Opium 1977 Eau de Toilette

Version von 1977
Opium (1977) (Eau de Toilette) von Yves Saint Laurent
Flakondesign Pierre Dinand
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
8.5 / 10 162 Bewertungen
Opium (1977) (Eau de Toilette) ist ein beliebtes Parfum von Yves Saint Laurent für Damen und erschien im Jahr 1977. Der Duft ist orientalisch-würzig. Haltbarkeit und Sillage sind überdurchschnittlich. Es wurde zuletzt von L'Oréal vermarktet.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Orientalisch
Würzig
Harzig
Blumig
Animalisch

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
GewürznelkeGewürznelke BergamotteBergamotte KorianderKoriander LorbeerLorbeer PfefferPfeffer PflaumePflaume JasminJasmin MandarineMandarine ZitrusfrüchteZitrusfrüchte
Herznote Herznote
GartennelkeGartennelke IriswurzelIriswurzel PatchouliPatchouli PfirsichPfirsich SandelholzSandelholz ZimtZimt MaiglöckchenMaiglöckchen RoseRose
Basisnote Basisnote
MyrrheMyrrhe OpoponaxOpoponax TolubalsamTolubalsam WeihrauchWeihrauch AmberAmber BenzoeBenzoe MoschusMoschus SandelholzSandelholz VanilleVanille VetiverVetiver ZederZeder ZistroseZistrose KokosnussKokosnuss

Parfümeure

Bewertungen
Duft
8.5162 Bewertungen
Haltbarkeit
8.9140 Bewertungen
Sillage
8.7137 Bewertungen
Flakon
7.7137 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.846 Bewertungen
Eingetragen von Sniffer, letzte Aktualisierung am 05.04.2024.
Variante der Duftkonzentration
Hierbei handelt es sich um eine Variante des Parfums Opium (1977) (Parfum) von Yves Saint Laurent, welche sich in der Duftkonzentration unterscheidet.

Rezensionen

14 ausführliche Duftbeschreibungen
FloraSvecica

4 Rezensionen
FloraSvecica
FloraSvecica
Top Rezension 39  
Darf ich’s wagen ihn zu tragen?!
Ich habe eine entfernte Tante in Berlin, die mittlerweile über 80 ist. Unglaublich gebildet, korrekt gekleidet, kein Polyester hat je ihre Haut berührt. Massanfertigung durch Schneider ihres Vertrauens. Eine Lehrerin alter Schule. Wenn sich noch jemand an den Film von Loriot Ödipussi erinnert- die Mutter des Protagonisten trifft es genau, wobei meinte Tante 30 kg weniger auf den Hüften hat.
Als junge Studentin hat sie mich immer mit ins Theater und die Oper mitgenommen, da sie davon ausging, dass ich in Norddeutschland leider unter völlig kulturlosen Bauern mit Mistgabel , groß geworden bin- ihre Worte!
Wenn es in die Oper ging wurde zu diesem Anlass immer großzügig Opium aufgesprüht, das mit einer absoluten Selbstverständlichkeit und ohne mit der Wimper zu zucken. Das hat mich immer total umgehauen und ich habe nach wie vor unglaublich Respekt vor dieser Frau. Eine absolute Diva. Das was für mich immer verwirrend war, ist dass dieses Parfum mir irgendwie gelebte Sexualität suggeriert hat. Da ist nichts keusches, sondern eher lustvolles. Und das passte so eigentlich gar nicht zu meiner Tante, wobei wir wieder bei Ödipussi sind. Meine Tante hat genau einen Sohn und lebt seit 40 Jahren in Scheidung und ihr einziger Mitbewohner ist ein weiblicher! Nymphensittich.
Mittlerweile habe ich versucht dieses Parfum anders zu interpretieren, aus dem Grunde , dass dieses Parfum einfach unglaublich gut zu meiner altjüngferlichen Tante passt. Es ist ein absolut lauter, komplexer, mysteriöser und trotz der warmen Würze ein in manchen Strecken furchteinflössender, unnahbarer Duft.
Er hat das letzte Wort und einfach immer recht. Nun bin ich eine Frau, knapp über 40, die mit 40 beschlossenen hat, dass mich keiner mehr verunsichern kann und ich auch nicht mehr jedem Wunsch nachkomme. Das begann im Übrigen damit, dass ich plötzlich auf eine Lesebrille angewiesen war. Und dennoch frage ich mich, ob ich innerlich so gereift bin, dass ich den Mut habe diesen Duft zu tragen.
Meine Tante sagt ja, und schickte mir eine ungeöffnete Vintage Version, von der sie nach eigenen Angaben so viele Flakons hat wie Chanel Kostüme- und das sind einige!
17 Antworten
8
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Greenfan1701

99 Rezensionen
Greenfan1701
Greenfan1701
Top Rezension 28  
ORIENT DAMALS UND HEUTE
Als ich so 20 war, da trug ich eher sogenannte "Männerdüfte", wie Aramis, Trussardi, Polo, Puig etc. Erstens waren sie nicht süß, also GAR nicht, und zweitens wesentlich günstiger, als sog. "Damendüfte".

Daher war OPIUM für mich inakzeptabel und wurde missachtet. Vor allem die girlies, die den getragen hatten, rochen strange, das war zu opulent, zu orientalisch, zu gewollt damenhaft und meist zu überladen, denn man hatte davon sehr viel und sehr oft eine Überdosis in der Nase.
Kann schon sein, dass mein Duftempfinden damals sensibler war als heute, aber ich mochte den Duft einfach nicht.

DAS HAT SICH ABER SEHR GEÄNDERT.

Herrliche Myrrhe sticht gleich hervor, was heißt sticht, sie erscheint quasi hoheitsvoll, gefolgt von Gewürzen, die so fein abgestimmt und weich auftrumpfen, das man davon gar nicht genug bekommen kann. Aber schon geht es weiter mit Patchouli, (nur dezent) Sandelholz, Zeder und Vanille. Eigentlich rieche ich nur die Basisnote, alles andere geht irgendwie unter, die Blumen nehme ich nicht vordergründig wahr, aber es macht ja nichts, denn hier glüht ein wahres Duftwunder vor sich hin und ich bin begeistert, dass ich einen Vintage-Mini von perfekter Güte und Harmonie ergattern konnte.

Nachtrag: 06.03.2024: Und heute sind 2 Restflakons mit diesem herrlichen Vintage-Duft bei mir eingezogen. Mein Dank geht an die liebe Olkaolka, sie hat ein umfassendes Duft"Arsenal". :-)
24 Antworten
10
Haltbarkeit
10
Duft
Estefania

26 Rezensionen
Estefania
Estefania
Top Rezension 28  
Lass alles los und sieh, was bleibt
Als Du geboren wurdest,
gab es mich schon..
Als wir und kennenlernten,
bist Du am gleichen Tag bei mir eingezogen
zum Glück hattest Du ganz wenig Gepäck..
Bis heute kann ich nicht sagen,
was Dich ausmacht…
nur, dass ich sehr jung war, keine 16,
und es keinen Tag mehr ohne Dich gab..
viele Jahre und Tage und Nächte
warst Du mein Mantel, mein Sommerkleid, mein Taschentuch, mein
Sonnenhut und mein Regenschirm..
Alle Wärme der Welt alle Feuer des Lebens alle Angst und alle
Verlorenheit.
Goldene Spuren, Rausch aus Gewürzen, Spuren meiner Tiere
die Ihre weichen Pfoten auf meine Füße stellen…
Leuchtturm meiner Schiffbrüche
bist immer geblieben hast mich ausgehalten
mit Deiner zärtlichen Art mit Deiner Geduld
und ohne zu Fragen …

Viele Sonnen und Monde später
wolltest Du los und kamst nicht zurück.
……….
Jahrzehnte sind vergangen
Erwachsen bin ich immer noch nicht…
Wozu auch..
der beginnende Herbst und alles was dazugehört..
lassen mich unruhig werden…
Ich beginne zu suchen
ohne zu wissen wonach…
Ich treibe mich am Hafen herum..
Schiffe ziehen am Horizont vorbei…
Als ich gerade gehen will…
ruft jemand meinen Namen..
Bin ich gemeint….?
Ja, ..“warte auf mich, geh nicht weg..“

„Ich habe gespürt, dass Du mich brauchst.“

Wo warst Du nur so lange.
24 Antworten
5
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
10
Duft
Minigolf

2200 Rezensionen
Minigolf
Minigolf
Top Rezension 16  
Der original-Vintage, oder: ein fetter Duft braucht keinen tollen Flakon...
......denn dieser spricht allein für sich.
Als ich heute Mittag über den Flohmarkt schlenderte, hatte ich noch keine Ahnung, was mich an so manchem Stand erwarten würde.
Neben dem üblichen Krimskrams, angefangen mit Romanbüchern und- Heften, über technische Einzelteile, Klamotten, Töpfe und Bratbfannen, bis hin zu gebrauchtem Nagellack, gab es auch Stände mit Kristallwaren aus Russland, Modeschmuck, und sehr schönen ungewöhnlichen Dingen.
An einem dieser Stände gab es Mini- Parfumflakons aus einer Sammlungsauflösung, von denen ich mir einige, die ich noch nicht hatte, zulegte.
An einem anderen, weiter weg von dem Mini-Büdchen, hatte eine Dame auf einem Tapeziertisch wahllos Sachen verteilt, durch die man sich erstmal durchwursteln musste.
Und welch ein Schatz kam da zum Vorschein!! Ein fast voller 30 ml- Flakon mit "Opium Eau de Toilette".
Genau der oben abgebildete, eigentlich potthässliche Einfachflakon, der eine sagenumwobene goldbraune Flüssigkeit birgt. Und für acht Euro war er mein.
Wie unterscheidet sich der Duft doch von der heutigen Variante, die viel "bereinigter" und "glatter" wirkt.
Fast so, als stünde ein gut erhaltener Oldtimerwagen neben einem total restaurierten, bei dem nur noch die Kühlerhaube "echt alt" ist. Alles andere erstrahlt in künstlichem gewienerten Chromglanz.
Und da ist mir der "alte" doch viel lieber(der "neue ist auch gut, aber...siehe oben...)
Welch ein Gemisch aus Lorbeerpfeffer, mit gewürznelkenunterlegter Pflaume, die mit patchoulisierter, durch ein Rosenbeet gezogener Iris gespickt ist.
Mit Zimt bestreutes Maiglöckchen muckt laut auf.
In der "Basis", die schon die ganze Zeit mitschwimmt, gibt sich myrrhische Zistrose die Ehre, und wohlbeleibtes Opoponax haut auf die Kesselpauke.
Ein Tumult ohnegleichen, bis Zeder und Vanille die "Meute" einigermaßen beruhigen können.
Und mit einer üppigen Beweihräucherung wird sie auch noch "heilig gesprochen.
Das ruft den Urinstinkt einer Parfumista hervor, die kräftige und sillagestarke Düfte mag.
Und dieser Urinstinkt wird durch diesen üppige Urduft eines Parfums zur Gänze befriedigt.
Diese "Droge", die so schrille Bilder hervorruft, ist legal und heisst "Opium Eau de Toilette" aus dem Jahre 1977.
(Und die ist noch vollkommen intakt....)
6 Antworten
7
Preis
8
Flakon
8
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Guerlinchen

15 Rezensionen
Guerlinchen
Guerlinchen
Top Rezension 20  
Tanz der Sinnlichkeit
Alle Zuschauer sind still nahezu sprachlos. Erwartungen liegen in der Luft und vermischen sich dort mit Spannung. Das Licht wird gedimmt, wodurch die Atmosphäre noch ein wenig mehr in ein Knistern gerät. Dann setzt die Musik ein. Ein orientalisches Vollweib betritt den Raum und verbreitet pure Magie. Ihre Aufmachung und ihre Präsenz gleichen einem Abenteuer aus Tausendundeine Nacht. Ihre Bewegungen lassen nun auch dem letzten Zuschauer den Atem stocken. Ihre Aura ist auf sinnlichster Weise umhüllt - Opium erfüllt den nun mit purer Begeisterung geschwängerten Raum.

Diese Erinnerungen kommen in mir hoch, wenn ich heute Opium rieche. Es war ein Bauchtanzauftritt, dessen ganz besondere und magische Atmosphäre sich tief in meinen Gedanken verankert hat. Dieses Zusammenspiel von Duft, Tanz und Musik hat mich tief geprägt und ist auch seit Jahren noch absolut präsent. Obwohl ich den Duft schon vorher seit vielen Jahren selber besessen habe, verbinde ich ihn immer nur zuerst mit diesem Szenarium. Es hat alle vorherigen Erinnerungen einfach überspielt. Ich bin nicht traurig darum, denn genau dieser Tanz, diese Leidenschaft und Sinnlichkeit- gepaart mit purer Weiblichkeit, findet sich in diesem Duft wieder. Mir ist es fast unmöglich und ich verbiete es mir an dieser Stelle auch selber, hier nun die Duftpyramide auseinander zu pflücken. Es ist ein Gesamtkunstwerk und es soll jeden auf seine eigene Art und Weise mit sich reißen. Diese Kreation hat Tiefe und vor allem Beständigkeit. Etwas, was ich heute an sehr vielen Punkten stark vermisse. Es hält und hält und hält...auch das, was es verspricht! Definitiv nicht´s für schwache Nerven oder gar zart besaitete Wesen. Ich würde sagen, es benötigt Charakter um sein eigenes Wesen auf der Haut voll entfalten zu können - ja seinen ganz besonderen, magischen Tanz mit allen Facetten darauf darbieten zu können. Ein Sprüher und man wird entführt - schaffst du es jetzt, ganz loszulassen, wirst du dich darin verlieren. Doch, du bist verloren und fühlst dich dabei dennoch sehr lebendig und absolut reich beschenkt...

Ganz sicher ist es ein Duft, der Geschichte und Geschichten schreibt.

Bleibt die Frage - bist DU bereit dafür?!
Duft: Orientalisch, wuchtig, einhüllend,erotisch, würzig, tief,warm, sinnlich, mitunter Verstand raubend.

Sillage: Nicht nur Tanzraum füllend...

Haltbarkeit: Bombastisch und erbarmungslos.

Flakon: Er verbirgt viel mehr, als er erahnen lässt.

Preis: War mal angemessen.

P.S. Ich hatte leider nie das Vergnügen, diesen Duft auf der passenden Männerhaut wahr zu nehmen aber ich denke, da geht einiges...
10 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

37 kurze Meinungen zum Parfum
JonasP1JonasP1 vor 1 Jahr
8
Flakon
9
Sillage
9
Haltbarkeit
9
Duft
Wenn sich der samtene Vorhang öffnet
Tanzen warme Gewürze
Bebend
Im Blüten-Takt
Schwebend
Über vanilliges Holz
Träumend
Im Balsam-Glanz...
43 Antworten
GandixGandix vor 3 Monaten
8
Flakon
10
Sillage
10
Haltbarkeit
9
Duft
Ein Brokatvorhang
Das Treiben dahinter
Animalisch
Verrucht
Eine rauchige Stimme
Singt dunklen Soul
Eine Rose im Nelkenbouquet
Würzig opulent
44 Antworten
FrauKirscheFrauKirsche vor 2 Jahren
9
Sillage
9
Haltbarkeit
8.5
Duft
Großer Auftritt
Selbstbewußter Blick
Eingehüllt in Rauchpuder
Goldbraune Balsamsterne
Orientwürzig
Sexy
Erwachsen
Du wirst zeitlos bleiben
24 Antworten
SalvaSalva vor 1 Jahr
9
Sillage
10
Haltbarkeit
10
Duft
Geniale Orientrakete
Fulminante Gewürze
Umhüllt von volumunösem Rauch
Eingebettet in Balsamholz
Absolut fantastisch
&Einmalig bezaubernd
25 Antworten
AndrulaAndrula vor 3 Jahren
8
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
10
Duft
Würzig
harzigsüß
dunkelcognacig
zähfließend
drängend
kriecht Rückschau
in jede Hirnwindung
Alles offen
alles gut
Rangehn !
18 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Bilder

22 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Yves Saint Laurent

La Nuit de L'Homme (Eau de Toilette) von Yves Saint Laurent La Nuit de L'Homme Bleu Électrique von Yves Saint Laurent Y (Eau de Parfum) von Yves Saint Laurent L'Homme (Eau de Toilette) von Yves Saint Laurent Le Vestiaire - Tuxedo von Yves Saint Laurent Libre (Eau de Parfum Intense) von Yves Saint Laurent Le Vestiaire - Babycat von Yves Saint Laurent Cinéma (Eau de Parfum) von Yves Saint Laurent M7 (2011) / M7 Oud Absolu von Yves Saint Laurent Libre (Eau de Parfum) von Yves Saint Laurent Opium pour Homme (Eau de Parfum) von Yves Saint Laurent Manifesto L'Elixir von Yves Saint Laurent Opium pour Homme (Eau de Toilette) von Yves Saint Laurent Black Opium (Eau de Parfum) von Yves Saint Laurent La Nuit de L'Homme Le Parfum von Yves Saint Laurent Libre Le Parfum von Yves Saint Laurent Kouros (Eau de Toilette) von Yves Saint Laurent Black Opium Le Parfum von Yves Saint Laurent M7 (2002) (Eau de Toilette) von Yves Saint Laurent Opium (1977) (Parfum) von Yves Saint Laurent L'Homme Ultime von Yves Saint Laurent