Essence N°6: Vetiver

(2015)
Essence N°6: Vetiver von Elie Saab
Flakondesign: Sylvie de France
Wo kaufen?
Essence N°6: Vetiver (Elie Saab)
8.2 / 10     43 BewertungenBewertungenBewertungen
Essence N°6: Vetiver ist ein beliebtes Parfum von Elie Saab für Damen und Herren und erschien im Jahr 2015. Der Duft ist grün-holzig. Es wird von Beauté Prestige International vermarktet.

Suchen bei

Parfümeur

Francis Kurkdjian

Duftnoten

Estragon, Gewürznelke, Grapefruit, haitianisches Vetiver, Java-Vetiver, kalabrische Bergamotte, Kaschmirholz, Lavendel, Papyrus, Rosengeranie, Veilchen

Bewertungen

Duft

8.2 (43 Bewertungen)

Haltbarkeit

7.5 (36 Bewertungen)

Sillage

7.1 (36 Bewertungen)

Flakon

7.7 (39 Bewertungen)
Eingetragen von Franfan20, letzte Aktualisierung am 14.02.2017
  • BewertenBewerten
  • SammlungSammlung
  • SoukSouk
  • EinordnenEinordnen
  • NotizenNotizen

Kommentare

Flakon 7.0/10
Sillage 7.0/10
Haltbarkeit 3.0/10
Duft 4.0/10
Moderne Zeiten
Neufassung wegen unmäßiger Ablehnung des kooperativen ersten Kommentars. Für mich ist dieses Parfüm wie folgt konstruiert:

Ein Fläche aus Vetiver Bourbon, das mit vermutlich Cashmeran weich und breit getrieben wurde. Darauf eine füllige Kelle Iso-E-Super, um einen guten Anschluss zum synthetischen "Grün" zu erzielen. Zur Abwechselung darüber eine unstabil kippelige Kombination rauchig, teerig, holziger Teile. Deren unklare, vieldeutige Wechselwirkung erinnert mich persönlich an das, was heute im Allgemeinen unter 'Oud' verstanden wird, nicht zuletzt wegen der nun eben holzig/öligen Anwandlungen. (Heute meint jeder 'Oud' herauszuriechen, während doch praktisch alle Parfüms, die 'Oud' heissen nur synthetische schlechte Nachbildungen einer trivialen Idee von Oud sind.)

Man könnte sagen, dass der schillernde Charakter des biologischen Vetiver-Extrakts hier nachgebildet wurde. Echtes Vetiver besteht berichtsweise aus zwei Komponenten, einer die eher frisch wirkt, und einer mit ölig dumpfen Geruchsprofil. Diese Dualität scheint mir mit 'Essence N°6' ziemlich gut getroffen. Der Effekt des Vetiver wirkt geradezu vergrößert, verdeutlicht. Wo hatte ich nur gelesen, das sei besonders schwierig?

Soweit ist das Parfüm für mich zwar "nur" ein nach-machen. Aber soweit an zu erkennen. Der beschriebene Effekt ist auf dem Papierstreifen zeitlich nicht dauerhaft präsent. Nach etwa einer Stunde sind nur noch die moschus-holzige weiche Basis und selbstverständlich das Bindemittel Iso-E-Super zu riechen. Die Basis bietet zwar immer noch Vetiver, aber doch so dünn, dass ich persönlich urteilen würde, das Parfüm besteht weiters im Wesentlichen aus Cashmeran und Iso-E-Super. (Viele Leute meinen, ihr spezielles Parfüm sei auch in der Iso-E-Phase noch 'da', während aussenstehende tatsächlich nur Chemie riechen.)

Ich halte 'Essence N°6' für ein Parfüm, das sich in seinem Minimalismus so weit lohnt wie ein Hermes aus der Hand von JC Ellena. Der anfängliche Effekt ist witzig, aber der für meine Nase arg früh einsetzende Abgang macht 90% der Zeit aus. Dessen Wert kann man ja mit sich selbst abmachen.
5 Antworten
Duft 9.5/10
Erstklassiger Kommentar   
Was treibt der alte Gärtner da mit dem jungen Jean-Paul?
vielleicht kennt ja jemand den Mythos, wie Jean-Paul Guerlain angeblich zu seinem klassischen Vetiver inspiriert wurde. Der Gärtner des Familienguts, der immer nach frischem Gras und Erde roch und ein Päckchen Tabak bei sich trug, lieferte das olfaktorische Bild dafür. Wenn ich mal weiter spinne, lief Jean-Paul frisch gebadet durch den Garten und pflückte sich eine Orange vom Baum - und irgendwie scheint der Gärtner einen Blick auf ihn geworfen zu haben. In Essence N°6: Vetiver bemerke ich eine recht seltene, straighte Vetiverumsetzung, die mich an diesen erdigen, herben Guerlain-Vetiver erinnert. Direkt hinzu kommt eine Art Parallelduft, der viel frisches, fruchtiges mit sich bringt und auch moderne, (angenehm) synthetische Anteile. Vielleicht ein wenig Iso-E-Super und so einiges mehr aus den Trickkisten der Neuzeit. Das wirkt einfach wie ein Zusammenkommen zweier Generationen, zweier unterschiedlicher Charaktere; welches erstaunlicherweise perfekt harmoniert.

Ich mag Vetiverdüfte oft nicht tragen, weil sie mir zu "unnachgiebig" oder gewollt hart riechen. Hier bekommt man zwar immer wieder diesen unverstellten, unnachgiebigen Vetiver in die Nase, doch im Gesamteindruck wirkt der Duft recht weich und modern.

Die Kurkdjian-Düfte haben für mich nicht selten sehr jugendliche und moderne Aspekte an sich. Essence N°6: Vetiver macht da keine Ausnahme und zeigt deutlich die Handschrift des Parfümeurs. Er gefällt mir und obwohl er durchaus knarzige Seiten hat, könnten ihn auch Leute mögen, die sonst eher auf die ganz weichen Süßgrasversionen wie Grey Vetiver und Co. stehen.
1 Antworten
Flakon 7.5/10
Sillage 5.0/10
Haltbarkeit 5.0/10
Duft 9.0/10
Erstklassiger Kommentar    35 Auszeichnungen
Seltenes Pflänzchen
Ein Vetiver-Duft von Herrn Kurkdjian. Das weckt gewisse Erwartungen. Und sie werden aufs Trefflichste erfüllt. Sacht prickelnde, zitrische Frische zum Auftakt. Nach wenigen Minuten leicht aufgeraut und angewärmt von…na ja, ohne Ansage wäre ich auf Estragon womöglich nicht gekommen, aber so ist es wunderbar plausibel. Ätherisches Frucht-Lavendel-Schweben und würzig-geerdetes Vetiver ergänzen sich vorzüglich. Solch nobles Zusammenspiel fein austarierter, sanfter Noten ist vielleicht genau des Meisters Ding.

Eine Stil-Ähnlichkeit zu masculin Pluriel ist unleugbar, allein schon angesichts der Zutaten naheliegend. MrWhite stellt derlei in seinem Statement zum Duft ebenfalls fest. Stil-Ähnlichkeit? Ach was: Ich hab’s ja im Kommi zu masculin Pluriel gesagt, wollte bloß niemand hören: masculin Pluriel ist im Herzen, im tiefsten Inneren seinerseits ein Vetiver-Duft. Das Lavendel-und-Frucht-Geschehen rankt sich dort um ein Vetiver-Rückgrat, welches ungeachtet seiner Stille prägend und haltend und im Kern identitätsstiftend ist.

Beim Saab-Vetiver sind die Gewichte – auch abgesehen vom Namen – nun ganz eindeutig verschoben und es bedarf keiner einsam-(schrägen?) Behauptungen meinerseits mehr. Die Grapefruit ist nicht annähernd so stark wie im Pluriel, doch über Stunden hinweg, bis zum späten Nachmittag, deutlich zu vernehmen, indes nie aufdringlich. Zudem ist der Lavendel wesentlich zurückhaltender eingesetzt – mir kommt das entgegen.

Noch innerhalb der ersten Stunde erscheint eine gewürzige Bitterkeit (wenngleich zunächst nur von Ferne) und unterstreicht, dass dies kein simpler Gefaller-Duft ist. Dennoch wird die Nelke niemals – wie sonst leider oft – eugenol-penetrant. Sie beschränkt sich darauf, ein weiteres Quentchen Besonderheit einzustreuen und trägt damit dazu bei, den Duft trotz seiner universellen Tragbarkeit jedweder Banalität zu entheben.

Laut Web-Seite sind explizit zwei Vetiver-Linien kombiniert: Vetiver aus Haiti, rund und weich, sowie Vetiver aus Java, trocken und rauchig, heißt es. Aha. Das kann aber tatsächlich gut sein, die Vetiver-Note wirkt reichhaltig und abwechslungsreich. Direkt auf der Haut erdig, mit etwas Abstand wolkiger und milder. Nach ungefähr zwei, drei Stunden macht sich das Kaschmirholz bemerkbar, allerdings bloß dicht auf der Haut, es bleibt lediglich als Abrundung erahnbar. Brav.

Ab der fünften Stunde legt sich das aparte Gegenüber, die Komponenten rücken näher aneinander, es wird süßlicher. Lavendel-Süße, gleichwohl mit nur sehr dezentem Lavendel-Aroma. Doch immer noch sind ein überraschend präsenter Rest der Grapefruit sowie eine würzige Unterlage vorhanden. Dazu eine Idee von Rauch. Ganz winzig. Trotzdem scheint es mehr, als Vetiver allein leisten könnte. Großartig!

Einen Büro-Tag hält der Duft mit Mühe durch, bevor er sehr hautnah wird. Das hätte ein Zacken mehr sein dürfen, soll freilich den Gesamt-Eindruck nicht schmälern, zumal Essence Nr. 6 eben nicht einfach schwächer wird, sondern die bereits erwähnte Rauchigkeit bietet.

Essence N°6: Vetiver ist ein erstklassiger Duft. Wäre ich auf der Suche nach DEM EINEN frisch-gediegenen Anzug-Duft, wäre er mindestens in den Top 10. Für Kurkdjian- und Vetiver-Fans ohnehin ein Test-Muss, zu empfehlen außerdem für jene, die sich mit Vetiver gemeinhin schwer tun. Eleganter und feiner, meinetwegen auch (er)-tragbarer lässt es sich kaum vorstellen. Einziger Vetiwermutstropfen: Leider in Deutschland offenbar ausschließlich bei Douglas auf der „Kö“ zu bekommen, für stolze 190 Euronen pro 100 ml (Nachtrag: Er wurde zudem im KaDeWe gesichtet!). Vielleicht riechen unsere Düsseldorfer Parfumas und -os mal für eine Zweit-, Dritt-, Xt-Meinung dort vorbei. Es lohnt sich!

Gerdi, Spenderin des Pröbchens (vielen Dank!), regte einen Vergleich mit Guerlains eingestellter Damen-Variante an und schickte davon gleich ein Schlückchen mit. Dieser Wunsch sei mir Befehl - demnächst in diesem Theater.
24 Antworten

Statements

Terra vor 156 Tagen
Wenn Vetiver, dann so! Modern, transparent, sexy. Süße Grapefruit erfrischt, Vetiver erdet.+9
Duft 9.5
1 Antwort
Yatagan vor 12 Monaten
Unsüßer, grasig-holziger Vetiver mit minimalen floralen Noten. Recht straight, aber dennoch komplex im Aufbau. Bitter, hart und klar.+9
Flakon 7.0
Sillage 7.0
Haltbarkeit 8.0
Duft 8.0
2 Antworten
Rosenrot vor 15 Monaten
Wenn ich distanzierte Eleganz ausstrahlen will, dann mit dem grünen, unsüßen, holzig würzigen Vetiver. Unglaublich edel, der ist unisex!+9
Flakon 5.0
Sillage 5.0
Haltbarkeit 5.0
Duft 10.0
Flanker vor 7 Monaten
Frischer, eleganter, etwas distanzierter Vetiverduft mit super Sprüheinheit!! Wenn Beschaffungshürden genommen wurden => sprühen; freuen ;)+7
Flakon 8.0
Sillage 7.0
Haltbarkeit 8.0
Duft 8.5
2 Antworten
Ichbins vor 19 Monaten
Ich bin normalerweise kein Vetiver-Fan, aber diesen hier finde ich unheimlich gut verwoben.Kein lauter Brecher, sondern würzig-grün elegant.+7
Flakon 7.5
Sillage 7.5
Haltbarkeit 7.5
Duft 8.0
MrWhite vor 19 Monaten
Würzig-frisch-grün-cremig mit deutlichem Barbershopfeeling durch den Lavendel - ich sehe eine ganz hohe Ähnlichkeit zu masculin pluriel...+6
Duft 8.0
2 Antworten
Achilles vor 12 Monaten
Trocken silbriger Vetiver,masculin pluriel ohne den süß-schwülstigen Part.
Bitterfrische Grapefruit und Wohlfühlgräser,riecht "seriös"+5
3 Antworten
Hermesh vor 17 Monaten
Grasige, frische, holzige und leicht erdige Noten perfekt miteinander verwoben. Elegant und selbstbewusst, ohne aufdringlich zu sein.+5
Flakon 7.5
Sillage 7.5
Haltbarkeit 7.5
Duft 8.0
Seymour vor 18 Monaten
Transparent-frischer, eleganter Vetiver-Fougère.+5
Duft 9.0
BonnieClyde1 vor 17 Tagen
Unheimlich sanfter, weicher Vetiver edel in Veilchen gewiegt, mit einem Tröpfchen frischer Grapefruit elegantiert - den Lavendel touchiert+3
Duft 9.5
1 Antwort
Pepper81 vor 18 Monaten
Schön Grün, bisschen Old School aber positiv, relativ Masculin aber werde es mich trauen auch mal zu tragen außerhalb der vier Wände ;)+3
Flakon 8.0
Sillage 8.0
Haltbarkeit 8.0
Duft 8.0
Ergoproxy vor 15 Monaten
Solider Vetiverduft mit klassischer Ausrichtung. Nicht mein Fall.+2
Sillage 5.0
Haltbarkeit 7.5
Duft 7.0
1 Antwort
Gerdi vor 17 Monaten
Unsüße, spritzige Erfrischung! Luftig, wie ein Cologne, haltbar, wie ein Extrait!+2
Flakon 5.0
Sillage 7.5
Haltbarkeit 10.0
Duft 10.0
2 Antworten
DaveGahan101 vor 14 Monaten
Sehr schöner weicher und würziger Vetiverduft, der seine hohe Bewerung durchaus verdient hat. 1) Dior Vetiver 2) Vetiver Babylon 3) Saab Vet+1
Flakon 8.0
Sillage 7.0
Haltbarkeit 8.0
Duft 8.0

Einordnung der Community


Bilder der Community

Beliebt Elie Saab

Le Parfum (Eau de Parfum) von Elie Saab Le Parfum L'Eau Couture von Elie Saab Le Parfum (Eau de Parfum Intense) von Elie Saab Le Parfum (Eau de Toilette) von Elie Saab Essence N°3: Ambre von Elie Saab Le Parfum Resort Collection (2015) von Elie Saab Essence N°1: Rose von Elie Saab Le Parfum Rose Couture von Elie Saab Essence N°4: Oud von Elie Saab Essence N°6: Vetiver von Elie Saab Essence N°2: Gardenia von Elie Saab Cuir Bourbon von Elie Saab Essence N°8: Santal von Elie Saab Essence N°7: Neroli von Elie Saab Cuir Patchouli von Elie Saab Le Parfum Éclat d'Or von Elie Saab Essence N°9: Tubéreuse von Elie Saab Cuir Ylang von Elie Saab Cuir Absolu - Sublimateur de Parfum von Elie Saab Le Parfum Resort Collection (2017) von Elie Saab