Toilette) | Hermès" 

Bilder

32 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Issey Miyake

A Drop d'Issey (Eau de Parfum) von Issey Miyake L'Eau d'Issey pour Homme Noir Ambré von Issey Miyake L'Eau d'Issey (Eau de Toilette) von Issey Miyake L'Eau Bleue d'Issey pour Homme von Issey Miyake Le Feu d'Issey von Issey Miyake Nuit d'Issey Pulse of the Night von Issey Miyake Nuit d'Issey von Issey Miyake L'Eau d'Issey pour Homme Or Encens von Issey Miyake L'Eau d'Issey pour Homme Intense von Issey Miyake L'Eau d'Issey pour Homme Sport von Issey Miyake Nuit d'Issey Noir Argent von Issey Miyake Nuit d'Issey Parfum von Issey Miyake A Scent von Issey Miyake Fusion d'Issey von Issey Miyake L'Eau d'Issey pour Homme Wood & Wood von Issey Miyake A Drop d'Issey (Eau de Parfum Fraîche) von Issey Miyake L'Eau d'Issey pour Homme (Eau de Toilette Fraîche) von Issey Miyake L'Eau d'Issey pour Homme Vétiver von Issey Miyake Le Feu d'Issey Light von Issey Miyake L'Eau d'Issey Pure Nectar de Parfum (Eau de Parfum) von Issey Miyake