Parfumo
Parfumos Blog
vor 6 Monaten - 11.12.2023
275 79
Aus der Flasche gesprochen: Ein exklusives Interview mit TestoX + Gewinnspiel

Aus der Flasche gesprochen: Ein exklusives Interview mit TestoX + Gewinnspiel

Ein eher ungewöhnliches Interview: Wir sprechen heute mit TestoX von Aura Perfume, einem Parfum, das nicht nur mit seinen Duft, sondern auch durch seine einzigartige Entstehungsgeschichte fasziniert.

Hallo TestoX, dies ist unsere erste Gelegenheit, einen Duft selbst zu interviewen. Danke für diese Gelegenheit! Als erstes wollten wir ein wenig über dich recherchieren, doch unsere Suchanfrage zu deinem Namen brachte nur fragwürdige Ergebnisse, die man eher dem Themenbereich „Männergesundheit“ zuschreiben würde…

TestoX - Aura Perfume
TestoX - Aura Perfume

Ja, die Geschichte meines Namens ist eine Geschichte voller Missverständnisse… Nein, ernsthaft – der Name ist ein augenzwinkernder Verweis auf meinen Ursprung. Vor meiner Wiedergeburt erblickte ich 2012 das Licht der Welt. Damals war mein Name Testostérone und mein Haus Sentifique. Die Beschreibung, die man mir zuwies, würde man heute wohl zurecht mit dem Hashtag „toxische Männlichkeit“ kennzeichnen. Die Macher von Aura Perfume sind jedoch große Fans meiner kristallinen, einzigartigen Patchoulinote und so sprachen sie mit meinem Schöpfer, Andreas Wilhelm, um mir eine zweite Chance zu geben. Als Aura Perfume nach einem Namen suchte, der noch an den alten erinnerte, aber gleichzeitig deutlich machen wollte, dass die Werte sich verändert hatten, kam man auf TestoX (warum, erkläre ich gerne noch). Als eine Suchanfrage zu dem Namen dann testosteronsteigernde Potenzmittel ausgab, war es klar: Das ist genau der feine, augenzwinkernde Humor, mit dem wir dieses Thema angehen wollen.

Du duftest doch sehr männlich, wieso bezeichnest du dich selbst als Unisex-Duft?

Weil diese klassischen Sparten in der Parfümerie keine Rolle mehr spielen sollten. Wie Serge Lutens einst anmerkte, gibt es ja auch keine Musik, die explizit für Frauen oder für Männer ist. Wenn wir Duft wirklich als Kunst betrachten, können wir hier keine Unterschiede zwischen den Geschlechtern machen. Ja, ich bin ein extrem maskuliner Duft und manche Frauen tragen mich unfassbar gerne. Ihnen verleihe ich eine Aura von Sicherheit und Kraft. Encre Noir von Lalique wurde übrigens auch als Herrenduft lanciert – wird aber meistens von den Damen genommen, weil sie von der herben Würzigkeit des Vetivers angezogen werden. Wenn eine Frau mich aufträgt, schaffen wir gemeinsam ein Spannungsfeld, das Aufmerksamkeit erregt. Außerdem funktioniere ich wirklich gut als Crossing-Duft. Wer mich beispielsweise einmal mit Vanille West Indies von Ligne St. Barth ausprobiert hat, puh… der wird schnell wissen, was ich meine.

Hier kommen wir auch wieder zu meinem Namen: das X steht für das Crossing, das Überschreiten von Grenzen. Crossing, um unterfordernden oder „zu braven“ Düften zu einem „würzigen Wumms“ zu verhelfen, oder auch Crossing als Überschreiten von Geschlechtergrenzen und dem, was wir traditionell so an Duftnoten dem Männlichen oder Weiblichen zuordnen.

Apropos Duftnoten, da sind bei dir ja nicht allzu viele zu finden. Bist du ein sehr linearer Duft?

Ich bin ein Universum an Duft. Mein Schöpfer Andreas hat mit mir ein kleines Wunder vollbracht, denn die Kombination aus Gewürzen, Birkenteer, Oud und meinem speziell designten Patchoulimolekül ist eine kleine Revolution im Duftbereich. Köpfe drehen sich um und schnuppern, Menschen, die mich tragen, werden ständig auf mich angesprochen. Der Trick mit meinem Wesen ist der Überraschungseffekt. Viele mögen den eigentlichen Duft von Patchouli und gleichzeitig vermaledeit ihnen der „muffige“ Charakter, manche würden sagen „Hippie-Vibe“, die Freude an dieser klassischen Note. Was Andreas hier geschafft hat, sucht seinesgleichen: Er hat dem Patchoulimolekül diesen unliebsamen Effekt entzogen und zurück bleibt ein strahlendes, kristallines Patchouli in Ultra-HD. Die Gesamtheit meines Duftwesens passt eher zu einer modernen Sakko/Sneaker-Kombi oder auch einem Strellson-Anzug als zu Dreadlocks. Als linear würde ich mich ganz und gar nicht bezeichnen - meine Moleküle rasen in Interaktion über deine Haut und offenbaren stetig neue Facetten.

Aura Perfume hat ja aber an deinem Wesen auch etwas Grundsätzliches verändert, im Gegensatz zur ursprünglichen Testostérone-Formulierung wurde deine Konzentration erhöht. Inwieweit bist du da noch „der Alte“ geblieben?

Nun, wie alle markanten Persönlichkeiten habe ich mich weiterentwickelt. Mein mystisches und verführerisches Wesen ist gleich geblieben, aber ich bin etwas ruhiger und sanfter geworden, denn mein Lebenssaft wurde von 12% auf 20%  erhöht. Wie bei vielen Düften wird ein Duft mit gesteigerter Konzentration runder und weicher, weniger scharf. Das kann man auch bei mir sagen. Menschen, die mich aufsprühen, haben nun auch länger Freude an mir. Durchschnittlich 6 bis 8 Stunden bin ich sehr gut wahrzunehmen, auf einem schönen Wollschal hingegen hat man wochenlang Freude an meiner Magie.

Wo wir bei deinem Wesen sind, was bedeutet denn das Symbol auf deinem Flakon?

Das Symbol zeigt eine Mondsichel auf einer Sonne liegend. Es ist das Zeichen von Cernunnos, dem Hirschgott oder Geweihgott und findet sich bei den Kelten, den Galliern und auch beim Wicca-Kult wieder. Er ist der männliche Gegenpart zur Muttergöttin und ist ein Gott der Natur und Fruchtbarkeit.

Mir hat es gefallen, dass dieser Gott auf positive Weise Teil einer Dualität ist und Erd- und Naturverbundenheit innewohnt.  Auch musste ich an den Hirsch als Schutzpatron denken, denn meine Duftaura hat einen sehr selbstbewussten und schützenden Charakter.

Vielen Dank TestoX, das war ein spannendes Interview!

Sehr gerne! Ich freue mich auch sehr, wenn eure Community sich die Zeit nimmt, über Erfahrungen mit mir zu berichten! Da ich ja noch ganz neu bin, möchte ich der Community gerne ermöglichen, mich zu testen!

Verwendet bei euren Essenza Nobile Bestellungen einfach den Gutscheincode TESTOTESTEN (25x gültig) und ihr erhaltet unabhängig vom Bestellwert eine Probe von mir kostenlos dazu.

Auch könnt ihr mich gewinnen, denn ich schicke mich selbst als Originalflasche an fünf Kommentierende (innerhalb Deutschlands) dieses Beitrages. Teilnehmen könnt ihr bis zum 14.12.2023 um 23.59 Uhr - viel Glück! 🍀
275 Antworten

Weitere Artikel von Parfumo