Magie Noire 1978 Eau de Toilette

Magie Noire (Eau de Toilette) von Lancôme
Flakondesign Pierre Dinand
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
7.7 / 10 316 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Lancôme für Damen, erschienen im Jahr 1978. Der Duft ist würzig-orientalisch. Die Haltbarkeit ist überdurchschnittlich. Es wird noch produziert. Der Name bedeutet „Schwarze Magie”.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Würzig
Orientalisch
Blumig
Chypre
Holzig

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
grüne Notengrüne Noten Schwarze JohannisbeereSchwarze Johannisbeere BergamotteBergamotte HyazintheHyazinthe HimbeereHimbeere
Herznote Herznote
HonigHonig NarzisseNarzisse orientalische Roseorientalische Rose Ylang-YlangYlang-Ylang IrisIris JasminJasmin MaiglöckchenMaiglöckchen TuberoseTuberose
Basisnote Basisnote
EichenmoosEichenmoos PatchouliPatchouli BibergeilBibergeil BenzoeBenzoe MoschusMoschus VetiverVetiver ZibetZibet

Parfümeur

Bewertungen
Duft
7.7316 Bewertungen
Haltbarkeit
8.4240 Bewertungen
Sillage
7.8226 Bewertungen
Flakon
7.0225 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.646 Bewertungen
Eingetragen von Sani, letzte Aktualisierung am 25.05.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Magie Noire (Parfum) von Lancôme
Magie Noire Parfum
Magie Noire (Huile Parfum) von Lancôme
Magie Noire Huile Parfum
Magie Noire - Pendule Magique (Parfum-Gel) von Lancôme
Magie Noire - Pendule Magique Parfum-Gel
Paloma Picasso / Mon Parfum (Eau de Parfum) von Paloma Picasso
Paloma Picasso Eau de Parfum
Zara Exclusive N°04 - Leather Jardin von Zara
Zara Exclusive N°04 - Leather Jardin
La Panthère (Eau de Parfum) von Cartier
La Panthère Eau de Parfum

Rezensionen

27 ausführliche Duftbeschreibungen
7
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
pudelbonzo

2368 Rezensionen
pudelbonzo
pudelbonzo
Top Rezension 65  
der Trost von Fremden
Gestern nahm ich nach Jahren mal wieder Magie Noir wahr, denn er wurde zum Sonderpreis bei Karstadt angeboten.

Der Duft katapultierte mich wieder in die Vergangenheit zurück, direkt auf die Intensivstation eines Iserlohner Krankenhauses.
Dort lag ich fest verkabelt, schlaf - und bewegungsunfähig - nach einem bösen Unfall.
Das Reden fiel mir schwer - und das Weinen war schmerzhaft.
So verharrte ich in einer Duldungsstarre.
Eine zarte blonde Krankenschwester setzte sich zu mir ans Bett - und begleitete mich durch die lange Nacht.
Sie war ruhig, las in einem Buch, schaute ab und zu auf die Monitore - aber sie war DA und von einer beruhigenden Präsenz.
Wir wachten gemeinsam und schwiegen gemeinsam - begleitet von ihrem mysteriösen aber tröstlichen Duft, der die Nacht anfüllte.
Ich fragte sie nach diesem mystischen Wohlgeruch - und sie antwortete: Magie Noir.
Diese stille, fast wehmütige Aura des Duftes hatte sich mir für immer eingeprägt.
Als der Morgen durch das große Fenster graute, bemerkte sie ruhig: Jetzt ist die Nacht bald um - und dann geht es Ihnen besser.
Sie sagte das mir einer solchen sanften Festigkeit, dass ich ihr glauben musste.
Als sie ging, blieben ihre wundersame Aura und ihre lieben Worte noch lange bei mir.

Gestern beim Wiedersehen mit Magie Noir, war diese Erinnerung wieder zum Greifen nah.
Doch die Bilder waren zu bewegend, als dass ich den Duft mitnehmen konnte.
Vergessen werde ich ihn aber nie - wie den Trost einer Fremden.
11 Antworten
5
Flakon
5
Sillage
10
Haltbarkeit
9
Duft
Turandot

834 Rezensionen
Turandot
Turandot
Top Rezension 44  
Es war einmal....
Notgedrungen muss ich diesen Kommentar in der Vergangenheitsform schreiben, denn was heute als Magie Noire angeboten wird, hat mit dem in den Parfumfotos abgebildeten Flakon des Originals von 1978 nicht mehr viel zu tun.

Das Parfum könnte ich mit Paloma Picasso, Jil Sander III oder evtl. noch Chanel 19 vergleichen, aber damit würde ich ihm nicht gerecht werden, denn es war noch dunkler, mystischer und stärker. Verspielt und lieblich, wie Duftcrissi es beschreibt, habe ich es nicht erlebt. Dazu war schon die Kopfnote viel zu herb-würzig, voll und rund.

Und wenn ich in der Herznote Iriswurzel und Zeder neben den Blütennoten lese, dann verstehe ich auch, warum dieses Herz nicht flatterhaft, sondern kraftvoll schlug. Der Duft war wirklich etwas für starke Frauen. Ich höre dabei eine rauchige dunkle Stimme, sehe ein hintergründiges Lächeln und leise Verachtung für alle, die zur Entstehungszeit White Linen oder AnaisAnais trugen. Das war ein anderes Kaliber.

Bleibt zu ergänzen, dass die opulente Chyprebasis dafür sorgte, dass Magie Noire so schnell nicht in Vergessenheit geriet. Und um bei akustischen Assoziationen zu bleiben, so war diese Harmonie von Kopf bis Basis in Moll gestimmt. Erotik also nicht im Sinne von Habanita, sondern eher für Frauen wie Marlene Dietrich, Greta Garbo oder Yoko Ono. Ich will nicht allzu plakativ werden, aber für Frauen, die Magie Noire trugen, war Erotik nicht Spaß am Leben, sondern Kraftquelle.
14 Antworten
10
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Sonnenwende

10 Rezensionen
Sonnenwende
Sonnenwende
Top Rezension 42  
Mein magischer Traum
Als Magie noire 1978 lanciert wurde, war ich noch Schülerin, trug fast täglich ein dunkles Kleid mit mysthischen Malereien und las Tolkien, während Räucherstäbchenduft durch mein Zimmer waberte.
Zum ersten Mal sah ich die Werbung für den Duft in einer Zeitschrift und dachte : so soll das Parfüm heißen, das ich mir einmal kaufen möchte.
Stattdessen trug ich zähflüssiges Patchouli aus Indien und einen Moschusduft aus der Drogerie.
Drei Jahre sollte es noch dauern, bis mir Magie noire tatsächlich begegnete und ich wußte, daß ich diesen Duft auch tragen wollte.
Es war ein trüber Herbstmorgen, als eine Mitschülerin den Klassenraum betrat und mit einer opulenten, süß - würzigen Wolke die Tristesse beendete.
Als ich nach ihrem Wohlgeruch fragte, kam es wie ein sanftes Schnurren über ihre Lippen:
Maahschie nuarrre.
In der Vorweihnachtszeit war für uns eine einwöchige Studienfahrt nach Heidelberg geplant.
Wir mieteten uns in einer Jugendherberge ein und bezogen mit sechs Mädels ein Zimmer.
Die ersten Tage waren straff durchorganisiert und ließen keine Zeit für eigene Aktivitäten, doch der vierte Tag ließ Platz für einen Stadtbummel.
Wir freuten uns alle darauf, denn jede hatte ein kleines Taschengeld dabei.
In der Nacht schlief ich unruhig und hörte im Traum Wölfe heulen.
Das ich nicht geträumt hatte, stellte sich am nächsten Morgen heraus.
Unsere Herberge lag neben einem Tierpark und die Wölfe hatten sich mit dem Vollmond zu einem Stelldichein getroffen.
Dies nahm ich nun endgültig als Omen, in der Stadt eine Parfümerie aufzusuchen und mir meinen langersehnten Wunsch zu erfüllen.
30 ml kostbare Flüssigkeit.
Am letzten Abend trafen wir uns alle zu einem gemütlichen Beisammensein im Partyraum des Hauses.
Wir hatten ein paar schöne, unbeschwerte Stunden.
Das böse Erwachen folgte bei der Rückkehr ins Zimmer.
Eine von uns hatte vergessen, die Tür abzuschließen und meine Freundinnen blickten fassungslos in ihre leeren Geldbeutel.
Bittere Tränen flossen.
Bei mir war nicht mehr viel zu holen gewesen.
Meine Kostbarkeit fand ich zum Glück unversehrt im Kulturbeutel vor.
Seitdem weiß ich, daß man nicht zu lange warten sollte, in das zu investieren, was einem am Herzen liegt.

Ich liebe diesen Duft nach wie vor.
Einzelne Noten kann ich nur schwer erkennen.
Sehr schnell verbindet sich alles zu einer köstlichen Komposition.
Schwarze Johannisbeere und Himbeere vermute ich in getrockneter Form.
Grüne Noten und Hyazinthe befinden sich schon zu Beginn in Liaison mit dem Honig, der bis zum Schluss mit einer angenehmen Süße beiträgt.
Blumige Akzente von Ylang Ylang und Rose nehme ich wahr, nicht unauffällig gefolgt von Patchouli und Eichenmoos.
Die Haltbarkeit ist grandios.
Noch nach 24 Stunden nehme ich eine würzige Süße auf der Haut wahr.
Die Sillage ist, wie bereits anfangs erwähnt, ebenfalls überdurchschnittlich.
Sicher, der Duft hat sich nach seiner Reformulierung verändert.
Seine Kraft ist sanfter und leiser geworden.
Ja,.....vielleicht passen wir gerade deshalb noch so gut zusammen.
10 Antworten
8
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
Medusa00

802 Rezensionen
Medusa00
Medusa00
Top Rezension 44  
Wollt Ihr etwa ooch wat ab haben?

Nüscht jibts der bleibt bei mir! Ihr könnt Euch uff parfumo umkieken da jibts mehr als 150.000 Pafönks, da werter schon wat finden.. Ick rede hier aba von den Klassika. Det neue Zeuch hamse ooch vadünnt.
Ach nu seit Ihr doch neujierij? Det is een 70er, een Jesamtkunstwerk, da waren viele von Euch noch in Sumpf und Störche ham da rumjestochert und Euch nich jefunden. Bei die schwarze Majie jeht der Mond uff und die Sterne blinken.
Na Kleener nu jeh mal beiseite, Du erdrückst mir ja. Findste jut dit Pafönk, wa? Jo, erwachsne Frauen tragen erwachsne Düfte. Nu kiek nich so doof oder willste doch wat ab haben? Können ooch Männekiken tragen, wa.
Die haben da so ville Jewürze rein jerührt det reecht für Zwee. Interessant wa? Janz nach Mutterns Justo. Wat da drinne is willste wissen? Zuerst mal n´Haufen Obst und Blumen, aber nich die ausse Wühlkiste von Aldi, nee, die janz Juten vonne Delikatessenfritze. Det is ne janze Blumenorjie, die mit Zitronen und Berjamotten an Euren Hals um ne Jleichstellung kämpft. Damals jab et noch nüscht zu schändern, da wurde jerochen und wie jut!
Finger wech von mein Busen. Icke pfeffer Dir gleich eene! Ach, weil ditte so würzig riecht? Na denn paßt ja ditte, wenn ick Dir eene pfeffer! Hier sind janze Wagenladungen vonne Blumenfelder drinne! Die ham damals jesacht immer rin damit! Det war so in de 70er. Übaladen? Ick jeb Dir jleich übaladen! Det war damals so. Ob hier wat Animalisches drinne is? Hier schleppen Biber jrüne Äste rin mit ordentlich Moos da rennen noch die Eidechsen druf rum und Nachbars Kater hat da noch wat druff jepinkelt, wejen wat Pikantes. Sillage? Hier jrünt, blümt, cremt, donnat, Sillage! Erst ca. 5 m und wat späta so umme 3 Meta und übe Nacht hält der ooch jut.
Wat, ob ick een Holzbeen habe? Du spinnst wohl! Dit is det Paföng Du Bengel! Aba ick rück hier mal und jeb Dir wat ab.
18 Antworten
6
Flakon
9
Haltbarkeit
8
Duft
KJV

6 Rezensionen
KJV
KJV
Top Rezension 29  
Geschwätz von gestern... oder die Ausnahme von der Regel?
Wie oft habe ich schon geschrieben dass ich um Neuauflagen der Duftlieblinge meiner Jugend einen großen Bogen mache, weil ich mir keine Erinnerungen kaputt machen lassen will?

Alles Geschwätz von gestern.
Gut getarnt in völlig neuem Outfit hat sich die Neuauflage von Magie Noire in unserem Kleinstadt-Müller auf mein Handgelenk geschmuggelt. Fragt mich nicht wie mir das passieren konnte, denn die Gebetsmühle die meine Lieblinge aus längst vergangenen Zeiten und die damit verbundenen Erinnerungen in meinem Hirn schützen soll rotiert eigentlich nach wie vor zuverlässig.
Eigentlich.

Und dann schmuggelt sich dieses Luder auf mein Handgelenk und der herb-dunkle Duft auf direktem Weg in mein Hirn und ich seh sofort den alten Flakon vor mir (den ich damals schon scheußlich fand), im Badezimmer meiner Eltern zu Zeiten zu denen ich noch nicht mal Teenie war. Zeitreise pur. Ich war noch nicht alt genug für diesen Duft, das musste meine Mutter mir garnicht erst sagen. Vielleicht ist es das, was mir den Duft ins Heute rettet - ich habe ihn selbst nicht getragen, im Gegensatz zu den Düften die "hip" waren als ich dann ein echter Teenie war wie Opium und Poison und mit denen ich dann vom Elternhaus getrennte eigene Erlebnisse hatte.

Ob ich ihn wiedererkannt habe?
Es fühlt sich mehr wie eine satte Ohrfeige an - dafür, dass ich diesen Duft vergessen konnte, dass mich nicht mal der Name hat stutzen lassen...
Die satte Ohrfeige hab ich mir verdient, denn Magie Noire beweist zumindest mir, dass es eben doch Neuauflagen gibt die es schaffen in meinem Hirn Bilder und Gefühle abzurufen, die ich nicht mehr in der bewussten Erinnerung habe.

Das war vor knapp einem Jahr. Nach dem heissen Sommer 2019 war's Ende September so weit dass ich mir einen besprühten Streifen mit nachhause genommen habe wo dieser dann schussligerweise im Nirvana zwischen Sofalandschaft und Wand verschwand und satte 2 Tage lang das Wohnzimmer beduftet hat bevor wir dann mal wieder Großreinigung gemacht haben und ihn im üblichen "schwarzen Loch" zwischen gefühlt Tausenden von Katzenspielzeugen herausgefischt haben. Er durfte dann andernorts weiterduften, und tatsächlich habe ich mir 13 Tage nach Sprühdatum (!!!) noch notiert dass der Streifen immernoch phantastisch duftet.
In meinen eigenen Notizen red ich zu dem Zeitpunkt immernoch auf mich ein dass es moderne, neue Düfte gibt und ich mich damit nicht aufhalten sollte, zumal ich zu der Zeit ja auch wirklich 'ne Menge exklusive Düfte zu testen hatte. Aber ich begann zu zweifeln, zumal mich viele "exklusive" Düfte tatsächlich enttäuscht haben und ich diese dunkel-herbe Kante noch nicht wiedergefunden hatte.

Der nächste Haut-Test war unumgänglich. Und wieder hat mich Magie Noire komplett abgeholt. Jetzt nicht mehr als Erinnerungs-Duft, vielmehr als Orientale mit Kante und dem klein bisschen Animalik das einen Duft erst so richtig erotisch macht. Was all die Pröbchen und Abfüllungen die ich zwischenzeitlich in der Richtung getestet hatte nicht erfüllen konnten - aber vielleicht war ich ja bei der Suche auch auf der falschen Spur?

Jetzt ist es soweit. Eine 10ml-Abfüllung ist bei mir angekommen und ich kann kaum die Finger davon lassen, obwohl die Abfüllung eher ein "Beikauf" war.

Um aus dieser rein emotionalen persönlichen Situationsschilderung jetzt noch einen einigermaßen anständigen Kommentar zu machen sag ich noch:
Ja, das ist ein "Wummser" alter Schule mit hoher Komplexität, vielleicht sogar ein typisches Beispiel für einen orientalischen Chypre (das zu beurteilen steht eher Chypre-Fans zu), die Animalik ist soft aber reizvoll, alles sehr schön austariert.
Haltbarkeit ist super, Sillage kann ich nicht beurteilen.
Auch für die aktuelle Version empfehle ich eine niedrige Dosierung - könnte am Arbeitsplatz immernoch einen Ticken zuviel Erotik versprühen.

Fazit: Toller Duft, auch in der Neuauflage. Dezent dosieren bitte - sonst wird's schräg bis billig.
9 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

51 kurze Meinungen zum Parfum
MarieposaMarieposa vor 6 Monaten
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Ledermoosgegürtetes Kleid
aus blütenschwerer Mitternachtsseide
der Saft verbotener Früchte
auf Rosenlippen
tiefgrün funkelnde Katzenaugen
46 Antworten
Helena1411Helena1411 vor 1 Jahr
10
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
KN: Dunkle Fruchttropfen schweben vor grünlichen Prismen..
HN:.Blütenblattsamt schillert blutrot..
B:.es schlägt d.Moosherz Mitternacht.
60 Antworten
UnchanedUnchaned vor 2 Jahren
7.5
Flakon
7.5
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Dein Blick über dem
Schwarzen Fächer

Ruhig und tief
Kühl wie ein See

Immer noch magisch
Das Feuer auf dem Grund
Du Schöne
15 Antworten
AzuraAzura vor 3 Jahren
8
Flakon
7
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
La Magie Brune-Verte zaubert Frühling und Herbst ineinander.
Immergrüne Hyazinthenwiesen patchen kühl,
tief im moosweichwarmen Herbstwald.
12 Antworten
FrauKirscheFrauKirsche vor 2 Jahren
7
Sillage
8
Haltbarkeit
6.5
Duft
Früchte
im grünen Körbchen
schweben vorbei
an Honigwaben
über Blumenwiesen
landen auf dunkler Erde
Kleine Tiere kommen
ins Licht...
21 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

61 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Lancôme

La Nuit Trésor à la Folie von Lancôme La Nuit Trésor L'Eau de Parfum von Lancôme Poême (Eau de Parfum) von Lancôme Ôud Bouquet von Lancôme La Vie est Belle L'Eau de Parfum von Lancôme Idôle von Lancôme Jasmins Marzipane von Lancôme Hypnôse (Eau de Parfum) von Lancôme Hypnôse Homme (Eau de Toilette) von Lancôme La Nuit Trésor Nude von Lancôme Iris Dragées von Lancôme Trésor (1990) (Eau de Parfum) von Lancôme Miracle (Eau de Parfum) von Lancôme Trésor Midnight Rose von Lancôme Idôle L'Intense von Lancôme Lavandes Trianon von Lancôme Figues & Agrumes von Lancôme Cuir de Lancôme von Lancôme Ô de Lancôme (Eau de Toilette) von Lancôme La Vie est Belle L'Absolu von Lancôme