L'Homme Idéal Cool 2019

L'Homme Idéal Cool von Guerlain
Flakondesign Thierry de Baschmakoff
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.
8.0 / 10 293 Bewertungen
Ein beliebtes Parfum von Guerlain für Herren, erschienen im Jahr 2019. Der Duft ist frisch-grün. Es wurde zuletzt von LVMH vermarktet.
Aussprache
Käufe über Links auf unserer Website, etwa dem eBay Partner Network, können uns Provision einbringen.

Duftrichtung

Frisch
Grün
Aquatisch
Zitrus
Süß

Duftpyramide

Kopfnote Kopfnote
MinzeMinze AnisAnis BergamotteBergamotte OrangeOrange
Herznote Herznote
aquatische Notenaquatische Noten MandelMandel NeroliNeroli
Basisnote Basisnote
AmbroxanAmbroxan VetiverVetiver PatchouliPatchouli

Parfümeur

Bewertungen
Duft
8.0293 Bewertungen
Haltbarkeit
7.2264 Bewertungen
Sillage
6.8265 Bewertungen
Flakon
8.1277 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
7.5163 Bewertungen
Eingetragen von Sunnyiland, letzte Aktualisierung am 13.06.2024.

Duftet ähnlich

Womit der Duft vergleichbar ist
Guerlain Homme (Eau de Parfum) von Guerlain
Guerlain Homme Eau de Parfum
Mint & Tonic von Atkinsons
Mint & Tonic
L'Homme Idéal Cologne von Guerlain
L'Homme Idéal Cologne
Orage von Louis Vuitton
Orage
Booster (Eau de Toilette) von Lacoste
Booster Eau de Toilette
L'Homme Idéal (Eau de Toilette) von Guerlain
L'Homme Idéal Eau de Toilette

Rezensionen

10 ausführliche Duftbeschreibungen
9
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
Yatagan

399 Rezensionen
Yatagan
Yatagan
Top Rezension 54  
Grün ist die Hoffnung
Grün ist die Hoffnung: als Farbe des Frühlings, als Farbe der Erneuerung im Christentum, als Farbe des Propheten im Islam, als Signalfarbe auf Ampeln, als Farbe einer aufstrebenden Partei, bei Bio-Lebensmitteln. Noch mehr denke ich dabei allerdings an einen Roman von TC Boyle, der das Grün keimender und anschließend wieder verwelkender Marihuana-Pflanzlinge zum satirischen, ironisch überzeichneten Abstieg einer Hippie-Kommune wendet. Wie auch immer: Grün wirkt auch in der Werbung gut und so scheint es beinahe ein Zeichen der Zeit zu sein, dass zwei besonders umsatzstarke Marken (Davidoff und Guerlain) fast zeitgleich einen grünen Herrenduft auf den Markt bringen.

Grundsätzlich bin ich bei allen Düften der L'Homme Ideal-Reihe zunächst skeptisch. Sowohl EdT als auch EdP und Intense waren mir viel zu mandelsüß. Herren-Gourmands sind mir eigentlich ein Graus, auch wenn ich zugeben muss, dass sie Guerlain in diesem Falle nicht schlecht gelungen sind. Die Sport-Variante dagegen finde ich völlig verunglückt und lasse sie bei weiteren Betrachtungen außen vor.

Wo steht nun L'Homme Ideal Cool (was für ein schrecklicher Name...) im Vergleich zu den anderen Versionen dieser inzwischen umfangreichen Serie (von Flankern würde ich angesichts der unterschiedlichen Ausrichtung gar nicht sprechen wollen)?

Die hier mehrfach erwähnte Ähnlichkeit zu dem aus meiner Sicht ausgesprochen gut gelungenen Cologne führt ein wenig in die Irre, wie ich finde. Die Familienähnlichkeit zeigt sich vielmehr über die Mandelnote, die, zieht man die neueren Damendüfte von Guerlain als Referenz heran, so etwas zu sein scheint wie die neue Guerlinade. Bei der L'Homme-Ideal-Reihe wurde sie konsequent auf die Herrenlinie übertragen. Das hat eine gewisse firmeninterne Logik und ist mir darum nicht einmal unsympathisch. Sowohl im Cologne als auch im neuen Cool wurde diese Mandelnote deutlich zurück genommen, ist nicht mehr so präsent wie im EdT, EdP oder im Intense, hat somit auch keinen wirklichen Gourmandcharakter mehr. Parallelen gibt es auch bei dezent erkennbaren Kölnisch-Wasser-Bestandteilen in beiden Düften (Neroli, Orange, Bergamotte), die für eine unterschwellige Frische sorgen, die man beim EdT, EdP und Intense vergebens sucht. Den deutlichen Unterscheid bei den beiden helleren Düften der Reihe (Cologne und Cool) macht jedoch die jeweilige Kopfnote aus, die sich bis weit in die Herznote des Duftes hineinzieht und dort mit der hier jeweils dezenten Mandelnote mischt: Minze und eine (glücklicherweise) ausgesprochen zurückgenommene Aquatik beim Cool, Grapefruit beim Cologne.

Man könnte sagen, dass nun für fast jeden Geschmack ein L'Homme Ideal vorliegt. Für die Liebhaber*innen von Essensresten in Düften das EdT, EdP und Intense (in unterschiedlicher Intensität), für die Liebhaber*innen heller, cologneartiger Varianten Cologne und Cool. Schade wäre es allerdings, wenn das Cologne zu Gunsten des Cool dauerhaft aus dem Programm gestrichen würde. Für mich ist das Cologne nach wie vor die eindeutig beste und vielleicht einzig herausragende Variante.

Wo steht nun das Cool im Kontext des Guerlain-Portofolios? Ich sehe seine Berechtigung als Brückenglied zwischen EdT und Cologne und könnte mir zudem vorstellen, dass es eine echte Alternative für diejenigen ist, die einen Sommerduft ohne Hesperidien-Dominanz suchen. Da ist ja Minze oftmals die einzig wirklich frische Alternative - und hier besser umgesetzt als in nahezu allen anderen Düften, die ich in diesem Stil kenne. Für mich ist Cool ein wirklich gelungener Duft, den ich mir gut in meiner Sammlung vorstellen könnte, niemals aber dem Cologne dauerhaft vorziehen würde.

38 Antworten
7
Preis
7
Flakon
6
Sillage
6
Haltbarkeit
8
Duft
Warilol

17 Rezensionen
Warilol
Warilol
Top Rezension 45  
Die ideale Minze?
Auf der Suche nach meinem perfekten Minze-Duft bin ich auch auf diesen "coolen" hier gestoßen, der das allseits beliebte L'Homme Idéal Cologne aus der L'Homme Ideal Reihe ablösen sollte. Warum Guerlain diesen Schritt vollzogen hat, kann ich nicht wirklich nachvollziehen, da ich das Cologne sehr mag, aber offensichtlich lag es wohl an den schlechten Verkaufszahlen.

Ich habe mich durch viele Kollegen getestet, Aqua Allegoria Herba Fresca oder beispielsweise den Love the way you Taste, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Beides ebenfalls tolle Düfte, die Minze war sehr authentisch dargestellt, aber am Ende stand ich immer vor dem gleichen Problem: je realistischer und schnörkelloser die Minze konzipiert war, desto langweiliger empfand ich am Ende das Trageerlebnis des Duftes. Ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass es zwar spannend und wohltuend ist, jene Duftnote derart in einem Parfüm zu haben, aber ich will es einfach nicht tragen. Kennt ihr dieses Gefühl? Ihr findet einen Duft super spannend, aber letzten Endes ist es einfach als Parfüm an sich nicht wirklich praktikabel.

Genau da kommt L'Homme Idéal Cool ins Spiel, denn hier ist die Minze im Konglomerat so verpackt, dass sie zwar eine belebende Frische verleiht, jedoch nicht so authentisch inszeniert ist, wie in den anderen von mir getesteten Düften. Das mag für den ein oder anderen ein negatives Argument sein, Stichwort Synthetik, für mich funktioniert es hier aber sehr gut!

Zu dieser allseits bekannten Neroli-Mandel, welche wir schon im L'Homme Idéal Cologne vorfanden, gesellt sich hier nämlich eine zitrische Minze, welche dem Gesamtbild einen spritzigen, fast schon limonadenartigen, leicht süßlichen Touch verleiht, ohne dabei kitschig und all zu synthetisch zu wirken. Die DNA der Ideal-Reihe, insbesondere des Colognes, lebt hier also merklich weiter.

Abgerundet wird diese grüne Frische von einem aus der weiten Ferne winkenden Vetiver, Ambroxan will ich hier explizit nicht wahrnehmen. H/S sind nicht sonderlich stark, 5-6h auf der Haut, auf Textilien entsprechend länger, für mich aber vollkommen okay.

Ich lege mich an dieser Stelle etwas aus dem Fenster und behaupte, dass dieser Duft ein Hybrid aus L'Homme Idéal Cologne und Guerlain Homme Eau de Parfum ist, wobei der Einfluss von Letzterem deutlich geringer, meines Erachtens aber durchaus vorhanden erscheint.

Wer also einen grünen und modern-tragbaren Minze-Duft sucht und nicht gleich eine realistische Abbildung jener Komponente erwartet, kann diesen hier durchaus mal testen. Für mich ist "Cool" ein echter Geheimtipp, der in der L'Homme Ideal Reihe absolut untergeht.
19 Antworten
9
Flakon
9
Sillage
7
Haltbarkeit
8.5
Duft
Chanelle

747 Rezensionen
Chanelle
Chanelle
Top Rezension 17  
Grüner wird's nicht
..jedenfalls glaube ich nicht, daß nach diesem LHI "Cool" es noch einen "grüneren" LHI geben wird. Die von mir halb gewünscht-/halb befürchtete Wrigley-Spearmint-Ahnung jedenfalls ist nicht eingetroffen. Minze ist drin, vor allem in der Kopfnote und auch über eine längere Zeit der Entwicklung, es fehlt jedoch die LHI-typische Tonkamandelsüß-Basis, bzw. sie ist nur sehr vage zu riechen. Ich scheue mich sogar, Cool einen Gourmand zu nennen.
Nach der frischminzigen Eröffnung mit leichter DiorHomme-Pudrigkeit (schööön!) fällt das Puder seitwärts runter und die Minze geht nach und nach baden. Es tritt eine aquatische, leicht herbe Note hinzu, die immer mehr an Bedeutung gewinnt. Je länger, je grüner. (Hasch mich, ich bin der Frühling!!!) Nach einigen (ca. 6) Stunden nehme ich nur noch zitrische Frische wahr, was für LHI ungewöhnlich erscheint, aber für den kommenden Sommer genau richtig sein könnte. Interessant und anders!
7 Antworten
8
Preis
9
Flakon
8
Sillage
8
Haltbarkeit
9.5
Duft
Philipp91

219 Rezensionen
Philipp91
Philipp91
Sehr hilfreiche Rezension 12  
Coole Mandel
Die Guerlain L'homme-Reihe ist bekannt für Mandel-Kirsch-Vibes. Eher schwer, eher süßlich, schöne Düfte aber nicht so meins, da ich eher ein Verfechter von frischen Düften bin. Der Cool Flanker ist ganz anders. Man riecht die Mandel, ja. Eine leichte Süße ist auch da vorhanden, jedoch vermischt mit einer frischen und kühlenden Minze. Auch Zitrik ist vorhanden, Neroli , Bergamotte, Orange. Sehr fein sind auch die Anis und Aquatik Nuancen. Ambroxan sorgt für eine gute Haltbarkeit und man wird definitiv auch wahrgenommen. Ich hätte niemals für möglich gehalten, dass diese ganzen Noten ein so tolles Zusammenspiel ergeben. Der Duft hat mich überrascht.

Haltbarkeit und Sillage sind wirklich gut, 6, 7h und man wird definitiv wahrgenommen. Ich habe sogar Komplimente für den Cool bekommen. Ungewöhnlich und unerwartet. Ich nutze den Duft sowohl im beruflichen Alltag als auch zum Ausgehen. Ich nutze ihn zwar auch beim Sport, jedoch nur wenn ich ihn schon vorher ein paar Stunden drauf hatte. Man sollte ihn nicht direkt vor dem Sport auflegen, das wäre too much. Auch im Hochsommer würde ich ihn nur dezent einsetzen, warme Temperaturen sind aber aufgrund der Minze und leichten Aquatik kein Problem. Für um die 50€ bekommt man hier einen Top Duft. Unbedingt testen!
1 Antwort
7
Flakon
6
Sillage
7
Haltbarkeit
6.5
Duft
ErhanSaceros

34 Rezensionen
ErhanSaceros
ErhanSaceros
11  
Eine Alternative, aber kein Ersatz
Es sollte kein Kommentar werden, aber ich muss wieder ein bisschen Frust rauslassen.
Die, leider eingestellte, Cologne-Variante hatte mich damals mit der Zeit immer mehr überzeugt. Nicht weil es dufttechnisch ein komplexes Meisterwerk oder einer der kreativsten Düften war. Sondern eher wegen seiner aufmunternden, frohen, lebendigen und sommerlichen Art und Weise. Das hatte man der Grapefruit- und der Mandel-Note zu verdanken. Während diese Noten sich gegenseitig ergänzt und mehr Gewicht verleiht haben, kam auch noch die helle Moschus-Note dazu (wohl hauptsächlich als Fixativ), um insgesamt nochmal mehr Gewicht, Inklusion und Langlebigkeit hinzuzufügen. Dadurch haben sich auch bis zum Schluss die Grapefruitaromen wahrnehmen lassen.

Ich liebe meistens Düfte die eine stabile, gehaltvolle, hochdosierte Basis haben. Doch es ist nicht immer einfach als Parfümeur dafür zu sorgen, eine intensive Basis zu kreieren, ohne dass die Kopf- und Herznoten untergehen oder dass man den gewünschten Effekt dank einer präsenten Basis vernachlässigt. Natürlich kommt es ja immer darauf an, ob und welchen Teil der Duftpyramide die Parfümeure als Schwerpunkt festlegen (müssen).

Nun ist Cologne weg und Cool ist da. Ich weiß nicht wer bei dem Duft die zitrischen Noten wahrnehmen kann. Aber mal Respekt dafür. Ich rieche nur die Minze, die für mich teilweise authentisch und grün wirkt und zum Glück nicht an Zahnpasta erinnert. Gleichzeitig lässt sich schon Ambroxan im Hintergrund erahnen, bis die Mandel-Note nach ca. 15 Minuten zum Vorschein kommt und schön mit der Minze harmoniert. Bin mir nicht so sicher, aber ich glaube beim Cologne ist mehr Mandel drin. Aber egal. :)
Die Mandel kommt nicht alleine, sondern in Begleitung mit den "aquatischen Noten". Kein Sorge, denn diese Noten sind dezent und wecken bei mir zumindest kein Duschgelfeeling auf.
Leider nimmt nach einer Stunde schon die Minze schrittweise, aber stark ab, während die Mandel in der Sillage intensiver wird. Auf der Haut jedoch, kommen nach drei Stunden die in der Basis aufgeführten Noten zum Vorschein: rau, säuerlich, teilweise holzig-würzig wirkend, grün und eine erträgliche Synthetik. Ambroxan ist hier zum Glück gering dosiert, aber dafür scheint eben dieser säuerlicher Geruch von Vetiver zu dominieren. Nach fast fünf Stunden, ist die Mandel dann auch in der Sillage nicht mehr wahrnehmbar. Und mit der Basis allein endet der Duft auch. Herrlich oder? Alle drei Phasen sind wahrnehmbar. Passiert ja nicht immer. :)

Das Problem ist, dass beim Cool die Basis eher schwach und transparent ist. Kein Teil der Basisnote verleiht der Minze/Mandel Gewicht. Ich frage mich, warum man auch hier nicht Moschus eingesetzt hat, um die Mandel und die Minze zu betonen und länger am Leben halten zu können. Das ist schon fast wie wenn ein Autor kein gutes/logisches Ende sich ausgedacht hat.

Schade, denn ich hätte mir gewünscht, dass der Cool ein guter Ersatz für das Cologne wird. Ich habe ihn quasi Blind bestellt und davor nur auf einem Teststreifen getestet, da ich wirklich nicht erwartet habe, dass die Hauptkomponenten "schnell" verfliegen. Mit dieser Basis kann ich mir das aber abschminken. So wurde ich selbst wieder einmal Zeuge, wie wichtig die Basisnote ist, auch wenn der Fokus auf Kopf oder Herz liegt. Das Finale kann nun mal eine komplettes Stück versauen.

Übrigens habe ich den Verdacht, dass der Duft eingestellt wurde. Den gibt es auf immer weniger Seiten zu kaufen und Flaconi bietet zum Beispiel seit Monaten den Flakon in nur 50ml Größe an. Das würde mich nicht wundern. So akzeptabel, benutzbar, erfrischend und teilweise "handwerklich" gut gemacht der Duft ist, umso mehr ist er dann doch austausch- und vermeidbar.
0 Antworten
Weitere Rezensionen

Statements

97 kurze Meinungen zum Parfum
BastianBastian vor 2 Jahren
7
Sillage
7
Haltbarkeit
8
Duft
Die Idee ist cool
Die Umsetzung ist cool
Minzige Frische trifft auf Mandeln mit Anis
Als ganzes ein toller Duft
Interessante Kombi
Testwert
20 Antworten
GoldGold vor 3 Jahren
8
Flakon
9
Sillage
10
Haltbarkeit
5.5
Duft
Die Idee: Minze frisch-keck trifft Mandeldessert lieb. Leider so viel Ambroxan, dass mein idealer Mann eine Allergie bekommt. Ciao Duft!
8 Antworten
YataganYatagan vor 5 Jahren
9
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
Ein grünlich süßer Ideal (Minze, Aquatik, Mandel), der aber trotz Nähe nicht an das große Cologne mit der Grapefruit-Kopfnote heran reicht.
7 Antworten
Zauber600Zauber600 vor 5 Jahren
10
Flakon
7
Sillage
7
Haltbarkeit
7.5
Duft
Knackig-minzig-frisch mit nahezu unsüßer L'HI-Mandel-DNA + Orage/LV-artiger Basis
Alternative zu L'Homme Idéal Sport mit besserer H/S
Gut!
7 Antworten
StulleStulle vor 5 Jahren
7
Sillage
8
Haltbarkeit
8.5
Duft
Ich so: „Boah, Mandel im Kümmelsud" - und alle anderen: “Wow, riecht das toll!"
Food for thought.
6 Antworten
Weitere Statements

Diagramm

So ordnet die Community den Duft ein.
Torten Radar

Diskussionen

Themen zum Parfum im Forum
ErhanSacerosErhanSaceros vor 4 Jahren
Herren-Parfum
L'Homme Ideal Cool Flakon
Vielen Dank! Hatte im Internet keine Bilder davon finden können. Ich bin mir noch nicht sicher, ob der Flakon so schöner ist. 🤔

Bilder

9 Parfumfotos der Community
Weitere Bilder

Beliebt von Guerlain

L'Homme Idéal (Eau de Parfum) von Guerlain Angélique Noire von Guerlain Cuir Béluga von Guerlain L'Instant de Guerlain pour Homme (Eau de Parfum) von Guerlain Tonka Impériale von Guerlain Mon Guerlain (Eau de Parfum) von Guerlain Spiritueuse Double Vanille von Guerlain Shalimar (Eau de Parfum) von Guerlain L'Instant Magic (Eau de Parfum) von Guerlain L'Instant de Guerlain pour Homme (Eau de Toilette) von Guerlain Habit Rouge (Eau de Toilette) von Guerlain L'Heure Bleue (Eau de Parfum) von Guerlain Bois d'Arménie von Guerlain Vetiver (Eau de Toilette) von Guerlain Santal Royal (Eau de Parfum) von Guerlain L'Homme Idéal Extrême von Guerlain Mon Guerlain (Eau de Parfum Intense) von Guerlain Aqua Allegoria Mandarine Basilic von Guerlain Héritage (Eau de Toilette) von Guerlain Mitsouko (Eau de Parfum) von Guerlain L'Homme Idéal Cologne von Guerlain