Black Orchid Parfum 2020

Black Orchid Parfum von Tom Ford
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
8.2 / 10 344 Bewertungen
Black Orchid Parfum ist ein beliebtes Parfum von Tom Ford für Damen und Herren und erschien im Jahr 2020. Der Duft ist blumig-süß. Haltbarkeit und Sillage sind überdurchschnittlich. Es wird von Estēe Lauder Companies vermarktet.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Blumig
Süß
Orientalisch
Würzig
Erdig

Duftnoten

schwarze Orchideeschwarze Orchidee schwarze Trüffelschwarze Trüffel Rum AbsolueRum Absolue Ylang-YlangYlang-Ylang PatchouliPatchouli schwarze Pflaumeschwarze Pflaume

Parfümeure

Videos
Bewertungen
Duft
8.2344 Bewertungen
Haltbarkeit
8.8315 Bewertungen
Sillage
8.4313 Bewertungen
Flakon
8.2309 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.3223 Bewertungen
Eingetragen von ExUser, letzte Aktualisierung am 20.02.2024.

Rezensionen

6 ausführliche Duftbeschreibungen
9
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
9.5
Duft
SvenScent

53 Rezensionen
SvenScent
SvenScent
Top Rezension 27  
Einerlei, Black Orchid bleibt Black Orchid!

Da es sich beim Black Orchid Eau de Parfum um einen meiner absoluten Lieblingsdüfte handelt und ich dessen Rezeption anhaltend verfolgt habe, weiß ich nicht nur von mir, sondern auch von vielen anderen Duftenthusiasten, dass auf die Veröffentlichung der Parfumvariante ziemlich gespannt gewartet wurde.

Weil ich aus diesem Grunde denke, dass ein gesteigertes Interesse auch an einem Vergleich der beiden bestehen könnte, und weil ein Statement einem zu diesem Vorhaben einfach zu wenige Zeichen bietet, möchte ich hier in geraffter und stichwortartiger Form mein vor einiger Zeit abgegebenes Statement konkretisieren. Meine Eindrücke basieren hierbei auf einem Solo-Trage-Tag des neuen Parfums sowie einem direkten Arm-Arm-Vergleich des Eau de Parfums mit dem Parfum. Das EdT bleibt hier außen vor, da ich es einerseits nicht so gut kenne; und es sich andererseits ja eigentlich sowieso nur in der Duftkonzentration vom EdP unterscheidet.

Der Kopf der neuen Parfumversion kommt recht schokoladig daher. War Schokolade auch beim EdP schon ein Akkord, den viele Benutzer (ich weniger) wahrnahmen, so kommt diese Note in der Eröffnung des Parfums jetzt deutlich zur Geltung. Das Opening beim EdP finde ich hingegen merklich dunkler, trüffliger, erdiger, ja dreckiger.
Auch das Herz des neuen Parfums ist etwas runder, blumiger, balsamischer, fruchtiger, wobei zu letzterem auch die neu hinzugefügte Pflaumennote beiträgt. Je mehr sich der Drydown dann setzt, desto ähnlicher werden sich beide Varianten dann auch, so dass sie mit der Dauer letztlich eigentlich nicht mehr unterscheidbar sind.
Enttäuschend finde ich den Auftritt des Rums im neuen Parfum. Diesen kann man erst spät im Drydown ein ganz klein wenig erahnen. Hier hatte ich mir doch deutlich mehr versprochen, denn diese Rumnote hätte dem Orchid Parfum meines Erachtens einen gewissen Twist geben, das gewisse Etwas verleihen können, welches ihn zu etwas Besonderem gemacht und seine Anschaffung zwingend notwendig gemacht hätte.

Was die Performance angeht, nehmen sich die beiden Varianten kaum etwas. Die Sillage nehme ich bei beiden gleich stark wahr - sie sind also beide Sillagemonster - und bei der Haltbarkeit hat das Parfum vielleicht minimale Vorteile, mehr nicht.

Unterm Strich handelt es sich - und dies sei mit Nachdruck festgehalten - bei beiden Varianten um beeindruckende Düfte, einzig und großartig, der eine wie der andere! Schließlich sind es mehr Nuancen als wirklich frappante Unterschiede, die die beiden unterscheiden.

Angemerkt sei zum Abschluss noch: Obschon Black Orchid in der neuen Version erstmals unisex vermarktet wirkt, halte ich das alte Eau de Parfum letztlich sogar doch für das maskulinere der beiden, denn es ist insbesondere zu Beginn des Verlaufs der kantigere und rauere Duft.

6 Antworten
10
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
J1ndujun

19 Rezensionen
J1ndujun
J1ndujun
Sehr hilfreiche Rezension 23  
8000 Meter in die Unendlichkeit
Die höchsten Berge der Welt sind über 8000 Meter hoch. Davon gibt es ledlich 14 Stück, alle anderen sind weniger hoch, aber keinesfalls weniger schwierig zu besteigen. Auch bei Düften gibt es Duftpyramiden, die bei verschiedenen Kompositionen unterschiedlich hoch und verschieden nach unten verlaufend sind.

Es ist nicht mein erstes Parfüm von Tom Ford, welches ich testen durfte, allerdings ging ich durch den fehlenden Eindruck des Vorgängers, völlig unvoreingenommen in diesen Test. Die Qualität der Düfte von Tom Ford würden manche als Spitze des Eisbergs der Parfümeurs Kunst bezeichnen. Manche Ausreisser nach unten schmälern das Gesamtbild keinesfalls und nicht jedem gefällt jeder Duft. Die "schwarze Orchidee" ist für mich 2020 der Mount Everest unter den Düften, ein König unter den Duftkompositionen, schwierig zu verstehen, doch einfach zu genießen und mit stolz zu tragen.

Für den ein oder anderen mag es im Bereich der Nieschendüfte sicherlich "bessere" Düfte geben, ebenso wie Bergsteiger lieber aufs Matterhorn steigen. Doch es sei gesagt, dass dieser Duft so wohl geformt, so brilliant in Einklang gebracht wurde. Eine dunkle Orchidee untermalt mit der Würzigkeit des Patchouli, sowie einer angenehmen Süßlichkeit aus Ylang-Ylang und Pflaumen. Als Bindeglied dient Rum Absolue, der sich angenehm im Hintergrund hält, aus dem Duft aber ein Päckchen schnürt, das unverkennbar einzigartig bleibt.

Ähnlich wie Bergsteiger beim Aufstieg, verweilt der Duft langanhaltend im Raum, auf der Haut und der Umgebung, ist deutlich wahrnehmbar in der Umgebung des Trägers und umschmeichelt das Charisma desjenigen, der diesen Duft zu würdigen weiß. Charakterstark, einprägsam, opulent und doch mit Eleganz, Höflichkeit und in Perfektion auftretend, vollendet Black Orchid Parfum die ganze Kunst eines Parfümeurs. Für mich ist dieser Duft ein klarer 8000er unter den Düften dieser Welt. Klasse.
2 Antworten
7
Preis
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Holy

4 Rezensionen
Holy
Holy
Top Rezension 19  
Gold Orchid ?
Versuche mich mal an meiner zweiten Rezension mit einem Duft, der sicherlich nicht allzu leicht zu beschreiben ist.

Habe Black Orchid schon länger auf meiner Wunschliste gehabt. Vor 3 Wochen dann im Angebot meiner Parfümerie, was ich nicht ausschlagen konnte.
Die Wahl zwischen Parfum oder dem EdP fiel mir nicht leicht.
Beide sind sich auf meiner Haut wirklich sehr ähnlich und unterscheiden sich nur in Nuancen.
Das Parfum ging mit, das EdP noch einmal als Probe.
Der momentane Hochsommer mit Hitzerekorden ist vielleicht nicht der ideale Zeitpunkt um die Düfte zu tragen aber in etwas kühleren Nächten unter 18°C geht es meiner Meinung nach schon ganz gut. Bei 35°C und Mittagssonne fordert man sein Umfeld hingegen wohl etwas zu sehr heraus.

Zum Duft:
Der Auftakt ist süßlich, schwer und dunkel, dabei jedoch gleichzeitig floral und warm. Einzelne Noten sind für mich nur schwer auszumachen. Bilde mir ein die Ylang-Ylang Blüten etwas zu erkennen die aber langsam in geschmolzene Schokolade gerührt werden. Dazu gesellen sich Trüffel und Orchidee.
Nach etwa einer halben Stunde wird der Duft einen winzigen Ticker herber und schlanker durch das Patchouli das sich sehr dezent aus dem Hintergrund meldet. Der Duft strahlt aber weiterhin eine dunkle, ruhige, runde und schwere Aura aus, die gleichzeitig aber sehr edel und geschmeidig wirkt und über mehrere Stunden hält. Rum und Pflaume rieche ich nicht einzeln heraus aber ich kann mir vorstellen, dass sie den süßlich, schweren Charakter unterstreichen und abrunden.
Zum Ende hin lichtet sich der schwere, blumig, süße Schleier etwas und ich nehme leicht holzige Noten wahr.
Vergleich mit dem EdP:
Wie bereits erwähnt sind sich beide Düfte auf meiner Haut sehr, sehr ähnlich.
Das Parfum empfinde ich allerdings als noch etwas runder und schwerer. Das EdP ist im Auftakt etwas ruppiger, floraler und minimal weniger süß. Das EdP kommt mir im direkten Vergleich auch etwas kühler vor. Die Unterschiede sind aber wirklich sehr minimal und ich glaube nicht, dass ich beide Düfte blind auseinander halten könnte.
Es kommt mir auch so vor als wäre die Projektion beim EdP einen Hauch besser als beim Parfum, obwohl Haltbarkeit und Projektion bei Beiden gut sind. Konnte Beide auch nach 6 - 7 Stunden noch an mir wahrnehmen und auf der Kleidung wird sich der Duft wohl Tage halten.
Kann es jedenfalls kaum erwarten den Duft im Herbst und Winter zu tragen, obwohl auch da wohl eher am Abend zum Ausgehen.
Ich denke der goldene Flakon passt sehr gut zum Duftcharakter. Edel, schwer, warm und eine faszinierende wie auch etwas mysteriöse, dunkle Ausstrahlung.
Wenn Black Orchid EdP der Vampirduft bei Vollmondnacht im Dracula Schloss ist,
dann ist Black Orchid Parfum die warm, schwüle, bewölkte Sommernacht in New Orleans, in der Lestat auf Louis trifft.

Nachtrag:
Fast hätte ich etwas vergessen, für wen ist Black Orchid etwas?
Sicherlich wird er manchen Männern zu feminin wirken, allerdings könnte er gleichzeitig vielen Frauen dann doch zu dunkel und schwer sein.
Ist bei diesem Duft meiner Meinung nach sehr individuell. Das einzige was ich etwas pauschalisieren würde wäre, dass es ein eher erwachsener Duft ist.
Blind kaufen sollte man diesen Duft auf keinen Fall wenn man ihn nicht kennt und auf jeden Fall auch auf der Haut testen. Idealerweise besorgt man sich eine Probe/Abfüllung und trägt ihn mal einen Abend.

6 Antworten
10
Preis
6
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
RichardHorn

80 Rezensionen
RichardHorn
RichardHorn
Hilfreiche Rezension 5  
Intimes Geständnis!
Ich gebe zu, dass dieses Parfüm eines der ersten war, das meine intensive Auseinandersetzung mit der Welt der Düfte angestoßen hat.

Orchideen faszinieren mich aufgrund ihrer Vielfalt an Farben und Formen, sowie deren intensiven, verführerischen Duft. Der Black Orchid hat mich daher auf besondere Weise beeindruckt. Es ist aber mehr als nur blumig süß - es enthält auch eine interessante Frische und Fruchtigkeit. Die Kombination von Orchidee, Trüffel, Pilzen, Rum, Patchouli und Pflaume schafft ein aus meiner Sicht einzigartiges, faszinierendes Dufterlebnis. Ein Parfüm, das seinesgleichen sucht - blumig, süß, rumig und fruchtig.

Ich glaube, dieser Ford schmeichelt einer Frau sehr, unabhängig von ihrem Alter. Trotz seiner Süße und Fruchtigkeit wirkt Black Orchid nicht billig oder synthetisch. Durch dessen anziehende Komplexität und zugleich dunklere Eigenschaften werden sowohl jüngere als auch ältere Frauen angesprochen. Natürlich wird der Duft auch auf Männer faszinierend wirken.

Er ist besonders geeignet für abendliche Anlässe oder soziale Zusammenkünfte und, ich gestehe es: Black Orchid berührt mich auf eine intime Weise – denn er lädt dazu ein, Nähe zu suchen und Distanzen zu überbrücken. Er ist ein "Schnüffelduft", der durch seinen anziehenden, verführerischen Duftcharakter besticht.

Die Haltbarkeit ist dabei phänomenal, obwohl ich dazu sagen muss, dass ich es schon seit einigen Jahren besitze und nicht sicher bin, ob neuere Versionen genauso haltbar sind. Black Orchid ist also stark, sowohl in Bezug auf seine Sillage als auch auf seine Projektion, und er sollte mit Bedacht aufgetragen werden.

Was mir bei dem Ford immer wieder in den Sinn kommt, ist, dass ich mich frage, wie dessen Trägerinnen und Träger eigentlich sind: Ich glaube, dass dieses Parfüm von Menschen mit facettenreichen Charakterzügen bevorzugt wird. Eine Frau oder ein Mann, der diesen Duft trägt, kann irgendwie keine uninteressante Persönlichkeit sein. Es ist eher ein Duft für Menschen, die innerlich bunt und interessiert sind (gar nicht mal äußerlich schräge Vögel), die wissbegierig sind und den Wunsch haben, ihre Umwelt zu faszinieren.

Und doch bin ich manchmal von mir enttäuscht: Denn ich trage den Black Orchid einfach viel zu wenig und mir ist nicht immer bewusst ist, wie besonders dieser Duft ist, ja: wie meisterhaft er komponiert wurde! Also: Der ideale Duft für besondere Anlässe, tolle Gespräche und faszinierende Begegnungen.

2 Antworten
8
Preis
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Animilovic

90 Rezensionen
Animilovic
Animilovic
4  
Orchidee zum Anbeißen
Ich hatte die seltene Gelegenheit an jedem der letzten drei Tage eine Version des Klassikers von Tom Ford zu testen und zwar das Black Orchid (2023) Eau de Toilette , Black Orchid Eau de Parfum und Black Orchid Parfum . Welche Version die beste für euch sein könnte, versuche ich in der folgenden Rezension darzulegen.

Auch wenn man leicht annehmen könnte, dass lediglich die Duftöl Konzentration eine andere ist und sich die Düfte sonst nicht voneinander unterscheiden, so zeigt sowohl die Zutatenliste, als auch der reale Test, dass jede Version die Orchidee unterschiedlich in Szene setzt.

Black Orchid Parfum ist von allen Varianten die gourmandigste überhaupt und erscheint weniger blumig, als das EdT und EdP. Dadurch wird der Duft umso Unisextauglicher und das spiegelt sich auch in den Zahlen auf Parfumo wieder. Von 432 Nutzern sind 74 Prozent männlich. Wahnsinn was Rum als Zutat ausmacht oder? Schon stürzen sich die Männer drauf. Aber jetzt mal Spaß bei Seite, diese Variante ist zugleich am edelsten und vermittelt die einzelnen Duftnoten sehr weich.

Die Performance würde ich mit dem EdP vergleichen, denn vier Sprüher halten ca. sechs Stunden in der Selbstwahrnehmung. Könnte für eine "Parfum" Konzentration ruhig auch mehr sein ist aber dennoch ordentlich.

Der Flakom gefällt mir sehr gut und scheinbar ist es Tradition bei Tom Ford die "Parfum" Versionen komplett Golden zu gestalten und dadurch leicht erkennbar zu machen. Das Gold passt sehr gut zu dem edlen Gourmandduft.

Preislich wird auch nicht übertrieben, denn 100ml habe ich bereits für knapp 150,- Euro gefunden. Ja ist zwar teurer als EdT und EdP aber nicht all zu viel und schließlich ist mehr Duftöl drin.

Diese Version des Duftes würde ich vor allem der Männerwelt ans Herz legen, wenn ihr eine Version von Black Orchid testen wollt.
0 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

88 kurze Meinungen zum Parfum
SalvaSalva vor 3 Jahren
8
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Mysthisch&Außergewöhnlich
Dunkel&Hell zugleich
Warm sinnlich&Kalt frisch
Dem EdP schon ähnlich
Doch zugänglicher&alltagstauglicher
15 Antworten
MandelmausMandelmaus vor 3 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9
Duft
Schwarzsamtige Blütenkelche öffnen sich nach Sonnenuntergang; gruftig und schnapsig; warmer, versöhnlicher Gourmandnachklang; extravagant
5 Antworten
HeikesoHeikeso vor 3 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Hinreißend schön. Edle Pralinen, Dörrobst in Rum. Blütenblätter, die auf trockene Erde rieseln. Eleganter Duft für starke Charaktere.
3 Antworten
BehmiBehmi vor 2 Jahren
9
Flakon
9
Sillage
8
Haltbarkeit
8
Duft
Begeisterung!Euphorie!Plaume und Patchouli! Prächtig,pompös,paradiesisch,phänomenal
10 Antworten
MsPralinchenMsPralinchen vor 3 Jahren
Beginnt düster und herber als das EdP,
entwickelt sich opulent, fruchtig und leicht beschwipst,
bleibt dabei orientalisch und blütenschwer.
6 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

4 Parfumfotos der Community

Beliebt von Tom Ford

Oud Wood (Eau de Parfum) von Tom Ford Tobacco Vanille (Eau de Parfum) von Tom Ford Noir Extreme (Eau de Parfum) von Tom Ford Ombré Leather (2018) (Eau de Parfum) von Tom Ford Lost Cherry (Eau de Parfum) von Tom Ford Tuscan Leather (Eau de Parfum) von Tom Ford Fucking Fabulous / Fabulous (Eau de Parfum) von Tom Ford Noir de Noir (Eau de Parfum) von Tom Ford Mandarino di Amalfi (Eau de Parfum) von Tom Ford Beau de Jour (Eau de Parfum) von Tom Ford Black Orchid (Eau de Parfum) von Tom Ford Soleil Blanc (Eau de Parfum) von Tom Ford Eau de Soleil Blanc von Tom Ford Grey Vetiver (Eau de Parfum) von Tom Ford Tobacco Oud von Tom Ford Noir pour Femme von Tom Ford Ombré Leather Parfum von Tom Ford Oud Minérale von Tom Ford Noir Extreme Parfum von Tom Ford Plum Japonais von Tom Ford Noir (Eau de Parfum) von Tom Ford